Re: [Neo] Slowenische Variante von Neo

2011-02-18 Diskussionsfäden Matija Šuklje
Hallo,

na ja, so fern klingt alles sehr viel versprechend :)

Ich denke ich nehme die Herrausforderung an und werde prof.dr. Jakopin in 
kürze kontaktieren und fragen was er dazu meint und ob der mitmachen würde.

Ich werde noch das ML-Archiv lesen, aber so weit sehe ich nichts wo ich 
meckern könnte.


mfG,
Matija

-- 
gsm:+386 41 849 552
www:http://matija.suklje.name
xmpp:   matija.suk...@gabbler.org


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Hallo allerseits,


Carsten Ace Dahlmann ſchrieb am 18.02.2011 00:12 Uhr:
Wenn ich nun meine de gegen die de-lang ersetze kann ich (zusätzlich?) 
auf deutsch-neo-griechisch und deutsch-neo-kyrillisch umschalten 
(genauso wie ich ja momentan zwischen deutsch-qwertz und deutsch-neo

beliebig hin und her schalten kann).


Von der xkbmap-Systematik her müsste man deutsch-neo-griechisch doch 
wohl eher unter griechisch-neo einordnen – oder würde man sich damit 
Implementierungsprobleme einhandeln?



Viele Grüße,
Dennis





Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Alexander Koch
Hallo,

[…]
  Von der xkbmap-Systematik her müsste man deutsch-neo-griechisch doch
  wohl eher unter griechisch-neo einordnen – oder würde man sich damit
  Implementierungsprobleme einhandeln?
 
 Wenn ich hier als Neuling mitreden darf, würde ich auch lieber für „gr-neo“
 lobieren. Ich würde nämlich auch „si-neo“ machen für Slowenisch.
Ich wäre hier dagegen, da es sich um einen Griechisch-Modus für die deutsche 
Belegung handelt. Ein griechisches Neo würde wohl anders aussehen und auf die 
griechische Sprache optimiert sein. Man könnte diesen Griechisch-Modus ja auch 
später auf Slowenisch übertragen, wenn man möchte. 

Wie ein griechisches Neo aussehen würde, ist vielleicht aber nicht ganz so 
leicht zu beantworten. Wären die lateinischen Buchstaben dann auf Ebene 5/6? 
Und was wäre dann mit den mathematischen Zeichen? Oder gibt es dann einen 
einfach umzuschaltenden Latein-Modus? Mit einem ausgewogenen und allgemein 
gehaltenen Ebenenkonzept wäre das vielleicht drin. Interessant wäre es auf 
jeden Fall darüber nachzudenken… Oder eben darauf zu warten, bis es 
tatsächlich versucht wird, ebenso wie ein russisches oder bulgarisches Neo. 
Fast vollständig determinierte Mappings von Latein ↔ Griechisch ↔ 
Griechisch+Mathe ↔ Kyrillisch gibt es ja schon (und ↔ Gothisch ↔ Koptisch 
hatte ich just for fun auch mal entworfen, falls es jemand interessiert ;-).

Viele Grüße,
Alex



Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Matija Šuklje
On Friday 18 of February 2011 16:21:44 Alexander Koch wrote:
  Wenn ich hier als Neuling mitreden darf, würde ich auch lieber für
  „gr-neo“ lobieren. Ich würde nämlich auch „si-neo“ machen für
  Slowenisch.
 
 Ich wäre hier dagegen, da es sich um einen Griechisch-Modus für die
 deutsche Belegung handelt. Ein griechisches Neo würde wohl anders aussehen
 und auf die griechische Sprache optimiert sein.

Wenn das so ist, hab ich es falsh verstanden un ziehe meine Meinung zurück.

 Man könnte diesen
 Griechisch-Modus ja auch später auf Slowenisch übertragen, wenn man
 möchte.

Erst haben ;) Aber immerhin keine schlechte Idee.

 Wie ein griechisches Neo aussehen würde, ist vielleicht aber nicht ganz so
 leicht zu beantworten. Wären die lateinischen Buchstaben dann auf Ebene
 5/6? Und was wäre dann mit den mathematischen Zeichen? Oder gibt es dann
 einen einfach umzuschaltenden Latein-Modus?

Das mit dem Modus den man umschalten kann ist gar nicht schlecht. Es könnte so 
was in der art wie es beim 

Auf einer anderen ML gab es einmal eine Idee dass man das Griechische Modus 
Mit AltGr+G ein- und ausschalten könnte. Das könnte klappen, denke ich, auch 
für andere Moden.

