Am 14.03.2011 18:24, schrieb Marco Antoni:
Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschließen. [...][...][...]

Auch bei der Frage, welche Sprache dann einbezogen werden soll, kann ich mir keine Einigkeit vorstellen. Klar ist Englisch die Weltsprache. Aber Französisch-, Spanisch- und Italienischsprecher gibt es auch viele und wie lange Englisch diese Position behalten wird, ist auch unklar. Der kleinste gemeinsame Nenner ist bei Neo die deutsche Sprache und auf diesen sollten wir uns konzentrieren.

Ich würde, wie schon mehrfach vorgeschlagen, _keinen_ Mehrsprachen-Mischkorpus erstellen. Stattdessen sollte der Algorithmus auf einen homogenen Korpus (Deutsch) losgelassen werden, und unter den besten Layouts wählt man dann dasjenige aus, das weitere Kriterien erfüllt, beispielsweise gute Werte mit anderen Korpora (Englisch, …) oder einfache Erlernbarkeit.

– Mœsi
Die Frage ist hier nicht ob Englisch die Weltsprache ist oder eine andere, sondern: Wieviele Deutsche schreiben Englisch / Italienisch / Französisch? ... Statt "für die deutsche Sprache .... Tastatatur" könnte man auch sagen "für die deutschen .... Tastatur". Da Englisch in ziemlich vielen Schulen als erste Fremdsprache gelehrt wird und andere Sprachen eher weniger als erste Fremdsprache, ist der Anteil der Englischschreibenden denke ich deutlich höher als Französischschreibende.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Gattinger

Antwort per Email an