LibreOffice 5.1.5 „Still“ für den Unternehmenseinsatz veröffentlicht

Berlin, 03.08.2016 – The Document Foundation kündigt die Verfügbarkeit von LibreOffice 5.2 an, einer neuen Version der besten freien Office-Suite, die sich primär an Technikinteressierte, „Early Adopter“ und erfahrene Anwender richtet. LibreOffice 5.2 bringt zahlreiche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie neue Funktionen für den Unternehmenseinsatz.

Gleichzeitig wurde LibreOffice 5.1.5 veröffentlicht, speziell für konservative Anwender sowie den Einsatz im Unternehmen.

In LibreOffice 5.2 können Dokumente gemäß des TSCP-Standards klassifiziert werden. Calc bekommt neue Prognosefunktionen und zudem werden jetzt sowohl mehrere Signaturbeschreibungen unterstützt als auch der Im- und Export von Signaturen aus OOXML-Dateien.

Auch die Interoperabilitätsfunktionen wurden erweitert, mit besseren Importfiltern für DOCX- und RTF-Dateien sowie Unterstützung für alte Word for DOS-Dokumente. In Calc wurden Funktionen verbessert und Wildcards können zur besseren Kompatibilität mit XLS/XLSX-Dateien und dem ODF 1.2-Format nun auch in Formelausdrücken verwendet werden.

Zur Verbesserung der Bedienung wurde in Writer und Calc eine neue Symbolleiste namens Standard (einfacher Modus) hinzugefügt, welche die wichtigsten Funktionen der beiden Symbolleisten Standard und Formatierungen vereint. Zudem wurden zum schnelleren Zugriff neue Schaltflächen in den Symbolleisten eingefügt – beispielsweise zum Aktivieren der Änderungsverfolgung oder zum Fixieren von Spalten. Darüber hinaus können die meisten Kontextmenüs jetzt an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Seit der Erstveröffentlichung im Januar 2011 ist LibreOffice 140 Millionen Mal heruntergeladen worden. Rund um den Globus setzen große Unternehmen und Organisationen auf das freie Office-Paket, zuletzt die litauische Polizei mit über 8.000 Arbeitsplätzen.


Weitere neue Funktionen in LibreOffice 5.2

Neue Zeichenwerkzeuge sind jetzt in allen Modulen verfügbar, einschließlich gefüllter Kurven, Polygone und Freihandlinien.


Writer

Der Druckdialog bietet jetzt die Option „In Datei drucken...“ in der Liste der Drucker.

Benutzer von Google Drive können jetzt die Zwei-Faktor-Authentifizierung verwenden.

Das Speichern-Symbol wurde um die Option „Als Vorlage speichern...“ erweitert, um den Weg über die Menüs abzukürzen.


Calc

Viele neue Funktionen sowie ausführliche Direkthilfen, die eine Funktion während des Tippens beschreiben, wurden hinzugefügt.

In der Statusleiste können mehrere Funktionen gleichzeitig aktiv sein, um einen besseren Überblick über die Daten zu erhalten.

Das Währungssymbol hat jetzt ein Dropdown-Menü, um die gewünschte Währung schneller auszuwählen.

Beim Entfernen der Umrandung von Zellen lässt sich jetzt auf Wunsch direkt auch die Umrandung der benachbarten Zellen löschen.


Impress

Bei der Arbeit mit benutzerdefinierten Animationen kann jetzt eine Animation direkt per Seitenleiste hinzugefügt werden, ohne einen Dialog zu benutzen.

Die Liste von Animationen in der Seitenleiste enthält jetzt eine Beschreibung der Animation zusammen mit dem Namen des Elements.

In der Eigenschaften-Seitenleiste ermöglicht ein neuer Bereich „Folie“ sowohl das Format als auch die Ausrichtung und den Hintergrund direkt zu ändern.


Eine ausführliche, englischsprachige Liste der neuen Funktionen ist als PDF-Datei unter http://tdf.io/lo52features verfügbar sowie auf der Webseite unter https://de.libreoffice.org/discover/new-features/

Kurze englischsprachige Videos, die einen Überblick über die Verbesserungen geben, sind unter http://tdf.io/52vids verfügbar.

LibreOffice 5.2 hat auch zahlreiche Verbesserungen „unter der Haube“ erfahren, dank der Arbeit hunderter Mitwirkender – es ist ein freies Office-Paket, das noch einfacher zu entwickeln, zu warten und zu verbessern ist als bisher.

