Hallo Udo,

besten Dank für den Tipp, genau das was ich gesucht habe. Jetzt ist die Rule mit aktivem "Match interface alias" auf Uplink eingerichtet und somit werden auch nur noch die Uplink Ports Inventarisiert. Damit ist "Network interfaces and switch ports" überflüssig.


Schöne Grüße,
Frank Koch


Am 10.08.2017 um 11:51 schrieb Udo Woehler:
Hi,

mit der Regel "Network Interface and Switch Port Discovery" kannst Du als 
Portnamen die Port Description bzw. den Port Alias als Namen verwenden. In Deinem Fall 
ist das gesuchte wahrscheinlich der Port Alias.
Dann heißt der Service anschliessend "Interface Uplink SW 104" und Du kannst 
entsprechende Regeln setzen. Sonst gibt es meines Wissens keinen Weg in Regeln auf den 
Alias zu referenzieren.

Gruß

Udo



----- Ursprüngliche Mail -----
Von: "Frank Koch" <k...@decoit.de>
An: checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
Gesendet: Donnerstag, 10. August 2017 11:44:49
Betreff: [Check_mk (deutsch)] Switch Uplink-Ports



Hallo zusammen,

ist es irgendwie möglich, in der Rule "Network interfaces and switch ports" unter 
"Port Specification" auf den infotext zu Filtern? Wir haben im Switch den Uplink 
eingetragen welcher auch per SNMP ausgelesen wird:

if64 0048 Interface 0048 [ Uplink SW 104] (up) MAC: xx:xx:xx:xx:xx:xx, 1 Gbit/s

Damit würde ich gerne den "Allowed state" auf up setzen und diesen bei allen anderen 
Interfaces ignorieren. Ich suche etwas wie "use infotext in check output instead of port 
specification"

Schöne Grüße,
Frank Koch


_______________________________________________
checkmk-de mailing list
checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de

--

Attachment: smime.p7s
Description: S/MIME Cryptographic Signature

_______________________________________________
checkmk-de mailing list
checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de

Antwort per Email an