Jakob Hetzelein schrieb am 24.04.2012 18:18:
> Hallo Erik,
> 
> Am 24.04.2012 15:28, schrieb Erik Streb del Toro:
>>
>> Was bei neueren Versionen von Fedora auch nervt, ist dass der Ablauf
>> dieser Codezeile den Rechner für 15 Sekunden einfrieren lässt:
>> setxkbmap lv&&  xmodmap ~/.trulyneo.xmodmap&&  for norepeat in 117 115
>> 113 116 103; do xset -r $norepeat; done&&  for repeat in 64; do xset r
>> $repeat; done
>>
>> Seltsam. In der F17 Beta ist das leider auch noch so.
> 
> Dieses Problem habe ich so ähnlich (allerdings auch beim normalen
> Ausführen von z.B. setxkbmap lv && xmodmap bone.xmodmap) auch unter
> Archlinux: Für mehrere Sekunden sind keine Eingaben möglich, dann geht
> die Tastatur wieder (auch wenn mein System noch merkwürdig lahm ist) und
> erst nach ca. einer Minute die Maus wieder (manchmal, wenn ich xmodmap
> zum wiederholten Male ausführe, auch gar nicht mehr).

Also liegt es an? Ja an was? Auf meinem normalen System mit Fedora 12
(was schon etwa 3 Jahre alt ist), ist das nicht so. Da kann ich „zack
schwupp“ Xmodmaps laden wie ich lustig bin.

Müsste man mal rausfinden, an welcher der Zeilen es liegt. Man kann ja
erst mal alles auskommentieren und dann nach und nach wieder
einkommentieren, bis es passiert. Oder ist das bei jeder beliebigen
Xmodmap so? Ich stelle das ja immer wieder nur auf neueren Testsystemen
fest und habe noch nie genauer nachgeforscht – was ich aber vielleicht
noch tun werde. Jetzt aber ins Bett.

Grüße
Erik

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0x036B38E6
Fingerabdruck: F057 EEEB F0F5 9144 D95C BD98 B822 138F 036B 38E6

Außerdem kann man per Jabber mit mir reden (chatten):
Jabber-ID: wick...@jabber.org
Off-The-Record: DEBD08C2 95E7C8CE 901EC136 E39A1E43 4FC13142

Attachment: signature.asc
Description: OpenPGP digital signature

Antwort per Email an