[Neo] Nummernfeld der 4. Ebene: Minuszeichen erzeugt nicht KP_Subtract

2017-08-02 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


in manchen GTK+-Anwendungen können „Unterlisten“ mit dem Plus
ausgeklappt und dem Minus eingeklappt werden.

Dabei fiel mir auf, dass das Minus des Nummernfeldes nicht zum
Einklappen funktioniert. Überprüfung mit `xev` zeigt, dass
unterschiedliche Zeichen erzeugt werden.

Für das Pluszeichen:

```
KeyPress event, serial 35, synthetic NO, window 0x1a1,
root 0x4a1, subw 0x0, time 4279656, (294,278), root:(295,319),
state 0x0, keycode 86 (keysym 0xffab, KP_Add), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (2b) "+"
XmbLookupString gives 1 bytes: (2b) "+"
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 35, synthetic NO, window 0x1a1,
root 0x4a1, subw 0x0, time 4279813, (294,278), root:(295,319),
state 0x0, keycode 86 (keysym 0xffab, KP_Add), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (2b) "+"
XFilterEvent returns: False
```

Für das Minuszeichen:

```
KeyPress event, serial 35, synthetic NO, window 0x1a1,
root 0x4a1, subw 0x0, time 4543999, (354,604), root:(355,645),
state 0x80, keycode 34 (keysym 0x1002212, U2212), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 92) "−"
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 92) "−"
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 35, synthetic NO, window 0x1a1,
root 0x4a1, subw 0x0, time 4544136, (354,604), root:(355,645),
state 0x80, keycode 34 (keysym 0x1002212, U2212), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 92) "−"
XFilterEvent returns: False
```

Vermutlich ist die Begründung, dass hier das typografisch korrekte
Minuszeichen − verwendet wird statt einem normalem -.

Wie sollten Anwendungen hiermit umgehen? Einfach die UTF-8-Zeichen
berücksichtigen?


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Neo-Layout für die Anwendung Kodi

2017-04-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


wisst Ihr, ob schon einmal jemand das Neo-Layout zu der
„Unterhaltungscenteranwendung“ *Kodi* [1] hinzugefügt hat?

Im Neo-Layout-Wiki konnte ich nichts dazu finden. Meine Suche im Netz
blieb auch erfolglos.


Liebe Grüße

Paul


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kodi_%28Software%29

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Chrome OS unterstützt Neo-Layout jetzt vollständig

2017-04-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


seit Chrome OS 57.x wird das Neo-Layout jetzt vollständig, das heißt
auch die vierte Ebene, unterstützt [1].

Das dauerte zwar über ein halbes Jahr, aber am Ende spricht das
trotzdem für die Chromium-OS-Entwickler. Zumal weder bei Microsoft
Windows als macOS das Neo-Layout direkt unterstützt wird.


Liebe Grüße

Paul


PS: Zudem habe ich wieder etwas Neues kennengelernt. Die Web-Anwendung
*Keyboard Events* [2].


[1] https://bugs.chromium.org/p/chromium/issues/detail?id=633238
[2] https://dvcs.w3.org/hg/d4e/raw-file/tip/key-event-test.html

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] HTTPS-Warnungen beim Wiki

2017-04-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Dennis,


Entschuldigung für die späte Antwort. Leider war bei mir ein Filter
gesetzt, sodass ich Deine Nachricht übersehen hatte. Das ist auch der
Grunde für meine Nachricht von eben.


Am Montag, den 09.01.2017, 18:24 +0100 schrieb Dennis Heidsiek:

> Ich habe eben die entsprechenden URLs in der Datei www/stylesheet_wiki.css 
> angepasst:
> 
> https://wiki.neo-layout.org/changeset/2477

Vielen Dank. Ich würde hier aber direkt `https:` hereinschreiben, da es
keinen Grund gibt je reines HTTP zu verwenden.

> Aber leider lädt https://wiki.neo-layout.org/ aber noch immer nicht
> richtig, da in dem HTML-Template für die Seite selbst noch einige
> http://-URLs hardgecoded sind:
> 
> > Mixed Content: The page at 'https://wiki.neo-layout.org/' was
> > loaded over HTTPS, but requested an insecure stylesheet
> > 'http://neo-layout.org/stylesheet_wiki.css'. This request has been
> > blocked; the content must be served over HTTPS.
> 
> Weiß jemand, wie wir diese anpassen können? Im SVN habe ich auf
> Anhieb nichts gefunden; habe ich da was übersehen oder ist das
> vielleicht eine interne Datei von Trac?

Leider kenne ich mich nicht mit Trac aus, vermute aber, dass dies
darüber konfiguriert werden muss, da es direkt im Kopf eingebunden
wird. Zum Beispiel:

```
  
http://neo-layout.org/;>http://neo-layout.org/neo_kopf_trac_522x50.png; alt="Neo Tastaturlayout" 
height="50" width="522" />
  
```


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] HTTPS-Warnungen beim Wiki

2017-04-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


Am Sonntag, den 08.01.2017, 14:47 +0100 schrieb Paul Menzel:

> beim Besuch des Wikis werden folgende Warnungen eingezeigt.
> 
> > Laden von gemischten aktiven Inhalten 
> > "http://neo-layout.org/stylesheet_wiki.css; wurde blockiert.
> > Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von 
> > "http://neo-layout.org/neo_kopf_trac_522x50.png; werden auf einer sicheren 
> > Seite geladen
> > Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von 
> > "http://neo-layout.org/favicon.ico; werden auf einer sicheren Seite geladen
> > Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von 
> > "https://neo-layout.org/neo_kopf_trac_522x50.png; werden auf einer sicheren 
> > Seite geladen
> 
> Können bitte die URLs aktualisiert werden?

das Problem besteht leider immer noch. Weiß jemand, an wen ich mich für
dessen Behebung wenden kann?


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo2 mit macOS Sierra

2017-02-16 Diskussionsfäden Anselm-Paul Weickert
Hallo Jan,

zunächst einmal möchte ich dir einen riesigen Dank aussprechen. Dafür, dass mit 
deinen Bemühungen endlich Bewegung in dieses Thema kommt. Leider lässt sich Neo 
seit dem Update auf Sierra praktisch auf dem Mac nicht mehr nutzen. Inzwischen 
habe ich mich derart an dieses Layout gewöhnt, dass ich nicht mehr zurück 
möchte. Ohne eine Ebene 4 (die mir besonders wichtig ist) macht das Layout 
leider nur halb so viel Spaß. Also noch einmal vielen Dank.

Ich würde nun auch gerne deine Eigenentwicklung testen. Die Installation ist 
für einen Laien wie mich leider sehr aufwendig und mit der Installation von 
reichlich Software verbunden. Insofern meine Frage an dich und die restliche 
Community: Lohnt sich der Aufwand jetzt schon? Soll heißen, funktioniert das 
Layout zum großen Teil fehlerfrei oder sind noch einige Kinderkrankheiten (was 
verständlich wäre) zu erwarten?

Zum Zweiten: Ist vielleicht die Distribution einer fertigen DMG in Aussicht? 
Das würde natürlich eine Menge Arbeit ersparen. So wie ich es verstanden habe 
handelt es sich hier ja um eine Lizenz-Rechtliche Frage. Vielleicht gibt es 
hier jemanden, der DMG Dateien „vertreiben“ darf?

Viele Grüße
Anselm-Paul Weickert



> Am 29.01.2017 um 20:31 schrieb Jan Gosmann <j...@hyper-world.de>:
> 
> Hallo,
> 
> ich habe Karabiner-Elements modifiziert, um die 4. und 6. Neo-Ebene zu 
> implementieren und damit auch unter macOS Sierra nutzbar zu machen. [1] Da 
> ich keine Apple Developer License habe, kann ich keinen Installer anbieten 
> und jeder Nutzer muss die Software selbst kompilieren. Anweisungen dazu sind 
> unter dem Projektlink verlinkt.
> 
> Beste Grüße,
> Jan Gosmann
> 
> 
> [1]: https://github.com/jgosmann/Karabiner-Elements-Neo
> 




Re: [Neo] [ticket] #471: macOS sierra: Ebenen 4-6 funktionieren nicht

2017-01-09 Diskussionsfäden Anselm-Paul Weickert
Hallo Zusammen,

aus diesem Grund habe ich bisher das macOS Update nicht eingespielt. Gibt es 
denn inzwischen eine funktionierende Lösung? Soweit mir bekannt ist das neue 
Karabiner immer noch im Entwicklungsstadium.

Mit freundlichen Grüßen
Anselm-Paul Weickert


> Am 09.01.2017 um 08:41 schrieb Neo-Layout <t...@neo-layout.org>:
> 
> #471: macOS sierra: Ebenen 4-6 funktionieren nicht
> -+---
> Reporter:  anonymous|  Owner:
> Type:  Fehler/Defekt| Status:  new
> Priority:  normal   |  Milestone:
> Component:  Treiber: Mac OS  |Version:  2.0 Final
> Keywords:   |
> -+---
> In der neuesten macOS Version (schon seit einiger Zeit veröffentlicht),
> funktionieren die Ebenen 4-6 nicht, da das "Karabiner" Programm nicht mehr
> funktioniert.
> 
> Es gibt einen Nachfolger "Karabiner Elements", welcher allerdings ein
> neues JSON-Format verwendet, welches benutzt werden muss.
> 
> --
> Ticket URL: <http://wiki.neo-layout.org/ticket/471>
> Neo-Layout <https://neo-layout.org/>
> Das Neo-Tastaturlayout ist ein freies und ergonomisch optimiertes 
> Tastaturlayout für die deutsche Sprache, das auch sehr viele Sonderzeichen 
> direkt verfügbar macht.



[Neo] Erfahrungen mit Ergodox EZ

2017-01-08 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


die Wiki-Seite *Ergodox* wurde vor zwei Jahren das letzte Mal editiert.

Gibt es mittlerweile mehr Erfahrungen mit den dort vorgestellten
Belegungen?

Gibt es eine Belegung, die schon in GNU/Linux-Distributionen integriert
ist?


Liebe Grüße

Paul


[1] https://wiki.neo-layout.org/wiki/Ergodox

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] HTTPS-Warnungen beim Wiki

2017-01-08 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


beim Besuch des Wikis werden folgende Warnungen eingezeigt.

> Laden von gemischten aktiven Inhalten 
> "http://neo-layout.org/stylesheet_wiki.css; wurde blockiert.
> Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von 
> "http://neo-layout.org/neo_kopf_trac_522x50.png; werden auf einer sicheren 
> Seite geladen
> Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von "http://neo-layout.org/favicon.ico; 
> werden auf einer sicheren Seite geladen
> Gemischte (unsichere) Anzeige-Inhalte von 
> "https://neo-layout.org/neo_kopf_trac_522x50.png; werden auf einer sicheren 
> Seite geladen

Können bitte die URLs aktualisiert werden?


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo2 auf Mac OSX Sierra

2016-11-13 Diskussionsfäden Anselm-Paul Weickert
Hi Markus,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Es freut mich zunächst einmal zu hören, 
dass wir jemanden wie dich mit dem notwendigen Know How hier noch haben. So wie 
es aussieht hast du recht mit dem neuen Karabiner, viele Funktionalitäten 
fehlen noch. Es ist ja auch noch eine 0,xx Version. Ich denke mittelfristig 
wird auch eine umfangreiche Konfiguration wieder möglich sein. Ich habe ein 
Rollback auf Capitän gemacht und warte mit dem Update jetzt auch ab. Laut dem 
Entwickler ist das Ziel wieder ein voll funktionierendes noch besseres 
Karabiner zu schaffen.

Gerne gebe ich hier wieder Bescheid, wenn sich bei dem neuen Karabiner 
Fortschritte abzeichnen.

Allen einen schönen restlichen Sonntag in dieser Runde.

vg Paul 




> Am 13.11.2016 um 13:40 schrieb Markus W. <mwagerin...@uni-osnabrueck.de>:
> 
> Hallo Anselm-Paul,
> 
> die ursprüngliche Implementierung von Neo mit Karabiner kam von mir. Bislang 
> habe ich jedoch noch nicht auf Sierra gewechselt und wusste bis gerade eben 
> nicht, dass Karabiner nicht mehr funktioniert.
> 
> Leider scheint Karabiner-Elements noch weit davon entfernt zu sein, die 
> Funktionen zu unterstützen, die für Neo gebraucht werden. Bislang können nur 
> einfache Tasten vertauscht werden. Unbedingt notwendig für die vierte Ebene 
> wäre allerdings die Möglichkeit, gedrückte Modifiertasten abzufragen und 
> zusätzliche Modifier anzulegen. Die Dokumentation ist allerdings sehr knapp – 
> vielleicht habe ich etwas übersehen, da ich das Programm nicht ausprobieren 
> kann.
> 
> Als Zwischenlösung könnte man zu der alten Neo-Implementierung ohne Karabiner 
> zurückwechseln. Damit würde zumindest der Ziffernblock auf Ebene 4 mittels 
> Tottasten funktionieren. Der Navigationsblock wird aber nicht funktionieren.
> 
> Auch ich würde diese Funktionen schmerzlich vermissen und werde deshalb 
> vorerst nicht das Betriebssystem aktualisieren. Als letzter Ausweg bleibt nur 
> der Wechsel zu einer älteren Version. Meld dich gerne, falls 
> Karabiner-Elements neue Funktionen bekommt, da ich das wahrscheinlich nicht 
> im Blick haben werde.
> 
> Viele Grüße
> Markus
> 
> 
> Am 13.11.2016 um 11:17 schrieb Anselm-Paul Weickert <weick...@me.com>:
> 
>> Hallo Zusammen,
>> 
>> wie einige andere habe auch ich schmerzlich zur Kenntnis genommen, dass 
>> Karabiner unter Sierra nicht mehr läuft. Ohne das lässt sich Neo faktisch ja 
>> nicht auf einem Mac nutzen. Das neue Programm Karabiner Elements nimmt ja 
>> nun langsam Form an. Viele Funktionen des alten Programms sind jetzt 
>> implementiert.
>> 
>> https://github.com/tekezo/Karabiner-Elements
>> 
>> Spannend wird es ja nun, wann die Ebene 4 und 6 wieder nutzbar gemacht 
>> werden kann. Mir geht es im Besonderen um die Möglichkeit die Cursor Tasten 
>> auf den Buchstaben nutzen zu können. Ohne dies Funktion geht bei mir gar nix 
>> mehr :-)
>> 
>> Gibt es in dieser Runde denn Profis, welche die Entwicklung im Auge behalten 
>> und bei technisch möglich Umsetzung eine Lösung bringen können?
>> 
>> vg
>> Anselm-Paul Weickert
>> 
>> PS Sehr schade finde ich, dass auf der offiziellen Internetseite gar nix 
>> mehr passieren zu scheint. Ist da überhaupt noch jemand dran?
>> 
> 
> 




[Neo] Neo2 auf Mac OSX Sierra

2016-11-13 Diskussionsfäden Anselm-Paul Weickert
Hallo Zusammen,

wie einige andere habe auch ich schmerzlich zur Kenntnis genommen, dass 
Karabiner unter Sierra nicht mehr läuft. Ohne das lässt sich Neo faktisch ja 
nicht auf einem Mac nutzen. Das neue Programm Karabiner Elements nimmt ja nun 
langsam Form an. Viele Funktionen des alten Programms sind jetzt implementiert.

https://github.com/tekezo/Karabiner-Elements

Spannend wird es ja nun, wann die Ebene 4 und 6 wieder nutzbar gemacht werden 
kann. Mir geht es im Besonderen um die Möglichkeit die Cursor Tasten auf den 
Buchstaben nutzen zu können. Ohne dies Funktion geht bei mir gar nix mehr :-)

Gibt es in dieser Runde denn Profis, welche die Entwicklung im Auge behalten 
und bei technisch möglich Umsetzung eine Lösung bringen können?

vg
Anselm-Paul Weickert

PS Sehr schade finde ich, dass auf der offiziellen Internetseite gar nix mehr 
passieren zu scheint. Ist da überhaupt noch jemand dran?



Re: [Neo] Welche Firmware für Ergodox?

2016-05-24 Diskussionsfäden paul

Am 23.05.2016 um 14:45 schrieb Hartmut Goebel:

> meine Ergodox von Falbatech ist nun endlich gekommen
Oh, Glückwunsch. Die musst du selbst zusammenlöten, oder?


Mein Ansatz wäre, die Tastatur mit einer "normalen" qwertz-Belegung
auszustatten und das Keymapping weiterhin über die Treiber zu erledigen.
Damit bräuchte ich mich "nur" um das Programmieren der Tasten außerhalb
des Buchstaben-Bereichs kümmern.

Liege ich mir dieser Einschätzung richtig? Oder ist es doch besser, die
Tastatur zu programmieren[*]?

> [*] Ich denke, dass das der schlechteres Ansatz wäre, denn gerade die
> neo2-Ebenen 3 bis 6 lassen sich wohl kaum Betriebssystem-unabhängig in
> die Tastatur programmieren. Ich lasse mich aber gerne von etwas anderem
> überzeugen. Beispielsweise von einer Tastenkombination, mit dem man
> zwischen verschiedenen Betriebssystem-spezifischen Belegungen umschalten
> kann :-)

Ich hatte anfangs versucht, Neo2 direkt in der Firmware zu 
programmieren, um meine ErgoDox auch an fremden Windows-Rechnern 
benutzen zu können, bin damit aber nicht so recht glücklich geworden. 
Grund ist die fehlende/schlechte Unicode-Unterstützung: an den Rechner 
werden normalerweise nur die Keycodes übertragen, was Zeichen wie ∫ℕℝ√αβ 
so gut wie unmöglich macht. Es gibt zwar theoretisch die Möglichkeit, 
stattdessen die Sequenz der Unicode-Kodierung zu senden (unter Linux 
Strg+u dann vier Ziffern), das funktionierte bei mir aber nicht. :-/


Um trotzdem ein vollwertiges Neo2 zu haben (und nicht immer die Belegung 
umschalten zu müssen, wenn ich zwischen ErgoDox und Laptop-Tastatur 
wechsel), spendierte ich meiner ErgoDox auch einfach ein "normales" 
Qwertz. Man muss dann nur aufpassen, dass man die richtigen Modifier 
benutzt. (Generell finde ich, dass die Umbelegung von Strg, Shift, Alt, 
Space, Enter etc. auf die Daumentasten die größte und wichtigste 
ergonomischste Änderung ist. Eingewöhnung dauert zwar eine Weile, lohnt 
sich aber!)


Zusätzlich kann man natürlich Firmware-Neo2 einfach auf ein höheres 
Layer packen, zu dem man dann via Tastenkombi wechselt (aus Zeitgründen 
noch nicht probiert, sollte aber nicht schwer sein).


