Die freien Belegungen sind natürlich auch schon geplant.

Dass das Konzept natürlich aufgrund mangelnder Übung nur sehr begrenzt
einen Eindruck vermitteln kann, ist mir völlig bewusst.
Für interessierte QWERTZ-Zehnfinger-Schreiber, die so ein paar häufig
Folgen mal ausprobieren können, ist es aber besser als nichts.
Praktisch der Zwischenschritt zwischen drüber lesen und wirklich ins
Lernen zu investieren.

Du kannst ja mal deutsche Wörter suchen, die in Neo/AdnW zumindest
aussprechbare Zeichenfolgen ergeben ;-)

Am Di., 28. Apr. 2020 um 15:44 Uhr schrieb Erik Streb del Toro
<m...@erikstreb.de>:
>
> Gefällt mir auch. Wenn das hier ein Wunschkonzert ist:
>
> • Wie wäre es mit einem Textfeld, in das man beliebige Belegungen
> reinkopieren kann. So in der Art:
>
>     xvlcwkhgfq
>     uiaeosnrtd
>     üöäpzbm,.j
>
> Ach so. Das war es schon von meinen Wünschen. Kritik noch: Es lässt sich
> glaub nicht so schnell ein Gefühl für eine andere Belegung bekommen,
> wenn man unrealistische, nie vorher geübte Wörter schreibt. Denn die
> Kunst-Wörter, die da bei Dir zu sehen sind, sind ja nicht im
> Muskelgedächtnis der Hände enthalten, also tippt man lahm wie ein
> Adleraugensuch-Tipper (oder wie nennt man die Leute, die mit höchstens
> zwei Fingern auf die Tastatur hacken?).
>
> Grüße
> Erik
_______________________________________________
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org

Antwort per Email an