Hallo,

Ulf schrieb:
> Kannst du bitte im übrigen deine politischen Aktivitäten und Meinungen
> auf dafür geeignete Medien beschränken? Ich hatte dich bereits
> mehrfach darauf hingewiesen, daß OSM *keine* Plattform für wie auch
> immer geartete politische Aktionen ist und auch nicht sein soll. 
+1

Ich finde es sehr befremdlich, hier auf der Mailingliste Argumente bzgl.
des Rauchverbots zu finden. Das hat mit dem Projekt Openstreetmap nichts
zu tun. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand Raucherkneipen taggt und
wenn jemand Nichtraucherkneipen taggt. Aber das ist die Freiheit jedes
einzelnen. Ob die Existenz der Fakten, die wir in die Datenbank
aufnehmen, gut oder schlecht ist, das muss _hier_ auf der Mailingliste
nicht diskutiert werden.
Insbesondere muss es wirklich nicht sein, dass Leute mit gewissen
Argumenten zu einer Sache, die nichts mit dem Projekt zu tun hat, als
"oberflächlich denkend" hier auf der Openstreetmap-Mailingliste
bezeichnet werden.

Und Sätze wie
> Das Bayrische Volksbegehren wurde mit einer überwältigender Mehrheit von
> 61% angenommen. Bayern ist damit Vorreiter in Deutschland und hat das
> innovativste Gesetz zum Nichtraucherschutz. 
sind eine eindeutige Wertung zu einer politischen Fragestellung, die mit
dem Projekt nichts zu tun hat. Wie wärs, wenn nun der nächste reinschreibt:
> Das Bayrische Volksbegehren wurde leider mit einer unerklärlichen
> Mehrheit von
> 61% angenommen. Bayern ist damit Schlusslicht in Deutschland und hat das
> prohibitivste Gesetz zur Genussfreiheit. 
Beide Ansichten gibts, über beides kann man diskutieren, aber bitte
nicht hier!

Gruß,
Matthias

P.S.: Ja, OSM ist gewissermaßen eine politische Aktion und ich habe auch
nichts dagegen, dass politische Fragen, die _direkt_ OSM betreffen hier
diskutiert werden (z.B. Gemeinfreiheit von staatlich erhobenen Daten).


_______________________________________________
Franken mailing list
Franken@lists.openstreetmap.de
http://lists.openstreetmap.de/mailman/listinfo/franken

Antwort per Email an