Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-28 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Hallo,

Jochen wrote on 2011-02-27 23.41:

Ich habe eine Variante in das Wiki gestellt:
http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011


vielen Dank! Ich habe mal beide Versionen unter der Adresse zusammengeführt.

Wenn niemand Veto einlegt, sende ich das heute Mittag so raus. :-)

Viele Grüße
Flo

--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-28 Diskussionsfäden Florian Effenberger
Oh, und sorry für die dauernden Eigenzitate - der Text ließ sich so 
besser schreiben, und in der Kürze der Zeit finde ich wohl keinem, dem 
ich das noch in den Mund schieben kann ;)


Florian Effenberger wrote on 2011-02-28 10.04:

vielen Dank! Ich habe mal beide Versionen unter der Adresse
zusammengeführt.


--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-28 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Hallo,

Irmhild Rogalla wrote on 2011-02-28 10.30:

eher schreiben:
Dank einer starken, weltweit engagierten Community und einer
erfolgreich angelaufenen Spendenaktion können wir bald eine Stiftung
nach deutschem Recht gründen. Jeden, ...

Das ist kürzer und etwas klarer. Passt zudem besser, da es ja eigentlich
mündliche Rede / ein Zitat sein soll.


vielen Dank -- geht jetzt gleich so auf die Reise. :)

Viele Grüße
Flo

--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-27 Diskussionsfäden Jochen

Hallo Flo,

Am 27.02.2011 19:30, schrieb Florian Effenberger:
vielen Dank! Ich denke aber, da müssen wir textlich nochmal ran, der 
aktuelle Entwurf ist noch ein wenig unpräzise. Die wichtige Info, dass 
wir auf der CeBIT vom x bis y in z sind, in Halle a Stand b, sollte 
vorne dran. Alles andere sind Goodies. Der komplette erste Absatz 
passt nicht, denn er enthält nichts Neues.
Hat jemand Zeit und Lust, sich nochmal dranzumachen? Ich werde nicht 
dazu kommen, die PM muss aber spätestens Dienstag raus.


Ich habe eine Variante in das Wiki gestellt: 
http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011


Gruß

Jochen


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-24 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Florian u.a.,


neuer Entwurf für CeBIT 2011 unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Evtl. überlegen, wie wir die Stiftung reinbringen. Denn so, wie es 
derzeit aussieht, könnten die 50 000 demnächst erreicht sein. Dann wäre 
zumindest denkbar (auch) die CeBIT-PM klar in Richtung TDF gründet sich 
in Deutschland zu ändern.


Gruß,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-24 Diskussionsfäden Andreas Mantke
Hallo Johannes, *,

Am Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:19:32 schrieb Johannes A. Bodwing:
 Hi Florian u.a.,
 
 
 neuer Entwurf für CeBIT 2011 unter
 
 http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011
 
 Evtl. überlegen, wie wir die Stiftung reinbringen. Denn so, wie es
 derzeit aussieht, könnten die 50 000 demnächst erreicht sein. Dann wäre
 zumindest denkbar (auch) die CeBIT-PM klar in Richtung TDF gründet sich
 in Deutschland zu ändern.

wie ich lese, fehlen für die PM noch Links zu Terminen. Hier ein Link zu meinem 
Vortrag:
http://www.cebit.de/veranstaltung/libreoffice-portable-haben-sie-ihr-office-in-der-
hosentasche-dabei?event=41680type=FOR
und in English (Vortrag ist aber in Deutsch):
http://www.cebit.de/event/libreoffice-portable-haben-sie-ihr-office-in-der-
hosentasche-dabei?event=41680type=FOR

Viele Grüße
Andreas
-- 
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-24 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Andreas,


Am Donnerstag, 24. Februar 2011, 17:19:32 schrieb Johannes A. Bodwing:

Hi Florian u.a.,


neuer Entwurf für CeBIT 2011 unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Evtl. überlegen, wie wir die Stiftung reinbringen. Denn so, wie es
derzeit aussieht, könnten die 50 000 demnächst erreicht sein. Dann wäre
zumindest denkbar (auch) die CeBIT-PM klar in Richtung TDF gründet sich
in Deutschland zu ändern.

wie ich lese, fehlen für die PM noch Links zu Terminen. Hier ein Link zu meinem
Vortrag:
http://www.cebit.de/veranstaltung/libreoffice-portable-haben-sie-ihr-office-in-der-hosentasche-dabei?event=41680type=FOR
und in English (Vortrag ist aber in Deutsch):
http://www.cebit.de/event/libreoffice-portable-haben-sie-ihr-office-in-der-hosentasche-dabei?event=41680type=FOR



Danke,
aber genau den hatte ich schon vermerkt. Ist jetzt nochmal leicht 
verändert angelegt worden.


Gruß,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-22 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Florian,

...

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-04 20.20:


ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011 ins
Wiki gestellt unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach Tipps
geben.


gut wäre, wenn noch die aktuelle Spendenaktion mit drin wär. Auf der 
CeBIT stehen auch viele Ansprechpartner zur Verfügung, die Fragen rund 
um die geplante Stiftungsgründung beantworten.


