[Neo] Re: Tottasten-Check

2020-06-01 Diskussionsfäden urac
https://git.neo-layout.org/neo/neo-layout/src/branch/master/A-REFERENZ-A/neo20.txt

VG Jurek

Am Mo., 1. Juni 2020 um 21:22 Uhr schrieb Klaus Weber :

> Hallo,
>
>
>
> hab mir mal die ganzen Optionen für Akzenttasten in der Druckvorlage
> angesehen und mal ausprobiert. à
> https://neo-layout.org/grafik/druckvorlage/neo-druckvorlage.pdf
>
>
>
> Dabei ist mir aufgefallen, dass zwei Zeichen verrutscht sind.
>
> Weiterhin konnte man das weiße Zeichen links oben so nicht erzeugen. Ich
> habe den Neo2/Treiber und die AHK/Erweiterung in Windows 10 installiert.
> Ich erhalte ǫ und da scheint der Kringel in die falsche Richtung zu gehen.
>
>
>
> Gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Zeichen/Akzente auf welcher Taste
> erzeugt werden sollen (Unicode-Namen)?
>
>
>
> Bis bald – Klaus.
>
>
>
>
>
>
>
>
> ___
> Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
> To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org
>
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] aktuelle c't

2020-05-31 Diskussionsfäden urac
https://www.heise.de/ratgeber/Neo-und-AdNW-Alternative-Tastaturbelegungen-unter-Windows-Linux-und-macOS-4765447.html
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Belegungstester

2020-05-05 Diskussionsfäden urac
Kannst ein beliebiges Zeichen eingeben, z.B Ziffern oder Leerzeichen.
Ich nehme meist  ③ ④ ⑤ für die Modifikatoren.

Am Di., 5. Mai 2020 um 21:22 Uhr schrieb Max Schillinger
:
>
> Am 05.05.20 um 18:52 schrieb urac:
> > Belegungstester 0.2 kann ausprobiert werden:
> > https://urac.github.io/Belegungstester/
>
> Sehr, sehr cool! Vor allem, dass man auch ein individuelles Layout
> eintragen kann. Allerdings gelingt es mir nicht, folgendes Layout
> (links) einzutragen:
>
> v.ouäqglhfj´
> caeiybtrnsß
> zx,üöpdwmk
>
> V!OUÄQGLHFJ~
> CAEIYBTRNSẞ
> ZX–ÜÖPDWMK
>
> Es erscheint der Hinweis:
>
> Eine Belegung sollte aus 70 Zeichen bestehen. 2×(12+12+11)
>
> Ich hab aber keine 12 Zeichen in der mittleren Reihe (wegen des rechten
> Ebene3-Modifiers).
>
> Grüße
> Max
> ___
> Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
> To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Belegungstester

2020-05-05 Diskussionsfäden urac
Belegungstester 0.2 kann ausprobiert werden:
https://urac.github.io/Belegungstester/

Am Di., 28. Apr. 2020 um 01:34 Uhr schrieb urac :
>
> Hallo Neolinge und Neuweltler/Koyoten,
>
> wer sich oder anderen das Tippgefühl alternativer Belegungen
> demonstrieren will, bevor man sie gelernt hat, kann mal meinen
> Belegungstester ausprobieren: https://urac.github.io/Belegungstester/
> Im Augenblick nur für QWERTZ-Schreiber, plane aber das ebenfalls
> wählbar zu machen.
>
> Schöne Grüße
> Jurek
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"? (Prinzipfrage)

2020-05-01 Diskussionsfäden urac
http://plover.stenoknight.com/
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"? (Prinzipfrage)

2020-05-01 Diskussionsfäden urac
Am Fr., 1. Mai 2020 um 12:32 Uhr schrieb Moritz Kaiser :
>
> Würde man z.B. eine Art Dupel tippen (also stets gleichzeitig zwei
> Tasten), und immer beide Hände dafür nähme, hätte man sehr schnell über
> 200 verschiedene Eingabemöglichkeiten nur mit der Grundlinie und eins
> drüber und drunter. Das würde wesentlich mehr Information in einem
> Schritt ermöglichen. Bei einem Tripel wären es schnell 3000.

Des Prinzip, das du beschreibst ist fast so alt wie die Schreibmaschine:
https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenstenografie

> Eine andere Möglichkeit wäre die Eingabe von Di- oder Trigrammen durch
> Legato. Also wenn die erste Taste erst losgelassen wird, nachdem die
> zweite gedrückt wurde, könnte Zusatzinformation eingegeben werden, ohne
> einen ungünstig liegenden Modifier zu verwenden.
>
> Im Grunde gäbe es nicht mehr die Unterscheidung zwischen „druckenden“
> Tasten und Modifiern. Die Funktion beider wäre auf alle Tasten verteilt.

