Am 06.01.2012 12:17, schrieb Martin Engel:

> ich habe eine Frage an die Truly—Ergonomic–Besitzer:
> Wie ist euer Eindruck von der Truly? Lohnt sich der Kauf? Die Mod–Tasten sind 
> anscheinend schlechter erreichbar, habe ich so aus den letzten Mails 
> herausgehört. Und dass man sich eine internationale holen soll. Was gibt es 
> für negative bzw. positive Punkte?
> 

Erfahrungsbericht TECK:

1. Die Anordnung der Tasten in geraden Reihen ist großartig, wenn man
sich daran gewöhnt hat erscheint tatsächlich die versetzte Anordnung der
Tasten unverständlich. (ein Relikt aus den Urzeiten der Schreibmaschine)
Die Wege der Finger werden kürzer und kompakter, wesentlich mehr Tasten
geraten in erreichbare Nähe ohne übermäßige Streckbewegungen, auch die
Tasten auf der Zahlenreihe werden zu „bequemen“ Tasten. Es braucht
allerdings ein bisschen Umgewöhnung, manchmal greife ich noch aus
Gewohnheit zu weit.

2. Dass in meinem Layout das ß auf die linke Seite gewandert ist ist
nicht schlimm. Ich habe auch mit einem Mapping experimentiert das das
Layout wieder richtig legt (kleiner Finger rechts außen) was aber keine
echte Verbesserung bringt. Bei Neo2 - y nach links stelle ich mir das
allerdings gravierender vor. Was mich noch etwas nervt ist, dass damit
auch der Punkt vom Zahlenblock in Mod4 nach links oben wandert, aber das
ist eher eine Kleinigkeit die ich eventuell noch durch Umprogrammieren
in NeoVars beseitigen will.

3. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass das TECK nicht
eigentlich als Daumentasten-Keyboard konzipiert ist, auch wenn natürlich
die meisten Neo-Nutzer genau darauf spekuliert haben und die
Tastenanordnung dies (mit Limitierungen) zulässt. Wäre das TECK als
Daumen-Keyboard konzipiert müssten eigentlich die entsprechenden Tasten
noch etwas günstiger liegen. Wie aber aus den bereits veröffentlichten
Beispielen zu ersehen, gibt es schon ein paar brauchbare Lösungen. Ich
benutze mein TECK vorwiegend zum schnellen Schreiben von Fließtexten und
habe mir nach einigem Experimentieren letztlich die Shift-Taste in die
Mitte gelegt, was sehr angenehm ist, das Tippen wird dadurch sehr
zentriert und ruhig, und sehr symmetrisch. Die Streckbewegung des
kleinen Fingers nach außen unten beim normalen Keyboard habe ich schon
immer als nicht ideal empfunden mit Shift als Daumentaste in der Mitte
ist es wesentlich einfacher und angenehmer, ich habe es mir in sehr
kurzer Zeit angewöhnt. Wenn ich es mir jetzt auch noch angewöhnen kann,
die linke Space-Taste öfter zu benutzen wäre das ideal für den
Schreibfluss. Die mittlere Taste liegt aber wie oben gesagt nicht ganz
ideal als Shift-Taste, sie müsste tiefer sitzen, deswegen habe ich mich
zur Selbstbau-Lösung entschlossen und sie nach unter verlängert, was
seinen Zweck auch wirklich sehr gut erfüllt. ¹

4. Die Mod4 Tasten links und rechts neben Space, ebenfall mit den Daumen
zu bedienen liegen da sehr gut, ebenso wie die Mod3 Tasten auf der
Grundlinie links und rechts, damit lässt sich das gesamte Layout und
alle Ebenen sehr gut bedienen.

5. Das TECK ist sauber verarbeitet ,leichtgängig und präzise, wenn man
zunächst wie gewohnt auf die Tasten haut wird man es als relativ laut
empfinden, ich musste mir nach meinem alten Keyboard erst mal eine etwas
leichtere Gangart angewöhnen.

Fazit: Eine sehr gute industrielle Lösung für ein ergonomisches
Keyboard, ein Kompromiss zwischen allgemeiner Verkaufbarkeit und
individueller Anpassbarkeit, auf jeden Fall ein Schritt in die richtige
Richtung. Für Leute die wissen was sie wollen und nicht angewiesen sind,
auf vielen verschiedenen Rechnern zu arbeiten. Eine weitere Verbesserung
wird zumindest sein, wenn, wie angekündigt auch eine hardwareseitige
Umprogrammierung möglich wird, dann kann man auch sein Keyboard
mitnehmen und überall verwenden. Der Preis ist allerdings deftig.

Vielleicht kommt ja Truly Ergonomic auch noch mal auf die Idee eine
echte Variante für die Freunde von Daumentasten zu entwickeln. ;)

Gruß,
Wolf

¹
http://wiki.neo-layout.org/attachment/wiki/Hardwareentwicklung/Truly/TECK_010_wolf.png

Attachment: signature.asc
Description: OpenPGP digital signature

Antwort per Email an