Ich sitze am Text, wie sieht der Zeitrahmen aus (abgesehen von am 
Besten vorgestern)?


Gruß,
Johannes

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-22 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Hallo,

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-22 10.27:

Ich sitze am Text, wie sieht der Zeitrahmen aus (abgesehen von am
Besten vorgestern)?


die PM sollte spätestens Montag raus, sprich sie ist idealerweise bis 
Freitag fertig, damit wir sie übers WE nochmal absprechen können.


Viele Grüße
Flo

--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-22 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Hallo,

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-21 13.16:

Die Spendenaktion nur mit rein, oder als Schwerpunkt? z.B. (ganz grob)
in der Art:


ich würde das nicht als Schwerpunkt setzen, da wir schon eine PM zu dem 
Thema hatten und mindestens noch eine kommt. Sprich, die Spendenaktion 
sollte erwähnt werden, aber nicht im Mittelpunkt stehen.



CeBit-Auftritt von TDF mit ihrer Premiumsoftware LibreOffice - steht


Premiumsoftware als Wort würde ich vermeiden, das klingt seltsam.


auch im Zeichen der aktuellen Spendenaktion zur Stiftungsgründung - denn
TDF schafft mit einer Stiftung die Rahmenbedingungen für wirklich freie
Software ...
Und dann noch einiges, das den Nutzen der Stiftung rüberbringt.


Klingt gut.

Viele Grüße
Flo

--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-22 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Florian,

...

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-21 13.16:

Die Spendenaktion nur mit rein, oder als Schwerpunkt? z.B. (ganz grob)
in der Art:


ich würde das nicht als Schwerpunkt setzen, da wir schon eine PM zu 
dem Thema hatten und mindestens noch eine kommt. Sprich, die 
Spendenaktion sollte erwähnt werden, aber nicht im Mittelpunkt stehen.



CeBit-Auftritt von TDF mit ihrer Premiumsoftware LibreOffice - steht


Premiumsoftware als Wort würde ich vermeiden, das klingt seltsam.


auch im Zeichen der aktuellen Spendenaktion zur Stiftungsgründung - denn
TDF schafft mit einer Stiftung die Rahmenbedingungen für wirklich freie
Software ...
Und dann noch einiges, das den Nutzen der Stiftung rüberbringt.


Klingt gut.


Danke - Freitag müßte auf jeden Fall hinhauen, versuche es aber für 
Mittwoch/Donnerstag,

Johannes

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-22 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Danke dir!

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-22 11.31:

Danke - Freitag müßte auf jeden Fall hinhauen, versuche es aber für
Mittwoch/Donnerstag,


--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-21 Diskussionsfäden Florian Effenberger

Hallo Johannes,

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-04 20.20:


ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011 ins
Wiki gestellt unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach Tipps
geben.


gut wäre, wenn noch die aktuelle Spendenaktion mit drin wär. Auf der 
CeBIT stehen auch viele Ansprechpartner zur Verfügung, die Fragen rund 
um die geplante Stiftungsgründung beantworten.


Viele Grüße
Flo

--
Florian Effenberger flo...@documentfoundation.org
Steering Committee and Founding Member of The Document Foundation
Tel: +49 8341 99660880 | Mobile: +49 151 14424108
Skype: floeff | Twitter/Identi.ca: @floeff

:: LibreOffice needs your support for setting up its Foundation!
:: Join our fundraising at http://challenge.documentfoundation.org

--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-21 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Florian,

...

Johannes A. Bodwing wrote on 2011-02-04 20.20:


ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011 ins
Wiki gestellt unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach Tipps
geben.


gut wäre, wenn noch die aktuelle Spendenaktion mit drin wär. Auf der 
CeBIT stehen auch viele Ansprechpartner zur Verfügung, die Fragen rund 
um die geplante Stiftungsgründung beantworten.


Die Spendenaktion nur mit rein, oder als Schwerpunkt? z.B. (ganz grob) 
in der Art:
CeBit-Auftritt von TDF mit ihrer Premiumsoftware LibreOffice - steht 
auch im Zeichen der aktuellen Spendenaktion zur Stiftungsgründung - denn 
TDF schafft mit einer Stiftung die Rahmenbedingungen für wirklich freie 
Software ...

Und dann noch einiges, das den Nutzen der Stiftung rüberbringt.