Was ich aber sehr nützlich finde: die Neo2 Ebene 4 firmware-seitig 
implementieren. Da das die Ebene ist, die ich am meisten benutze 
(Pfeiltasten, Backspace/Delete, Zahlen), habe ich mir Mod4 auf die 
inneren großen Daumentasten gelegt (als Doppelbelegung: antippen ist 
Space/Enter, hold ist Mod4). Die Pfeiltasten, Ziffernblock etc. aber 
direkt in der Firmware implementiert. Das heißt ich habe dort die 
"echten" Pfeiltasten und die "echten" Zahlen (die des Ziffernblocks 
haben andere Keycodes), was einige lästige Problemchen löst.



Welche Firmware nehme ich am besten als Ausgangspunkt für meine eigenen
Experimente?
Besser benblazak, xstable, tschulte, TMK, kaimi, oder QMK? Oder ...?
(github hat min. 37 Repos)
Da ich eine ErgoDox EZ hab, benutze ich das schon vorinstallierte QMK, 
und bin recht happy damit. Das wird auch sehr aktiv weiterentwickelt, 
falls das für dich wichtig sein sollte, und wird auch "offiziell" von 
der Firma supported. Die meisten repos sind ja eher private Forks von 
den 'großen', darauf würde ich persönlich nicht vertrauen wollen.



Welche Belegung?

Das hängt ganz von deinen persönlichen Präferenzen ab.


Hat sich jemand die Unterschiede zwischen TMK Ergodox und QMK Erogdox EZ
angesehen?
Nein, dazu bin ich noch nicht gekommen. Aber QMK ist ja weiterhin ein 
Fork von TMK… Ich glaube bei QMK hat man mehr Layer zur Verfügung als 
nur die 10 bei TMK, und es gibt einige "Extras" für Macros (noch nicht 
ausprobiert) und zum zwischen-den-Layern-wechseln.


Grüße,
Paul




Re: [Neo] Verbesserungsvorschläge für NEO-Belegung

2016-05-08 Diskussionsfäden paul

Am 14.03.2016 um 09:25 schrieb Christoph Aulbach:

Hallo zusammen.
Ich habe jetzt seit ca. einem halben Jahr Neo auf meinem Arbeitsrechner
installiert und bin einigermaßen angetan. Allerdings sehe ich
insbesondere bei häufigen Zweierkombinationen von Buchstaben noch
Verbesserungsbedarf:

 1. Das Wort / die Vorsilbe „zu“, die im Deutschen doch recht häufige
Verwendung findet, ist m.E. etwas umständlich zu tippen, da man von
der Zeigefinger-nach-rechts-Streckung auf die
Kleiner-Finger-Grundstellung wechseln und dabei die Hand ziemlich
strecken muss.
Es stimmt, auf einer "normalen" Tastatur muss man den Zeigefinger zum z 
echt weit strecken. Die Lage des kleinen Fingers sollte dadurch aber 
nicht beeinflusst werden – deshalb heißt es ja auch "Grundstellung".


[OT: mittlerweile bin ich da durch meine ErgoDox sehr verwöhnt, solltest 
du dir auch mal ansehen. Ist zwar eine große Investition, lohnt sich aber!]



 2. Ähnliches gilt für die Kombination „st“, die nicht besonders
intuitiv zu erreichen ist.

Finde ich schon. siehe 3.

 3. E und I sollten m.E. nebeneinander liegen, da sie häufig
hintereinander (in beiden Reihenfolgen) benutzt werden und
nebeneinander liegende Finger intuitiv leichter nacheinander tippen.
 4. Das selbe gilt für a und u.
Das mag auf den ersten Blick so scheinen, ja. ABER 
[http://wiki.neo-layout.org/wiki/Paradigmen]:


"2. Die Buchstabenpaare, die am häufigsten aufeinander folgen, sollten 
auf beide Hände verteilt werden, das ist ebenfalls für die 
Schreibgeschwindigkeit positiv.
3. Lassen sich bestimmte Buchstabenfolgen konzeptionell nicht auf beide 
Hände verteilen, so sollten sie Trommelabläufen von innen nach außen 
folgen, optimaler Weise mit einem Finger dazwischen, sprich von 
Zeigefinger auf Ringfinger oder kleinen Finger, vom Mittelfinger auf 
kleinen Finger und notfalls umgekehrt, immer streng nach 
Häufigkeitsverteilungen geordnet."


Und meine persönliche Erfahrung ist, dass sich das Schreiben so wirklich 
besser/"runder" anfühlt. Es mag vielleicht anfangs nicht so leicht oder 
intuitiv sein, aber ich denke dass dadurch auch weniger Gefahr besteht 
sich beim Schnell-Schreiben zu verhaspeln. (Besonders da beide Bigramme, 
"ie" und "ei" im Deutschen sehr oft vorkommen, und dann von beiden 
Fingern gleichzeitig gedrückt werden.)



Daher würde ich folgende Anordnung für die mittlere und untere Zeile der
linken Hand vorschlagen:
uaieo
üäzpö
Dadurch sitzt auch das ö intuitiver unter dem o.
Für mich ist Neo-Ä (QWERT-C) eine der beiden am schwersten zu 
erreichenden Tasten auf einem normalen Keyboard (neben Neo-Ö). Das 
Strecken der Zeige- oder kleinen Finger (nach z, k oder x) fällt mir 
leichter, als meinen viel zu langen Mittelfinger nach dort unten zu 
quetschen. Insofern wäre dieser Tausch für mich eher eine 
Verschlechterung bzgl dem ZU-Bigramm.



Auf der Grundlinie der rechten Hand würde ich s und d austauschen
Warum das? Ich finde, Bigramme wie "st" mit Ring- und kleinem Finger, 
den beiden unbeweglichsten, schwächsten Fingern, lassen sich sehr viel 
schwerer tippen als den Zeigefinger zur Mitte zu strecken.



Vielleicht können Sie diese Vorschläge ja bei der dritten Version
berücksichtigen.
Nur der vorsichtige Hinweis: es wird auf absehbare Zeit (und vermutlich 
nie) ein "offizielles Neo3" geben. Neo2 in seiner jetzigen Form ist 
final und wird als Layout weiterhin unter diesem Namen existieren.


Es gibt mittlerweile zu viele "Nachfolger" von Neo, u.a. AdnW, Bone, 
Cry, etc (nur ein paar, die mir auf Anhieb einfallen). Aber das soll 
nichts schlechtes sein, ganz im Gegenteil, so kann jeder benutzen was 
ihm am besten liegt. In diesem Sinne kannst und solltest du ruhig 
schauen, ob da nicht für dich schon etwas besseres als Neo2 dabei ist.
Wenn nicht, kannst du ja Neo selbst an deine Vorstellungen anpassen 
(Hilfe im Wiki oder auf dieser tollen Mailingliste), es testen und uns 
danach davon berichten, ich finde so etwas immer hoch interessant! :D


Paul




Re: [Neo] Aalto-Universität – How we type

2016-02-14 Diskussionsfäden paul
Danke für's teilen. Da war ich vor ein paar Tagen schon drauf gestoßen 
und hatte mir gedacht "bestimmt interessant für die Neo-Leute" -- und es 
dann vergessen :D


Am 14.02.2016 um 08:01 schrieb Daniel Knittl-Frank:

High-Speed (240 fps) Motion-Capture-Kameras aufgezeichnet (einen
Tracking-Point pro Fingerglied, und dann noch zusätzliche Punkte auf
dem Handrücken und dem Handgelenk – sieht man im Video ganz gut).

Zusätzlich noch einen Eye-Tracker um zu sehen, wo auf den Bildschirm
gesehen wird, oder ob auch auf die Tastatur geschielt wird. Wenig
überraschend dann natürlich auch noch normale Referenzvideos vom
Tippvorgang.

Von den Tastenanschlägen haben sie die Zeit des Niederdrückens der
Taste, die Zeit des Loslassens der Taste, und die Abstände zwischen
den einzelnen Anschlägen ausgewertet.


Mit so einem Versuchsaufbau könnte man doch bestimmt gut die Ergonomie 
(damit meine ich, wie hoch die physische Belastung für die Hände beim 
Tippen ist) verschiedener Layouts vergleichen, oder was meint ihr?


Paul

PS: kommt nur mir das so vor, oder empfindet noch jemand den 
Touch-Typist im Video langsamer als 75 wpm (was meiner Ansicht nach auch 
eine vollkommen sinnlose Einheit ist) ?





Re: [Neo] Tipps zum einfachen Neuladen (Strg + r)

2016-02-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Thomas, lieber Erik und alle anderen, Dank für die Antworten!

Am Samstag, den 30.01.2016, 13:53 +0100 schrieb Thomas Fehér:
> On 01/30/2016 01:38 PM, Paul Menzel wrote:

> > nachdem ich einen Mitarbeiter von Neo überzeugen konnte, sprach er mich
> > gestern an und fragte, wie er einfach Internetseiten neuladen könne.
> > 
> > Er ist Webentwickler und klickt viel mit der Maus auf den Seiten herum
> > und muss diese oft neuladen.
> > 
> > Dazu gibt es die Tastenkombination Strg + r.
> > 
> > Mit QWERTZ geht das mit der linken Hand. Bei Neo liegt aber das r auf
> > der rechten Seite und Rechtshänder steuern mit dieser die Maus.
> > 
> > Habt Ihr Tipps zur Lösung dieses Dilemmas parat?
>
> Zumindest im Firefox kann man auch mit F5 die Seite neu laden.

in der Tat ist das die Lösung, die der Kollege gerade verwendet. Mir
selber gefällt noch nicht, dass die Hand so weit bewegt werden muss,
aber bei der Frontend-Entwicklung scheint das nicht so von Nachteil zu
sein.


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Modhex für Neo-Layout für YubiKey OTP Validierungsserver

2016-02-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


der YubiKey [1] ist ein USB-Gerät (Token), mit dem man zum Beispiel
Einmalpasswörter (One-time password, OTP) erzeugen kann.

Der YubiKey simuliert eine Tastatur und somit die Tasteneingaben.

Dies führt leider zu Problemen bei anderen Tastaturlayouts.

Dem Vorzubeugen ist unter Linux zum Beispiel eine udev-Regel, die für
die „YubiKey-Tastatur“ QWERTY einstellt.

Nun las ich über ModHex-Umwandlung (Modified Hexadecimal) [2]. Dies
scheint für Dvorak zu funktionieren [3].

Gibt es das schon für das Neo-Layout? Falls nicht, müsste ich das
einmal umwandeln.


Liebe Grüße

Paul


[1] https://en.wikipedia.org/wiki/YubiKey
[2] https://demo.yubico.com/modhex.php
[3] https://github.com/Yubico/yubikey-val/blob/master/ykval-verify.php#L96

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-02-02 Diskussionsfäden paul

Am 02.02.2016 um 11:07 schrieb Hartmut Goebel:

Am 01.02.2016 um 23:07 schrieb Erik Streb del Toro:

Sogar Neo2 sollte einfach Neo werden.


Ich bin mit nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Nach meinem Gefühl
ist der Begriff "Neo2"  relativ weit verbreitet, auch außerhalb der
Neo-Community. Beispielsweise führten xkb und damit der
KDE-Tastaturumschalter "Neo 2"


Ich bin da auch geteilter Meinung:
Es wäre zwar gut gewesen, würde Neo 2 einfach nur "Neo" heißen, weil das 
nur umständlich ist und überdies zu Verwirrung führt.
Aber das tut es eben nicht, es ist überall als "Neo 2" bekannt (wir 
würden die Leute nur nochmals verwirren, dann hieße es, "was ist mit 
Neo2 passiert?") und verankert (wir müssten das in allen Treibern 
ändern, was Jahre dauern könnte, bis die 2 ausgestorben wäre).


Meiner Meinung nach sollte die 2 bleiben (schon aus historischen 
Gründen), wir sollten aber transparent erklären warum es sie gibt, und 
dass es keine 3 geben wird (zumindest nicht in absehbarer Zeit).


Grüße
Paul




[Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-01-31 Diskussionsfäden paul

Hallo liebe Neo-Gemeinde,

ich habe mir gerade (teils aus Langeweile, teils weil die Prüfungszeit 
näher rückt ;-) ein paar (ca. 1 Jahr) alte Threads auf der Mailingliste 
durchgelesen, mit Titeln wie "Zukunft von Neo" oder "Neo3 -- aktueller 
Stand?".
[Btw: Bitte entschuldigt den typografisch nicht korrekten 
Gedankenstrich, der ist auf meinem ErgoDox-Layout mangels Unicode noch 
nicht drauf.]


Mir fielen dabei vor allem zwei Dinge auf:
1) Es ging manchmal schon ziemlich zur Sache, aber die Community ist 
geschlossen aufgetreten und hat "ihr Baby" verteidigt, und das sogar mit 
einer ausschließlich ruhigen, sachlichen Argumentation. Mal ein großes 
Lob an alle, sowas wünschte ich mir überall im Internet ;D


2) Viele Neo-Neulinge waren verwirrt ob der Frage der Zukunftssicherheit 
von Neo2.
"Wenn es bald (?) ein Neo3 gibt, das noch besser ist als Neo2, warum 
sollte ich mir dann die Mühe machen und vorher Neo2 lernen, und wird es 
Neo2 dann überhaupt noch geben?", so schien mir Grundkanon zu sein, und 
es waren nicht wenige Leute, die aus diesem Grund erst gar nicht mit 
Neo2 angefangen haben. Die sehr ungewisse Zeitspanne bis Neo3 scheint es 
nur noch schlimmer zu machen.


Bitte nicht falsch verstehen: ich möchte keine Diskussion darüber 
anzetteln, ob ein einheitliches Neo3 Sinn macht oder nicht (s.u.);
ich finde es einfach nur sehr schade dass aufgrund eines 
Missverständnisses Leute sich davon abhalten, eine alternative 
Tastaturbelegung zu lernen, die wirklich viel richtig und noch viel mehr 
besser macht (als Qwertz, aber auch allgemein).


Deshalb mein Vorschlag: lasst uns das Wort "Neo3" aus dem Wiki 
entfernen, das suggeriert nur, dass Neo2 bald überholt sein wird.
Wenn es (irgendwann) ein einheitliches Layout gibt, das als "legitimer 
Nachfolger" den selben Namen tragen soll, kann man immer noch 
entscheiden, ob das nun Neo3 heißt oder ganz anders.


In der Zwischenzeit sollte man dafür aber einen gänzlich anders 
klingenden Arbeitstitel wählen (Vorschläge?).
Oder, was ich noch besser fände: nur von "alternativen" oder 
"optimierten" Layouts sprechen.
(Ich wäre auch dafür, eine kleine Rubrik "Zum Namen" einzufügen mit der 
Erläuterung, warum das ganze Neo**2** heißt und was Neo1 war, und dem 
fetten Hinweis "Es wird kein Neo3 geben", wenn niemand etwas dagegen hat?)


Ich bin prinzipiell auch bereit, die entsprechenden Wiki-Seiten selbst 
abzuändern, falls es dafür Konsens gibt -- aber wenn es jemand anders 
macht habe ich überhaupt nichts dagegen, ich verirre mich im Wiki 
regelmäßig, das finde ich doch dezent unübersichtlich^^


Viele Grüße
Paul

TL;DR Die Verwendung des Wortes "Neo3" sorgt für Verwirrung, ich schlage 
also vor das gänzlich zu streichen.


--
OT: meine Meinung zu einem einheitlichen Neo3:
Ich bin momentan mit Neo2 (seit ca. 5 Jahren) sehr zufrieden, und 
gewöhne mich gerade an meine ErgoDox, deren volles Optimierungspotential 
ich bei weitem noch nicht ausgeschöpft habe.
Ich wäre aber auch in nicht allzu ferner Zukunft sehr interessiert, mal 
den Optimieren anzuschmeißen, um zu sehen, was da alles so rausfällt. 
Ich muss ja keine neue Belegung lernen, aber _wie_ gut es geht, möchte 
ich theoretisch schon gern wissen. V.a. wäre ich an einer Optimierung 
innerhalb der Silben interessiert, weil die beiden aktuellen Optimierer 
das noch nicht machen (können). Aber das liegt in weiter Ferne.
Ich persönlich glaube, man hat mit Neo2 etwas sehr gutes gefunden, was 
man unbedingt beibehalten sollte. Alles darüber hinaus ist größtenteils 
persönlicher Geschmack; am besten fände ich also, wenn sich jedermann 
selbst die für _sich persönlich beste_ Belegung optimieren könnte -- 
idealerweise mit einer frei programmierbaren ergonomischen Tastatur ;-)





Re: [Neo] Wir brauchen den echten Korpus

2016-01-30 Diskussionsfäden paul

Hallo Jochen,
schön dass du den Weg zu Neo und zu alternativen Tastaturen allgemein
gefunden hast. :-)
Leider bin ich mir nicht ganz sicher, was du damit meinst: (und hast du 
dich evtl im Thread geirrt? Das hat ja nichts mehr mit dem deutschen 
Korpus zu tun.)



So weit es möglich ist die Grund-»Stellung« zu halten - koste es was
es wolle???  Bei dem ErgoDox, auf das ich durch den Thread erst
aufmerksam wurde, knickt beim mir das »koste es was es wolle«
zugegebener Weise schon ein.

Macht das die ErgoDox nun gut oder nicht?


Allerdings kam mir, durch die handweise geteilte Tastatur, die Idee,
dass man dann auch gleich die Maus in die re Tastatur einbauen
könnte. Man müsste dafür eventuell eine Handballen-Auflage zum
bewegen der re Tastatur konsipieren. So könnte man z.B. mit einem
Tastendruck einen Maus-Modus aktivieren und hätte - locker - aus der
Grundstellung heraus vier  »Maus«-Tasten zur Verfügung, von der
Erweiterung des »Maus-Modus« über die restliche rechte, sowie die
linke Tastatur, ganz zu schweigen.

Das gibt es z.T. schon, siehe hier:
"Keymouse" https://www.keymouse.com/about
"King's Assembly"
https://www.kickstarter.com/projects/70308014/kings-assembly-a-computer-mouse-full-of-awesome

(Da bewegt man jeweils die ganze Tastatur-Hälfte. Ich glaube diese
Projekte sind aber weniger auf Vielschreiber ausgelegt als auf Grafiker,
Designer, CAD-Nutzer, die sowohl Maus als auch Tastatur brauchen. Mit
zwei Mäusen sollte auch die 3d-Navigation besser sein.)


Ansonsten bin ich, nach relative kurzem »mich hineinversetzen«, von
der Tastenanordnung der ErgoDox nicht 100% überzeugt. Obwohl ich das
 Konzept mit den Daumetasten sehr gut finde. Das liegt aber sicher -
mit - an den deutschen Umlaut-Tasten. Wohl ein generelles Problem:
»One World viele Tasten - beziehungsweise viele verschiedene
Uni-Code-Zeichen.«
Was stört dich denn an der Tastenanordnung? Das Matrix-Layout? Obwohl 
ich erst seit rund einer Woche darauf tippe kann ich sagen, dass das (in 
Verbindung mit den mechanischen Tasten) das angenehmste Tippgefühl ist, 
was ich je hatte.
Es gab schon Überlegungen bzw. Prototypen, die die Tasten-Spalten 
fächerförmig verteilen wollten, so wie sich die Finger wirklich bewegen. 
Das ist aber nur sehr schwer zu realisieren, v.a. mit den 
Standard-Keycaps. (Schau dir eventuell mal das Keyboard IO an).



