Hallo Marcel,
nachdem wir nun über beide Checks (brocade_fcport und if64) die Bandbreite 
monitoren hat sich folgendes herausgestellt:
Bei einem Checkintervall von einer Minute werden bei beiden Checks die Werte 
korrekt ermittelt.
Bei einem Checkintervall von 3 Minuten ist nur noch der if64 Wert korrekt.
Wichtig: Die Übertragungsrate war beim laufenden Test konstant bei 200MByte / 
Sekunde.

Es sieht so aus, dass bei der maximalen Übertragungsrate von 8Gbit / Sekunde 
beim Intervall von einer Minute der Counter32 ebenfalls nicht ausreichen würde.
Aufgefallen ist auch dass die Abfrage vom Enterprise Zweig länger dauert als 
die vom Standardzweig und immer wieder in den Timeout läuft.

Ev. wäre es sinnvoll für die Bandbreitenermittlung die Werte aus dem 
Standardzweig (Counter64) zu verwenden.
Mit freundlichen Grüßen/Kind regards
Udo Hillenbrand
FIS-ASP GmbH
Phone: +49 (9723) 9188-225 Fax: +49 (9723) 9188-600

Geschäftsführer Robert Schuhmann
Registergericht Schweinfurt HRB 3865

Von: Marcel Schulte [mailto:schulte.mar...@gmail.com]
Gesendet: Mittwoch, 11. Januar 2017 19:43
An: Hillenbrand Udo; checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
Cc: Seibel Andreas
Betreff: Re: [Check_mk (deutsch)] falscher Datendurchsatz bei SAN Ports


Hallo Udo,

Schau mal in die relevante MIB(s), was die Variable darstellt - und ob es 
unterschiedliche OIDs für 32bit und 64bit counter gibt.

Das Ergebnis deiner Forschung interessiert bestimmt nicht nur mich ;)

Ach ja, was noch interessant wäre ist das Intervall, in dem du die Brocades 
abfragst...

Grüße,
Marcel

Hillenbrand Udo <u.hillenbr...@fis-asp.de<mailto:u.hillenbr...@fis-asp.de>> 
schrieb am Mi., 11. Jan. 2017 16:16:
Hallo zusammen,
wir haben folgendes Problem:
Der Datendurchsatz von unseren Brocade SAN Switchen wird mit falschen Werten 
angezeigt.
Beispiel:
Es werden (nachweislich per CLI Anzeige!!!) auf dem Switch 200MB pro Sekunde 
ausgehender Traffic erzeugt.
Angezeigt werden lediglich: ca.: Out: 45.12 MB/s
Folgender Check ist hierfür verantwortlich:
brocade_fcport

Die Rate wird durch folgende Funktion berechnet:


    rxwords_rate = get_rate("brocade_fcport.rxwords.%s" % index, this_time, 
rxwords)
    txwords_rate = get_rate("brocade_fcport.txwords.%s" % index, this_time, 
txwords)

    # compute traffic in B/s and MB/s
    in_bytes = rxwords_rate * 4
    out_bytes = txwords_rate * 4


Kann es sein daß ev. die Variablen rxwords und txwords aus den falschen Object 
IDs im SNMP Baum gelesen werden?
32er Counter statt 64er Counter

Hat jemand ähnliche Probleme?


Mit freundlichen Grüßen/Kind regards
Udo Hillenbrand
_______________________________________________
checkmk-de mailing list
checkmk-de@lists.mathias-kettner.de<mailto:checkmk-de@lists.mathias-kettner.de>
http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de
_______________________________________________
checkmk-de mailing list
checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de

Antwort per Email an