[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"? (Prinzipfrage)

2020-05-03 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide

urac  writes:
> Am Fr., 1. Mai 2020 um 12:32 Uhr schrieb Moritz Kaiser :
>>
>> Würde man z.B. eine Art Dupel tippen (also stets gleichzeitig zwei
>> Tasten), und immer beide Hände dafür nähme, hätte man sehr schnell über
>> 200 verschiedene Eingabemöglichkeiten nur mit der Grundlinie und eins
>> drüber und drunter. Das würde wesentlich mehr Information in einem
>> Schritt ermöglichen. Bei einem Tripel wären es schnell 3000.
>
> Des Prinzip, das du beschreibst ist fast so alt wie die Schreibmaschine:
> https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenstenografie
>
>> Eine andere Möglichkeit wäre die Eingabe von Di- oder Trigrammen durch
>> Legato. Also wenn die erste Taste erst losgelassen wird, nachdem die
>> zweite gedrückt wurde, könnte Zusatzinformation eingegeben werden, ohne
>> einen ungünstig liegenden Modifier zu verwenden.
>>
>> Im Grunde gäbe es nicht mehr die Unterscheidung zwischen „druckenden“
>> Tasten und Modifiern. Die Funktion beider wäre auf alle Tasten verteilt.
>
> Das ist absolut denkbar. Wenn die Tasten aber sowohl legato-Bedienung
> als auch normale Bedienung zulassen (mit unterschiedlichem Ergebnis),
> könnte ich mir aber vorstellen, dass das bei hohen Tippgeschwindigkeit
> fehleranfällig ist.
>
>> Ich stelle mir vor, dass mit einer solchen oder ähnlichen Technik enorme
>> Schreibgeschwindigkeit erreichen könnte. Oder hab ich da einen
>> grundsätzlichen Denkfehler?
>
> Ja, Maschinenstenografie ist die schnellste mechanische Eingabemethode.
> das eigentliche Tippen ist zwar langsamer, weil Akkorde sich schwerer
> aneinanderreihen lassen, da sich nicht alle Finger schon frei zum
> nächsten Ziel bewegen können.
>> Natürlich gibt es einen Haufen Gründe, warum sich so etwas nicht
>> durchsetzen könnte.
>
> Naja, es hat sich durchgesetzt, in jedem Gericht und Parlament dieser Welt.
> Es zu lernen ist allerdings eine ganze Ecke aufwändiger als
> Zehn-Finger-Schreiben.

Außer in Deutschen Parlamenten, weil es am Ende doch nicht so viel
schneller ist als handschriftliches Steno.

Ich habe dazu mal was längeres geschrieben:
https://www.draketo.de/licht/ideen/steno/ist-tippen-schneller

Hat jemand von euch zufällig Erfahrung mit Schrifterkennung, und Lust,
Steno-Erkennung als freie Software zu bauen?

Liebe Grüße,
Arne
-- 
Unpolitisch sein
heißt politisch sein
ohne es zu merken
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden Max Schillinger

Am 03.05.20 um 22:37 schrieb hrnz:

"German (Neo qwertz)" und "German (Neo qwerty)" wurden beide mit
"Deutsch (Neo-qwerty)" übersetzt. Dann weiß man nicht, welches welches
ist. Ich hab vor Jahren mal auf diesen Fehler hingewiesen, aber nie eine
Antwort bekommen.


habe ich weitergeleitet. Scheint ja jetzt ganz gut zu funktionieren :)


Cool, danke!
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden hrnz

On 2020-05-03 21:40, Max Schillinger wrote:

Am 03.05.20 um 20:18 schrieb hrnz:

Update: Das Layout wird mit dem nächsten xkeyboard-config-Relase (Ende
Mai) nun "German (Bone, »ß« unten)" heißen (siehe [1]) :]. Ein Hoch auf
freie Software!


Tip top! 

Kannst du dann nicht gleich "Deutsch (Bone, »ß« unten)" draus machen
(lassen)? Ist ja schließlich die deutsche Bezeichnung. Und die andere
Bone-Variante heißt auch "Deutsch (Bone)" und nicht "German (Bone)".


Äh, die neue Bezeichnung ist tatsächlich (sinnvollerweise) "Deutsch 
(Bone, »ß« unten)", das hab ich verbockt.



Und wenn du gerade dabei bist, da ist noch ein Fehler:


#: rules/base.extras.xml:164
msgid "German (Neo qwertz)"
msgstr "Deutsch (Neo-qwerty)"

#: rules/base.extras.xml:170
msgid "German (Neo qwerty)"
msgstr "Deutsch (Neo-qwerty)"


"German (Neo qwertz)" und "German (Neo qwerty)" wurden beide mit
"Deutsch (Neo-qwerty)" übersetzt. Dann weiß man nicht, welches welches
ist. Ich hab vor Jahren mal auf diesen Fehler hingewiesen, aber nie eine
Antwort bekommen.


habe ich weitergeleitet. Scheint ja jetzt ganz gut zu funktionieren :)

Viele Grüße
hrnz
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden Max Schillinger

Am 03.05.20 um 18:38 schrieb Jakob Hetzelein:

Stimmt. Die zsh-completions sorgen bei mir dafür, dass ich in der zsh
Vorschläge bekomme, wenn ich „setxkbmap de“ eingebe und dann 
drücke (siehe Anhang).


Cool! Warum kann das meine fish nicht? Die ist sonst gar nicht so
schlecht, was completions angeht.