Frage: Wie bewähren sich die »vielen«
Daumentasten? Wäre es nicht besser die Tasten der ersten Reihe zu
teilen und die der Hinteren groß zu machen?
Bei mir bisher ganz gut. Ich habe auf den großen Shift, Space und Enter 
(zusammen mit Neo Mod4); auf den kleinen die Modifier (Strg,Alt,Super,Mod3).
Die Daumen sind präzise genug, als dass sie die großen Tasten nicht 
bräuchten. Es ist bloß angenehmer, finde ich, seinen ganzen Daumen 
darauf ablegen zu können. Achja, die Shift-Taste auf dem Daumen hat sich 
mehr als bewährt. Macht das Tippen insgesamt sehr viel angenehmer!


Problematisch ist eher, dass die äußeren Daumentasten zu weit weg sind. 
Für Leute mit kleinen Händen könnte das schwierig werden.
Aber auch hier gibt es schon interessante Mods der Community, u.a. 
welche die den Thumbcluster um 90° versetzt an das Hauptfeld gebastelt 
haben, sodass der Daumen in seiner natürlichen Bewegungsrichtung auf die 
Tasten drücken kann. Leider gibt es da nicht mehr als ein paar 
Prototypen, aber ich bin sehr gespannt was da noch kommt.


Paul




[Neo] Tipps zum einfachen Neuladen (Strg + r)

2016-01-30 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


nachdem ich einen Mitarbeiter von Neo überzeugen konnte, sprach er mich
gestern an und fragte, wie er einfach Internetseiten neuladen könne.

Er ist Webentwickler und klickt viel mit der Maus auf den Seiten herum
und muss diese oft neuladen.

Dazu gibt es die Tastenkombination Strg + r.

Mit QWERTZ geht das mit der linken Hand. Bei Neo liegt aber das r auf
der rechten Seite und Rechtshänder steuern mit dieser die Maus.

Habt Ihr Tipps zur Lösung dieses Dilemmas parat?


Liebe Grüße

Paul

signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo-Layout ohne OS-Support (Re: Re: Wie steht es eigentlich um das Neo Layout?)

2016-01-29 Diskussionsfäden paul

Am 29.01.2016 um 09:48 schrieb Thilo Fischer:

Achso, am liebsten wäre mir, wenn man eine Tastatur im Neo 2
Layout hätte die man einfach am PC anschließen kann, ohne das man
an der Software etwas umstellen muss. Geht das?


Kurze Antwort: nein, so richtig geht das nicht.


Doch, das geht! Klaus hat einen Fork der ErgoDox-Firmware für seine
selbstgebaute Hardwaretastatur, der das kann
(http://thread.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/11313),
ich tippe seit einem Jahr auf einer selbstgebauten Tastatur, die ich
auf deutschen und englischen PC und Mac einstellen kann
(http://thread.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/11313),
und MarkuBs selbstgebaute Tastatur kann das wenn ich richtig
verstanden habe auch
(http://article.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/11415
-- richtig verstanden, MarkuB?). Bin mir sicher, es gibt noch mehr da
draußen, die das können ... Meldet Euch mal! ;)


ABER: Jeder Tastendruck sendet nicht ein bestimmtes Zeichen (in
ASCII oder Unicode), sondern einen Keycode, der daraufhin nochmal
vom OS interpretiert und in das richtige Zeichen umgewandelt wird.
Dh. wenn du eine solche Tastatur hättest, würde sie unter Umständen
an einem deutschen PC andere Zeichen produzieren als an einem bei
dem US als Sprache eingestellt ist.


Die Firmware der Tastatur muss auf den angeschlossenen Computer
eingestellt werden. Dann kann die Tastatur bei jedem Tastendruck
genau die Keycodes senden, die auf dem Computer das gewünschte
Zeichen erzeugen. Ich habe das für Ebenen 1-4 umgesetzt und tippe so
seit einem knappen Jahr einige Stunden jeden Tag auf einem deutschen
Apple-Layout ohne Probleme -- es ist absolut praxistauglich.


Ja, dass das geht ist mir klar, das gleiche mache ich im Moment bei
meiner ErgoDox auch, man muss nur aufpassen dass man die Keycodes
passend austauscht. Das ganze geht aber nur für Zeichen, für die das OS
(in unserem Fall klassisches QWERTZ) einen Keycode definiert -- was für
die meisten Zeichen in Ebenen 1-4 der Fall ist.
Problematisch werden erst die hohen Ebenen 5 und 6, die es bei QWERTZ
einfach nicht gibt. Wie werden diese gesendet?!
Das geht per Keycode nicht (zumindest nicht einfach und
platformübergreifend -- ja, der Umweg über Alt+Numpad ist mir bekannt,
aber ich glaube nicht dass das Windows, Mac und Linux funktioniert).



Klaus' und meine Firmware gibt's bei Github.

Ich baue gerade die zweite Version von meiner Tastatur. Habe in
diesem Zuge große Teile der Firmware überarbeitet und flexibler
gestaltet. Mir schwebt ein universeller Opensource-Tastaturbausatz
vor, der Hardware und Software bereitstellt, um darauf aufbauend
beliebige Tastaturprojekte verwirklichen zu können. Mit dieser neuen,
flexiblen Architektur sollte es auch recht einfach sein, meine
Firmware auf die Ergodox zu bringen. Falls ein Ergodox-Besitzer mit
C-Kenntnissen Interesse hat, das mal mit seiner Ergodox zu machen,
gerne bei mir melden. Dokumentation meiner Firmware ist vorhanden,
hat aber noch Verbesserungspotential. Aber ich freue mich über alle
Fragen und beantworte sie gerne direkt :)

Da Klaus' Firmware ein Ergodox-Fork ist, vermute ich mal, dass sich
auch seine Firmware recht gut auf die Ergodox portiereren lassen
sollte ..?


Vielen Dank für die Links, die werde ich mir bei Gelegenheit mal 
ansehen. Im Moment benutze ich die qmk-firmware (ein Fork der tmk).


Paul




Re: [Neo] Neo im Alltag

2016-01-26 Diskussionsfäden paul

Am 17.11.2015 um 11:09 schrieb MarkuB:

Mich würde mal interessieren, wie ihr im Alltag mit Neo umgeht. Man hat
ja nicht immer eine Neo Tastatur vor sich. Habt ihr immer einen USB
Stick dabei? Dürft ihr am Arbeitsplatz auf Neo umschalten? Habt ihr
immer eine eigene Tastatur dabei? Quält ihr euch dann doch mit QWERTZ
rum? Oder geht ihr QWERTZ einfach aus dem Weg?

Würde mich mal interessieren. In den Erfahrungsberichten steht darüber
nicht viel und wenn dann meist negatives.


Auch wenn die Antwort ein paar Monate zu spät ist (ich schaue nur selten 
mal auf die Mailingliste), ist sie bestimmt nicht überflüssig (und 
vielleicht sollte ich mal einen eigenen Erfahrungsbericht schreiben :D)


Also ich hatte bisher folgende Szenarien:
* Zuhaus ist Neo mein Standard-Layout, gleich bei der Installation von 
Ubuntu damals angegeben
* Früher in der Schule hatte ich sowieso immer nen USB-Stick mit, auf 
dem sich der AHK-Treiber befand. Aus Gewohnheit habe ich den immer noch 
meistens dabei, manchmal ganz praktisch.
* Aktuell an der Uni laufen die meisten Rechner mit Linux, dort tut es 
ein einfaches >setxkbmap de neo
Man darf bloß nicht vergessen, das Layout wieder zurückzustellen, sonst 
gibt es Ärger^^ (zumal ich auch noch mein Mausrad invertiert habe, wegen 
natural scrolling).
* Und seit ich ein Smartphone habe, hab ich auch dort auf neo umgestellt 
(zumindest die ersten 3 Ebenen, und zwar auf dem "Multiling O Keyboard", 
dort kann man sich alle Tasten selbst belegen, und sogar weitere 
hinzufügen/entfernen)
* Seit neuestem bin ich auch stolzer Besitzer einer ErgoDox; ich 
überlege, dort Neo per Firmware einzustellen, diese Tastatur könnte man 
dann wirklich überall hin mitnehmen (auch wenn sie unhandlich ist)


Paul




Re: [Neo] Wie steht es eigentlich um das Neo Layout?

2016-01-26 Diskussionsfäden paul

Achso, am liebsten wäre mir, wenn man eine Tastatur im Neo 2 Layout
hätte die man einfach am PC anschließen kann, ohne das man an der
Software etwas umstellen muss. Geht das?


Kurze Antwort: nein, so richtig geht das nicht.

Es gibt zwar Tastaturen wie das TrulyErgonomic oder die ErgoDox (sehr zu 
empfehlen btw), die voll programmierbar sind.
ABER: Jeder Tastendruck sendet nicht ein bestimmtes Zeichen (in ASCII 
oder Unicode), sondern einen Keycode, der daraufhin nochmal vom OS 
interpretiert und in das richtige Zeichen umgewandelt wird.
Dh. wenn du eine solche Tastatur hättest, würde sie unter Umständen an 
einem deutschen PC andere Zeichen produzieren als an einem bei dem US 
als Sprache eingestellt ist.

So ganz ohne Software geht es dann leider doch nicht




Re: [Neo] Erster Prototyp meiner Tastatur ist fertig

2016-01-26 Diskussionsfäden paul

Am 23.12.2015 um 15:00 schrieb MarkuB:

Der erste Prototyp meiner eigenen Tastatur ist fertig und funktioniert.
Hab alles wichtige in meinem Blog geschrieben


Soo, habe gerade deinen bisherigen Blogeinträge gelesen. Sehr mutig wie 
ich finde, direkt eine eigene Tastatur zu bauen (bei mir hat's nur für 
die ErgoDox gereicht). Ein paar Worte zur technischen Umsetzung fände 
ich auch ganz hilfreich.


Sehr interessant finde ich die Entwicklung, die du in den paar Wochen 
erfahren hast: bei den ersten paar Layouts hat man schon gemerkt, das 
hat jemand entworfen, der Neo noch nicht richtig zu schätzen weiß. Im 
weiteren Verlauf sind dann folgerichtig die Pfeiltasten, die Fn-Tasten 
und die Zahlen verschwunden -- braucht man dank Ebene 4 ja auch nicht 
mehr :D
Aber: was hat dich davon abgehalten die Keycaps auf die korrekte 
Position zu setzen?


Allerdings erinnert mich deine Variante vom Aussehen her sehr stark an 
das "Planck Keyboard" (das man allerdings nicht splitten kann). Auch das 
"Atreus" ist ähnlich, nur mal als Anregung.


Paul




Re: [Neo] Probleme unter Kubuntu

2015-07-15 Diskussionsfäden paul

Am 09.07.2015 um 12:29 schrieb Dan:

Nach einiger Recherche habe ich herausgefunden, dass das ein spezielles
Problem mit KDE bzw. Qt zu sein scheint. Ein Teil der Shortcuts bleibt
bei dem Layout, dass in KDE als oberstes und somit als Standard
angegeben ist. Der einfache Workaround ist, Neo nach oben zu verschieben
(dann hat man aber das Neo Layout sobald man Kürzel unter dem DE Layout
verwenden will).


Hast du mal probiert, das Layout direkt mit setxkbmap de neo -option zu 
setzen (anstatt über das grafische Einstellungsmenü)? Das hat bei mir 
zumindest die Probleme mit den Shortcuts gelöst.






Re: [Neo] #432: Mod4 Lock funktioniert nicht unter Ubuntu/Linux

2015-05-22 Diskussionsfäden paul

Am 17.05.2015 um 21:10 schrieb Neo-Layout:

#432: Mod4 Lock funktioniert nicht unter Ubuntu/Linux
--+---
   Reporter:  paul |  Owner:
   Type:  Fehler/Defekt| Status:  new
   Priority:  normal   |  Milestone:
  Component:  Treiber: Linux – Xkbmap  |Version:  2.0 Final
Resolution:   |   Keywords:  mod4 lock
--+---

Comment (by stephan):

  Upstream ist der Mod4-Lock momentan nicht implementiert wegen eines Bugs
  im X-Server (https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=27988).
  Der Mod4-Lock wird scheinbar selten genug verwendet, dass sich seitdem
  niemand mehr darum gekümmert hat.
Ja, bisher ging's auch gut ohne. Aber manchmal wäre es schon 'nice to 
have'^^



  In der xkb-Version von der Neo-Seite funktioniert der Mod4-Lock jedoch,
  zumindest bei mir. Vielleicht hast du sie nicht richtig installiert?

Doch, ich hab wie im Wiki beschrieben folgendes ausgeführt:
$ wget http://neo-layout.org/xkb.tgz
$ sudo tar -C /usr/share/X11/ -xzf xkb.tgz
$ setxkbmap de neo -option

Leider keine Veränderung, auch nach Abmelden/Neustart nicht.


  Zum probieren kannst du schauen, ob Änderungen an deinen installierten Dateien
  auch tatsächlich eine Wirkung haben (`setxkbmap de neo -option` nicht
  vergessen).


Wie finde ich das am besten raus (d.h. in welcher Datei könnte ich was 
ändern?)



  PS: Wenn der Mod4-Lock funktioniert, könnte es mit deiner Laptop-Tastatur
  trotzdem noch Komplikationen geben: siehe dann Ticket #274.


Hmm, sehr interessant. Wenn ich den in Ticket #274 zuletzt beschriebenen 
Befehl versuche, und zwar per

$ setxkbmap de neo grp_led:num
so geht der Mod4 lock.

Aber ich verstehe nicht so ganz, warum, denn dort wird erklärt:
 Die Option grp_led:num macht aus der NumLock-LED eine LED das ein
 Zweitlayout anzeigt, sollte bei dir also nie leuchten.

Kann mir jemand sagen, warum das so funktioniert, und die vorgesehene 
Methode nicht? Und wie ich das am besten dauerhaft (und systemweit) 
einrichte?
Achja, ich hab damals neo gleich bei der Installation als 
Standard-Layout angegeben, falls das einen Unterschied macht.


Vielen Dank schonmal für die Hilfe,
Paul




Re: [Neo] ErgoDox EZ auf Indiegogo

2015-05-10 Diskussionsfäden paul

Am 10.05.2015 um 00:15 schrieb ka’imi:

On 09.05.2015 23:56, paul wrote:

Anders als bei Massdrop ist das kein Kit zum Selberbauen, sondern kommt
bereits fertig montiert mit einer Hülle aus gegossenem Kunststoff.


Fairerweise muss man dazusagen, daß man bei Massdrop auch nur noch die
Switches löten muss.


Stimmt, aber selbst das kann für viele Leute schon ein Hindernis darstellen.


Dafür haben sie mittlerweile ein paar
„Verbesserungen“ am Design vorgenommen; die Gänsefüsschen deshalb, weil
ich die LCDs für ziemliche Verschwendung halte :)


Ja, ich auch, scheint mir nur Eye-Candy zu sein ;)
Einen großen Vorteil dagegen finde ich ja die tilt-tent-Füße des EZ – 
seine Tastatur muss man einfach schräg stellen können.


Paul





[Neo] ErgoDox EZ auf Indiegogo

2015-05-09 Diskussionsfäden paul

Hallo liebe Neolinge,

im Moment läuft unter [1] eine Indiegogo-Kampagne für das ErgoDox EZ, 
für alle die eine tolle mechanische zweiteilige Matrix-Tastatur (mit 
extra Daumen-Tasten) suchen.


Anders als bei Massdrop ist das kein Kit zum Selberbauen, sondern kommt 
bereits fertig montiert mit einer Hülle aus gegossenem Kunststoff.

Weiteres Highlight sind die in alle Richtungen verstellbaren Füße.

Vielleicht kommt das für den ein oder anderen hier ja in Frage ;)

Grüße,
Paul

[1] 
https://www.indiegogo.com/projects/ergodox-ez-an-incredible-mechanical-keyboard/x/10757193





Re: [Neo] Buteck_Puq (NeoVars) Treiber für Truly Ergonomic überarbeitet

2015-01-24 Diskussionsfäden Paul
Hallo Wolf,

ich schreibe zur Zeit mit ADNW und bin von der Diakritika Idee recht 
begeistert!
So begeistert, dass ich mich der Diskussion anschließe.

Kurz zu mir: das originale Neo war meine erste Begegnung mit dem 
Thema Layout und meine Reise hat mich bisher über Neo2 nach ADNW geführt. 
Im Moment teste ich gerade eine Modifikation des Einhandmodus 
(kontinuierliches drücken der Leertaste spiegelt nicht die Tastatur sondern 
aktiviert Mod4) auch hauptsächlich um auf ANSI Tastaturen mit weniger 
Tasten auszukommen,

Wegen der Diakritika Belegung würde mich nun interessieren ob du den 
Source-Code öffentlich machen kannst? Da ich keine Tastatur mit Daumen 
Shift oder Matrix Anordnung habe, würd ich die Diakritika Taste in ADNW 
einsetzen.

Liebe Grüße,

Paul


On Monday, December 15, 2014 at 5:13:10 PM UTC+1, Wolf wrote:

 Hallo an alle die mit Truly Ergonomic Keyboard und Windows arbeiten, 


 Ich habe den NeoVars Treiber für das Truly Ergonomic Keyboard überarbeitet 
 und zur 
 verbesserten Bequemlichkeit noch ein paar neue Features eingebaut: 

 Innerhalb der Bildschirmtastatur [M3+F1] gibt jetzt ein Menü dass die 
 gewählte Belegung 
 anzeigt und mit dem sich andere Belegungen einstellen lassen. Auch 
 selbstgemachte 
 Custom-Belegungen lassen sich damit eingeben ohne weiteres Editieren der 
 Ini-Datei. 

 Folgende Belegungen sind enthalten: 
 Buteck, Buteck-XCV, AdNW, KOY, Custom, (für Nostalgiker noch) Qwertz, 
 Neo2, sowie zwei 
 neuartige umlautfreie Belegungen:  PUQ30 und PUO30. 
 Letztere kommen mit 30 Zeichentasten aus, die Umlaute werden per 
 »Diakritika-Taste« 
 generiert. Die Reihenfolge der Diakritika lassen sich je nach Sprache im 
 Menü auswählen. 
 Mit Shift wird die Diakritika-Taste zum umgekehrten Compose. 

