Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-08 Diskussionsfäden Hermann Klinke
hast du schonmal auf so einer lange geschrieben?
zwar ist die Handstellung optimal, aber ich denke durch die fehlende
arm bzw hand auflage dürfte das auf dauer anstrengend sein.
ich meine halte mal dein arm 5min 5cm vertikal über der Tischplatte…

Nein, aber man kann ja die Arme auf der Tischplatte auflegen. Das mach ich
z.B. sowieso immer. Dafür könnte die vertikale Tastatur im entsprechenden
Winkel gedreht sein (die Seiten stehen also nicht senkrecht auf dem Tisch).


Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-08 Diskussionsfäden Nora Geißler
 2010/10/7 Hermann Klinke h.kli...@gmail.com:
 Eine wirklich ergonomische Tastatur muss vertikal sein

Ich denke, komplett vertikal wird viele abschrecken (mich wohl auch),
aber ein Kompromiss ist ja eine Tastatur, die flexibel ist, so dass man
die Hälften waagerecht aber auch senkrecht einstellen kann,
oder als vermutlich kostengünstigeres Mittelding eine schräge Tastatur,
die in der Mitte höher, nach außen flacher ist (Dach-Form).


Am 08.10.2010 01:26, schrieb Ulrich Bär:
 matrix anordnungen 
 winkel der durch die schulterbreite verursacht wird 
Das kann durch eine geteilte Tastatur ausgeglichen werden

 fingerkuppen eher in eine hyperbel […] evolvente […]
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, wäre
eine Truly Ergonomic da ok?
http://www.trulyergonomic.com/images/Truly_Ergonomic_Keyboard.jpg

 da beim spreitzen i.d.R. eine Streckung erfolgt wären wir in der
 grundposition also bei einer sichelförmigen Anordnung die zur oberen
 Tastenreihe dann zur evolente wird. sprich quadratische tasten sind
 ergonomisch unsinnig.
Wie denkst du dir das technisch umgesetzt? halbrunde Tasten, die in der
oberen Reihe größer als in der unteren sind, so dass eine Art Regenbogen
entsteht?
Irgendwie muss eine Tastatur ja auch produzierbar bleiben :)

Grüße,
Nora



Re: [Neo] [ticket] #230: Eingabe eines Pipe aktivie rt merkwürdige Control-Sequenzen

2010-10-08 Diskussionsfäden Neo-Layout
#230: Eingabe eines Pipe aktiviert merkwürdige Control-Sequenzen
-+--
 Reporter:  marc.gantenb...@…|   Owner: 
 Type:  Fehler/Defekt|  Status:  new
 Priority:  normal   |   Milestone:  Neo Version 2.0
Component:  Treiber: Windows – Kbdneo| Version:  2.0 Final  
 Keywords:  kbdneo_ahk.exe   |  
-+--

Comment(by florian):

 Hallo,

 beim Wechsel von Neo auf Deutsch muss die kbdneo-Erweiterung natürlich
 auch deaktiviert werden (Rechtsklick, deaktivieren).

 Beim deutschen Layout ist die „Pipe“ (Unicodebezeichnung »Vertical Line«
 0x007c) ist Mod4 und wird vom AHK agefangen für die 4.-Ebenen-Magie. Wo
 Magie, da auch Drachen ;)

 Selbiges Problem hat IIRC auch der volle AHK-Treiber, wenn man das
 zugrundelegene Layout wechselt.

 Von daher denke ich hier mal an ein WONTFIX.

 Gruß Florian

 P.S.: Was ist VWindows X? Fehlt da ein »P« oder ist das so ein Linux/Unix
 Gedöns?
 P.P.S.: Ich schau mal ob ich am WE einen kbdneo-Patchday mache, sind ja
 leider ein paar Bugs aufgelaufen.

-- 
Ticket URL: https://wiki.neo-layout.org/ticket/230#comment:1
Neo-Layout http://neo-layout.org/
Das Neo-Tastaturlayout ist ein freies und ergonomisch optimiertes 
Tastaturlayout für die deutsche Sprache, das auch sehr viele Sonderzeichen 
direkt verfügbar macht.


Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-08 Diskussionsfäden Ulrich Bär
2010/10/8 Nora Geißler nora_geiss...@yahoo.de:
 eine Truly Ergonomic da ok?
 http://www.trulyergonomic.com/images/Truly_Ergonomic_Keyboard.jpg

 da beim spreitzen i.d.R. eine Streckung erfolgt wären wir in der
 grundposition also bei einer sichelförmigen Anordnung die zur oberen
 Tastenreihe dann zur evolente wird. sprich quadratische tasten sind
 ergonomisch unsinnig.
 Wie denkst du dir das technisch umgesetzt? halbrunde Tasten, die in der
 oberen Reihe größer als in der unteren sind, so dass eine Art Regenbogen
 entsteht?
 Irgendwie muss eine Tastatur ja auch produzierbar bleiben :)


Das truly ist schon ein guter Kompromiss vorallem in Sachen
Produzierbarkeit (gleiche tasten)
allerdings müsste es noch geteilt sein und für Neo die Mode Tasten
haben - sowie layout.