Laut Coverity Scan ist die Zahl der offenen Probleme in LibreOffice 5.2 je 1.000 Zeilen Quellcode auf einem Rekordwert von nur 0,00 (bei insgesamt 7,8 Millionen Codezeilen) - im Vergleich zum Durchschnitt von 0,61 für Open-Source-Software und 0,75 für proprietäre Software.

„LibreOffice 5.2 ist ein beachtlicher Schritt nach vorn für Freie Software auf dem Desktop und wird bald als komplett ausgestattetes Cloud Office-Paket verfügbar sein,“ sagt Michael Meeks, Mitglied im Vorstand der The Document Foundation und ein führender Entwickler von LibreOffice Online. „Die enge Integration zwischen Desktop und Cloud wird Unternehmen einen Mehrwert bieten, der das Beste beider Plattformen jedem jederzeit zugänglich macht.“

„LibreOffice wächst schnell, dank ausgeprägter Vorteile wie dem standardisierten Dateiformat, das von einer zunehmenden Anzahl von Regierungen als die beste Lösung für Interoperabilität anerkannt wird,“ sagt Thorsten Behrens, Mitglied im Vorstand der The Document Foundation und Mitglied des OASIS ODF Technical Committee.


Verfügbarkeit und Einsatz im Unternehmen

LibreOffice 5.2 stellt den aktuellen Entwicklungsstand bei freien Office-Paketen dar. Für den Unternehmenseinsatz pflegt die TDF weiterhin die bewährte 5.1er-Serie.

LibreOffice 5.2 „Fresh“ und LibreOffice 5.1.5 „Still“ stehen ab sofort unter http://de.libreoffice.org/download/ zur Verfügung. Anwender, Freunde freier Software und Community-Mitglieder sind herzlich eingeladen, The Document Foundation unter http://de.libreoffice.org/donate/ mit einer Spende zu unterstützen.

Zudem ist LibreOffice 5.2 für GNU/Linux jetzt in neuen Paketformaten verfügbar, was die Installation und die Aktualisierung für den Endanwender vereinfacht: Flatpak von Red Hat und Snap von Canonical.

Die Stiftung empfiehlt Unternehmen und Organisationen, beim Einsatz von LibreOffice auf zertifizierte Dienstleister zurückzugreifen, die Level 3-Support, Migrationsberatung und Training anbieten: http://www.libreoffice.org/get-help/professional-support/.

Zudem bieten auch zahlreiche Unternehmen, die dem Beirat der Stiftung angehören, Versionen mit Long-Term-Support sowie Beratung, Unterstützung und Schulungen rund um LibreOffice an: http://www.documentfoundation.org/governance/advisory-board/

LibreOffice 5.2 und LibreOffice 5.1.5 wurden mit Hilfe des Document Liberation Project erstellt: http://www.documentliberation.org


Zusätzliche technische Details

LibreOffice 5.1.5 Änderungsprotokoll (auf Englisch): https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.1.5/RC1 (RC1) und https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.1.5/RC2 (RC2).

LibreOffice 5.2 Änderungsprotokoll (auf Englisch): https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.2.0/RC1 (RC1), https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.2.0/RC2 (RC2) https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.2.0/RC3 (RC3) und https://wiki.documentfoundation.org/Releases/5.2.0/RC4.


LibreOffice Conference

Die LibreOffice Conference, die jährliche Konferenz aller LibreOffice-Mitwirkenden und -Anwender, findet dieses Jahr vom 7. bis 9. September an der Universität Brno statt. Registrierungen sind unter http://conference.libreoffice.org/2016/registration/ möglich.


Pressemappe und Screenshots

Die Pressemappe samt Pressemitteilung, Infografik und Hintergrundinformationen ist unter http://tdf.io/lo52presskit erhältlich. Screenshots von LibreOffice 5.2 unter Linux werden unter http://tdf.io/lo52screenshots bereitgestellt.


--
Mike Saunders, Marketing & PR
Tel: +49 30555 7992 62 | IRC: M-Saunders on Freenode
The Document Foundation, Kurfürstendamm 188, 10707 Berlin, DE
Gemeinnützige rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Legal details: http://www.documentfoundation.org/imprint

--
Liste abmelden mit E-Mail an: announce+unsubscr...@de.libreoffice.org
Probleme? 
http://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/announce/

Antwort per Email an