 Nähere Beschreibung unter: 

 http://www.adnw.de/uploads/Main/OptimierungF%C3%BCrDieGeradeTastaturMitDaumen-Shift/PUQ30_Vars.pdf
  

 Download des Treibers von der AdNW Downloadseite: 

 http://www.adnw.de/uploads/Main/OptimierungF%c3%bcrDieGeradeTastaturMitDaumen-Shift/BUT_PUQ.zip
  

 Zum Ausprobieren sollte der Treiber auch auf einem normalen Keyboard 
 funktionieren, die 
 neuen Layouts und die fürs TECK optimierten sind aber ohne Daumenshift 
 eher unbequem zu 
 bedienen. 

 Viel Spaß damit 

 Wolf 




[Neo] Neo funktioniert bald wieder im Chromium

2014-10-30 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


nachdem Teile der vierten Ebene im Chromium (zum Beispiel Version 37)
nicht funktionierten [1], wird dieser Fehler voraussichtlich in der
nächsten Veröffentlichung behoben sein [2][3].


Liebe Grüße,

Paul


[1] https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=420544
[2] https://codereview.chromium.org/664893004
[3] 
https://chromium.googlesource.com/chromium/src.git/+/3f1b319d5fb0fe247046d858af70e12878524f0e%5E!/#F0


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] vim und cscope-Erweiterung: Tastatürkürzel Strg + \ funktioniert nicht

2012-10-31 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


ich möchte gerne VIM mit cscope benutzen [1]. Doch leider funktioniert
Strg + \ nicht. Denn schon Strg (links) + Mod3 (rechts) scheint ein
Tastaturkürzel zum Suchen des „Wortes“, unter dem sich die Markierung
gerade befindet, in der geöffneten Datei zu sein.

Wie löst Ihr das Problem?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://cscope.sourceforge.net/cscope_vim_tutorial.html


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Integration von Neo 2.0 in xkeyboard-config

2011-12-29 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Daniel,


vielen Dank für Deine Antwort.

Am Dienstag, den 27.12.2011, 13:38 +0100 schrieb knittl:
 2011/12/27 Paul Menzel paulepan...@users.sourceforge.net:

  ich muss blind sein. Seit zwei Stunden suche ich schon nach einer
  Nachricht im Archiv oder einem Fehlerbericht im Wiki, wo beschrieben
  wird, warum Neo 2.0 noch nicht vollständig in xkeyboard-config enthalten
  ist sondern nur Neo 2.0rc1.
 
 Der RC1 war schon vor Ewigkeiten in xkeyboard-config dabei und wurde
 mit der finalen Version von Neo am 2. Mai 2010 aktualisiert [0]
 
  Soweit ich mich erinnere ist der Grund, dass zur Zeit andere Layouts mit
  den Implementierungen der Ebenen in Neo nicht funktionieren würden und
  man deshalb die xkb-Dateien wie im Wiki beschrieben überschreiben muss.
 
 Wie geschrieben, Neo 2.0 ist in seiner finalen Version enthalten. Die
 einzigen Abstriche, die wir machen mussten, sind, dass manche Locks
 nicht funktionieren. Xorg kann maximal 32 Xkbmap-Types verwalten, und
 Neo würde dieses Limit überschreiten. [1] Dieser Bug wurde leider
 schon länger nicht mehr von seitens der Xorg-Entwickler bearbeitet.

Meinst Du mit Locks, das Ebenen nicht funktionieren können. Zum
Beispiel, wenn ich auf meinem Debian-Sid/unstable-System mit GNOME 3
Classic Neo unter den Tastaturbelegungen auswähle funktioniert die
vierte Ebene nicht. Besonders merke ich das bei den Steuerungsfunktionen
wie Eingabe und den Pfeiltasten.

  Es wäre super, wenn mir jemand den entsprechenden Verweis mitteilen
  könnte, damit ich mit dem xkeyboard-config-Entwickler Sergej in Kontakt
  treten kann, der seine Bereitschaft zur Integration von Neo 2.0
  angekündigt hat [2].
 
 Sobald Bug #27988 [1] behoben wird, kann Neo 2.0 vollständig
 unterstützt werden, die Patches haben wir auch schon bereitliegen ;)

Super. Ich werde Sergej noch einmal darauf verweisen.


Liebe Grüße,

Paul


 [0]: 
 http://cgit.freedesktop.org/xkeyboard-config/commit/?id=39124ccf1407300fb10628a1a611ca026153e454
 [1]: https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=27988


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Integration von Neo 2.0 in xkeyboard-config

2011-12-27 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


ich muss blind sein. Seit zwei Stunden suche ich schon nach einer
Nachricht im Archiv oder einem Fehlerbericht im Wiki, wo beschrieben
wird, warum Neo 2.0 noch nicht vollständig in xkeyboard-config enthalten
ist sondern nur Neo 2.0rc1.

Soweit ich mich erinnere ist der Grund, dass zur Zeit andere Layouts mit
den Implementierungen der Ebenen in Neo nicht funktionieren würden und
man deshalb die xkb-Dateien wie im Wiki beschrieben überschreiben muss.

Es wäre super, wenn mir jemand den entsprechenden Verweis mitteilen
könnte, damit ich mit dem xkeyboard-config-Entwickler Sergej in Kontakt
treten kann, der seine Bereitschaft zur Integration von Neo 2.0
angekündigt hat [2].


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20unter%20Linux%20einrichten/xkbmap
[2] https://bugzilla.gnome.org/show_bug.cgi?id=666828


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Neo-Bildschirmtastatur für Smartphones (MeeGo)

2011-12-27 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


mit »smartphone site:neo-layout.org« konnte ich nur [1] finden.

Gibt es schon Programme, sodass Neo auf den Bildschirmtastaturen von
Smartphones (insb. MeeGo) angezeigt wird?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/NeoCon/Archiv/August%202010


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-12-19 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Sonntag, den 18.12.2011, 21:03 +0100 schrieb wettstein...@solnet.ch:
  Ich habe die Umgebungsvariablen so in `~/.xinputrc` gesetzt.
 
 Auf manchen Systemen ist das richtige File ~/.xinput.d/LOCALE (also
 zum Beispiel ~/.xinput.d/de_CH) oder ~/.xinput.d/all_ALL.  Wenn du
 im-switch auf deinem System hast siehst du das mit 'im-switch -l'.

Das muss ich ausprobieren.

 $ export DISABLE_IMSETTINGS=yes; export GTK_IM_MODULE=xim; 
  gnome-terminal
 
 Probiere das nochmal, und zwar von einem xterm aus, und nachdem du alle
 anderen gnome-terminal zuvor geschlossen hast.  Offenbar gibt es immer
 nur einen gnome-terminal-Prozess, der dann ein weiteres Fenster
 aufmacht, wenn man noch einmal gnome-terminal startet.  Die
 Umgebungsvariablen für das Terminal sind also die, die beim Starten des
 ersten Terminalfensters aktiv waren.  Hingegen läuft die Shell im neuen
 Terminalfenster natürlich mit den aktuellen Umgebungsvariablen...

Daran habe ich nicht gedacht. Vielen Dank für das Aufpassen und das
Entdecken meiner Fehler. Obwohl `env` die gesetzten Variablen angezeigt
hatte, mussten vorher wirklich alle Instanzen von `gnome-terminal`
geschlossen werden. Jetzt funktioniert die Eingabe der Zeichen! Vielen
Dank!


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=650062


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-12-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Andreas,


Am Samstag, den 17.12.2011, 20:30 +0100 schrieb wettstein...@solnet.ch:
  Vielen Dank für den Hinweis. Die auf der Seite beschriebenen Probleme
  habe ich nicht. Ich konnte alle genannten Kombinationen ohne Probleme
  unter GNOME erstellen.
 
 Vermutlich hat GTK die Composesequenzen in den Beispielen jetzt auch
 implementiert. 
 
 Hast du die Umgebungsvariablen so gesetzt wie in der FAQ angegeben?
 Wenn nicht, tu es.

Ich habe die Umgebungsvariablen so in `~/.xinputrc` gesetzt.

$ more ~/.xinputrc 
DISABLE_IMSETTINGS=yes
GTK_IM_MODULE=xim

  Mein Problem ist übrigens auf einem anderen System mit Awesome als
  Fensterverwaltung auch vorhanden.
 
 Der Windowmanager ist egal.  Du hast übrigens noch nicht geschrieben,
 welcher Anwendung du das ∑ zu entlocken versuchst, und das spielt eine
 Rolle.

Normalerweise in GTK-Programmen wie dem Editor Gedit oder dem
GNOME-Nachrichtenprogramm Evolution.

Trotz `~/.xinputrc` geht es immer noch nicht damit. Der folgende Befehl
bringt auch keine Besserung.

$ export DISABLE_IMSETTINGS=yes; export GTK_IM_MODULE=xim; 
gnome-terminal

  Bei ♫sum und ♫int wird in `xev` das Symbol angezeigt, aber im Fenster
  erscheint nur das letzte Zeichen (m oder t).
 
 xev ist halt kein GTK-Programm.  Probiere mal ein xterm, da geht es
 bestimmt auch.

Tatsächlich. `xterm` funktioniert. Das KDE-Programm KPlato funktioniert
auch. Ob auch ohne der Datei `~/.xinputrc` muss ich noch herausfinden.

  Ich habe auch Kombinationen gefunden, die *nicht* funktionieren und die
  ein UTF-8 Zeichen erzeugen und aus zwei Buchstaben bestehen. Der
  Realteil ℜ erzeugt mit ♫re ist ein Beispiel dafür.
 
 ℜ ist eines dieser Neo-Mätzchen, die GTK wahrscheinlich nicht hat.

Gut. Einen Fehlerbericht dafür konnte ich nicht finden, sodass ich
nachher einen schreiben werde.


Liebe Grüße und vielen Dank für die Hilfe,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-12-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Sonntag, den 18.12.2011, 17:42 +0100 schrieb wettstein...@solnet.ch:

[…]

   ℜ ist eines dieser Neo-Mätzchen, die GTK wahrscheinlich nicht hat.
 
  Gut. Einen Fehlerbericht dafür konnte ich nicht finden, sodass ich
  nachher einen schreiben werde.
 
 Es ist weder ein Fehler von Neo, eine Sequenz für ℜ zu definieren, noch
 einer von GTK, das nicht zu tun.

Heißt das, GTK ignoriert `~/.XCompose` und das ist so gewollt?


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Neo, GNOME und XCompose

2011-12-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Andreas hat mir in der Diskussion

XCompose: ♫sum funktioniert nicht [1]

schon weiterhelfen können. Mich interessiert trotzdem, ob es hier
GTK/GNOME-Nutzer gibt, die alle Kombinationen nutzen können. [2]

Bitte überprüft, ob ♫sum für ∑ und ♫re für ℜ bei Euch funktionieren.
Antwortet bitte mit Distribution und GTK/GNOME-Version und, ob Ihr
Anpassungen vornehmen musstet.


Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus,

Paul



[1] https://lists.neo-layout.org/pipermail/diskussion/2011-December/019677.html
[2] 
http://wiki.neo-layout.org/wiki/FAQ#BeimirfunktionierenmancheKombinationenmitderKombo-Compose-TasteoderdentotenTastenT1T2T3unterGnomeundGTK-Programmennicht.


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-12-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Montag, den 23.05.2011, 10:23 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Mittwoch, 18. Mai 2011, 23:25:33 schrieb Paul Menzel:
  Wie sieht diese Ausgabe bei Euch aus?
 
 Beide Möglichkeiten funktionieren bei mir mit der Xmodmap. Jedoch scheint es 
 tatsächlich zu sein, dass unterschiedliche Systeme zum Teil Probleme bereiten.

 setxkbmap -print:
 -
 xkb_keymap {
 xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwerty) };
 xkb_types { include complete  };
 xkb_compat{ include complete  };
 xkb_symbols   { include pc+lv+inet(evdev)+terminate(ctrl_alt_bksp)  
   
 };
 xkb_geometry  { include pc(pc104) };
 };
 -

Über die GNOME Tastatureinstellungen habe ich meine Optionen nun
deaktiviert.

$ setxkbmap -print
xkb_keymap {
xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwerty) };
xkb_types { include complete  };
xkb_compat{ include complete  };
xkb_symbols   { include pc+lv+inet(evdev) };
xkb_geometry  { include pc(pc105) };
};

Die Änderungen brachten aber keine Lösung des Problems.

 xev ♫sum:
 -
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x121,
 root 0x108, subw 0x0, time 141963, (1064,486), root:(1068,509),
 state 0x0, keycode 66 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen YES,
 XKeysymToKeycode returns keycode: 51
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XmbLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False
 
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x121,
 root 0x108, subw 0x0, time 142105, (1064,486), root:(1068,509),
 state 0x2000, keycode 23 (keysym 0xff20, Multi_key), same_screen YES,
 XKeysymToKeycode returns keycode: 105
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XmbLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: True
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x121,
 root 0x108, subw 0x0, time 142269, (1064,486), root:(1068,509),
 state 0x2000, keycode 23 (keysym 0xff20, Multi_key), same_screen YES,
 XKeysymToKeycode returns keycode: 105
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x121,
 root 0x108, subw 0x0, time 142285, (1064,486), root:(1068,509),
 state 0x2000, keycode 66 (keysym 0xfe0c, ISO_First_Group), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False

Ich verglich diese mit meiner Ausgabe und konnte schon beim Erzeugen der
Compose-Taste (Multi_key) einen Unterschied feststellen.

KeyPress event, serial 30, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 6026941, (1002,393), root:(1006,462),
state 0x0, keycode 66 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 51
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 6027037, (1002,393), root:(1006,462),
state 0x2000, keycode 23 (keysym 0xff20, Multi_key), same_screen 
YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: True

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 6027181, (1002,393), root:(1006,462),
state 0x2000, keycode 66 (keysym 0xfe0c, ISO_First_Group), 
same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 6027213, (1002,393), root:(1006,462),
state 0x0, keycode 23 (keysym 0xff09, Tab), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (09)  
XFilterEvent returns: False

[…]

Bei Pascals Ausgabe erscheint beim Drücken der Tabulatortaste für die
Kombination der Compose-Taste

XKeysymToKeycode returns keycode: 105

bei mir nicht. Zudem wird bei Pascal erst die Taste Multi_key wieder
gelöst(?) und danach die Taste Mod3 (Hochstelltaste).

Bei mir wird die Taste Mod3 (Hochstelltaste) gelöst und danach die
Tabulatortaste. Es sieht als so aus, dass die Compose-Taste bei mir noch
nicht richtig aktiviert ist.

Kennt jemand die Ursache für dieses Problem oder könnte mir einen
Hinweis zum weiteren Vorgehen geben?

Ich benutze `starte_neo`, das unter anderem

   setxkbmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap

ausführt.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-12-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Samstag, den 17.12.2011, 16:52 +0100 schrieb wettstein...@solnet.ch:
 XKeysymToKeycode returns keycode: 105
 
 Das sollte eigentlich keine Rolle spielen.  Ich vermute, Pascal hat
 seine rechte Control-Taste in eine zweite Compose-Taste umfunktioniert.

Verstehe.

  Über die GNOME Tastatureinstellungen habe ich meine Optionen nun
 
 Aber GNOME (bzw. GTK) könnte eine Rolle spielen.  Siehe die FAQ:
 
   
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/FAQ#BeimirfunktionierenmancheKombinationenmitderKombo-Compose-TasteoderdentotenTastenT1T2T3unterGnomeundGTK-Programmennicht

Vielen Dank für den Hinweis. Die auf der Seite beschriebenen Probleme
habe ich nicht. Ich konnte alle genannten Kombinationen ohne Probleme
unter GNOME erstellen.

Mein Problem ist übrigens auf einem anderen System mit Awesome als
Fensterverwaltung auch vorhanden.

Kann das Problem mit der Kombination von mehr als zwei „normalen“
Zeichen zu tun haben. Σ ist länger als ein normales Zeichen und ♫sum mit
drei Zeichen auch. Ganz scheint diese Theorie nicht zu stimmen.

Die folgenden Kombinationen mit drei Zeichen, aber kein Buchstabe,
funktionieren.

# Dashes
Multi_key minus minus period : – endash # EN DASH
Multi_key minus minus minus  : — emdash # EM DASH

Bei ♫sum und ♫int wird in `xev` das Symbol angezeigt, aber im Fenster
erscheint nur das letzte Zeichen (m oder t). 

Die Freigabeereignisse (KeyRelease) scheinen falsch geordnet zu sein.

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x401,
root 0x102, subw 0x0, time 29307069, (610,206), root:(622,297),
state 0x0, keycode 58 (keysym 0x6d, m), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (6d) m
XmbLookupString gives 1 bytes: (6d) m
XFilterEvent returns: True

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x401,
root 0x102, subw 0x0, time 29307069, (610,206), root:(622,297),
state 0x0, keycode 0 (keysym 0x1002211, U2211), same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 91) ∑
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x401,
root 0x102, subw 0x0, time 29307149, (610,206), root:(622,297),
state 0x0, keycode 58 (keysym 0x6d, m), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (6d) m
XFilterEvent returns: False

Ich habe auch Kombinationen gefunden, die *nicht* funktionieren und die
ein UTF-8 Zeichen erzeugen und aus zwei Buchstaben bestehen. Der
Realteil ℜ erzeugt mit ♫re ist ein Beispiel dafür.

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x421,
root 0x102, subw 0x0, time 29532565, (334,66), root:(350,179),
state 0x0, keycode 45 (keysym 0x72, r), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (72) r
XmbLookupString gives 1 bytes: (72) r
XFilterEvent returns: True

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x421,
root 0x102, subw 0x0, time 29532629, (334,66), root:(350,179),
state 0x0, keycode 41 (keysym 0x65, e), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (65) e
XmbLookupString gives 1 bytes: (65) e
XFilterEvent returns: True

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x421,
root 0x102, subw 0x0, time 29532629, (334,66), root:(350,179),
state 0x0, keycode 0 (keysym 0x100211c, U211C), same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 84 9c) ℜ
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x421,
root 0x102, subw 0x0, time 29532645, (334,66), root:(350,179),
state 0x0, keycode 45 (keysym 0x72, r), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (72) r
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x421,
root 0x102, subw 0x0, time 29532709, (334,66), root:(350,179),
state 0x0, keycode 41 (keysym 0x65, e), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (65) e
XFilterEvent returns: False

Hier kommen die Freigabeereignisse auch erst später. »re« wird hier aber
*nicht* angezeigt.

Die „Version“ von `setxkbmap` ist die folgende.

x11-xkb-utils   7.6+4

Die vollständigen Ausgaben sind angehängt.


Liebe Grüße,

Paul


-- Summenzeichen ∑ ♫sum --
KeyRelease event, serial 21, synthetic NO, window 0x401,
root 0x102, subw 0x0, time 29304573, (610,206), root:(622,297),
state 0x80, keycode 108 (keysym 0xfe03, ISO_Level3_Shift), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 92
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window

[Neo] Zitieren des Neo-Projekts

2011-11-13 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


das R-Projekt [1] wünscht, bei Verwendung erwähnt zu werden und hat
dafür auch eine Vorlage [2].