Ich habe mal schnell eine Skitzze gemacht, was mir so vorschwebt,
die nubsis wären dann auch auf allen finger grund tasten (eaiu)

es gibt sogar ein Projekt das mit Voronoi arbeitet alerdings nur als
software keyboard und auch nur Qwerty - hier zeigten sich kaum
Geschwindigkeits Unterschiede, allerdings wurden auch keine Langzeit
effekte beobachtet die ja grade die ergonomie ausmacht. Letzlich kommt
das CATKey
Customizable and Adaptable Touchscreen Keyboard
auf ein ähnliches layout


http://docs.google.com/viewer?a=vq=cache:YIYGW-6k9CQJ:intechweb.org/downloadpdf.php%3Fid%3D5554+voronoi+keyboardhl=depid=blsrcid=ADGEEShTr823GhOF1DT6kPEtarTmj5AayZeccUwNxd_6K6SF1scSmpB2kaZS66ZE-hioalrjgEAfmTXXV2Os3svAS7jTp4236oxxJW29eY_4qn6Mh57HiLf0SWlXw1AYE-5kwaScmf9Nsig=AHIEtbTnu-z0aOpFPduzVe5kxxvD8o5TnA


PS: wenn man den winkel der Schultern berücksichtigt müsste ein
ungeteiltes keyboard sowohl eine Dach wie auch eine pfeilung nach
hinten aufweisen (wie das trulyerg.. die normale tastenanordung einer
Standard Tastatur gibt das allerdings auch schon erstaunlich gut
wieder allerdings nur für die rechte hand (vergleiche den Vektor des
Zeigefingers beim drücken HNM (neo) bzw UJM (qwertz) auf einem
normalen und truly keyboard)

-- 
Ulrich Bär
熊
ulrich.b...@gmail.com
WACH AUF  DENK SELBST!

Science is but a perversion of itself unless it has
as its ultimate goal the betterment of humanity.
-Nikola Tesla
attachment: ergotastatur-links.png

Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-08 Diskussionsfäden Nora Geißler
Am 08.10.2010 14:24, schrieb Ulrich Bär:

 Das truly ist schon ein guter Kompromiss vorallem in Sachen
 Produzierbarkeit (gleiche tasten)
 allerdings müsste es noch geteilt sein und für Neo die Mode Tasten
 haben - sowie layout.

Dann sind wir uns da schonmal einig :)

 Ich habe mal schnell eine Skizze gemacht, was mir so vorschwebt,
 die nubsis wären dann auch auf allen finger grund tasten (eaiu)

Sieht auf den ersten Blick seehr strange aus ;) Wenn ich das für ne
Studie kostenlos probieren dürfte, wär ich dabei, aber dafür teurer
bezahlen als für ne normale: Nee ...

 es gibt sogar ein Projekt das mit Voronoi arbeitet 

Der Link ist richtig interessant, aber ich fürchte wieder für uns nicht
ganz passend. Obwohl ein Touchpad ja auch was hätte :)



Ich habe mal angefangen, zu der ersten Seite noch eine zweite zu bauen:
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Hardwareentwicklung/Umfrage

Wenn man die noch ein bisschen nacharbeitet, könnte man da mal ein
Meinungsbild sammeln, ob wir überhaupt -- und wenn ja in welchem Bereich
-- einen kleinsten gemeinsamen Nenner finden.
Denn ohne den wird das wieder im Sande verlaufen...
Auch hier: Jeder darf sich gerne einbringen.

Die Umfrage ausfüllen sollten wir jedoch erst, wenn die Fragen stabil
sind :)

Nora




Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-08 Diskussionsfäden Hermann Klinke
Hallo Nora,

Das kann durch eine geteilte Tastatur ausgeglichen werden

Geteilte waagerechte Tastaturen verursachen auch Schulterprobleme wie der
Doc von SafeType erklärt.

2010/10/8 Nora Geißler nora_geiss...@yahoo.de

 Am 08.10.2010 14:24, schrieb Ulrich Bär:

  Das truly ist schon ein guter Kompromiss vorallem in Sachen
  Produzierbarkeit (gleiche tasten)
  allerdings müsste es noch geteilt sein und für Neo die Mode Tasten
  haben - sowie layout.

 Dann sind wir uns da schonmal einig :)

  Ich habe mal schnell eine Skizze gemacht, was mir so vorschwebt,
  die nubsis wären dann auch auf allen finger grund tasten (eaiu)

 Sieht auf den ersten Blick seehr strange aus ;) Wenn ich das für ne
 Studie kostenlos probieren dürfte, wär ich dabei, aber dafür teurer
 bezahlen als für ne normale: Nee ...

  es gibt sogar ein Projekt das mit Voronoi arbeitet

 Der Link ist richtig interessant, aber ich fürchte wieder für uns nicht
 ganz passend. Obwohl ein Touchpad ja auch was hätte :)



 Ich habe mal angefangen, zu der ersten Seite noch eine zweite zu bauen:
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Hardwareentwicklung/Umfrage

 Wenn man die noch ein bisschen nacharbeitet, könnte man da mal ein
 Meinungsbild sammeln, ob wir überhaupt -- und wenn ja in welchem Bereich
 -- einen kleinsten gemeinsamen Nenner finden.
 Denn ohne den wird das wieder im Sande verlaufen...
 Auch hier: Jeder darf sich gerne einbringen.

 Die Umfrage ausfüllen sollten wir jedoch erst, wenn die Fragen stabil
 sind :)

 Nora