Das ist absolut denkbar. Wenn die Tasten aber sowohl legato-Bedienung
als auch normale Bedienung zulassen (mit unterschiedlichem Ergebnis),
könnte ich mir aber vorstellen, dass das bei hohen Tippgeschwindigkeit
fehleranfällig ist.

> Ich stelle mir vor, dass mit einer solchen oder ähnlichen Technik enorme
> Schreibgeschwindigkeit erreichen könnte. Oder hab ich da einen
> grundsätzlichen Denkfehler?

Ja, Maschinenstenografie ist die schnellste mechanische Eingabemethode.
das eigentliche Tippen ist zwar langsamer, weil Akkorde sich schwerer
aneinanderreihen lassen, da sich nicht alle Finger schon frei zum
nächsten Ziel bewegen können.
Das wird aber dadurch ausgeglichen, dass ein Akkord gleich eine Silbe
oder ein ganzes Wort eingibt.

> Natürlich gibt es einen Haufen Gründe, warum sich so etwas nicht
> durchsetzen könnte.

Naja, es hat sich durchgesetzt, in jedem Gericht und Parlament dieser Welt.
Es zu lernen ist allerdings eine ganze Ecke aufwändiger als
Zehn-Finger-Schreiben.
Eine Tastatur hat den Vorteil, dass sie auch ein Anfänger immer auf
Sicht bedienen kann (außer irgendein Verrückter hat die Eingabe aller
aufgedruckten Buchstaben verdreht :-), während die Steno-Maschine alle
anderen aussperrt.
Es gibt Projekte, die Maschinen-Steno oder ähnliche Konzepte auf
Standardtastaturen (Computer-Stenografie) ermöglichen.
https://computer-stenografie.beepworld.de/
https://github.com/openstenoproject/plover/wiki/Supported-Hardware#adapt-a-keyboard-for-steno-use

Schöne Grüße
Jurek
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Tastaturlayout - welches hat "Zukunft"?

2020-05-01 Diskussionsfäden urac
Am Fr., 1. Mai 2020 um 09:39 Uhr schrieb Max Schillinger
:

> Wenn man sich die Ergebnisse beider Optimierer anschaut, gibt es für Neulinge 
> überhaupt keinen Grund mehr, noch Neo zu lernen. Man sollte nur noch AdNW, 
> KOY, Bone oder eins deiner neuen Layouts in Betracht ziehen.

Ja und nein. Also ich empfehle Leuten heutzutage auch eher KOY als
Stand der Dinge (auch Bone ist super). Allerdings sind die Dinge nicht
ganz so einfach, Neo hat doch noch ein bisschen Daseinsberechtigung.
Andreas' und Arnes Optimierer sind Spitzenentwicklungen, für die ich
sehr dankbar bin und deren Ergebnissen ich viel Bedeutung zurechne.
Allerdings sind Optimierungskriterien zu einem gewissen Teil subjektiv
und vor allem unterschiedlich wichtig. Das heißt, dass wir bei
hochoptimierten Belegungen inzwischen auf Kriterien hin optimieren,
die für eine große Zahl der Nutzer überhaupt nicht spürbar wird. Die
Unterschiede zwischen optimierten Layouts sind mehr den Vorlieben der
verschiedenen Entwicklern geschuldet als dass sie als objektiv
vorteilhaft belegbar wären. Tippkomfort und Tippgeschwindigkeit hängen
neben der Belegung eben auch von eingesetzter Tastatur (auch
Standardtastaturen unterscheiden sich geringfügig), Hand- &
Körperhaltung, Händigkeit, Handgröße und vor allem natürlich dem
eingegebenen Text (Sprache(n), Textart, Sonderzeichen, Shortcuts,
etc.) ab.
Meiner Erfahrung nach ist zum Beispiel die spürbar geringere
Fingerwiederholung der AdnW-Familie gegenüber Neo für mich in der
Praxis nicht besonders relevant. Sie wird nämlich erst bei hohen
Tippgeschwindigkeiten hemmend, die ich im Alltag gar nicht so häufig
erreiche. Dass AdnW also bessere Bewertungen in Optimierern bekommt
ist für mich völlig nachvollziehbar, aber der Vorteil in der Praxis
nicht so eindeutig, wie der nackte Zahlenwert suggeriert. Auch mit Neo
kann man schnell und angenehm tippen, für mich reicht es im Alltag
aus, da normalerweise die Denkprozesse der limitierende Faktor sind,
nicht die Tippgeschwindigkeit.
Neo ist also immer noch „gut genug“ für viele potentielle Nutzer. Wenn
andere Belegungen zwar nur geringfügig, aber in allen Belangen besser
wären, sollte die Empfehlung an Neueinsteiger trotzdem die
Neuentwicklungen bevorzugen. Neben der Optimierung gibt es aber auch
noch andere Eigenschaften, die manchen Leuten wichtig sind.
– Hanno gibt an die Buchstaben in logischen Gruppen angeordnet zu
haben, was die Lernbarkeit erhöhen sollte. Diesem Argument folge ich
persönlich gar nicht, manche finden das aber gut.
– XCV für Shortcuts auf der linken Hand
– Größe der Community für Hilfe und Langzeitunterstützung (unklar,
aber wahrscheinlich)
– Installationsaufwand (z.B Integration in Linux)
– Bewährt durch relativ lange Einsatzdauer bei vielen Nutzern
vielleicht noch andere Dinge, die mir nicht bewusst sind

