Re: [Neo] Truly / TECK stinkt

2012-03-22 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 03/22/12 10:50, Erik Streb del Toro wrote:

Nachtrag: Sogar meine Hände stinken nach diesem Zeug.


kann ich bei meinen beiden (braun und blau) nicht bestätigen!



Peter




Erik Streb del Toro schrieb am 22.03.2012 11:48:

Hallo Trulinge.

Stinkt Eure Truly auch so extrem?

Nach einer Woche auslüften stinkt sie immernoch bestialisch nach „neuem
Auto“ oder so. Was haben die da draufgesprüht und wie bekommt man das weg?

Jedenfalls lässt sich einwandfrei darauf tippen. Aber ich bekomme vom
Gestank immer Kopfschmerzen. Irgendwelche Tipps?

Grüße
Erik





Re: [Neo] truly ordern

2012-01-19 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 01/19/12 19:44, daniel marohn wrote:

huhu

'nabend


Mittlerweile kann man das Ding¹ ordern.

Ich will auf jeden Fall zwei haben und werde die bestellen. Hab mich
gerade durch die Bestellung geklickt und es kostet (für zwei) 81$
Versand. Vermutlich skaliert der Preis nicht linear, so das man da
sparen kann, wenn noch mehr so ein Ding haben wollen. Was das nun mit
Zoll und allem genau kostet weiß ich nicht. Es gab ja hier einen
Thread für eine neue Sammelbestellung. Gibt es da einen Konsens den
ich nicht mitbekommen habe? Ansonsten wäre jetzt ein guter Moment noch
mal darüber zu sprechen. Geld vorstrecken ist so eine Sache, Vorkasse
setzt natürlich gewisses Vertrauen voraus. Ich wäre schon bereit die
zu ordern und zu bezahlen, würde dann aber zumindest eine Anzahlung
verlangen. Aufdrängen tue ich mich aber nicht. Wenn da schon was
organisiert ist, schließe ich mich gerne an, falls das noch möglich
ist.


der Konsens ist anscheinend noch nicht gefunden ...

Ich würde auch noch eine Bestellen ... wollen -


Ich komme auf 249$ + 62,69$ P+P  == 311,69$~ = 241,05€


das ist schon' eine Marke!



VG
Peter


PS: inzwischen ist auch PayPal möglich! - das wäre wohl meine Wahl 
(mangels Credit-Karte)






Gruß

Daniel


[1] http://www.trulyergonomic.com/store/




--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org





Re: [Neo] Sammelbestellung Truly Ergonomic

2012-01-04 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 01/04/12 12:44, Olli wrote:

Hallo!

Da Kaufpreis und Versandkosten noch nicht bekannt sind, warten wir
ersteinmal ab bis diese veröffentlicht sind.

ich würde mich (für meine 2te) wahrscheinlich anschließen


Findet sich denn jemand, der die Sammelbestellung übernimmt? Ich kann
leider nicht so viel Geld vorstrecken – oder habt ihr die letzte
Sammelbestellung per Vorkasse gemacht?


Ja... Urac hat nur die Kreditkarte zur Verfügung gestellt ...

Paypal scheint ja nicht zu sein!?


Peter




Viele Grüße,
Olli




Am Mittwoch, den 04.01.2012, 13:29 +0100 schrieb Oliver 'ker' Schneider:

Wieviel kostet das shipping denn etwa? (ich kann nix dazu finden)
ich würd mich auch gern in der potentiellen Sammelbestellung mit
einklinken.

gruß
oli


On Wed, 04 Jan 2012 12:20:47 +0100, Olli wrote:

Da die „Truly Ergonomic“ ja nun bald (12.01.2012 [1]) zum regulären
Kauf
zur Verfügung stehen soll, habe ich an eine erneute Sammelbestellung
gedacht, um die hohen Versandkosten zu reduzieren.

Hat jemand vor, eine Sammelbestellung der TE zu machen?

Viele Grüße,
Olli



[1]: http://www.trulyergonomic.com/preorder.html








--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org





Re: [Neo] �

2011-06-21 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 06/20/11 01:30, Michael Gattinger wrote:

Am 18.06.2011 18:10, schrieb Michael Gattinger:

Am 16.06.2011 23:16, schrieb Peter Bartosch:
[...]


Im Vordergrund steht hier: Es dem Interessenten so leicht wie möglich 
machen. Wenn man in einem Internetshop seine Kunden verärgert, weil 
irgendetwas nicht funktioniert oder unklar ist, dann verliert man 
Kunden und damit Umsatz, weil die Kunden lieber wo anders einkaufen, 
wo alles klar ist und funktioniert. Wenn wir unsere Interessenten 
verärgern durch frustration die Fragen nicht einfach stellen zu 
können, gehen sie, weil sie kein bock darauf haben.


Wir können nicht davon ausgehen, dass alle Leute so schlau sind wie 
wir und am besten alles noch besser können. Der Gegenteil ist der 
Fall, was ich schon oft genug bei anderen Leuten gesehen habe.



Wir können aber auch vom Gegenteil ausgehen...

Und einen eMail-client sollte jeder, der sich im _Internet_ bewegt, 
bedienen (nicht einrichten, dafür gibt es die Bekannten) können !
Wenn ich eine Frage habe, möchte ich sie sofort stellen und nicht 
erst, wenn mir ein Bekannter erklärt hat was eine Mailingliste ist 
und mir mein E-Mail-Programm eingerichtet hat.


Woher weiss dein User, wie ein Forum funktioniert ... das das nicht 
die Regel ist, sieht man doch eigendlich an jedem Forum, wenn mal 
wieder ein neuer (newbie) auftraucht und dann (teilweise sicher nicht 
zu unrecht) recht harnisch in die Schranken gewiesen wird ...




Eine Überlegung noch:


Was ist einfacher zu bedienen:

- ein Web-Forum, für das man einen Browser braucht, die URI eingeben 
muss (ggf. Bookmark anklicken), dann das richtige Forum finden, dann die 
Frage posten (bzw. hinschreiben {scnr}), später dann nochmals in das 
Forum schauen, ob die Frage beantwortet wurde, dann nochmal schauen, da 
die Frage bisher nicht (oder falsch) beantwortet wurde ...


- ein eMail-Client starten, eMail schreiben (mit der richtigen Adresse), 
abschicken ... warten, das die Antworten auf meine Frage automatisch 
ankommen, ggf. mehrmals nachschauen, ob die (eine) Antwort-Mail 
angekommen ist...



Ich (persönlich) finde, das die Mailingliste schneller, einfacher und 
zielorientierter ist!


Das Argument Anmeldung ist (IMO) eigendlich nur vorgeschoben: 
Anmelden muss/sollte man sich sowohl im Web-Forum, als auch an der 
Mailing-Liste können.


Wobei Web-Foren oft (berechtigter weise) noch eine eMail zur 
Authentifizierung senden, so dass man dann eh' seinen eMail-Client 
bemühen muss.



Ein Argument eMail kann doch keiner ist (IMHO) nicht gültig, da eMail 
eigendlich im täglichen (Computer-) Leben noch mehr vorkommt (== zur 
Kommunikation dient) als Internet-Foren...



PS: ein Vorteil der Foren ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen: 
die Foren sind visueller - der User bekommt mehr Vorgänge zu sehen




Viele Grüße,

Peter





Re: [Neo] �

2011-06-16 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 06/16/11 17:30, Michael Gattinger wrote:

Am 14.06.2011 08:00, schrieb Christoph Tomschitz:
Ich finde, zeitgemäße Kommunikation ist ein wichtiger Faktor, wenn 
man tolle Ideen verbreiten will. Ich rede jetzt nicht davon, das Neo 
sich auf Facebook ausbreiten sollte.

[...]
In der Tat muss ich hier anmerken, dass das Thema in der Tat getrennt 
wurde und nun 2 oder mehr Themenbäume in der Mailingliste kursieren. 
Das trägt zur Unübersichtlichkeit bei und wäre in einem Forum so nicht 
passiert. Dies nur am Rande.



Nein? ... Nur 'nen neuen Thread/ein neues Thema aufmachen ...

Ja, Moderatoren können das ggf. wieder zusammenführen, das können 
richtige eMail-Clients bei Threads aber auch!



Weiterhin finde ich es auch unzumutbar, dass sich die User schon quasi 
als Zwang einen Mailclient installieren müssen, um die Mailingliste - 
richtig - zu benutzen. Unerfahrene Nutzer, die das Wort Mailclient 
noch nie gehört haben, werden so direkt ausgeschlossen. 


Unerfahrene Nutzer wollen kein Neo!
Unerfahrene Nutzer wissen nicht, das Internet nicht nur WWW heisst!
Unerfahrene Nutzer lassen Sich den eMail-Client von einem Bekannten 
einrichten!
Unerfahrene Nutzer wisse (vielleicht) grade mal wie sie ins Internet 
kommen (weil der Bekannte den Router eingerichtet hat).
Unerfahrene Nutzer können kein Forum bedienen, weil sie nicht Wissen was 
Foren-Regeln sind...


beliebig erweiterbar...

Wir können nicht davon ausgehen, dass alle Leute so schlau sind wie 
wir und am besten alles noch besser können. Der Gegenteil ist der 
Fall, was ich schon oft genug bei anderen Leuten gesehen habe.



Wir können aber auch vom Gegenteil ausgehen...

Und einen eMail-client sollte jeder, der sich im _Internet_ bewegt, 
bedienen (nicht einrichten, dafür gibt es die Bekannten) können !


Genauso wie einen Web-Browser (ob jetzt mit dem e oder mit dem 
komischen Fuchs)...


Genauso wie derjenige wissen sollte, das er einen Virenschut braucht ...




... Ja, das mag sich alles wie Polemik lesen, die Argumente von Michael 
sind das (IMHO) aber ebenfalls!




Gruß,
Peter






Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-05 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 06/05/11 14:17, Schubi wrote:

Am 05.06.2011 13:54, schrieb Florian Janßen:

Schubi schrieb am 05.06.2011 um 11:44 Uhr:


Ich habe mir, insbesondere weil ich Mails über sechs verschiedene PCs
abfrage, nie die Arbeit gemacht und einen Filter für die Mailingliste
eingerichtet, sondern sie ganz normal in den Posteingang laufen lassen.

Ist das weniger Arbeit?


Nein, hatte nur keine Lust alle Clients zu konfigurieren ;-)


Da reicht IMAP und einer, der die Filter laufen hat, und ständig 
durchläuft ... der Client sortiert dann für alle anderen - 
gelesen/gelöscht kann man (dank IMAP) auch in den anderen sehen



Da dann noch dazu kommt dass ich Thunderbird benutze und der in der
normalen Konfiguration keine Threads darstellt.

Doch natürlich. Ich verwende z.B. den Thunderbird.

Kann sein, aber nicht mit den normalen Einstellungen.
Muss mich wohl mal auch die Suche nach diesem Haken machen. Bei mir 
tut er es nämlich nicht.


in dem Bereich mit den eMail-Daten (Subject, Date,...) ist ein Zeichen 
(sieht in etwa wie ein auf dem Bart stehender Schlüssel), das schaltet 
Threading ein...


funktioniert auch mit Zeit-Sortierung, d.h. Threads mit dem Letzten Post 
wandern automatisch nach oben - eine bei Foren gerne genutzte Funktion



Outlook macht das z.B.  auch nicht

Doch natürlich.

Ist mir auch neu :-(


Outlook kann's per default (IIRC) nicht - ist aber auch kein MUA  (Mail 
User Agent) ...




Peter





Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-05 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 06/05/11 20:13, Schubi wrote:

Am 05.06.2011 19:50, schrieb Peter Bartosch:

On 06/05/11 14:17, Schubi wrote:

Am 05.06.2011 13:54, schrieb Florian Janßen:

Schubi schrieb am 05.06.2011 um 11:44 Uhr:


Ich habe mir, insbesondere weil ich Mails über sechs verschiedene PCs
abfrage, nie die Arbeit gemacht und einen Filter für die Mailingliste
eingerichtet, sondern sie ganz normal in den Posteingang laufen 
lassen.

Ist das weniger Arbeit?


Nein, hatte nur keine Lust alle Clients zu konfigurieren ;-)


Da reicht IMAP und einer, der die Filter laufen hat, und ständig 
durchläuft ... der Client sortiert dann für alle anderen - 
gelesen/gelöscht kann man (dank IMAP) auch in den anderen sehen
Muss mal sehen ob ich das direkt auf dem Mailserver irgendwie 
hinbekomme. Hab da SSH zugriff, aber halt keine Root-Rechte. Müsste ja 
auf mein Mail-Verzeichnis Zugriff haben.

?

IMAP ist nur ein anderer Zugriff auf die Mailboxen ... (wie POP3) ...

und mit einer meinte ich einen eMail-client, der halt ständig läuft, 
um die Filter anzuwenden




Peter




Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-05 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 06/05/11 22:39, Schubi wrote:

[...]


IMAP ist nur ein anderer Zugriff auf die Mailboxen ... (wie POP3) ...

und mit einer meinte ich einen eMail-client, der halt ständig 
läuft, um die Filter anzuwenden




Peter



?
Schon klar so weit. Hab aber keine rechner der immer läuft. Außer 
meinem Homeserver, aber der macht keine Mails.
Aber ich hab SSH Zugriff auf meinen Mailserver, somit kann ich mir 
evtl ein script basteln.


schau' dir mal procmail an ... ich nehme an, das du Zugriff auf einem 
Linux-Server hast, und procmail wird i.d.R. durch die MTAs als Filter 
direkt unterstützt



Peter




Re: [Neo] Optimierer TODO: Was noch fehlt

2011-04-21 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Hallo!


Da ich aktuell die Liste nur am Rande verfolge, bin ich mir nicht sicher, ob dein Optimierer dies 
schon unterstützt:



- Auswechseln des Layouts (- In Hinblick z.B. auf die Truely Ergonomic)

- Automatisches/semi-automatisches generieren der XKB/AHK/... 
Belegungstabellen(?) für die Treiber?

- Automatisches/semi-automatisches generieren von Grafiken (eventuell über die Belegungstabelle, ev. 
als separates Modul/Programm, aber dann mit/über Austausch-Format




HTH,
Peter




Re: [Neo] aktueller Entwicklungsstand

2011-03-14 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 03/14/11 00:24, Pascal Hauck wrote:

Am Sonntag, 13. März 2011, 17:59:54 schrieben Sie:

[...]

Die Englische Sprache soll – in angemessen geringem (!) Umfang –
Berücksichtigung finden, der deutliche Schwerpunkt muss aber auf der Deutschen
Sprache liegen. Tatsächlich schreibt die Mehrheit doch zu weit mehr als 90%
aller Texte in der Muttersprache, wobei damit zu rechnen ist, dass bereits
durch den deutschen Korpus häufige Anglizismen berücksichtigt werden.

Für andere wesentliche Sprachen reicht es, einen kurzen Blick auf die
häufigsten 20 Wörter zu werfen. Die meisten wie z.B. „le“ oder „mundo“ werden
ohnehin gut funktionieren¹. Für andere wie „avoir“ oder “soy“ kann eine
Variation versucht werden, sofern daraus nicht andere Einbußen erwachsen.


[...]

Wie wäre es hier, da der Optimierer ja automatisch arbeitet (?), eine Abstufung 
anzubieten:

z.B.:

100% deutsch (ev. als default
75 % deutsch + 25 % englisch
50 / 50
25 % deutsch + 75 % englisch
100 % englisch (falls bedarf besteht)

diese Aufteilung kann man beliebig fein weitertreiben...

(auch wenn das Ganze die Auswahl der Texte nicht obsolet macht)...


dies könnte mann (fast) in Beliebiger Sprach-Kombination ebenso durchführen 
(ev. sogar mit mehreren)...


wobei ich durchaus einsehe, das diese Flexibilität an anderer Stelle kostet!



Peter



Re: [Neo] Neo2 / Dvorak Tastaturen

2011-02-09 Diskussionsfäden Peter Bartosch

On 02/08/11 20:34, Schubi wrote:

Hallo zusammen!


Hallo!





Ich würde unter Umständen demnächst eine Serie professionell belaserter
Tastaturen mit Neo2-Layout aufsetzen.



Trotz TE: +1




Peter





Es würde sich um eine Neuauflage von Daniel's Prototypen mit
aktualisiertem Layout handeln:
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo-Tastaturen#Neo2-PrototypvonDaniel

Basis wäre die Fujitsu-Siemens Tastatur S26381-H75-A551 in
silber-schwarz, genau wie im obigen Link.
Preislich wird sie sich um etwa 35€ bewegen, das allerdings bisher ohne
Gewähr.

Grundsätlich verfügbar sind vorerst insgesamt 130 unbeschriftete
Tastatur-Rohlinge.

Wer Interesse hätte melde sich bitte bei mir, dass ich abschätzen kann
ob es sich überhaupt lohnen würde.

Grüßle,
Schubi





--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org




Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-15 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Am Fri, 15 Oct 2010 00:19:52 +0200
schrieb urac u...@gmx.net:


Hallo!

 Bestellung durchgeführt.
 7x 109A blank silent
 1x 109A blank light-click
 
 Weitere Details in Kürze.

Klasse!


Peter




Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Am Thu, 14 Oct 2010 03:07:16 +0200
schrieb Johannes Krause c...@brainuse.de:

 On Oct 13, 2010, at 22:32, urac wrote:
 
[...]
 

ich habe mal die Variante hinzugefügt:

 Johannes  brown (silent)
 Marco brown (silent)
 urac  brown (silent)
 Ulrichbrown (silent)
 Nora  brown (silent)
 Peter blue (click)


[...]

Das Bestellen sollte wohl spätestens heute/morgen passieren. Dann
Webseite gilt das Angebot 169$ bei Pre-Order bis zum 15.Oktober noch!



Peter 



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Am Thu, 14 Oct 2010 09:05:48 +0200
schrieb urac u...@gmx.net:

[...]
 
 Ich will allerdings von allen Mitbestellern nochmal genau die
 gewünschte Menge und den Tastaturtyp bestätigt bekommen, sonst keine
 Bestellung.
 Falls sich bis heute abend 00:00 CET niemand anderes findet, werde ich
 6 Truly Ergonomic bestellen. (Ich weiß nicht ob before October 15th
 wörtlich zu nehmen ist, aber lieber auf Nummer sicher (dank
 Zeitverschiebung))
[...]
 
 
[...]
  Peter: 109 A? blank? light-click/blue

Bestätigt

109A, blank, light-click/blue!

 
 Bei 6 Bestellern gehe ich von einem Einzelpreis von knapp unter 160€
 aus. Falls der Zoll das aber aus irgendwelchen Gründen anders sieht,
 gebe ich die Tastaturen natürlich erst raus, wenn ich volle
 Kostendeckung bekommen habe.

selbstredent ,-)


und Danke für die Mühe!

Peter



Re: [Neo] Truly Ergonomic mit Neo2

2010-10-14 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Am Thu, 14 Oct 2010 11:56:08 +0200
schrieb Ulrich Bär ulrich.b...@gmail.com:

 2010/10/13 Peter Bartosch p...@schulon.org:
  Hallo!
 
 
  hier mal ein schneller aufriss, wie neo2 auf dem TrulyErgonomic
  angeordnet sein könnte?
 
 mal ne frage, wenn ich das keyboard selbst auf neo programmiere ..
 müsste es ja funktionieren wenn ich ein normales DE layout (qwert)
 benutze - aber die ganzen mod und compose sachen gehen dann nicht?

IIRC muss ja eigendlich nur zum Tastendruck der entsprechende Scan-Code
aus dem Stecker in den PC kommen

dann braucht es keinen Treiber

 kennt jemand das programier interface?

leider nicht!

 toll wäre ja wenn das ding ohne AHK und treiber auskommt.

das sehe ich genauso, weil ich zu 95% unter BSD bzw. Linux arbeite ...





Gruß, 
Peter




Re: [Neo] TrulyErgonomic: 109 Tasten

2010-10-13 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Am Wed, 13 Oct 2010 12:30:40 +0200
schrieb Konrad Schultz konrad.schu...@arcor.de:

Hallo Liste!
  109 Tasten und die entsprechenden Bilder passen nicht so recht
 zusammen. Ich sehe da nur amerikanische Variationen. Alle toten Tasten
 und das quertz-ß fehlen. Und bis 109 kann ich da nicht zählen.

Ich zähle bei dem Modell 109 auch nur 87 Tasten, da hat wohl jemand die
Doppelbelegungen (Nummern-Tasten) mitgezählt?



regards,

Peter 




Re: [Neo] Anleitung: 1-, 2-, 3-gramme erstellen unter Linux

2010-02-03 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Arne Babenhauserheide wrote:

Christian Kluge wrote:

  

Dennis Heidsiek schrieb am 02.02.2010 09:21:



Das wäre dann wohl ein gemeinfreies Werk … in solchen Fällen kann der
Erschaffer auch einfach auf die Bierlizenz verweisen ;).

  

Oder auch die WTFPL¹



Oder einfach dazuschreiben, dass er die Datei als gemeinfrei (public domain) 
veröffentlicht. Dann braucht er keine Lizenzen zu verlinken. 

  
Nein, da es im deutschen Recht kein public domain gibt - man kann sein 
Urheber Recht nicht abtreten!


(nicht zu verwechseln mit Leistungsschutz-Rechten, die Verkauft werden 
dürfen - Siehe Musikindustrie)



Gruß,
Peter





Re: [Neo] Experiment -- Zwischenstand

2009-09-05 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Am Samstag, 5. September 2009 09:34:24 schrieb Mayer, Stefan:
  

Und eine Schande, daß Du schon wieder so früh wach bist ;)



Du doch auch. Und so früh ist es ja gar nicht mehr.
Übrigens ist es interessant zu sehen, dass manche Tasten sehr unterschiedlich 
eingeschätzt werden, bei den meisten gibt es allerings einen breiten Konsens.



  
Ich vermute mal, das die Tasten, die sehr unterschiedlich eingeschätzt 
werden, diejenigen sind, deren Betätigungs-Finger am 
unterschiedlichsten sind:


Kleiner Finger: Verschieden Lang
Ring-Finger: Verschieden beweglich

wohingegen Zeige und Mittelfinger verhältnismäßig (in der Relation zu 
allen Fingern) gleichlang und auch gleich beweglich sein Dürften 
(wahrscheinlich auch diejenigen Finger sind, die im Alltag am häufigsten 
genutzt werden?!)



Gruß,
Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] Beispiel für Arbeit mit Auswertungsprogr ammen

2009-09-02 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Ich beziehe mich mit allen Buchstabenbezeichnungen auf die Neo-Tastatur:

Am Mittwoch, 2. September 2009 13:16:34 schrieb Ulf Bro:
  

1. Buchstabenlage:

[…]

5 3 3 3 4   4 3 3 3 5 7
1 0 0 0 2   2 0 0 0 1 7
6 5 5 5 7   7 5 5 5 6



Für eine repäntative Auswertung, könnte man hier eventuell Mittelwerte von 
unterschiedlichen Einschätzungen bilden.
So glaube ich nicht dass das B dramatisch schlechter zu tippen ist als das K – 
ganz im Gegenteil, durch den Tastenversatz ist das B gut, aber das K schlecht 
zu erreichen. Auch das Y ist auf Neo leichter zu tippen als das X oder das Ü, 
da eine Bewegung (insbesondere der rechten Hand) in der Grundreihe 
vergleichsweise angenehm ist.


Persönlich käme ich etwa auf

 6 3 3 3 5  7 3 3 3 6 7
 1 0 0 0 2  2 0 0 0 1 5
 7 5 5 5 7  5 5 5 5 7

Aber es sollte klar sein, dass diese Einschätzung stark von der eigenen 
Tasatatur, der Anatomie sowie der Gewohnheit abhängig ist. Darum der 
Vorschlag: Mittelwertbildung möglichst vieler Tipper.


[...]

  

Meine woerter.txt sieht so aus:



Das sieht recht vernünftig aus und deckt sich hinreichend gut mit anderen 
Statistiken¹

[...]

Auch diese Komponente müsste in einer Analyse bepunktet werden. Eine sinnvolle 
Gewichtung unter den einzelenen Elementen ist als die wesentliche und 
schwierige Aufgabe für Neo3


  
ein Ansatz für die Gewichtung der Bewertung wäre vielleicht der nominale 
Abstand der Tastenmitte zur Grund(stellungs)taste pro Finger ?!


Wenn man über die Strecke von Grund-Taste zu Versatz-Taste (also 
einer Taste die nicht zur Grundstellung gehört) keine Linie sondern 
einen zweidimensionalen Körper legt (z.B. ein schmales Rechteck, mit 
abgerundeten Enden) könnte man ev. so anhand der Überlagerung den 
Versatz mit einbeziehen?



naja, ich hab's mal versucht zu Skizzieren (siehe Anhang)




Peter



--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 



inline: Tastatur.png

Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-01 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Martin Zuther wrote:

Hallo,

ich habe gerade eine neue Version von OSD Neo2 hochgeladen:

  http://www.mzuther.de/de/contents/osd-neo2

Die Windows-Unterstützung ist unter den Tisch gefallen, außerdem habe
ich die evdev-Library gegen Aufrufe der X Keyboard Extension
ausgetauscht (vielen Dank an Daniel für den Tip mit ctypes).  OSD
Neo2 braucht jetzt weniger CPU-Zyklen, niemand benötigt mehr
superuser-Rechte oder ein Startskript, und ich habe die Hoffnung, das
das Programm auch bei Peter läuft.  Das ist die gute Nachricht.

  

Ein schneller Test hat leider ergeben, das es bei mir noch nicht will:

Traceback (most recent call last):
 File ./osd_neo2.py, line 334, in module
   base = OSDneo2()
 File ./osd_neo2.py, line 94, in __init__
   self.initialise_keyboard()
 File ./osd_neo2.py, line 165, in initialise_keyboard
   self.xkb = SimpleXkbWrapper.SimpleXkbWrapper()
 File /home/peter/neo/Bild/osd_neo2/SimpleXkbWrapper.py, line 217, in 
__init__

   ctypes.c_bool, \
AttributeError: 'module' object has no attribute 'c_bool'

Zuerst dachte ich, das es an einem fehlenden Python 2.6 lag, aber der 
selbe Fehler trat nach der Installation von Python 2.6 immer noch auf ...

Auch die Nachinstallation von python-ctypes brachte keinen erfolg


Könntest du eine Versions-Prüfung - incl. einer geeigneten 
Fehlermeldung - integrieren?


 […]

Debian Linux sid, Kernel  2.6.28.7 x86_64, xorg 7.4, nvidia 180


Gruß,
Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-01 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Stephan Hilb wrote:

Am Tue, 01 Sep 2009 13:01:51 +0200
schrieb Peter Bartosch:
 
  

[...]



Den selben Fehler hatte ich auch. Hat sich aber mit der Installation
von python2.6 und python2.6-gtk2 erledigt.
Außerdem ist es empfehlenswert das Skript folgendermaßen aufzurufen,
damit es nicht von dem falschen Python-Interpreter gelesen wird:

  

hmm, python2.6-gtk2 gibt es bei debian (sid) anscheinend nicht.
aber:

/usr/bin/python2.6 ./osd_neo2.pyTraceback (most recent call last):
  

bringt zumindest ein Stück weiter:

File ./osd_neo2.py, line 35, in module
   import pygtk
ImportError: No module named pygtk


im Moment finde ich aber noch kein deb mit pygtk



ich kompilier' python mal durch, vielleicht findet sich dann das Paket.



Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] Wiki stark verändert

2009-09-01 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Christian Kluge wrote:

Dennis Heidsiek schrieb am 01.09.2009 18:23:

  

Frank Stähr ſchrieb am 01.09.2009 12:46 Uhr:


[...]


¹ http://en.wikipedia.org/wiki/Thou

  
Interessant ... ich hatte thou bisher als förmliche anrede 
verstanden ...


aber für den Satz:

/Don't thee tha them as thas thee!/

zu übersetzten/begreifen, reicht mein Englisch dann wohl doch nicht ...

anyone?




Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] Wiki stark verändert

2009-09-01 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Dennis Heidsiek wrote:

Hallo allerseits,


Christian Kluge ſchrieb am 01.09.2009 19:07 Uhr:

Wer sagt denn dass das englische you generell du bedeutet?

[...]
Aber zurück zum Thema: Unser Wiki ist nicht in Englisch, sondern in 
Deutsch – also sollten wir uns schon irgendwie zwischen Duzen und 
Siezen entscheiden. Das auf jeder Seite anders zu handhaben, wirkt 
einfach etwas merkwürdig.


und da wir im Internet sind, und dort (im deutschen) alle es so machen 
(das duzen) ... warum dann anders halten?



Stichwort: Netikette
http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette
Abschnitt Foren, Usenet, letzter Absatz




Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-01 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Martin Zuther wrote:

Hallo Peter,

  

ich kompilier' python mal durch, vielleicht findet sich dann das Paket.



Müsstest Du nicht eher python-gtk2 durchkompilieren?  Wenn Du hier schaust

  http://packages.debian.org/lenny/i386/python-gtk2/filelist

dann siehst Du, dass das Verzeichnis
/usr/lib/python-support/python-gtk2/python2.6/ fehlt.
  

richtig!
Mein lag darin, dass ich dachte python-gtk sei Bestandteil des 
source-pakets von python



es scheint aber so das bei sid für amd64 pygtk standardmäßig gegen 
python 2.5 gabaut wird!


BTW: das deb python-gtk2 ist installiert ...





Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






[Neo] FMI: spiritūs

2009-08-28 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Peter Eberhard wrote:

[…]

Es gibt noch einen anderen, vielleicht wichtigeren Grund, die ersten 3–4
Ebenen zu bevorzugen: Neo 3 und eine eventuelle Modularisierung.
In so einem System wären wohl nur die ersten drei (oder vier) Ebenen
fest, die anderen ließen sich nach persönlichen Präferenzen bestimmen.
Deshalb sollten die ersten vier Ebenen auch die häufigsten Diakritika
beinhalten, und die 


spiritūs 



bei den Griechen zu finden sein.
Nun, es mag blöd sein, sowas jetzt schon zu berücksichtigen. Aber man
will später auch nicht alles wieder umstellen. Es ist allerdings auch
eher zweifelhaft, ob eine Modularisierung jemals umgesetzt wird.

  

FMI (for my interest) - als nicht Grieche:

ist spiritūs richtig?

nicht spiritii ?


Gruß, Peter



  



--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] OSD Neo2

2009-08-27 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Martin Zuther wrote:

Hallo,

ich lerne seit kurzem Neo2 und habe mir gedacht, so schwer kann es 
nicht sein, eine ordentliche Bildschirmtastatur in Python zu 
programmieren. Ist es leider doch, weil sowohl der aktuelle X-Server, 
als auch eine Windows-Library für Python schwerwiegende Bugs haben.


Die Schwierigkeiten habe ich umschifft, was leider dazu geführt hat, 
dass der Windows-Treiber NeoVars nicht unterstützt wird und zum 
Betrieb unter Ubuntu superuser-Rechte notwendig sind.  Ich habe das 
Programm OSD Neo2 getauft und es läuft unter Windows XP und Ubuntu 
9.04 (Jaunty Jackalope):


  http://www.mzuther.de/de/contents/osd-neo2

Ich freue mich über Problemberichte oder Verbesserungsvorschläge (von 
Lob ganz zu schweigen g), schreibe allerdings im Moment an meiner 
Doktorarbeit und bin dadurch zeitlich etwas eingeschränkt...



ok, erster kurzer Test (Debian, sid-unstable) :

als user:

pe...@conscience:~/daten/Projekte/Neo/osd_neo2 $ ./start.sh

 Gefundene Tastatur:
 
/org/freedesktop/Hal/devices/platform_i8042_i8042_KBD_port_logicaldev_input


 Tastatur-Datei:
 /dev/input/event1

 Datei /dev/input/event1 kann nicht gelesen werden.
 Das wird sich jetzt ändern.

chgrp: ungültige Gruppe: „admin“

 Datei /dev/input/event1 kann immer noch nicht gelesen werden.
 Vielleicht ein Schreibfehler im Gruppenname?

(15:55:31)

als root:

pe...@conscience:~/daten/Projekte/Neo/osd_neo2 $ sudo ./start.sh

 Gefundene Tastatur:
 
/org/freedesktop/Hal/devices/platform_i8042_i8042_KBD_port_logicaldev_input


 Tastatur-Datei:
 /dev/input/event1

 Läuft unter Linux. Eine gute Wahl... ;)

 Aus Sicherheitsgründen kann dieses Programm nicht mit superuser-Rechten
 ausgeführt werden.

aTraceback (most recent call last):
 File ./osd_neo2.py, line 234, in update_status
   self.kb_dev.poll()
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 106, in poll
   self.update(Event(unpack=buffer))
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 513, in 
__init__

   self.unpack(unpack)
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 539, in 
unpack
   secs, usecs, packedType, packedCode, self.value = 
struct.unpack(self.format, s)

 File /usr/lib/python2.5/struct.py, line 87, in unpack
   return o.unpack(s)
struct.error: unpack requires a string argument of length 32



hmm, dein Programm braucht Lese-Rechte auf /dev/input/event1 ... also 
einfach chmod 666 /dev/input/event1 (falls die Sicherheit dies 
erlaubt) oder (nicht so gut: den aktuellen Nutzer zur Gruppe root 
hinzufügen)


... dann geht's auch als normaler User


... wie auch immer ... die Umschaltung zwischen verschiedenen Graphicken 
funktioniert bei mir (noch) nicht:


Traceback (most recent call last):
 File ./osd_neo2.py, line 234, in update_status
   self.kb_dev.poll()
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 106, in poll
   self.update(Event(unpack=buffer))
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 513, in 
__init__

   self.unpack(unpack)
 File /home/peter/daten/Projekte/Neo/osd_neo2/evdev.py, line 539, in 
unpack
   secs, usecs, packedType, packedCode, self.value = 
struct.unpack(self.format, s)

 File /usr/lib/python2.5/struct.py, line 87, in unpack
   return o.unpack(s)
struct.error: unpack requires a string argument of length 32
^CTraceback (most recent call last):
 File ./osd_neo2.py, line 480, in module
   base.main()
 File ./osd_neo2.py, line 188, in main
   gtk.main()
KeyboardInterrupt



so long ...


Viele Grüße aus Köln,

Martin


Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 -2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] Genealogie

2009-08-12 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Am Mittwoch, 12. August 2009 12:13:42 schrieb Peter Bartosch:
  

http://www.verwandt.de



Ich halte von diesem Ansatz nicht so viel – ist aber eine persönliche Meinung.
Es handelt sich um ein sehr stark personenbezogenes soziales Netzwerk, in dem 
insbesondere – wie auch du bestätigst – Daten noch lebender Menschen 
veröffentlicht und miteinander verknüpft werden.
  
nun ja, bei mir liegt die Breite ehr daran, dass über meine 
Ur-Großeltern hinaus nichts bekannt ist (Kriegswirren) ...


die von dir in der anderen Mail erwähnten Programme habe ich mal 
probiert, allerdings für mich nicht als geeignet gefunden ... vielleicht 
mal ein neuer Test fällig ...
Um aber für einen selbst interessante (also neue) Verknüpfungen zu erreichen, 
wird die Menge an Mitgliedern sehr wahrscheinlich nicht ausreichen.


  
naja, die von mir eingegebenen Daten sind alle aus der Erinnerung oder 
aus öffentlichen Quellen ...


Aber Datenschutz ist natürlich in dieser Beziehung ein Thema!

Übrigens ist es unter Genealogen üblich, mit Daten lebender Personen sehr 
sensibel umzugehen, Daten längst verstorbener werden dagegen sehr 
bereitwillig weitergegeben.
So kann ich inzwischen neben etlichen Bekannten und Freunden auch 
Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Johannes Rau zu meinen 
(entfernten) Verwandten zählen.


  
wie war das noch mit den sechs Stationen? ... Bekannter eines 
Bekannten eines Bekannten ...


scnr ...



Peter


--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] nicht ausgereift nennen, was nicht ausgereift ist

2009-07-31 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Am Freitag, 31. Juli 2009 19:12:07 schrieb Christian Kluge:
  

Ach nö, fang nicht wieder _diese_ Diskussion an ;-). Ich dachte, das
hätte sich bis Neo 3 erledigt.

[...]
Ob Änderungen/Verbesserungen noch für Neo2 durchgeführt werden können, muss im 
Einzelfall entschieden werden. Eine Änderung der Ebene 4 ist – im Gegensatz 
zur Ebene 1 – in angemessener Zeit zu bewerkstelligen und hat keine Folgen 
für andere Ebenen.
Wenn Konsens herrscht, dass eine Änderung notwendig ist, sollte eine Lösung 
angestrebt werden. Falls außerdem ein allgemein getragener Vorschlag 
existiert, spricht nichts dagegen, diesen umzusetzen.
Ich habe aber das Gefühl (man möge mich korrigeren), dass es in dieser 
Diskussion zur Ebene 4 unterschiedliche Lager gibt und ein Kompromiss nicht 
leicht erreicht werden kann.


  
Zumindest für die Linux-Fraktion könnte im Zuge der graphischen 
Konfiguration der Kompromiss lauten:


Graphische Gegenüberstellung der Varianten mit einer objektiven 
Aufstellung der Vor-/Nachteile - vielleicht mit dem aktuellen Stand als 
Default?


Was man gegebenenfalls sogar als Rückmeldung verwerten könnte ... 
sprich die Konfigurations-Oberfläche schickt nach Ende der Konfiguration 
eine eMail (natürlich mit Zustimmung des Benutzers).



Falls durch einen Aufschub auf Neo3 die Tastatur derart geändert werden soll, 
dass das strittige Problem überhaupt nicht mehr existiert, ist verständlich, 
jetzt keine weitere Diskussion zu führen.
Falls aber die absolut gleiche Situation auch für Neo3 zu erwarten ist, die 
Diskussion also nur vertagt wird, ist ein Aufschub nicht sinnvoll.
  

hmm, ein kleiner Rückblick (IIRC):

QWERTZ ist in seiner Belegung entstanden, weil die _mechanischen_ 
Gegebenheiten (verklemmen der Hebel, etc.) - in Kombination mit der 
Benutzungs-Häufigkeit der einzelnen Typen - dies verlangten.



Spätestens mit der Einführung der elektronischen Tasten bzw. Tastaturen 
ist dieses mechanische Profil nur noch auf Gewohnheit und 
Kompatibilitiät (im Geiste) notwendig...


Aber dass kennt ihr schon alles ...


Worauf ich hinaus will:
Wenn es keinerlei äußere Zwänge für ein Layout (naja, vielleicht noch 
die Form der Hände - die aber auch bei jedem in Grenzen verschieden ist) 
mehr gibt ...


Sehe ich hier kaum eine Chance auf einen generellen Konsens zu kommen, 
wenn für Neo3 die Tastatur an Sich neu definiert werden soll ...



Ok, ich gebe zu, vielleicht seh' ich hier zu schwarz...!?!?



schönes WE,
Peter



Re: [Neo] Ordung in Compose und user.module

2009-07-30 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Dennis Heidsiek wrote:

Hallo allerseits,


Martin Roppelt ſchrieb am 30.07.2009 03:06 Uhr:

Dennis Heidsiek schrieb:

[...]


Nein, aber ein nicht VCR-gewöhnter Nutzer steht dem Kommentar »in 
Revision 1995 gab’s die doch« vielleicht etwas ratlos gegenüber.



und da das *RCS* kein *CVS* sondern *SVN* und leider nicht *GIT* ist ...


yust kidding... *g*



Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] Ordung in Compose und user.module (war: Unpassende Zeichen aus Compose entfernen)

2009-07-29 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Dennis Heidsiek wrote:

Hallo allerseits,


Alexander Koch ſchrieb am 29.07.2009 13:35 Uhr:
Ich versuche sinnvolle Zeichen über Neo eingebbar zu machen und 
investiere relativ viel Zeit daran. So möchte ich mir das nicht 
vorwerfen lassen.

[...]
Hier stimme ich zu, ich finde es besser als alle möglichen 
problematischen Module anzubieten und nachher 20 Dateien im Ordner 
liegen zu haben.


Na ja, das läuft wohl auf eine Geschmacksſache hinaus, ob man eher 
große oder kleine Module bevorzugt. Ich finde es halt schöner, wenn 
sich ein Nutzer aus einer Liste kleiner Module seine Compose 
zusammenstellen kann, als wenn er sich alle Cokos einzeln aus 
irgendwelchen Dateien zusammenkopieren muss. Aber da bin ich 
anscheinend in der Minderheit, auch wenn ich dann nicht so richtig 
verstehe, warum die Linuxer überhaupt ein »Welche Module hätten’s denn 
gerne?«-Skript geschrieben haben, wenn dann doch wieder alle module 
einfach nur zusammenkopiert werden.


Wie reagiert das Script denn, wenn diverse Zeichen in mehreren dieser 
Module vorkommen? ... das würde evtl. eine sprachen-spezifische 
Aufteilung bzw. Modularisierung bzw. Komposition  möglich machen?



Naja, ich sehe auch den Minuspunkt dieser Überlegung: Doppelte 
Definitionen mit unterschiedlichen Inhalt ...





Gruß,
Peter

--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] SVN syncen

2009-07-27 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Björn Seifert wrote:

Erik Streb del Toro wrote:
  

   svn update

Das könnte man sogar automatisch beim Rechnerhochfahren oder Anmelden
ausführen lassen, und man hätte keine Arbeit mehr. Natürlich weiß man
dann nicht, was neu oder geändert ist



Ich habe hier einen stündlichen Cronjob laufen mit
svn up | grep -v ^Revision | mail -e em...@example.com

grep -v schneidet die letzte Zeile mit der Revison weg, so dass es ohne
Aktualisierung des svn keine Ausgabe mehr gibt und mail -e schickt nur
dann an mich eine Mail, wenn der Inhalt nicht leer ist.

  
kleine Korrektur: grep -v ^Revision schneidet  _alle_  Zeilen mit 
Revision am Anfang weg



mfG
Peter




Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-21 Diskussionsfäden Peter Bartosch

wettstein...@solnet.ch wrote:

mit xmodmap in .bashrc geladen funktioniert (bis auf die Mod4-Ebene)
scheinbar alles


erst wenn ich dann unter qertz per asdf auf neo umschalte läuft irgendwas
schief ... AltGr wird dann zu Enter, etc...



asdf ruft intern setxkbmap auf, vermutlich kommen dort die falschen
keycodes ins Spiel.  Testhalber könntest du zuerst gemäss Anleitung
verfahren:

   setxkbmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap

worauf dass das Problem auftreten sollte.  Mit der leicheten Abwandlung

   setxkbmap lv -keycodes evdev  xmodmap neo_de.xmodmap
sollte meiner Hypothese nach das Problem wieder verschwinden.
  

das Problem mit den Funktionstasten verschwindet dann, richtig.

Die Umschaltfunktion per scroll-lock ist dann anscheinend deaktiviert, 
scroll-lock wirkt danach wie neo - Mod3-Lock - Mod6-Lock (Shift-lock 
+ Mod4) - neo


sobald ich die Scroll-Lock-Umschalt-Funktion mit

setxkbmap -layout de,de -variant basic,neo -option -option 
grp:sclk_toggle -option grp_led:scroll


einschalte, ist der Funktions-Block wieder funktionsuntüchtig und AltGr 
= Enter



Umschalten per:

setxkbmap -layout de,de *-keycodes evdev *-variant basic,neo -option 
-option grp:sclk_toggle -option grp_led:scroll



scheint im Moment die Lösung zu sein ...



Danke für die Hilfe!




Peter



Andreas

  



--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-21 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Am Dienstag, 21. Juli 2009 09:43:27 schrieb Peter Bartosch:
  

 xmodmap r1907

setxkbmap -layout de,de -variant basic,neo -option -option

grp:sclk_toggle -option grp_led:scroll



Warum benutzt du denn beide Treiber bzw. eine Mischung aus beiden? Es reicht, 
die Xkbmap (setxkbmap) oder die Xmodmap zu benutzen – oder gibt es einen 
speziellen Grund für deine Vorgehensweise?
  
Unwissenheit  ist mir - bis du mich jetzt mit der Nase 'drauf 
gestoßen hast - gar nicht aufgefallen





Peter



--

Peter Bartosch  ___ Schulen Online 
Kommunales Rechenzentrum Niederrhein   |fon +49 -2842 9070-231 
Friedrich-Heinrich-Allee 130   |fax +49 2842 92732-231
D-47475 Kamp-Lintfort   ___|http://www.schulon.org 






Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-19 Diskussionsfäden Peter Bartosch

wettstein...@solnet.ch wrote:

xorg ist also ein link auf base



Das hätte ich der Fehlerbeschreibung nach auch erwartet.

  

aber mir ist grade aufgefallen, dass die Wirkung von AltGr als Enter (Return)
nur mit der Tastatur an der Docking-Station ist ...

mit der Notebook-Tastatur funktioniert AltGr wie gewohnt...



Das hingegen finde ich überraschend.  Werden für die beiden Tastaturen
denn unterschiedliche Treiber benutzt?

Wie auch immer, das Problem scheint mir nichts mit der Neo-xmodmap zu
tun zu haben, sondern ein allgemeineres Konfiguratonsproblem zu sein.

  
grundsätzlich hatte ich auch schon diese Vermutung ... deshalb auch kein 
Ticket ...



ich werde morgen (auf der Arbeit) mal weiter suchen


Peter




Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-18 Diskussionsfäden Peter Bartosch

wettstein...@solnet.ch wrote:

AltGr wirkt wie Enter auf dem Ziffernblock Enter fuktioniert wie
Pfeil-runter



  

das ganze wohlgemerkt unter qewrtz



Da sind die evdev und die xfree86 keycodes durcheinander geraten:

keycode  evdev   xfree86

104  KPEN  DOWN
108  RALT  KPEN

Hast du in /usr/share/lib/X11/xkb/rules (oder so ähnlich) etwas
verändert?  Ist xorg in diesem Verzeichnis ein Link auf evdev?

  

verändert habe ich nichts ...

/usr/share/lib/X11/xkb/rules existiert bei mir nicht aber:

in /usr/share/X11/xkb/rules liegt folgendes:

-rw-r--r-- 1 root root   91 May 30 16:42 README
-rw-r--r-- 1 root root  34K May 30 16:42 base
-rw-r--r-- 1 root root  30K May 30 16:42 base.lst
lrwxrwxrwx 1 root root   21 May 31 15:39 base.xml - /etc/X11/xkb/base.xml
-rw-r--r-- 1 root root  32K May 30 16:42 evdev
-rw-r--r-- 1 root root  30K May 30 16:42 evdev.lst
-rw-r--r-- 1 root root 145K May 30 16:42 evdev.xml
lrwxrwxrwx 1 root root4 May 31 15:39 xfree86 - base
lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xfree86.lst - base.lst
lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xfree86.xml - base.xml
-rw-r--r-- 1 root root  794 May 30 16:42 xfree98
-rw-r--r-- 1 root root 1.2K May 30 16:42 xkb.dtd
lrwxrwxrwx 1 root root4 May 31 15:39 xorg - base
lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xorg.lst - base.lst
lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xorg.xml - base.xml

xorg ist also ein link auf base


aber mir ist grade aufgefallen, dass die Wirkung von AltGr als Enter 
(Return) nur mit der Tastatur an der Docking-Station ist ...


mit der Notebook-Tastatur funktioniert AltGr wie gewohnt...

Mod4 allerdings nicht

Mod 3 funktioniert anscheinend





Gruß,
Peter







Re: [Neo] Umfrage […]

2009-07-17 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Martin Roppelt wrote:
 Arno Trautmann schrieb:
 Arch Linux, fluxbox, ist dabei.
 Aber keine Minimalinstallation mehr ...

 Arch GNU/Linux, KDEmod mit Xmonad,
 paket gnome-extra ← das finde ich sehr bezeichnend,
 muss als abhängigkeit nicht unbedingt sein.
 für dialogboxen einfach echo oder ncurses(?) nehmen?

dialog?





Peter



Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-17 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Pascal Hauck wrote:
 Am Donnerstag, 16. Juli 2009 10:01:31 schrieb Peter Bartosch:
   
 bei einem kurzen Test der r1907 sind mir folgende Fehler aufgefallen:


 Mod3 arbeitet wie Mod4
 AltGr scheind Enter zu senden
 Scroll-Lock rotiert Mod3-Lock - keine Funktion (leerzeichen) - normal

 zusätzlich wird die Funktion der Tasten im Funktions-Tastenblock
 deaktiviert bzw. rekonfiguriert (noch nicht nachvollzogen)!?!




 das ganze unter Debian-Linux (sid) in einem xterm


 neo_de.xmodmap auf der Konsole geladen
 


 Kann das jemand bestätigen? Ich meine, die Xmodmap kürzlich unter Sidux 
 erfolgreich getestet zu haben – werde das aber heute Abend noch einmal 
 prüfen.

   
ich hab's nochmal nachvollzogen ... es ist nach laden der xmodmap (in
.bashrc) der Funktions-block weg, AltGr wirkt wie Enter
auf dem Ziffernblock Enter fuktioniert wie Pfeil-runter

das ganze wohlgemerkt unter qewrtz



wenn neo per scroll-lock aktiviert ist:

Funktionsblock: keine Funktion
Nummernblock: Enter - keine Wirkung
AltGr: wie Enter
Mod4: keine Funktion


ev. ist noch die Hardware interessant:

IBM M-Keyboard an Dockingstation mit Lenovo ThinkPad ...
IMO ist die Lagacy-Peripheri über USB angebunden?!



Peter




Re: [Neo] Umfrage […]

2009-07-17 Diskussionsfäden Peter Bartosch

Pascal Hauck wrote:

Am Freitag, 17. Juli 2009 09:02:45 schrieb Peter Bartosch:
  

dialog?



Anwender beurteilen ein Projekt auch nach dem Äußeren. Die Verwendung von 
dialog statt kdialog oder zenity reicht bei nicht wenigen schon aus, um ein 
negatives und endgültiges Urteil zu treffen.
Wir haben uns 5 Jahre für die Gestaltung der Tastatur Zeit genommen, da werden 
doch ein paar Wochen drin sein, um diese ganze Arbeit auch ansprechend zu 
präsentieren.


  

da gebe ich dir vollkommen recht!

dialog war auch ehr als Kontrapunkt zu ncurses gedacht, da es ja IIRC 
um scripting ging und nicht um Programmierung (auch wenn von 
programmieren gesprochen wurde)




Gruß,
Peter






[Neo] xmodmap r1907

2009-07-16 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Hallo,


bei einem kurzen Test der r1907 sind mir folgende Fehler aufgefallen:


Mod3 arbeitet wie Mod4
AltGr scheind Enter zu senden
Scroll-Lock rotiert Mod3-Lock - keine Funktion (leerzeichen) - normal

zusätzlich wird die Funktion der Tasten im Funktions-Tastenblock
deaktiviert bzw. rekonfiguriert (noch nicht nachvollzogen)!?!




das ganze unter Debian-Linux (sid) in einem xterm


neo_de.xmodmap auf der Konsole geladen


mfG Peter






Re: [Neo] Umfrage für Linux

2009-07-16 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Pascal Hauck wrote:
 Hallo,

 könnt ihr bitte mal testen, ob bei euch das Programm ›zenity‹ standardmäßig 
 verfügbar ist (also nicht nachinstalliert werden muss). Bitte gibt auch die 
 Distribution und die Desktopumgebung an.

   
hmm, IMHO gibt es keine standard-Installation eines Linux-Systems


aber: bei mir ist's nicht installiert: Debian lenny/sid



Peter



Re: [Neo] Fwd: Lenovo macht Tasten größer

2009-06-30 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Michael wrote:
 Arno Trautmann wrote:
   
 Dennis Heidsiek wrote:
 
 soeben gefunden:

   
 Tastatur-Evolution: Lenovo macht Tasten größer
 http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,633122,00.html
 
 Damit ist Lenovo eine weitere Stufe in meinem Ansehen gesunken …
 Ok, dass an der Tastatur etwas geändert wird, gut … aber doch bitte
 was Sinnvolles.
 Den Spatenabstand zu verringern hingegen scheint mal ein geglückter
 Ansatz von Lenovo zu sein …

 
 Wer verwendet bitte Esc und Entfernen so oft? Also ich brauche Esc nur
 um bei Spielen (und das ist im Moment ein einziges: Urban Terror) ins
 Menü zu kommen und Entfernen um Files zu löschen …
   
ESC:   unix-admins ... - VI



mfG

Peter




Re: [Neo] Zusammenfassung (Re: Pfeiltasten)

2009-06-12 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Arno Trautmann wrote:
 Hans-Christoph Wirth wrote:
   
 Erik Streb del Toro wrote:

 
 Überhaupt ist ⇥↲ eben ein häufiges Bigramm
   
 wo?
 

 Kommandozeile: Befehl halb eingaben, mit Tab vervollständigen und dann
 Enter. Unter Linux vllt. eine der häufigsten Tastenkombinationen überhaupt …

   
sicher, aber dafür gibt's die Standard-Tasten (Ebene 1)

ich glaube nicht, das dafür jemand zur Ebene 4 Wechselt?! ... und
Navigiert wird am Prompt nicht!?


Peter


PS: YMMV



Re: [Neo] Zusammenfassung (Re: Pfeiltasten)

2009-06-12 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Dennis Heidsiek wrote:
 Peter Bartosch ſchrieb am 12.06.2009 13:46 Uhr:
 Arno Trautmann wrote:  
 Kommandozeile: Befehl halb eingaben, mit Tab vervollständigen und
 dann Enter. Unter Linux vllt. eine der häufigsten
 Tastenkombinationen überhaupt …  
 sicher, aber dafür gibt's die Standard-Tasten (Ebene 1)  
 Du hast Recht damit, das es beide Tasten (zudem meistens auch sehr
 groß ausgeführt) auch auf der ersten Ebene gibt. Aber das ist kein
 wirkliches Argument: Die Zahlen gibt es auch redundant auf der ersten
 Ebene (sogar gleich zweimal: auf dem Haupt- wie dem Ziffernblock), und
 trotzdem nutze ich ausſchließlich den Ziffenblock auf der 4. Ebene.

die Kombitation gibt es IMHO trotzdem nicht so oft ... i.d.r. wird zwar
per TAB das Kommando komplettiert, aber ich schätze in 95% der Fälle
kommt vor dem Enter noch irgendwelche Parametrierung ...


Aber es ist irgendwie müßig, sich über Vorlieben zu streiten ... ?!?

 ich glaube nicht, das dafür jemand zur Ebene 4 Wechselt?!

 Doch, das scheint der Fall zu sein.

  ... und Navigiert wird am Prompt nicht!?
   

 Hast Du es schon einmal versucht? Mit links/rechts kann man den Cursor
 verschieben und mit hoch/runter durch die zuletzt eingegebenen Befehle
 blättern. Also kann es durchaus sinnvoll sein, für die Eingabefolge
 »3×hoch, dann Return« (um einen Befehl erneut auszuführen) die 4.
 Ebene zu nutzen.

sicher (als Admin), aber wahrscheinlich geht meine rechte Hand
inzwischen schon unmerklich zum Cursor-Block (-Kreuz) ...

BTW: Ctrl-R, Ctrl-A, Ctrl-E, Ctrl-T, Ctrl-W, Ctrl-D, etc


Gruß,
Peter




Re: [Neo] Pfeiltasten für Blättern (Eb ene 4) sind ungünstig angeordnet

2009-06-08 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Neophyt _ wrote:
 Peter schrieb:
   
 weshalb nicht wie bei einigen Notebook Tastaturen das Kreutz:

 PgUp (v) Up (l) PgDown (c)

 left (i) down (a) right (e)

 arrangieren, dann müsste für BackSp und Del ein anderer Platz gefunden
 werden:

 z.B.: ESC (ü) BackSp (ö) Tab (ä) Del (p) Enter (z)

 das wäre auch irgendwie Symmetrisch

 ... und die Funktion auf (z) kann nack oben auf die (4) wandern…
 
 Soetwas in der Art fände ich gar nicht schlecht - abgesehen davon, dass ich 
 auch gerne eine Möglichkeit hätte, die Pfeiltasten mit der rechten Hand zu 
 bedienen. 

 Und dann bliebe noch der Punkt mit der Ins-Taste, die ich gerne entschärfen 
 würde. Neulich habe ich eine Tastatur gesehen, die die Del-Taste auf die 
 doppelte Höhe vergrößert hatte, sodass die Ins-Taste nicht mehr auf der 
 üblichen Position lag. Statt dessen war sie weiter oben angebracht. 

   
Die ins-Taste auf X ... die… auf die 4 (passt vlt. auch zu dem
Senkrecht-Zeichen) und

die Mod4-Funktion von z auf das w   ...   vielleicht auch eine Art
von Symmetrie??!


BTW: was macht  Mod4-w ? ... bei mir funktioniert die 4. Ebene im Moment
(ebenso) nicht ...


Peter





Re: [Neo] Pfeiltasten für Blättern (Eben e 4) sind ungünstig angeordnet

2009-06-06 Diskussionsfäden Peter Bartosch
Dennis Heidsiek wrote:
 Hallo allerseits,


 Hans-Christoph Wirth schrieb am 05.06.2009 09:25 Uhr:
 Ich bin nicht mit dem Steuerkreuz an sich unzufrieden, sondern mit
 der Summe aller Navigationstasten, zu der auch die ziemlich schlecht
 bedienbaren PgUp/Dn gehören.
 Aber ich sehe ehrlich gesagt keine Möglichkeit hier Abhilfe zu
 schaffen, ohne das Steuerkreuz aufzugeben und durch Deinen
 »Grundlinienvorschlag« (den ich durchaus durchdacht und somit
 diskutabel finde, obwohl ich selbst mit der derzeitigen Lösung
 zufrieden bin) zu ersetzten. Und dafür scheint es keine Mehrheit zu
 geben.

 Oder irre ich mich?

weshalb nicht wie bei einigen Notebook Tastaturen das Kreutz:

PgUp (v)Up (l)  PgDown (c)

left (i)   down (a)   right (e)

arrangieren, dann müsste für BackSp und Del ein anderer Platz gefunden
werden:

z.B.:ESC (ü) BackSp (ö)  Tab (ä)  Del (p)   Enter (z)

das wäre auch irgendwie Symmetrisch 

... und  die Funktion auf (z) kann nack oben auf die (4) wandern…


gruß, Peter