Grüße
Max
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden Max Schillinger

Am 03.05.20 um 20:18 schrieb hrnz:

Update: Das Layout wird mit dem nächsten xkeyboard-config-Relase (Ende
Mai) nun "German (Bone, »ß« unten)" heißen (siehe [1]) :]. Ein Hoch auf
freie Software!


Tip top! 

Kannst du dann nicht gleich "Deutsch (Bone, »ß« unten)" draus machen
(lassen)? Ist ja schließlich die deutsche Bezeichnung. Und die andere
Bone-Variante heißt auch "Deutsch (Bone)" und nicht "German (Bone)".

Und wenn du gerade dabei bist, da ist noch ein Fehler:


#: rules/base.extras.xml:164
msgid "German (Neo qwertz)"
msgstr "Deutsch (Neo-qwerty)"

#: rules/base.extras.xml:170
msgid "German (Neo qwerty)"
msgstr "Deutsch (Neo-qwerty)"


"German (Neo qwertz)" und "German (Neo qwerty)" wurden beide mit
"Deutsch (Neo-qwerty)" übersetzt. Dann weiß man nicht, welches welches
ist. Ich hab vor Jahren mal auf diesen Fehler hingewiesen, aber nie eine
Antwort bekommen.

Grüße
Max
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden hrnz

On 2020-05-03 18:32, hrnz wrote:

Hallo liebe Neolinge,

On 2020-05-03 17:56, Max Schillinger wrote:

In den
GNOME-Einstellungen sind die beiden Layouts falsch benannt:

- Das mit dem ß oben heißt "Deutsch (Bone)".
- Das mit dem ß in der mittleren Reihe heißt "German (Bone, »ß« 
oben)".


Ich habe denjenigen, der die Namen der Layouts in xkeyboard-config 
übersetzt hat, mal angeschrieben und auf die ungeschickte Benennung 
hingewiesen. Vielleicht haben wir ja in einer der kommenden Versionen 
bessere Namen. (Ich habe "Deutsch (Bone, »ß« unten)" vorgeschlogen, 
"Deutsch (Neo3, »ß« unten)" kommt dann später :P)


Update: Das Layout wird mit dem nächsten xkeyboard-config-Relase (Ende 
Mai) nun "German (Bone, »ß« unten)" heißen (siehe [1]) :]. Ein Hoch auf 
freie Software!


Liebe Grüße
hrnz

[1] 
https://www.translationproject.org/PO-files/de/xkeyboard-config-2.28.99.de.po
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden Jakob Hetzelein

Hallo Max,

Am 03.05.20 um 17:56 schrieb Max Schillinger:

Das Problem ist nur, dass man diese Bezeichnungen überhaupt nicht zu
Gesicht bekommt, wenn man nicht in die Konfiguration schaut.


Stimmt. Die zsh-completions sorgen bei mir dafür, dass ich in der zsh 
Vorschläge bekomme, wenn ich „setxkbmap de“ eingebe und dann  
drücke (siehe Anhang). Ansonsten hängt es dann an der grafischen 
Oberfläche, und das scheint bei GNOME nicht ganz korrekt umgesetzt zu sein…


LG, Jakob


___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden hrnz

Hallo liebe Neolinge,

On 2020-05-03 17:56, Max Schillinger wrote:

In den
GNOME-Einstellungen sind die beiden Layouts falsch benannt:

- Das mit dem ß oben heißt "Deutsch (Bone)".
- Das mit dem ß in der mittleren Reihe heißt "German (Bone, »ß« 
oben)".


Ich habe denjenigen, der die Namen der Layouts in xkeyboard-config 
übersetzt hat, mal angeschrieben und auf die ungeschickte Benennung 
hingewiesen. Vielleicht haben wir ja in einer der kommenden Versionen 
bessere Namen. (Ich habe "Deutsch (Bone, »ß« unten)" vorgeschlogen, 
"Deutsch (Neo3, »ß« unten)" kommt dann später :P)


Liebe Grüße
hrnz
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-03 Diskussionsfäden Jakob Hetzelein

Hallo zusammen,

ich möchte nochmal kurz was zu den verschiedenen Varianten von bone2 in 
xkeyboard-configgg sagen.


Am 27.04.20 um 22:08 schrieb Max Schillinger:

Zumindest von Cinnamon weiß ich, dass zwei Versionen von Bone
mit jeweils q oder ß auf der rechten Grundlinie vorhanden sind.

Oh ja, du hast recht: Es gibt in Linux auch noch die Variante
"bone_eszett_home_base".


die Layouts, die auf *_base enden werden intern von der 
Konfigurationsdatei für includes benutzt, um Redundanzen zu vermeiden:

In der bone-Sektion in der Datei werden mittels "include "de(bone_base)"
die Buchstaben für inkludiert. In der Sektion von bone_base wiederum 
wird "de(neo_base)" inkludiert, um damit die höheren Ebenen von Neo zu 
aktivieren. Die _base-Layouts sind nicht für die Nutzung durch den 
Enduser gedacht.


In xkeyboard-config sind zwei Versionen von bone2 enthalten, die klar 
unterscheidbar sind: "de bone" und "de bone_eszett_home", bei denen sich 
nur die Platzierung von q und ß unterscheiden.


Ich war ebenfalls, wie ka'imi, mindblown, als ich gesehen habe, dass 
bone inzwischen in Linux standardmäßig verfügbar ist. Wow! KOY ist auch 
schon implementiert!


Viele Grüße,

Jakob
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org