> Nochmals...
> Gesetzer Fall ein User kommt OS-seitig als "Muster" daher und 
> meldet sich an der App als "MusterT" mit seinem Passwort an. 

Du nimmst also nicht Windows-User, sondern bausst ne eigene User-DB auf...
Ok...

> Ich prüfe die Logindaten gegen die DB und lese seine 
> Berechtigungen aus. Aber was dann?

Die App verändert die Oberfläche entsprechend... Z.B. werden Menüpunkte die
der User nicht benutzen darf dynamisch disabled oder knöpfe die bestimmte
Forms öffnen versteckt etc.

> Wenn der Benutzer nun auf 
> ein Form innerhalb der App kommt möchte ich beispielsweise 
> wissen ob er das sehen darf und möchte seine Berechtigungen 
> abfragen. Und jetzt nochmals die Frage - wo lege ich diese 
> Daten ab, die ich in einer Webapplikation über ein Cookie refernziere?

Weiss nicht ob Du den egnauen Unterschied zwischen WebApp und normaler App
richtig verstehtst...
Also Cookies werden ja in WebApps für verschiedene Sachen benutzt...
Wenn Du SessionCookies meinst, dann speichert man das einfach in Variablen
der Applikation, für Sachen die man über einen Programmaufruf hinaus
speichern will nimmt man Dateien/DB/Registry...


Claudius

_______________________________________________
Framework.net Mailingliste, Postings senden an:
[EMAIL PROTECTED]
An-/Abmeldung und Suchfunktion unter:
http://www.glengamoi.com/mailman/listinfo/framework.net

Antwort per Email an