Gruß,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-05 Diskussionsfäden Thomas Hackert
Moin Johannes, *,
On Fri, Feb 04, 2011 at 08:20:14PM +0100, Johannes A. Bodwing wrote:
 ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011
 ins Wiki gestellt unter
 
 http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011
 
 Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach
 Tipps geben.

nun ja, kann ich im Moment nicht mit dienen, aber hab’ wieder was zu
mäkeln ... ;)
Auf der Seite steht
quote
Das Software-Konzept von LibreOffice stellt seit gut zehn Jahren
eine bewährte und innovative Office-Lösung dar, sowohl für den
privaten wie auch geschäftlichen Bereich.
/quote

und

quote
Langjährige Entwickler und Mitarbeiter informieren über Details und
spezielle Einsatzmöglichkeiten sowie die Migration in Unternehmen
und Verwaltungen.
/quote
, was bei einem Projekt, dass erst ein paar Monate alt ist,
schlichtweg nicht stimmt ... ;)
Hab’ da aber gerade keine „zündende“ Idee, wie das besser zu
formulieren wäre, sorry ... :(

Dann steht da noch
quote
LibreOffice ist außerdem eine der führenden Office-Anwendungen aus
dem Bereich OpenSource, dies bedeutet frei von Lizenzgebühren und
Anschaffungskosten.
/quote
. Für „LibreOffice ist außerdem eine der führenden
Office-Anwendungen aus dem Bereich OpenSource“ solltest du besser
„Da LibreOffice auf den Code von OpenOffice, eine der führenden...“
schreiben. Den Ruf „eine der führenden Office-Anwendungen müssen wir
uns ja erst noch erarbeiten ... ;)
Trotzdem Danke für deinen Entwurf und bis dann
Thomas.

-- 
I dote on his very absence.
-- William Shakespeare, The Merchant of Venice

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert


Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-05 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hallo Thomas,

Moin Johannes, *,
On Fri, Feb 04, 2011 at 08:20:14PM +0100, Johannes A. Bodwing wrote:

ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011
ins Wiki gestellt unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach
Tipps geben.

nun ja, kann ich im Moment nicht mit dienen, aber hab’ wieder was zu
mäkeln ... ;)
Auf der Seite steht
quote
Das Software-Konzept von LibreOffice stellt seit gut zehn Jahren
eine bewährte und innovative Office-Lösung dar, sowohl für den
privaten wie auch geschäftlichen Bereich.
/quote

und

quote
Langjährige Entwickler und Mitarbeiter informieren über Details und
spezielle Einsatzmöglichkeiten sowie die Migration in Unternehmen
und Verwaltungen.
/quote
, was bei einem Projekt, dass erst ein paar Monate alt ist,
schlichtweg nicht stimmt ... ;)
Hab’ da aber gerade keine „zündende“ Idee, wie das besser zu
formulieren wäre, sorry ... :(

Dann steht da noch
quote
LibreOffice ist außerdem eine der führenden Office-Anwendungen aus
dem Bereich OpenSource, dies bedeutet frei von Lizenzgebühren und
Anschaffungskosten.
/quote
. Für „LibreOffice ist außerdem eine der führenden
Office-Anwendungen aus dem Bereich OpenSource“ solltest du besser
„Da LibreOffice auf den Code von OpenOffice, eine der führenden...“
schreiben. Den Ruf „eine der führenden Office-Anwendungen müssen wir
uns ja erst noch erarbeiten ... ;)


Das Problem dabei war schon mal angesprochen worden; nämlich, wie will 
sich LO rüberbringen? Neu oder Fortsetzung?
Das Projekt selbst ist neu, allerdings ist es lt. eigener Ziele von TDF 
die Fortsetzung der OOo-Community (mit anderen Mitteln) und LO ist das 
Produkt, das in weiten Teilen noch immer OOo ist (s.u. das Zitat von der 
FAQ-Site).
Und allein in der Versionsbezeichnung LO 3.3 steckt schon mit drin, daß 
es nicht komplett neu ist. Sonst wäre es wohl die LO 1.0.


Nur mal mein persönlicher Gedankengang bisher (und für die PM):
Da TDF die OOo-Community weiterentwickelt und auch LO auf OOo aufbaut, 
würde LO ein seit gut zehn Jahren bewährtes Software-Konzept darstellen.
Wenn der Großteil der LO-Leute von OOo kommt (als Entwickler, 
Mitarbeiter usw.), wären das langjährige Entwickler etc.


Aber grundsätzlich müßte nochmal klipp und klar der Faden rein. Denn 
bisher eiern wir da ziemlich drumrum.
Auf der LibreOffice-Seite steht z.B.: Die Wurzeln von LibreOffice 
reichen 20 Jahre zurück.
Auf der TDF-Site steht zu TDF: It continues to build on the foundation 
of ten years' dedicated work by the OpenOffice.org Community. Und ... 
proud to be the home of LibreOffice, the next evolution of the world's 
leading free office suite.

Das heißt TDF verknüpft LO mit den Erfolgen von OOo.
Auf der TDF-Site stehen zudem unter Foundation lauter Leute, deren 
OOo-Vergangenheit jew. ganz oben angeführt wird.
Auf der de-LO-Site steht unter FAQ: LibreOffice und OpenOffice.org 
haben in weiten Teilen die gleiche Basis.


Ich persönlich halte es für nicht souverän, wenn sich einerseits auf OOo 
bezogen wird, andererseits wird versucht, es möglichst nicht anklingen 
zu lassen. Wieso nicht klar und selbstbewußt in der Art:
LibreOffice ist die konsequente Weiterentwicklung des bewährten 
OpenOffice.org. Durch die neuen Strukturen eröffnen sich für private und 
geschäftliche Anwender künftig neue Möglichkeiten ... usw.


