Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Samstag, 11. Juni 2011, 17:46:09 schrieb Olli:
 Hier ein weiterer Mapping-Versuch für die Truly Ergonomic

Hat mal jemand versucht, Modifier in die Mitte zu legen, um die kleinen Finger 
zu entlasten? Grundsätzlich fände ich eine solche Lage sinnvoll, habe jedoch 
nie ausprobiert, ob sich diese Idee auch in der Praxis bewährt.

Vorteile:
 • Modifier werden mit starken Fingern (statt kleinen Fingern) betätigt
 • Modifier werden wesentlich häufig gebraucht als Enter, Tab etc.
 • Es wird nur noch eine Taste eines Modifiers gebraucht, wodurch insgesamt 
mehr Platz frei wird
 • Die Bedienung „Modifier mit der einen, Zeichen mit der anderen Hand“ wird 
geübt

Nachteile:
 • Ein starker Wechsel (Modifier außen → innen) ist schwer einzuüben. Hier ist 
ein Praxistest erforderlich!


Gruß,
Pascal



Re: [Neo] Neo-Mailingliste

2011-06-15 Diskussionsfäden Mayer, Stefan
[CC an Ben und Daniel und als Test an die Liste]

Florian Janßen wrote on 13.06.11 15:28:

 Im IRC channel haben auch alle keine Mails mehr bekommen. Die letzten
 beiden Mail habe ich mit der mail-adresse geschrieben und die sind noch
 nicht angekommen.

Deine Mail-Adresse ist auf alle Fälle eingetragen, Einstellungen
sollten auch alle stimmen.
Ich weiß leider auch nicht, woran es liegen könnte? Es wurde –
soweit mir bekannt – nichts verändert, was zu diesem Verhalten
führen könnte.

Vielleicht hat jemand anderes eine Idee?

Grüße,
Stefan
-- 
In dubio pro Neo.

GPG-Schlüssel-ID: 0xF7478846
Fingerabdruck: E7AE CA1A 1B2D 0D1E 30F4 D67B 799D A6E7 F747 8846



[Neo] ping

2011-06-15 Diskussionsfäden Florian Janßen
Ping an die stumme ML.



Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Florian Janßen
Pascal Hauck schrieb am 15.06.2011 um 09:48 Uhr:
 Am Samstag, 11. Juni 2011, 17:46:09 schrieb Olli:
 Hier ein weiterer Mapping-Versuch für die Truly Ergonomic
 
 Hat mal jemand versucht, Modifier in die Mitte zu legen, um die kleinen 
 Finger 
 zu entlasten?

Ja, das hatte ich bei meiner vorigen Tastatur. Ich fand das nicht
praktisch, da
• ich die Bewegung (= Fingerspreizen) um gut zwei Tastenbreiten weniger
angenehm empfinde als eine Tasten mit dem kleinen Finger.
• der folgende¹ Bewegungsablauf durch die 6+ Tasten je Zeigefinger und
die häufigen Handwechsel ständig vorkommt, was ich ebenfalls für
deutlich unangenehmer emfinde als die normale Variante mit dem kleinen
Finger.

¹ Zeigefinger über zwei Tasten bewegen (dabei verlasse ich leicht die
Grundstellung), danach sofort eine andere Taste mit dem Zeigefinger
drücken == Kollision und weiter Weg.


 Vorteile:
  • Modifier werden mit starken Fingern (statt kleinen Fingern) betätigt

Das wird IMHO überbewertet. Kraft fehlt dem Finger vielleicht, aber die
braucht man nicht zu Tippen. Probleme mit Kondition kenne ich auch nicht
und Präzision wird durch größere Tasten ausgeglichen.


  • Modifier werden wesentlich häufig gebraucht als Enter, Tab etc.

Ja. Aber das ist aus den oben aufgeführten Punkten eher ein Grund Enter
in die Mitte zu nehmen, nicht einen häufigen Modifier.

  • Es wird nur noch eine Taste eines Modifiers gebraucht, wodurch insgesamt 
 mehr Platz frei wird

Was ziemlich egal ist, da dafür sowieso eine andere Hardware nötig ist.

  • Die Bedienung „Modifier mit der einen, Zeichen mit der anderen Hand“ wird 
 geübt
 
 Nachteile:
  • Ein starker Wechsel (Modifier außen → innen) ist schwer einzuüben. Hier 
 ist 
 ein Praxistest erforderlich!

Große Änderungen am Layout prägen sich besser ein als kleine. Ich tippe
gelegentlich immernoch x statt q (aus der Neo1-Zeit). Mit größeren
Änderungen, wie bis zu 2·5 Daumentasten (aktuell nur noch 2·3) und dem
Wegfall einer ganzen Spalte kam ich viel besser zurecht.

Gruß Florian



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Korpora und Lektionen erzeugen mit WordFinder

2011-06-15 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Michael Gattinger hypertrunks2 at googlemail.com writes:

 Guten Abend liebe Neoler,-Kurze Einleitung:ich Sprach
an, dass ich ein Programm schreibe mit dem man Korpora untersuchen kann und auch
beliebige tastaturlayoutorientierte Lektionen erstellen kann um eine beliebige
Tastatur zu erlernen.

Ich bin jetzt endlich dazu gekommen, den Wortfinder zu testen (war eine Woche
nicht da und musste vorher noch viel Zeug machen…).

Grundlegend finde ich den Wortfinder sehr praktisch. Gerade die Möglichkeit,
einfach einen Ordner auszuwählen, in dem dann alle Dateien eines definierten
Typs eingelesen werden, gefällt mir sehr!

Um ihn noch intuitiver zu machen, könntest du zwischen den Knöpfen oben Pfeile
einfügen ( → ), dann ist klar, das man meistens eins nach dem anderen macht.

Von der Geschwindigkeit bin ich allerdings noch nicht so begeistert. Ich habe es
mal über einen Ordner von mir gejagt (1w6: https://bitbucket.org/ArneBab/1w6 ;
5MiB Text+HTML ) und es ist immernoch am Rechnen. Allerdings ist der Test auch
fies: Die Dateien sind teils utf-8, teils noch iso-latin1 codiert (d.h. es
hängen noch ein paar sehr alte drin). Ich habe den HTML Filter und einen
replace(ews, 1w6) Filter drin. 

Das einzige, was mir jetzt noch fehlt, ist eine Ausgabeoption, mit der die
ngramme als 

123 ab

ausgegeben werden, damit ich nicht noch einen weiteren Parser schreiben muss :)

Wie gehst du eigentlich mit Zeilenumbrüchen um? (ich ersetze sie durch \\n (und
\ durch \\) und mache beim Einlesen die entgegengesetzte Transformation).

Liebe Grüße, 
Arne




Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Pascal Hauck writes:

 Hat mal jemand versucht, Modifier in die Mitte zu legen, um die kleinen 
 Finger 
 zu entlasten? Grundsätzlich fände ich eine solche Lage sinnvoll, habe jedoch 
 nie ausprobiert, ob sich diese Idee auch in der Praxis bewährt.

Erfahrungen, wie es sich mit Modifiertasten für die Zeigefinger tippen läßt,
sind mir wenig bekannt. Da fällt mir ein: Vielleicht steht dazu etwas hier in
der Mailingliste im Bericht über die TypeMatrix-Tastatur.

Ein Bericht dazu:
http://www.publicspace.net/blog/default/2006/05/17/review-of-typematrix-ez-reach-2030-ergonomic-keyboard/

Die µTRON erscheint mir in der Hinsicht weiter entwickelt als andere Tastaturen:
http://de.engadget.com/photos/tron-die-etwas-andere-tastatur/1194307/
http://geekhack.org/showthread.php?10710

 Vorteile:
  • Es wird nur noch eine Taste eines Modifiers gebraucht, wodurch insgesamt 
 mehr Platz frei wird

Bei geteilten Tastaturhälften werden vielleicht keine Tasten eingespart.
Wie sieht es aus, wenn zwei Modifier gleichzeitig betätigt werden müssen? Dabei
seien Shift, Alt und Ctrl als Modifier berücksichtigt.

  • Die Bedienung „Modifier mit der einen, Zeichen mit der anderen Hand“ wird 
 geübt

Das gefällt mir sehr gut.

Mit netten Grüßen
Karl




Re: [Neo] ping

2011-06-15 Diskussionsfäden Michael Gattinger

pong

Am 13.06.2011 14:15, schrieb Florian Janßen:

Ping an die stumme ML.







Re: [Neo] Meine persönliche„Truly“ ist da.

2011-06-15 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Florian Janßen writes:

 ich habe gestern meinen dritten Eigenbau fertig gestellt. Und diesmal
 habe ich sogar Fotos gemacht :)

Meine Gratulation zu dem eindrucksvollen Werk! Mich freut, dass Du die
Tastenkappen gebrauchen kannst.
Die Tastenanordnung anders, als ich erwartete - vor allem mehr Daumentasten. Es
sind eine Menge Tasten dabei, die das Verlassen der Grundposition erfordern. Ist
darin ein Standardtastaturcontroller verbaut? Das würde es erklären.

 Dank geht nochmals an Karl, der die schönen braunen MX-Taster für mich
 über hatte.

Gern geschehen. Bei mir geht der Eigenbau nicht voran, weil der
Tastaturcontroller nicht das macht, was in dessen Datenblatt seht und ich mir
andererseits nicht zutraue, einen Treiber zu schreiben, der mit einem
Standardcontroller in der Tastatur, wie ich sie mir vorstelle, leider recht
komplex werden müsste.

 Was mir bisher auffällt:
 • Shift sollte definitiv auf die Mittellinie. Das ist sehr bequem.

Das kommt mir ebenfalls sinnvoll vor.

 • Ein Paar Daumentasten mehr ginge noch gut. Ich bin allerdings von 5
 Paar (war mir zu viel) gekommen.

Wie ist die zweite Satzaussage gemeint, ich verstehe sie nicht. Meinst Du, dass
pro Daumen mehr als 5 Tasten gut ginge?

 • Bei dieser Version ist der Winkel endlich so wie ich ihn durch langes
 Probieren mit Vormodellen am angenehmsten finde.

Wieviel Grad beträgt der Winkel?
Liegen die Tastenkappen parallel zur Tischoberfläche oder wird die Tastatur
geneigt aufgestellt?

 • Die Cursor-Tasten und der 6er-Block auf der anderen Seite stören
 nicht. Das habe ich mir stumpf von der Truly abgeschaut.

Ah, jetzt verstehe ich. Meine Idee beruhte - um Tasten/Kosten zu sparen - auf
die ausschließliche Nutzung von Ebene 4 für die Steuerung, was aber das
hardwareseitige Bereitstellen der richtigen Signale voraussetzte.

Gibt es auch Bilder von der Verdrahtungsseite und vom Tastaturcontroller?

Mit netten Grüßen
Karl




Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-06-15 Diskussionsfäden Michael Gattinger

Da die Mailingliste nun wieder zu funktionieren scheint nochmal:



Guten Morgen Leute,

ich würde mich, da die Frage immernoch offen im Raume steht über 
Reaktionen zu meiner Vorarbeit freuen. Es wäre schön wenn wir in einer 
Diskussion uns einigen können oder irgendwann mal eine Abstimmung einleiten.


Am 22.05.2011 21:59, schrieb Michael Gattinger:

Moinsen,

ich hab mir eine Statistik zu den Fremdsprachenkenntnissen angeschaut, 
siehe Anhang


Weiter siehe 22.05.2011 21:59




Re: [Neo] Meine persönliche„Truly“ ist da.

2011-06-15 Diskussionsfäden Florian Janßen
Karl Köckemann schrieb am 15.06.2011 um 12:10 Uhr:
 Florian Janßen writes:

 Die Tastenanordnung anders, als ich erwartete - vor allem mehr Daumentasten. 

Daumentasten sind toll ;)

 Es sind eine Menge Tasten dabei, die das Verlassen der Grundposition 
 erfordern. Ist darin ein Standardtastaturcontroller verbaut? Das
 würde es erklären.

Ja, es ist ein Standard-Controller. Für das meiste muss ich dank der
Daumentasten die Grundstellung nicht verlassen.


 […]ich mir andererseits nicht zutraue, einen Treiber zu schreiben,
 der mit einem Standardcontroller in der Tastatur, wie ich sie mir
 vorstelle, leider recht komplex werden müsste.

Kannst du nochmal kurz schreiben was dir vorschwebte? Mir dünkt es, dass
es auch meine Fähigkeiten übersteigen wird, aber falls ich beim Treiber
helfen kann, mach ich das gerne.


 • Ein Paar Daumentasten mehr ginge noch gut. Ich bin allerdings von 5
 Paar (war mir zu viel) gekommen.
 
 Wie ist die zweite Satzaussage gemeint, ich verstehe sie nicht. Meinst Du, 
 dass
 pro Daumen mehr als 5 Tasten gut ginge?

Nein, meine zweite Version hatte 5 Tasten je Daumen. Das ist (mir) zu
viel. Ich habe mich daher für dieses Mal auf je 3 Daumentasten
festgelegt. Aber jetzt merke ich, dass ich ein weiteres Paar (also
insgesamt 2·4 Daumentasten) gut verkraften könnte.


 • Bei dieser Version ist der Winkel endlich so wie ich ihn durch langes
 Probieren mit Vormodellen am angenehmsten finde.
 
 Wieviel Grad beträgt der Winkel?

Gut 23 Grad.

 Liegen die Tastenkappen parallel zur Tischoberfläche oder wird die Tastatur
 geneigt aufgestellt?

Parallel, aber ich verwende die ergonomischen Tastenkappen¹.


 Gibt es auch Bilder von der Verdrahtungsseite und vom Tastaturcontroller?

Äh, ne … äh … da ist irgendwie … äh … also die Kamera …

Im Ernst, ich kann Fotos machen, schön ist aber anders;)

Gruß Florian

¹ http://www.cherrycorp.com/english/switches/key/images/mx_keydim_cyl.gif



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 11:09:14 schrieb Florian Janßen:
 • ich die Bewegung (= Fingerspreizen) um gut zwei Tastenbreiten weniger
 angenehm empfinde als eine Tasten mit dem kleinen Finger

Sehr schade, aber nachvollziebar. Bliebe also nur noch die Idee, die Modifier 
direkt neben die Grundstellung zu legen (nicht für Neo2, aber ein anderer 
Ansatz für Neo3).
Eventuell kommt man aber auch zu dem Schluss, dass die Modifier auf den 
kleinen Fingern gar nicht so schlecht liegen. Das wäre zwar keine Änderung, 
aber zumindest eine empirische Bestätigung des status quo.


Gruß,
Pascal



Re: [Neo] Meine persönliche„Truly“ ist da.

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 12:55:19 schrieb Florian Janßen:
 Daumentasten sind toll ;)

Ich bin durchaus gespannt auf dieses Experiment. Du bist nicht zufällig 
Fagottist? Die bedienen in der Tat 4 Klappen mit dem einen und noch mehr mit 
dem anderen Daumen.
Dass auf der normalen Tastatur die Daumen immer nur nutzlos herumliegen, ist 
sehr wahrscheintlich verschenktes Potential. In meinem Fall bedient der linke 
Daumen sogar Null Tasten, da ich die Leertaste immer nur mit dem rechten 
Daumen betätige.

Der Ansatz ist in jedem Fall wert, weiter verfolgt zu werden,
Pascal



Re: [Neo] Meine persönliche „Truly“ ist da.

2011-06-15 Diskussionsfäden Geralt
Hallo,

die Tastatur ist wirklich gelungen, sieht echt klasse aus!

Ich bin aktuell auch am Planen einer Tastatur im Selbstbau, aber aktuell
scheitert es ein wenig daran Taster + Kappen zu bekommen.

Wo hast du die braunen MX Taster und diese ergonomischen Kappen
herbekommen? Ich konnte diese bisher nirgends finden :-(

Und wie sieht es mit den Kontakten unter den Tastern aus? Alle
Tastaturen die ich bisher von innen gesehen habe hatten da drei
Plastik-Lagen wobei die unterste und oberste Leiterbahnen enthielten und
die mittlere zur Isolation dient (mit Löchern bei den Taster so dass
diese beim Drücken die Leiterbahnen der unteren und oberen Ebenenen kurz
schließen können). Hast du das selbst gebaut (bei der Form fällt Ausbau
von einer Tastatur ja flach)?



Grüße Geralt



Re: [Neo] Meine persönliche „Truly“ ist da.

2011-06-15 Diskussionsfäden Florian Janßen
Geralt schrieb am 15.06.2011 um 13:15 Uhr:

 die Tastatur ist wirklich gelungen, sieht echt klasse aus!

Danke!

 Ich bin aktuell auch am Planen einer Tastatur im Selbstbau, aber aktuell
 scheitert es ein wenig daran Taster + Kappen zu bekommen.
 
 Wo hast du die braunen MX Taster und diese ergonomischen Kappen
 herbekommen? Ich konnte diese bisher nirgends finden :-(

Ich schon aber nur in Stückzahlen 1000St.

Die braunen Tasten habe ich von Karl bekommen, der IIRC eine Hand voll
mit viel Glück direkt von Cherry  als Muster bekommen hat.


 Und wie sieht es mit den Kontakten unter den Tastern aus?

4 Pins, 2 für den Schalter, 2 für die Diode (die ist nicht bei allen
Tastern verbaut).


 Alle Tastaturen die ich bisher von innen gesehen habe hatten da drei 
 Plastik-Lagen wobei die unterste und oberste Leiterbahnen enthielten
 und die mittlere zur Isolation dient

Das waren dann aber keine Tastaturen mit MX-Tastern.

 Hast du das selbst gebaut (bei der Form fällt Ausbau
 von einer Tastatur ja flach)?

Die beiden Formen habe ich lasern lassen:
http://files.florian-janssen.de/floly_2.jpg

Ich habe noch weiße MX-Taster aus einer alten Cherry-Tastatur (von ebay)
ausgelötet. Der Controller ist aus einer brandneuen Cherry CyMotion
ausgebaut worden.

Gruß Florian



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


[Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Christoph Tomschitz
Ich finde, zeitgemäße Kommunikation ist ein wichtiger Faktor, wenn man tolle 
Ideen verbreiten will. Ich rede jetzt nicht davon, das Neo sich auf Facebook 
ausbreiten sollte.

Aber was habe ich für Erfahrungen mit der Mailingliste?

Soviel zuerst: Keine guten!

Gute Foren gibt es seit ich im Internet tätig bin, das ist ca. seit '95. 
Seitdem ist mir nie eine Mailingliste untergekommen. Neo war die erste. Ich 
habe versucht sie richtig zu benutzen, aber es gelang einfach nicht. Die 
Mailingliste funktioniert nur mit dem richtigen Mailclient mit den richtigen 
Einstellungen (Webmail fällt aus, deshalb bitte nicht wundern, wenn meine 
Anwort nicht richtig einsortiert wird).

Die Reaktion auf meinen ersten Post war auch nicht gerade prickelnd, da wurde 
ich angeschnauzt, das mein Text unlesbar ist, von wegen Formatierung etc. Tjo, 
Preview-Funktion gibts nicht. Wie die Software der Liste meinen Text nun 
darstellt kann ich auch nicht riechen.

Ich selber habe mich aus mehreren Gründen wieder aus der Liste zurückgezogen. 
Zum einen ist mir eine Mailingliste zu unhandlich und ich kann sie nur mit 
entsprechend installierter und eingerichteter Software ordentlich betreiben. 
Ein Forum funktioniert von meinem Desktop, Laptop und sogar mit meinem 
Smartphone.

Des weiteren nervt die Mentalität der Alteingesessenen, wozu die Mailingliste 
auch sehr gut passt. Mir kommt fast so vor, als versucht man so eine Community 
aus Würdigen zu schaffen. Würdig ist, wer GUI's verabscheut, die Kommandozeile 
anbetet und sich jeglicher Innovation in Usability verschließt.

Ja, früher waren Computeruser eine kleine ausgesuchte Gruppe, heute benutzt 
dank grafischer Oberfläche jeder einen Computer. Nicht das ich das immer gut 
finde, aber man sollte auch akzeptieren, das auch User die lieber mit Windows 
arbeiten durchaus nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen sind, sich ebenso 
ehrlich für Neo interressieren und sich auch engangieren wie die User der alten 
Schule.

Grüße,
Christoph
-- 
Empfehlen Sie GMX DSL Ihren Freunden und Bekannten und wir
belohnen Sie mit bis zu 50,- Euro! https://freundschaftswerbung.gmx.de



Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Mario Sander
 Das Problem ist schlicht: Was machst du, wenn ein Benutzer im Forum beginnt, 
 Sachen zu Neo beizutragen? 
 
 Konkret: Was passiert, wenn jemand im Forum die xkbmap verbessert? Löscht du 
 den Post im Forum und schickst ihn an die Mailingliste? 

Das hört sich für mich nicht wirklich nach einem echten Problem an. Wenn jemand 
im Forum was verbessert, dann kann man demjenigen doch einfach sagen, er solle 
es an die Mailingliste schicken.



Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Daniel Horz
Erstmal hallo Neo-Liste (ist mein erster Post) :)

Am 15.06.2011 09:48, schrieb Pascal Hauck:
 Hat mal jemand versucht, Modifier in die Mitte zu legen, um die kleinen 
 Finger 
 zu entlasten? Grundsätzlich fände ich eine solche Lage sinnvoll, habe jedoch 
 nie ausprobiert, ob sich diese Idee auch in der Praxis bewährt.
 
 Vorteile:
  […]
  • Die Bedienung „Modifier mit der einen, Zeichen mit der anderen Hand“ wird 
 geübt

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß manchmal Modifier und Zeichen mit
derselben Hand zu tippen sinnvoll ist. Konkret geht es mir da um Latex
und Math Mode („\(  \)“). Da greife ich nicht extra auf den anderen Mod3
um bzw. das würde deutlich Zeit kosten.

Grüße,
Daniel



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Dienstag, 14. Juni 2011, 08:00:21 schrieb Christoph Tomschitz:
 Würdig ist, wer GUI's verabscheut, die Kommandozeile anbetet und sich
 jeglicher Innovation in Usability verschließt.

Der Grund für diese Mail war offensichtlich leider nur, dem eigenen Ärger Luft 
zu machen.


 zeitgemäße Kommunikation ist ein wichtiger Faktor

Dann fragt sich, wie lange Foren noch als zeitgemäße Kommunikation gelten. Die 
Mehrheit meiner Bekannten hat jedenfalls noch nie ein Forum gesehen, surfen 
dagegen täglich in sozialen Netzwerken.
Der Ruf „Facebook statt Forum“ ist also nur noch eine Frage nachg dem Wann, 
nicht nach dem Ob.


Gruß,
Pascal



Re: [Neo] Truly Ergonomic: weitere Mapping-Alternative

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 15:58:23 schrieb Daniel Horz:
 daß manchmal Modifier und Zeichen mit
 derselben Hand zu tippen sinnvoll ist

Stimme ich gerne zu, weil das auch mir so geht. Die Frage ist, ob man dieses 
Verhalten bei der Optimierung berücksichtigen kann.
Ich glaube auch noch immer, dass ich Mod3_links bevorzuge, weil sie schlicht 
größer ist und Vertipper bei Mod3_rechts wegen der kleinen Taste zu häufig 
sind.

