Hallo Holger,

bitte mach mal vom server aus:
ssh -p 222 ipfire


Das hatte ich schon ausprobiert. Ich komme ohne Rückfrage zu IPFire.


Um ein neues Cloop zu erstellen (auf der Basis eines älteren Cloops ohne
rsync-Dateien) habe ich die aktuellen rsync-Dateien verschoben und in
der start.conf den Eintrag des rsync-Images auskommentiert.

falsch: der darf nciht auskommentiert werden.
Du solltest einfach nichts hinter dem = Zeichen haben:

Image =

In der paedML hatte es immer funktioniert, einfach in der start.conf die gesamte Zeile "Image = ....." auszukommentieren. Ich habe es aber jetzt mal so gemacht, wie du geschrieben hast und nach "Image =" die Bezeichnung des rsync-Images weggelöscht, ohne die Zeile auszukommentieren.

Danach update-linbofs.
Bei der Ausgabe von update-linbofs ist mir eine Zeile aufgefallen:
xorriso: WARNING: Boot image load size exceeds 65535 block of 512 bytes. Will recorde 0 in El Torito to extend ESP to end-of-medium.
Die Ausgabe endet aber mit:
Writing to 'stdio: /var/linbo/linbo.iso' completed successfully.

Das Ergebnis ist leider dasselbe:
Ich mache in Linbo --> Imaging --> Partitionieren --> NEU+START.
Der Download des Cloop läuft durch und nach der Meldung "Stopping Torrent" bricht der Vorgang ab, Linbo verschwindet und auf dem schwarzen Bildschirm steht die Meldung:
BOOTMGR missing

Weiter kommt NEU+START nicht.

Starte ich einen anderen Client (der noch unter der paedML eingerichtet wurde) läuft derselbe Startvorgang 2 mal ab, bevor der Linbo-Start-Bildschirm erscheint:

Willkommen zu LINBO
Konfiguriere Hardware....
starting version 229
Starte Netzwerkkonfiguration...
Frage IP-Adresse per DHCP an...
Interface eth0...
IP: 10.17.5.5 * Hostname; r5-pc05 * Server: 10.16.1.1
Netzwerkverbindung zu 10.16.1.1  erfolgreich  hergestellt
Update 1: >>10.16.1.1<< 2: >>/dev/sda3<<
Mounte Cache-Position /dev/sda3...
Pruefe auf LINBO-Aktualisierungen.
linbo64 ist aktuell.
linbofs64.lz ist aktuell.
Aktualisiere GRUB-Konfiguration.
Aktualisiere GRUB-Themes....OK!
Aktualisiere linuxmuster-win....OK!
Aktualisiere GRUB-Dateien im Cache:
* Schreibe device.map .. OK!
* Stelle unicode.pf2 bereit .. OK!
* Stelle Hintergrundgrafik bereit .. OK!
* Schreibe GRUB-Environment .. OK!
Installiere GRUB in MBR/EFI von /dev/sda ....OK!
LINBO/GRUB update fertig.
Speichere start.conf auf Cache.
Speichere Icons auf Cache.
Speichere Hostnamen r5-pc05 auf Cache.
Starte SSH-Server.

Dann läuft dasselbe noch einmal durch bis anschließend der LINBO-Startbildschirm erscheint und ich bei den unsynchronisierten Clients Windows starten kann.

Da ich davon vieles nicht verstehe, kann ich nur dumme Fragen stellen:
- Unsere Rechner sind betagt. Kann es sein, dass linbo64 hier ein Problem ist? - Das Installieren des GRUB scheint nicht zu funktionieren, da "Installiere GRUB in MBR/EFI von /dev/sda ....OK!" bei jedem Start erscheint.
- Welche logs könnten eventuell Auskunft über diese Probleme geben?
- Kann es sein, dass die Migration von der paedML diese Probleme verursacht?

Wenn ich es nicht schaffe, die PCs bis zum Wochende in einen brauchbaren Zustand zu versetzen, muss ich Wohl oder Übel zumindest vorerst zur paedML zurück. Das würde ich nicht gerne tun.

Danke für alle Hilfe und Anregungen.

LG
Axel
_______________________________________________
linuxmuster-user mailing list
linuxmuster-user@lists.linuxmuster.net
https://mail.lehrerpost.de/mailman/listinfo/linuxmuster-user

Antwort per Email an