[Neo] BSD-Unterstützung

2011-12-11 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen, wie gut die (Free-)BSD-Unterstützung inzwischen
ist.

Ich liebäugle damit, auf FreeBSD zu wechseln. Die Neo-Seite behauptet
noch, dass nur die ersten beiden Eben unter FreeBSD reibungslos
funktionieren würden. Stimmt diese Info tatsächlich noch? Und da das
Ganze doch über X realisiert wird: Wie kann das sein? Müsste es nicht
egal sein, welcher Kernel da im Hintergrund liegt?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] [Fwd: AW: Gesprächsanfrage]

2011-08-02 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Am Mon, 01 Aug 2011 14:07:06 +0200
schrieb Benjamin Kellermann:

  2) Dauert es lange, bis man das beherrscht?
 [...]

Ich finde, die Fragen sind alle nicht sehr überzeugend beantwortet. Man
könnte die Vorteile doch etwas mehr hervorheben.

Insbesondere unter Punkt 1 fehlt mir eine konkrete Auflistung der neuen
Möglichkeiten (seien es die neuen Ebenen, die /{}:-)( etc. auf der
Grundreihe verfügbar machen, sei es die 4. Ebene oder seien es die
echten „“”‚‘’ sowie der – oder das sich langsam ausbreitende ẞ oder
die griechischen Buchstaben), außerdem die Anwendungsgebiete als
Beispiele (seien es Programmierer, Naturwissenschaftler, aber auch
Philologen aller Art – und natürlich der normale 08/15-User).

Sicherlich kann man hier und da auch ehrlich abwägen, aber etwas mehr
und euphorisch Werbung für Neo zu machen, kann ja nicht schaden.
Immerhin hat man sich entschlossen, die Gemeinde selbst zu fragen und
keinen unabhängigen IT-Experten oder so.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neo-Newsletter?

2011-07-19 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Wie ihr ja selbst seht, beteilige ich mich hier nur noch sehr
sporadisch an Diskussionen, wohingegen ich vor einigen Jahren noch
relativ aktiv war.

Dies liegt schlicht und einfach an der fehlenden Zeit.

Dennoch würde mich sehr interessieren, worum sich die aktuellen
Diskussionen und Überlegungen so drehen.
Gerade eben habe ich aber wie 500 Mails auf gelesen gesetzt; diese
durchzuschauen, um die aktuellen Tendenzen zu erkennen, wäre jetzt zu
viel. Von daher hätte ich folgende Anregung:

Wäre es nicht eine gute Idee, wenn man die aktuellen Überlegungen und
Beschlüsse stichpunktartig festhalten und monatlich in einem Newsletter
verschicken würde? 

Ich könnte mir vorstellen, dass es auch viele anderen Neo-Nutzern und
-Interessenten so geht. Ich denke, dass kann man u.a. auch daran
ablesen, dass ab und an mal eine Nachfrage kommt, wie es denn hierum
oder darum steht.

Liebe Grüße,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Angebot: belaserte NEO2-Tastaturen

2011-03-06 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 06 Mar 2011 18:33:26 +0100
schrieb Schubi:

 Bitte gebt an, was ihr als persönliche Signatur auf der Leertaste 
 haben wollt, sonst lasse ich diese weg!

Wie lang kann diese denn werden?

Hat jemand noch nette Ideen außer dem eigenen Namen?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Layoutvorschlag �ur

2011-03-05 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 05 Mar 2011 00:44:51 +0100
schrieb Michael Gattinger:

 Ich erkläre mich dazu bereit einen Fragebogen zu erstellen (Welcher 
 warscheinlich ein paar Seiten haben wird, da jedesmal die komplette 
 Tastatur abgedruckt werden muss, von den Fragen her sollte es aber 
 innerhalb von 10 Minuten auszufüllen sein).
 
 Wenn mir Interesse geäußert wird kann ich mit der Arbeit beginnen.

Sehr gerne.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Layoutvorschlag �ur

2011-03-03 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 03 Mar 2011 15:22:01 +0100
schrieb Michael Gattinger:

 ***Alte Beschriftungen für Block über den Pfeiltasten***
 Einige Tasten sind nur mit einem möglichen Zeichen belegt, haben aber 
 trotzdem für Aufdrucke, die man sonst von keiner anderen Tastatur
 kennt. Gemeint sind: Rücktaste (langer Pfeil nach links), Einfügen
 (Einfg), Entfernen (Entf), Position 1 (Pos1), Ende (Ende), Bild hoch
 (Bild und Pfeil nach oben), Bild runter (Bild und Pfeil nach unten)
 
 Ist es möglich diese mit den altbekannten Schriftzügen zu versehen?

Bitte so lassen.

Ich bin für die neuen Zeichen. Ich halte es, auch wenn es nur eine
Kleinigkeit ist, als eine der innovativen Vorteile, dass Neo dort
Zeichen hat und keine Schriftzüge, die in „allen“ Ländern anders sind,
weil die Begriffe dort andere sind.

 Argument mit etwas Ironie: Die Tasten Druck, Rollen, Pause
 wurden immerhin auch nicht durch ein Bild eines Druckers, einer
 Klopapierrolle und einem (musikalischen) Pausezeichen versehen.

Vielmehr, so finde ich, wäre es also konsequenter, diese anderen Tasten
zu ersetzen und sie somit von den rein deutschen Begriffen wegzubringen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Layoutvorschlag �ur

2011-03-03 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 03 Mar 2011 16:03:16 +0100
schrieb Schubi:

 Jetzt besser?? :)

Nein, s.o. Ich wäre definitiv für ein reines Piktogrammen bestehendes
Layout und für das Finden von Zeichen für Rollen, Druck und Pause.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Das große Eszett fehlt noch (was: Re: Layoutvorschlag für belaserte Neo2-Tastatur)

2011-03-03 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 04 Mar 2011 00:32:18 +0100
schrieb Dennis Heidsiek:

 Spinnt mein PDF-Reader, oder fehlt da noch das große Eszett (ẞ, so
 wie in PREUẞENS MASSENMAẞ)? Es ist zwar nicht so wichtig wie das ſ,
 aber wir haben doch ein Herz für Typonerds … und Leute mit einem ß im
 Nachnamen :).

Nein, das ist da. Sind ja alles Großbuchstaben, deswegen ist es auch
nur ein ß. Sieht mir aber stark nach dem großen aus.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 18 Feb 2011 16:43:28 +0100
schrieb Erik Streb del Toro:

 Das wäre den Griechen gegenüber ungerecht. Die würden denken: Juchuu,
 eine ergonomische Tastaturbelegung für die griechische Sprache. Dabei
 ist es eine ergonomische Belegung für die deutsche Sprache mit
 griechischen Buchstaben.

Ja, das sehe ich genauso. Eigentlich wäre diese Lösung ja nur eine
Vereinfachung, um (in dem Fall dem deutschen User) eine ansonsten nicht
primäre Ebene nach vorne zu holen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-18 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 18 Feb 2011 05:41:32 +0100
schrieb Alexander Koch:

  Ist es denn noch geplant -- und möglich --, dass die über
  Kyrillisch und Griechisch erweiterte Neo2 als Stable ersetzt wird?
  Damit ich z.B. an Unirechnern es einfach auswählen kann?
 Ich wäre definitiv dafür, sobald die letzten Punkte geklärt sind.

Ui. Na das wäre doch toll. :-)

  Was IMHO übrigens noch fehlt, so wie ich das sehe, sind:
  * Ϲ (Unicode U+03F9: „CAPITAL LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt Σ
  * ϲ (Unicode U+03F2: „GREEK LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt σ oder ς
 Diese lassen sich auch über ♫gC, bzw. ♫gc erzeugen. Schau dir mal das
 Ende der Compose/src/greek.module an, da gibt es (außer Ϻϻ und Ͱͱ)
 eigentlich alles, was man irgendwie nutzen können möchte. 

Ah, ok.

  Ist der Hochpunkt eigentlich realisiert? Ich sehe nur den dicken: •
 Wie Peter schon ausgeführt hat, ist es besser, die vorhandenen
 Zeichen der höheren Ebenen zu verwenden.

Aber wenn man doch eh schon umschaltet, um schneller Griechisch
schreiben zu können, wäre es dann nicht sinnvoll, dass auf dieser nur
fürs Umschalten gedachten Hilfsvariante Hochpunkt und Spiritus
ebenfalls in der Nähe liegen? Für diesen Zweck könnte man doch zur Not
doppelt belegen oder spricht da noch etwas anderes gegen?

 Die Überlegung von Peter Eberhard:
  Davon abgesehen, könnte man wenigstens das kleine ϲ auf der zweiten
  Ebene von ς bereitstellen.

Besser als gar nichts, einerseits, andererseits aber unvollständig und
somit nicht neo-like, wie ich finde.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-17 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 17 Feb 2011 06:24:11 +0100
schrieb Alexander Koch:

 Sie sind damals nicht in den ursprünglichen Treiber geflossen, weil
 a) an der griechischen Variante noch vielleicht ein halber Punkt
 offen war (siehe unten)

Ist es denn noch geplant -- und möglich --, dass die über Kyrillisch und
Griechisch erweiterte Neo2 als Stable ersetzt wird? Damit ich z.B. an
Unirechnern es einfach auswählen kann?

Was IMHO übrigens noch fehlt, so wie ich das sehe, sind:
* Ϲ (Unicode U+03F9: „CAPITAL LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt Σ
* ϲ (Unicode U+03F2: „GREEK LUNATE SIGMA SYMBOL“) statt σ oder ς

Ich habe inzwischen in einigen älteren Texten diese Sigma-Variante
gefunden, und wenn man aus diesen Quellen vernünftig zitieren will,
sollte man denke ich auch dasselbe Sigma verwenden.

Vielleicht dahin, wo ϡ oder ϟ bzw. Ϡ oder Ϟ liegen und die stattdessen
auf die Zahlenreihe?

Ist der Hochpunkt eigentlich realisiert? Ich sehe nur den dicken: •
Und ohne es jetzt ausprobiert zu haben: Sind die Spiritus direkt
erreichbar? Nach der Abbildung aus dem Zitat sind sie wohl weiterhin
auf einer anderen Ebene?

 Ich freue mich, dass es mal wieder Interesse daran gibt.

Ja, ich würde halt sehr gerne einfach oben über meine Gnome-Leiste
umschalten können, anstatt umständlich mit den 2 Modifiern zu arbeiten.
Insbesondere bei griechischen Großbuchstaben wird es dann etwas lästig,
wenn man sie über Compose erzeugen muss, weil man an ihnen diakritische
Zeichen braucht.
Und da ich sehr bald eine (sprachwissenschaftliche) Hausarbeit
schreiben werde, in der ich mal wieder einiges in Griechisch zitieren
werde, ist das bei mir gerade hochaktuell.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-17 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 17 Feb 2011 23:49:34 +0100
schrieb Peter Eberhard:

 Ähm... wie meinst du das? Neo-griechisch und -kyrillisch ist meines  
 Wissens eine Belegung, bei der die ERSTEN ZWEI EBENEN durch
 Griechische bzw. kyrillische Buchstaben ersetzt ist. [...]

Ich meine das so: Wenn ich das richtig sehe (verbessert mich, wenn ich
die Struktur nicht richtig durchschaut habe), hat das NEO-Layout doch
die de-Datei ersetzt und durch die Neo-Variante erweitert.

Durch diesen Umstand ist es nun möglich, dass ich auch auf der GUI Neo
anwählen kann, indem ich erst die Sprache wähle und danach die Variante
Neo.

Wenn ich nun meine de gegen die de-lang ersetze kann ich (zusätzlich?)
auf deutsch-neo-griechisch und deutsch-neo-kyrillisch umschalten
(genauso wie ich ja momentan zwischen deutsch-qwertz und deutsch-neo
beliebig hin und her schalten kann).

Momentan kann ich also z.B. für einen Bekannten mal eben per GUI auf
Deutsch-QWERTZ umschalten, wenn er/sie an meinem Rechner sitzt; genauso
möchte ich mal eben über Variantenwechsel die griechische Neo-Variante
„nach vorne“ holen und anschließend wieder zurückschalten können.

LG,
Ace

PS: Zu deinem Hinweis zum Sigma werde ich mich einlesen und ggf. darauf
nochmal gesondert antworten. Danke für den Hinweis.
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Vergleich Selma ↔ Neo

2011-02-16 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 16 Feb 2011 19:58:05 +0100
schrieb Josip Turkalj:

 Ich habe mich mal überlegt, welche Arten es gibt die Laute (klingt
 komisch, aber mir fällt immer noch nilcht eine bessere Beschreibung
 für die Bausteine aus denen Sätze und letztlich auch Wörter
 bestehen.) darzustellen. 

Laute -- oder auch „Phone“ -- ist schon der völlig richtige Begriff.

 Diese Taktik ist meiner Meinung nack großteils
 unabhängig von bestimmten Sprachen zu sein. 

Nein, es kann sogar innerhalb von verschiedenen Varietäten (Dialekten,
wenn du so willst) einer Sprache sehr unterschiedlich sein, an welchem
(sog.) Artikulationsort ein Phon realisiert wird.
Und eben aufgrund der Bewegungen der Zunge kommt es in der
Sprachentwicklung ja dann auch zu Assimilationen und anderen
Lautwandelprozessen innerhalb von phonologischen Wörtern.

Bei näherer Betrachtung wirst du feststellen, dass die Schriftsprache,
die für die Layoutentwicklung hier ja primär ist (in der
Sprachwissenschaft ist es i.d.R. erst einmal umgekehrt) sich von der
gesprochenen Sprache allein schon insofern stark unterscheidet, als ein
Laut an zum Teil so vielen verschiedenen Artikulationsorten realisiert
werden kann, dass du keine einheitliche Zungenbewegung beim Sprechen
für deine Untersuchung heranziehen kannst. Man beachte z.B. allein
schon die drei verschiedenen /r/ im Deutschen.

Ich empfehle in diesem Zusammenhang einen Einführungsband in die
Phonologie bzw. Phonetik der (z.B. germanistischen) Linguistik, falls
du dich für das Thema weiterhin interessierst.

z.B.: Hall, Alan: Phonologie. Eine Einführung. De Gruyter. Berlin /
New York 2000.

oder -- im größeren Zusammenhang mit Wort und Satz:

Meibaur, Jörg et al.: Einführung in die germanistische Linguistik.
Metzler. 2., aktual. Aufl. Stuttgart 2007.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neo2 Griechisch-Variante

2011-02-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Was ist eigentlich aus der Neo2 Griechisch-Variante
geworden, die hier¹ vorgestellt wird? Ist die tot? Eingebunden ist sie
anscheinend nicht, da „setxkbmap de neo_griechisch“  auch einen Fehler
ausgibt.

Existiert die Variante noch bzw. wird oder wurde sie nach 2.0-stable
portiert?

LG,
Ace

¹ http://wiki.neo-layout.org/wiki/GriechischSchreiben
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 / Dvorak Tastaturen

2011-02-10 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

+1.

Ich benutze zwar meine beklebte, ergonomische Logitech, aber eine
echte, gelaserte Neo wär schon geil.

Ich werd auch noch einen Neo-interessierten Freund fragen. Ich hoffe,
die Anmeldefrist ist noch nicht vorbei?!

LG,
Ace

Am Tue, 08 Feb 2011 20:34:24 +0100
schrieb Schubi:

 Hallo zusammen!
 
 Ich würde unter Umständen demnächst eine Serie professionell
 belaserter Tastaturen mit Neo2-Layout aufsetzen.
 
 Es würde sich um eine Neuauflage von Daniel's Prototypen mit
 aktualisiertem Layout handeln:
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo-Tastaturen#Neo2-PrototypvonDaniel
 
 Basis wäre die Fujitsu-Siemens Tastatur S26381-H75-A551 in
 silber-schwarz, genau wie im obigen Link.
 Preislich wird sie sich um etwa 35€ bewegen, das allerdings bisher
 ohne Gewähr.
 
 Grundsätlich verfügbar sind vorerst insgesamt 130 unbeschriftete
 Tastatur-Rohlinge.
 
 Wer Interesse hätte melde sich bitte bei mir, dass ich abschätzen kann
 ob es sich überhaupt lohnen würde.
 
 Grüßle,
 Schubi
 


-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Aufkleber -- Tipps?

2011-01-08 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 07 Jan 2011 23:18:25 +0100
schrieb Erik Streb del Toro:

  Oh, das ist aber sehr interessant. Also einfach das ausgedruckte
  Papier (ohne Klebefunktion(?)) auf die Taste legen und mit Klarlack
  drüber? [...]
 Äh, nein. Mir ging’s nur darum, dass sich die Aufkleber nicht mehr
 abnutzen, sondern ewig halten. Aufkleben musst Du sie trotzdem. Papier
 auf Plastik, da gibt’s viele Möglichkeiten. Vielleicht einfach ein
 Alleskleber?

Ahso. Hatte mich schon gewundert, dass das halten soll.

Ok.

Nun, ich werde wohl in dem Fall einfach nach laserdrucker-fähigen
A4-Aufklebern suchen, dann ausschneiden, aufkleben und dann deinen Tipp
mit dem zusätzlichen Klarlack versuchen.
Aber erst muss ich mal das ganze Tesafilm von den Tasten bekommen. ;)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Gedankenstrich vs. -- (war: Re: Neuer Erfahrungsbericht -- 4 Jahre Neo)

2011-01-08 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 8 Jan 2011 16:35:05 +0100
schrieb Michael Kiesenhofer:

 Warum nutzt du nicht die Möglichkeiten von Neo und
 verwendest den richtigen Gedankenstrich (zweite Ebene von »,« )
 sondern tippst »--«?

Ein berechtigter Einwand, jedoch gibt es sogar einen expliziten Grund,
warum ich diesen kaum mehr verwende, sondern wenn (höchstens) nur noch
in LaTeX, Word etc.:
Nämlich musste ich schon sehr oft feststellen, dass Mailprogramme auf
der anderen Seite (Nulpen-Programme oder Web-Mail zwar nur, aber genug
Leute benutzen dies ja) dieses Zeichen nicht darstellen können; von
Freunden und Bekannten bekomme ich dann regelmäßig die „Beschwerde“,
dass meine Mails kaputt aussähen und komische Sonderzeichen enthielten.
Bei den Anführungsstrichen passiert das manchmal übrigens auch, aber
nicht immer. Und auch in Webforen habe ich gemerkt, dass „“ meist kein
Problem darstellt, ein einfacher – jedoch schon.

Seit ich das gemerkt habe, benutze ich stattdessen meistens -- (in
Mails). Hier auf der Liste hätte ich das natürlich nicht machen
brauchen, jedoch ist es schon in Fleisch und Blut übergegangen. Zumal
auch ein -- in Word automatisch einen Gedankenstrich erzeugt; ebenso
in LaTeX wird ein -- beim Kompilieren automatisch in einen
Gedankenstrich umgewandelt. Das sind die Bereiche, wo ich am meisten
schreibe, daher hat sich das so ergeben.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Aufkleber -- Tipps?

2011-01-07 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo! :-)

Am Thu, 06 Jan 2011 01:18:08 +0100
schrieb Erik Streb del Toro:

 Du bist noch Neoling?

Aber selbstverständlich. :-) Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich
auf einmal wieder zu diesem QWERTZ-Krampf zurückgekehrt bin?! ;-)

Ich habe mich halt nur hier etwas zurückgezogen, als ich auch nichts
mehr beitragen konnte.

Ich kann ja mal, falls es interessiert, einen neuen Zwischenbericht
abgeben. Mache ich aber am besten in einer anderen Mail.

Hier dann besser noch zum Thema:

  http://www.dahlmann.net/linked/neo_abgenutzt.jpg

 Als Schutz empfehle ich Klarlack, z.B. vom Autohändler, der ist sehr
 beständig – mein vor sechs Jahren lackierter Trackball zeigt bis heute
 *keinerlei* Abnutzungserscheinungen am Lack.
 [...]
 Normales Papier (so dass es halt schön aussieht, je nach Geschmack)
 und drüber Klarlack. 

Oh, das ist aber sehr interessant. Also einfach das ausgedruckte Papier
(ohne Klebefunktion(?)) auf die Taste legen und mit Klarlack drüber? Und
das hält dann, weil die Beschichtung über den Rand hinausgeht oder wie?
Denn viel Platz ist zwischen „Aufkleber”-Rand und Tastenende ja nicht
mehr.

  Am liebsten hätte ich natürlich weiterhin die jetzige. Liest Martin
  mit? Kann nicht jemand das Skript richten? :-)
 Kannst ihm ja ’ne persönliche Mail schreiben.

Ich habe in den letzten Tagen mit ihm per Mail kommuniziert, und als
Ergebnis gibt es jetzt ja die von ihm manuell angepassten Aufkleber.
Auch an dieser Stelle daher noch einmal herzlichen Dank. :-)

Liebe Grüße,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neuer Erfahrungsbericht -- 4 Jahre Neo

2011-01-07 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Ich wollte noch einmal einen kleinen weiteren Erfahrungsbericht
abgeben, nachdem ich Neo nun schon seit ca. 4(?)¹ Jahren nutze.

Was hat sich getan? Ich bin über meine recht früh erreichte (gemäßigte,
aber sehr komfortable) Neo-Geschwindigkeit nie herausgekommen, aber ich
kann auch nicht mehr ohne Neo leben -- bzw. tippen.

Mit Qwertz kann ich nämlich -- entgegen der Theorie, dass man nach
kurzem Umdenken wieder dazu fähig sein soll -- _gar nicht_ mehr tippen.

Das mag aber auch damit zusammenhängen, dass ich vor Neo nie
10-Finger-Schreiben gelernt habe und bei Qwertz immer mein eigenes
System hatte. Jede Taste hatte zwar ihren eigenen Finger zugewiesen --
aber eben nicht die „richtigen“. Meine Handstellung ist nun aber an das
10-Finger-System gewöhnt, sodass nur noch Murks rauskommt, wenn ich
mich wieder an Qwertz versuche. Ich müsste also auch bei Qwertz
10-Finger-lernen, um umschalten zu können, aber wieso sollte ich?

Wenn ich z.B. an der Uni an ein Terminal gehe, starte ich kurz die
Xmodmap und schreibe dann Neo blind auf Qwertz. Für andere
Gelegenheiten hat man dann seinen Stick mit AHK dabei.

Nachdem meine damals beklebte Tastatur nun schon ziemlich abgenutzt
ist², bin ich „zurückgekehrt“, um mich mit neuen Aufklebern
einzudecken, die durch das Stable-Dasein von 2.0 ja dann auch so
bleiben können.

Ich werde weiterhin bei Neo2 bleiben und frühstens, wenn Neo3 eine
gewisse Stabilität erreicht haben wird, noch einmal darüber nachdenken,
ob ich dann nochmal wechseln soll.

Liebe Grüße,
Ace

¹ Ich finde leider meinen Beitrag nicht mehr, in dem ich verkündet
habe, nun umgestiegen zu sein.

² http://www.dahlmann.net/linked/neo_abgenutzt.jpg
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Aufkleber -- Tipps?

2010-12-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Es wird bald mal Zeit, dass ich die „Aufkleber“ auf meiner Tastatur¹ neu
mache. Zum einen sind ja noch ein paar Kleinigkeiten geändert worden,
seit ich die Tastatur beklebt habe, zum anderen ist insbesondere die
Grundreihe komplett abgenutzt.

Daher habe eine Software- und eine Hardwarefrage. ;)

Entsprechen alle Vorlagen hier² auch dem Final? Mich verwirrt die
Text-Datei, die besagt, dass z.B. die hc-Version inhaltlich veraltet
ist. Da alle Dateien Zeitstempel von April oder später haben, ist für
mich nicht ersichtlich, welche jetzt vielleicht dennoch noch unaktuell
sind.

Vor diesem Hintergrund auch die Frage/Anmerkung: Nun, da Neo 2.0 stabil
ist, wäre es nicht sinnvoll, nur Vorlagen anzubieten, die auch der 2.0
voll entsprechen, respektive die anderen zu bearbeiten? Ich weiß jetzt
z.B. nicht, was ich nehmen soll/kann, ohne alles explizit zu prüfen.

Schade ist übrigens auch, dass xmodmap2tastenaufkleber.sh nicht mehr
funktioniert.

Dann eine rein praktische Frage: Habt ihr einen Tipp, wie ich die
Aufkleber am besten erzeuge? Also diesmal so, dass sie sich nicht so
schnell abnutzen? Das letzte Mal habe ich mithilfe von Martins Vorlage
einfach auf Papier gedruckt und dann die Tasten mit durchsichtigem
Paketklebeband überklebt (über die Tastenränder hinweg). Dies reibt
sich aber nach einigen Monaten ab. Inzwischen sieht die o.a. Tastatur
so aus: http://www.dahlmann.net/linked/neo_abgenutzt.jpg

Hat jemand Erfahrung, welches Druckmaterial man da am besten nehmen
könnte? Vielleicht gut klebende und beschichtete Aufkleber für den
Laser-Drucker oder so?

Wobei ich ja gerne 6 Ebenen hätte, und da kommt ja nur die bunte
Vorlage infrage -- was wiederum schlecht für meinen Laserdrucker ist.

Am liebsten hätte ich natürlich weiterhin die jetzige. Liest Martin
mit? Kann nicht jemand das Skript richten? :-)

¹
http://wiki.neo-layout.org/attachment/wiki/Neo-Tastaturen/carsten_nutzt_martins_vorlage.jpg

² http://neo-layout.org/grafik/druckvorlage/

Dann noch ein PS: Ich habe die Datein von Ubuntu 10.10 jetzt mal mit
der Final überschrieben. Nun bekomme ich die Fehlermeldung: Fehler beim
Laden der xkb-Konfiguration.
Das Layout klappt jedoch (die Fehlermeldung nervt dennoch ;)).

Liebe Grüße,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: [xkb] [Bug 27117] BKSP has the wrong type de(neo)

2010-05-10 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort. Das hat Licht in mein
Dunkel gebracht.

Eine Frage habe ich jedoch noch:

Am Thu, 6 May 2010 15:17:53 +0200
schrieb Stephan Hilb:

 [...]
 Das stellt uns vor dem Problem, dass xkeyboard-config eine nicht
 funktionstüchtige Neo-Version enthält (unsere types wurden
 schließlich auskommentiert).

Komplett? Ich hatte das so verstanden, dass nur die (Pseudo?)-Ebene
8 auskommentiert ist und der Rest noch klappt?!

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] angefressen, war: Re: Klarstellung

2010-05-06 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 04 May 2010 14:24:44 +0200
schrieb Arne Babenhauserheide:

 Das war bei mir leider anders. Aus einem ganz einfachen Grund: Ich
 habe ihn nie necken wollen, und ich will auch nicht geneckt werden;
 erst recht nicht, wenn ich mir für jemand anderen Arbeit mache [...]

Ich will jetzt auch keine Stellung beziehen und sicherlich wäre es auch
einen Ton netter gegangen, ich würde halt nur keine böse Absicht
unterstellen.

 Ich kenne Ulf bei weitem nicht gut genug [...]

Ich ja auch nicht. ;)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo 2 Hardware

2010-04-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 20 Apr 2010 12:58:46 +0200
schrieb Frank Stähr:

 Nur noch einmal zur Erinnerung:
 1. Die TypeMatrix ist keine sonderlich ergonomische Tastatur. Sie hat
 keine Deltaform und auch keine versetzten Tastenspalten.
 2. Sie basiert (wie die meisten ergonomischen Tastaturen) auf
 US-Hardware, also fehlt der linke Mod4.

Das mag sein. Dennoch sollte man die Chance unbedingt nutzen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] [ticket] #207: Variante für die Schw eiz

2010-04-03 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 02 Apr 2010 15:40:27 +0200
schrieb Hanspeter Heeb:

 Übrigens braucht ihr euch keine Sorgen zu machen: wir Schweizer
 brauchen das ß höchstens für Fraktur-Schrift.

Das mag ja für den Alltag gelten.

Aber jeder Schweizer, der irgendetwas im wissenschaftlichen Sinne
zitieren muss, muss beim Zitat auch mit ß zitieren.

 Auf der Schweizer
 Qwertz-Tastatur gibt’s auch kein Ü, Ö, Ä, dafür è, é, à, da diese
 häufig vorkommen.

Interessant, allerdings auch merkwürdig, da Ü, Ö, Ä ja auch nicht
selten sein können.

Wahrscheinlich war es ursprünglich mal eine Entscheidung, die ein
Kompromiss wegen der Mehrsprachlichkeit des Staats einerseits und dem
begrenzten Platz auf einer 201/2-Tasten-Tastatur andererseits
darstellte.

Da wäre dann in der Tat die Frage, wie Neo, was ja möglichst den
deutschen Sprachraum perfekt abdecken will, damit umgeht. Denn
zumindest bei Neo2 werden die Tasten ja auch nicht mehr.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] xmodmap und xmodmap2tastenaufkleber

2010-03-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 28 Mar 2010 10:15:34 +0100
schrieb Pascal Hauck:

  Es sorgt nämlich für den Effekt, dass das Skript
  xmodmap2tastenaufkleber auf dem Numpad eine falsche Reihenfolge von
  Ebene 4 und 6 generiert.
 
 Eventuell anpassen und über das Skript tauschen lassen, vorhanden
 sind die Definitionen ja.

Ja, das wär cool. Martin hatte das aber doch mal angepasst, aber
anscheinend nicht komplett? Ich sehe gerade in meinem Archiv, dass wir
da im August schonmal drüber gesprochen hatten.

 In meiner keysymdef.h sind alle diese keysyms vorhanden. Eventuell
 auf ein neueres System upgraden oder zumindest die keysymdef.h durch
 eine neuere ersetzen.

Also ich habe vorher natürlich extra nochmal ein svn-Update gemacht. Die
keysymdef.h im Neo-Verzeichnis ist von 2009-07-21.

Ich habe nun mal die aus dem Paket  x11proto-core-dev, Ubuntu 9.04,
probiert. Damit kommen noch viel mehr Fehlermeldungen. Ab und an bricht
das Skript sogar sofort ab. Nur mit der keysymdef aus unserem svn
klappt es einigermaßen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] xmodmap und xmodmap2tastenaufkleber

2010-03-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 28 Mar 2010 20:06:44 +0100
schrieb Pascal Hauck:

 Am Sonntag, 28. März 2010 13:11:32 schrieb Carsten Ace Dahlmann:
  Ich habe nun mal die aus dem Paket  x11proto-core-dev, Ubuntu 9.04,
  probiert. Damit kommen noch viel mehr Fehlermeldungen
 
 Vielleicht reicht es auch, lediglich die benötigen Zeilen
 hinzuzufügen… Ich bin an dem Skript nicht beteiligt, aber eventuell
 lässt sich für die nun stabile Neo2 ein anderer Weg (notfalls von
 Hand) finden.

Mag sein. Allerdings verstehe ich die Datei nicht. Z.B. sind undo und
redo ja als Einträge vorhanden:

#define XK_Undo  0xff65
#define XK_Redo  0xff66  /* Redo, again */

Es muss also noch irgend etwas anderes fehlen, vielleicht auch in einer
anderen Datei. Aber ich bin ja nun auch in solchen Dingen mal gar nicht
fit.

Martin Engel liest ja theoretisch noch mit. Da er aber, wie ich sehe,
schon lange nichts mehr geschrieben hat, schicke ich ihm diese
Nachricht einfach mal zusätzlich als Kopie.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] xmodmap und xmodmap2tastenaufkleber

2010-03-27 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Die Tatsache, dass in der xmodmap ab den Definitionen des Keypads die
Ebene 4 rechts steht, außerhalb der normalen Reihenfolge – hat das einen
speziellen Hintergrund?

Es sorgt nämlich für den Effekt, dass das Skript
xmodmap2tastenaufkleber auf dem Numpad eine falsche Reihenfolge von
Ebene 4 und 6 generiert.

Des Weiteren möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass nicht für jeden
Code ein Zeichen erzeugt wird:

Folgende Bezeichner wurden nicht in der keysymdef.h gefunden und wurden 
unabgeändert übernommen:
 »ISO_Level3_Lock«, »Pointer_EnableKeys«, »dead_dasia«, »dead_psili«,
 »KP_Separator«, »Undo«, »Redo«, »KP_Begin«, »KP_Separator«

Für Undo wird aber doch beispielsweise in der Referenz dieser Pfeil
hier verwendet: ↶, für Redo entsprechend der hier: ↷.

Man muss die SVG-Datei also immer noch nachbearbeiten.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo-Artikel in freiesMagazin

2010-03-27 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 28 Mar 2010 01:28:51 +0100
schrieb Martin Roppelt:

 OK, dann nochmal …
 Fällt noch jemandem was auf?

Ja. Das große Theta Θ befindet sich nun ebenfalls bei dem
primären kleinen θ, nämlich auf j, nicht auf Punkt. Der Pfeil ist dann
auf dessen altem Platz.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo-Hardware-Entwicklung

2010-03-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Hi!

Am Wed, 17 Mar 2010 22:47:32 +0100
schrieb Martin Klemann:

 Sie muss ja nicht das Design der 2030
 haben… Ich hätte beileibe nichts dagegen, wenn auch andere
 Hardwarehersteller anschreiben könnten, um sich Meinungen, Ideen und
 vorallem Möglichkeiten einzuholen.

Ich möchte dem zustimmen. Einige Hersteller mögen gegebenenfalls
innovativen Ideen sehr zugetan sein.

LG,
Ace
- -- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen
-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v1.4.9 (GNU/Linux)

iEYEARECAAYFAkulVakACgkQJImLgW+Vb6TdjQCfStQv28Z2i5LzqXgOky4HyBC0
fOgAn1mqp61y2jCO1DTYGg/M7D23TAfy
=Sm8u
-END PGP SIGNATURE-


Re: [Neo] Lizenzfrage

2010-03-09 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Ich finde Karls Argumentation sehr richtig und schlüssig, insbesondere,
was den möglichen Brückenschlag angeht – der natürlich nur geschehen
kann, wenn es _nicht_ passiert, dass Neo E3/4 o.Ä. ohne Hinweis auf Neo
auf einer Qwertz herauskommt.

Auf die Namensnennung bei Verwendung sollte also auf jeden Fall geachtet
werden.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo-Hardware-Entwicklung (was: Neo2/Neo3-Hardware.)

2010-03-05 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 5 Mar 2010 20:45:38 +0100
schrieb Karl Köckemann:

 Da eine Hardware offenbar ab Neo4 besonders interessant wird,
 möchte ich mich im Laufe der Zeit dennoch weiterhin damit befassen.

Ich freue mich schon sehr auf Neo7.

Leute, mal ernsthaft, ich habe es schonmal gesagt, aber: Wenn sich das
Layout mal irgendwann und irgendwie etablieren können soll, muss die
Entwicklung auch einmal zu einem Ende kommen.

Ich sehe ein, dass es Potential (und offenbar auch eine Notwendigkeit)
für Neo3 gibt, aber dieses sollte dann doch möglichst direkt in einem
zusammen mit dem Verbessern der Hardware geschehen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ergonomische Tastatur - habt ihr Tipps?

2010-03-02 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 28 Feb 2010 19:28:34 +0100
schrieb Pascal Hauck:

 Am Sonntag, 28. Februar 2010 17:02:26 schrieb Carsten Ace Dahlmann:
  Allerdings würde ich
  Shift Shift sein lassen, das ist man doch sehr gewöhnt; und die
  inneren könnte man für die anderen beiden Mods nehmen. 
 
 Das funktioniert nicht, weil Modifier kombiniert werden müssen. Mit
 einer Hand, eine Taste mit dem kleinen, die andere in einem
 Spreizgriff mit dem Zeigefinger betätigen zu müssen, darf bei einer
 ergonomischen Belegung nicht passieren.

Stimmt natürlich, das hatte ich nicht bedacht. Das macht es natürlich
mal wieder schwieriger für dieses Modell.

Aber das bestätigt auch abermals meine Theorie, dass für Neo3 definitiv
auch ein eigenes Tastaturdesign her muss.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ergonomische Tastatur - habt ihr Tipps?

2010-02-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 28 Feb 2010 10:17:15 +0100
schrieb Pascal Hauck:

 Ich überlege eher an der trulyergonomic.
 Auch diese ordnet Tasten in Spalten, nicht aber in Zeilen, sondern
 folgt einer Wellenform, die der Länge der Finger entspricht.

Ja, ergonomisch, fast matrix (was das Vertikale angeht) und dennoch die
Länge des Mittelfingers berücksichtigt. Ich bin prinzipiell echt
begeistert. :-)

 Ebenso
 gibt es – wie bei der tpye matrix – Funktionstasten in der Mitte und
 tatsächlich würde ich diese umprogrammieren, sofern es möglich ist.

Ich hab mir das auch nochmal angesehen. Es gibt wohl keine andere
Möglichkeit, die inneren als Modifier zu nutzen. Allerdings würde ich
Shift Shift sein lassen, das ist man doch sehr gewöhnt; und die inneren
könnte man für die anderen beiden Mods nehmen. 

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ergonomische Tastatur - habt ihr Tipps?

2010-02-27 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 27 Feb 2010 04:04:13 +0100
schrieb Karl Köckemann:

 Diese leider nicht erhältliche Tastatur erfüllt etliche ergonomisch
 sinnvolle Kriterien (die weiter unten auf der Seite abgebildete ohne
 Handballenauflage ist gemeint):
 http://www.trulyergonomic.com

Die ist ja mal geil.

Angeblich kommt sie ja im 2. Quartal raus.

Die Tasten sind endlich mal matrixartig untereinander, trotz des
gesplitteten Feldes. Super. Numpad fehlt, auch toll. Cherry-Keyswitches
sollen rein – was will man mehr. :-)

Das einzige ist halt, dass man da wieder schauen muss, wie man die für
Neo umbaut. Auf der rechten Seite sind zu wenige Tasten, und die
inneren sind wohl kaum für unsere Modifier geeignet. Geschweige denn
für y oder ß.

 Sofern ich mich richtig erinnere, tippt Ulf neuerdings auf einer
 TypeMatrix 2030, zu der er bereits erste Eindrücke ausführlich in
 dieser Mailingliste geschildert hat. Ihr fehlt leider die Deltaform:
 http://www.typematrix.com

Die halte ich ja mal für gar nicht neo-kompatibel.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-27 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 27 Feb 2010 19:08:03 +0100
schrieb Alexander Koch:

 Die Spriti sind ja auch relativ häufig.

Die Spiritūs. ;)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Versal-Eszett rulz!

2010-02-26 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Fri, 26 Feb 2010 17:18:00 +0100
schrieb Ulf Bro:

 Das Es-Zett (S-Z) ist eine Ligatur, welches so viel heißt wie eine
 Zusammenschreibung von zwei Buchstaben, die anderenfalls getrennt
 gewesen wären, in diesem Fall S und Z.

Das kann man so nicht verallgemeinern. Ich empfehle zur Lektüre:

http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idart=43
(und ggf.)
http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idart=270

 In der letzten Rechtschreibreform hat man sozusagen bestimmt, dass ß
 nur sz repräsentieren soll. Demgemäß ist die Großschrift
 folgerichtig WERDERSTRASZE.

Das stimmt auch nicht (mehr). Das war mal. Inzwischen ist leider
offiziell ß - SS. Ist zu hoffen, dass es irgendwann auf ß - ẞ
korrigiert wird.

 JANSZEN. Da dieses aber aussieht als ob man ein sch… Pole wäre, ist

Dazu fällt mir kaum was ein – außer vielleicht der Hinweis, dass du
diese deinige Aussage nie mehr aus dem Netz herausbekommen wirst.

 - sch (geschrieben sch, manchmal aber auch s wie in Spaten.
 Man hofft, dass die Leute aus Hamburg und Dänemark sich irgendwann
 darauf einstellen, dort heißt es immer noch ßpaten und ßtein,
 sch hat also zwei Schreibweisen)

Das hat etwas mit der Entwicklung des Deutschen und mit
Sprachvarietäten zu tun. Siehe
http://www.stefanjacob.de/Geschichte/Unterseiten/Sprachgeschichte.php?Multi=4
und am besten auch siehe: eine Einführung in die
Sprachwissenschaft/-geschichte.

 Es ist schwierig, eine Logik hierin zu erkennen. Ganz besonders für
 Leute wie mich mit Migrationshintergrund.

Und das hat etwas damit zu tun – sei mir nicht böse, aber –, dass du
anscheinend keinerlei Ahnung von Sprachgeschichte und
Sprachwissenschaften hast. Sonst wärst du dahingehend auch etwas
toleranter. S.o.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Mon, 15 Feb 2010 13:55:10 +0100
schrieb Alexander Koch:

 (Ich stelle mir sowas vor wie Mod3-F1 bis F3 oder mehrfaches Drücken
 von „Rollen“ zum Durchwechseln).

Ja, so fände ich es in dem Fall auch am besten. Aber dafür muss es
irgendwie alles einzeln anwählbar sein. So wie ich ja auch im Gnome
QWERTZ (für Besucher) und Neo hinzugefügt habe und das ich mit Rollen
dann wechseln kann. Was dabei hinter den Kulissen passiert, weiß ich
aber auch nicht.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-14 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 14 Feb 2010 00:13:58 +0100
schrieb Pascal Hauck n...@pascalhauck.de:

  Was/Wo meinst du mit „5(4)“?
 Die Taste 5 und die Ebene 4.
 Also Mod4+5.

Ah. In der Tat. Ich hatte noch eine ältere Version.

 Will also sagen: Wenn nur die ersten zwei Ebenen verändert werden,
 ist ohnehin ein Hochkomma (mid dot) auf der neo_gr. Soll es auf eine
 andere Ebene, könnte man überlegen, ob es auf der Taste bleibt, um
 den gedanklichen Wechsel zwischen neo_de und neo_gr möglichst einfach
 zu gestalten.

Ja, das scheint momentan überhaupt die Frage zu sein – siehe auch die
Überlegung bezüglich der Zahlenzeichen und den Thetas.

Wenn wir möglichst viel mit dem Standard-Neo gleichhalten wollen,
sollten wir den Punkt zwar da lassen (und inzwischen neige ich auch zu
der Ansicht, dass das wohl am besten ist, vor allem, wenn man ggf.
verschiedene Neos hin und her schalten will), andererseits finde ich
aber auch, dass es gut tippbar sein sollte. Daher folgender Vorschlag:

Wie wäre es, den Hochpunkt auf der Greek-Variante  doppelt zu belegen?

Mod6+ß wäre ja noch frei.

Oder, imho besser: eben Mod6+Punkt – weil ich nämlich Alex’ Argument
noch nicht verstehe, warum man den Bulletin auch zum Tippen griechischer
Texte braucht? Und wenn, dann ist der ja auch noch auf der zweiten
Ebene.

Und anstelle des – auf Mod6+Komma würde ich dort nochmal doppelt das
Semikolon – als das griechische Fragezeichen – legen; wobei es dafür
übrigens auch ein eigenes Zeichen gibt. Ist da vielleicht auch besser,
um am gleichen Unicode-Block zu bleiben.

U+037E (894) ;  GREEK QUESTION MARK

Dasselbe finde ich, inzwischen, beim Middledot. Auch hier vielleicht
lieber das dafür vorgesehene Zeichen.

Mein Argument ist, dass man somit einen konsistenten griechischen Code
erzeugt. Sowie dies ja dann auch mit den echten griechischen Majuskeln
der Fall ist.

Mein Vorschlag wäre also:

┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──┐
│ ˆ │1│2│3│4│5│6│7│8│9│0│-│`│ Back │
├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─┤
│ 4Lk│ξ│ϝ│λ│χ│ω│κ│ψ│γ│φ│ϙ│ς│᾿│ Ret │
├┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐   │
│ M3  │ʹ│ι│α│ε│ο│σ│ν│ρ│τ│δ│υ│M3│   │
├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
│Ums│M4│ϡ│ϟ│η│π│ζ│β│μ│,│.│θ│ Umsch │
├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
│Str│Fe│Al│geschützt ⍽│M4│Fe│Me│Str│
└───┴──┴──┴───┴──┴──┴──┴───┘
┌───┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬─┬──┐
│ ˜ │°│§│ℓ│»│«│$│€│„│“│”│—│↻│ Back │
├───┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬─┤
││Ξ│Ϝ│Λ│Χ│Ω│Κ│Ψ│Γ│Φ│Ϙ│ │¸│ Ret │
├┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴─┐   │
│ M3  │͵│Ι│Α│Ε│Ο│Σ│Ν│Ρ│Τ│Δ│Υ│M3│   │
├───┬─┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴┬┴──┴───┤
│Ums│M4│Ϡ│Ϟ│Η│Π│Ζ│Β│Μ│;│·│Θ│ Umsch │
├───┼──┼─┴┬┴─┴─┴─┴─┴─┴┬┴─┼─┴┬──┬───┤
│Str│Fe│Al│Leerzeichen│M4│Fe│Me│Str│
└───┴──┴──┴───┴──┴──┴──┴───┘

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-14 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 14 Feb 2010 12:28:13 +0100
schrieb Alexander Koch alexkoch_m...@web.de:

  Cool. Das probier ich morgen mal aus. :-)
 in ktouch/lectures/german.neo2.lang.ktouch gibt es auch einen
 griechisch-Teil :-)

Ui! :-)

 Würde ich nicht machen, ich habe darauf geachtet, dass die auch
 bisher vorhandenen Zeichen ihre Position nicht tauschen.

Siehe meine andere Mail. Da habe ich inzwischen meine Meinung geändert.
Möglichst viele Positionen beizubehalten ist wohl in der Tat das beste.

  (http://de.wikipedia.org/wiki/Hochpunkt_%28Interpunktion%29)
 Der Middle Dot ist dafür denke ich gut geeignet. Und • braucht man
 auch, wenn man griechische Texte tippen will.

Auch hier siehe andere Mail.

 Naja, es gibt ♫gH → Η und ♫gÄ → Η, aber es gibt zumindest noch einen 
 Zusammenhang zwischen ä und η neben der Position. D.h. man hätte
 überlegen können ♫gX → Χ und ♫gC → Χ zu machen, weil χ ja auf c
 liegt. Bin aber eher dagegen, weil mir ♫gC → Ϲ auch ganz gut gefällt. 

Ja. Finde ich auch.
 
LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Unicode: preferred character (was: Re: Griechisch schreiben mit Neo)

2010-02-14 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 14 Feb 2010 17:28:59 +0100
schrieb Carsten Ace Dahlmann a...@dahlmann.net:

 wobei es dafür
 übrigens auch ein eigenes Zeichen gibt. Ist da vielleicht auch besser,
 um am gleichen Unicode-Block zu bleiben.
 
 U+037E (894)   ;  GREEK QUESTION MARK
 
 Dasselbe finde ich, inzwischen, beim Middledot. Auch hier vielleicht
 lieber das dafür vorgesehene Zeichen.


Vielleicht muss ich diese Überlegung nochmal zurückziehen. Die
Gnome-Zeichentabelle sagt jeweils:

U+0387 GREEK ANO TELEIA
 • functions in Greek like a semicolon
 • U+00B7 MIDDLE DOT is the preferred character

U+037E GREEK QUESTION MARK
 • sentence-final punctuation
 • U+003B SEMICOLON is the preferred character


Nun frage ich mich: Was bedeutet es im Unicode-Zusammenhang, wenn ein
Zeichen offiziell bevorzugt wird? Wieso wird das gemacht? Kennt sich da
jemand aus?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-14 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 13 Feb 2010 17:02:41 +0100
schrieb Alexander Koch:

 Das sollte kein Problem sein, ebenso neo2-kyr. Es ist auch schon eine 
 funktionierende Funktion im SVN, siehe symbols/neo-lang und
 rules/*-lang.

Also zunächst mal muss ich leider gestehen, dass ich trotz diversem
Rumprobieren den Treiber nicht aktiviert bekomme. :-(

Wenn ich die de-Datei durch de-lang ersetze (sowie auch die
entsprechenden Dateien in /rules/), scheint sich zwar was zu ändern (da
κ und ϰ noch nicht vertauscht sind), aber ansonsten ist alles beim
alten. Wie kann ich denn auf Griechisch wechseln?

Ich habe schon versucht, an diversen Stellen neo durch neo_griechisch
zu ersetzen (/etc/default/console-setup,
/etc/hal/fdi/policy/10-x11-input.fdi), doch so bringt es nichts. In der
GUI steht auch nur das normale „Deutschland Neo 2“ zur Verfügung.

 Als Referenz, so sieht neo2-griechisch im Moment aus 

Und dann habe ich beim Betrachten von „de“ gesehen, dass diese Variante
gar nicht Ebene 5 und 6 verändert (wie ich es gedacht hatte), sondern 1
und 2?
(In dem Fall sind meine Anmerkungen über den Bulletin natürlich
obsolet, weil er ja auf Ebene 2 gehört.)

Ist das dann so vorgesehen, dass man im laufenden Betrieb die
Tastaturbelegung wechseln soll – wie auch z.B. zwischen QWERTZ und
Neo2? Und wenn ja: Wie kann ich man das entsprechend einrichten?

LG,
Ace (der anscheinend wieder auf dem Schlauch steht. -.- )
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Unicode: preferred character (was: Re: Griechisch schreiben mit Neo)

2010-02-14 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sun, 14 Feb 2010 18:51:01 +0100
schrieb Pascal Hauck:

 Auch bei den Punkten hat Unicode leider nicht subsummiert, sondern
 seperate Codes vergeben. Wenn die Mehrheit der Benutzer jedoch den
 mid dot · anstatt eines anderen Codepunktes, wo sich ein identisches
 Zeichen findet, verwendet, so erwähnt Unicode dies zumindest.

Hmm. Also prinzipiell ist es meines Erachtens ja nicht verkehrt, dass
es verschiedene Unicode-Zeichen gibt für Zeichen, die zwar gleich
aussehen, aber in einen anderen Zusammenhang gehören. Inwiefern das
z.B. beim m sinnvoll ist, da lässt sich sicher drüber streiten. Aber
z.B. bei den griechischen Majuskeln oder dem Fragezeichen – oder um ein
nicht-griechisches Beispiel zu nehmen Δ, Laplace‑Operator ∆ und Dreieck
△ (Letzteres sieht bei mir übrigens etwas anders aus) – halte ich es
insofern für sinnvoll, als im Zweifelsfall besser danach gesucht werden
kann. Allein schon, wenn man nach „E“ und nach „Ε“ googlet: Letzteres
ist ein Epsilon, das Erste ein E. Bei den griechischen Majuskeln kommt
natürlich noch hinzu, dass man anscheinend nur diese und nicht unsere
Lateinischen mit den Spiritus verbinden kann. Aber das Entscheidende
ist, finde ich, dass man gemischte Datensätze erzeugt mit den
„falschen“ Zeichen, die aber ähnlich aussehen.

Daher ist die Frage: Inwiefern tritt diese Empfehlung letztlich in
Erscheinung? 

Ich habe jetzt einfach mal nachgeschaut, was die Standard-Tastatur für
die Griechen so erzeugt. Sie erzeugt die empfohlenen Zeichen U+00B7 und
U+003B für Fragezeichen und Middledot.

Wobei der Grund dafür aber wohl der sein muss, dass das noch von der
Codepage ISO-8859-7 (Greek) herrührt.

Aber egal: Solange die Griechen diese beiden grundlegenden Zeichen auch
so erzeugen, sollte Neo nicht plötzlich die anderen nehmen.

Bei den Majuskeln werden übrigens auch bei den Buchstaben, die unseren
gleich sind, die griechischen erzeugt: GREEK CAPITAL LETTER ALPHA usw.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-13 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Angesichts des baldigen Freezes von Neo 2.0 folgende Frage: Ist es
wohl möglich, zeitgleich neo2-greek fertigzustellen?

Sehe ich das richtig, dass vor allem Alexander Koch sich darum kümmert?

Brauchst du da noch irgendwelche Unterstützung, Alex?

LG,
Ace



Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-13 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 13 Feb 2010 17:02:41 +0100
schrieb Alexander Koch alexkoch_m...@web.de:

 Das sollte kein Problem sein, ebenso neo2-kyr. Es ist auch schon eine 
 funktionierende Funktion im SVN,

Cool. Das probier ich morgen mal aus. :-)

 Als Referenz, so sieht neo2-griechisch im Moment aus (vgl. Mail
 2010-01-08):

Können wir noch irgendwo den Hochpunkt einbinden?

 ʹ ͵ also die Zahlzeichen auf u wirkt ein bisschen komisch. 

Ich muss sagen, dass ich mich mit den Zahlzeichen leider auch nicht
auskenne. Aber ich gebe dir Recht, dass es da komisch wirkt. Vielleicht
mit den Thetas tauschen und somit nach unten rechts verbannen?

Und anstatt • dann den Hochpunkt?

Ist nur die Frage, welcher. „Obwohl es in Unicode einen eigenen Code
U+0387 GREEK ANO TELEIA gibt, ist U+00B7 MIDDLE DOT (Mittelpunkt, ·)
das bevorzugte Unicode-Zeichen für diesen Zweck“
(http://de.wikipedia.org/wiki/Hochpunkt_%28Interpunktion%29)

 • Anstatt dem archaischen Koppa (Ϙϙ) auf Q könnte man auch (neben das
 ς) das Ϲϲ legen. Damit hätte man dann auch gleich noch ͼͽ ϲͻ ϹϽ ϾϿ
 zur Verfügung. • Alternativ könnte man Ϲ auch über ♫gC/♫gc erzeugen.
 Dabei ist zu überlegen, ob das in Ordnung wäre angesichts der
 Tatsache, dass χ auf c liegt. Das große Chi aber mit ♫gX → Χ erzeugt
 wird. 

Versteh ich nicht, wie du das meinst. Das große Chi ist doch jetzt so
oder so da?!

Jedenfalls: Ich kenne mich auch mit den ausgestorbenen Buchstaben leider
kaum aus. Von daher weiß ich nicht, ob man jeweils auch die anderen
Varianten braucht oder welche häufiger vorkommen.

Aber wenn man diese per Compose und Dopplung erlauben kann, ist das
doch wunderbar.

Vielleicht wäre dieser Vorschlag ja auch für Ϲϲ sinnvoll? Und
vielleicht kann man so auch noch die letztens ausgetauschten
alternativen Minuskeln mit erzeugen, falls sie mal wer braucht.

 Also: ♫ϞϞ → Ϙ, ♫ϝϝ → ͷ, ♫ϡϡ → ͳ. Ich kenne die Zeichen auch
 nicht gut genug. • Brauchen wir Ϻϻ und Ͱͱ?

Ich leider auch nicht. Aber Ͱͱ sieht man schon öfter.

 Dann ist,
 angesichts der vielen archaischen Zeichen noch zu überlegen, ob man
 nicht das sehr archaische ₯ (U+20AF DRACHMA SIGN) noch braucht?

Google hat noch keinen Eintrag zu ₯. ;) Vielleicht braucht man es also
nicht. Ich kenne es aber nicht.

Ansonsten aber schonmal einen herzlichen Dank für deine Arbeit. Cool,
dass es schon eine Greek-Version mit den echten Majuskeln gibt. :) Ich
halte das für Griechisch-Fans auch für sinnvoller, da so dann keine
Wörter erzeugt werden, die aus verschiedenen Unicode-„Stellen“
zusammengebaut sind. Man kann es bereits beim Googlen merken.

Tja, aber weiter sind wir nun immer noch nicht. Wer kennt sich denn
noch mit Griechisch aus? Pascal?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-02-13 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Sat, 13 Feb 2010 19:48:00 +0100
schrieb Peter Eberhard drahre...@gmx.de:

 Nunja, ich würde ja vorschlagen, stattdessen Υυ auf Uu zu legen, weil
 es so dem Griechischen näher kommt.

Da bin ich strikt gegen. Erstens ist das große Ypsilon in seiner
graphemischen Form im Griechischen schließlich auch das Y, zweitens
_heißt_ der Buchstabe nunmal Ypsilon. Und außerdem ist ein [u:] im
Griechischen der Diphthong ου.

LG,
Ace

-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Griechisch schreiben mit Neo

2010-01-07 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 7 Jan 2010 01:11:55 +0100
schrieb Alexander Koch alexkoch_m...@web.de:

 Ich schließe aus diesem Text, dass für (den meisten) griechischen
 Text nur β, Υ, φ, π, κ, ρ und ε verwendet werden sollten, die
 kursiven Varianten, wenn sie in griechischem Text vorkommen dabei
 durch den Font dargestellt werden und die anderen Zeichen ϐ, ϑ, ϒ, ϕ,
 ϖ, ϰ, ρ und ϵ nur für ihre Verwendung in mathematischen Formeln extra
 kodiert wurde. Auch der Unicode-Name z.B. ρ GREEK SMALL LETTER RHO
 vs. ϱ  GREEK RHO SYMBOL (used as technical symbol) unterstützt diese
 Interpretation. Außerdem kann man bspw. für .eu-IDNs nur κ und nicht
 ϰ verwenden.

Dass ϰ und ϱ bevorzugt werden, ist wohl meine Schuld, da ich das damals
vehement vorgeschlagen habe – und zwar deswegen, weil ich diverse
Bücher hier durchforstet habe, um zu schauen, welche Darstellung öfter
benutzt wird. Dabei hat sich herausgestellt, dass ϰ, ϱ und auch ϑ
deutlich häufiger vorkommen als κ, ρ und θ (vgl. z.B. die ganzen
Reclams, aber auch andere wie z.B. der Gemoll).

Inzwischen musste ich jedoch feststellen, dass von einigen Fonts (siehe
auch Msg-ID: 20090715205143.29f54...@galadriel.intern.dahlmann.net)
eher diese unterstützt werden: κ, ρ und φ, diese jedoch eher weniger
häufig: ϰ, ϱ, θ

 Also möchte ich ρ ↔ ϱ und κ ↔ ϰ tauschen.

Da wäre daher sofort für.

 Damit man aber sinnvoll griechischen Text tippen kann, braucht es ein
 E5-Lock, [...]

Und auch das hier fände ich weiterhin echt toll, genauso wie die
Anordnung der entsprechenden Satzzeichen auf dem Lock.

Das halte ich auch für sinnvoller als ein umschaltbares Griechisch-Neo,
da es IMHO nicht allzu schwer realisierbar ist und so alles aus einem
Guss wäre.

 Ich möchte also folgende Änderung an der fünften Ebene vorschlagen:
 κ auf k, ρ ↔ ϱ tauschen und ϰ auf ü oder v, dann der Mittelpunkt ·
 auf E5(7), also wo vorher κ lag.

Igg. ist es auch fraglich, ob wirklich jeweils beide Varianten
vonnöten sind (oder ist das für die Mathematik der Fall?).
Ansonsten könnte es nämlich ggf. auch reichen, nur jeweils eines zu
unterstützen, dann jedoch auf jeden Fall jeweils das, das im Unicode
irgendwie als primäres Zeichen zu erkennen ist.
Wenn ich da an LaTeX denke, scheinen das κ, ρ und φ zu sein; wobei man
das verifizieren sollte.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 und Karmic

2009-12-27 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 23 Dec 2009 19:42:03 +0100
schrieb Erik Streb del Toro m...@erikstreb.de:

 PS: Also, in Zukunft bitte die Anleitung (das Wiki) benutzen.
 RTFM. ;-) Nicht wirklich ernst gemeint, aber ich bin froh, dass mal
 ein Problem aufgetreten ist, dessen Lösung tatsächlich schon im Wiki
 – und das an prominenter Stelle – beschrieben ist. 

*räusper* Ja, in der Tat. Ich hatte auch nicht gedacht, dass die Wiki
inzwischen zu so einer stattlichen Größe angewachsen ist.

Daher auch mal ein Lob für diese Arbeit. Als ich das letzte Mal
reingeschaut hatte, war es dort noch relativ leer.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neo2 und Karmic

2009-12-22 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen,

Frage: Hat einer von Euch schon Erfahrungen mit Ubuntu Karmic und Neo2?
Nach einem Update von 9.04 auf 9.10 kann ich nämlich die 6. Ebene
nicht mehr nutzen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2 und Karmic

2009-12-22 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 22 Dec 2009 20:18:59 +0100
schrieb Thomas Baur thomas.b...@rwth-aachen.de:

 Ich vermute das hilft dir auch nicht weiter…

In der Tat nicht, denn das hatte ich schon ausgetestet. Rechts geht
auch nicht.

Aber komisch, dass es bei dir klappt.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2/Neo3-Hardware.

2009-11-11 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 11 Nov 2009 07:53:40 +0100
schrieb Daniel Kreßner gar...@gmx.net:

   Wenn ich mich recht entsinne, gab es einige Interessenten inkl.
   mir, die bis 100 Euro gehen würden.
 
 Ich bin auch dabei, allerdings sind 100 € sehr viel Geld für eine 
 Tastatur. 

Wenn es sich um eine ergonomisch geformte Tastatur handeln würde und
wenn viele Ebenen aufgedruckt wären (möglichst alle 6) -- und zwar so,
dass der Aufdruck nach der Zeit nicht verblasst --, würde auch ich 100
EUR oder evtl. mehr dafür ausgeben.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] abermals: LaTeX und Neo / griechische Zeichen

2009-10-07 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 21 Jul 2009 12:46:47 +0200
schrieb Christian Kluge:

 Ich will einen optischen Randausgleich haben. Ansonsten würde ich es
 sofort benutzen.

Das war auch der Hauptgrund, weswegen ich letztlich auch beim normalen
LaTeX geblieben bin.

Dennoch an dieser Stelle noch ein verspätetes Danke an Dennis für seine
PM letztens.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-10 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 8 Sep 2009 19:44:11 +0200
schrieb Stephan Hilb step...@ecshi.net:

  Bei mir sind jedoch leider mod3 und 4 vertauscht.
  (Ubuntu 9.04 amd64, xkb)
 
 Könnte es sein, dass du nicht die aktuelle Version aus dem SVN
 benutzt, sondern die bei Ubuntu standardmäßig enthaltene Version?

Das müsste ich mal prüfen. Ich glaube, die Ubuntu-Version benutze ich
inzwischen nicht mehr; die allerneuste jedenfalls aber auch nicht.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Duzen oder duzen?

2009-09-04 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Am Fri, 04 Sep 2009 17:39:17 +0200
schrieb Dennis Heidsiek heidsi...@aol.com:

 Mein Sprachgefühl sagt mir das gleiche, »Du« wirkt einfach seriöser
 als »du«. Und da wir nun mal beschlossen haben, in unserem Wiki
 wildfremde Leute einfach so so duzen, scheint mir das die höflichere
 Variante zu sein.

Frank hat Recht: „Du“ kann wirklich ausschließlich in Briefen auch groß
geschrieben werden.

Ansonsten bin ich übrigens für „Sie“.

Es soll doch eine möglichst große Nutzergruppe möglichst professionell
abgedeckt werden, oder?

Ich finde, da wäre Duzen nicht angebracht.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] MOD4R (war: Re: Navigationsblock Ebene 4)

2009-09-01 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Mon, 31 Aug 2009 14:15:03 +0200
schrieb Pascal Hauck n...@pascalhauck.de:

 Für Neo2 müssen wir mit der schlechteren Lage leben und also auch
 damit, dass für solche Kombinationen Mod4L verwendet wird. Ergo: ich
 verstehe nun dein Argument. Dennoch enthalte ich mich einer eigenen
 Bewertung.

Meines Erachtens – ich hatte es auch schonmal so oder so ähnlich
vorgeschlagen –, gibt es dafür ja eine Lösung:

Nach der Logik müsste MOD4R dahin, wo jetzt j ist.
J könnte dann auf das jetzige ß,
ß dann einen nach rechts,
die tote Taste nach oben auf die jetzige Strichtaste,
und die Strichtaste wird aufgelöst und die Striche verteilt.

Und Trennstrich und Bindestrich sind ja eh schon an anderen Stellen zu
finden – wobei das beim Bindestrich ja sogar relativ neu ist.
Wenn jetzt noch der Geviertstrich z.B. auf Shift+Punkt kommt, sind alle
wichtigen Striche verteilt. Die anderen (die ich im Übrigen nicht
auswendig kenne und nie genutzt habe), könnte man auch über Compose
erreichbar machen.

IMHO könnte somit ein symmetrische Schwachstelle von Neo2 sehr einfach
behoben werden.

Ich glaube, das Hauptargument dagegen war, dass das ß (oder das j – je
nachdem, man könnte ja auch das j nach rechts setzen) dann sehr
schlecht erreichbar wäre, doch

1. finde ich, dass es bei Neo dann immer noch wesentlich besser zu
erreichen wäre als bei Qwertz und
2. wäre es ja auch nicht unwichtig, die Modifier gut erreichbar und
symmetrisch anzuordnen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo für unterwegs -- Links tot?

2009-08-26 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 27 Aug 2009 00:11:49 +0200
schrieb Dennis Heidsiek heidsi...@aol.com:

 Ich habe das eben erledigt – die Links zu den 
 Neo-für-Unterwegs-Dateien funktionieren jetzt also wieder,
 Carsten :-).

Super, vielen Dank. :-)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neo für unterwegs -- Links tot?

2009-08-22 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Was ist denn mit den Neo-für-Unterwegs-Dateien passiert?
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20f%C3%BCr%20unterwegs

Die Links dahinter sagen:
„Forbidden

You don't have permission to access /neo_portable.tar.gz on this
server.“

Ich frag nur -- weil ich diese Sache gerade auf/in(?) einem Blog
propagiert habe. ;)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fehler bei xmodmap2tastenaufkleber.sh-Erzeugung (keysymdef.h)

2009-08-06 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 5 Aug 2009 21:23:11 +0200
schrieb Martin Engel martinyhen...@oleco.net:

 Heute war demnächst… Für manche Tasten gibt es kein Zeichen im
 Unicode, bspw. für Redo. Zumindest finde ich es nicht. Soll ich da
 dann gar nix draufdrucken, also vor dem User verbergen? Das wäre wohl
 doof, oder?

Also auf den Aufklebern, die du für mich mal erzeugt hast, als das hier
irgendwie nicht geklappt hatte, hab ich auf dem Z das hier: ↶
Keine Ahnung, ob es damals das Undo auf der Taste schon gab oder ob
das für was anderes war, aber es sieht zumindest nach Undo aus.
Ich hab ihn jetzt hierher:
http://de.wikipedia.org/wiki/Unicode-Block_Pfeile

Und für Redo könnte man dann doch den hier nehmen?! ↷

Ich würde also sagen, wir suchen etwas raus, was zu der jeweiligen Taste
passt. Leer wäre in der Tat doof.

Was fehlt denn noch?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Neo3 nicht zur Gefahr für Neo2 werden lassen (war: Re: Aufkleberbogen)

2009-07-30 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Am Fri, 24 Jul 2009 15:46:19 +0200
schrieb Pascal Hauck n...@pascalhauck.de:

 Das Ziel von Neo2 ist eine neue Belegung für eine Standardtastatur.
 Ein Ziel von Neo3, eine eigene Hardware zu konzipieren, wäre
 ehrgeizig – wahrscheinlich sogar zu ehrgeizig –, könnte aber
 diskutiert werden. Realistischer scheint mir auch hier eine
 105-Tasten-Standardtastur als Grundlage zu nehmen.

Ich möchte hiermit ernsthaft mahnen, Neo3 nicht nur als
105-Tasten-Weiterentwicklung von Neo2 zu behandeln.

Ich weiß ja, dass viele von euch in Neo2 ein Layout sehen, dass eh nur
von ein paar Freaks verwendet werden wird.
Ob ihr damit Recht behalten werdet, muss sich natürlich zeigen.

Ich jedoch möchte noch einmal hervorheben, dass Neo2 die Chance hat,
wirklich als alternatives Layout hervorzustechen.

Unicode wird immer bedeutender und bis auf die (auf QWERT
basierende) Europatastatur setzt kein alternatives Layout auf
Unicode-Zeichen -- vor allem nicht in dem Maße wie Neo.
Dass Unicode immer wichtiger wird, sieht man z.B. an der Notwendigkeit,
andere Schriftzeichen (z.B. etliche diakritische Zeichen) auf
europäischer Verwaltungsebene erstellen zu können.
Auch für die Forschung wird Unicode immer wichtiger (eine interessante
Literatur hierzu ist übrigens das Signa-Heft Nr. 6 (Unicode)¹

Auch die bevorzugte Stellung des versalen Eszetts könnte zur
Verbreitung beitragen. Immerhin wird es in Windows 7 unterstützt
werden, sodass ich davon ausgehe, dass es auch irgendwann auf von
Microsoft hergestellten Tastaturen zu sehen sein wird -- allerdings
dann ja auf Shift+Alt+ß, also recht schlecht zu erreichen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir noch weitere 100 Jahre auf
QWERT hängenbleiben werden. Irgendwann einmal muss man einen
Fortschritt machen, allein schon deswegen, weil auf einer normalen
QWERT viele wichtige Zeichen (z.B. für Namen) nicht erstellt werden
können.
Und da Unicode, Europa und Globalisierung immer mehr voranschreiten,
ist Neo2 da momentan die beste Möglichkeit, den entsprechenden
Bedürfnissen Rechnung zu tragen.

Ich könnte auch noch viele Beispiele und Neo-Vorteile anführen, die ihr
ja alle selbst kennt (griechische, mathematische, ergonomische ...),
fest steht für mich jedoch:

Wenn man mit Neo3 einfach weitermacht, indem man die 105er Tastatur
erneut umgestaltet, diskreditiert sich Neo2 selbst als unausgereift.

Daher plädiere ich ernsthaft für folgenden Schritt:
Neo3 sollte auch einen Umbau der Hardware, und zwar als
_Haupteigenschaft_, aufweisen -- z.B. indem beide Daumen eingesetzt
werden und die Modifier besser liegen (ich möchte da z.B. auf die
schlechte Lage vom rechten Mod4 (ist das noch der aktuelle Name?)
hinweisen. Ich könnte mir so etwas wie eine Neo3-Kinesis vorstellen
(nur eben besser ;)).
So würde sich Neo3 auch adäquat von Neo2 abheben; ähnlich wie Neo2
sich ja auch von Neo1 recht stark abhebt.

Diskreditiert Neo2 bitte nicht durch seinen eigenen Nachfolger

LG,
Ace

¹ http://www.signographie.de/cms/front_content.php?idart=13
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo3 nicht zur Gefahr für Neo2 werden lassen

2009-07-30 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 30 Jul 2009 22:18:42 +0200
schrieb Pascal Hauck n...@pascalhauck.de:

 Am Donnerstag, 30. Juli 2009 16:06:10 schrieb Carsten Ace Dahlmann:
  Neo3 sollte auch einen Umbau der Hardware, und zwar als
  _Haupteigenschaft_, aufweisen 
 
 Ich fände das spannend und vielversprechend. Allerdings setzt es ganz
 andere Qualitäten (Kenntnis, Fertigkeiten, …) voraus, die kaum jemand
 von dieser Liste mitbringt. Hinzu kommen große finanzielle
 Auwfendungen – sowohl für die Entwicklung als auch für die
 Herstellung. Ich sehe nicht, wie wir diese Herausforderung meistern
 sollten…

Ganz einfach: Neo2 so bekannt machen, dass die Nutzergemeinschaft
(und damit die potentielle Entwicklergemeinschaft für Neo3) stark
anwächst.