Also grundsätzlich: Stellen wir LO als komplett neu dar, oder (wegen der 
Fortsetzung von OOo) als bewährt etc.?

Wer weiß, wie dazu der klare Kurs von LO/TDF ist, oder wo das steht?

Gruß,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert


Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-05 Diskussionsfäden Stefan Weigel
Hallo Johannes,

Am 05.02.2011 10:08, schrieb Johannes A. Bodwing:

 Also grundsätzlich: Stellen wir LO als komplett neu dar, oder (wegen
 der Fortsetzung von OOo) als bewährt etc.?
 Wer weiß, wie dazu der klare Kurs von LO/TDF ist, oder wo das steht?

Meiner Ansicht nach, sollte LO/TDF genau als das dargestellt werden,
was es faktisch ist:

TDF ist die Stiftung, die schon bei der Gründung des
OpenOffice.org-Projektes vor 10 Jahren beabsichtigt war. LibreOffice
ist das (wahre) OpenOffice.org, das vom Großteil der
OpenOffice.org-Community entwickelt, gefördert und unterstützt wird.
Nur der Name OpenOffice.org musste aus rechtlichen Gründen geändert
werden.

Das, was heute noch OpenOffice.org heißt, ist vielleicht rein formal
das, was früher OpenOffice.org hieß, aber der Geist von
OpenOffice.org und die Menschen, die diesen tragen, leben heute als
LibreOffice unter dem Dach der TDF. Und ein FOSS-Projekt
indentifiziert sich meiner Ansicht nach hauptsächlich über den Geist
und die Menschen und nicht etwa über Namensrechte und Serverstandorte.

Daher ist das, was man bis Herbst 2010 unter OpenOffice.org
verstanden hat, für mich zweifelsfrei heute LibreOffice.

Daher ist es meiner Ansicht nach richtig, wenn LibreOffice für sich
in Anspruch nimmt, die führende freie Office-Suite mit über
zehnjähriger Projektgeschichte zu sein.

Genauso richtig ist freilich, was in der PM zum Release von
LibreOffice 3.3 steht und LibreOffice von dem abhebt, was heute
OpenOffice.org heißt, zum Beispiel:

In den weniger als vier Monaten seit der Gründung des Projekts
konnte die Zahl der Entwickler von anfänglich zwanzig auf
mittlerweile über hundert gesteigert werden, womit das Projekt seine
ehrgeizigen Ziele weit übertroffen hat.

Innerhalb von weniger als vier Monaten gelang es der Community,
eine eigene, moderne Infrastruktur sowie neue, transparente und
offene Prozesse aufzubauen, die weltweit zahlreiche neue
Unterstützer zusammengebracht haben.

Gruß

Stefan

-- 
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert


Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-05 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Stefan,

Hallo Johannes,

Am 05.02.2011 10:08, schrieb Johannes A. Bodwing:


Also grundsätzlich: Stellen wir LO als komplett neu dar, oder (wegen
der Fortsetzung von OOo) als bewährt etc.?
Wer weiß, wie dazu der klare Kurs von LO/TDF ist, oder wo das steht?

Meiner Ansicht nach, sollte LO/TDF genau als das dargestellt werden,
was es faktisch ist:

TDF ist die Stiftung, die schon bei der Gründung des
OpenOffice.org-Projektes vor 10 Jahren beabsichtigt war. LibreOffice
ist das (wahre) OpenOffice.org, das vom Großteil der
OpenOffice.org-Community entwickelt, gefördert und unterstützt wird.
Nur der Name OpenOffice.org musste aus rechtlichen Gründen geändert
werden.

Das, was heute noch OpenOffice.org heißt, ist vielleicht rein formal
das, was früher OpenOffice.org hieß, aber der Geist von
OpenOffice.org und die Menschen, die diesen tragen, leben heute als
LibreOffice unter dem Dach der TDF. Und ein FOSS-Projekt
indentifiziert sich meiner Ansicht nach hauptsächlich über den Geist
und die Menschen und nicht etwa über Namensrechte und Serverstandorte.

Daher ist das, was man bis Herbst 2010 unter OpenOffice.org
verstanden hat, für mich zweifelsfrei heute LibreOffice.

Daher ist es meiner Ansicht nach richtig, wenn LibreOffice für sich
in Anspruch nimmt, die führende freie Office-Suite mit über
zehnjähriger Projektgeschichte zu sein.

...


Kriegen wir das so als offizielle Sicht der Dinge und als Sicht der 
Community? Denn es wäre dann die Basis, auf der die PMs usw. zu machen 
wären, und die müßte stabil sein.

Nur mal als Bsp., was ich als Folge der bisherigen Unklarheiten sehe:
Bei Chip steht zum 3.3-Release ganz unten: Die Document Foundation, die 
aus der OpenOffice.org-Community hervorging, will sich damit aus dem 
Schatten des bekannten OpenOffice lösen und einen weiteren Schritt in 
Richtung nicht-kommerzieller Selbstständigkeit gehen. 
[http://www.chip.de/news/LibreOffice-Version-3.3-der-Office-Suite-released_46935999.html]
Für unbedarfte Leser wirkt das eigentlich wie: TDF ist was ganz anderes 
als OOo, allein schon vom Namen her, und dann löst sich dieses TDF auch 
noch aus dem Schatten von OOo.
Aber in der Selbstsicht von TDF ist TDF die Weiterentwicklung von OOo 
und die Umsetzung des ursprünglichen OOo-Gedankens.