Man könnte polemisch sagen, dass Neo zwar die schlechteste (in Sachen
Fingerwege) aller optimierten Belegungen ist, das aber gut genug für
viele Nutzer ist, denen andere Faktoren auch wichtig sind. Der Sprung
von QWERTZ ist eklatant. Der Unterschied zu KOY kann von leicht
schlechter zu nicht spürbar variieren.

Einem Interessenten also uneingeschränkt KOY zu empfehlen, kann auch
dazu führen, dass er wegen der Shortcuts bald wieder abspringt. Lässt
sich alles technisch lösen, ist mir bewusst, aber so funktionieren
Entscheidungsprozesse nunmal.


> Ich fände es auch neuen Nutzern gegenüber nett, wenn man auf der Neo-Homepage 
> auf neuere Layouts hinweisen würde. Ich denke, die meisten Neo-Nutzer haben 
> sich auch nur für Neo entschieden, weil es die neueren Layouts damals noch 
> nicht gab oder weil sie nichts davon wussten. Und wenn sie sich heute 
> erstmalig mit ergonomischen Layouts auseinandersetzen würden, würden sie 
> vermutlich ein anderes Layout lernen.

Ich gebe dir recht, das wahrscheinlich viele Neo-Nutzer welche
geworden sind, weil es das einzige bekannte Belegungs-Projekt war.
Ich finde es also etwas schwierig, direkt auf der Homepage darauf zu
verweisen, was es für Alternativen gibt. Das wirkt stark danach: Dies
ist ein aufgegebenes/überholtes Projekt. Es könnte auch dazu führen,
dass Leute, die sonst einfach ein ergonomisches Layout lernen und
damit sehr glücklich würden, es aufgrund der erhöhten Einstiegshürde
(als wäre die Hürde nicht schon hoch genug :-) durch die Entscheidung
zwischen vielen Alternativen es gar nicht tun. Das klingt für Leute
wie dich vielleicht unwahrscheinlich, aber wir haben dies über die
Jahre immer wieder beobachtet. Die Frage nach „dem besten Layout“ und
ob es sich lohnt darauf zu warten ist so unbeantwortbar wie regelmäßig
wiederkehrend.

Funktionieren würde es nur, wenn sich die Neo-Gemeinschaft auf eine
Belegung einigen könnte, die wir direkt als „Nachfolger“ empfehlen
würden (Diese Diskussion kommt hier auch in regelmäßig Abständen auf).
Und glaube mir, nach 14 Jahren in dieser Gemeinschaft gebe ich dir
mein Wort: Das wird nie passieren. (Und es ist aus obengenannten
Gründen auch gut so.)

Schöne Grüße

[Neo] Re: Belegungstester

2020-04-28 Diskussionsfäden urac
Die freien Belegungen sind natürlich auch schon geplant.

Dass das Konzept natürlich aufgrund mangelnder Übung nur sehr begrenzt
einen Eindruck vermitteln kann, ist mir völlig bewusst.
Für interessierte QWERTZ-Zehnfinger-Schreiber, die so ein paar häufig
Folgen mal ausprobieren können, ist es aber besser als nichts.
Praktisch der Zwischenschritt zwischen drüber lesen und wirklich ins
Lernen zu investieren.