Gibt es für das Neo-Projekt etwas Ähnliches? Wäre das sinnvoll?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.r-project.org/
[2] http://cran.r-project.org/doc/FAQ/R-FAQ.html#Citing-R


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Spam

2011-11-11 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Ben,


Am Donnerstag, den 10.11.2011, 14:27 +0100 schrieb Benjamin Kellermann:

 Es sollte jetzt alles wieder gehen.

vielen Dank!

 Ich hab den Stand von Dienstag wiederhergestellt (damit ist der Spam
 auch nicht in unseren Archiven).

Dann fehlen jetzt Pascals Antworten, oder?

[…]


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Spam

2011-11-11 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Ben,


Am Freitag, den 11.11.2011, 14:31 +0100 schrieb Benjamin Kellermann:

 Am Freitag, den 11.11.2011, 09:32 +0100 schrieb Paul Menzel:
 
   Ich hab den Stand von Dienstag wiederhergestellt (damit ist der Spam
   auch nicht in unseren Archiven).
  
  Dann fehlen jetzt Pascals Antworten, oder?
 
 das ware aber nur eine kurze Diskussion zum Thema Spam. Die 2 Änderungen
 an den Tickets hab ich gemacht…

danke noch einmal!


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo-Interview im Radio aufnehmen

2011-10-20 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Montag, den 17.10.2011, 08:42 +0200 schrieb Peter Eberhard:

 Den Beitrag gibt es hier:
 
 http://www.mdr.de/mdr-info/hoereraktion/neo102.html

Gibt es den Beitrag auch zum Hören ohne Flash [1]? Deren Abspielprogramm
funktioniert noch nicht einmal mit Gnash.

[…]

 Gut gemacht, Arno!

Dem schließe ich mich an. Vielen Dank dafür!

[…]


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.mdr.de/mdr-info/audio80864.html


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo-Interview im Radio aufnehmen

2011-10-20 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Donnerstag, den 20.10.2011, 10:53 +0200 schrieb Florian Janßen:
 Am 20.10.2011 10:49, schrieb Paul Menzel:
 
  Gibt es den Beitrag auch zum Hören ohne Flash [1]? Deren Abspielprogramm
  funktioniert noch nicht einmal mit Gnash.
 
  [1] http://www.mdr.de/mdr-info/audio80864.html
 
 Klar einfach auf ‚Dieses Audio für Windows Media Player starten.‘¹
 klicken ^^

Auch nach nochmaligen Suchen kann ich diesen Verweis nicht bei mir
finden. Ich benutze Midori 0.4.1 mit Gnash. Wahrscheinlich wird der
Verweis nicht angezeigt, wenn der Server eine Flash-Installation
erkennt.

Ich habe mir die Datei jetzt folgendermaßen gespeichert und angehört.

$ mplayer -dumpstream -dumpfile neo-mdr-beitrag.mp3 
mms://x4100mp3onlc22033.f.o.w.lb.core-cdn.net/22033mdr/ondemand/4100mp3onl/dira-d530fc71-853b-4ff6-bb58-a66d99a0ef8c.mp3


Liebe Grüße und vielen Dank,

Paul


 ¹
 http://www.mdr.de/mdr-info/audio80864-playlist_ae-dirad530fc71853b4ff6bb58a66d99a0ef8c_zc-fabb2645.asx



signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Gesprächsanfrage des MDR

2011-09-20 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Arno,


Am Dienstag, den 20.09.2011, 20:37 +0200 schrieb Arno Trautmann:

 wie angekündigt, melde ich, dass das Interview (bzw. Gespräch) heute 
 stattgefunden hat.

[…]

 Ich hoffe, ich habe das Projekt einigermaßen angemessen vertreten und 
 gut dargestellt – zumindest die noch anwesenden Mitarbeiter beim SWR 
 (Aufnahme war in Mannheim, Ausstrahlung ist aber im MDR) waren sehr 
 interessiert.

vielen Dank für Deine Mühen und Dein Engagement. Ich bin gespannt, wie
die fertige Sendung sein wird und ob wir einen Nutzeransturm bekommen
werden.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Zeichen für Tilde/~ zur direkten Eingabe in zum Beispiel TeX

2011-07-23 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Arno,


vielen Dank für Deine Antwort.

Am Freitag, den 22.07.2011, 20:13 +0200 schrieb Arno Trautmann:

 Paul Menzel wrote:
  unabhängig davon, ob die Bedeutung von dem Symbol getrennt werden sollte
  oder nicht, gibt es bei Neo ein (UTF8-)Zeichen für die Tilde, das die
  mathematische Bedeutung von zum Beispiel äquivalent hat? Dieses Zeichen
  könnte den Befehl `\sim` in TeX ersetzen [1].
 
 Laut unicode-math-table.tex wird \sim mit unicode-math auf das Zeichen 
 0223C gemappt. Soweit ich weiß, ist das nicht in Neo enthalten.
 (Du könntest aber ohnehin dann nur nutzen, wenn du unicode-math 
 verwendest, was du sowieso solltest ;))

Viel besser. Ich benutzte ConTeXt. ;-)

  Ich konnte in der Referenz nichts finden.
 
 Dafür bin ich auch zu lange aus Neo raus; hoffe, mit der Codenummer kann 
 dir jemand helfen.

Vielleicht hat jemand eine Idee für eine Tastenkombination für Compose.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Zeichen für Tilde/~ zur direkten Eingabe in zum Beispiel TeX

2011-07-22 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


unabhängig davon, ob die Bedeutung von dem Symbol getrennt werden sollte
oder nicht, gibt es bei Neo ein (UTF8-)Zeichen für die Tilde, das die
mathematische Bedeutung von zum Beispiel äquivalent hat? Dieses Zeichen
könnte den Befehl `\sim` in TeX ersetzen [1].

Ich konnte in der Referenz nichts finden.


Liebe Grüße,

Paul


[1] https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Tilde#TeX_und_LaTeX


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-27 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Montag, den 27.06.2011, 07:54 +0200 schrieb Florian Janßen:

[…]

 Selbst ein Informatik-Student sollte in der Lage sein einen MUA zu
 konfigurieren und zu bedienen. Haben Informatiker da eigentlich
 besondere Probleme oder warum weist du immer wieder darauf hin?

Das war doch jetzt nicht nötig. Michael, gehe bitte nicht darauf ein.

Bitte stoppt mit der nicht zielführenden Diskussion. Obwohl es
unverständlich ist, scheinen viele Leute Foren zu bevorzugen. Ob das
auch bei Neo so ist, wird sich erst zeigen, wenn ein Forum läuft.

Bitte einigt Euch, ob Du die Funktionen, die Michael an ein Forum
stellt, mit Gmane umsetzen kannst. Wenn nicht – und ich an Deiner Stelle
würde mir die Arbeit nicht machen – schlage ich vor, einen Verweis auf
das Forum von Michael(?) zu machen und dann schauen wir, wie sich das
entwickelt.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-26 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Montag, den 27.06.2011, 01:14 +0200 schrieb Michael Gattinger:
 Am 22.06.2011 17:18, schrieb Olaf Liebe:
  Ich persönlich finde Mailinglisten ziemlich unübersichtlich und ziehe 
  Foren vor. Mal ein paar Beispiele:
  [...]
  - Formatierungen können lange Beiträge übersichtlicher gestalten.
 !!! Finde ich sehr wichtig!

Auch ohne HTML können lange Beiträge sehr übersichtlich formatiert
werden, wenn sich der Verfasser Mühe gibt. Die Syntax von Markdown [1]
ist eines von vielen Beispielen.

  [...]
  - Avatare erhöhen ggf. den Wiedererkennungswert.
 !!! Ich kann hier eigentlich keine/wenig Meinungen und Aussagen einer 
 bestimmten Person zuordnen.

Das verstehe ich nicht? Bei jeder Nachricht ist der Name des Verfassers
der des Absenders und bei Zitaten fügt steht oben, wer was schrieb.


Liebe Grüße,

Paul


PS: Die Diskussion führt zu nichts. Egal ob Liste oder Foren, wenn sich
die Leute nicht Mühe geben, kann das alles unübersichtlich werden. Um zu
einem Ergebnis zu kommen, solltest Ihr Euch mit Florian über das
Gmane-Forum einigen und, falls Eure Kritikpunkte nicht umgesetzt werden
könne, Eure Forumsinstallation zum Laufen gebracht werden.


[1] https://secure.wikimedia.org/wikipedia/en/wiki/Markdown


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Netikette (war: Forum für neo-layout)

2011-06-26 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Michael,


bitte achte darauf, nur reine Textnachrichten an Listen zu verschicken
und nie TOFU (Text oben, Fullquote unten) zu benutzen(?) [1].


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://en.opensuse.org/openSUSE:Mailing_list_netiquette


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Entscheidungen bei Neo

2011-06-24 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Mario,


denke bitte daran, dass Neo mit einem großen N geschrieben wird.


Am Freitag, den 24.06.2011, 10:20 +0200 schrieb Mario Sander:

 Ich wollte mal fragen, wie es denn bei neo zu Entscheidungen bei
 Diskussionen über Veränderungen kommt.
 
 Die Diskussion über Forum oder nicht Forum zieht sich ja nun schon
 über drei Wochen, alle Argumente wurden (vermutlich mehrfach) genannt,
 aber nach einer entgültigen Entscheidung sieht das nicht aus. Im
 Impressum steht ja nun, dass nicht nur eine Person für neo
 verantwortlich ist, aber wie trefft ihr denn Entscheidungen?
 Einstimmig läuft so etwas ja vermutlilch selten ab und ich fänd es
 schade, wenn neue Ideen unumgesetzt bleiben, nur weil so lange
 diskutiert wird, bis auch der letzte die Lust daran verloren hat.

Es kann, denke ich, eine Wahl/Abstimmung abgehalten werden – was bisher
nur ein- oder zweimal sattfand. Aber in diesem Fall ist es meiner
Meinung nach nicht sinnvoll. Folgende Ding sind noch zu tun.

1. Soweit ich das sehe, hat Florians Vorschlag, Gmane wie ein Forum
aussehen zu lassen, noch keine Rückmeldung erhalten.
2. Falls das nicht gewünscht ist, wurde meines Erachtens nach
geschrieben, dass die interessierten Leute, einfach ein Forum einrichten
sollen und wir sehen werden, was passiert. Im Endeffekt lohnt es sich
nicht, Vermutungen anzustellen, wie sich die Leute verhalten werden. Wir
sollten es einfach probieren.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Forum für Neo-Layout

2011-06-16 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Donnerstag, den 16.06.2011, 17:41 +0200 schrieb Michael Gattinger:

[…]

 Es sollten einfache Fragen beantwortet werden und Entwicklungs 
 (Programme, NEO-Layout) und Diskussionsergebnisse einfach zur Übersicht 
 dargestellt werden

Wenn das jemand übernimmt, wäre das super. Meist ist das doch viel
Arbeit und die Leute verlieren schnell die Lust.

 und so bei größeren Diskussionen oder bei 
 Entwicklungsversuchen auf die Mailingliste verwiesen werden mit dem 
 Hinweis, dass man dort Feedback bekommt.

Meine Meinung ist, die interessierten und motivierten Leute sollten den
Versuch starten, ein Forum zu führen.

Vergesst aber nicht, dass sich die (meisten) erfahrenen Leute nicht
daran beteiligen werden.

Bitte denkt daran, auch die entsprechende(n) Wiki-Seite(n) zu
aktualisieren.


Liebe Grüße und viel Erfolg,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Forum für neo-layout

2011-06-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Mario,


Am Samstag, den 04.06.2011, 18:34 +0200 schrieb Mario Sander:

 ich wollte Fragen, wieso es denn kein Forum für neo gibt.

dank Nora und weiteren wurde diese schon geführte Diskussion im Wiki
zusammengefasst [1].

 Ich denke, dass für viele Anfänger, die Fragen haben, der Weg über den
 Chat oder die Mailingliste doch etwas zu kompliziert ist.

Leider scheint das so zu sein. Die Gründe dafür kenne ich aber nicht, da
ich ein Forum genauso kompliziert und zudem unübersichtlich finde.

 Eventuell könnte man mit einem Forum mehr Leute erreichen

Eventuell. Die derzeitigen Nutzer und Entwickler benutzen aber alle die
Liste und die meisten(?) werden kein Forum benutzen. Zudem müsste es
jemand administrieren. Wenn es dafür Interessenten und Freiwillige geben
sollte, spricht aber wahrscheinlich nichts dagegen, es zu probieren. Der
einzige Nachteil ist dann, dass zwei Hilfemöglichkeiten existieren.

 und Antworten auf eventuelle Fragen sind dort besser wieder auffindbar
 für jemanden mit dem gleichen Problem.

Ich bin der Meinung, mit dem Archiv und Suchmaschinen werden auch
Antworten die an die Liste geschickt wurden, auffindbar.


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Forum


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-05-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Mittwoch, den 11.05.2011, 00:06 +0200 schrieb Paul Menzel:
 Am Dienstag, den 10.05.2011, 23:32 +0200 schrieb Pascal Hauck:
  Am Dienstag, 10. Mai 2011, 23:13:36 schrieb Paul Menzel:
   $ wiemitneo ∑
   
   • ∑ kann man nicht über Compose erzeugen
  
  Da scheint wohl nur ein Link falsch gesetzt zu sein.
 
 Ok, dass muss ich mal untersuchen. Es ist das erste mal, dass ich es
 benutze.
 
   $ grep ∑ ~/.XCompose
   Multi_key s u m: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION
   Multi_key Greek_SIGMA Greek_SIGMA: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION
  
  Das sieht gut aus – dann sollte die Erzeugung eigentlich möglich sein. 
  Klappt 
  bei dir weder ♫sum noch ♫ΣΣ ?
 
 ♫ΣΣ funktioniert.

Ich muss mich korrigieren. Es funktioniert nicht. Ich nahm an, die
beiden Zeichen würden gleich aussehen und, da ein Σ angezeigt wurde,
dachte ich es hat funktioniert.

 Hier die `xev`-Ausgabe.
 
 […]
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8583618, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x2000, keycode 108 (keysym 0xff7e, Mode_switch), 
 same_screen YES,
 XKeysymToKeycode returns keycode: 51
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XmbLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False
 
 PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8583620, state PropertyNewValue
 
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584241, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XFilterEvent returns: True
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584322, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XFilterEvent returns: False
 
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584546, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XFilterEvent returns: True
 
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584546, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 0 (keysym 0x1002211, U2211), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 91) ∑
 XFilterEvent returns: False
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584626, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
 XFilterEvent returns: False
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8584994, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x4000, keycode 51 (keysym 0xff7e, Mode_switch), 
 same_screen YES,
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False
 
 PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8584996, state PropertyNewValue
 
 KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8585058, (230,-71), root:(238,20),
 state 0x2000, keycode 108 (keysym 0xff7e, Mode_switch), 
 same_screen YES,
 XKeysymToKeycode returns keycode: 51
 XLookupString gives 0 bytes: 
 XFilterEvent returns: False

Das Problem ist das selbe wie bei ♫sum. Statt des korrekten Zeichens,
das in der `xev`-Ausgabe angezeigt wird, wird nur das letzte Zeichen der
Abfolge angezeigt/eingegeben.

 ♫sum funktioniert nicht. Hier die `xev`-Ausgabe.
 
 PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8728889, state PropertyNewValue
 
 PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8728891, state PropertyNewValue
 
 KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
 root 0x102, subw 0x0, time 8729016, (165,-17), root:(173,74),
 state 0x2000, keycode 23 (keysym 0xff20, Multi_key), same_screen 
 YES,
 XLookupString gives 0 bytes

Re: [Neo] wiemitneo wiederbeleben (was: XCompose: ♫sum funktioniert nicht)

2011-05-11 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Pascal,


Am Mittwoch, den 11.05.2011, 00:41 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Mittwoch, 11. Mai 2011, 00:06:12 schrieb Paul Menzel:
  Ok, dass muss ich mal untersuchen. Es ist das erste mal, dass ich es
  benutze.
 
 Definiere in der Datei die Variablen
 COMPOSE=
 REFERENZ=

bei mir sieht es so aus.

$ ls -l wiemitneo 
[…] 17. Jan 2010  wiemitneo
$ more wiemitneo
[…]
COMPOSE=/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose
REFERENZ=/home/paul/neo/neo20.txt
[…]

Im SVN ist es genauso. Es setzt eine globale Installation voraus. Nach
der Anpassung an `/home/joe/.XCompose` funktioniert es.

 Dann sieht es so aus:
 
 ---
 wiemitneo ∑
 
 • ∑ ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
 Multi_key + s + u + m
 Multi_key + Greek_SIGMA + Greek_SIGMA 
 ---

Stimmt.

 Ein anderes Beispiel:
 
 ---
 wiemitneo ≠
 • ≠ gibt es direkt auf der NEO-Tastatur:
 ≠ erreicht man mit Mod4+⇥ auf dem Keypad
 
 • ≠ ist über Compose folgendermaßen darstellbar:
 Multi_key + equal + U0338
 Multi_key + KP_Equal + U0338
 Multi_key + slash + equal 
 dead_stroke + equal   
 Multi_key + equal + dead_stroke + dead_stroke 
 Multi_key + KP_Divide + KP_Equal  
 dead_stroke + KP_Equal
 Multi_key + KP_Equal + dead_stroke + dead_stroke  
 Multi_key + less + greater 
 ---

Das funktioniert bei mir nicht. Auch mit der SVN-Version.

$ wiemitneo ≠
• ≠ gibt es direkt auf der Neo-Tastatur:
cut: Trenner muss ein einzelnes Zeichen sein
„cut --help“ gibt weitere Informationen.
cut: Felder und Positionen werden von 1 an gezählt
„cut --help“ gibt weitere Informationen.
cut: Felder und Positionen werden von 1 an gezählt
„cut --help“ gibt weitere Informationen.
[…]

 Die Idee ist, ein einziges mal über Copy’n’paste ein Zeichen an »wiemitneo« 
 zu 
 geben und so sämtliche Möglichkeiten, es zu erzeugen, zu erhalten. So kann 
 sich der Anwender sich die jeweils angenehmste und für ihn am einfachsten zu 
 merkende heraussuchen.

Das ist wirklich hilfreich.

 Vielleicht hat ja jemand Interesse, dieses bislang nur rudimentäre 
 Hilfsprogramm wieder aufzugreifen und ihm Leben einzuhauchen.
 Dazu im Anhang eine Version, die ein paar Erklärungen enthält. Vermutlich ist 
 die Version online nicht kommentiert.

Vielleicht kann die Version ins SVN hochgeladen werden. Ich hoffe auch,
dass sich jemand für die Pflege finden wird.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-05-10 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Montag, den 09.05.2011, 23:50 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Montag, 9. Mai 2011, 19:41:51 schrieb Paul Menzel:
  Muss ich bei Xorg noch irgendetwas verändern?
 
 Die ~/.XCompose wird vor dem Programmstart eingelesen – heißt: neu gestartete 
 Programme kennen die veränderten Cocos. Am einfachsten ist es, sich ab‑ und 
 wieder anzumelden.

