Re: [Neo] Hardwareentwicklung

2010-10-10 Diskussionsfäden Florian Janßen
Am 07.10.2010 23:18, schrieb Nora Geißler:
 Ich fände eine eigene Neo-Hardware toll, vor allem wenn es gelingt,
 diese gleichzeitig mit/für Neo3 zu entwickeln.

Ich bin da mittlerweile sehr pessimistisch.

Vor gut einem Jahr hatte ich das Thema schon mal angestossen und im
Ergebnis kam raus, dass es bitte eine hardwareseitig an Neo angepasste
Tastatur mit den besten MX-Tastern sein sollte und dabei natürlich nicht
mehr als eine 08/15-Ramsch-Silikon-Tasten-Tastatur aus dem Elektromarkt
kosten soll.

Eine kundespezifische Tastatur ist eben doch etwas teurer. Eine paar
Anfragen habe ich gemacht und es kam IIRC 3000EUR einmalig für Werkzeuge
plus 100EUR je Tastatur.

Wir bräuchten also eine ganze Menge von Leuten, die bereit sind deutlich
über 100EUR für eine Tastatur zu bezahlen.

Im *besten* Fall einigen wir uns auf eine existierende Tastatur und
optimieren die Belegung an die Hardware.

Gruß Florian



[Neo] NEO Erfahrungsbericht

2010-10-10 Diskussionsfäden mischcar
Wollte ich endlich mal schreiben.

Carsten

 

Nach langer fast zwei-jähriger Nutzung mal ein Erfahrungsbericht:

 

Mich hat einer der Erfahrungsberichte und besonders die Person dahinter dazu 
gebracht, NEO mal zu testen. 

Jetzt habe ich mir endlich mal die Zeit genommen meine Erfahrung und Freude mit 
NEO zu digitalisieren.

Damals noch LINUX Ubuntu Nutzer war die Umstellung sehr einfach, da NEO ohne 
Umstände als eine der Tastaturbelegungen ausgewählt werden kann gab es beim 
ersten Kontakt keinerlei Probleme. Es war ein kleiner Klick mit der Maus, aber 
ein großer Klick in meinem Denkzentrum. Da ich die ersten Jahre meines 
Computerlebens nie sehr viel geschrieben hatte, sondern lieber die Zeit vorm 
Monitor damit verbrachte, damals noch graphisch nicht anspruchsvolle, Spiele zu 
spielen, war ich nie darauf angewiesen mit zehn Fingern tippen zu können. Dies 
wollte ich ändern. So begab ich mich mit KTouch in die Tipper-schule unter NEO 
und machte schnell Fortschritte. Allerdings war das Trainingsprogramm, meiner 
Meinung nach, nicht umfangreich genug. So beschloss ich eine komplett neue 
Version zu schreiben, lang und eventuell zu hart wie mir später aufgefallen 
ist. Wahrscheinlich hassen mich dafür immer noch einige NEO Neulinge die auch 
KTouch benutzten. Der zweite Schritt bestand darin, meine Tastatur mit 
schwarzem Nagellack vollständig unkenntlich zu machen. So konnte ich mich 
selber nicht mehr betrügen und nicht wie unter QWERTY ständig auf die Tasten zu 
gucken. Mein Blick ist jetzt auf den Monitor gerichtet oder schweift irgendwo 
im Raum umher. Aber ich schweife ab…

 

Da ich also mit QWERTY nicht tippen konnte, kann ich nicht sagen, ob ich unter 
NEO schneller bin. Aber ich bin schneller, da ich QWERTY nicht mehr in meinen 
Hirnwindungen habe. Der Einstieg ins Studentenleben brachte mich dann dazu, 
dass ich viel schreiben musste. Dies fällt mir leicht und auch nach langen 
Texten habe ich keine Fingerschmerzen oder Knoten in ihnen. So gehe ich davon 
aus, das NEO wirklich ergonomischer ist als QWERTY. 

 

Viele der Texte, die ich schreibe sind in Englisch. Dies macht mir keine 
Probleme. Man muss dann zwar ein paar Tasten, die im Deutschen selten verwendet 
werden häufiger anschlagen, wie z.B. dass Y aber selbst das macht keine Mühe. 
Typische Englische Kombinationen wie T+H oder G+T usw. liegen zwar auf der 
rechten Hand, gehen aber auch locker vom Finger. Was mir sehr gut gefällt sind 
die verschiedenen Ebenen, mit all ihren Sonderzeichen. Als Naturwissenschaftler 
und Chemiker würde ich mich freuen, wenn es für die dritte Version möglich 
wäre, alle „runter gestellten” Zahlen mit einen Hotkey + Zahl zu versehen, 
damit man nicht nur schnell CO₂ schreiben kann, sondern z.B. auch C₂H5OH.