Du kannst ja mal deutsche Wörter suchen, die in Neo/AdnW zumindest
aussprechbare Zeichenfolgen ergeben ;-)

Am Di., 28. Apr. 2020 um 15:44 Uhr schrieb Erik Streb del Toro
:
>
> Gefällt mir auch. Wenn das hier ein Wunschkonzert ist:
>
> • Wie wäre es mit einem Textfeld, in das man beliebige Belegungen
> reinkopieren kann. So in der Art:
>
> xvlcwkhgfq
> uiaeosnrtd
> üöäpzbm,.j
>
> Ach so. Das war es schon von meinen Wünschen. Kritik noch: Es lässt sich
> glaub nicht so schnell ein Gefühl für eine andere Belegung bekommen,
> wenn man unrealistische, nie vorher geübte Wörter schreibt. Denn die
> Kunst-Wörter, die da bei Dir zu sehen sind, sind ja nicht im
> Muskelgedächtnis der Hände enthalten, also tippt man lahm wie ein
> Adleraugensuch-Tipper (oder wie nennt man die Leute, die mit höchstens
> zwei Fingern auf die Tastatur hacken?).
>
> Grüße
> Erik
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Belegungstester

2020-04-28 Diskussionsfäden urac
Der Text links prüft schon, was du eingibst. Ist im Augenblick sehr
unauffällig und nicht erklärt. Eine Buchstabenmarkierung läuft weiter,
wenn du die korrekten Zeichen eingibst. Also nicht ins Textfeld rechts
klicken, sondern direkt lostippen. Ob ich falsche Eingaben zulasse,
habe ich auch schon überlegt, allerdings will ich die Leute ja zwingen
genau die richtigen Buchstabenfolgen einzugeben, sonst führt es ja die
ganze Tippgefühlidee ad absurdum.
Ich plane jetzt erst einmal die Wahl der Ausgangsbelegung und die
Eingabe beliebiger Belegungen als nächste Funktionen. Ist ja noch ein
frühes MVP (minimal viable product), das zufällig gestern nacht fertig
wurde, als auf der Neo-Liste gerade etwas Aktivität war, was mich
motiviert hat es schon mal zu veröffentlichen.

Am Di., 28. Apr. 2020 um 07:58 Uhr schrieb Arne Babenhauserheide
:
>
>
> urac  writes:
> > wer sich oder anderen das Tippgefühl alternativer Belegungen
> > demonstrieren will, bevor man sie gelernt hat, kann mal meinen
> > Belegungstester ausprobieren: https://urac.github.io/Belegungstester/
> > Im Augenblick nur für QWERTZ-Schreiber, plane aber das ebenfalls
> > wählbar zu machen.
>
> Das sieht nützlich aus!
>
> Danke!
>
> Für leichtere Testbarkeit: Wie wäre es mit einem Textfeld drunter, in
> dem die Übersetzung in die andere Richtung läuft, so dass Leute sehen,
> was sie getippt hätten.
>
> (ich habe gleich versucht, den Text links rechts zu tippen, aber er war
> weg als ich den Inhalt des Textfeldes gelöscht habe)
>
> Liebe Grüße,
> Arne
> --
> Unpolitisch sein
> heißt politisch sein
> ohne es zu merken
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Belegungstester

2020-04-27 Diskussionsfäden urac
Hallo Neolinge und Neuweltler/Koyoten,

wer sich oder anderen das Tippgefühl alternativer Belegungen
demonstrieren will, bevor man sie gelernt hat, kann mal meinen
Belegungstester ausprobieren: https://urac.github.io/Belegungstester/
Im Augenblick nur für QWERTZ-Schreiber, plane aber das ebenfalls
wählbar zu machen.

Schöne Grüße
Jurek
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: Koy-Treiber unsafe?

2019-10-07 Diskussionsfäden urac
Am Mo., 7. Okt. 2019 um 10:46 Uhr schrieb Bernd Sambale :

>
> @Alle:
>
> Habt ihr mal mit AdNW oder KOY rumgespielt? Was
> waren eure Erfahrungen?
>

Ich würde Leuten, die von QWERTZ kommen und die beste Belegung suchen,
heute eher AdNW oder KOY empfehlen als Neo.
Ich habe ein Jahr lang PUQ30 getippt, das zur AdNW-Famile gehört. Fühlt
sich komplett anders an als Neo. Neo ist mehr lageoptimiert, AdNWs sind
mehr folgenoptimiert. Das wird aber erst für höhere Tippgeschwindigkeiten
relevant meines Erachtens. Mit Neo kommt man bei hohen Geschwindigkeiten an
eine natürliche Grenze durch die Fingerwiederholungen (Die Grenze bezieht
sich mehr auf den Komfort, der dann massiv sinkt, weniger auf die
Geschwindigkeit. Man kann auch mit QWERTZ extrem schnell tippen). Da ich
kein übermäßig schneller Tipper bin hat mich das nie so gestört wie manch
andere. Für einen geübten Neo-Tipper ohne Geschwindigkeitsambitionen oder
akutem Diskomfort lohnt sich ein Umlernen meines Erachtens nicht.

