Wenn schon auf einer "Appliance" den Agent ausbringen dann doch am besten
mittels SSH  Abfragen spart dumme Fragen bei Support Fällen warum da dein
Xinetd läuft.
Der Agent kann auch wenn es sein muss mit was anderem wie Root laufen -
dann fehlen halt paar Daten aber ist immer noch genug für die Überwachung
einer Appliance.
Im Support Fall wird dann einfach das Home dieses Benutzers gelöscht und
der Agent + SSH Keys alles weg und Maschine sauber :)

Gruß
Andreas

FRANK Michael <michael.fr...@faurecia.com> schrieb am Do., 22. Feb. 2018 um
13:10 Uhr:

> Hallo Frank,
>
>
>
> Der Linux Agent ist eigentlich nur ein BASH script und liegt in :
> /usr/bin/check_mk_agent
>
>
>
> Folgende VZ sind angelegt, Ich bin mir aber nicht sicher ob der reine
> Agent die alle benötigt.
>
>
>
> AgentDirectory: /etc/check_mk
>
> DataDirectory: /var/lib/check_mk_agent
>
> SpoolDirectory: /var/lib/check_mk_agent/spool
>
> PluginsDirectory: /usr/lib/check_mk_agent/plugins
>
> LocalDirectory: /usr/lib/check_mk_agent/local
>
>
>
> Dann brauchst Du halt noch die xinetd config:
>
>
>
> service check_mk_agent
>
> {
>
>         type           = UNLISTED
>
>         port           = 6556
>
>         socket_type    = stream
>
>         protocol       = tcp
>
>         wait           = no
>
>         user           = root
>
>         server         = /usr/bin/check_mk_agent
>
>         log_on_success =
>
>         disable        = no
>
> }
>
>
>
> Und danach den xinetd neu starten, dann sollts das auch schon gewesen sein
> AFAIK.
>
>
>
> Gruß
>
>
>
> Michael
>
>
>
>
>
> *From:* checkmk-de [mailto:checkmk-de-boun...@lists.mathias-kettner.de] *On
> Behalf Of *Frank Schlesinger
> *Sent:* Donnerstag, 22. Februar 2018 12:55
> *To:* checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
> *Subject:* [Check_mk (deutsch)] Überwachung von Quantum StorNext Nodes
>
>
>
> Hallo,
>
>
>
> wir haben neuerdings ein artico-Cluster von Quantum. Das sind eigentlich
> nur 2 CentOS Server mit Storage, allerdings halt mit dem ganzen StorNext
> Geraffel drauf.
>
>
>
> Ich würde die Kisten gerne linuxseitig überwachen, da wir schon paar
> unliebsame Überraschungen erlebt haben (anscheinend neue Firmware-Version,
> und wir sind Beta-Tester). Also eigentlich nur die wichtigsten Sachen wie
> CPU, RAM und v.A. lokales Filesystem.
>
>
>
> Nun habe ich allerdings Angst, durch die Installation des Agenten
> irgendwas kaputt zu machen. Gibt es evtl. auch eine installationslose
> Variante?
>
>
>
> Besten Dank.
>
>
>
> OMD 1.30, check_mk 1.2.6p12
>
>
>
> Frank Schlesinger
>
> f...@klopfer.com
>
>
> This electronic transmission (and any attachments thereto) is intended
> solely for the use of the addressee(s). It may contain confidential or
> legally privileged information. If you are not the intended recipient of
> this message, you must delete it immediately and notify the sender. Any
> unauthorized use or disclosure of this message is strictly prohibited.
> Faurecia does not guarantee the integrity of this transmission and shall
> therefore never be liable if the message is altered or falsified nor for
> any virus, interception or damage to your system.
> _______________________________________________
> checkmk-de mailing list
> checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
> http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de
_______________________________________________
checkmk-de mailing list
checkmk-de@lists.mathias-kettner.de
http://lists.mathias-kettner.de/mailman/listinfo/checkmk-de

Antwort per Email an