Free WiFi/Gratis WLAN

// concept by Brendan Howell

EIGEN + ART Lab
Torstraße 220. 10115 Berlin

Participants: Renee Carmichael, Kathrin Günter, Katya Isaeva, Silvio
Lorusso, Johannes P. Osterhoff, Antonio Roberts, TeYosh und the
Scandinavian Institute of Computational Vandalism

Eröffnung: 27. Oktober 2016, 17 – 21 Uhr ab 21 Uhr Wein und kleines
Abendbrot

Ausstellung: 27. Oktober – 17. Dezember 2016

Wenn man „Internet-Künstler“ dazu einlädt an einer Ausstellung
mitzuwirken, kann man sie in „Likes“ bezahlen? Als Bourdieu seine
berühmte Theorie zum kulturellen Kapital vorstellte, bezog er sich
darauf wie viele Follower er auf Instagram hatte? Haben es die Menschen
lieber, wenn ihnen gesagt wird was sie mit gefallen sollen? Ist ein
endlos durchscrollbarer Bildschirm wie eine Malerei eines endlosen
Abendmahls?

Am 27. Oktober eröffnet das EIGEN + ART Lab in Berlin Mitte die
Ausstellung „Free WiFi/Gratis WLAN“, konzipiert und zusammengestellt
durch Brendan Howell, einem Berliner Künstler und zurückhaltenden
Ingenieur. Die Räumlichkeiten des Labs wurden für diese Ausstellung von
internetbasierter Kunst so gestaltet, dass sie einem typischen Café
ähneln - mit dem erwarteten freien WLAN. Teilnehmende Künstler sind
Renee Carmichael, Kathrin Günter, Katya Isaeva, Silvio Lorusso, Johannes
P. Osterhoff, Antonio Roberts, TeYosh und the Scandinavian Institute of
Computational Vandalism - wobei die Künstler den konventionellen Verkauf
ihrer Arbeiten hinterfragen und für sie eine spezifische Anzahl von
Likes, Links, Klicks, Follower oder Aufrufe bei Facebook, Instagram,
Youtube und anderen sozialen Netzwerken eine Option ist.

Obwohl wir keine befriedigenden Antworten auf die meisten der oben
genannten Fragen haben, musst Du mit Deinem Laptop, Tablet oder
Smartphone ins EIGEN + ART Lab kommen, um die Ausstellung sehen zu
können. Dort wirst Du mit einigen zeitgenössischen Rätseln konfrontiert
werden, aber auch einige Teile Deines netzwerkbasierten Alltags anders
wahrnehmen. Trotz des post-utopischen Trübsinns der heutigen
Internetkultur, gibt es auch einige Künstler, die noch immer Spaß zu
haben scheinen. Es wird außerdem Kaffee und gratis (ortsbeschränktes)
WLAN bis zum Ende der Ausstellung, am 17. Dezember, geben.

-- 
http://wintermute.org/brendan
-- 
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost 
http://post.in-mind.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.in-mind.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/

Antwort per Email an