Wolf Belschner schrieb:
> Neo war immer nach eigenem Bekunden nie für Englisch gemacht, […]
> Ich verstehe jetzt nicht ganz warum man jetzt auf einmal ›international‹
> vermarkten will/soll.

Ja, das kann ich auch nicht nachvollziehen.

Ich wollte mich lediglich versichern, dass ich, vorwiegend Deutsch und 
gelegentlich Englisch schreibend, mit Neo gut beraten bin. In etwa so habe 
ich Neo, als ich damit anfing, nämlich vermarktet gefunden, und so fühlt es 
sich für mich auch an: ‚Neo ist für die deutsche Sprache optimiert, hat sich 
aber auch für Englisch als brauchbar erwiesen.‘ Das es in Konkurrenz zu einem 
ausschließlich fürs Englische optimierten guten Layout spürbar abfällt, ist 
klar.

Hannes

Antwort per Email an