Vielen Dank für den Tipp. Ich hatte das vorher auch gelesen. Es
funktioniert aber leider trotzdem nicht. Sogar nachdem das System neu
gestartet wurde.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-05-10 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Dienstag, den 10.05.2011, 22:52 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Dienstag, 10. Mai 2011, 17:32:01 schrieb Paul Menzel:
  Es funktioniert aber leider trotzdem nicht.
 
 Probier mal (sofern vorhanden)
  wiemitneo ∑

$ wiemitneo ∑

• ∑ kann man nicht über Compose erzeugen

 oder
  grep ∑ ~/.XCompose

$ grep ∑ ~/.XCompose
Multi_key s u m: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION
Multi_key Greek_SIGMA Greek_SIGMA: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] XCompose: ♫sum funktioniert nicht

2011-05-10 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Dienstag, den 10.05.2011, 23:32 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Dienstag, 10. Mai 2011, 23:13:36 schrieb Paul Menzel:
  $ wiemitneo ∑
  
  • ∑ kann man nicht über Compose erzeugen
 
 Da scheint wohl nur ein Link falsch gesetzt zu sein.

Ok, dass muss ich mal untersuchen. Es ist das erste mal, dass ich es
benutze.

  $ grep ∑ ~/.XCompose
  Multi_key s u m: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION
  Multi_key Greek_SIGMA Greek_SIGMA: ∑   U2211 # N-ARY SUMMATION
 
 Das sieht gut aus – dann sollte die Erzeugung eigentlich möglich sein. Klappt 
 bei dir weder ♫sum noch ♫ΣΣ ?

♫ΣΣ funktioniert. Hier die `xev`-Ausgabe.

[…]
KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8583618, (230,-71), root:(238,20),
state 0x2000, keycode 108 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen 
YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 51
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8583620, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584241, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: True

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584322, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584546, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: True

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584546, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 0 (keysym 0x1002211, U2211), same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 91) ∑
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584626, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8584994, (230,-71), root:(238,20),
state 0x4000, keycode 51 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen 
YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8584996, state PropertyNewValue

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8585058, (230,-71), root:(238,20),
state 0x2000, keycode 108 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen 
YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 51
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

♫sum funktioniert nicht. Hier die `xev`-Ausgabe.

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8728889, state PropertyNewValue

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 8728891, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8729016, (165,-17), root:(173,74),
state 0x2000, keycode 23 (keysym 0xff20, Multi_key), same_screen 
YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: True

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 8729191, (165,-17), root:(173,74),
state 0x2000, keycode 66 (keysym 0xfe0c, ISO_First_Group), 
same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time

[Neo] Eingabe von mathemtischen Symbolen, die auch griechische Buchstaben sind, in TeX

2011-05-08 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


ich benutze mit Begeisterung ConTeXt [1][2] und habe folgendes Problem.

\starttext
With the Neo keyboard layout I face the problem, that Σ is not 
»\backslash sum«.
\placeformula
\startformula
Σ_{n = 0}^∞ ½^n ≠ \sum_{n = 0}^∞ ⅓^n
\stopformula
\stoptext

Das Σ wird als Buchstabe behandelt und nicht als Summenzeichen.

`xev` gibt das Folgende aus.

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x521,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 27413027, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x521,
root 0x102, subw 0x0, time 27416081, (226,-102), root:(238,11),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x521,
root 0x102, subw 0x0, time 27416193, (226,-102), root:(238,11),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen 
YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

In der Referenz steht das Folgende.

[…]
== Hinweise zu Doppelbelegungen in Unicode ==
Griechische Minuskel und Majuskel besitzten in der Regel eine weitere
Bedeutung, z.B.
• Δ für Differenz oder Fehler
• Θ für homöopathische Urtinktur
• Γ für Gammafunktion

Einige finden sich darum an mehreren Stellen im Unicode, um (eventuelle)
Unterschiede deutliche machen zu können.  Zur Platzersparnis haben wir 
stets
eines (das einfachste und allgemeinste) Zeichen aufgenommen:
• Ω (U03A9) ; Einheit des Widerstandes Ohm (U2126)
• Σ (U03A3) ; Summenzeichen (U2211)
[…]

Das Verhalten von ConTeXt ist verständlich, da es ja durchaus vorkommen
kann, dass das Sigma nicht als Summe zu interpretieren ist.

Meine Frage ist, wie das jetzt mit Neo gehandhabt werden kann. Gibt es
eine Kombination für das richtige Summenzeichen oder wird empfohlen `
\sum` einzugeben?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.contextgarden.net/
[2] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo für Latex#LuaTeX


sigma.pdf
Description: Adobe PDF document
\starttext
With the Neo keyboard layout I face the problem, that Σ is not »\backslash sum«.
\placeformula
\startformula
Σ_{n = 0}^∞ ½^n ≠ \sum_{n = 0}^∞ ⅓^n
\stopformula
\stoptext


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Komposition von ~ und S

2011-05-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


ich benutze `setxbkmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap` um Neo 2 zu laden.

♫+~+n → ñ funktioniert.
♫+~+S →  funktioniert nicht.

Muss ich irgendwelche Compose-Erweiterungen(?) [1] laden? Sollte das
nicht standardmäßig funktionieren?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Tote Tasten und 
Compose#ErzeugbareZeichenmitCompose


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Komposition von ~ und S

2011-05-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Mittwoch, den 04.05.2011, 10:25 +0200 schrieb Florian Janßen:
 Paul Menzel schrieb am 04.05.2011 um 09:54 Uhr:
 
  ich benutze `setxbkmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap` um Neo 2 zu laden.
  
  ♫+~+n → ñ funktioniert.
 
 Das geht schneller über n+T3 = ñ (T2 = 2. tote Taste, bei QWERTZ +*~)

Vielen Dank für den Tipp.

  ♫+~+S →  funktioniert nicht.
 
 Ich kann s̃, bzw. S̃ auch nur über s,(Shift+T3),(Shift+T3) erzeugen. 2x
 der Akzent ergibt (zumindest beim kbdneo-Treiber) die Modifier-Version
 des Akzents, falls vorhanden.

Das habe ich nicht verstanden. Bei mir funktionieren die Abfolgen auch
nicht.

 Kannst du mir den Unicode-Punkt für den Buchstaben nennen? Ich kann auf
 die Schnelle kein „Latin Capital Letter S With Tilde“ oder ähnliches finden.

Leider nicht. Ich konnte auch nichts finden. Wahrscheinlich gibt es das
in keiner Sprache. Es wäre trotzdem unverständlich, warum man das nicht
gleich für alle Buchstaben einführt.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Komposition von ~ und S

2011-05-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Mittwoch, den 04.05.2011, 11:55 +0200 schrieb Florian Janßen:
 Paul Menzel schrieb am 04.05.2011 um 11:03 Uhr:
  Leider nicht. Ich konnte auch nichts finden. Wahrscheinlich gibt es das
  in keiner Sprache. Es wäre trotzdem unverständlich, warum man das nicht
  gleich für alle Buchstaben einführt.
 
 Das würde doch den Rahmensprengen, wenn man für alle Buchstaben alle
 möglichen Akzente und deren Kombinationen als eigenen Codepunkt anlegen
 würden. Es gibt haufenweise Akzente und weit mehr als nur das
 lateinische Alphabet.

Einverstanden.

 Und genau dafür gibt es ja die „Modifier Letters“
 man fügt sie nach dem Buchstaben ein, den sie verändern sollen. IIRC
 sollten sie durch 2x Akzent erzeugt werden.
 
 Ich sehe gerade, dass du das ̃  mit T3+(Mod3+Space) erzeugen können
 müsstest.

Bei mir erscheint mit Mod2+T3+(Mod3BSpace) nur die normale Tilde ~.

 Ist auch schon lange in der Referenz drin, aber an mir komplett
 vobeigegangen.

 P.S.: Wann ist das von 2x Akzent auf Akzent+NBSP gewechselt worden?

Tut mir Leid, dass weiß ich nicht. Vielleicht kann uns jemand anderes
erleuchten.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Bindestrich und Minus

2011-04-12 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Dienstag, den 12.04.2011, 16:00 +0200 schrieb Joke de Buhr:

[…]

 On Tuesday 12 April 2011 15:45:34 Mayer, Stefan wrote:
 
  168 Außerdem gibt es noch
  169  • den (echten) Hyphen (U+2010 HYPHEN) auf „Mod3+T3 Space“

Funktioniert das bei Euch? Wenn mit Space die Leertaste gemeint ist,
dann erzeugt das bei mir keinen Strich sondern nur ein Leerzeichen.

$ xev
KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19084045, (282,33), root:(294,146),
state 0x0, keycode 66 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 51
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 19084048, state PropertyNewValue

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 19084050, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19085245, (282,33), root:(294,146),
state 0x2000, keycode 35 (keysym 0xfe63, dead_stroke), same_screen 
YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: True

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19085405, (282,33), root:(294,146),
state 0x2000, keycode 35 (keysym 0xfe63, dead_stroke), same_screen 
YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19085565, (282,33), root:(294,146),
state 0x2000, keycode 66 (keysym 0xfe0c, ISO_First_Group), 
same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 19085567, state PropertyNewValue

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
atom 0x146 (XKLAVIER_STATE), time 19085569, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19087037, (282,33), root:(294,146),
state 0x0, keycode 65 (keysym 0x20, space), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (20)  
XmbLookupString gives 1 bytes: (20)  
XFilterEvent returns: True

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19087037, (282,33), root:(294,146),
state 0x0, keycode 0 (keysym 0x2f, slash), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 39
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 1 bytes: (2f) /
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3c1,
root 0x102, subw 0x0, time 19087150, (282,33), root:(294,146),
state 0x0, keycode 65 (keysym 0x20, space), same_screen YES,
XLookupString gives 1 bytes: (20)  
XFilterEvent returns: False


  170  • das (echte) Minuszeichen (U+2212 MINUS SIGN) auf „KP_-“,
 
 diese beiden Zeichen habe ich gesucht.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Belegung einer Taste mit `\dotsb` oder `\cdots`

2011-04-12 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neolinge,


in TeX gibt es verschiedene Auslassungszeichen [1]. Neo stellt die
Ellipse »…« zur Verfügung. Ich brauche jetzt die zentrierten Punkte, die
mit `\dotsb` oder `\cdots` erzeugt werden können.

Könnt Ihr mir bitte sagen, wie ich diese auf die unbelegte Taste auf der
dritten oder vierten Ebene legen kann.


Liebe Grüße,

Paul


PS: Zudem zeigt sich hier das Dilemma für Neo-Nutzer, ob man die Zeichen
auf der Tastatur nutzen sollte oder die semantischen Kommandos.


[1] 
http://en.wikibooks.org/wiki/LaTeX/Mathematics#Introducing_text_and_dots_in_formulas


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] GDM in Debian Wheezy (2.30.5-8) und vierte Ebene

2011-03-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neo-Leute,


Am Dienstag, den 15.03.2011, 10:21 +0100 schrieb Paul Menzel:

 `gdm3` in Debian wurde verändert [1][2] und jetzt funktioniert die
 Eingabetaste in der vierten Ebene (AltGr + p) in GDM und danach in LXDE
 nicht mehr.
 
 $ setxkbmap -print # gleich nach dem Anmelden
 xkb_keymap {
 xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwertz) };
 xkb_types { include complete  };
 xkb_compat{ include complete  };
 xkb_symbols   { include 
 pc+de(neo)+inet(evdev)+level3(ralt_switch)   };
 xkb_geometry  { include pc(pc105) };
 };
 $ setxkbmap lv  xmodmap ~/neo_de.xmodmap`
 $ setxkbmap -print
 xkb_keymap {
 xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwerty) };
 xkb_types { include complete  };
 xkb_compat{ include complete  };
 xkb_symbols   { include 
 pc+lv+inet(evdev)+level3(ralt_switch) };
 xkb_geometry  { include pc(pc105) };
 };
 
 Leider habe ich nicht mehr die alte Version von `gdm3` und wollte
 fragen, ob jemand von Euch das bitte testen könnte

Mit Hilfe des Archiv-Schnappschuss-Dienstes von Debian [4][5]
installierte ich `gdm3` `2.30.5-7` und erhielt folgende Ausgabe.

$ setxkbmap -print # alt (2.30.5-7)
xkb_keymap {
xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwertz) };
xkb_types { include complete  };
xkb_compat{ include complete  };
xkb_symbols   { include pc
+de(neo)+inet(evdev)};
xkb_geometry  { include pc(pc105) };
};

Der einzige Unterschied ist der Wert `level3(ralt_switch)`, der in
2.30.5-8 von

$ more /etc/default/keyboard 
# If you change any of the following variables and HAL and X are
# configured to use this file, then the changes will become visible to
# X only if HAL is restarted.  In Debian you need to run
# /etc/init.d/hal restart

# The following variables describe your keyboard and can have the same
# values as the XkbModel, XkbLayout, XkbVariant and XkbOptions options
# in /etc/X11/xorg.conf.

XKBMODEL=pc105
XKBLAYOUT=de
XKBVARIANT=nodeadkeys
XKBOPTIONS=lv3:ralt_switch

# If you don't want to use the XKB layout on the console, you can
# specify an alternative keymap.  Make sure it will be accessible
# before /usr is mounted.
# KMAP=/etc/console-setup/defkeymap.kmap.gz

übernommen wird.

 oder mir sagen
 könnte, was an der ersten Ausgabe das Funktionieren der vierten Ebene
 verhindert.

`ralt_switch` scheint die Option »the right Alt selects international
symbols« zu setzen.

Kann ich diese Option entfernen oder brauche ich diese für Neo?

[…]


Liebe Grüße,

Paul


 [1] http://bugs.debian.org/590534
 [2] https://bugzilla.gnome.org/show_bug.cgi?id=640018
 [3] http://wiki.neo-layout.org/search?q=%22setxkbmap+-print%22
[4] http://snapshot.debian.org/
[5] http://www.debian.org/News/2010/20100412


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] free bsd teufelchen

2011-03-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Daniel,


Am Donnerstag, den 17.03.2011, 22:03 +0100 schrieb daniel marohn:

 vor einiger Zeit ging da mal ein Aufruf in die Liste Neo Logos für die
 Betriebssysteme zu entwerfen. Ich gab das  an meine wunderbare
 Künstlerfreundin weiter, die nun tatsächlich Spaß daran fand, das
 beiliegende zu entwerfen.
 
 Vielleicht gefällt es euch …

ich finde es sehr gut. Fehlt da das rechte Hörnchen?

Das derzeitige Tastentierchen kann unter [1] betrachtet werden.


Liebe Grüße und vielen Dank an Nina,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo einrichten


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] GDM in Debian Wheezy (2.30.5-8) und vierte Ebene

2011-03-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neo-Leute,


`gdm3` in Debian wurde verändert [1][2] und jetzt funktioniert die
Eingabetaste in der vierten Ebene (AltGr + p) in GDM und danach in LXDE
nicht mehr.

$ setxkbmap -print # gleich nach dem Anmelden
xkb_keymap {
xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwertz) };
xkb_types { include complete  };
xkb_compat{ include complete  };
xkb_symbols   { include 
pc+de(neo)+inet(evdev)+level3(ralt_switch)   };
xkb_geometry  { include pc(pc105) };
};
$ setxkbmap lv  xmodmap ~/neo_de.xmodmap`
$ setxkbmap -print
xkb_keymap {
xkb_keycodes  { include evdev+aliases(qwerty) };
xkb_types { include complete  };
xkb_compat{ include complete  };
xkb_symbols   { include pc+lv+inet(evdev)+level3(ralt_switch) 
};
xkb_geometry  { include pc(pc105) };
};

Leider habe ich nicht mehr die alte Version von `gdm3` und wollte
fragen, ob jemand von Euch das bitte testen könnte oder mir sagen
könnte, was an der ersten Ausgabe das Funktionieren der vierten Ebene
verhindert.

Eine Suche nach »setxkbmap -print« im Neo-Layout-Wiki [3] brachte
nichts Hilfreiches zum Vorschein.


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://bugs.debian.org/590534
[2] https://bugzilla.gnome.org/show_bug.cgi?id=640018
[3] http://wiki.neo-layout.org/search?q=%22setxkbmap+-print%22


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Wiki: Neo unter GNU/Linux: Löschen von Erwähnung von (behobenen) Fehlern

2010-10-29 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neo-Leute,


auf der Wiki-Seite zum Einrichten der xbkmap [1] wird fehlerhaften
Versionen gesprochen und auf die entsprechende Fehlerberichte verwiesen.

Zum Beispiel

Eine fehlerfreie Version (siehe #141), die weniger aktuell ist,
kann so heruntergeladen und installiert werden (beides in einem
Schritt):

wobei #141 durchgestrichen, das heißt behoben, ist.

Soweit ich das sehen konnte, sind die ganzen Fehler behoben. Könnte
jemand Erfahrenes das noch einmal überprüfen und die Erwähnungen der
Fehler gegebenenfalls entfernen?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo unter Linux einrichten/xkbmap


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Tipptests: Es geht weiter, strukturierter

2010-10-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Arne,


herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs!


Am Montag, den 18.10.2010, 01:28 +0200 schrieb Arne Babenhauserheide:

[…]

 Um ihn zu testen, tippt einfach die Texte und sortiert sie danach, wie gut 
 sie 
 sich tippen lassen (z.B. als XYZ oder ZXY – ich verwende hier absichtlich 
 nicht die richtigen Namen, um keine unterbewusste Prägung reinzubringen). 
 
 Ihr könnt auch gerne beschreiben, wie sie sich für euch unterscheiden.

d  δ ≈ Δ

Bei δ und Δ war das Tippen sehr abgehackt. Im Großen und Ganzen nahmen
sich bei mir δ und Δ nicht sehr viel. Bei beiden schrieb ich statt a oft
o und musste das Korrigieren.

Dazu eine allgemeine Frage. Wie sollen die Texte getippt werden? Sollen
Fehler korrigiert werden? Oder soll langsam geschrieben werden, dass
keine Fehler gemacht werden.

[…]


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Neo Startseite entschlackt

2010-08-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Samstag, den 14.08.2010, 15:02 +0200 schrieb Benjamin Kellermann:

 wir haben uns heute Vormittag mal die Neo-Hauptseite vorgenommen. Schaut
 mal auf
 http://neo-layout.org

gefällt mir sehr gut. Vielen Dank! (Obwohl ich lange nicht auf der
Startseite war, sodass ich nicht genau vergleiche kann.)

 und sagt Bescheid, wenn euch was stört, bzw. ändert es gleich ;--)

Bei der Navigationsleiste wunderte ich mich, warum ich Kontakt nicht
anklicken konnte und es schon als aktiv gekennzeichnet war.

Vielleicht können die Abschnittsbeschriftungen besser abgehoben werden?


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] Handwechsel, wenn die Hand aus der Grundposition gezogen wird

2010-08-04 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Arne,


Am Mittwoch, den 04.08.2010, 16:10 +0200 schrieb Arne Babenhauserheide:

 Ich habe ein paar weitere Fehler im Algo korrigiert, so dass es jetzt
 klappt, die Tastaturbelegung so zu optimieren, dass z.B. nach shift oder dem
 Z in neo 2 die Hand gewechselt wird. Auf die Art hat die Hand Zeit, in die
 Grundposition zurückzukehren, bevor die nächsten Tasten kommen. 
 
 Damit ihr
 die Effekte abschätzen könnt, habe ich mal wieder Layouts optimiert: Eins
 positiv, eins negativ und eins negativ ohne Rücksicht auf Verluste. Würde
 mich freuen, wenn ihr schreiben könntet, wie sie sich für euch anfühlen!

ich habe folgende Anmerkungen.

1. Das Zeichenablesen fühlt sich anders an, als das Gedachte oder Wörter
zu schreiben.

2. Ich habe die Abschnitte hintereinander abgeschrieben, sodass ich am
Anfang ausgeruht war.

3. Ich weiß nicht, wie und in welcher Hinsicht man das Schreibgefühl
beschreiben kann. Ich hoffe, meine Aussagen sind sinnvoll.

4. Meine Kopie mit den Tippfehlern ist angehängt. Wenn man schnell
schreiben kann, macht man viele Fehler. (Zum Beispiel kann `wdiff` zum
Vergleich benutzt werden.)

 ## Für Neo 2 Tipper
 
 (1): ,ne ,meir rte rvof inr ämme .ngvjiaie pvr dij
 mrdieir Aijäig iraöierak mgu dni Uofmaair mtu dij Fnjjig ht ömggir üicmrrirk
 unof mgu Äevai.aveir fiemtuuaiggair trd dmjna jinri uofgnjjuair
 Üiöleofatrcir üiuabancairs

Vieles schrieb sich sehr gut und war angenehm.

 (2): Mia moawu uva uelr wiu ßooa ,ikefwtwa beu
 nwf ounwawu Twfßwk wuthwautd oks niw Slrottwu ovs nwf Riffwk qv hokkwu
 ywgouuwud silr oks ßaetw,teawu rwaovsstwkktwu vun nofit fwiuw slrkiffstwu
 Ywhcalrtvugwu ywstptigtwuz
 a

Bis auf einige kleine „Wörter” fühlte sich das meiste sehr anstrengend
an.

 (3): Eßq exqky yiq yano kßy öxxq .ßratkwkq cay
 skt xyskqky Wktökr kyw,kqywh xrz sßk Znoxwwky xiz skt Oßttkr ui ,xrrky
 fkgxyykyh zßno xrz Öqawk.waqky okqxizzwkrrwky iys sxtßw tkßyk znorßttzwky
 Fk,vqnowiygky fkzwlwßgwkym

Etwas mehr unangenehm als (2). Vom Gefühl her würde ich sagen, dass hier
keine Abschnitte waren, wo man die Finger „abrollen“ konnte. Ich hatte
zudem den Eindruck das meine rechte Hand stärker belastet wurde.

[…]

Mit dem Rest Deiner Nachricht kann ich nicht viel Anfangen und mir fehlt
auch die Zeit mich näher damit zu befassen, das heißt, das Archiv zu
durchsuchen.

Gibt es eine Seite im Wiki, wo Du Deinen Ansatz und Dein Programm (kurz
und knapp) beschreibst.


Vielen Dank und liebe Grüße,

Paul
(1): ,ne ,meir rte rvof inr ämme .ngvjiaeo pvr dij
mrdieir Aijäig iraöierak mgu dni Uofmaair mtu dij Fnjjig ht ömggir üicmrrirk
unof mgu Äevai.aveir fiemtuuaiggair trd jmjna jinri uofgnjjuair
Üiöleofatrcir üiuabancairs

(2): Mia moawu uva uelr wiu ßooa ,ikefwtwa beu
nwf ounwawu Twfßwk wuthwautd oks niw Slrottwu ovs nwf Riffwk qv hokkwu
ywgouuwud silr oks ßaetw,teawu rwaovsstwkktwu vun nofit fwiuw slrkiffstwu
Ywhcalrtvugwu ywstptigtwuz

(3): Eßq exqky yiq yano kßy öxxq .ßatkwkq cay
skt xyskqky Wktökr kyw,kqywh xrz sßk Znoxwwky xiz skt Oßttkr ui ,xrrky
fkgxyykyh zßno xrz Öqawk.waqky okqxizzwkrrwky iys sxtßw tkßyk znorßttzwky
Fk,vqnowiygky fkzwlwßgwkym


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] [neo_de.xmodmap] Manchmal Ebene-3-Lock nach Benutzung der 6. Ebene.

2010-06-20 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Sonntag, den 20.06.2010, 20:47 +0200 schrieb Peter Eberhard:
 Am Freitag, den 18.06.2010, 14:22 +0200 schrieb Peter Eberhard:
   das Problem tritt immer noch auf und ich kann es jetzt reproduzieren. Es
   passiert immer, wenn die 6. Ebene (Math-Modus) benutze. Nach ein paar
   Zeichen bekomme ich einen Mod*3*-Lock.
  
  kurze Antwort für Pragmatiker:
  • schnelle Hilfe: Mod3r nochmal gedrückt halten. Mit etwas Glück bist du
  dann wieder in der 1. Ebene. Wenn nicht, nochmal probieren.
  • generelle Vermeidung des Problems: xkbmap benutzen.

 sorry, das war ja mal völliger Schwachsinn von mir.

Kein Problem. Danke, dass Du Dich darum kümmerst.

 ‣ Bei mir trat das Problem vorhin auch auf, ich kann es aber nicht mehr
 reproduzieren. Insbesondere weiß ich nicht, was xev dabei so anzeigt.
 Bei mir war allerdings die SECHSTE Ebene gelockt. Das ist sicherlich der
 gleiche Fehler, denn intern sind sowohl die 3. und 6. Ebene als 2. und
 3. Gruppe realisiert (also im Prinzip als unabhängige Zweit- und
 Drittlayouts). Wenn die Gruppe gelockt ist, kommt man nicht mehr zurück.
 
 ‣ Als schneller Workaround bietet sich somit ein ISO_First_Group an,
 dass man auf die 3. und 6. Ebene von Rollen oder so legt. So müsste man
 wenigstens wieder an die 1. Ebene kommen.

Hättest Du einen Patch? Leider habe ich keine Ahnung von den ganzen
Dingen.

 ‣ Egal, wie oft ich die sechste Ebene tippe, und mit welchen Modifiern,
 ich krieg es nicht mehr reproduziert. Keine Ahnung.
 
 ‣ Wenn du den in
 http://wiki.neo-layout.org/ticket/189
 angegebenen Fix anwendest, tritt das Problem immer noch auf? Nur ein
 Schuss ins Blaue, ich weiß momentan überhaupt nicht mehr, was da
 eigentlich los ist.
 Wenn es immer noch auftritt, sollten wir ein Ticket aufmachen.

In einem laufenden System, wo vorher die unveränderte xmodmap geladen
war, führte ich Deine Änderungen durch und lud diese neu.

$ setxkbmap lv  xmodmap ~/neo_de.xmodmap

Danach konnte ich das Problem schnell reproduzieren. Mod3r und Mod4r
drücken und mit der linken Hand schnell ein paar Zeichen eingeben und
die 3. Ebene ist festgestellt.

Als ich mich dann abmeldete und neu anmeldete wollte ich Dir die
xev-Ausgabe schicken. Jetzt kann ich es aber nicht mehr reproduzieren.
Komisch.

 Der Rest war auch Blödsinn:
 ‣ Ein Key-repeat-Problem gibt es bei unserem Treiber auch nicht, das war
 nur bei meinem eigenen abgewandelten der Fall. Und das kann man leicht
 durch xset -r keycode beheben.

Wenn Du damit meinst, das bei gedrückter rechter Mod3-Taste, `xev` viele
Events meldet und bei der linken nicht, kann ich das auf meinem System
reproduzieren. (Ergänzung: Das war vor der Neuanmeldung, als die 3.
Ebene festgestellt war.)

 ‣ Unter Suse 9.0 tritt der Keyrepeat auch auf (konträr zu meiner
 Aussage), aber ohne die beschriebene Nebenwirkung.
 
 Also, sorry, da hab ich mal wieder keine Sorgfalt walten lassen.

Ich kann es nur wiederholen. Danke, dass sich einer darum kümmert.

Was mich nur wundert ist, dass Pascal ja dieses Problem auch bestätigte.
Verwenden alle Sechste-Ebenen-Benutzer die xkbmap?

Ich werde mich melden, wenn ich das Problem wieder haben sollte.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Re: [Neo] [neo_de.xmodmap] Manchmal Ebene-3-Lock nach Benutzung der 6. Ebene.

2010-06-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Samstag, den 06.02.2010, 09:51 +0100 schrieb Paul Menzel:

 gestern passierte es mir, dass ich durch drücken irgendeiner
 Tastenkombination, an die ich mich nicht mehr erinnern kann, einen
 Ebene-3-Lock hatte.

das Problem tritt immer noch auf und ich kann es jetzt reproduzieren. Es
passiert immer, wenn die 6. Ebene (Math-Modus) benutze. Nach ein paar
Zeichen bekomme ich einen Mod*3*-Lock.

 Leider konnte den Lock nicht abschalten und mir
 blieb nur mich abzumelden und wieder anzumelden.
 
 Die Suche im Netz zeigte, dass es einen Ebene-3-Lock eigentlich gar
 nicht geben soll [1]. Wie in [2] berichtet, gibt es beim Laden der
 Dateien eine Fehlermeldung. Vielleicht hat das damit zu tun.
 
 $ setxkbmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap 
 X Error of failed request:  BadValue (integer parameter out of range 
 for operation)
   Major opcode of failed request:  118 (X_SetModifierMapping)
   Value in failed request:  0x17
   Serial number of failed request:  86
   Current serial number in output stream:  86
 
 Kann mir jemand bitte Tipps geben, wie ich das erstens nächstes Mal
 beheben kann und zweitens was ich tun kann – außer mir die auslösende
 Tastenkombination zu merken –, um die Fehlerursache finden zu können?

Ich benutze Debian Sid/unstable mit `x11-xserver-utils` 7.5+1+b1.
(Gleich Version wie im Februar.)

Damit ist der Mathe-Modus/die 6. Ebene für mich nicht benutzbar. Könntet
Ihr mir weiterhelfen oder es bei Euch einmal testen? (Ich glaube, bei
Zeichenfolgen, die ∈ öfters enthielten, trat das Problem öfters auf.


Liebe Grüße,

Paul


 [1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Locks
 [2] http://wiki.neo-layout.org/ticket/189


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


[Neo] Neo in X/xkeyboard-config (war: Neo-Artikel in freiesMagazin)

2010-04-15 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Donnerstag, den 25.03.2010, 13:48 +0100 schrieb Frank Stähr:

[…]

 Besonders die Sache mit dem X-Server weiß ich gar nicht so
 genau: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen X-Server 1.6 und xorg
 7.5? Wo ist ein guter RC von Neo 2 drin? Und auf welche Linuxversionen
 wirkt sich dies (positiv) aus?


Außerhalb der Liste:

Am Donnerstag, den 15.04.2010, 22:16 +0200 schrieb Frank Stähr:
 Leider gab es auf der Neo-Mailingliste dazu keine Rückmeldung – sind
 folgende Formulierungen korrekt?
 
 Ein Release Candidate von Neo 2, der der endgültigen Version sehr nahe
 kommt, ist im X-Server 1.6 bereits enthalten.
 
 … Neo 2 noch sehr lange, auf Grund seiner Präsenz im X-Server
 vielleicht
 sogar für immer, unterstützt wird.
 
 Ich weiß nicht genau, was nun x, x-server und xorg bedeuten. Dann gibt
 es da eine Version 1.6 und einmal 7.4 bzw. 7.5 …

leider weiß ich dazu auch nicht soviel. Soviel habe ich hoffentlich
verstanden.

X.org (Versionen 7.4, 7.5, …) bündelt wohl alle Komponenten für ein
funktionierendes grafisches System. Das heißt X.org enthält zum Beispiel
den X-Server (1.6, 1.7, 1.8, …). Zudem sollte X.org xkeyboard-config [1]
enthalten, das im Fall von Neo die wichtige Komponente ist. Jedenfalls
fand ich dort im Depot [2] die entsprechenden Übergaben zu Neo [3].

Tut mir Leid, dass ich Dir nicht weiterhelfen kann. Vielleicht mal nach
»xkeyboard-config« im Trac suchen. Ich weiß auch nicht, ob schon ein
Fehlerbericht für xkeyboard-config existiert die Endversion von Neo 2 zu
übernehmen.


Liebe Grüße und danke für Deine tolle Arbeit mit dem Artikel,

Paul


PS: Ich hoffe, ich habe nichts Falsches geschrieben.


[1] http://www.freedesktop.org/wiki/Software/XKeyboardConfig
[2] http://cgit.freedesktop.org/xkeyboard-config/
[3] http://cgit.freedesktop.org/xkeyboard-config/log/?qt=grepq=neo


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Hardwareproblem: nicht funktionierende Kom binationen von Mod3- und Mod4-Tasten für 6. Ebene (w ar: [ticket] #189: X Error of failed request: BadValue (integer parameter out of range for operat

2010-02-07 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Sonntag, den 07.02.2010, 09:39 +0100 schrieb wettstein...@solnet.ch:
  Bei bestimmten Kombination der Mod3- und Mod4-Tasten lassen sich einige
  Zeichen der 6. Ebene nicht eingeben.
 
 Das liegt vermutlich an deiner Tastatur.  Siehe:
 
   http://wiki.neo-layout.org/wiki/Hardwareprobleme

Vielen Dank für den Verweis.

$ lsusb | grep Logitech
Bus 002 Device 002: ID 046d:c312 Logitech, Inc. DeLuxe 250
Keyboard

Die Tastatur scheint von LITEON produziert worden zu sein. Die
ausführliche Ausgabe ist am Ende der Nachricht zu finden.

Ich werde die Tastatur zu der Seite im Wiki hinzufügen, wenn ich den
Fehler #189 nicht mehr angezeigt bekomme.

Ich werde auch versuchen, einmal eine andere Tastatur anzuschließen.


Liebe Grüße,

Paul


$ lsusb -v
[…]
Bus 002 Device 002: ID 046d:c312 Logitech, Inc. DeLuxe 250 Keyboard
Device Descriptor:
  bLength18
  bDescriptorType 1
  bcdUSB   1.10
  bDeviceClass0 (Defined at Interface level)
  bDeviceSubClass 0 
  bDeviceProtocol 0 
  bMaxPacketSize0 8
  idVendor   0x046d Logitech, Inc.
  idProduct  0xc312 DeLuxe 250 Keyboard
  bcdDevice1.01
  iManufacturer   1 LITEON Technology
  iProduct2 USB Multimedia Keyboard
  iSerial 0 
  bNumConfigurations  1
  Configuration Descriptor:
bLength 9
bDescriptorType 2
wTotalLength   34
bNumInterfaces  1
bConfigurationValue 1
iConfiguration  0 
bmAttributes 0xa0
  (Bus Powered)
  Remote Wakeup
MaxPower   70mA
Interface Descriptor:
  bLength 9
  bDescriptorType 4
  bInterfaceNumber0
  bAlternateSetting   0
  bNumEndpoints   1
  bInterfaceClass 3 Human Interface Device
  bInterfaceSubClass  1 Boot Interface Subclass
  bInterfaceProtocol  1 Keyboard
  iInterface  0 
HID Device Descriptor:
  bLength 9
  bDescriptorType33
  bcdHID   1.10
  bCountryCode0 Not supported
  bNumDescriptors 1
  bDescriptorType34 Report
  wDescriptorLength  65
 Report Descriptors: 
   ** UNAVAILABLE **
  Endpoint Descriptor:
bLength 7
bDescriptorType 5
bEndpointAddress 0x81  EP 1 IN
bmAttributes3
  Transfer TypeInterrupt
  Synch Type   None
  Usage Type   Data
wMaxPacketSize 0x0008  1x 8 bytes
bInterval  24
Device Status: 0x
  (Bus Powered)
[…]


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Antworten an Nachrichten (war: Unrege lmäßigkeit in der Druckvorlage)

2010-02-06 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Samstag, den 06.02.2010, 12:44 +0100 schrieb Martin Klemann:

[…]

 P.S.: Für das verfassen einer Nachricht wird es gemerkt. Wenn ich
 weiterhin nur auf eine Nachricht antworte, kann es ruhig über
 Antworten geschehen?

Ja, dann bitte Antworten benutzen. Dann wird der In-Reply-To-Eintrag im
Nachrichtenkopf richtig gesetzt [1]. (Und meist noch References.)

Seit Version 3.0 bietet auch Mozilla Thunderbird die Option »Antwort an
Liste« an, was auf dieser Liste aber keine Vorteile bringt, da hier der
Reply-To-Eintrag – streitbarer Weise – auf die Adresse der Liste gesetzt
wird.


[1] http://www.th-h.de/faq/headerfaq.php#technisches


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] [OT] Neue Passwörter nach Umstellung d er Liste.

2010-02-06 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


diese Nachricht ist nur zur Dokumentation, falls andere das gleiche
Problem haben sollten.

Bei Pascals Antwort wunderte ich mich, dass ich keine Nachricht über die
Liste bekam. Beim Versuch, meine Einstellungen unter [1] zu überprüfen,
musste ich feststellen, dass mein Passwort nicht mehr funktionierte und
ich es mir zuschicken lassen musste.

Das scheint bei der Umstellung der Liste passiert zu sein.


Liebe Grüße,

Paul


[1] https://lists.neo-layout.org/options/diskussion


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] [ticket] #189: X Error of failed request: BadValue (integer parameter out of range for operation)

2010-02-06 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Sonntag, den 24.01.2010, 13:33 +0100 schrieb Pascal Hauck:
 Am Samstag, 23. Januar 2010 14:43:10 schrieb Neo-Layout:
   X Error of failed request:  BadValue (integer parameter out of
   range for operation)
 
 Ich vermute, dass es (nur) ein Fehler im X‑Server ist, der hoffentlich bald 
 behoben sein wird. Dann wäre es also kein Fehler von Neo.
 Dennoch sollte das Ticket bleiben – wenn ich die Zeit finde, schaue ich mir 
 das 
 mal genauer an. Falls jemand anders Zeit hat, darf er diese Arbeit aber gerne 
 übernehmen.

Ich weiß nicht, ob folgende Beobachtung auf dieses Problem
zurückzuführen ist.

Bei bestimmten Kombination der Mod3- und Mod4-Tasten lassen sich einige
Zeichen der 6. Ebene nicht eingeben.

