Paul Menzel schrieb:
> in manchen GTK+-Anwendungen können „Unterlisten“ mit dem Plus
> ausgeklappt und dem Minus eingeklappt werden.
>
> Dabei fiel mir auf, dass das Minus des Nummernfeldes nicht zum
> Einklappen funktioniert. Überprüfung mit `xev` zeigt, dass
> unterschiedliche Zeichen erzeugt werden.

> Vermutlich ist die Begründung, dass hier das typografisch korrekte
> Minuszeichen − verwendet wird statt einem normalem -.
>
> Wie sollten Anwendungen hiermit umgehen? Einfach die UTF-8-Zeichen
> berücksichtigen?

Anwendungen sollten die Konfiguration der Tastaturbefehle ermöglichen.

Zum Beispiel bietet KDE das – sämtliche Tastaturbefehle lassen sich über einen 
unauffälligen Mechanismus einstellen, systemweit und programmspezifisch,
und es kann jeweils auch ein zweiter Befehl gesetzt werden. Damit kann lässt 
sich günstig mit Dualitäten wie der von Minus ‚−‘ und Bindestrich-„Minus“ ‚-‘ 
zurechtkommen.

Hart kodierte Tastaturbefehle kommen in verschiedener Hinsicht schnell an die 
Grenzen der Brauchbarkeit und sind m. E. nicht zeitgemäß.

Hannes Kuhnert

Antwort per Email an