Aber wenn ich mich nicht irre sind wir jetzt ein bisschen „off topic“.


mfG,
Matija

-- 
gsm:+386 41 849 552
www:http://matija.suklje.name
xmpp:   matija.suk...@gabbler.org


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Martin Roppelt
Alexander Koch schrieb:
 Fast vollständig determinierte Mappings von Latein ↔ Griechisch ↔ 
 Griechisch+Mathe ↔ Kyrillisch gibt es ja schon (und ↔ Gothisch ↔ Koptisch 
 hatte ich just for fun auch mal entworfen, falls es jemand interessiert ;-).

Diese Mappings würden mich brennend interessieren.

Martin



Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Erik Streb del Toro
Dennis Heidsiek schrieb am 18.02.2011 15:46:
 Carsten Ace Dahlmann ſchrieb am 18.02.2011 00:12 Uhr:
 Wenn ich nun meine de gegen die de-lang ersetze kann ich (zusätzlich?)
 auf deutsch-neo-griechisch und deutsch-neo-kyrillisch umschalten
 (genauso wie ich ja momentan zwischen deutsch-qwertz und deutsch-neo
 beliebig hin und her schalten kann).
 
 Von der xkbmap-Systematik her müsste man deutsch-neo-griechisch doch
 wohl eher unter griechisch-neo einordnen – oder würde man sich damit
 Implementierungsprobleme einhandeln?

Das wäre den Griechen gegenüber ungerecht. Die würden denken: Juchuu,
eine ergonomische Tastaturbelegung für die griechische Sprache. Dabei
ist es eine ergonomische Belegung für die deutsche Sprache mit
griechischen Buchstaben.

Grüße,
Erik

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0x036B38E6
Fingerabdruck: F057 EEEB F0F5 9144 D95C BD98 B822 138F 036B 38E6

Außerdem kann man per Jabber mit mir reden (chatten):
Jabber-ID: wick...@jabber.org
Off-The-Record: DEBD08C2 95E7C8CE 901EC136 E39A1E43 4FC13142



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 18 Feb 2011 16:43:28 +0100
schrieb Erik Streb del Toro:

 Das wäre den Griechen gegenüber ungerecht. Die würden denken: Juchuu,
 eine ergonomische Tastaturbelegung für die griechische Sprache. Dabei
 ist es eine ergonomische Belegung für die deutsche Sprache mit
 griechischen Buchstaben.

Ja, das sehe ich genauso. Eigentlich wäre diese Lösung ja nur eine
Vereinfachung, um (in dem Fall dem deutschen User) eine ansonsten nicht
primäre Ebene nach vorne zu holen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 18 Feb 2011 05:41:32 +0100
schrieb Alexander Koch:

  Ist es denn noch geplant -- und möglich --, dass die über
  Kyrillisch und Griechisch erweiterte Neo2 als Stable ersetzt wird?
  Damit ich z.B. an Unirechnern es einfach auswählen kann?
 Ich wäre definitiv dafür, sobald die letzten Punkte geklärt sind.

Ui. Na das wäre doch toll. :-)

  Was IMHO übrigens noch fehlt, so wie ich das sehe, sind:
  * Ϲ (Unicode U+03F9: „CAPITAL LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt Σ
  * ϲ (Unicode U+03F2: „GREEK LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt σ oder ς
 Diese lassen sich auch über ♫gC, bzw. ♫gc erzeugen. Schau dir mal das
 Ende der Compose/src/greek.module an, da gibt es (außer Ϻϻ und Ͱͱ)
 eigentlich alles, was man irgendwie nutzen können möchte. 

Ah, ok.

  Ist der Hochpunkt eigentlich realisiert? Ich sehe nur den dicken: •
 Wie Peter schon ausgeführt hat, ist es besser, die vorhandenen
 Zeichen der höheren Ebenen zu verwenden.

Aber wenn man doch eh schon umschaltet, um schneller Griechisch
schreiben zu können, wäre es dann nicht sinnvoll, dass auf dieser nur
fürs Umschalten gedachten Hilfsvariante Hochpunkt und Spiritus
ebenfalls in der Nähe liegen? Für diesen Zweck könnte man doch zur Not
doppelt belegen oder spricht da noch etwas anderes gegen?

 Die Überlegung von Peter Eberhard:
  Davon abgesehen, könnte man wenigstens das kleine ϲ auf der zweiten
  Ebene von ς bereitstellen.

Besser als gar nichts, einerseits, andererseits aber unvollständig und
somit nicht neo-like, wie ich finde.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature