Re: [Neo] Neulingsfrage: Ctrl dort, wo CapsLock ist

2017-02-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
> Das scheint aber mit NEO2 nicht wie gewünscht zu funktionieren.
> Steuerung hat dann zwar die Funktion von CapsLock, CapsLock ist aber
> noch immer der Ebene3-Modifier.  Ich habe also garkein Steuerung mehr.

Die Option ist wohl ungünstig benannt, die Option „tauscht“ nicht,
sondern belegt einfach neu: Caps wird Control und Control wird Caps.
Bei mir macht `setxkbmap de neo -option ctrl:swapcaps` auch genau das.

Warum bei dir Caps immernoch der Ebene3-Modifier ist, weiß ich nicht.
Hast du vielleicht mehrere Tastaturbelegungen gewählt?


> Was ich gerne hätte: CapsLock ist Steuerung, Steuerung ist der
> Ebene3-Modifier (CapsLock brauche ich nicht).  Geht das?  Wenn ja,
> wie?

Es gibt wohl noch keine Option `lv3:lctrl_switch`, um der linken Control
Taste einen Ebene3-Modifier zuzuordnen. Einen Quickhack liefert xmodmap:

  xmodmap \
   -e 'remove Control = Control_L' -e 'remove Mod5 = ISO_Level3_Shift' \
   -e 'keycode 66 = Control_L' -e 'keycode 37 = ISO_Level3_Shift' \
   -e 'add Control = Control_L' -e 'add Mod5 = ISO_Level3_Shift'

Schau dir `map xmodmap` oder das Wiki an, wenn du näheres wissen
möchtest.

Gruß,

Stephan


pgpuyat4EMEdC.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] x11/KDE/xkb: Alt+Tab funktioniert nicht

2016-06-07 Diskussionsfäden Stephan Hilb
> zu folgenden habe ich die Mailingliste bis Ende 2013 durchgeschaut,
> aber außer einigen Berichten über Ähnliches keine Lösung gefunden.
> Hat jemand noch Tipps, oder kennt einen Bug-Report dazu, oder sonst
> etwas?

Ich hatte das mal auf einem Uralt-Debian-System: die Ursache war ein
Konflikt mit dem Tab-Keysym auf der NumLock-Taste. Damals habe ich mir
beholfen, indem ich den Keysym auf NumLock einfach durch VoidSymbol
ersetzt hab.
Sowas in der Art:

  xmodmap -e "keycode 77 = VoidSymbol"

Ich bin dem damals nicht näher auf den Grund gegangen (Uralt-Debian
eben), aber vielleicht hilft das ja auch bei dir.

Wenn das jetzt auch in aktueller Software auftritt, sollte man sich
das vielleicht mal anschauen. Gibt es eine live-distro mit der man das
reproduzieren kann?


Gruß, Stephan


pgpZJvXoI1mD0.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo-Layout ohne OS-Support (Re: Re: Wie steht es eigentlich um das Neo Layout?)

2016-02-10 Diskussionsfäden Stephan Hilb
> […] welches eben keine Keycodes übermittelt, sondern von vorneherein
> Unicode-Zeichen liefert (zzgl. einiger Steuer-Codes für F-Tasten,
> Esc, etc.). […]. Gibt es irgendwas, was grundsätzlich gegen diese
> Idee spricht?

Als Entwickler unterscheide ich gerne KeyDown/KeyUp Events. Wären die
bei den Steuer-Codes dabei? Wer erzeugt den Key-Repeat?

Was ist mit Anwendungen, die Aktionen aufgrund der Tastenposition auf
der Tastatur ausführen wollen, statt aufgrund der zugehörigen Zeichen
(WASD-Kreuz für Spiele)?

Ich muss auch grad an die Unterscheidung der gewöhnlichen Ziffern und
der Keypad-Ziffern im xkb-Treiber denken, Unicode macht das nicht.

Man kommt wohl nicht drumherum, dass die Tastatur dem System
zumindest alle bisherigen Informationen mitliefert. Für mich wäre es
zumindest sonst keine vollwertige Tastatur.


pgpR2PGRo5JzD.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Tastatureinstellungen Linux (Mint mit Debian, LMDE)

2015-12-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
> Früher hat man sowas in der Xorg.conf eingetragen, aber heutzutage?

Die xorg.conf gibts immernoch, obwohl man meist separate
Dateien in `/etc/X11/xorg.conf.d/` anlegt. Man kann z.B. mit

  Section "InputClass"
Identifier  "Keyboard Defaults"
MatchIsKeyboard "yes"
Option  "XkbLayout" "de"
Option  "XkbVariant" "neo"
  EndSection

für alle Tastaturen das Neo-Layout erzwingen.

Mit zusätzlichen Einträgen wie "MatchProduct", oder "MatchUSBID" kann
man Geräte-spezifische Regeln einrichten.
"MatchIsPointer" mit der Option "ButtonMapping" könntest du für deine
Mauseinstellung verwenden.

Für näheres schau dir `man xorg.conf` (Abschnitt InputClass) und `man
evdev` (bzw. `man libinput`) an.


pgpuz9JNhxUhS.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo unter Wayland oder Mir?

2015-11-19 Diskussionsfäden Stephan Hilb
MarkuB wrote on 18.11.2015 at 13:43:

> Mir ist gerade beim Lesen der Installationsanleitung aufgefallen,
> dass ja viel am X-Server hängt. Wie sieht das denn in Zukunft mit
> Wayland oder, im Fall von Ubuntu, mit Mir aus?

Mir und Wayland nutzen xkbcommon und xkbcommon nutzt weiterhin
xkeyboard-config als dataset (wo Neo2 bereit enthalten ist). Bezüglich
Verfügbarkeit von Neo ändert sich also nichts.
Die Liste der Inkompatibilitäten¹ von xkbcommon enthält auch nichts,
das Probleme bereiten sollte.
Beim Testen hatte xkbcommon ein Problem mit einem trailing comma in
`symbols/level5`, sonst hat soweit alles geklappt.

Gruß, Stephan


1: http://xkbcommon.org/doc/current/md_doc_compat.html


pgpcVT4yYKdP8.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo unter Wayland oder Mir?

2015-11-19 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Stephan Hilb wrote on 19.11.2015 at 16:13:

> Beim Testen hatte xkbcommon ein Problem mit einem trailing comma in
> `symbols/level5`, sonst hat soweit alles geklappt.

Das war nur ein Relikt einer Änderung von mir, es sollte also ohne
Probleme tun.


pgpo29rgcG3FR.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] MOD4+Shift (to mark text) is not working on Ubuntu

2015-10-15 Diskussionsfäden Stephan Hilb
> I don't get MOD4+Shift to work on Ubuntu. The mark of text works on
> -some- places of the OS. But it doesn't work for the default text
> editor nor IntelliJ.

Gedit works for me. Can't speak for IntelliJ, but there were some
Java-related bugs for which workarounds have been posted. Have a look
at the wiki or the bugtracker.

> I used the default neo2 installation from Ubuntu but also tried to
> install new actual version from SVN.

The default version should still be missing that feature, the svn
version does have it.

> Is there a known fix for it?

If you are sure that you installed the Neo svn-version correctly then
it's probably a bug in the program you are using.


pgpl9yktGGqdd.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] graphic on Neo homepage

2015-09-28 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Flynn Milligan wrote on 28.09.2015 at 10:21:

> I found the source SVG
> (http://wiki.neo-layout.org/browser/grafik/flat), but I don’t know how
> it was generated. Did someone make it manually?

The files contain inkscape-specific attributes, so I'd guess he was
using Inkscape at some point when creating them.

> (If it’s going to be on the list, would it be better to use German? My
> German isn’t very good, but I could give it a try if it’ll be strange
> to have English messages in there.)

English should be fine, but feel free to try German if you want more
“immersion”.


pgpI8KAgek0cB.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] graphic on Neo homepage

2015-09-28 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Flynn Milligan wrote on 28.09.2015 at 08:52:

> What program did you (or whoever made it) use to create it?

Which graphics are you referring to?
You might want to have a look at the SVN repository¹. The whole website
is available there along with Makefiles generating various content.


PS: I'm CC-ing the Neo mailinglist, as I'm not the author of any
graphics on the website.


1: https://svn.neo-layout.org/ (or browse on
https://wiki.neo-layout.org/browser/)







pgp6gYjI8dyCO.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neuer Neoling mit Zweifeln

2015-07-15 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Stephan Hilb wrote on 15.07.2015 at 22:28:

 Am einfachsten ist es wohl, wenn du selbst schnell die Änderungen an
 den entsprechenden Dateien im Verzeichnis `/usr/share/X11/xkb/`
 machst:

Danach `setxkbmap de neo -option` zum Testen.


pgpBQV03Np_3a.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neuer Neoling mit Zweifeln

2015-07-15 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Dan wrote on 14.07.2015 at 19:49:

 Ich habe den Thread durchgelesen und habe aber leider keine Ahnung,
 wie ich das implementieren kann. Könntest du mir weiterhelfen?

Am einfachsten ist es wohl, wenn du selbst schnell die Änderungen an
den entsprechenden Dateien im Verzeichnis `/usr/share/X11/xkb/` machst:

Tasten 4 und 9 zum Ebene3-Modifier gemacht:
https://github.com/stev47/xkeyboard-config/commit/e07c3e0fbd00d74eeb9aa0c7934a0976eac4e1e6

Ursprüngliche Ebene3-Modifier deaktiviert:
https://github.com/stev47/xkeyboard-config/commit/67844996896df4b9fdfa6bfde6ea7e5a738dd2bf

Wenn du genaueres wissen möchtest, schau ins Wiki:
https://wiki.neo-layout.org/wiki/Treiber-Know-How#Xkbmap


Gruß, Stephan


pgpB0OZ59uDVy.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neuer Neoling mit Zweifeln

2015-07-05 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Dan wrote on 05.07.2015 at 17:52:
 Allerdings merke ich leider auch, dass die kleinen Finger immer noch
 viel verwendet werden, um die Modifier-Tasten zu drücken, was nun zu
 Verspannungen an der Außenseite der Handballen führt.

Habe aus diesem Grund bei mir die Ebene3-Modifier umplatziert, siehe 

http://thread.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/11040


Gruß, Stephan


pgpJUBGyr5VJF.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Konsolen Keymap

2015-07-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Sebastian Novak wrote on 01.07.2015 at 07:36:

 ą: U+0105 LATIN SMALL LETTER A WITH OGONEK
 
 über ¸ (combining ogonek auf Ebene 2 über dem `) und a eingeben hat
 nicht funktioniert. (Klappt mit der neo XCompose).

Hmm, zumindest nach Referenz ist die Tote Taste über ` (d.h. Shift + `)
eine Cedille und deshalb in der keymap auch als `dead_cedilla`
deklariert.
Vermutlich gibt es eine spezielle Compose-Regel, die bei ¸ + a ein ą
erstellt.

In der konsolen keymap ist man leider auf 256 Compose-Regeln limitiert,
man kann also nicht alle umsetzen, die es in XCompose gibt.
Da ich es mir nicht anmaßen wollte, zu bestimmen, welche davon die
wichtigsten 256 sind, nutzt die aktuelle keymap nur die default compose
regeln aus kbd.

Die Referenz spezifiziert auch nicht explizit, welche Compose-Regeln
durch Neo2 vorausgesetzt werden. Vielleicht alle in
svn://Compose/src/base.module ?


Gruß, Stephan


pgppISCipUjzL.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Konsolen Keymap

2015-07-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Erik Streb del Toro wrote on 30.06.2015 at 17:29:

 Es wäre schön, wenn Du im Bereich svn://linux/console/ etwas aufräumen
 könntest. Die Arbeit von Pascal ist somit obsolet? Oder hast Du diese
 wiederverwendet/erweitert?

Soweit ich weiß, habe ich nichts wiederverwendet. Was momentan in
svn://linux/console/bin ist, dürfte obsolet sein.
Automatisch erzeugt sind bei mir auch nur die Buchstabentasten auf der
Haupttastatur, den Rest habe ich mehr oder weniger händisch erledigt.


Gruß, Stephan


pgpqb8jElzFr0.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Ibus und Ibus-Typing-Booster (Linux)

2015-06-22 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo Thomas,

 Das ist so eine Art autocomplete für Wörter.

Autocomplete (oder allgemeiner: alles, was Eingabe aufgrund
irgendwelcher Heuristiken erzeugt) ist für mich eine user-space-seitige
Eingabehilfe. Sowas gehört eigentlich nicht in einen Tastaturtreiber,
der aus Konsistenzgründen schon deterministisch funktionieren sollte.

 Die Neo Implementierung für Linux baut auf Methoden auf, die gefühlt
 hundert Jahre alt sind.

Mit diesem Gefühl bist du nicht alleine, aber xkb (was unter Linux grad
Standard ist) genügt momentan in fast allen Fällen aus.
Etwas umzustellen ist hier sehr heikel, da man sich schnell unbeliebt
macht, wenn man Fehler einschleust (es ist schwer, alle verschiedenen
Tastaturbelegungen zu testen).

 Inzwischen gibt es ibus und man könnte damit vermutlich komplett neue
 Konzepte umsetzen.
 
 Zum Beispiel: Über das doppelte Drücken einer Taste könnte eine Ebene
 fixiert werden.
 
 So weit ich weiß ist so etwas nicht mit den bisherigen Linux-Mittel
 (xmodmap) möglich. Oder habe ich etwas übersehen?

Unter xkb lässt sich das mit einer Hilfsebene und einem Latch-Modifier
realisieren (vielleicht sogar eleganter).
Aber du hast natürlich Recht, dass es Dinge gibt, die sich nicht direkt
umsetzen lassen.

 Bisher betrachte ich ibus nur aus der Vogelperspektive. Ich kenne die
 Details nicht genug um eine neo-Implementierung per ibus umzusetzen.

Neo2 ist soweit ich weiß bereits vollständig in xkb implementiert, sehe
also momentan keinen Bedarf einer Neuimplementierung.


Gruß, Stephan


pgpjILRhXD6Gl.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Stephan Hilb
MX wrote on 03.05.2015 at 15:16:

 […] Facebook  Co. […]

Wenn du eine Eingabemethode suchst, die einfach genug ist für den
durchschnittlichen Facebook-Nutzer, dann solltest du dich vielleicht
von der Tastatur abwenden und nach Sprach-Eingabemethoden suchen, die
erfreuen sich hoher Beliebheit (vorallem bei Apple-Nutzern).

Gruß, Stephan




pgpsTiKJplmUU.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Stephan Hilb
MX wrote on 03.05.2015 at 15:34:

 Bei Neo muss ich drei Ebenen komplett lernen

Schau dir mal Standard-Layouts für andere Sprachen (vorallem
nicht-lateinische Sprachen) an: von denen nutzen viele extensiv eine
dritte Ebene, das ist vollkommen normal.

Du kannst nicht fordern, Werkzeuge bis hin zur Funktionslosigkeit zu
vereinfachen. Meine Werkzeuge soll lieber vielseitig einsetzbar sein als
idiotensicher.

Gruß, Stephan


pgpEnqY10Hv08.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Stephan Hilb
MX wrote on 03.05.2015 at 15:44:

 Und jeder Normalnutzer, der Wert darauf legt, verwendet heute
 Office-Programme, die ihm dank intelligenter Algorithmen die
 passenden Anführungszeichen automatisch richtig setzen. 

Du wirst hier nicht viele finden, die von der Autokorrektur in Office
begeistert sind und das hat gute Gründe.



pgpUxdHhdyHyF.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Stephan Hilb
MX wrote on 03.05.2015 at 19:24:

 Ich habe oben von der automatisch typografisch richtigen Umsetzung von
 Anführungszeichen gesprochen. Nicht von einer Autokorrektur, die Dir
 die Buchstaben im Mund rumdreht.

Ist doch alles Teil einer Autokorrektur. Es gibt Leute, die
kopieren/schreiben Programmcode in Word und ärgern sich, dass aus
normalen Anführungszeichen typografische werden.


pgp75Su810m4u.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-03 Diskussionsfäden Stephan Hilb
  Und jeder Normalnutzer, der Wert darauf legt, verwendet heute
  Office-Programme, die ihm dank intelligenter Algorithmen die
  passenden Anführungszeichen automatisch richtig setzen. 
 
 Du wirst hier nicht viele finden, die von der Autokorrektur in Office
 begeistert sind und das hat gute Gründe.
 
 Erklärst Du mir mal, wie Du auf Autokorrektur kommst? Davon war oben
 nicht die Rede.

Automatische Korrektur von Anführungszeichen in typografische ist für
mich Teil einer Autokorrektur.

 Und welches Office meinst Du? Ich habe da oben keines näher
 bezeichnet.

Das ist unwesentlich, da vermutlich für fast alle solcher Produkte
zutreffend.


pgpjK1Yop_qRi.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] NEO 3 – aktueller Stand?

2015-05-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 sicherlich würde die Sekretärin davon profitieren.
 Aber den Aufwand, der Sekretärin nahezulegen, dass sie mit NEO besser 
 dran ist als mit QWERTZ, ist angesichts der Anzahl der Sekretär/innen 
 riesig und mMn in keiner vernünftigen Relation zum Nutzen für das
 Projekt.

Mir ist nicht klar, warum der Aufwand, einer Sekretärin das nahezulegen
(durch Entwicklung des Layouts und Beschreibung auf der Website) mit
steigender Anzahl der Sekretärinnen zunimmt. Wir organisieren
schließlich keine Schulungen.

Gruß, Stephan



pgpscJjaKJynm.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Ich weiß nicht, ob dir bewusst ist, dass nicht alle Tastaturen n-Key
 Rollover können (also n beliebige gleichzeitig gedrückte Tasten
 feststellen können).

Ja, ich besitze selbst eine solche Tastatur mit diversen
Einschränkungen.
Es gibt aber kaum eine Tastatur, die nicht mindestens zwei beliebige
Tastenanschläge gleichzeitig unterscheiden kann und das ist hinreichend
für Modifier+Taste. Bei höheren Ebenen mit mehreren Modifiern tritt das
Problem ohnehin auf und kann nicht vollkommen vermieden werden.

 Ziel des NEO-Ansatzes ist es doch auch, dass der Nutzer (erstmal ;))
 seine bisherige Tastatur weiterhin verwenden kann.

Ich bin genau der selben Meinung.

Gruß, Stephan


pgpJ3DaUlDMX_.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Marco Antoni wrote on 02.05.2015 at 11:41:

 Man müsste natürlich vorher klar definieren, welche Tasten
 Buchstabentasten sein sollen. Bei den Optimierern wird bereits
 meistens über festgelegte Tasten optimiert. Viele alternative
 Positionen für die Buchstabentasten gibt es ohnehin nicht, wenn man
 nicht radikal die Grundlinienposition der beiden Hände ändern möchte.
 Mmn kann man das eben nicht so einfach definieren, weil man sich dann 
 den Möglichkeitenraum für die Optimierung schon vorher zu sehr 
 einschränkt, als dass da was wirklich besseres als neo2 rauskommen
 könnte.

Wenn jemand einen solchen Optimierer entwickelt, der ohne
Einschränkungen und Annahmen auskommt, wäre das sicher interessant
(vielleicht würde dieser gar die selteneren üäöqß auf eine höhere Ebene
verbannen oder andere obskure Tasteneingabemethoden entwickeln).

Ich bin der Meinung, dass man gewisse Voraussetzungen treffen muss für
die Optimierung, schon allein aus Gründen der praktischen
Realisierbarkeit in endlicher Zeit.

 Die Zielgruppe ist deswegen imho nicht der Otto-Normaltipper 
 (Sekretär/innen, normale Berufstätige, …), sondern der Power-User 
 (Admins, Programmierer, Forscher, …).

Da schließe ich mich an. Dass bei weiterer Verbreitung auch andere mit
dem Tastaturlayout in Kontakt kommen, finde ich trotzdem positiv.


Gruß, Stephan


pgpfgkktTnt2t.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Marco Antoni wrote on 01.05.2015 at 20:09:

 Wenn man dann die unabhängigen Optimierungen zusammenbringen will, um 
 ein Layout mit Buchstaben *und* Modifikatoren zu basteln, hat man ein 
 Problem.

Man müsste natürlich vorher klar definieren, welche Tasten
Buchstabentasten sein sollen. Bei den Optimierern wird bereits meistens
über festgelegte Tasten optimiert. Viele alternative Positionen für
die Buchstabentasten gibt es ohnehin nicht, wenn man nicht radikal die
Grundlinienposition der beiden Hände ändern möchte.

 Sinnvoll zum Finden des Optimums wäre, die Modifikatoren zu behandeln 
 wie Buchstaben mit der Häufigkeit der Summe aller in der 
 Modifikatorebene zugänglichen Zeichen und dann Buchstaben und 
 Modifikatoren gleichzeitig zu optimieren.

Es ist wohl nicht sinnvoll, die üblichen Bigramm-Techniken für
Sonderzeichen (mal abgesehen von Punkt und Komma) einzusetzen. Die
Häufigkeiten sind von Person zu Person nunmal derart verschieden, dass
sich kein repräsentativer Korpus finden lässt.

Wenn wir einen Komplett-Optimierungsansatz fahren würden, dann könnten
wir uns auch auf 9 Tasten beschränken, die über beliebig komplizierte
Tastenkombinationen belegt sind. Hey, die Grundlinienposition müsste
man dann ja nie verlassen.


Gruß, Stephan



pgpX6tcxIaXpx.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Repositionierung der Level3-Modifier

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Erstens: Würdest Du bitte Deine veränderte Variante irgendwo zur
 Verfügung stellen (zum Beispiel auch als komprimierten Anhang an die
 Mailingliste)?

Mein repo mit den Änderungen findet sich im branch `mymods` auf

https://github.com/stev47/xkeyboard-config/tree/mymods

Das Layout in monolithischer Form (auch im Anhang) unter

https://github.com/stev47/dotfiles/blob/master/xkb/neo2-numlvl3.xkb

 Kennt Ihr das französische Tastatur-Layout? […] Könnten wir das nicht
 auch machen? […]
 
 Damals war der Ziffernblock auf der 4. Ebene noch nicht beschlossen.
 Ich finde die Idee immernoch interessant. Also: Ziffern auf der
 ersten Ebene streichen!

Das klingt gut, ich war mir garnicht bewusst, dass sowas schon gemacht
wird.


Gruß, Stephan


neo2-numlvl3.xkb.tar.xz
Description: application/xz


pgpA2_GH1ifaP.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Repositionierung der Level3-Modifier

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Michael Gattinger wrote on 30.04.2015 at 23:46:

 Rein logisch betrachtet kannst du einfach nicht ein Zahlensystem zur
 Verfügung stellen, wo zwei Ziffern fehlen.

Ja, das klingt einleuchtend. Ich dachte, 123 könnte man vielleicht
behalten (zum direkten Wechseln von Tabs in verschiedenen Programmen
per Strg+123, Alt+123)

Gruß, Stephan


pgpMbMTKdZHBv.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Repositionierung der Level3-Modifier

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Vlyn wrote on 01.05.2015 at 00:32:

 Dazu kommt, dass die oberste Reihe ein Graus zum Erreichen ist, 
 zumindest für mich.
 […]
 Meine armen Finger würden absterben wenn ich jedes Mal da hochgreifen 
 müsste, die unteren Reihen sind wesentlich angenehmer :)

Für mich ist das ständige Abspreizen des kleinen Fingers wesentlich
schlimmer. Der Mittelfinger ist lang genug, um in die obere Reihe zu
gelangen. Es geht wesentlich besser, als man vielleicht vermutet (ich
war anfangs auch skeptisch).

Gruß, Stephan


pgp7ocemWbzRI.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Michael Kiesenhofer wrote on 29.04.2015 at 07:41:

 Die mangelnde Öffentlichkeitsarbeit und die festgefahrene Entwicklung
 liegt an drei Gründen: 
 1. Gibt es mehrere neuere Layouts: AdNW, Bone, Arne’s CRY usw. Man
 müsste also zuerst versuchen ein gemeinsames, besseres Layout (nennen
 wir es Neo 3) aus diesen zu bilden. 

Warum könnte man die Entwicklung von Neo nicht in zwei Teile trennen:
  1. Optimierung der Buchstabenplatzierung (was AdNW, bone, cry tun),
  2. Gestaltung und Optimierung aller anderer Tasten (Modifier,
 Sonderzeichen, Navigationsblock, etc.).

Beides könnte weitestgehend getrennt geschehen.
Wenn man sich am Ende nicht einigen kann, so könnte man verschiedene
Varianten ausliefern, wie z.B. neo+adnw, neo+bone, neo+cry.
Diese würden sich nur in der Buchstabenpositionierung unterscheiden.


Gruß, Stephan


pgpTu25mFPMq3.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-05-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Marco Antoni wrote on 01.05.2015 at 12:07:

 Ich halte das für unpraktikabel.
 Was, wenn eine Taste gleichzeitig Modifikator und Buchstabe sein soll?

Ich kann mir keine Situation vorstellen, in der dies praktikabel ist:
Buchstabentasten müssen auf den ersten Ebenen sofort einen Buchstaben
erzeugen und können deswegen schon nicht als Modifier agieren.

Alle Optimierer, die ich bisher gesehen haben, kümmern sich
ausschließlich um die Buchstabentasten. Eine Trennung halte ich also
für naheliegend.

Gruß, Stephan


pgpZziUfc6Gqp.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Repositionierung der Level3-Modifier

2015-04-30 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Ich denke das wird für keinen Normalsterblichen mehr  intuitiv  
 sein, wenn da die Zahlen 4 und 9 fehlen. Dann müsste man wenndann
 schon konsequent sein und alle Zahlen von oben wegmachen.

Es geht ja nicht allein um Intuitivität … Neo2 verändert jetzt schon
die Buchstaben, warum die Ziffernreihe auf Ebene1 unangetastet lassen,
wenn man sie gut nutzen kann?
Für qwertzler ist Neo schon unintuitiv genug und jemand, der Neo lern,
kommt auch mit soeiner Änderung der Ziffernreihe klar (zumal der
Ebene4-Block ja ohnehin propagiert wird).

Von mir auch auch gern die ganzen Ziffern weglassen (oder bis auf 123) …
ich habe bislang nur noch keine andere sinnvolle Verwendung für
diese Plätze gefunden.

Gruß, Stephan


pgpBURz9wQjLS.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Werbevideo

2015-03-28 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Wie findet Ihr's?

Vielleicht wäre es interessant, die Videos mit dem Text so gut wie
möglich zu synchronisieren (d.h. die Abspielgeschwindigkeiten während
des Videos fließend anpassen).
Ist das einfach möglich, kennt sich damit jemand aus?

Gruß, Stephan


pgpaJg826yMPS.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Symmetrien für Tastaturbelegungen

2015-03-04 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

 Zeichengruppen:
 
 - aä,uü,oö
 - pb,kg,td
 - dg,db

Was ist mit ch, ck?. dg verstehe ich dagegen nicht, warum dann
nicht auch pq?

 Innerhalb einer Gruppe sollten alle Paare die gleiche Symmetrie haben.
 
 Die höchsten Kosten sollten Fast-Symmetrien haben: Wenn die Taste
 gerade neben einer symmetrischen Position liegt, oder gerade auf der
 falschen Hand.

Beim Erlernen von Neo ist mir pb nie schwergefallen, obwohl sie
gerade soeine „Fast-Symmetrie“ darstellen.
Auf qwertz ist aä ebenfalls eine Fast-Symmetrie … ich kann mir nicht
erinnern, dass ich darauf jemals einen Gedanken verschwendet habe.

Insgesamt sehe ich die Bewertungen für Symmetrien zur leichteren
Erlernbarkeit kritisch. Meine These ist: Je mehr Tastaturbelegungen man
lernt, desto mehr Verwechslungspotential ist man unterworfen.

Du hast selber gemeint, dass qwertz noch in deinen Fingern ist und
vielleicht die hohen Fehlerraten verursacht. Ich würde fast sagen, die
Verwechslungsgefahr nimmt zu mit jedem neuen Layout, das man dazulernt.
Es ist wohl nicht richtig, das auf fehlende Symmetrie zu schieben.
Symmetrie ist meiner Meinung nach in erster Linie eine Gedankenstütze
während der Lernphase, denn das Muskelgedächtnis kommt auch Prima mit
asymetrischen Kombinationen zurecht, die häufig genug getippt werden
(es gibt hier etliche Beispiele).

Selbst Symmetrien helfen nur, wenn man sich diesen auch explizit
bewusst ist … eine Symmetrie bei dg würde ich beim Erlerenen wohl
niemals bemerken und wäre daher auch nicht sonderlich sinnvoll.

Persönlich würde ich Symmetriekriterien nie einen sonderlich hohen
Stellenwert geben, vorallem nicht bei häufigeren Zeichen wie td.
Die Positionierung der wichtigen Vokale auo sollte in keiner
Weise davon beeinträchtigt werden, dass eine Symmetrie zu äüö
erwünscht ist.


Gruß, Stephan



pgpFBoiOPWKQR.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Neo funktioniert bald wieder im Chromium

2014-10-31 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 nachdem Teile der vierten Ebene im Chromium (zum Beispiel Version 37)
 nicht funktionierten [1], wird dieser Fehler voraussichtlich in der
 nächsten Veröffentlichung behoben sein [2][3].

Sehr schön … meinen bug-report dazu im August haben die einfach
ignoriert:

https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=409098


pgp1IWTOGMG8E.pgp
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Website Redesign

2014-08-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 ich habe mir bei einem kleinen Treffen unter Neolingen damit begonnen,
 der Neo-Website ein neues, zeitgemäßes Design zu verpassen. 

Vielen Dank dafür! Ein paar Dinge, über die man sich vielleicht
Gedanken machen kann:

 • beim header border-bottom entfernen und margin-bottom verringern
   (sieht sauberer aus ohne der horizontalen Linie)
 • die Headergrafik auf das „neo“-Logo beschränken, „ergonomisch
   optimiert“ sollte Text sein (die entsprechende Schriftart gibt es
   sicherlich)
 • die Glyphicons im Menü könnten ein margin-right vertragen
 • die Tastentierchen vertikal an der baseline mit dem
   Schriftzug „ergonomisch optimiert“ ausrichten
 • wenn sich Zeit findet, könnte man aus der Tastatur auch endlich mal
   ein SVG machen (kann man bei html5 ja jetzt direkt einbinden und per
   js-dom interaktiv machen)

Wenn du den Quellcode auf github oder ähnliches hast, schicke ich auch
gerne pull-requests.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Modifikation der XKB Dateien; Tauschen von Ebene 4 und 5

2013-12-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Da ich gerne auch eine US-Tastatur damit benutzen würde, und ich zwar
 den Nummernblock auf Ebene 4, aber nie die Ebenen 5 und 6 benutze,
 hatte ich mir vorgenommen, die Ebenen 4 und 5 zu tauschen, damit der
 Nummernblock auf Shift+Capslock liegt und ich die alte Ebene 4 Taste
 nicht mehr brauche.
 
 Dafür habe ich die Reihenfolge der entsprechenden Einträge in den 
 symbols Datei getauscht, z.B. so
 
 key AB07 { [ p, P,   percent, 
 KP_1,Greek_pi, KP_1,Greek_PI, 
 NoSymbol ] };
 key AC04 { [ a, A,   braceright, 
 Right,   Greek_alpha, Right,   U2200, 
 NoSymbol ] };

An deiner Stelle hätte ich in types/level5 die entsprechenden
eight-level-types so angepasst, dass der gewünschte xkb-level bei
den entsprechenden modifiern eingestellt wird, das hätte weniger
Änderungen bedarft.

 Das funktioniert auch halbwegs, allerdings scheinen einige Tasten im 
 Terminal nicht zu funktionieren, zum Beispiel KP_Subtract. Ich habe
 den Verdacht, dass es daran liegt, dass der Shift Modifier
 mitgesendet wird. So wird beim Drücken der A-taste nicht nur der
 Cursor nach rechts bewegt, sondern auch der Text markiert. Weiß
 jemand, wie man den Shift-Modifier löschen kann? 

Vermutlich ist in den types zu der entsprechenden Ebene noch ein
preserve = Shift gesetzt, was den Shift-modifier weitergibt, auch
wenn er für die Ebenenwahl genutzt wurde. Siehe auch

http://superuser.com/questions/498710/xkb-remap-arrow-keys-and-preserve-shift-behaviour-to-select-text

 Und gibt es Tipps, wie ich die Ebenen 5 und 6 in der Konfiguration
 ganz loswerden könnte?

Hat es einen speziellen Grund, warum du sie loswerden möchtest? Wenn du
die types entsprechend anpasst (siehe oben), dann kannst du die
bisherigen key-definitions weiter verwenden, auch wenn du die genannten
Ebenen nicht nutzt. Auch mit dem US-Zweitlayout sollte es keine
Probleme geben.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ticket‑System

2012-11-12 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Dennis Heidsiek schrieb am 12.11.2012 um 09:42 Uhr:

 Pascal hat Recht: Die beste Lösung wäre es, wenn die Captchas im Wiki
 wieder mal schwieriger werden würden, so dass der Müll gar nicht erst
 bei uns aufläuft. Ich leite diese E-Mail deshalb an Ben weiter, in
 der Hoffnung, dass er uns da weiterhelfen kann (bzw. sich meldet).

Ich habe Ben schon vor einiger Zeit eine Email deswegen geschrieben,
aber noch keine Antwort erhalten.

Für Trac gibt es schon etliche vorgefertigte Anti-Spam Maßnahmen, die
man als Plugin verwenden kann. Das sollte kein großer Aufwand sein.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Werbung und Trac

2012-10-22 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Klaus Weber schrieb am 21.10.2012 um 21:59 Uhr:

 Wärs möglich die Trac-Ticket-Änderungen von der Mailingliste
 fernzuhalten?

Ich finde, die Trac-Meldungen gehören schon in die Mailingliste.
Man kann sie vom Mailprogramm filtern lassen (als gelesen markieren,
in einen anderen Ordner verschieben, etc.) wenn sie stören.

Was jedoch unterbunden werden sollte, ist der Spam.
Es zeugt schon von einer sehr verwahrlosten Seite, wenn im Bugtracker
solche Spam-Einträge zu finden sind.

Gruß, Stephan




signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 P.s.: Bei der schrägen Tastatur war die untere Reihe noch deutlich 
 teuer, kam das durch die Spreizkosten?
 ┌───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┐
 │   │   │   │   │   │   │   │   │   │   │   │   │   │   │
 ├───┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┤
 │ │4.0│2.3│1.6│2.8│3.1│4.5│2.3│1.1│1.9│3.5│5.0│8.7│ │
 ├─┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┬──┴┐│
 │  │1.2│0.6│0.3│0.3│2.4│2.4│0.3│0.3│0.6│1.2│4.0│9.9││
 ├┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴───┴┤
 ││3.2│4.0│4.4│4.2│2.5│5.9│2.5│2.3│3.4│3.3│3.2│  │
 ├┴┬──┴─┬─┴──┬┴───┴───┴───┴───┴───┴─┬─┴──┬┴───┼┬─┤
 │ │││  ││││ │
 └─┴┴┴──┴┴┴┴─┘

Ja, vor allem links ist die Versetzung der Zeilen ja genau entgegen der
Handausrichtung. Rechts unten ist die Versetzung zwar in die richtige
Richtung, aber zu weit.
Die Versetzung der mittleren und oberen Zeile zueinander entspricht
ziemlich genau der Ausrichtung der rechten Hand, deshalb sind die
Kosten oben rechts auch recht klein.


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-14 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Mein Optimierer verwendet eine (leicht erweiterte) QAP Formulierung,
 und ich vermute, bei Arne ist es nicht viel anders.  Das aufstellen
 der Matrizen A und B ist von der eigentlichen Optimierung getrennt.

Der klare Vorteil einer strikten QAP-Formulierung ist, dass z.B. die
Kostendifferenz zweier Belegungen, die sich nur um eine Vertauschung
unterscheiden mit Rechenaufwand O(n) berechnet werden können (der
Aufwand für die Neuberechnung der Kosten beläuft sich auf O(n^3) für
ein QAP).
Soweit ich das sehen konnte, nutzt Arnes Optimierer diese Tatsache
jedenfalls nicht, sondern berechnet die Kosten für jedes
generierte Layout aufs neue. In der Liesmich zu deinem Optimierer habe
ich auch keine Hinweise darauf gefunden.

 • mittels Matrix C: Häufige Buchstaben auf guten Plätzen
 
 Nur dann, wenn man in C Häufigkeiten und Aufwände verwurstelt.  Ich
 mache das nicht explizit, sondern habe Terme analog zu A*B, nur dass
 dort nur ein Summationsindex auftritt.

Ja, momentan errechnet mein Programm die Matrix C aus den Häufigkeiten
und Aufwänden. Zeilen und Spalten der Matrix sind also allesamt linear
abhängig.

 So wie im Artikel formuliert würde C zum Beispiel erlauben
 auszudrücken, dass Belegungen, die eine Referenz-Belegung ähnlich
 sind besser sind als solche, die das nicht sind (Stichwort:
 Ctrl-XCV).  Ich glaube Arne hat sowas, ich nicht.

Daran habe ich noch nicht gedacht. xcv könnte man also ganz einfach auf
die linke Seite zwingen, indem man für die Positionierung dieser
Buchstaben auf die rechte Seite extrem hohe Kosten festlegt.

 • Shiftkollisionen oder allgemeiner: Modifierkollisionen
 Allgemein über Optimierung auf mehreren Ebenen (mit Modifiern)
 habe ich mir noch keine näheren Gedanken gemacht. Prinzipiell lassen
 sich Shiftkollisionen durchaus berücksichtigen, allerdings
 bräuchten wir keine nxn-Matrix, sondern eine 2nx2n, was das QAP
 um einiges erschweren würde (unnötigerweise aus meiner Sicht).
 
 So schlimm ist es nicht.  Der Aufwand vervierfacht sich nur (in einer
 naiven Implementierung), man hat ja nach wie vor nur n Tasten.

Es ist wohl noch schwieriger, als ich dachte. Wie gibt man an, dass die
Großbuchstaben auch auf die selben Tasten positioniert werden, wie die
Kleinbuchstaben, wenn man doch eine 2nx2n Matrix hat.
Zwar hat man nur n Tasten, aber die QAP Beschreibung erfordert doppelt
so viele.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-13 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo miteinander,

da schon etwas länger auf dieser Liste nichts zur weiteren Entwicklung
(hinsichtlich Neo3 und andere) gesagt wurde, dachte ich, dass ich mal
einen kleinen Anstoß gebe.

In meiner Überlegung, wie man die Problemstellung der
Layout-Optimierung mathematisch möglichst sauber formulieren kann, um
den Optimierungsalgorithmus und die Formulierung der Problemstellung
(etliche Parameter hinsichtlich Ergonomie, N-Gramm-Daten, etc.)
weitestgehend voneinander trennen zu können, bin ich auf das sogenannte
Quadratic Assignment Problem¹ (QAP) gestoßen.

Ich empfehle, eine kurze Einführung² zum QAP zu lesen, bevor es hier
weitergeht. 
In dieser Einführung wird auch unter anderem die mögliche
Verwendung im “typewriter keyboard design” erwähnt (Warum es bisher
keinen Layoutoptimierer darauf basierend gibt, weiß ich nicht).


Mein Vorschlag ist nun, die Matrix A und B so zu nutzen, wie dort
beschrieben und zusätzlich Matrix C zu verwenden.
A wäre die sogenannte „Flow“-Matrix, die aus den Bigrammhäufigkeiten
erstellt wird (in der i-ten Zeile und der j-ten Spalte steht die
Häufigkeit des Bigramms von i-tem Buchstaben gefolgt von j-tem
Buchstaben). 
B als „Distance“-Matrix legt fest, wie schwer ein Tastendruck gefolgt
von einem anderen ist. Die Bezeichnung „distance“ verleitet dazu, dass
man von einem metrisch korrektem System ausgeht, was aber garnicht der
Fall sein muss (Dreiecksungleichung muss für die Angaben in dieser
Matrix garnicht erfüllt sein). Das ist für unsere Problemstellung der
Layoutoptimierung sehr wichtig. Diese Matrix wird wahrscheinlich die
Hauptrolle bei der Optimierung spielen.
C ist eine Matrix, die zusätzlich Kosten für das Belegen bestimmter
„Locations“ mit bestimmten „Facilities“ angibt. Man kann sich leicht
denken, dass diese Matrix die einfache Verteilung der Buchstaben auf der
Tastatur gemäß der Einzel-Tastenkosten und der Buchstabenhäufigkeit
optimal beschreiben kann. (Diese Matrix würde einfach berechnet werden
durch einen Spaltenvektor mit den Buchstabenhäufigkeiten multipliziert
mit einem Zeilenvektor, der die Tastenkosten festlegt.)


Diese drei Matrizen können also (fast) alle wichtigen Parameter
beschreiben, die bei der Layoutoptimierung eine Rolle spielen.
Folgenden Kriterien können wir dadurch also problemlos formulieren:

• mittels Matrix C: Häufige Buchstaben auf guten Plätzen

(mittels Matrix B alle Bedingungen, die sich als Kosten für ein
„Tastenbigramm“ formulieren lassen. Dazu gehören:)
• Fingerwiederholungen vermeiden
• Handwechsel bevorzugen (Kosten für Handwiederholungen)
• Einwärts/Auswärtsbewegungen vermeiden oder bevorzugen
  (Erinnerung: „distance“ muss nicht metrisch sein: Den „Abstand“ von A
  nach B müssen wir also nicht gleich dem Abstand von B nach A wählen)
• Kosten für Zeilensprünge 
• Fingerpaar-spezifische Kosten 
  (Neolinge, versucht mal ül zu tippen und anschließend xä; beide
  Male Zeilensprünge, aber die Fingerlängen machen letzteres Bigramm
  deutlich schwieriger)
• …

Das einklammerte „fast“ sollte allerdings ernst genommen werden. Wenn
die Layoutoptimierung als QAP formuliert wird, wird es zwangsläufig
Einschränkungen geben.
Die bisherigen Optimierer von Arne und Andreas berechnen beide eine
Kostenfunktion für jedes generierte Layout. Diese Kostenfunktion ist
frei von irgendwelchen Vorgaben. Bei dem neuen Ansatz müsste man sich
der Form des QAPs unterwerfen.

Ist es wirklich so schlimm?
Dinge, die man nicht direkt im QAP formulieren kann:

• Finger-/Handlastverteilung:
Damit muss man wohl leben, allerdings ist die Lastverteilung für
Hände und Finger indirekt durch die Matrix C gegeben (Sind die
Tastenkosten höher, dann wird dort eher ein seltenerer Buchstabe
platziert, also wird dieser Finger weniger belastet). Man kann also
durchaus Einfluss darauf nehmen
• Shiftkollisionen oder allgemeiner: Modifierkollisionen
Allgemein über Optimierung auf mehreren Ebenen (mit Modifiern) habe
ich mir noch keine näheren Gedanken gemacht. Prinzipiell lassen
sich Shiftkollisionen durchaus berücksichtigen, allerdings
bräuchten wir keine nxn-Matrix, sondern eine 2nx2n, was das QAP um
einiges erschweren würde (unnötigerweise aus meiner Sicht).
• Außergewöhnliche Trigrammkosten
Diese sind mir zwar noch nicht untergekommen, aber da wir ein
„Quadratic Assignment Problem“ haben und kein „Qubic…“ können wir
nicht allgemein Kosten für Tastentrigramme spezifizieren. Brauchen
wir aber in der Regel auch nicht! Warum? will ich das Trigramm „abc“
berücksichtigen, dann werte ich es als Bigramm „ac“ und zähle es
mit einer geringeren Gewichtung hinzu zu meiner Matrix A. Das ergibt
durchaus seinen Sinn, denn „ab“ und „bc“ sind als Bigramme ohnehin
schon gezählt worden
• …?
Wenn jemand noch was einfällt, bitte erwähnen. Diese
Einschränkungen lassen sich nicht ohne weiteres umgehen. Man sollte
es sich also vorher gut überlegen, wenn man das QAP für die
Layoutoptimierung nutzen möchte


Lange 

Re: [Neo] welcher Unicode liegt auf ;

2012-03-11 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Arno Trautmann schrieb am 11.03.2012 um 14:19 Uhr:

 Ich konsultiere für solche Zwecke gerne http://decodeunicode.org,

Ich kann auch noch http://people.w3.org/rishida/scripts/uniview/
empfehlen.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neocon 2012

2012-03-09 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Michael Kiesenhofer schrieb am 09.03.2012 um 12:11 Uhr:

 Was haltet ihr Mailinglistenleute davon?

Ich wäre gerne wieder dabei. August und Hannover klingen gut.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Status Neo2 Debian

2012-02-16 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hans Gerber schrieb am 09.02.2012 um 09:48 Uhr:
 wie sieht es mit dem aktuellen Stand von Neo2 in Debian
 testing/unstable aus?
 
 Es finden sich Hinweise dass in den Distris nur 2.0-rc1 und nicht
 das finale Neo 2 enthalten sei.

Die finale Version von Neo2 ist ab xkeyboard-config 2.1
(Paketname unter debian: xkb-data) enthalten.
Testing und Unstable enthalten also die finale Version.

Siehe:
http://packages.debian.org/search?suite=allarch=anysearchon=nameskeywords=xkb-data


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo in Ubuntu 11.04

2011-08-08 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Schubi schrieb am 08.08.2011 um 13:34 Uhr:

 Am 08.08.2011 13:31, schrieb Daniel Horz:
 ist Neo bei Ubuntu nicht standardmäßig im X dabei? 
 Ja, dabei ist es!
 Aber war das nicht veraltet? Also Pre-Final?
 Oder ist das inzwischen aktuell???

Seit Ubuntu 11.04 (xkeyboard-config 2.1) ist die aktuelle Version von
Neo2 mit enthalten. Dort fehlt nur der Mod4-Lock wegen dem Bug:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=27988

Für den Mod4-Lock braucht man also noch den xkb-Treiber von
neo-layout.org, sonst reicht der mitgelieferte.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: Layoutvorschlag fürbelaserteNeo2-Tastatur

2011-03-05 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Schubi schrieb am 05.03.2011 um 17:52 Uhr:

 Somit ist Montag Deadline für änderungen.

Mir ist gerade noch die nette Idee von der NeoCon eingefallen:

eine sozusagen radiale Anordnung der Beschriftungen (mit
Vektoren-Logik):

http://turrican.inf.tu-dresden.de/keyboard/keyboard_example_miche.pdf

(nur als Antwort auf die Beschwerden über die Pfeile in den bisherigen
Vorschlägen)


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Probleme mit einigen Spezialzeichen unter Linux

2011-02-05 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Jan Girlich schrieb am 05.02.2011 um 12:15 Uhr:

 Doch ich habe Probleme mit einigen Sonderzeichen. Z.B. kann ich mit
 Mod3+'+' und dann 'o' das Zeichen 'ø' nicht produzieren. Woran kann
 das liegen? Was kann ich versuchen um das Problem zu lösen?

Diese Compose-Kombination gibt es meines Wissens nicht in der
Standard-Compose-File.
Ich würde die von Neo verwenden:

http://wiki.neo-layout.org/wiki/Tote%20Tasten%20und%20Compose

Hier funktionierts jedenfalls damit.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: X11 keymap auf ubuntu 10.10

2010-12-27 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Jonathan Raphael Joachim Kolberg schrieb am 27.12.2010 um 19:25 Uhr:

 Ist sogar in der Entwicklerversion noch so.

Das bezweifle ich; die aktuelle xkbmap verhält sich wie die Referenz
vorgibt: Shift+6 ist $ und Shift+7 ist €.

Ich beziehe mich dabei auf die Version erreichbar unter:
http://neo-layout.org/xkb.tgz

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] TIpptests, nächster Schritt

2010-11-08 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Arne Babenhauserheide schrieb am 08.11.2010 um 19:49 Uhr:

 ⇒ @Stephan, Jakob: Kann es an der Hand-Disbalance liegen? Die 
 Fingerwiederholungen sind nur Einzelereignisse, die Hand-Disbalance
 zeigt sich dagegen ständig.

Vielleicht war das mein Fehler. In deiner letzten Mail hattest du
spaßeshalber dazugeschrieben, wir könnten raten, um welchen Parameter
es diesmal geht. 
Ich war nach dem ersten Probetippen davon überzeugt, dass es die
Hand-Disbalance war und bin somit wohl eher unbewusst zu diesem
Ergebnis gekommen.

Wobei ich sagen muss (jetzt nach erneutem Tippen), dass ich die
Fingerwiederholungen nicht so deutlich herausspüre (durch erhöhten
Handwechsel sollten doch die Fingerwiederholung auch gering bleiben?
Ein Handwechsel zwischen zwei Anschlägen bedeutet schließlich
automatisch, dass keine Fingerwiederholung stattfindet).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Wiki: Neo unter GNU/Linux: Löschen von Erwähnung von (behobenen) Fehlern

2010-10-29 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Paul Menzel schrieb am 29.10.2010 um 12:55 Uhr:

 Soweit ich das sehen konnte, sind die ganzen Fehler behoben. Könnte
 jemand Erfahrenes das noch einmal überprüfen und die Erwähnungen der
 Fehler gegebenenfalls entfernen?

Der Bug, auf den dort hingewiesen wird, ist mittlerweile behoben.
Ich wäre auch dafür, dass man den Abschnitt überarbeitet.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Tipptests: Es geht weiter, strukturierter

2010-10-20 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martin Roppelt schrieb am 19.10.2010 um 22:37 Uhr:

 dabei fällt mir auf, dass M3l+M4l (allein mit dem kleinen Finger
 angeschlagen) der Mod4-Lock aufflackert …

Bekannt … seit einiger Zeit handhabt der xserver keyrepeats anders und
lässt den Mod4-lock bei bloßem Betätigen und Gedrückthalten der
linken Mod4-Taste „flackern“.
Gilt für die aktuelle xkb-map aus dem svn.

Ich wollte mir das schonmal genauer ansehen, hatte aber wenig Zeit.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Tipptests: Es geht weiter, strukturierter

2010-10-18 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

δ  d  Δ

Wobei ich keinen sonderlich großen Unterschied zwischen δ und d
feststellen konnte. Δ war allerdings recht eindeutig das Schlechteste.

Gruß, Stephan



signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-06 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Michael Ostermeier schrieb am 06.10.2010 um 15:11 Uhr:

 Besteht Interesse an einer Übersicht der Vorschläge, wie z. B.:
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3/Modifierpositionen ?

Finde ich sehr gut! Mein Favorit wäre Vorschlag 1, allerdings Mod3 und
Shift vertauscht.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-04 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo Arne,

Arne Babenhauserheide schrieb am 03.10.2010 um 21:45 Uhr:

 http://www.mail-archive.com/diskussion@neo-layout.org/msg02022.html
 
 Da ist leider nur ein Wert drin: 
 
 Stefan Ritter
 4 5 3 2 3  4 3 2 2 4 4 
 2 3 2 1 2  2 1 1 2 2 4 
 6 7 2 4 7  5 1 3 4 5
 
 Mit Zugriff auf die Rohdaten ließe sich das ganz gut anpassen. 

Die Umfrage wurde allgemein geheim gemacht (Bewertungen direkt an
Pascal, nicht an die Liste).

 Pascal hatte damals die Umfrage gestartet. Mir fällt jetzt aber auf,
 dass einige Tasten außer Acht gelassen werden, da die Positionen der
 Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die
 letztens ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere
 Platzierung hier auf der ML gefallen ist) auch noch nicht fix ist.
 
 Ich denke, das würden wir hinkriegen → Extrapolieren. 

Zum Extrapolieren fällt mir nur folgendes ein :

http://xkcd.com/605/

(will damit sagen, dass man nicht einfach linear, oder sonstwie
extrapolieren kann, wenn man nicht die anatomischen Parameter der Hand
kennt)

Wenn wir die genauen anatomischen Umstände einer „normalen“ Hand kennen
würden, ließen sich die Bewertungen auch „berechnen“ und eine Umfrage
wäre überflüssig (das ist aber wohl mehr Wunschdenken, als ein
realistischer Ansatz).

 Wäre es nicht besser (sprich: effizienter) die rechenlastigen
 Berechnungen in Module auszulagern, die man dann direkt in C
 implementiert?
 
 Jupp, effizienter wäre es. Aber leider auch nicht-trivial (zugriff
 auf große Python-Datenstrukturen). 
 
 Ich überlege daher bislang eher, mit scipy.weave C-Code inline zu
 schreiben. Dafür habe ich auch ursprünglich den code auf python 2.x
 zurückgeportet. Dann habe ich pypy getestet, und es braucht ohne
 große Veränderungen am Code zumindest mal 35% weniger Zeit. 

Von PyPy habe ich auch schon viel Gutes gehört, wusste aber nicht, dass
es nicht mit python3 funktioniert.

 (und wir haben auch keine 5 Vollzeit-Programmierer – schon in Python
 hat das Programm ein 9 Monate gebraucht, in C(++) wäre es deutlich
 mehr… 

Ja, da hast du wohl recht.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo Arne,

 Ich bin mit den Kosten-Pro-Taste nicht einverstanden. Soweit ich
 weiß, hat jemand hier vor Monaten auf der Mailingliste eine Umfrage
 dazu gestartet, deren Ergebnisse wohl irgendwie in Vergessenheit
 geraten sind, oder nie veröffentlicht wurden. Die „Studie“ (der link
 in der config) dazu finde ich nicht sonderlich überzeugend … meine
 Erfahrungen divergieren da teils recht stark.
 
 Perfekt: Wir brauchen deine Erfahrungen dazu! 
 
 Schließlich soll das Layout für möglichst viele Leute möglichst güt
 sein. 

http://www.mail-archive.com/diskussion@neo-layout.org/msg02022.html

Pascal hatte damals die Umfrage gestartet. Mir fällt jetzt aber auf,
dass einige Tasten außer Acht gelassen werden, da die Positionen der
Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die letztens
ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere Platzierung hier auf
der ML gefallen ist) auch noch nicht fix ist.


 Werden Modifier-Keys berücksichtigt, d.h. Kollisionen auf dem kleinen
 Finger, falls dieser im letzten Schritt eine Shift-Taste hat drücken
 müssen (die andere Hand den jeweiligen Großbuchstaben)?
 
 Jupp, die sind drin :) 
 
 Die machen knapp 1/4 der Rechenzeit aus…¹ (jupp, das tut weh, aber
 ich denke, sie sind es wert). 

Wäre es nicht besser (sprich: effizienter) die rechenlastigen
Berechnungen in Module auszulagern, die man dann direkt in C
implementiert?
Ich bin ja immernoch der Fan eines reinen C-Programmes, aber beim
Überfliegen des Codes resigniert man schon fast in der Vorraussicht,
bestimmte Abschnitte in mühevoller Kleinstarbeit in C programmieren zu
müssen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-09-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Arne Babenhauserheide schrieb am 21.09.2010 um 16:06 Uhr:

 Hi, 
 
 Hat wirklich keiner hier auf der Liste Kommentare zur Optimierung
 (Leute, die schon im IRC kommentiert haben ausgenommen)? 

Ich fühle mich irgendwie angesprochen … ;-)

Mein Problem ist, dass ich die Mails auf der Neo-Liste nur
überfliege und somit wenig dazu sagen kann. Da aber wohl trotzdem ein
paar Kommentare erwünscht sind:

Ich bin mit den Kosten-Pro-Taste nicht einverstanden. Soweit ich weiß,
hat jemand hier vor Monaten auf der Mailingliste eine Umfrage dazu
gestartet, deren Ergebnisse wohl irgendwie in Vergessenheit geraten
sind, oder nie veröffentlicht wurden. Die „Studie“ (der link in der
config) dazu finde ich nicht sonderlich überzeugend … meine Erfahrungen
divergieren da teils recht stark.

Werden Modifier-Keys berücksichtigt, d.h. Kollisionen auf dem kleinen
Finger, falls dieser im letzten Schritt eine Shift-Taste hat drücken
müssen (die andere Hand den jeweiligen Großbuchstaben)?


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] REMINDER: NeoCon 2010 in Österreich

2010-08-09 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

ich würde gerne kommen und mich hält momentan auch nichts anderes davon
ab als die doch recht hohen Fahrtkosten von Stuttgart aus.

Wenn jemand anderes aus Deutschland, vielleicht sogar aus Stuttgarts
entferntere Umgebung und vielleicht sogar mit dem Auto kommen sollte:
bitte melden!

Eventuell finden sich Wege und Möglichkeiten, um das für alle etwas
billiger zu gestalten; bin ich nämlich auf mich alleine gestellt, sind
mir die Fahrtkosten doch etwas zu hoch.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: [xkb] [Bug 27117] BKSP has the wrong type de(neo)

2010-05-10 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Carsten Ace Dahlmann schrieb am 10.05.2010 um 21:56 Uhr:

 Am Thu, 6 May 2010 15:17:53 +0200
 schrieb Stephan Hilb:
 
  [...]
  Das stellt uns vor dem Problem, dass xkeyboard-config eine nicht
  funktionstüchtige Neo-Version enthält (unsere types wurden
  schließlich auskommentiert).
 
 Komplett? Ich hatte das so verstanden, dass nur die (Pseudo?)-Ebene
 8 auskommentiert ist und der Rest noch klappt?!

Ja, komplett. Mit „types“ werden im xkb-jargon strukturen
benannt, die das Ebenenverhalten unter einem oder mehreren gedrückten
Modifiern festlegen. Steht ein type nicht zur Verfügung, funktionieren
alle symbols-Definitionen (solche, die einzelne Zeichen den Tasten auf
den Ebenen zuordnen) nicht. Wahrscheinlich kam es da zum Missverständis
wegen den „eight-level-types“.

Mittlerweile siehts aber wieder besser aus: xkeyboard-config enthält
nun eine funktionierende, finale Version von Neo. Das einzige, worauf
wegen des Bugs verzichtet werden muss, sind der Mod4-Lock und einige
leichte logische Unstimmigkeiten in der Kombination von Modifiern und
Locks, die allerdings auch von der Referenz nicht eindeutig festgelegt
sind.

Alle Nutzer von Neo, die sich mit diesen Einschränkungen begnügen
können, dürfen sich also auf ein fertig integriertes Neo 2 in den
nächsten Linux-Distributionen freuen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Probleme mit Neo und KDE

2010-05-07 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Basti schrieb am 06.05.2010 um 18:56 Uhr:

 Und wenn ich die Größer/Kleiner-Taste (also ein Modifier in Neo)
 während Neo eingestellt ist, einmal drücke, kommt wieder zum
 beschriebenen Problem: Ich tippe unaufhörlich mit den Pfeiltasten.
 Ein Umschalten auf Qwertz und Drücken auf die Num-Taste bringt
 nichts. Nur ein „setxkbmap de“ hilft.

Mit dem Befehl „xkbwatch“ lassen sich die Modifier und die Locks gut
überwachen. 
Ich bin mir nicht sicher, ob es auf deine Problembeschreibung zutrifft,
aber seit Ubuntu 10.04 aktiviert sich der Mod4-Lock manchmal schon bei
alleinigem, etwas längerem Gedrückthalten der „“-Taste.
In xkbwatch sieht man es daran, dass Aufgrund des Key-Repeats ständig
der Mod4-Lock aktiviert und deaktiviert wird und es sein kann, dass beim
Loslassen zufällig der Mod4-Lock aktiviert bleibt.

Sollte das bei dir passieren, dann kannst du durch Drücken beider
Ebene4-Modifier den Mod4-Lock aufheben (das gewünschte Verhalten des
Mod4-Locks ist in der Referenz erklärt)

Wenn man auf den Mod4-Lock verzichten kann, lässt sich das Problem
leicht durch eine Modifikation der xkb-Dateien umgehen.
Bisher habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Problem zu beseitigen,
ohne auf den Mod4-Lock verzichten zu müssen.

Das Problem scheint erst in neueren Xorg/xserver-Versionen aufzutreten.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: [xkb] [Bug 27117] BKSP has the wrong type de(neo)

2010-05-06 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Carsten Ace Dahlmann schrieb am 06.05.2010 um 14:46 Uhr:

 Peter Hutterer setzt „den“ Bug auf RESOLVED/WORKSFORME mit der
 Begründung, der Patch sei Obsolet durch Stephans
 Commit „Update Neo-layout to the final version, released 2010-03-28“.¹
 
 Hierbei scheint es sich aber, wenn ich das richtig sehe, um eine
 andere, kleinere Sache von März zu handeln (“Remove BKSP handling
 from neo, it's handled by pc already anyway.”)
 
 Dieser Commit wurde vor 4 Tagen eingestellt.²

Richtig, BKSP (Backspace) wird von Neo nicht mehr explizit definiert,
demnach machen wir da auch nichts mehr falsch mit dem Neo-Treiber.
Dieser Bug hatte nichts mit dem X-Server Absturz zu tun.

 Danach jedoch (vor 2 Tagen) hat Sergey V. Udaltsov noch den Commit
 eingestellt, den Björn mit „Ist das unser Fehler?“kommentiert hat.³
 
 Die Fehlerbeschreibung trifft es auch eher (“It seems X has a limit on
 total number of types. When this limit is passed, X server crashes at
 startup.”)
 
 Dieser jedoch nimmt ganze zwei Types raus.
 
 Wie kann dann der Patch von Stephan für eine Behebung gesorgt haben?
 Zufall? Oder sind die Änderungen, die Udaltsov vorgenommen hat auch in
 Stephans Commit enthalten und die beiden Patches überschneiden sich?

Der eigentliche Bug liegt in xorg:
https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=27988

Die zwei zusätzlichen Types, die Neo definiert, scheinen das Problem
hervorzurufen, da damit ein festes Limit überschritten wird. Im
offiziellen xkeyboard-config wurden unsere Neo-Types deshalb
auskommentiert.

Gestern habe ich mit r2308 unseren Neo-Treiber im svn auf den
aktuellen Stand gebracht (darunter Aufpolieren des Neo-Codes und
Änderungen, die in xkeyboard-config gemacht wurden).
Außerdem enthält r2308 wieder unsere Neo-Types (ohne sie funktioniert
der Neo-Treiber nicht); damit jedoch der Bug mit dem Absturz des
X-Servers bei den Neo-Nutzern nicht auftaucht, habe ich zwei andere
types auskommentiert (die für einen normalen Neoling nicht nötig sind).

 Welcher Patch nimmt denn nun seinen Weg in die Releases und woran kann
 man das sehen?

Was ich in r2308 gemacht habe, um den Bug zu umgehen, wird wohl nie im
xkeyboard-config release auftauchen. Schließlich können wir Neo nicht
vor die anderen Layouts setzen und zwei – für uns Neolinge unwichtige –
andere types auskommentieren.

Was in die offiziellen releases von xkeyboard-config alles reinfließt
kann man hier sehen: http://cgit.freedesktop.org/xkeyboard-config/log/

Der eigentliche Bug (siehe weiter oben) wird allerdings wohl nicht ganz
so schnell behoben werden, womöglich nicht rechtzeitig zum nächsten
release.
Das stellt uns vor dem Problem, dass xkeyboard-config eine nicht
funktionstüchtige Neo-Version enthält (unsere types wurden
schließlich auskommentiert). Wahrscheinlich werde ich eine
Zwischenlösung erarbeiten müssen, damit Neo jedenfalls halbwegs im
nächsten release funktioniert. Einige Dinge (mit ziemlicher Sicherheit
der Mod4-Lock) werden dann jedoch nicht funktionieren und jeder
Neoling, der auf diese Funktionen angewiesen ist, wird sich von
neo-layout.org wieder den funktionstüchtigeren Treiber laden müssen.

 Hier⁴ jedenfalls ist noch nichts aufgetaucht.

Die Updates von Ubuntu sind soweit ich weiß nur Bug-Fixes, das neue
xkeyboard-config release wird wohl erst in der nächsten Version
enthalten sein.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] wer redet mit X.org

2010-03-27 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Erik Streb del Toro schrieb am 26.03.2010 um 20:49 Uhr:

 Wer kümmert sich nun um die Weitergabe der endgültigen Version an
 X.org? Denn inzwischen gibt es doch beträchtliche Unterschiede
 zwischen der mit X.org ausgelieferten Version Neo 2 RC1 und der nun
 durch Wahl fertig gestellten.

Am besten wäre es, ein git-Repository anzulegen mit den entsprechenden
Neo-Änderungen und dann den Maintainer von xkeyboard-config um einen
merge fragen (auf github.com gibt es mehrere xkeyboard-config forks,
deshalb gehe ich davon aus, dass das ein normales Vorgehen ist).

Ich habe die Dateien im svn auf den aktuellen stand mit
xkeyboard-config gebracht.

Ein Problem sind die Dateien rules/base und rules/evdev, da diese aus
einzelnen Parts während des builds zusammengestellt werden. Es müsste
sich also jemand die mühe machen, unsere Änderungen dort in die
entsprechenden Parts einzuarbeiten.
Ich habe leider etwas zu wenig Erfahrung mit dem build-Prozedere von
xkeyboard-config, um zu wissen, wie ich das angehen soll.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Hochgestellte Zahlen erzeugen (was: Tote Tasten)

2010-01-08 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Stephan Hilb schrieb am 07.01.2010 um 18:55 Uhr:

 siehe auch:
 
 https://wiki.neo-layout.org/ticket/74#comment:7
 
 Laut Andreas ist dieses Problem das selbe, das auch Compose beim
 Betätigen von Mod4 abbrechen lässt:
 Das Makro IsModifierKey erkennt ISO_Level5_Shift nicht als Modifier
 an.
 
 
 Gruß, Stephan

Mir fällt gerade auf, dass ich den falschen Abschnitt zitiert hatte.
Meine letzte Mail sollte ein Kommentar zu Folgendem sein:

Sebastian Werk schrieb am 06.01.2010 um 01:50 Uhr:

 Aber ist es gewollt, dass T1+Mod4+[Ziffer
 auf vierter Ebene] keine hochgestellte Ziffer erzeugt? 


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Hochgestellte Zahlen erzeugen (was: Tote Tasten)

2010-01-07 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Sebastian Werk schrieb am 06.01.2010 um 01:50 Uhr:

 Ich will keine Diskussion zu dem Thema lostreten, aber es wäre mMn
 schön, wenn die hoch- und tiefgestellten Ziffern per Mod4 erzeugt
 werden könnten (also Mod4 halten, dann T? auf der rechten Hand und
 dann Ziffer) aber das ist wohl eher was für Neo3.

siehe auch:

https://wiki.neo-layout.org/ticket/74#comment:7

Laut Andreas ist dieses Problem das selbe, das auch Compose beim
Betätigen von Mod4 abbrechen lässt:
Das Makro IsModifierKey erkennt ISO_Level5_Shift nicht als Modifier an.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Fwd: [xkb] [Bug 25445] New: setxkbmap de, neo does strange things

2009-12-11 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 I just noticed a very strange behaviour of setxkbmap when i switch
 from keyboardlayouts de to neo and backwards.
 
 when I use:
 setxkbmap -model pc105 -layout de,de -variant ,neo -option
 grp:sclk_toggle (1st layout de, 2nd neo)
 the mod4-key on the neo layout doesn't work

siehe: https://wiki.neo-layout.org/ticket/174

Dieses Problem hat bereits eine Lösung erhalten, die aber scheinbar
nicht mit älteren X.org-Versionen funktioniert.

 when I use:
 setxkbmap -model pc105 -layout de,de -variant neo, -option
 grp:sclk_toggle (1st layout neo, 2nd de)
 the mod4-key works perfectly, but the same key does nothing in the de
 layout (i'm not able to type ,  or |)
 
 it is reproducable and tested on 2 different machines.

siehe: https://wiki.neo-layout.org/ticket/175

Das Problem ist noch ungelöst, aber es existiert der Workaround, wie er
im Ticket erwähnt wird.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2/Neo3-Hardware.

2009-10-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martin Roppelt schrieb am 21.10.2009 um 02:11 Uhr:

 Pascal Hauck ſchrieb:
  Am Mittwoch, 21. Oktober 2009 00:39:46 schrieb Martin Roppelt:
   – wenn es das Programm hergibt. Denn manchmal mögen die keine
   Ebene 4 :(
  
  Welche sind das? Gibt es bereits eine vollständige Sammlung?
  Grundsätzlich werden durch die Ebene 4 nur die normalen Keysyms¹
  aufgerufen. Idealiter sollte das Programm also gar nicht merken,
  von welcher Ebene die Anweisung stammt.
 
 Hm, sind vermutlich die KDE-Programme: kate z. B. ist mit Ebene 4
 nicht bedienbar (Fehlermeldung). (Aber ich glaube der Bug ist
 bekannt?)

Das KDE-Problem wurde schon behoben (siehe #135).
Kate funktioniert bei mir mit der aktuellen Version einwandfrei.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo2/Neo3-Hardware.

2009-10-20 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Florian Janßen schrieb am 20.10.2009 um 08:50 Uhr:

 Von: Karl Köckemann
  schrieb Florian Janßen
  Bei der Einhandtastatur FrogPad genügt es, wenn erst eine Taste
  bzw. Tastenkombination gedrückt wird - LEDs zeigen den aktuellen
  Modus an -, und danach die anderen Tasten.
 Das ist nicht mit betriebssystemeigenen Treibern möglich. 

Mit dem xkb-Treiber ist das durchaus möglich (ich denke dabei an den
sogenannten „Latch“).

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Trouble-Ticket bei der Installation von Neo 2 auf Hardy 8.04

2009-09-29 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Erik Streb del Toro schrieb am 29.09.2009 um 10:45 Uhr:

 Ach und nochwas: Die Fehler beim Sichern, kommen wohl daher, dass bei
 Deiner alten Ubuntu-Version evdev noch nicht existiert. Das wiederum
 könnte auch der Grund für die hier gemeldete Fehlermeldung sein.
 
 Stephan, könnte das sein?

Der Fehler beim Sichern ist auf jeden Fall darauf zurückzuführen.

Der Fehler beim Laden liegt wahrscheinlich an einer veralteten
xkeyboard-config (die rules sind oftmals für Inkompatibilitäten
verantwortlich).
Ich versuche die Dateien des Neo-Treibers immer mit den jeweils
neuesten aus xkeyboard-config abzugleichen.

Man könnte versuchen die rules zu umgehen und alle nötigen Parameter
explizit an setxkbmap zu übergeben. 
Ich werde das heute Abend mal mit einer Ubuntu 8.04 LiveCD ausprobieren.
Erfolgsgarantierend ist dieser Ansatz aber nicht (es muss schließlich
nicht an den rules liegen).

Laut folgender Quelle:

http://packages.ubuntu.com/de/hardy/xkb-data

verwendet Hardy die Version 1.1 (Vergleich: 1.6 ist die aktuelle
Version, Release alle 3 Monate).

Alternativ installiert man also eine aktuellere Version des
Paketes (eventuelle Abhängigkeitsprobleme, da nicht auf Ubuntu 8.04
zugeschnitten) oder es macht sich jemand die Mühe, den Neo-Treiber auf
diese alte Version abzugleichen (geht wahrscheinlich am einfachsten,
wenn man sich die Änderungen anzeigen lässt und nur die Neo-spezifischen
übernimmt).
Wer viel Erfahrung hat, kann auch xkeyboard-config selbst kompilieren.

Eine simplere Lösung will mir momentan nicht einfallen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Trouble-Ticket bei der Installation von Neo 2 auf Hardy 8.04

2009-09-28 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martina Kausch schrieb am 25.09.2009 um 20:25 Uhr:

 Nachdem ich die entsprechende Datei über sudo tar xf xkb.tgz -C
 /usr/share/X11 installiert hatte, erhielt ich folgende Fehlermeldung:

Das ist mir vor einigen Monaten auch einmal aufgefallend, jedoch tritt
das Problem scheinbar nur über die GUI auf. Damals habe ich Neo
einfach über die Kommandozeile geladen (mit „setxkbmap de neo“).

Scheinbar besteht das Problem auch bei einer Ubuntu 9.04 LiveCD. Wenn
ich Ubuntu 9.04 aber frisch installiere und nach allen Updates Neo
installiere, funktioniert es über die GUI einwandfrei.

Wenn jemand genauer über den Fehler bescheid weiß, könnte man das als
Bug melden (denn ein Fehler am Neo-xkb-Treiber ist es mit ziemlicher
Sicherheit nicht).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Bro/Neo 2

2009-09-25 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martin Roppelt schrieb am 24.09.2009 um 23:43 Uhr:

 Ich habe hier (rules/base) noch:
 
de  neo =   +neo_mods:2 (und 
 dasselbe auch mit :3 und :4)
 
 Wofür ist das denn da?

Die Schreibweise mit Doppelpunkt ist eigentlich für mehrere Belegungen
da (wenn als erste Belegung, dann :1 und entsprechend bis zur 4ten).
Soweit ich weiß, werden diese Regeln aber nicht bei jedem System
gebraucht (bei meinem Ubuntu 9.04 funktioniert es auch ohne). 

Die genaue Spezifikationen habe ich in dem Punkt aber auch nicht ganz
verstanden (hängt scheinbar auch mit den „Groups“ zusammen). Allerdings
machen es auch all die anderen Belegungen, also warum nicht auch
Neo? ;-)


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] neovars bro

2009-09-24 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Ulf Bro schrieb am 23.09.2009 um 14:15 Uhr:

 Danke an Martin Roppelt für die Datei zu xkbmap.
 
 Wenn ich diese neovars/bro Datei wie beschrieben an 
 /usr/share/X11/xkb/symbols/de
 anhänge und unter dem Namen „de“ weiter speichere, und dann „setxkbmap
 de bro“ eingebe, dann ist die Reihenfolge der Buchstaben richtig, aber
 diese „modifier“ Tasten Mod4 usw gehen nicht. 

Ich habe die Diskussion nicht ganz mitverfolgt, deshalb weiß ich nicht,
wo ich Zugang zur neovars/bro-Datei erhalte.

Neuerdings (seit etwa 3-4 Monaten) werden Modifier modular im
xkb-Treiber eingebunden (siehe Eintrag „xkb_symbols neo” in
symbols/de). Dadurch kann man verschiedene Optionen realisieren und das
Modifier-Verhalten unter der graphischen Oberfläche nach seinen
Wünschen anpassen.
Für das normale Modifierverhalten werden folgende Zeilen in der
symbols-Datei benötigt:

include shift(both_capslock)
include level3(caps_switch)
include level3(bksl_switch)
include level5(lsgt_switch_numlock)
include level5(ralt_switch_numlock)

Außerdem muss rules/base oder rules/evdev (wenn unsicher,
dann beide) entsprechend ergänzt werden:

// Neo special modifier-keys
! layoutvariant =   compat
  deneo =   +neo_mods
  debro =   +neo_mods

Anstatt der obigen Lösung, kann man das auch einfacher machen, indem man
nicht mit „setxkbmap de bro“ die xkbmap lädt, sondern mit:

setxkbmap de bro -compat complete+neo_mods -option -option
shift:both_capslock -option lv3:caps_switch -option
lv3:bksl_switch -option lv5:lsgt_switch_numlock -option
lv5:ralt_switch_numlock

Hierbei gibt man die nötigen Optionen für Modifier und Lock-Verhalten
manuell an.


PS: Ich gehe davon aus, dass mit der aktuellen Neo-Version aus dem SVN
gearbeitet wird.


Gruß, Stephan





signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-22 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hans-Christoph Wirth schrieb am 21.09.2009 um 16:55 Uhr:

 On Sunday, 20. September 2009 22:40:21 Nora Geißler wrote:
 
  ⇞ ⇥ ↑ ↲ ⇟
  ⇱ ← ↓ → ⇲
  ⌧ ⌫ ⎀ ⌦ ↶
 
 Warum nicht Return und Tab tauschen, damit die nach rechts bewegenden 
 Funktionen rechts und die nach links bewegenden links liegen?
 
  ⇞ ↲ ↑ ⇥ ⇟
  ⇱ ← ↓ → ⇲
  ⌧ ⌫ ⎀ ⌦ ↶

An der Stelle müsste man abwäge, ob diese Änderung es Wert wäre, dem
doch recht unbeweglichen Ringfinger die wichtige Aufgabe des Enters zu
überlassen.
Schließlich muss sich bei Noras Vorschlag der Ringfinger bereits um
Backspace kümmern, welches auch noch auf der Unterreihe liegt.

Ich denke, der Ringfinger wäre auf Dauer ziemlich überlastet
(Vergleich: Der bei weitem beweglichere Zeigefinger übernimmt als
„wichtige Taste“ eigentlich nur Tab (und selbst diese wird meistens
seltener verwendet als Backspace oder Enter)).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Stephan Hilb schrieb am 18.09.2009 um 17:36 Uhr:

 Könnte mir einer erläutern, warum „ä“ eine gute Position auf
 der Tastatur sein sollte?

Ich hoffe, ich habe mich mich mit meiner letzten Mail nicht allzu
unbeliebt gemacht, aber mich würden durchaus die verschiedenen
Ansichten zu der Position „ä“ interessieren.
Nach erneutem Überfliegen der Diskussion habe ich vier Mails
(ausgenommen meine) gefunden, die ebenfalls die Position „ä“ als
schlecht zu erreichen einstufen, aber umgekehrt keine einzige, die sie
als gut zu erreichen einstuft.

Wären wir uns damit einig, dass die Position „ä“ auf alle Fälle
schlechter ist, als die Positionen „lcwuiaeop“ (Grundreihe, die 3
rechtsliegenden Tasten auf der Oberreihe und „p“ auf der Unterreihe)?

Erfreut sich Enter auf „ä“ also nur wegen der Analogie („nach unten“) so
großer Beliebtheit?
Sollte man nicht den ergonomischen Aspekt bei solch einer häufig
verwendeten Taste beachten?

Hans-Christoph Wirth schrieb am 21.09.2009 um 16:50 Uhr:

 Nicht jede Funktion kann auf einer absolut guten Taste liegen, da es 
 mehr Funktionen als absolut gute Tasten gibt; es sollte aber jede 
 Funktion im Zusammenhang mit den anderen auf einer befriedigend guten 
 Position liegen.

Das kann ich gut verstehen und ebenso ist eine Wertung der Funktion
wichtig, um deren Position zu entscheiden.
Angenommen, diese Wertung wäre in WASD-Konservativ berücksichtigt
worden, so müssten die Funktionen „Insert“, „Undo“ und „Esc“ allesamt
wichtiger sein als die Funktion „Return“ und eben das kann ich nicht
nachvollziehen (Es kann gut sein, dass ich hier nicht mehr Recht habe,
sollten die Statistiken zur Haupttastatur von Pascal ein anderes Bild
ergeben, aber von dem, was ich bisher von dem allgemeinen Meinungsbild
mitbekommen habe, liegen diese Tasten um einiges besser).


Hans-Christoph Wirth schrieb am 18.09.2009 um 13:00 Uhr:

 • bei Navigation sind die Positionen z/x gegenüber den Positionen ü/w 
 mindestens gleichwertig (z.B. weil Navigation kaum im Textfluss 
 stattfindet, teilweise sogar die Hand eigens zur Navigation an die 
 Tastatur bewegt wird)

Dieser These kann ich nicht im geringsten Zustimmen:
 • Navigation findet sehr wohl beim Schreiben statt, wenn man
 beispielsweise ein Wort vergessen hat und mit den Pfeiltasten dorthin
 navigiert (evtl. auch mit Modifier gedrückt, um ganze Wörter oder
 Absätze zu überspringen).
 • Wenn meine Hände nicht an der Tastatur liegen, so bewege ich sie
 nicht eigens zur Navigation dorthin. Wozu gibt es denn heutzutage die
 Maus? Die ist gut zu erreichen und mit ihr lässt sich präziser und
 schneller navigieren. Warum sollte ich mich da dann mühsam noch darum
 kümmern, meine Hände in die Grundstellung zu bringen, die Ebene4 zu
 aktivieren, mir um die Modifier für den Wort- oder Absatzsprung
 Gedanken zu machen und dann die Pfeiltasten zu betätigen?
 • Und selbst wenn es so sein sollte, dass ich die Tastatur eigens zur
 Navigation an die Tastatur führe, so spielt es durchaus eine Rolle,
 ob ich meinen Finger um knapp 2 Tastenbreiten oder nur um eine bewegen
 muss (Ich gehe davon aus, dass die Grundstellung benutzt wird, denn
 wenn nicht: Warum dann nicht den normalen Navigationsblock verwenden?)


Ich komme zu dem Schluss, dass die Positionen der Tasten auch bei dem
Navigationsblock die entscheidene Rolle spielen. Analogien sind schön
und gut, aber sie werden eben nie eine solch große Priorität haben, wie
der ergonomische Aspekt.

Für alle, die noch nicht meine aktuelle Position in der
Navigationsblock-Diskussion kennen:

Ich stehe mit allen Vorschlägen, die eine wichtige Taste, wie Enter
oder Tab auf „ä“ oder „z“ legen auf Kriegsfuß.


Gruß, Stephan


PS: Ich warte sehnlichst auf die Ergebnisse der
Tastenbewertungsanalyse, um dann (hoffentlich) noch mehr
Argumentationsstoff in die Diskussion einfließen lassen zu können.


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-18 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martin Roppelt schrieb am 18.09.2009 um 04:16 Uhr:

 Eine Abstimmung mehr nach diesem Vorbild wäre mir lieber:
 
 http://dudle.inf.tu-dresden.de/Neo Nav4/


Seit ich das gesehen habe, bin ich immer mehr der Überzeugung, nicht
der Neo-Welt („Neo“ als Tastaturlayout) anzugehören. Ich kann mir
besten Willen nicht vorstellen, warum die Enter-Taste auf „ä“ als gut
empfunden wird.
Ich hatte eine lange Mail geschrieben, in der ich das Gegenteil zeigen
wollte und auf diese Mail folgte kein Widerspruch.
Könnte mir einer erläutern, warum „ä“ eine gute Position auf
der Tastatur sein sollte?

Ich füge mich eigentlich gerne der Mehrheit und würde nur ungern meinen
eigenen Neo-Branch machen, aber mit Enter auf „ä“ kann ich mich leider
nicht zufrieden geben.

Ansonsten ist eine solch Transparente Wahl durchaus interessant, noch
interessanter wäre es allerdings, wenn jeder noch seine eigene kurze
Begründung hinzufügen könnte. Das würde eine Diskussion ungemein
unterstützen (wenn man weiß, wo Meinungsverschiedenheiten liegen).
Allerdings würde ich soeiner Wahl nie den entgültigen Entschluss
überlassen, dann schon lieber eine geheime Wahl.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-15 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hans-Christoph Wirth schrieb am 15.09.2009 um 18:51 Uhr:

 Der Winkel, um den die linke Hand unnatürlich nach außen gedreht
 werden muss, wird noch größer als ohnehin schon in der Grundstellung:
 der kleine Finger muss nach unten, der Zeigefinger nach oben bewegt,
 also die ganze Hand nach links gedreht werden.

Das ist mir neu. Ich drehe für gewöhnlich nie meine Hände beim normalen
Tippen und auch bei dieser Kombination von Tab und Enter muss ich meine
Hände nicht bewegen (wenn ich sie genau betrachte, neigen sie sich
allerdings um geschätzte 2°). Zumal Tab und Enter nichteinmal unbedingt
gleichzeitig gedrückt werden, sondern nur direkt hintereinander.

Meiner Meinung nach, ist das Bigramm bei WASD-Konservativ jedenfalls
schlechter zu tippen, als bei den meisten anderen Vorschlägen. Tab (auf
z) und Enter (auf ä) liegen beide an den wohl denkbar schlechtesten
Positionen. Mir ist es ein Rätsel, wie dann das Bigramm noch angenehm
zu tippen ist.

Bin ich der einzige mit der Meinung?


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Spiritus-Keysym in xmodmap/xkbmap/Compose

2009-09-14 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Stephan Hilb schrieb am 14.09.2009 um 13:13 Uhr:

 Falls es dann nicht schon geschehen ist, werde ich heute Abend die
 Keysyms im xkb-Treiber durch Unicode-Bezeichnungen ersetzen, sofern
 auch diese in der Compose verwendet werden.

Ich konnte es leider nicht ins SVN laden, da mein Username und Passwort
nicht akzeptiert werden. Könnte jemand anders das übernehmen?

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-14 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Pascal Hauck schrieb am 14.09.2009 um 10:06 Uhr:

 4.) In der ersten Runde stehen sämtliche bisher vorgeschlagenen
 Blegungen² zur Wahl. Die Bezeichnungen werden der der Wiki‑Seite³
 entnommen: • WASD-Konservativ
 • WASD-2-Erik
 • LEIA-Daniel
 • LIA-getauscht
 • WASD-2
 • WASD-Stephan
 • Nora
 • LEIA x3
 • berniyh
 • Vi
 • Vi-Stephan
 • Blockout-korrigiert
 • Quadrat
 • Merk

Ich würde zu WASD-Stephan auch noch die Untervariante (Esc und Tab
vertauscht) dazunehmen, da man sich über deren Position noch nicht
einig ist (Fingerlängen-Unterschiede).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neuer Neo-Kurs für KTouch

2009-09-12 Diskussionsfäden Stephan Hilb

  Nur sollte mal herausgefunden werden, wie man es erreichen kann,
  dass wenn Zeichen doppelt belegt sind z. B. $ auf ö(3) und 6($),
  und es gerade darum geht das „Programmierzeichen“ und nicht das
  „Währungssymbol“ zu lernen, in diesem Falle das ö anstatt der 6
  hervorzuheben. Ich hoffe ich habe mich verständich ausgedrückt,
  aber irgendwie hört sich dieser Satz bei nochmaligen durchlesen
  merkwürdig an, wie gesagt ich hoffe der Sinn kommt durch :-). 
 
 Doch, Du hast Dich verständlich ausgedrückt – ich kann Dir nur nicht 
 sagen, ob eine derartige Unterscheidung mit KTouch überhaupt
 technisch möglich ist.

Nein, das geht scheinbar nicht. In der GUI zum Einrichten der Tastatur,
werden andere Keyconnector zu dem gewünschen Zeichen einfach ersetzt
und bei einem Versuch, in der xml-Datei manuell einen zweiten
Keyconnector zu erstellen, wird nur einer von KTouch berücksichtigt und
zwar der zuletzt auftauchende.
Scheint also so, als müssten wir mit dieser Einschränkung leben.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Tastatur-Treiberprogrammierung

2009-09-11 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Ralf Hagen schrieb am 11.09.2009 um 20:27 Uhr:

 Könnt ihr mir sagen, wie man am Besten Tastaturtreiber für Windows, 
 Console und X (und auch Mac) schreibt? Leider finden sich da nicht
 viele Anleitungen.

Für xkb ist die wohl beste Ressource zum Treiber-Schreiben die folgende:

http://pascal.tsu.ru/en/xkb/

Auch wenn Sprache und Rechtschreibung dort sehr zu wünschen übrig
lassen, bekommt man dort einen weitaus tieferen Einblick als in all den
anderen Tutorials, die ich gefunden habe.

Für ein einfaches Layout ohne komplizierte Modifier-Verhalten sollte
auch folgendes Tutorial reichen:

http://www.xfree86.org/current/XKB-Enhancing.html


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Neo Grundlinie: Gedicht :)

2009-09-10 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Christian Pütter schrieb am 10.09.2009 um 09:55 Uhr:

 Nun habe ich hier zwei Wortlisten mit den Wörtern, die so im irc 
 (deutsche channel) getippt werden.
 
 http://c.puetter.info/w%C3%B6rter_qwertz.txt
 http://c.puetter.info/w%C3%B6rter_neo.txt

Was hat denn das lange S auf der Wortliste von qwertz zu suchen (ganz
unten)?

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Beispiel für Arbeit mit Auswertungsprogramme n

2009-09-09 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Ulf Bro schrieb am 09.09.2009 um 22:34 Uhr:

 Ich spiele mehrere Musikinstrumente, und habe mich mit sowohl den
 theoretischen als auch den praktischen Aspekten von motorischem Lernen
 sehr viel befasst. Wer immer Volksmusik in C- und G-Dur spielt, hat
 ein unnatürliches Verhältnis zum Ton As. Er wird es aber damit
 begründen, dass dieser Ton unergonomischer ist als beispielsweise G.
 Und dass es – anhand von seinen eigenen Timinganalysen „länger“
 dauert, diese Taste zu betätigen. Man könnte regelrecht sagen, dass
 das Instrument gar nicht für die übertriebene Nutzung des Tons As
 ausgelegt ist. Die anderen Volksmusiker werden nickend zustimmen.
 Diese Beobachtung deckt sich mit der praktischen Erfahrung, sagen
 sie. Ja, und jetzt? Jetzt kommt einer, der Jazz auf dem Instrument
 studiert hat. Hat 5000 Stunden auf dem Puckel. Er spielt alles in
 allen Tonarten gleich gut. Ihm ist es sowas von egal, ob es in C oder
 in Cis gespielt wird. Bei ihm zeigt die Timinganalyse, dass die
 As-Klappe genau so schnell geht wie die anderen.

Gilt das für alle Instrumente?
Es hat zwar momentan nichts mit dem Thema zu tun, aber mich würde es
interessieren, um welche(s) Instrument(e) es sich handelt.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-08 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Martin Zuther schrieb am 07.09.2009 um 11:09 Uhr:

 Ich habe die Wiki zur Installation von kxbdmap ergänzt (Wenn der
 Treiber Probleme macht...) und mir erlaubt, Dich zu zitieren:

Gut! Wenn ich mich recht erinnere, wurde aber früher darauf
hingewiesen. Ist wahrscheinlich beim Aufräumen verloren gegangen.
Vielleicht sollte an der Stelle auch auf die bereits bekannten
(nicht-Neo-spezifischen) Bugs hingewiesen werden:

http://wiki.neo-layout.org/ticket/46



Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Ebene4 - Navigationsblock

2009-09-08 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

da nun seit mehreren Tagen keine Diskussion mehr über den
Navigationsblock geführt wurde und Neo2 möglichst bald einen kompletten
Freeze aller Ebenen verdient, will ich hiermit nochmals dazu anregen.

Wie in meiner letzten Mail bereits erwähnt, sind die Vorschläge im
Wiki¹ nun neu angeordnet. Ziel der Anordnung ist es, erst eine
Entscheidung in der Hauptvariante herbeizuführen und erst dann
eventuelle Variationen in Betracht zu ziehen.

Ich hätte an dieser Stelle noch zwei Streitfragen, die bei der
Beurteilung eine Rolle spielen könnten:

1. Welche Priorität hat die Analogie?

Letztens² wurde eine recht spezifische Analogie zu den erwüschten
Eigenschaften des Navigationsblockes hinzugefügt. Obwohl Analogie die
Merkbarkeit unterstützt, sollte man die Ergonomie nicht außer Acht
lassen.
Meiner Meinung nach sollte Analogie (bis auf die bereits feststehenden
Ausnahmen, wie Navigationskreuz und Löschtasten) mit niedrigster
Priorität gewertet werden.

2. Ist das Bigramm Tab-Enter angenehm zu tippen?

Die letzte Änderung im Artikel Ebene4² hat (meiner Meinung nach) recht
subjektive Ansichten zur „angenehmen Tippbarkeit“ mit sich geführt.

Zu WASD-Stephan:

 „Bigramm Tab + Return ist nicht optimal zu tippen, liegt zwei Reihen
 auseinander.“

 Ist das Bigramm unangenehm zu tippen? Meines Erachtens nicht, da der
 kleine Finger die untere Reihe gut erreichen kann und für die längeren
 Finger die Oberreihe ohnehin vorteilhaft liegt. Außerdem denke ich,
 dass der Reihenunterschied hier keine Rolle spielt, da es sich ohnehin
 nicht um benachbarte Finger handelt.

Zu WASD-Konservativ:

 „Bigramm Tab + Return nicht übermäßig schlecht erreichbar, da in
 derselben Reihe und auf benachbarten Fingern.“

 Ist das Bigramm angenehm zu tippen? Sollte hier nicht auch auf die
 Fingerspreizung geachtet werden, die zwischen Zeige- und Mittelfinger
 auftritt?


Ich würde mich auf verschiedene Ansichtsweisen zu diesen Fragen freuen.

Wenn es nicht zu viel verlangt ist, würde ich gerne auch darum bitten,
die vorliegenden Hauptvarianten kurz zu bewerten (im Stil: „gefällt
mir“, „damit kann ich mich abfinden“ oder „gefällt mir nicht!“). Wer
Zeit dazu hat, kann auch gerne noch seine eigene Begründung liefern.
Wichtig dabei ist, dass jeder sein eigenes Bild der Varianten macht,
verschiedene Fingerbewegungen des neuen Navigationsblockes ausprobiert
und nicht blind den teils subjektiven Ansichten im Wiki vertraut.


In Hoffnung auf einen baldigen Freeze von Neo2,

Stephan Hilb


¹ http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ebene4#NavigationsblockNeo2
² http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ebene4?action=diffversion=30


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Navigationsblock Ebene 4

2009-09-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

ich habe die Wiki-Seite überarbeitet und die Vorschläge in Haupt- und
Untervarianten gegliedert, damit die Übersichtlichkeit gewährt ist.
Am Ende der Seite sind aber immernoch alle Vorschläge erhalten
geblieben (als Referenz).

http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ebene4#NavigationsblockNeo2

Dadurch sollte die Entscheidung etwas einfacher werden. Zunächst die
Einigung auf eine Hauptvariante und dann (wenn sie existiert) auf eine
Untervariante.

Sollte ich eine wichtige Hauptvariante übersehen haben, so bitte ich um
Entschuldigung (Ich verliere auch bald den Überblick).

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-02 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

 ich habe die Locks in OSD Neo2 entsprechend Deiner Anleitung
 geändert, hier kannst Du die Beta ausprobieren:
 
 http://www.mzuther.de/sites/mzuther.de/files/data/applications/debug/osd_neo2-011a.tgz

Funktioniert einwandfrei.
Nur einige Kombinationen aus Locks und Modifiern zeigen eine andere
Ebene an, als von xkb gewählt wird. Allerdings ist hier die Referenz
auch etwas ungenau und definiert es nicht eindeutig.
Außerdem gibt es auch Unstimmigkeiten bei den Tasten, die nicht von
CapsLock beeinflusst werden. Beispielsweise wird beim Betätigen der 7
im CapsLock auch eine 7 ausgegeben und nicht das Euro-Zeichen der
zweiten Ebene.

Wenn du genau wissen willst, um welche Tasten es sich handelt und wie
die Ebenen bei beliebigen Modifiern funktionieren, kannst du entweder
im xkb-Treiber in den Dateien symbols/de und types/level5 nachschauen,
oder Bescheid geben, dann stelle ich die genauen Daten zusammen.


 Mit funktioniert nicht meine ich tatsächlich, dass die Ebenen 4 und
 6 nicht funktionieren, dass also statt der erwarteten Sonderzeichen
 die Zeichen der ersten Ebene ausgegeben werden.  Der Mod4-Lock
 funktioniert ebenso wenig -- Mod4 ist also im wahrsten Sinne des
 Wortes eine tote Taste. ;)
 
 Bei der Installation habe ich mich an die Wiki gehalten
 (http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20unter%20Linux%20einrichten):
 
   wget http://neo-layout.org/xkb.tgz
   sudo tar -C /usr/share/X11/ -xzf xkb.tgz

Versuch nach dieser Installation, Neo mit folgendem Befehl zu
aktivieren:

setxkbmap de neo -option

Sollte Mod4 und/oder die Locks immernochnicht funktionieren, dann wäre
die test.xkb, die der folgende Befehl erzeugt, sehr hilfreich:

setxkbmap de neo -option -print | xkbcomp -a - -xkb test.xkb


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Navigationsblock Ebene 4

2009-09-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Mon, 31 Aug 2009 23:18:59 +0200
schrieb Nora Geißler:

 Mein eigener Vorschlag, während dieser Mail entstanden:
 Man könnte auch ⇞⇟ über ⇱⇲ legen und die untere Reihe so lassen wie
 bisher:
 
 ⇞ ⌫ ↑ ⌦ ⇟
 ⇱ ← ↓ → ⇲
 ⌧ ⇥ ⎀ ↲ ↶
 
 (⎀ und ⌧ könnten dabei beliebig getauscht werden.) Je länger ich mir
 das anschaue, desto besser gefällt mir das.

Damit könnte ich auch gut leben. 
Die (meiner Meinung nach) wichtigen Punkte: 
 - Gute Position von Enter
 - Tab angenehm erreichbar
 - Die schlechten Positionen fallen auf Insert und Undo
sind hier alle erfüllt.
Vorallem würde der Vorschlag, wie bereits erwähnt,
ein sehr geringes Maß an Umstellung bedeuten.

Alles in allem wäre mir aber der bisherige Vorschlag doch lieber.
Meinem Auge will die weite Trennung von ⇞⇟ einfach nicht gefallen.
Und für mich ist Enter auf (w) einen Tick angenehmer als auf (p).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

ersteinmal ein großes Dankeschön, dass es jemanden gibt, der endlich
das Projekt einer Bildschirmtastatur mit Unterstützung des xkb-Treibers
in Angriff nimmt.

Am Tue, 1 Sep 2009 09:24:20 + (UTC)
schrieb Martin Zuther:

 Die schlechte: es gibt zwischen den unterschiedlichen Treiberversionen
 für Neo2 ein großes Chaos der X11-Modifier, zumindest auf meinem
 Rechner mit Ubuntu 9.04.  SHIFT_LOCK (ich benutze hier einfach mal
 Großschreibung für Neo2 und Kleinschreibung für X11) ist mal
 shift_lock und mal lock_lock, während mod5 mal für MOD3 und
 mal für MOD4 steht.  Von überhaupt nicht gemeldeten Tastendrucken
 mal ganz abgesehen.  Könnte mich da bitte jemand aufklären? :)

Den Shift-Lock unter Neo soll es eigentlich gar nicht geben. Soweit ich
mich entsinnen kann, wurde früher in xkb versehentlich shift_lock
verwendet. Allerdings lässt sich damit dann nicht das Kleinschreiben
realisieren während man im Caps-Lock ist und Shift gedrückt hält.
Für das Feststellen der 2ten Ebene, wie Neo es definiert, wird in xkb
nun der Keysym Caps_Lock verwendet, der bewirkt, dass der reale
Modifier Lock gelockt wird.
Deshalb ist das folgende lock_lock durchaus verständlich:

   [Xkbmap]  (aktuell, hat aber keine Locks)
 
   Installiert wie folgt:
   wget http://neo-layout.org/xkb.tgz
   sudo tar -C /usr/share/X11/ -xzf xkb.tgz
 
   Neo2X11
   ===
   SHIFT   shift
   SHIFT_LOCK  lock_lock   (Neo kennt kein Shift-Lock!)
   MOD3mod5
   MOD4(funktioniert nicht)
   MOD4_LOCK   (funktioniert nicht)


Meinst du mit „(funktioniert nicht)“, dass es so installiert überhaupt
nicht funktioniert, oder dass SimpleXkbWrapper.py keinen Modifier
anzeigt?
Bei mir funktioniert es nämlich einwandfrei und sieht folgendermaßen
aus:

  Neo2X11
  ===
  SHIFT   shift
  CAPS_LOCK   lock_lock
  MOD3mod5
  MOD4mod3
  MOD4_LOCK   mod2_lock

Dabei sollte mod2_lock das gleiche sein, wie der herkömmliche Num-Lock,
dessen xkb-Modifier in dem Neo-Treiber für den Neo-Mod4-Lock
zweckentfremdet wurde.

Die Bildschirmtastatur an sich funktioniert bei mir, bis auf alle Locks,
einwandfrei.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] OSD Neo2

2009-09-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Tue, 01 Sep 2009 13:01:51 +0200
schrieb Peter Bartosch:
 
 Ein schneller Test hat leider ergeben, das es bei mir noch nicht will:
 
 Traceback (most recent call last):
   File ./osd_neo2.py, line 334, in module
 base = OSDneo2()
   File ./osd_neo2.py, line 94, in __init__
 self.initialise_keyboard()
   File ./osd_neo2.py, line 165, in initialise_keyboard
 self.xkb = SimpleXkbWrapper.SimpleXkbWrapper()
   File /home/peter/neo/Bild/osd_neo2/SimpleXkbWrapper.py, line 217,
 in __init__
 ctypes.c_bool, \
 AttributeError: 'module' object has no attribute 'c_bool'

Den selben Fehler hatte ich auch. Hat sich aber mit der Installation
von python2.6 und python2.6-gtk2 erledigt.
Außerdem ist es empfehlenswert das Skript folgendermaßen aufzurufen,
damit es nicht von dem falschen Python-Interpreter gelesen wird:

/usr/bin/python2.6 ./osd_neo2.py


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Navigationsblock Ebene 4

2009-08-31 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Mon, 31 Aug 2009 13:19:55 +0200
schrieb Dennis Heidsiek:
 
 Desto länger ich persönlich über diese Frage (und die Unzahl an 
 Vorschlägen) nachdenke, desto mehr symmatisiere ich mit dem Vorschlag 
 von Aleχ:
 
 Alexander Koch ſchrieb am 25.08.2009 23:36 Uhr:
  ⇥ ⌫ ↑ ⌦ ↲
  ⇱ ← ↓ → ⇲
  ⌧ ⇞ ⎀ ⇟ ↶


Das ist ein Vorschlag, mit dem ich auch sehr zufrieden wäre. 

Die häufigen Tasten, Enter und Tab, erhalten eine gute Position und sind
auch als Bigramm angenehm zu tippen.
Und die seltenen Tasten Insert und Undo erhalten die weniger guten
Plätze.

Mich würde interessieren, ob es noch größere Einwände gegen diese
Variante gibt (Kritikpunkt „Mangelnde Analogie“ ist nicht erwünscht).


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Navigationsblock Ebene 4

2009-08-31 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Mon, 31 Aug 2009 16:25:49 +0200
schrieb Martin Roppelt:

 Für mich persönlich ist o⁵l (x) (Oberreihe kleiner Finger links)
 nicht schön zu erreichen, für Menschen mit kleinen Fingern noch
 schlechter. Und bei den Positionen o¹l (w) und u¹r (b) muss man ²
 spreizen (besonders schlimm natürlich bei o¹r (k) und u¹l (z)), m¹l
 und -r (o/s) gehen gut, da sie wiederum in der Grundreihe liegen.

Die Position (w) ist gar nicht so übel. Meinen Zeigefinger muss ich
dazu jedenfalls kaum spreizen, da die Hände meist leicht gedreht
vorliegen.

Die Vertauschung von Tab und Esc wäre auch eine Option, die es Wert
ist, durchdacht zu werden. Damit würde man jedenfalls für Menschen mit
kurzen kleinen Fingern Abhilfe schaffen.
Veranschaulicht:

⌧ ⌫ ↑ ⌦ ↲
⇱ ← ↓ → ⇲
⇥ ⇞ ⎀ ⇟ ↶


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Navigationsblock Ebene 4

2009-08-31 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Mon, 31 Aug 2009 18:47:54 +0200
schrieb Knittl:

 so, hier wie versprochen leia im 3x3 raster:
 
 ⌧ ⇱ ↑ ⇲ ⎀
 ⌫ ← ↓ → ⇥
 ⌦ ⇞ ↲ ⇟ ↶
 (http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ebene4#VarianteLEIAx3)


Backspace auf der Grundreihe ist natürlich extrem gut zu erreichen,
ermüdet den kleinen Finger allerdings recht schnell bei häufigem
Gebrauch.
Die Menschen aus der Analogie-Fraktion haben sicher auch große Einwände
gegen die Position von Delete.
Meiner Meinung nach sind diese Nachteile aber noch zu verkraften.

Anders sieht es bei mir allerdings mit Return aus. Ich halte (ä)
immernoch für eine viel zu schlechte Position für diese wichtige Taste
(Ich verweise auf meine letzten Mails, in denen ich das ausführlich
begründet habe und damals WASD-Konservativ kritisiert hatte).
Gleichzeitig hat Insert eine zu gute Position.

Leider fällt mir auch nichts Besseres ein, ohne tiefgreifende
Änderungen in diesem neuen Vorschlag machen zu müssen.


Gruß, Stephan



signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Wiki stark verändert (was: Weitgehende E ntfernung der Beschreibung des Lang-s-Modus im Wiki)

2009-08-30 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Sun, 30 Aug 2009 05:16:21 +0200
schrieb Dennis Heidsiek:

 der normale Nutzer
 ist doch Links von anderen Seiten im Web (bspw. der Wikipedia)
 gewöhnt, und wer seinen Lesefluss nicht unterbrechen will, öffnet
 einen Link einfach in einem neuen Tab. Wenn dagegen alle Links aus
 dem Text entfernt werden, muss er sich die Informationen erst
 umständlich selbst ersuchen, was er aus Bequemlichkeit nicht tun wird
 oder – noch viel schlimmer – er erfährt bzw. realisiert gar nicht
 erst, dass es in unserem Wiki weitergehende Informationen zu einem
 ihm interessierenden Thema überhaupt gibt! 

Ich kann dem nur voll und ganz zustimmen.
Wenn man auf einer Wiki im Internet schnell nach wichtigen
Informationen sucht, dann sind Links und somit eine dichte Vernetzung
der Informationen sehr sinnvoll, um möglichst schnell fündig zu werden.

Alle wichtigen Begriffe/Themen, für die auf der Wiki eine eigene Seite
existiert, sollten verlinkt werden (zumindest beim ersten Auftauchen
des Begriffes auf einer Seite).

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] XKB und die Ebene 4

2009-07-04 Diskussionsfäden Stephan Hilb
 Dabei wird zwar z.B. 0x110AE04 zu U0010AE04 umgeschrieben, aber der
 Funktion tut das keinen Abbruch.

Dann mache ich irgendetwas falsch. Werde mich damit nochmal intensiver
auseinandersetzen.
Trotzdem Danke für deine Bemühungen, es unter Ubuntu zu testen!

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] XKB und die Ebene 4

2009-06-27 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Wed, 24 Jun 2009 13:16:07 +0200
schrieb Stephan Hilb:

 Ich werde mich gleich an die Arbeit machen und es mit dem offiziellen
 Treiber testen.

Meine Versuche haben bisher leider noch keine Früchte getragen. Die
„interpret“-Anweisung wird von xkbcomp einfach ausgelassen (beim
Exportieren ins xkb-Format taucht die Anweisung nicht mehr auf).

Das Gleiche passiert bei mir, wenn xkbcomp den monolitischen Treiber von
Andreas kompiliert. Auch da werden die „interpret“-Anweisungen einfach
ausgelassen.

Die Folge ist natürlich, dass statt der Aktion das jeweilige
Unicode-Zeichen (bzw. sein Platzhalter) ausgegeben wird.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Linux-xkb-Treiber-Neuigkeiten

2009-06-19 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

Am Fri, 19 Jun 2009 11:50:49 +0200
schrieb Pascal Hauck:

 Aber in welchem Punkt hält sich die Xmodmap
 nicht an die Referenz?

Soweit ich es im Wiki nachgelesen habe und es auch vor ca. 3 Wochen
selbst probiert habe, funktionieren die Locks nicht ordnungsgemäß
(Ein-/Ausschalten mit gleichzeitigem Drücken beider Tasten).
Wenn ich mich recht entsinne gab es auch eine Unstimmigkeit mit
CapsLock/ShiftLock.
Mehr fällt mir momentan nicht ein.

Trotzdem erfüllt die xmodmap natürlich ihren Hauptzweck als
Neo-Tastaturtreiber. Ich wollte mit meiner Mail eigentlich nur
aufzeigen, dass die xkbmap auch das kann, was die xmodmap schon kann,
und nicht die xmodmap diffamieren.

Gruß, Stephan






signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Linux-xkb-Treiber-Neuigkeiten

2009-06-19 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

Am Fri, 19 Jun 2009 08:50:00 +0200
schrieb Erik Streb del Toro:

 Bis auf Deine ausführlichere Anleitung war das schon bekannt. Steht
 aber bisher nur in der README¹ im SVN. Da Deine Anleitung aber so
 ausführlich ist, könnte man sie direkt ins Wiki einarbeiten.
 
 Grüße,
 Erik
 
 ¹ http://wiki.neo-layout.org/browser/linux/X/README

Du hast Recht, das hatte ich übersehen. Allerdings nimmt sich der
Befehl

setxkbmap de neo -print | xkbcomp - -I$PWD $DISPLAY

die rules aus dem System-Verzeichnis und würde deshalb bei der aktuellen
Version nicht funktionieren, da dort auch die rules geändert wurden.
Den Abschnitt müsste man in der Readme etwas anpassen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Linux-xkb-Treiber-Neuigkeiten

2009-06-19 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Fri, 19 Jun 2009 12:23:34 +0200
schrieb Frank Stähr:

 Jetzt
 klappt’s bis auf die Tatsache, dass die Fehlermeldung
 
 Error:Key HYPR added to map for multiple modifiers
   Using Mod2, ignoring Mod4.
 Error:Key MDSW added to map for multiple modifiers
   Using Mod3, ignoring Mod5.
 
 kommt. Liegt allerdings wohl eher am Treiber als an der Art der
 Aktivierung.

Die Fehler tauchen bei mir auch auf (außerdem eine ganze Reihe
weiterer, wenn man die Option -w0 weglässt).
Leider weiß ich bei den beiden Fehlern nicht, wie ich sie unterdrücken
könnte. Scheinbar gibt es keine Syntax, um das Mappen von Modifiern
wieder aufzuheben, deshalb wird einfach ein weiteres Mal gemappt, was
zu diesen Fehlern führt.
Das Verhalten ist aber letzten Endes richtig. Die Fehler bedeuten
in diesem Fall also nicht, dass etwas nicht funktioniert.

Einige andere Warnings lassen sich umgehen. Bei nächster Gelegenheit
werde ich diese Schönheitsänderungen ins SVN laden.

 Noch was ganz anderes: Ist es eigentlich nötig, bei der xkb-Methode so
 viele Dateien zu ändern? Das schreckt ab.

Wenn man die Neo-Belegung alleine nutzt ist das sicher nicht nötig,
aber da wir uns bemühen, den Treiber in xkb-config zu integrieren,
damit Neo bei den Distributionen möglichst von Haus aus mitgeliefert
wird, sollte man darauf achten, dass Neo auch möglichst zu den anderen
Layouts kompatibel ist und ohne Probleme umgeschaltet werden kann.
Aus diesem Grund ist die Teilung auf mehrere Dateien eigentlich
unabdingbar.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Linux-xkb-Treiber-Neuigkeiten

2009-06-18 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

letztens habe ich im Wiki gelesen, dass der xkb-Treiber
( http://neo-layout.org/xkb.tgz ) im Gegensatz zum xmodmap-Treiber nur
mit root-Rechten anzuwenden sei.
Allerdings stimmt das nicht ganz.

Für eine Installation und eine Aktivierung bis zum Ende der aktuellen
XSession sind mit dem xkb-Treiber, der sich momentan (soweit ich es
nachvollziehen kann) näher an die Referenz hält als der
xmodmap-Treiber, keine Root-Rechte erforderlich.
Wie das möglich ist und welche Vorteile es gibt, will ich im Folgenden
kurz erläutern.

Anstatt sich mit den Systemdateien zu beschäftigen, die sich
üblicherweise in /usr/share/X11/xkb/ befinden, und sich somit eventuell
sogar sein System zu beschädigen, arbeitet man an einem sicheren Ort,
z.B. in seinem home-Verzeichnis.
Folgende Befehle werden ausgeführt:

wget http://neo-layout.org/xkb.tgz
tar -xzf xkb.tgz
setxkbmap -Ixkb/ de neo -print | xkbcomp - -Ixkb/ -w0 :0

Die ersten beiden Befehle sollte jeder aus dem Wiki kennen. Der dritte
Befehl generiert erst aus den rules, die sich im Verzeichnis xkb/
befinden die einzelnen xkb-Parameter und übergibt diese an xkbcomp.
xkbcomp liest nun erst die xkb-Dateien aus dem Ordner xkb/; wird dort
eine Datei nicht gefunden, greift er auf die Systemdateien zurück.
Anschließend wird die kompilierte xkbmap auf das X-Display :0
angewendet. Root-Rechte sind nicht erforderlich.

Alternativ gibt es auch folgendes Verfahren:

mkdir xkb
cp -R /usr/share/X11/xkb/* xkb/
wget http://neo-layout.org/xkb.tgz
tar -xzf xkb.tgz
setxkbmap -I -Ixkb/ de neo -print | xkbcomp - -I -Ixkb/ -w0 :0

So hat man alle xkb-Dateien im Verzeichnis xkb. Das bietet sich
beispielsweise an, wenn man testweise Änderungen machen möchte. Die
Änderungen werden mit dem letzten Befehl auf die aktuelle
Tastaturbelegung angewandt und sollte es Probleme geben, lässt sich
immer mit

setxkbmap de neo

auf die Systeminterne (hoffentlich funktionierende) Belegung
umschalten. Im Notfall lässt sich auch einfach der X-Server neustarten.


Meiner Ansicht nach steht somit die xkbmap der xmodmap in kaum einem
Punkt mehr nach.
Ich würde auch gerne andere Meinungen hören.


Gruß, Stephan


PS: Folgender Befehl hat bei mir nicht funktioniert, obwohl er
eigentlich die gleiche Wirkung haben sollte:

setxkbmap -I -Ixkb/ de neo


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Zusammenfassung (Re: Pfeiltasten)

2009-06-10 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Wed, 10 Jun 2009 05:40:45 +0200
schrieb Erik Streb del Toro:
 Variante „WASD-2-konservativ“:
 ↶ ⌫ ↑ ⌦ ⎀
 ⇱ ← ↓ → ⇲
 ⌧ ⇞ ↲ ⇟ ⇥
 
 Hmm, ich finde eigentlich, dass Tab hier zu schlecht liegt. Liegt
 aber vielleicht nur an mir.

Man könnte hier Tab und Insert vertauschen. Somit würde das häufigere
Tab eine bessere Position bekommen, als das seltenere Insert.

Der Vorschlag würde mir dann auch gut gefallen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Zusammenfassung (Re: Pfeiltasten)

2009-06-10 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Am Tue, 9 Jun 2009 15:00:18 +0200
schrieb Hans-Christoph Wirth :

 Variante „Quadrat“
 
  ⌧ ⌫ ⌦ ⎀ ↶ 
  ⇱ ← → ⇲ ⇥ 
  ⇞ ↑ ↓ ⇟ ↲ 

Hier liegt Return meiner Meinung nach, an der schlechtesten Position
überhaupt (unterste Reihe ist auf der Tastatur stark nach rechts
verschoben).
Es wäre praktisch, Insert und Return zu tauschen. So erhält das
häufigere Return eine bessere Position.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Compose.neo

2009-06-07 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

Am Sun, 7 Jun 2009 08:33:14 +0200
schrieb Pascal Hauck:

 Das sollte in der Referenz vielleicht klarer erwähnt werden. Dort
 findet sich nur ein „sieht aus wie“, was aber nicht bedeutet, dass
 dies verwendet werden soll. Tatsächlich sollte U02F5 verwendet
 werden, die Xmodmap macht das auch, und entsprechend funktioniert
 dann auch die tote Taste. Die Combining-Positionen haben wir bisher
 nicht verwendet, darum sollten wir das auch hier nicht machen.

Gut, das wäre dann ein Fehler im xkb-Treiber.

 Darüber wurde bereits diskutiert. Ob das System dead_psili und
 dead_dasia kennt, hängt davon ab, wie alt es ist. Neuere kennen diese
 keysyms bereits, ältere (wie meines) noch nicht. Um Problemen aus dem
 Weg zu gehen, haben wir uns dazu entschieden, vorerst U1FBF und U1FFE
 zu benutzen und bei passender Zeit auf die keysyms wechseln.

Darüber habe ich auch schon im Wiki gelesen und dabei gedacht, dass die
Keysyms und der Codepoint die selbe Bedeutung hätten. Scheinbar habe
ich mich da getäuscht, denn folgendes kann ich auch nicht erzeugen:

 Die untoten Varianten funktionieren jedoch wie erwartet:
 T2(5)+␣→῾ und T3(5)+␣→᾿ 

Ersetze ich im xkb-Treiber die beiden keysyms durch die Codepoints, die
in Compose.neo verwendet werden, funktionieren beide Tasten wie
beabsichtigt.

 Eventuell ist deine Compose nicht aktuell oder es gibt einen Fehler
 in der Xkbmap.

Ich verwende die aktuelle Compose.neo aus dem SVN. Ich vermute
ebenfalls den Fehler im xkb-Treiber.

 Es gibt im Unicode kein COMBINING PSILI oder COMBINING DASIA, darum
 ist es verständlich, dass die nicht erzeugt werden können.

Entschuldigt, ich habe mich in der compose verlesen. Ich dachte
COMBINING CYRILLIC DASIA PNEUMATA und COMBINING CYRILLIC PSILI PNEUMATA
wären die entsprechenden combining characters, allerdings werden sie
anders erzeugt und scheinen auch nicht die gleiche Funktion zu besitzen.


Wenn ich eine Bestätigung zu den Fehlern im xkb-Treiber erhalten
könnte, würde ich diese gerne korrigieren:

dead_doublegrave → U02F5
dead_dasia → U1FFE
dead_psili → U1FBF

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


[Neo] Compose.neo

2009-06-06 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass die Compose.neo das Zeichen U02F5
(MODIFIER LETTER MIDDLE DOUBLE GRAVE ACCENT) verwendet, obwohl dieses
über Neo nicht normal eingegeben werden kann.
Ich denke man sollte es durch U030F (COMBINING DOUBLE GRAVE ACCENT)
ersetzen, welches auch in der Referenz an T2 (Ebene 4) verwendet wird.

Ähnliches gilt für U1FBF (GREEK PSILI) (sollte dead_psili sein) und
U1FFE (GREEK DASIA) (sollte dead_dasia sein). Diese Keysyms werden im
xkb-Treiber für diese Tasten verwendet und erscheinen mir korrekt.

(Außerdem scheint der Keysym dead_doublegrave im xkb-Treiber nirgends
definiert zu sein. Ich würde ihn durch den Codepoint des combining
characters ersetzen (U030F, siehe oben), um die Compose-Funktion zu
gewährleisten.)

Momentan zeigt T2, Ebene4 mit dem xkb-Treiber keine Wirkung und ich
kann keine combining characters oder untote Varianten von GREEK PSILI
oder GREEK DASIA erzeugen.

Sieht der Windows-Treiber in diesem Punkt anders aus?

Gruß, Stephan




signature.asc
Description: PGP signature


  1   2   >