In der Tat benötigen Studien zur Hardware-Ergonomie gänzlich andere
Kenntnisse. Aber man kann prognostizieren, dass solche Leute dann von
selber ankommen, sobald Neo2 _noch_ bekannter wird.

Außerdem möchte ich zustimmen: Die Aufkleber sind enorm wichtig und
hilfreich zur Verbreitung; so denke auch ich.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fehler bei xmodmap2tastenaufkleber.sh-Erzeugung (keysymdef.h)

2009-07-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 22 Jul 2009 18:41:55 +0200
schrieb Martin Engel martinyhen...@oleco.net:

 Aber ich kann demnächst mal danach schauen.

Das wäre toll.

Der besagte Freund hat sein Keyboard jetzt übrigens
damit beklebt. Die fehlenden Zeichen habe ich vorher per Inkscape
rausglelöscht.

Dabei ist jedoch aufgefallen: Es fehlt eine Taste!
Die Geteilt-Durch-Taste des Ziffernblocks wird _gar
nicht_ erzeugt.

Das war bei mir damals noch der Fall. Es wurde auch eine Grafik mehr
generiert, bei meinem damals.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Unpassende Zeichen aus Compose entfernen

2009-07-28 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Tue, 28 Jul 2009 22:04:28 +0200
schrieb Christian Kluge ckfrakturfr...@web.de:

 Bei mir werden alle richtig dargestellt, aber ich verstehe das
 Problem.

Bei mir werden ebenfalls nicht wenige falsch dargestellt. 
Auch von mir mal ein Lob für die viele Arbeit und die gute Recherche.
o.O

lG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] de tauschen bei Kubuntu

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Mon, 20 Jul 2009 20:16:32 +0200
schrieb wettstein...@solnet.ch:

  Hat von euch schonmal jemand in einem Kubuntu einfach die de hart
  ausgetauscht?
 
 Das zu tun ist auf keinem System eine gute Idee.  Der XKB-Treiber
 besteht aus einer ganzen Reihe von Files.  Nur de auszutauschen reicht
 nicht, sonst fehlen einige der dort benötigten Definitionen.

Oh?! Ich habe das jahrelang bei Debian und Gentoo ohne Probleme
gemacht. Ich hatte mich sowieso gewundert, dass im SVN noch so viele
andere Dateien dazugekommen sind (die waren aber früher noch nicht
verfügbar?!).

Aber danke. Dann werde ich es mal mit einem Komplettaustausch probieren.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] abermals: LaTeX und Neo / griechische Zeichen

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Wed, 15 Jul 2009 22:11:12 +0200
schrieb Dennis Heidsiek heidsi...@aol.com:

 Dann fühle Dich hiermit auch nochmal im Kreise der LaTeX-Jünger
 herzlich willkommen geheißen :-).

Danke. ;-)
 
  Nach etwas Gesuche geht es nun folgendermaßen:
  \usepackage{ucs}
  \usepackage[greek,german]{babel}
  \usepackage[utf8x]{inputenc} % used to be
  \usepackage[utf8]{inputenc} 
 
 Du hast also die Variante »pdflatex mit Unicode-kodierter .tex-Datei« 
 gewählt. Da muss ich jetzt einfach mal fragen, warum Du Dich gegen
 XeTeX entschieden hast …

Aha?! Das ist schonmal gut zu wissen, weil ich mir über diese mögliche
EInteilung noch gar nicht bewusst war. Danke also für die Schubladen. ;)

Und wie würde man dann die andere Variante mit XeTeX bezeichnen?

Der Grund, weswegen ich mich nicht für XeTeX entschieden habe, ist
übrigens vor allem erstmal der, dass ein Freund von mir, der seit
Jahren mit LaTeX arbeitet, mir diesen Weg, den ich nun kenne, gezeigt
hat. ;-)

  Zunächst einmal: Es funktioniert ja, allerdings bekomme ich noch
  die Fehlermeldung: Token not allowed in a PDFDocEncoded string,
  (Occurance: /usr/share/texmf-texlive/tex/latex/hyperref/hyperref.sty)
 
  Hat da einer eine Idee?
 
 Klar, ich ;-). Dieses Problem trifft insbesondere auf, wenn Du 
 Sonderzeichen in Überschriften verwendest (hhier sind’s wohl
 griechische Buchstaben, aber das Problem taucht auch bei komplexen
 Formeln auf). Hyperref erzeugt ja aus den Überschriften automatisch
 Links/Bookmarks in der PDF-Ausgabedatei. Diese Links werden aber lt.
 Standard in irgendeiner Kodierung gespeichert, die leider nicht alle 
 Unicode-Sonderzeichen umfasst. Von daher muss man in diesen Fällen
 eine Alternative angeben – das könte etwa so ausſehen:
 
 \section{Ein Beispiel: \texorpdfstring{ἀληθινόν im Text und im 
 Inhaltsverzeichnis}{Umschrift für den PDF-Link}}

Hmm, also so jedenfalls klappt es nicht:
\textgreek{\texorpdfstring{ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα}{test}}\\

Auch nicht mit ähnlichen Varianten.

  und zum anderen, ob ich die Zeichen irgendwie mit einem anderen
  Font erzeugen kann, der diese Unicode-Zeichen besitzt. 
 
 Hast Du einmal den XeTeX-Weg ausprobiert? Gerade was die Nutzung 
 alternative Schriften angeht, sollte dies Vorteile gegenüber pdflatex 
 bringen. Von daher würde ich Dir einmal die folgenden beiden 
 Blogeinträge ans Herz legen wollen:

Danke. Da muss ich mich dann noch etwas weiter einlesen. Ein wenig habe
ich schon.

Um an dieser Stelle dann nochmal auf die Entscheidungsfrage von oben
zurückzukommen: Die Variante erscheint mir ebenfalls als interessant.
Doch bekomme ich momentan noch viele Fehler wegen fehlender Pakete und
Ähnlichem.
Ich muss daher mal schauen, wie ich weiter vorgehe. Denn bis auf ein
paar kleine Macken funktioniert der pdflatex-Weg für mich ja bislang
perfekt.
Wenn ich noch irgendwie einen weiteren ucs-Font fände, wäre mir da
momentan mehr geholfen, als mit XeTeX von Null neu anzufangen.

 Die uniinput.sty stellt eine Ergänzung dar, um pdflatex einige 
 Neo-Zeichen beizubringen, mit denen es sonst Probleme hat; genaueres 
 (pdflatex vs. XeLaTeX) findet sich im Wiki:
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20f%C3%BCr%20Latex

Ah, ok, danke. Das muss ich dann auch mal austesten.

 Viele Grüße,
 Dennis-ſ
 
 … der hofft, Dir mit Dieser E-Mail geholfen und nicht zusätzliche 
 Verwirrung gestiftet zu haben.

Doch, schon. Aber das ist schon ok. ;-)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] KTouch Standard-Distribution

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Mon, 20 Jul 2009 04:32:44 -0800
schrieb Robert 啸风 Will willithe...@gmail.com:

 Ohne die Debatte wieder anzufangen, ob denn Neo 2 jetzt nicht
 eigentlich doch schon fertig ist (zumindest sind alle Tasten fix, die
 in den KTouch-Lektionen gelernt werden), kann ich folgendes sagen:
 Ubuntu selbst (und möglicherweise andere Distributionen) kommt schon
 von Haus aus mit Neo 2. Allein schon aus Gründen der Konsistenz sollte
 dann auch KTouch mit einer Version von Neo 2 geliefert werden. :-)

Dem kann ich zustimmen.

Ich habe z.B. vor wenigen Tagen einen Freund von Neo überzeugen können,
der sich jetzt natürlich auch nach Tippprogrammen umschaut. Natürlich
habe ich ihm ktouch empfohlen. Und wenn so etwas direkt dabei ist, ist
das für einen Anfänger natürlich umso besser.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fehler bei xmodmap2tastenaufkleber.sh-Erzeugung (keysymdef.h)

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Mon, 20 Jul 2009 04:28:17 +0200
schrieb Dennis Heidsiek heidsi...@aol.com:

  Naja, aber erstens bin ich kein Experte dieser Datei und zweitens
  ist das ja nicht Sinn der Sache. ;) 
 Der bessere Weg wäre es natürlich, das Skript von Martin auf den 
 aktuellen Stand zu bringen und diese überarbeitete Version dann ins
 SVN hochzuladen – ¡Freiwillige vor!

Ich würde es ja machen, wenn ich wüsste, wie. ;)

Aber ich würde mich in der Tat sehr freuen, wenn sich das mal einer
anschauen könnte (liest Martin eigentlich noch mit? Ich habe gesehen,
seine letzte Mail ist von 2008).

Wie gesagt habe ich ja kürzlich einen Freund von Neo überzeugen können
und auch ihm gefallen diese Aufkleber am besten. Einfach, weil sie
technischer und übersichtlicher aussehen -- vor allem die Mod-Tasten
und die damit verbundene Aufteilung in sechs Kästchen.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] SVN syncen

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

So langsam wird das einzelne Anklicken von den vielen notwendigen
Dateien etwas lästig.

Gibt es eine Möglichkeit, die SVN-Struktur mit einem einzelnen Befehl
auf den lokalen Rechner zu saugen und ab und an zu synchronisieren?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] SVN syncen

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Äh. Sorry. Ich dachte, es sei komplizierter. :o)

Aber das mit kdesvn und der farblichen Markierung ist ja besonders
toll. Danke. *räusper* :)

LG
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] SVN syncen

2009-07-20 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Und wenn man die Zeit dann nicht zum Mailen verwendet, sondern mal ein
bisschen rumspielt, bekommt man ruck zuck ein praktisches Skript mit
dem Kommandozeilentool.

Sorry, ich habe wohl RTFM vernachlässigt. :-/

LG,
Ace

Am Tue, 21 Jul 2009 00:08:00 +0200 schrieb
Carsten Ace Dahlmann a...@dahlmann.net:

 Äh. Sorry. Ich dachte, es sei komplizierter. :o)
 
 Aber das mit kdesvn und der farblichen Markierung ist ja besonders
 toll. Danke. *räusper* :)
 
 LG


-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Fehler bei xmodmap2tastenaufkleber.sh-Erzeugung (keysymdef.h)

2009-07-19 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Ich wollte mal mein Neo-Layout auf der Tastatur updaten und mir meine
Lieblingsaufkleber mit dem Skript von Martin neu erzeugen.

xmodmap2tastenaufkleber.sh gibt beim Erzeugen aber ein paar
Fehlermeldungen raus, sodass es keinen perfekten Output gibt.

Und zwar sagt das Skript:

Fehlerbericht

Folgende Bezeichner wurden nicht in der keysymdef.h gefunden und wurden
unabgeändert übernommen: »ISO_Level3_Lock«, »Pointer_EnableKeys«,
»KP_Separator«, »Undo«, »Redo«, »KP_Begin«, »KP_Separator«

Kann da jemand die keysymdef.h entsprechend erweitern? Das wäre sehr
nett. :-)

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] de tauschen bei Kubuntu

2009-07-19 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Hat von euch schonmal jemand in einem Kubuntu einfach die de hart
ausgetauscht?

Als ich die Datei updaten wollte, hatte ich nach dem Neustart QWERTZ
drin -- obwohl ich Neo2 in den Tastatureinstellungen eingestellt hatte.
Sehr merkwürdig. Als ich dann die originale de
aus /usr/share/X11/xkb/symbols wiederhergestellt habe, ging es wieder.
Sehr merkwürdig. Und auch unlogisch irgendwie. Arbeitet Kubuntu
irgendwie anders mit den Tastatureinstellungen als andere Distris? Ich
habe vorher ja pures Debian benutzt.

Die de-Variante umstellen¹ (in KDE4 unter Ländereinstellungen) auf
Dvorak oder QWERTY klappt allerdings. Nur bei Neo nicht.
Wenn man die alte de zurückkopiert, klappt es wieder. :-/

Hat einer ne Idee?

