Pressetext Austria (pte)
http://www.pressetext.com/news/20161013005

Einseitige Aufforstung steht Klimazielen im Weg

Wissenschaftler sehen Biodiversität von Naturräumen gefährdet 

Von Harald Jung

Rom (pte/13.10.2016/06:00) Eine zu starke Fokussierung zugunsten der 
Aufforstung kann zur Beeinträchtung der Biodiversität führen. Das haben 
Forscher der Università La Sapienza in Rom in einer Untersuchung über die 
ökologische Wirksamkeit von klimabegünstigenden Natureingriffen herausgefunden 
[1]. Die Untersuchung wurde in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in 
Berlin [2], Brno, Paris und Amsterdam durchgeführt. Details wurden in der 
Fachzeitschrift "Biological Conservation" publiziert [3].

Wiesen- und Weideflächen wichtig 

"Nach Einschätzung der zuständigen EU-Behörden ist die Aufforstung das 
geeignete Mittel, um die durch die Verbrennung fossiler Energien entstehenden 
CO₂-Emissionen auszugleichen", so Projektleiterin Sabina Burrascano [4]. Falls 
dies zu einer nachhaltigen Verdrängung extensiv bewirtschafteter 
Vegetationsräume wie Wiesen- und Weideflächen führe, sei eine Erreichung der 
internationalen Klimaziele nur marginal möglich.

Die mit der europäischen Habitat-Richtlinie verfolgten Ziele, so die 
Schlussfolgerung, sollten deshalb die gesamte Bandbreite an Maßnahmen zur 
Stützung von Ökosystemen einschließen. Machbar sei dies nur durch einen 
multidisziplinären Ansatz, bei dem eine Vielzahl von Wissenschaftlern und 
Politikern eingeschaltet werden. Laut der Studie nahm von 1990 bis 2015 die zur 
EU-27 gehörende Waldfläche um 12,9 Mio. Hektar zu. Dabei entfielen rund 1,5 
Mio. Hektar auf finanziell geförderte Wiederaufforstung, während die übrige 
Zusatzfläche aus der Verödung von Wiesen und Weiden entstand.

--------------------------------------------------------------------------

[1] http://forestsandco.wordpress.com/2016/08/25/conflicting-eu-policies
[2] http://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/nr1608/nr_160824_00
[3] http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0006320716303081
[4] http://www.lettere.uniroma1.it/users/sabina-burrascano




° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° 

Ende der weitergeleiteten Nachricht. Alle Rechte bei den Autor*innen. 
Unverlangte und doppelte Zusendungen bitten wir zu entschuldigen! 
Abbestellen: mailto:greenho...@jpberlin.de?subject=unsubscribe 

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° 

Greenhouse Infopool Berlin 
greenho...@jpberlin.de

via Twitter, RSS-Feed, Facebook, Mailingliste: 
http://twitter.com/greenhouse_info 
http://www.facebook.com/mika.latuschek 
http://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/greenhouse-info

Hosted by the political provider JPBerlin of Heinlein-Support
www.jpberlin.de
www.heinlein-support.de




_______________________________________________
Pressemeldungen mailing list
Pressemeldungen@lists.wikimedia.org
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/pressemeldungen

Antwort per Email an