 

Allerdings kamen mit dem Studentenleben auch Windows 7 und MS Office umsonst, 
so dass ich mich von Ubuntu verabschiedete. (Manchmal vermisse ich es) Mit NEO 
als Standard-Tastaturbelegung lebe ich gut und zufrieden. Es gab ein paar 
Probleme, die im Wiki bereits beschrieben waren und somit schnell behoben 
werden konnten. Überwiegend betrifft es die Tastenkombinationen für 
Windowsbefehle und einige der selten benutzten Sonderzeichen.

 

Mein Fazit: Ich lebe zufrieden mit NEO. Außerdem macht es mir einen Heidenspaß 
immer mal wieder andere Studenten zu ärgern, indem ich sie mal mein Netbook 
nutzen lasse und dann vergnügt beobachte wie sie verzweifeln, wenn die 
gewohnten Buchstaben nicht erscheinen. Das gibt mir dann immer wieder die 
Möglichkeit über den historischen Hintergrund der QWERTY Tastaturbelegung zu 
referieren und dass sich einige Pioniere daran gemacht haben von diesen alten 
Traditionen Abstand zu nehmen um die Möglichkeiten der modernen Technik besser 
zu nutzen.

 

Was NEO fehlt ist ein Comic wie es für DVORAK gibt: http://www.dvzine.org/zine/ 

 



Re: [Neo] Allgemeines Feedback

2010-10-10 Diskussionsfäden Michael Kiesenhofer
Hallo!

 Gerne würde ich in meiner Schule Neo statt qwertz einführen. Mit Neo
 3 ist für mich aber euer Projekt gestorben.
Wer sagt denn, dass Neo 2 mit der Fertigstellung von Neo 3 tot ist? Es
wird dich niemand daran hindern, Neo 2 bis in alle Ewigkeit
einzusetzen, und vermutlich wird es sogar Fehlerbehebungen etc. geben.
Du bist sicherlich nicht der einzige, der nicht (noch einmal) Umlernen
will.

 - die Installation, die nicht problemlos funktioniert
Was hat denn nicht geklappt? Unter Windows funktioniert die neo20.exe
bei mir hervorragend und Neo 2 final ist bei den neuesten
Linux-Distributionen dabei (bei älteren nur die Release Candidate).

 - die Tastenkombinationen strg+y,x,c,v, sowie z
 Ich finde diese Kombinationen bei Neo 2 durchaus in Ordnung. Es dauert
 etwas, bis man sich daran gewöhnt hat, aber dann klappt es eigentlich
 hervorragend.
Für Neo 3 wurde diesbezüglich noch kein Beschluss getroffen, wobei es
in unserem Optimierer problemlos möglich ist, Buchstaben auf bestimmte
Tasten zu legen und den Rest optimal verteilen zu lassen. Überhaupt
gibt es zu Neo 3 noch viele offene Fragen, und die Entwicklung wird
wohl noch länger dauern.

 - die Ebenen 4, 5 und 6 benutze ich nie. Warum nicht eine Version
  anbieten, die mit den gewohnten 4 Ebenen funktioniert, dafür aber auf
  allen Systemen installierbar ist?
Auf welchen Systemen funktioniert Neo denn nicht? Zum Beispiel unter
MacOS funktionieren meines Wissens nach ohnehin nur die Ebenen 1 bis 3.
Eine ‚alles oder nichts’-Vorgehensweise gibt es also sicherlich nicht.

Die Idee, bestimmte Buchstaben auf höhere Ebenen zu legen oder als
Compose zu realisieren hatten wir auch schon, ist aber irgendwie wieder
untergegangen.

Du kannst dich natürlich gerne an der Entwicklung von Neo 3 beteiligen!
Entweder hier in der ML oder im IRC (#neo auf irc.freenode.net).

Liebe Grüße und schöne Woche!
Michael Kiesenhofer


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Allgemeines Feedback

2010-10-10 Diskussionsfäden Martin Roppelt
Mike hat zwar schon geschrieben, aber ich schick hier trotzdem noch 
meine Mail raus:

hheeb schrieb:
 Gerne würde ich in meiner Schule Neo statt qwertz einführen. Mit Neo 3 
 ist für mich aber euer Projekt gestorben.

Das sind ziemlich harte Worte.

 Der große Vorteil von Neo ist die schnelle Erlernbarkeit. Neo 2 
 scheint mir da fast optimal. Die Endgeschwindigkeit scheint mir nicht 
 entscheidend. Dies zeigen ja die Geschwindigkeitsvergleiche von 
 Qwertz-lern und Neo-isten. Was sollen da die Optimierungen in Neo 3 
 noch bringen? Keinem Menschen kann ich mehr Neo empfehten, wenn ein 
 solcher Umbau in Planung ist.