Um das auf einen klaren Kurs zu bringen, wäre meiner Meinung nach wichtig:
Als ersten Schritt müßten wir uns selbst richtig klar machen, wie wir 
draußen dastehen wollen. Das müßte allgemein von TDF/LO so bestätigt 
werden, nicht nur als Meinung/Ansicht von einigen Leuten.
Als zweiten Schritt kriegen die Medien das dann reingehämmert, bis sie 
garnichts mehr anderes schreiben können, als unsere Darstellung. Dann 
steht da z.B. nicht mehr Die Document Foundation, die aus der 
OpenOffice.org-Community hervorging ... sondern zumindest (in der Art): 
Die Document Foundation, die eine konsequente Weiterentwicklung der 
OpenOffice.org-Community darstellt ...


In diesem Sinne,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert


Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-05 Diskussionsfäden Thomas Hackert
Hallo Johannes, *,
On Sat, Feb 05, 2011 at 10:08:31AM +0100, Johannes A. Bodwing wrote:
 On Fri, Feb 04, 2011 at 08:20:14PM +0100, Johannes A. Bodwing wrote:
[PM zur CeBIT im Wiki]
 nun ja, kann ich im Moment nicht mit dienen, aber hab’ wieder was zu
 mäkeln ... ;)
 Auf der Seite steht
 quote
 Das Software-Konzept von LibreOffice stellt seit gut zehn Jahren
 eine bewährte und innovative Office-Lösung dar, sowohl für den
 privaten wie auch geschäftlichen Bereich.
 /quote
 
 und
 
 quote
 Langjährige Entwickler und Mitarbeiter informieren über Details und
 spezielle Einsatzmöglichkeiten sowie die Migration in Unternehmen
 und Verwaltungen.
 /quote
 , was bei einem Projekt, dass erst ein paar Monate alt ist,
 schlichtweg nicht stimmt ... ;)
 Hab’ da aber gerade keine „zündende“ Idee, wie das besser zu
 formulieren wäre, sorry ... :(
 
 Dann steht da noch
 quote
 LibreOffice ist außerdem eine der führenden Office-Anwendungen aus
 dem Bereich OpenSource, dies bedeutet frei von Lizenzgebühren und
 Anschaffungskosten.
 /quote
 . Für „LibreOffice ist außerdem eine der führenden
 Office-Anwendungen aus dem Bereich OpenSource“ solltest du besser
 „Da LibreOffice auf den Code von OpenOffice, eine der führenden...“
 schreiben. Den Ruf „eine der führenden Office-Anwendungen müssen wir
 uns ja erst noch erarbeiten ... ;)
 
 Das Problem dabei war schon mal angesprochen worden; nämlich, wie
 will sich LO rüberbringen? Neu oder Fortsetzung?

/ich/ finde, dass das Projekt neu ist, aber auf ein älteres aufbaut
... ;) Oder besser von der Community neu, von der Software Fortsetzung
... ;)

 Das Projekt selbst ist neu, allerdings ist es lt. eigener Ziele von
 TDF die Fortsetzung der OOo-Community (mit anderen Mitteln) und LO
 ist das Produkt, das in weiten Teilen noch immer OOo ist (s.u. das
 Zitat von der FAQ-Site).
 Und allein in der Versionsbezeichnung LO 3.3 steckt schon mit drin,
 daß es nicht komplett neu ist. Sonst wäre es wohl die LO 1.0.

Das Problem ist aber mMn, dass Außenstehende, nicht so PC-versierte
Menschen (oder grob DAUs) doch höchstens mitbekommen haben, dass es
dort eine neue „kostenlose“ Software gibt. Denen interessiert doch
so ein Geplänkel wie, dass wir mit der TDF das schon vor 10 Jahren
angekündigte Versprechen von SUN jetzt in die Tat umgesetzt haben,
nicht die Bohne ... :(

Wenn du Glück hast, wissen die vielleicht noch, das LO ein Fork von
OOo ist ... ;)

 Nur mal mein persönlicher Gedankengang bisher (und für die PM):
 Da TDF die OOo-Community weiterentwickelt und auch LO auf OOo
 aufbaut, würde LO ein seit gut zehn Jahren bewährtes
 Software-Konzept darstellen.

(Fast) richtig. MMn ist doch der Unterschied im Bezug auf die
Community, dass bei SUN die Infrastruktur und die Entwickler
„vorgegeben“ waren. Wir konnten da zwar „feature requests“ stellen,
aber letztendlich hatte SUN entschieden inwieweit das dann in ihre
kommerzielle Variante passte und integrieren ließ ... ;) Zudem
hatten wir da ja auch kaum Mitspracherechte bei den in der
QA/Übersetzung benutzten Progs. Und jetzt bei LO soll ja alles
anders werden. Nur, dass wir hierfür uns dann auch um alles selber
sorgen müssen ... :(

 Wenn der Großteil der LO-Leute von OOo kommt (als Entwickler,
 Mitarbeiter usw.), wären das langjährige Entwickler etc.

