Berechtigtes Argument.

Seit Dezember 2008 hat sich die Höchstgrenze für Zollfreiheit auf 150€
erhöht 
(http://www.zoll.de/faq/postverkehr/internethandel/index.html#internethandel1).
Das heißt, EINE Tastatur wäre wohl zollfrei.

Umsatzsteuer kommt natürlich trotzdem drauf.

Trotzdem stellt sich die Frage, ob die Ersparnis durch die vermiedenen
Versandkosten nicht geringer sind als der anfallende Zoll. Das müsste
man mal durchrechnen. Die genauen Zollsätze rauszufinden ist nicht
immer ganz einfach, ich schätze mal zwischen 10-15%. Könnte also sein,
dass Einzelbestellungen doch günstiger sind oder wenigstens so wenig
teurer, dass sich der Zusatzaufwand nicht lohnt. Da nur eine Person
bestellt, müsste dann ja an alle, die nicht in Abholreichweite wohnen,
nochmal verschickt werden mit weiteren Kosten.

Gruß, Jurek

Am 13. Oktober 2010 12:26 schrieb Florian Janßen <please.m...@gmx.de>:
> Hallo,
>
> ich bin selber am überlegen, aber ich denke ich bleibe beim Eigenbau.
>
> Bitte vergesst den Zoll (falls einer anfällt) und die EUSt (fällt auf
> jeden Fall an, da >22EUR) nicht.
>
> Die Tastatur kostet also min. 153 EUR, eine einzelne würde gut 188EUR
> kosten, falls(!) kein Zoll auf Tastaturen anfällt.
>
> Gruß Florian
>
>

188€ ???

129€ * 1,19 + 29€ = 182,51€
Oder?

Alternativ:
129€ * 1,19 + 129€ * Zoll + 29€/Anzahl der Besteller [+ Versand innerhalb D] = ?

Antwort per Email an