Da dir bisher keiner geantwortet hat mache ich das mal gerne:
Ich hab mir deinen Text mal bis zur hälfte durchgelesen und habs natürlich nicht auf anhieb verstanden. Aber mal anders gefragt: Du meintest du hättest da schon ein ähnliches Programm vorliegen. a) Welche Programmiersprache b) hast du es mal modifiziert c) kann man etwas betrachten?

Kannst dich ja sonst mal bei mir melden.

Am 19.03.2011 18:49, schrieb Marco Antoni:
Hi Leute,

wie schon im Chat vorgestellt, habe ich mir eine Methode zur Berechnung der besten Layouts zu gegebenen Kriterien und Gewichten als Alternative zu Arnes genetischem Algorithmus überlegt. Eine Zusammenfassung findet ihr unter http://dl.dropbox.com/u/837165/neo/layoutberechnung und im Chat habe ich folgendes dazu geschrieben:

Die größte Schwierigkeit sehe ich darin, die Funktion und die Matrix als Funktion der Konstanten zu bestimmen. Zur Lösung der numerischen Matrix habe ich vor einiger Zeit ein Programm geschrieben, das ein ähnliches Problem ungefähr wie im ersten vorgeschlagenen Algorithmus löst und nur wenig modifiziert werden muss (aber sicher stark optimiert werden kann). Dieses Programm spuckt die ersten Lösungen einer 1000*1000-Matrix nach wenigen Sekunden aus. Die perfekte Lösung ist natürlich nie garantiert dabei, aber durch die Konstruktion kommen gleich zu Beginn sehr gute Lösungen raus und nach kurzer Zeit (Größenordnung wenige Minuten) ist die sicher beste gefunden. Das Problem hier ist einerseits rechenaufwendiger (zumindest mit meinen Algorithmen durch die andauernde Normierung), andererseits nur 32*32 groß statt 1000*1000 … imho ist das machbar :-)

Diskussion und Realisierungshilfe (wie löst man ein Gleichungssystem mit 1000 Gleichungen? Software?) erwünscht.

Grüße, Marco8




Antwort per Email an