Gruß,
Pascal



Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Mario Sander
 Der Ruf „Facebook statt Forum“ ist also nur noch eine Frage nachg dem Wann, 
 nicht nach dem Ob.

Der Ruf danach mag vielleicht kommen, aber das ist doch nicht ernsthaft eine 
Alternative. 
Alleine die AGBs sollten es mehr oder weniger unmöglich machen Facebook zur 
Kommunikation eines Projektes wie Neo zu nutzen.

Und auch, wenn die Mail von Christoph hätte etwas netter ausfallen können, 
finde ich es auch schade, dass eben nur daran gedacht wird, was man selbst am 
liebsten hat und nicht, wie man Neo vielleicht besser verbreiten könnte.
Dazu gehört eben auch, dass man Leuten, die nicht mit MLs zurechtkommen, den 
Einstieg in Neo erleichtert.

Im Chat werden auch im Moment wieder alle Vor- und Nachteile von Foren bzw MLs 
aufgezählt und diskutiert, aber es geht irgendwie kaum darum, womit man denn 
mehr Leute erreichen kann. Und genau das ist denke ich der -einzig wichtige- 
Vorteil von Foren.

Gruß Mario



Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 16:33:50 schrieb Mario Sander:
 Einstieg in Neo erleichter

Ich habe mich bereits mehrfach dafür ausgesprochen, ein Forum für Anfragen zu 
verwenden. Jedoch ist eine Liste weniger kompliziert als viele glauben und 
auch dies sollte deutlich gemacht werden, um persönliche Hürden abzubauen.

Wesentlich bei einem parallelen Betrieb ist die klare Funktion und Trennung 
beider Medien.


Gruß,
Pascal



Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Hallo allerseits,


Mario Sander ſchrieb am 15.06.2011 12:56 Uhr:

Das hört sich für mich nicht wirklich nach einem echten Problem an. Wenn jemand 
im Forum was verbessert, dann kann man demjenigen doch einfach sagen, er solle 
es an die Mailingliste schicken.


Das räumt die Befürchtungen, dass ein Forum überlüssige Doppelstrukturen 
etablieren würde, leider nicht aus … vor allen Dingen, da der Patch 
(wenn unstrittig) eigentlich auch direkt ins SVN könnte (vielleicht 
sogar sollte, damit Dinge nicht verlorengehen).



Viele Grüße,
Dennis-ſ



Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2011-06-15 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Hallo allerseits,


Michael Gattinger ſchrieb am 15.06.2011 12:15 Uhr:
Es wäre schön wenn wir in einer Diskussion uns einigen können oder 
irgendwann mal eine Abstimmung einleiten.


Bei der Belegungsfindung für Neo2 haben wir Abstimmungen nur als 
allerletztes Mittel eingesetzt, als alle inhaltlichen Argumente 
ausgetauscht, die Diskussion absolut verfahren und die Fronten verhärtet 
waren.


Ich finde diese auf Konsens/Kompromisse orientierte Arbeitsweise 
richtig; wenn das Thema einfach noch nicht ausreichend 
durchgesprochen/durchdacht ist, halte ich eine frühzeitige Abstimmung 
für eine schlechte Idee.



Viele Grüße,
Dennis-ſ



Re: [Neo] ping

2011-06-15 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Hallo allerseits,


Michael Gattinger ſchrieb am 15.06.2011 12:09 Uhr:

pong


Irgendwie ist es doch lustig, dass die ML ausgerechnet dann Pause im 
digitalen Nirwana gemacht hat, als wir mal wieder über sie diskutiert 
haben … daraus kann man doch sicherlich ein nettes kleines 
Verschwörungstheoriechen stricken ;).



Viele Grüße,
Dennis-ſ



Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 19:29:32 schrieb Dennis Heidsiek:
 dass ein Forum überlüssige Doppelstrukturen 
 etablieren würde

Ein Forum ist auf der obersten Ebene in Themen (Fragen, Probleme, Anregungen,
…) aufgeteilt. Entsprechend wäre es klug, ein permanentes Thema „Beiträge zu 
Neo“ anzulegen, das lediglich auf die Liste verweist, aber nicht das Erstellen 
von Threads zulässt.