Nur waren die Entwickler ja ebend größtenteils bei
StarDivision/SUN/Oracle selber eingestellt. Community-Entwickler
gab’s mMn – wenn überhaupt – nur marginal ... :(

 Aber grundsätzlich müßte nochmal klipp und klar der Faden rein. Denn
 bisher eiern wir da ziemlich drumrum.
 Auf der LibreOffice-Seite steht z.B.: Die Wurzeln von LibreOffice
 reichen 20 Jahre zurück.

Ebend. Sollte mMN eher „Die Wurzeln des Programms...“ heißen ... ;)

 Auf der TDF-Site steht zu TDF: It continues to build on the
 foundation of ten years' dedicated work by the OpenOffice.org
 Community. Und ... proud to be the home of LibreOffice, the next
 evolution of the world's leading free office suite.
 Das heißt TDF verknüpft LO mit den Erfolgen von OOo.

Warum setzt du hier „Erfolgen“ in Anführungszeichen? Zweifelst du
daran ;?

 Auf der TDF-Site stehen zudem unter Foundation lauter Leute, deren
 OOo-Vergangenheit jew. ganz oben angeführt wird.

Finde ich in der Hinsicht O.K., da dann die „breite Öffentlichkeit“
einen Bezug der dort gelisteten Leute zu ihrer OOo-Vergangenheit
hat. Und hier bei LO hat das definitiv noch keinen „großen“ Namen
... ;)

 Auf der de-LO-Site steht unter FAQ: LibreOffice und OpenOffice.org
 haben in weiten Teilen die gleiche Basis.

Was mMn sich dann eher auf den Programmcode bezieht, oder
interpretiere ich das falsch ;?

 Ich persönlich halte es für nicht souverän, wenn sich einerseits auf
 OOo bezogen wird, andererseits wird versucht, es möglichst nicht
 anklingen zu lassen. Wieso nicht klar und selbstbewußt in der Art:
 LibreOffice ist die konsequente Weiterentwicklung des bewährten
 OpenOffice.org. Durch die neuen Strukturen eröffnen sich für private
 und geschäftliche Anwender künftig neue 

Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-04 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Andreas,

Hallo Johannes,

Am Freitag, 4. Februar 2011, 20:20:14 schrieb Johannes A. Bodwing:

Hallo,

ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011 ins
Wiki gestellt unter

http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011

Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach Tipps
geben.

was soll es heißen, dass LibreOffice frei von Lizenzen sei. Hast Du eigentlich
verstanden, dass wir hier keine Freeware produzieren, sondern lizensierte 
Software?


Mit Lizenzen waren kostenpflichtige Lizenzen gedacht, um eine Software 
überhaupt nutzen zu dürfen.
Zum Bsp. Einzelplatz-Lizenz für Antivirus-Software, Laufzeit 12 Monate, 
dann wieder Kosten fällig.

Vielleicht liegt's einfach am Begriff, der sich ändern ließe.


Weitere Frage: welches Produkt willst Du eigentlich mit Marketing supporten?

 Diese Frage verstehe ich nicht. Was meinst du damit, bzw. wie?

Gruß,
Johannes


--
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-04 Diskussionsfäden Andreas Mantke
Hallo Johannes,

Am Freitag, 4. Februar 2011, 20:36:27 schrieb Johannes A. Bodwing:
 Hi Andreas,
 
  Hallo Johannes,
  
  Am Freitag, 4. Februar 2011, 20:20:14 schrieb Johannes A. Bodwing:
  Hallo,
  
  ich habe mal einen ersten groben Entwurf für eine PM zur CEBIT 2011 ins
  Wiki gestellt unter
  
  http://wiki.documentfoundation.org/PM_CEBIT_2011
  
  Bitte eifrig ergänzen, verbessern und finalisieren - oder einfach Tipps
  geben.
  
  was soll es heißen, dass LibreOffice frei von Lizenzen sei. Hast Du
  eigentlich verstanden, dass wir hier keine Freeware produzieren, sondern
  lizensierte Software?
 
 Mit Lizenzen waren kostenpflichtige Lizenzen gedacht, um eine Software
 überhaupt nutzen zu dürfen.
 Zum Bsp. Einzelplatz-Lizenz für Antivirus-Software, Laufzeit 12 Monate,
 dann wieder Kosten fällig.
 Vielleicht liegt's einfach am Begriff, der sich ändern ließe.
 

nicht am Begriff, sondern am Verständnis. Lizenz und Lizenzgebühren sind zwei 
verschiedene Dinge. LibreOffice steht unter einer Lizenz, es fallen aber für 
die 
Nutzung der Software keine Lizenzgebühren an.
Das besondere an der Lizenz, unter der LibO steht, ist aber, dass der Quellcode 
offen 
gelegt ist und werden muss, dass man Veränderungen vornehmen darf und dass man 
auch 
kommerzielle Produkte mit LibreOffice zusammen ausliefern darf (wobei deren 
Quellcode 
nicht offengelegt zu werden braucht.
Wer Marketing für eine Software machen will, sollte sich mal intensiver mit den 
verschiedenen Lizenzen beschäftigen und zumindest einen Überblick über deren 
wesentliche Merkmale und Unterschiede zu anderen wichtigen freien Lizenzen 
haben. 
Ansonsten wird es schwierig Fragen von potentiellen Kunden zu beantworten.