LG,
Ace

¹ setxkbmap -model pc105 -layout de -variant neo zeigt das Tool
dann unten in der Parameterzeile auch ordnungsgemäß an.

-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Versales Eszett

2009-07-16 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 16 Jul 2009 15:14:39 +0200
schrieb Matthias Wächter matth...@waechter.wiz.at:

 Ohne eine derartige Existenzberechtigung sind bislang m.W. zwei
 Anläufe gescheitert, das ẞ in Unicode aufzunehmen. Erst die fundierte
 Argumentation, dass man es als Spracharchäologe durchaus braucht,
 weil es hie und da in der Vergangenheit Wildwuchs gegeben hat, der
 nur mit diesem neuen Zeichen informationsverlustfrei dokumentiert
 werden könne, konnte das Konsortium umstimmen. Erst jetzt, in
 vielleicht 5 Jahren, wenn viel mehr Leute das ẞ verwenden und vor
 allem am Computer mit der nötigen Unterstützung ausgerüstet sind
 (Fonts, Unicode-Unterstützung in der Software, …), kommt Bewegung in
 die Sache, und die Chance besteht, dass der Duden sagt: Jucheee,
 endlich kann man das ẞ darstellen, und außerdem verwenden es eh schon
 fast alle für diesen Einsatz, also definieren wir dieses Zeichen als
 zu verwenden dort, wo ein kleines ß versal geschrieben werden soll.
 Ein Henne–Ei-Problem, das in Zeiten des Computers nur durch einen
 „miesen Trick“ durchbrochen werden konnte.

Erst wollte ich auch widersprechen, aber so, wie du es hier darstellst,
würde ich dir zustimmen. :-)

 Ach, gib ihnen ein paar Monate Zeit, die nötigen Fonts und genügend
 Webseiten und Mails, in denen das ẞ Verwendung findet, und die Leute
 werden es lieben – denk daran, es ist neu, es ist hipp! Das ist sexy!
 Spätestens, wenn der Duden aufspringt, ist alles geritzt.

Das wäre natürlich genial. Immerhin haben sie es jahrzehntelang
gefordert:

… STRASZE, PREUSZEN … Die Verwendung zweier Buchstaben für einen Laut ist nur 
ein Notbehelf, der aufhören muß, sobald ein geeigneter Druckbuchstabe für das 
große ß geschaffen ist. 
Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. Bearbeitet 
von Dr. J. Ernst Wülfing und Dr. Alfred C. Schmidt; Leipzig und Wien, 
Bibliographisches Institut 1915; S. XII
—–
… SCHLOSS-STRASSE, GROSS-SUPER. Die Verwendung der Großbuchstaben SS oder SZ 
ist nur ein Notbehelf, der aufhören muß, sobald ein geeigneter Druckbuchstabe 
für das große ß geschaffen ist.
Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. Hrsg. Horst 
Klien, 13. Auflage; Bibliographisches Institut Leipzig 1947; S. 16*
—–
Das Schriftzeichen ß fehlt leider noch als Großbuchstabe. Bemühungen, es zu 
schaffen, sind im Gange.
Der Große Duden, Wörterbuch und Leitfaden der deutschen
Rechtschreibung. Hrsg. Horst Klien, 15. Auflage; Bibliographisches
Institut Leipzig 1960; S. 800


Inzwischen steht es ja nicht mehr drin (wahrscheinlich ab der 16.
Auflage. In meiner 17. von 1973 steht jedenfalls bereits: SS für ß).
Doch eigentlich sollte man doch meinen, dass es von Duden-Seite auf kurz
oder lang unterstützt werden müsste.

Ich werde der nächsten und übernächsten Auflage jedenfalls gespannt
entgegensehen. :-)

 Zu Neo bin ich auch nur über einen Artikel über das Versal-Eszett
 gekommen, wo Tastenlayouts aufgelistet waren, die das schon
 unterstützen, und Neo hat mir eindeutig gut gefallen, also kam ich
 und bin geblieben … :-)

Ui, das find ich interessant. Schön.
 
 BTW: Dennis, wann schreibst du einen Artikel an die Unicode, dass man
 ein Versal-ſ braucht? :-)

LOL. :-D

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] aktuelle Compose

2009-07-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Nachdem ich in den letzten Monaten etwas im Prüfungsstress war, habe
ich nun mal wieder Zeit, mich etwas mit meinem Rechner zu beschäftigen,
auf dem inzwischen ein Kubuntu (9.04) läuft.

Nun suche ich eine aktuelle Compose-Datei, muss jedoch sagen, dass ich
nicht weiß, was ich mit den ganzen Modulen soll. Makefiles findet man
auch. Doch wo ist die aktuelle vollständige Compose?

Danke und LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Versales Eszett in ucs-fonts

2009-07-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Am 19.10.2008 hatte ich Markus Kuhn, der die ucs-fonts¹ mit
Unicode-Zeichen erweitert hat, eine Mail geschrieben und ihm
mitgeteilt, dass das Versale Eszett in den Fonts noch fehle.
Da keine Antwort kam, habe ich mich da gar nicht mehr drum gekümmert,
doch nun sehe ich zufällig in der Changelog², das er bereits einen Tag
später diese Änderung vollzogen hat:

9x15.bdf: revision 1.82
date: 2008-10-20 12:41:13+01;  author: mgk25;  state: Exp;  lines: +1460 -162
added some Latin Extended Additional, including capital sharp s

Somit ist das Versale Eszett nun auch in einem weiteren, sehr wichtigen
Linux-Font (da er standardmäßig mit ausgeliefert wird) enthalten. :-)

LG,
C.A. Dahlmann

¹ http://www.cl.cam.ac.uk/~mgk25/ucs-fonts.html
² http://www.cl.cam.ac.uk/~mgk25/download/ucs-fonts.changes

PS: Eine Kopie ging an Andreas Stötzner; diese Mail hier ist jedoch ein
Duplikat, da ich das erste Mal noch an die alte Listenadresse
mailinglist@ geschrieben habe.
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] abermals: LaTeX und Neo / griechische Zeichen

2009-07-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hallo zusammen!

Da ich nun künftig regelmäßig LaTeX benötigen werde, habe ich mich nun
endlich mal damit befasst, wie ich direkt Altgriechisch in mein
Dokument per UTF8-Zeichen über Neo einbinden kann.

Im Netz findet man ja einige Seiten über Altgriechisch und LaTeX,
allerdings handelt es sich dabei ja größtenteils um Workarounds, die
mittels Subskription mit lateinischen Buchstaben arbeiten.

Nach etwas Gesuche geht es nun folgendermaßen:
\usepackage{ucs}
\usepackage[greek,german]{babel}
\usepackage[utf8x]{inputenc} % used to be \usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[babel]{csquotes}
\def\textgreek#1{{\fontencoding{LGR}\fontfamily{cmr}\selectfont
\def\encodingdefault{LGR}#1}}

Die griechischen Zeichen lassen sich dann z.B. so erzeugen:
\textgreek{ἡ Ἑλληνικὴ γλῶσσα}:\\
\textgreek{ὦ, ᾖς, ᾖ, ὦμεν, ἦτε, ὦσι(ν)}\\
\\
\textgreek{α ἁᾳ βγδεζη ϑ θι ϰ κλμνξοπ ϱ ρσςτυφ ϕ χψω ΓΔΘΛΞΠΣΦΨΩ ẞ}\\
(vgl. Ausgabe im Anhang)

Ich habe nun eine Frage und eine Anmerkung:

Zunächst einmal: Es funktioniert ja, allerdings bekomme ich noch die
Fehlermeldung:
Token not allowed in a PDFDocEncoded string,
(Occurance: /usr/share/texmf-texlive/tex/latex/hyperref/hyperref.sty)

Hat da einer eine Idee?

Und dann Folgendes: Beim Kompilieren können einige Zeichen nicht
erzeugt werden (siehe Anhang). Und zwar handelt sich fast
ausschließlich um diejenigen griechischen Kleinbuchstaben, die wir
damals als die primären ausgesucht haben: also ϑ ϰ ϱ.
Nur beim φ ist es umgekehrt, da wird unser sekundäres ϕ nicht
dargestellt.
(Das versale ẞ geht übrigens auch nicht.)

Nun stellt sich mir zum einen die Frage, ob die von uns ausgewählten
auf einer Unicode-Position liegen, die sie als alternative Zeichen
ausweisen und wir daher doch die anderen hätten nehmen sollen, und zum
anderen, ob ich die Zeichen irgendwie mit einem anderen Font erzeugen
kann, der diese Unicode-Zeichen besitzt.
Ich bin in LaTeX noch nicht so geübt. Doch ich habe ja dafür extra das
Paket ucs eingebunden. Folglich muss es ja irgendwo im
texlive-Verzeichnis die ucs-Dateien als Font geben, oder? Und ggf. gibt
es da auch aktuellere (was die erste Fragestellung ja wahrscheinlich
nichtig machen würde, da sie irgendwann mit ersetzt würden)? Hat einer
eine Idee, wo ich da suchen kann?

Eine uniinput.sty benötige ich dafür offenbar nicht, da ich mit texlive,
Eclipse, Neo und den obigen Paketen direkt eingeben und erzeugen kann.
Wobei ich zugeben muss, dass ich diesen Weg über die uniinput auch
nicht verstanden habe. Aber ich nehme an, diese ist für LaTeX-Editoren
(oder -Distributionen?) gedacht, die so etwas nicht selber integriert
haben?

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen
attachment: greek_latex.jpg

signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] abermals: LaTeX und Neo / griechische Zeichen

2009-07-15 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Da kann man eine Mail noch so oft lesen vor dem Abschicken,
irgendetwas vergisst man immer:

Am Wed, 15 Jul 2009 20:51:43 +0200
schrieb Carsten Ace Dahlmann a...@dahlmann.net:

 Und dann Folgendes: Beim Kompilieren können einige Zeichen nicht
 erzeugt werden (siehe Anhang). Und zwar handelt sich fast
 ausschließlich um diejenigen griechischen Kleinbuchstaben, die wir
 damals als die primären ausgesucht haben: also ϑ ϰ ϱ.
 Nur beim φ ist es umgekehrt, da wird unser sekundäres ϕ nicht
 dargestellt.

Interessant finde ich übrigens auch, wenn man das von mir Eingegebene
mit der Ausgabe vergleicht, dass die bei uns alternativ liegenden θ und
κ in der Ausgabe durch die im Schriftbild -- wie von mir damals anhand
von Beispielen ausgeführt -- tatsächlich verbreiteteren ϑ und ϰ durch
den Font ausgegeben werden.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo in Linuxmagazinen

2009-05-09 Diskussionsfäden Carsten Ace Dahlmann
Hi!

Am Thu, 7 May 2009 23:38:38 +0200
schrieb Markus Rennings n...@rennings.net:

   Hanno’s
  In einem deutschen Text ist das falsch!
 
 Falsch, laut neuer Rechtschreibung ist dies mittlerweile erlaubt,
 siehe Duden (24. Auflage, Regel K16, Punkt 2b). Das es nicht schön
 ist, ist eine andere Frage.

Doch, es ist falsch, weil 2b nur zur Verdeutlichung der Grundform
des Personennamens dienen soll:
Also z.B. Andrea's Blumenecke (weiblich: Andrea, nicht Andreas) oder
Willi's Würstchenbude. (sowie andere Gasttätten, Läden, etc. -- z.B.
Tina's Bügelstube usw. Da ist es inzwischen erlaubt.)

Schön übrigens, wie viele Fortschritte es hier inzwischen gab. :-)

Ich war ja aus zeittechnischen Gründen lange nicht mehr hier und muss
mal ein großes Lob aussprechen.

Besonders freue ich mich, dass Neo nun im RC-Stadium ist und dass die
Webseite nun so schön ausführlich gefüllt ist.

LG,
Ace
-- 
()  ascii ribbon campaign - against html e-mail 
/\  www.asciiribbon.org   - against proprietary attachments

http://www.dahlmann.net/?Informatives/Gekonntes_E-Mailen


signature.asc
Description: PGP signature