Man darf davon ausgehen, dass jeder, der in der Lage ist, wertvolle Beiträge 
für Neo zu programmieren, auch in der Lage ist, einen Mailclient zu bedienen.
Die wenigen Beiträge, die dann noch verloren gehen, hätten die Liste ohnehin 
nicht erreicht und sind verschmerzbar.


Gruß,
Pascal



[Neo] Fröhliches Bashing (was: Re: Forum für neo-layout)

2011-06-15 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Hallo allerseits,


Christoph Tomschitz ſchrieb am 14.06.2011 08:00 Uhr:

Würdig ist, wer GUI's verabscheut, die Kommandozeile anbetet


Ich fürchte, das irrst Du Dich … fürs Anbeten gibt’s doch den St. 
IGNUcius, einen Heiligen der Church of Emacs:

http://www.youtube.com/watch?v=S76pHIYx3ik


und sich jeglicher Innovation in Usability verschließt.


Ich finde ein Werkzeug benutzerfreundlich, wenn es eine Aufgabe schnell 
und einfach löst. Das kann je nach Problemstellung und dem eigenen 
Workflow eine GUI-, aber auch eine CLI-basierte Lösung sein.


Die Kommandozeile jedoch per se abzulehnen, mag vielleicht trendy sein, 
aber es hat auch etwas von Selbstkasteiung.



Viele Grüße,
Dennis-ſ


PS: Geschrieben mit Thunderbird, einem GUI-Programm :).



Re: [Neo] Fröhliches Bashing

2011-06-15 Diskussionsfäden Daniel Horz
Am 15.06.2011 20:43, schrieb Dennis Heidsiek:
 Ich fürchte, das irrst Du Dich … fürs Anbeten gibt’s doch den St.
 IGNUcius, einen Heiligen der Church of Emacs:
 http://www.youtube.com/watch?v=S76pHIYx3ik

http://xkcd.com/378/

Gibt’s eigentlich auch einen VI-Heiligen? ;)

 und sich jeglicher Innovation in Usability verschließt.
 
 Ich finde ein Werkzeug benutzerfreundlich, wenn es eine Aufgabe schnell
 und einfach löst. Das kann je nach Problemstellung und dem eigenen
 Workflow eine GUI-, aber auch eine CLI-basierte Lösung sein.

√



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fröhliches Bashing

2011-06-15 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
On Wednesday 15 June 2011 20:48:37 Daniel Horz wrote:
 Am 15.06.2011 20:43, schrieb Dennis Heidsiek:
  Ich fürchte, das irrst Du Dich … fürs Anbeten gibt’s doch den St.
IGNUcius, einen Heiligen der Church of Emacs:

 Gibt’s eigentlich auch einen VI-Heiligen? ;)

Vi ist ein Kult und Kulte haben keine Heiligen, sondern nur Diktatoren ;)

Liebe Grüße,
Arne

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.


Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-15 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
On Wednesday 15 June 2011 16:59:11 Pascal Hauck wrote:
 Ich habe mich bereits mehrfach dafür ausgesprochen, ein Forum für Anfragen
 zu  verwenden. Jedoch ist eine Liste weniger kompliziert als viele glauben
 und auch dies sollte deutlich gemacht werden, um persönliche Hürden
 abzubauen.
 Wesentlich bei einem parallelen Betrieb ist die klare Funktion und Trennung
 beider Medien.

Da das vielleicht nicht ganz angekommen ist: Wie sieht es mit gmane statt
Forum aus?

Das bietet bereits eine Einsteigerfreundliche Blog-ähnliche Struktur und ist
direkt an die ML angebunden.

Wir müssten nur klar sagen, dass das ein Weg ist, mitzudiskutieren, und nicht
nur ein Mailarchiv.

Liebe Grüße,
Arne

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.