  Weitere Frage: welches Produkt willst Du eigentlich mit Marketing
  supporten?
 
   Diese Frage verstehe ich nicht. Was meinst du damit, bzw. wie?

Du mischt hier bei LibreOffice mit, bist aber gleichzeitig auch noch anderer 
Stelle 
aktiv. Marketing kann man m.E. nicht gleichzeitig für zwei Teilnehmer des 
gleichen 
Marktsegmentes machen im Unterschied zu User-Support etwa.

Viele Grüße
Andreas
-- 
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-04 Diskussionsfäden Andreas Mantke
Hallo Johannes,

Am Freitag, 4. Februar 2011, 21:05:59 schrieb Johannes A. Bodwing:
(...)
 Grundsätzlich mische ich mit bei der besten (open) OfficeSuite. Daß es

von offen zu frei sage ich da nur ;-)

 jetzt 2 Projekte gibt, die das machen wollen, wurde auf anderen Ebenen
 in die Wege geleitet. Also, was tun? Einfach das eine fallen lassen,

Verstehe ich nicht wirklich. Im de-Projekt sind 33 aktive Mitglieder 
gleichzeitig 
einen neuen Weg gegangen. Wo sind da die anderen Ebenen?

 wenn bei dem anderen noch einiges nicht ganz klar ist?
 

Vielleicht mal entscheiden, ob man den Pfad nach rechts oder den neuen Pfad 
nimmt. 
Freiheit ist nicht ohne Risiko zu haben ;-)

 Ansonsten: Man kann auch Marketing für zwei Teilnehmer des gleichen
 Marktsegmentes machen. Es könnte sogar für beide Seiten Vorteile haben,
 wenn man sich klar macht, worum es geht. Denn man kann z.B. viel besser
 die Unterschiede herausarbeiten, und trotzdem die Gemeinsamkeiten mit
 drin lassen.
 

Ich denke, beide Produkte zielen auf die gleichen Benutzergruppen. Da ist es 
m.E. 
nicht möglich, für beide Produkte mit voller Überzeugung Werbung bei diesen 
Benutzergruppen zu machen.

 Letztlich: So lange auf beiden Seiten nicht wirklich klar ist, was
 laufen wird, bleibt mir doch keine andere Möglichkeit. Oder ich lehne
 mich zurück und warte noch ein paar Monate ab.

ÜbertreibungMit Deinen Maßstäben wird das auch in 10 Jahren noch so sein und 
Du 
kannst Dich nicht entscheiden. Das ist dann höchste Diplomatie oder 
Politikerkunst./Übertreibung

Wir haben diese Entscheidung, die uns nicht leicht viel, da wir viele Stunden 
in 
unserer Freizeit in OOo investiert haben, bereits getroffen. Weiterentwicklung 
der 
OOo-Community: von offen zu frei :-)

Viele Grüße
Andreas
-- 
## Developer LibreOffice
## Freie Office-Suite für Linux, Mac, Windows
## http://LibreOffice.org
## Support the Document Foundation (http://documentfoundation.org)
## Meine Seite: http://www.amantke.de 

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert



Re: [de-discuss] PM-Entwurf für CEBIT 2011

2011-02-04 Diskussionsfäden Johannes A. Bodwing

Hi Andreas,

Hallo Johannes,

Am Freitag, 4. Februar 2011, 21:05:59 schrieb Johannes A. Bodwing:
(...)

 ...

jetzt 2 Projekte gibt, die das machen wollen, wurde auf anderen Ebenen
in die Wege geleitet. Also, was tun? Einfach das eine fallen lassen,

Verstehe ich nicht wirklich. Im de-Projekt sind 33 aktive Mitglieder 
gleichzeitig
einen neuen Weg gegangen. Wo sind da die anderen Ebenen?


Bitte nicht als Vorwurf verstehen, sondern so, wie es z.B. für mich lief.
Die einen sind diejenigen, die einen neuen Weg gegangen sind und die 
Sache aufgebaut haben, die anderen die, die davon auf dem linken Fuß 
erwischt wurden und dann überlegen müssen, was sie machen. Das meinte 
ich mit Ebenen.



wenn bei dem anderen noch einiges nicht ganz klar ist?


