Am Montag, 20. Juni 2011, 01:30:47 schrieb Michael Gattinger:
> Im Vordergrund steht hier: Es dem Interessenten so leicht wie möglich
> machen.

Genau dafür ist das Forum nicht geeignet!
Nehmen wir deinen „unerfahrenen Anwender“, der eine Frage hat.

Szenario 1:
 • Der Interessent liest auf unseren Seiten über ein Forum
 • Der Interessent registriert sich für das Forum
 • Der Interessent erhält eine E‑Mail, um die Registrierung abzuschließen. 
Dazu loggt er sich bei seimen E‑mail‑Provider ein
 • Der Interessent loggt sich im Forum ein
 • Der Interessent sucht das für ihn passende Unterforum aus
 • Der Interessent stellt seine Frage
 • Der Interessent erhält via E‑Mail die Information, dass es im Forum eine 
Antwort auf seine Frage gibt
 • Der Interessent loggt sich im Forum ein und liest die Antwort

Szenario 2:
 • Der Interessent sieht auf unseren Seiten eine Email‑Adresse
 • Der Interessent loggt sich bei seinem Webmailprovider ein
 • Der Interessent stellt seine Frage
 • Der Interessent erhält seine Antwort via E‑Mail


Ein Forum hat niemals den Sinn, den Einstieg zu erleichtern. Vielmehr ist die 
Idee eines Forums, Interessenten langfristig zu binden. Wer einmal Zeit für 
die Registrierung investiert hat, kommt eher wieder zurück, weil er hofft, 
dass sich diese Zeit wieder auszahlen könnte. Außerdem erhält ein 
Forenmitglied regelmäßig Erinnerungsmails – wieder mit dem Hintergedanken, 
„Kunden“ zu binden.
Natürlich kann das für Neo interessant sein. Jedoch sollte man sich bewusst 
machen, dass es ein Forum den Einstieg erschwert und eben nicht erleichtert!


Gruß,
Pascal

Antwort per Email an