Wir planen nicht Version 2 restlos durch den Nachfolger zu ersetzen. Es 
gibt auch unter den Neolingen Menschen, die über Version 2 keine 
weiteren Verbesserungen für sich wünschen und Version 3 demzufolge auch 
nicht einsetzen werden.

 - die Tastenkombinationen strg+y,x,c,v, sowie z

Verstehe ich nicht; das Problem ist, dass sie nicht da sind, wo sie auf 
einer Standard-Tastatur aufgedruckt sind?

 Ich glaube, statt die Leichtigkeit des Schreibens zu optimieren, 
 solltet ihr die Benutzbarkeit als Ganzas optimieren - Erlernbarkeit 
 (mit Neo 2 super)

Und mit Version 3 mies? Wir wissen doch auch noch nicht wie sie aussehen 
wird. Wir stecken noch mitten im Optimierungsprozess. Das abschließende 
Auswählen und Finetuning wird ergeben, inwieweit sie genauso oder anders 
leicht erlernbar sein wird.

 - Anwendungsbreite (das ist bereits gut, gewisse Abstriche bestehen 
 für Fremdsprachen und das Schreiben von Programmen)

Ich schreibe hobbymäßig Programme, und ich finde die Fähigkeiten von Neo 
diesbezüglich vorzüglich.

 - Installation (wird langsam besser, aber noch deutlich ungenügend)

Äh, naja geht eigentlich – bis auf einige Bugs in der Anwendung, die 
schwer aus der Welt zu schaffen sind.

 Hier meine Anregungen - An Neo 2 keine fundamentalen Änderungen 
 vornehmen

Neo 2 ist abgeschlossen, insofern werden dort auch keine Veränderungen 
mehr vorgenommen. Neo 3 ist etwas völlig anderes.

 - die Position der Tasten y, x,c, v von qwertz übernehmen.

Wie jetzt? Ich dachte, es solle so bleiben.

 - auch schon angeregt wurde, statt Ä, Ö, Ü die Tottasten besser zu 
 platzieren.  Dies würde zum Beispiel Übersetzern oder Sprachstudenten 
 die Arbeit erleichtern.

Möglich. Dann aber bitte als separate Version. Ich möchte das jemandem, 
der das nicht nutzen möchte, nicht zumuten.

 Warum nicht eine Version anbieten, die mit den gewohnten 4 Ebenen 
 funktioniert, dafür aber auf allen Systemen installierbar ist?

 - Bezüglich Anwedungsbreite frage ich mich, ob ihr nicht das ß als 
 sz-Komposition definieren wollt, Gleiches für das seltene Q, das man 
 als Cu-Komposition machen könnte. Ich persönlich habe bei mir diese 
 beiden Zeichen auf die Alt-Gr-Ebene verschoben. Dies schaft Platz, um 
 häufig verwendete Zeichen, z. B. Gleichheitszeichen, Apostroph, 
 Gedankenstrich, Unterstrich, Eckige Klammernä etc. besser zu 
 platzieren.

Ist das jetzt für Neo 2 oder Neo 3 gedacht?

Einzelzeichen auf höhere Ebenen zu verschieben wurde bereits abgelehnt, 
und ich glaube auch nicht, dass dieser Vorschlag es in ein 
Neo-Mainstream-Layout schaffen würde.



Re: [Neo] Allgemeines Feedback

2010-10-10 Diskussionsfäden hundenapf
Ist das eigentlich grundsätzlich nicht möglich, die Mod-Ebene mit dem 
Zahlenblock und die mit den Cursor-Tasten zu implementieren ? Oder arbeitet da 
nur niemand dran, beziehungsweise gibt es kein Interesse ? Ich würde mich 
unheimlich darüber freuen, wenn diese beiden ebenen auch unter OS-X so laufen 
würden, wie ich sie von Ubuntu und Windows aus kenne und liebe!

Grüße,
Marc

On Oct 10, 2010, at 11:08 PM, Michael Kiesenhofer wrote:

 
 - die Ebenen 4, 5 und 6 benutze ich nie. Warum nicht eine Version
 anbieten, die mit den gewohnten 4 Ebenen funktioniert, dafür aber auf
 allen Systemen installierbar ist?
 Auf welchen Systemen funktioniert Neo denn nicht? Zum Beispiel unter
 MacOS funktionieren meines Wissens nach ohnehin nur die Ebenen 1 bis 3.
 Eine ‚alles oder nichts’-Vorgehensweise gibt es also sicherlich nicht.