Vielleicht mal entscheiden, ob man den Pfad nach rechts oder den neuen Pfad 
nimmt.
Freiheit ist nicht ohne Risiko zu haben ;-)


Aber es macht auch wenig Sinn, einen Weg zu nehmen, bei dem vieles noch 
im Nebel liegt. Zum Bsp. Klarheit, was TDF eigentl. sein soll. Derzeit 
läuft es fast so, als sei TDF = LO, so wie vormals OOo (Community) = OOo 
(Software). Aber irgendwo bei TDF steht, daß TDF vielleicht auch andere 
OpenSource-Software entwickeln könnte. Wäre es dann nicht besser, gleich 
beides klar zu trennen, statt später vielleicht alte Gewohnheiten aus 
OOo-Abläufen im Weg zu haben?
Zudem hieß es, TDF werde noch klar darstellen, wie die Mission sein soll 
usw. Das sollte nach dem Release angegangen werden.



Ansonsten: Man kann auch Marketing für zwei Teilnehmer des gleichen
Marktsegmentes machen. Es könnte sogar für beide Seiten Vorteile haben,
wenn man sich klar macht, worum es geht. Denn man kann z.B. viel besser
die Unterschiede herausarbeiten, und trotzdem die Gemeinsamkeiten mit
drin lassen.


Ich denke, beide Produkte zielen auf die gleichen Benutzergruppen. Da ist es 
m.E.
nicht möglich, für beide Produkte mit voller Überzeugung Werbung bei diesen
Benutzergruppen zu machen.


Dann geht es auch nicht für beide Produkte User-Support zu machen. Denn 
wer für Produkt A mit voller Überzeugung User-Support macht, wie kann 
der genauso voller Überzeugung Support für Produkt B machen? Oder hängt 
er sich für A voll rein und B macht er nebenbei? Das ginge dann auch im 
Marketing. Für die einen 80%, für die anderen die restlichen 20.
So wie du es oben darstellst, dürfte eigentl. niemand für ein anderes 
Projekt arbeiten. Jeder müßte sich für genau 1 entscheiden.



Letztlich: So lange auf beiden Seiten nicht wirklich klar ist, was
laufen wird, bleibt mir doch keine andere Möglichkeit. Oder ich lehne
mich zurück und warte noch ein paar Monate ab.

ÜbertreibungMit Deinen Maßstäben wird das auch in 10 Jahren noch so sein und 
Du
kannst Dich nicht entscheiden. Das ist dann höchste Diplomatie oder
Politikerkunst./Übertreibung


Ich kann mich sehr wohl entscheiden, wenn Dinge einigermaßen klar sind. 
Aber ich sehe hier Etliches, was eigentlich OOo ist und nicht zu den 
Zielen von TDF/LO paßt. Zum Bsp. die mangelnde Durchlässigkeit der 
Listen. Oder daß gemacht wird, um zu ändern, damit anschl. wieder 
geändert wird, um es dann neu abzustimmen (z.B. Website).
Da geht Zeit drauf, daß es nur so rappelt. Wenn TDF/LO das wirklich so 
weitermacht, gibt es in einigen Jahren das nächste Open Office-Projekt ;-)
Meiner Meinung nach wäre eine klare Linie notwendig, die ich bisher 
weder bei OOo noch bei TDF/LO richtig sehe. Der Ansatz dafür wäre:

~ das Projekte hat sich eigene Ziele gesetzt
~ um die zu erreichen gibt es ganz bestimmte Vorgehensweise, Wege usw.
~ beides (Ziele-Wege) hängt zusammen und muß zudem sowohl für den 
internationalen wie auch jew. nationalen Rahmen betrachtet werden; bei 
TDF/LO evtl. noch stärker, als bei OOo (bin ich mir im Moment aber nicht 
so sicher)
Klare Linie heißt nicht Zwang, sondern ähnlich wie beim Fußball: Es 
gibt ein Feld mit klaren Größen, es gibt Linien, Tore und Regeln. Wer 
sich darauf einläßt, kann da freiwillig sein Spiel des Lebens machen. 
Und selbst wenn es nicht um Bundesliga etc. geht, sondern um reine Spaß- 
oder Freundschaftsspiele, kann das richtig toll werden. Was aber liefe 
ohne diesen Rahmen?



Wir haben diese Entscheidung, die uns nicht leicht viel, da wir viele Stunden in
unserer Freizeit in OOo investiert haben, bereits getroffen. Weiterentwicklung 
der
OOo-Community: von offen zu frei :-)


Das wäre z.B. so ein Punkt, der meiner Meinung nach ebenfalls zu klären 
wäre. Denn TDF/LO kann eigentlich nicht die OOo-Community 
weiterentwickeln. Die OOo-Community läuft (von hier aus betrachtet) auf 
einem anderen Kanal und strukturiert sich neu.
TDF/LO kann (meiner Ansicht nach) die Idee der OOo-Community auf einer 
neuen Basis (Foundation) weiterentwickeln und mit Teilen der 
OOo-Community. Wobei ebenfalls klar zu machen wäre, was TDF und LO sind. 
Ich hatte es schon mal angesprochen, daß TDF eigentlich nicht gleich LO 
ist, wie früher bei OOo (Community) = OOo (Produkt). Wenn ich das 
richtig mitbekommen habe, will TDF