1. Bei der Aktivierung der 6. Ebene mit der linken Mod3- *und*
Mod4-Taste funktionieren ¯∘∈Σ∇⊆⊷⊇□″ nicht.

2. Benutze ich die rechte Mod3- und Mod4-Taste, dann funktioniert Θ
nicht.

3. Benutze ich die rechte Mod3- und linke Mod4-Taste lässt sich ∇∩ nicht
eingeben.

4. Benutze ich die linke Mod3- und die rechte Mod4-Taste funktionieren
hingegen alle Zeichen.

Bei der Überprüfung mit `xev` werden bei der Eingabe der nicht
funktionierenden Zeichen keine Ereignisse registriert. Ein Beispiel der
Ausgaben ist am Ende der Nachricht zu finden.


Liebe Grüße,

Paul


1. Versuch mit rechter Mod3- und Mod4-Taste.

$ xev # Drücken und halten von rechter Mod3-Taste, linker Mod4-Taste und danach 
nacheinander e o s n.
KeyRelease event, serial 29, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5683419, (362,594), root:(370,685),
state 0x80, keycode 108 (keysym 0xfe03, ISO_Level3_Shift), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 92
XLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 29, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x178 (_NET_WM_ICON_GEOMETRY), time 5683508, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5686523, (362,594), root:(370,685),
state 0x0, keycode 51 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen YES,
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x142 (XKLAVIER_STATE), time 5686525, state PropertyNewValue

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x142 (XKLAVIER_STATE), time 5686526, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5687163, (362,594), root:(370,685),
state 0x2000, keycode 108 (keysym 0xff7e, Mode_switch), same_screen YES,
XKeysymToKeycode returns keycode: 51
XLookupString gives 0 bytes: 
XmbLookupString gives 0 bytes: 
XFilterEvent returns: False

PropertyNotify event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
atom 0x142 (XKLAVIER_STATE), time 5687165, state PropertyNewValue

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5688427, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 41 (keysym 0x1002203, U2203), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 83) ∃
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 83) ∃
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5688555, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 41 (keysym 0x1002203, U2203), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 83) ∃
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5689067, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 42 (keysym 0x1002208, elementof), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 88) ∈
XmbLookupString gives 3 bytes: (e2 88 88) ∈
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5689163, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 42 (keysym 0x1002208, elementof), same_screen YES,
XLookupString gives 3 bytes: (e2 88 88) ∈
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5689611, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XmbLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

KeyRelease event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5689707, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 43 (keysym 0x7d2, Greek_SIGMA), same_screen YES,
XLookupString gives 2 bytes: (ce a3) Σ
XFilterEvent returns: False

KeyPress event, serial 33, synthetic NO, window 0x3e1,
root 0x102, subw 0x0, time 5690299, (362,594), root:(370,685),
state 0x4000, keycode 44 (keysym 0x1002115, U2115), same_screen YES,
XLookupString gives 3

Re: [Neo] OT: Welches Tex für Mathe und Startschwi erigkeiten

2010-01-24 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


Am Sonntag, den 24.01.2010, 23:05 +0100 schrieb Dennis Heidsiek:
 Paul Menzel ſchrieb am 24.01.2010 22:20 Uhr:
  wie schon bemerkt wurde, ist TeXLife 2009 in Debian Squeeze/testing 
  vorhanden.
 
 Sehr schön! Ich wollte auch definitiv kein Linux-Bashing betreiben, ich 
 hatte mich nur gewundert, dass Ubuntu anscheinbar direkt von der 2007’er 
 auf die 2009’er Version wechselt und somit TeXLife 2008 übersprungen 
 hat. Aber wahrscheinlich liegt das einfach nur an der längeren 
 Releasezyklen von Debian und hat keinen tieferen Sinn.

meines Wissens nach liegt es am Zeitmangel bzw. an der geringen Zahl von
Paketbetreuern.

[…]


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] X Error of failed request: BadValue (integer parameter out of range for operation)

2010-01-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Neo-Benutzer,


bei der Eingaben von `setxkbmap lv  xmodmap neo_de.xmodmap` [1]
erhalte ich seit kurzem folgende Fehlermeldung.

X Error of failed request:  BadValue (integer parameter out of range 
for operation)
  Major opcode of failed request:  118 (X_SetModifierMapping)
  Value in failed request:  0x17
  Serial number of failed request:  86
  Current serial number in output stream:  86

Ich glaube, dies tritt auf seitdem die X.org-Version (7.5) aktualisiert
wurde. Zudem benutze ich die aktuelle Version aus dem SVN-Depot (r2147).

Kann mir da jemand weiterhelfen?


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo unter Linux einrichten/xmodmap


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] OT: Thunderbird 3 und Threads: »Antwor ten« oder »An Liste antworten«?

2009-12-26 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Freitag, den 18.12.2009, 11:54 +0100 schrieb Florian Janßen:
 Dennis Heidsiek schrieb:

[…]

  gibt es neben dem alten »Antworten«- auch einen neuen »An
  Liste antworten«-Button.

Ist das Tastaturkürzel Strg + l?

[…]

 Mailman gibt sinnvoller Weise ein Reply-To an, da sonst beim Drücken von
 Antworten die Mail nicht an die Liste, sondern nur an den Absender
 gehen würde.

Mailman *ändern* den Reply-To-Eintrag. Über das »sinnvoller Weise« gibt
es verschiedene Ansichten [1].

 Damit hebelt er aber auch die Antworten-Funktion des TB3 aus. Trotzdem
 sollte es aber auf keinen Fall geändert werden, da sehr viele MUAs keine
 An Liste Antworten-Funktion haben.

[…]


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.unicom.com/pw/reply-to-harmful.html


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Linux Magazin 1/2010: Bash Bashing 4: Ei n Lernprogramm fürs Neo-Tastenlayout als Beispiel für Useless use of »cat«.

2009-12-03 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,


im aktuellen Linux Magazin 1/2010 [1] gibt es einen Artikel von Nils
Magnus, in dem Neo vorkommt. Dieser Artikel ist leider nicht kostenlos
auf [1] verfügbar.

In diesem Artikel geht es um die Bash-Programmierung und Neo wird in
zwei Absätzen am Anfang kurz vorgestellt. Der Autor nimmt sich
`xmodmap2tastenaufkleber.sh` von Martin Engel [2] vor und erläutert
daran die Nutzung von `cat`.

Laut [2] wurden diese Verbesserung aber noch nicht übernommen. Ich
konnte auch keine Nachricht von Nils Magnus an die Liste finden.


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.linux-magazin.de/Heft-Abo/Ausgaben/2010/01
[2] http://wiki.neo-layout.org/browser/grafik/xmodmap2tastenaufkleber


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] [neo] Re: Schreibweise

2009-09-03 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Donnerstag, den 09.04.2009, 19:15 +0200 schrieb Paul Menzel:
 Am Donnerstag, den 09.04.2009, 13:17 +0200 schrieb Frank Stähr:
  Martin Roppelt wollte doch eine Auswertung bezüglich dieser Abstimmung
  damals machen, oder? Möchte natürlich keinen Druck machen …
  
  Ich glaube, „Neo“ stand schon fest, es ging nur noch um das Leerzeichen
  bei Neo 2.
 
 Könnte die neue Schreibweise dann bitte auch bei der Markierung der
 Liste [neo] → [Neo] verwendet werden.

Eben fand ich noch eine falsche Schreibweise. Bei der Anmeldung bei Trac
[1] erscheint noch folgender Dialog.

„A username and password are being requested by
https://wiki.neo-layout.org. The site says: NEO-Layout“

s/NEO/Neo/


Vielen Dank und liebe Grüße,

Paul


[1] https://wiki.neo-layout.org/login


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Methoden zur Installation von Neo (war: Re: Umfrage für Linux)

2009-07-19 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Samstag, den 18.07.2009, 14:21 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Samstag, 18. Juli 2009 13:15:17 schrieb Paul Menzel:
  Könntest Du bitte noch einmal erläutern, was Installation bedeutet. Ist
  es „einfach“ nur, die Dateien in die richtigen Ordner zu platzieren und
  die entsprechenden Befehle zum Umschalten der Belegung zu installieren?
 
 installiere_neo bietet zu Beginn die Auswahl, ob man Neo als Standardbelegung 
 oder lediglich zum Testen verwenden möchte.
 Neben den von dir erwähnten Funktionen wird in ~/.profile (falls gewünscht) 
 Neo als Standardbelegung aufgerufen, so dass sie gleich nach dem Login zur 
 Verfügung stehet.

Gibt es hier schon die Möglichkeit, dass für das ganze System
über /etc/profile einzustellen?

 Außerdem wird die Varialbe $PATH angepasst, um die 
 Neo-Skripte überall zur Verfügung zu haben.
 
  Wenn ja, ist es nicht üblich, die Paket-Verwaltung der Distribution zu
  nutzen? Wäre es also nicht günstiger (und benutzerfreundlicher), einfach
  Paket für die gängigen Distributionen anzubieten und ein Archiv für die
  restlichen System?
 
 Das ergäbe zwei Probleme:
 ⅰ) Durch die Paketverwaltung kann man nicht abfragen, ob Neo der neue 
 Standard 
 werden soll oder ob es erst durch Aufruf von asdf gestartet werden soll.

Soweit ich das kenne, werden in Debian bei einigen Paketen mittels
Debconf bestimmte Einstellungen vom Benutzer/Administrator abgefragt.

 ⅱ) Das wesentlichere Problem: für den Zugriff auf die die Paketverwaltung 
 benötigt man root‑Rechte, installiere_neo läuft dagegen nur mit den Rechten 
 des Users. Über diesen Weg wird Neo nur für diesen einen User installiert.

Viele (private) Systeme werden doch auch nur von einer Person benutzt,
sodass es durchaus für das ganze System und mit den Rechten des
Administrators installiert werden könnte.

Zum anderen finde ich es wirklich benutzerfreundlicher, wenn ich Neo
über die Paketverwaltung nicht extra über SVN oder die Netzpräsenz
aktualisieren kann.

Und zu allerletzt, wenn jetzt mehr als zwei Leute einen Rechner benutzen
mit Neo benutzen wollen, müsste jeder separat Neo installieren, was auch
nicht effizient anmutet. Wenn installiere_neo in /usr/bin(?) vorhanden
ist, könnte es jeder aufrufen und ~/.profile anpassen lassen.


Soweit zu meiner Meinung. Aber da ich selbst nichts programmiere und
nichts weiter beisteuere, sind das natürlich nur Vorschläge.


Vielen Dank für Deine Arbeit. Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] Tester gesucht

2009-07-19 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Frank,


Am Sonntag, den 19.07.2009, 15:45 +0200 schrieb Frank Stähr:
 Hi, ich trau mich kaum zu schreiben, weil ich glaube, dass ich das
 irgendwie nicht richtig verstanden habe.
 
 Habe den ganzen Compose-Ordner heruntergeladen und dann probiert
 
 sto...@storch-desktop:~$ ./compose_gui.sh 
 ./compose_gui.sh: 11: typeset: not found
 [: 25: true: unexpected operator
 ./compose_gui.sh: 58: Bad substitution
 
 Was hab ich nun falsch gemacht?

Benutzt Du Bash als Shell? typeset scheint ein Befehl von Bash zu sein
[1]. In /etc/passwd sollte Deine Shell stehen. Unter [1] steht auch,
typeset solle durch declare ersetzt werden.


Liebe Grüße,

Paul


[1] http://www.faqs.org/docs/bashman/bashref_55.html#IDX105


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-18 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Samstag, den 18.07.2009, 17:03 +0200 schrieb Peter Bartosch:
 wettstein...@solnet.ch wrote:
  AltGr wirkt wie Enter auf dem Ziffernblock Enter fuktioniert wie
  Pfeil-runter
  
 

  das ganze wohlgemerkt unter qewrtz
  
 
  Da sind die evdev und die xfree86 keycodes durcheinander geraten:
 
  keycode  evdev   xfree86
  
  104  KPEN  DOWN
  108  RALT  KPEN
 
  Hast du in /usr/share/lib/X11/xkb/rules (oder so ähnlich) etwas
  verändert?  Ist xorg in diesem Verzeichnis ein Link auf evdev?
 

 verändert habe ich nichts ...
 
 /usr/share/lib/X11/xkb/rules existiert bei mir nicht aber:
 
 in /usr/share/X11/xkb/rules liegt folgendes:
 
 -rw-r--r-- 1 root root   91 May 30 16:42 README
 -rw-r--r-- 1 root root  34K May 30 16:42 base
 -rw-r--r-- 1 root root  30K May 30 16:42 base.lst
 lrwxrwxrwx 1 root root   21 May 31 15:39 base.xml - /etc/X11/xkb/base.xml
 -rw-r--r-- 1 root root  32K May 30 16:42 evdev
 -rw-r--r-- 1 root root  30K May 30 16:42 evdev.lst
 -rw-r--r-- 1 root root 145K May 30 16:42 evdev.xml
 lrwxrwxrwx 1 root root4 May 31 15:39 xfree86 - base
 lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xfree86.lst - base.lst
 lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xfree86.xml - base.xml
 -rw-r--r-- 1 root root  794 May 30 16:42 xfree98
 -rw-r--r-- 1 root root 1.2K May 30 16:42 xkb.dtd
 lrwxrwxrwx 1 root root4 May 31 15:39 xorg - base
 lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xorg.lst - base.lst
 lrwxrwxrwx 1 root root8 May 31 15:39 xorg.xml - base.xml
 
 xorg ist also ein link auf base
 
 
 aber mir ist grade aufgefallen, dass die Wirkung von AltGr als Enter 
 (Return) nur mit der Tastatur an der Docking-Station ist ...
 
 mit der Notebook-Tastatur funktioniert AltGr wie gewohnt...
 
 Mod4 allerdings nicht
 
 Mod 3 funktioniert anscheinend

Hast Du X.org aktualisiert. Bei neuen Versionen wird evdev automatisch
als Treiber verwendet.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] xmodmap r1907

2009-07-17 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Freitag, den 17.07.2009, 16:13 +0200 schrieb Pascal Hauck:
 Am Freitag, 17. Juli 2009 10:40:36 schrieb Peter Bartosch:
  es ist nach laden der xmodmap (in
  .bashrc) der Funktions-block weg, AltGr wirkt wie Enter
  auf dem Ziffernblock Enter fuktioniert wie Pfeil-runter
 
 Kannst du mir mal die Ausgabe von ›xev‹ unter QWERTZ für die betroffenen 
 Tasten geben? Funktioniert bei dir denn die Xkbmap?

Ich glaube, das ist ein bekannter Fehler, der mit evdev auftritt, da
noch die xfree86 Regeln benutzt werden. Einfach mal danach im Netz
suchen. Bei Bedarf kann ich morgen noch Verweise liefern.


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Java-Minimalbeispiel für Prime-Zeichen ( war: Re: Strich-, bzw. Prime-Zeichen)

2009-07-08 Diskussionsfäden Paul Menzel
Am Dienstag, den 07.07.2009, 18:03 +0200 schrieb Dennis Heidsiek:

[…]

 Alexander Koch ſchrieb am 06.07.2009 00:20 Uhr:
  ich bin vor kurzem über den 
   ʹ (U+02B9 MODIFIER LETTER PRIME)
  gestoßen und wollte euch mal den Unterschied zu 
   ′ (U+2032 PRIME)
  erläutern […] Dabei ist der „Modifier Prime“ nach Unicode-Standard
 ein Buchstabe und wird auch so von den Programmen angesehen, d.h. an
 dieser Stelle gibt es keinen Wortwechsel. Im Gegensatz dazu gilt der
 bisherige Prime auf dem Ziffernblock als Interpunktionszeichen. […]
 Leute, die z.B.  mathematisch angehauchten Java-Quellcode mit Unicode
 tippen mögen, stehen vor dem gleichen Problem. (Nach Standard sind nur
 alphanumerische Zeichen in Variablennamen erlaubt).

 
 Dieses Problem kann ich reproduzieren, ich habe mal ein entsprechendes 
 Java-Minimalbeispiel angehängt (vorsichtshalber komprimiert, damit das 
 »UTF-8 ohne BOM« Encoding der Datei nicht zerschossen wird).

$ javac -version
javac 1.6.0_14

$ javac -encoding UTF-8 PrimeTest.java
PrimeTest.java:6: illegal character: \8242
int prime′ = 7; // error
 ^
PrimeTest.java:8: illegal character: \8242
System.out.format(%d,%d%n, letterPrimeʹ, prime′);
^
PrimeTest.java:8: illegal start of expression
System.out.format(%d,%d%n, letterPrimeʹ, prime′);
 ^
3 errors


Was mache ich falsch? Oder ist die Ausgabe gerade, was zu demonstrieren
war?

[…]


Liebe Grüße,

Paul


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


Re: [Neo] Strich-, bzw. Prime-Zeichen

2009-07-08 Diskussionsfäden Paul Menzel
Lieber Alexander,


Am Montag, den 06.07.2009, 00:20 +0200 schrieb Alexander Koch:

[…]

 ich bin vor kurzem über den 
  ʹ (U+02B9 MODIFIER LETTER PRIME)
 gestoßen und wollte euch mal den Unterschied zu 
  ′ (U+2032 PRIME) erläutern und begründen, wieso es gut wäre, ersteren auf 
 der 
 Tastatur zu haben.

[…]

 aleχ, der hofft, dass klargeworden ist, wann welches Prime-Zeichen gemeint ist

Danke für die Erklärung.

Meine Frage ist, wie das in LaTeX gehandhabt wird. Welches Zeichen
entspricht \prime in zum Beispiel $f^\prime$?


Liebe Grüße,

Paul



signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil


[Neo] Bevorzungung von einfachem Text gegenüber HTML in Evolution (war: Re: Artikel über Neo in Y alm)

2009-06-22 Diskussionsfäden Paul Menzel
Liebe Leute,



Am Montag, den 22.06.2009, 21:43 +0200 schrieb Knittl:
 2009/6/22 Frank Stähr …

[…]

  Davon abgesehen empfehle ich dir auch „HTML ist böse!“. Aber ist dein
  Ding, finde das nur bei Zitaten manchmal unübersichtlich.
 
 
 ach, ich mag html :D aber werden html-mails nicht als doppel-mail
 gesendet?
 und im text zitate eh mit  gekennzeichnet sind?

Stimmt. Unter Evolution die Einstellungen aufrufen (Strg + S)¹,
E-Mail-Einstellungen auswählen und unter HTML-Nachrichten im Abschnitt
Einfacher Textmodus beim Punkt HTML-Modus „Einfachen Text bevorzugen“
auswählen.

Wenn man dann aber auf die Nachricht antwortet, scheint Evolution wieder
die HTML-Vorlage zu verwenden. Hier kann man manuell einen Teil des
Textes markieren und dann antworten. Dann wird anscheinend wieder der
einfache Text als Vorlage verwendet.


Liebe Grüße,

Paul


¹ Hier ist wirklich das große »s« gemeint.


signature.asc
Description: Dies ist ein digital signierter Nachrichtenteil