ENGLISH PART BELOW

Liebe ORM-Community,

[Kurzform: Was ist optimaler geografischer Ort für Tags von Weichen o.ä. Vorschläge und Diskussion siehe V* weiter unten.]

Hochgenaue und gleisgenaue Streckenarten sind u.a. für die Lokalisierung von Schienenfahrzeugen notwendig. Für (experimentelle!) Anwendungen sind die Daten aus OSM hilfreich, insbesondere wenn (noch) keine Informationen vom Netzbetreiber vorliegen.

Bislang gibt es m.E. kein einheitliches Vorgehen, auf welches Bauteil einer Weiche man den Ort (lat, lon in node) des zugehörigen Tags setzt (z.B. railway=switch oder railway:switch=default). Besonders schwierig wird es bei komplexen Weichen, da sie mehrere Funktionen vereinen.

Möglicherweise hängen die Anforderungen und Wünsche auch von (zukünftigen) Anwendungsfällen. Deshalb folgen einige Ideen, die einerseits auf die Realisierbarkeit in der derzeitigen Praxis abzielen und andererseits den Blick in die Zukunft bei Verfügbarkeit von noch genaueren Vermessungen der Strecke lenken. Mein Wunsch ist die Festlegung eines einheitlichen Vorschlages für zukünftiges Tagging.

V1. Vorschläge für Tag-Position für einfach Weichen (EW, IBW, ABW):
V1(a) Weichenzungenspitze (Ort der Fahrwegänderung, ungefähr erkennbar
      am Ort des Weichenantriebs in Luftbildern o.ä.)
V1(b) Herzstückspitze ("massives" Bauteil, ungefähr erkennbar am
      Schnittpunkt der inneren Schienen)
V1(c) anderer Vorschlag?

V2. Vorschläge für Tag-Position an Kreuzungen (Kr):
V2(a) Mitte der Kreuzung, d.h. Schnittpunkt der beiden Gleismitten
V2(b) anderer Vorschlag?

V3. Vorschläge für Tagging von komplexen Weichen (EKW, DKW, DW):
V3.1 Wo immer möglich in Einzelbestandteile zerlegen, d.h.:
     - EKW = 2x EW + 1x Kr
     - DKW = 4x EW + 1x Kr
     - DW = 2x EW
     (damit ist auch eindeutig festgelegt, welche Fahrbeziehungen
     insbesondere an EKWs möglich sind)
V3.2 Tags für Einzelbestandteile wie für V1 und V2 festgelegt setzen.

_Mein favorisierter Vorschlag_ ist: V1(a) + V2(a) + V3.1 + V3.2, der sowohl die Position von Weichen und Kreuzungen als auch die Fahrbeziehungen an komplexen Weichen eindeutig festlegt.

Fragen (hinsichtlich Tagging, Eisenbahnbezug etc.):
- An welchen Ort habt ihr bislang das Tag von Weichen und Kreuzungen
  gelegt?
- Was spricht für diesen Vorschlag?
- Was spricht gegen diesen Vorschlag?
- Welche weiteren Anwendungen neben den Fahrbeziehungen würden von
  diesem Vorschlag ebenfalls profitieren?
- Welche Bauteile mit ähnlichen "Problemen" wurden nicht berücksichtigt?

Ich danke schon mal im Voraus herzlich für Ihr/euer Feedback.

Viele Grüße aus Karlsruhe,

Denis Stein.
(steindcom)

####################################################################

GERMAN PART ABOVE

Dear all,

[Briefly: The geographical position of railway tags, such as switches, is currently ambiguous. Please, find proposals P* and discussion below.]

Applications, e.g. train localization, require precise and track-selective maps of the railway network. For experimental issues OSM data is useful, especially if these maps are not (yet) available from the operator.

Currently, there is no common definition, which part of a switch shall be used as the (unique) position (with regard to lat, lon of the node) of the corresponding tag (e.g., railway=switch or railway:switch=default). Furthermore, complex switches fulfill several "tasks" and one position is obstructive therefor.

The requirements may depend also on future applications. However, my intention is to propose a common scheme for tagging those railway elements considering both the current practice and future potentials of the availability of measurements with higher accuracy.

P1. Proposals for the position of tags for single turnouts
    (abbreviation: ST; including both straight as well as curved ones):
P1(a) Tip of the switch blade (i.e., the position where the route
      changes; might be also recognized by the point machine in aerial
      images)
P1(b) Tip of the frog ("massif" part; can be approximated from the
      intersection of both inner rails)
P1(c) another proposal?

P2. Proposals for the position of tags for diamond crossings
    (abbreviation: DC):
P2(a) Center of DC, i.e. intersection of both track centerlines
P2(b) another proposal?

P3. Proposals for tagging of complex switches:
P3.1 Decompose them whenever applicable:
     - diamond crossing with ... slips:
       * single = 2x ST + 1x DC
       * double = 4x ST + 1x DC
     - three-way switch = 2x ST
     (solves also the route ambiguity problem in single slip case)
P3.2 Tag those parts according to P1 and P2.

_My favorite_ is: P1(a) + P2(a) + P3.1 + P3.2, which considers the position of turnouts and diamond crossing and clearly defines the drivable routes on them clearly.

However, some questions arise (regarding current practice, tag meaning with regard to railway "theory"):
- Which positions are you currently using for the corresponding switch
  and diamond crossing tags?
- What are the arguments in favor of my proposal?
- What arguments are opposing my proposal?
- Are there further applications (besides the branching relations) that
  might also benefit from my proposal?
- Are there further elements that share the same "problems" as switches?

I am looking forward to receiving your helpful comments. Many thanks in advance!

Kind regards,

Denis Stein.
(steindcom)

--
.........................................................
Dipl.-Inf. Denis Stein
Research Scientist
Research Division ISPE | Research Department MPS

FZI Forschungszentrum Informatik
Haid-und-Neu-Str. 10–14
76131 Karlsruhe, Germany

Tel.: +49 721 9654-276

st...@fzi.de
www.fzi.de/mitarbeiter/stein

.........................................................
FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie
Stiftung des bürgerlichen Rechts
Stiftung Az: 14-0563.1 Regierungspräsidium Karlsruhe
Vorstand: Prof. Dr. Andreas Oberweis, Prof. Dr. Ralf Reussner,
Jan Wiesenberger, Prof. Dr.-Ing. J. Marius Zöllner
Vorsitzender des Kuratoriums: Ministerialdirigent Günther Leßnerkraus
.........................................................
_______________________________________________
Openrailwaymap mailing list
Openrailwaymap@openrailwaymap.org
http://lists.openrailwaymap.org/lists/listinfo/openrailwaymap

Reply via email to