Den Unterschied zwischen AdNW und KOY halte ich für sehr subtil, mehr
persönlicher Geschmack als wirklich begründbar. Ich habe die hundert
häufigsten deutschen Wörter wiederholt mit beiden getippt und tendiere
minimal eher zu AdNW. Hab aber keins von beiden bisher produktiv
eingesetzt, dort mag sich das ändern.

Schöne Grüße
Jurek
___
Diskussion mailing list -- diskussion@neo-layout.org
To unsubscribe send an email to diskussion-le...@neo-layout.org


[Neo] Re: AHK-Treiber verändert Touchpadgesten

2019-09-25 Diskussionsfäden urac
Hallo,

die Fehler kann ich bestätigen...
Da ich aber selbst seit 10 Jahren nicht mehr ins AHK-Skript geguckt habe,
kann ich zur Fehlersuche wohl nichts beitragen.
Wenn du auf die Bildschirmtastatur verzichten kannst, kannst du aber mal
diese Alternative ausprobieren:
https://github.com/MaxGyver83/neo2-llkh/tree/master/bin

Viele Grüße
Jurek

Am Mi., 25. Sept. 2019 um 13:10 Uhr schrieb :

> Hallo zusammen,
>
> mir bereitet die Autohotkeyversion einige Probleme:
>
> 1. Es verändert die Tochpadgesten: Z.B. wir aus einem Dreifingerklick
> anstelle eines Mittelkicks ein Verändern der Projiziereneinstellungen.
> (Also wie mit dem (nicht angeschlossenen) Zweitbildschirm verfahren
> werden soll.) Aus einem Vierfingerklick wird das Deaktivieren des
> Touchpads!
> Sobald Neo deaktiviert wird (Rechtsklick auf das Traysysmbol -
> Deaktivieren) funktioniert alles wieder.
>
> 2. Nach einem Dreifingerklick verhält es sich so als, ob die ganze Zeit
> die Steuerungstaste (oder irgend eine andere Umschalttaste?) gedrückt
> wär. (Die Einrastfunktion ist nicht aktiviert.) Dieses bleibt auch noch
> so, nachdem Neo deaktiviert/beendet wurde (geht dann aber wieder nach
> einigem Rumdrücken auf diversen Tasten raus.)
>
> (Der ca. 10 Jahre alte depreciated-AHK-Treiber hat diese beiden Fehler
> nicht.)
>
> (3. Die Tastaturanzeige Mod3-F1 hat Fehler bei der Skallierung, wenn die
> Anzeigeskalierung größer als 100% ist.)
>
> Hat jemand eine Idee, woher dieser Fehler kommt und wie er zu beheben ist?
>
> -
> Systeminformationen:
> Neo 2.0 r2446-r2354 (neo20.exe)
> Windows 10 Education Version 1903 (Build 18362.356)
> -
> AHK-Ausgabe:
>
> Script lines most recently executed (oldest first).  Press [F5] to
> refresh.  The seconds elapsed between a line and the one after it is in
> parentheses to the right (if not 0).  The bottommost line's elapsed time
> is the number of seconds since it executed.
>
> 20280: if (DNCS%char% != "")
> 20282: if (CS%char% != "")
> 20283: SendBlindShiftFixed(char, "{" . CS%char% . " down}")
> 20304: if (UNSH%char%)
> 20305: if (IsShiftLPressed)
> 20311: if (IsShiftRPressed)
> 20314: Send,"{blind}" . theseq
> 20328: }
> 20286: }
> 20239: }
> 20240: }
> 20244: Check_BSTUpdate()
> 20544: if (useDBST)
> 20555: if (useBST &&  (DoBSTUpdate || (Comp != BSTLastComp) || (EbeneC
> != BSTLastEbeneC) || (EbeneNC != BSTLastEbeneNC)))
> 20561: }
> 20245: }
> 20160: }
> 21988: Return (0.01)
> 21987: AllStar(A_ThisHotkey)
> 20129: PhysKey := This_HotKey
> 20130: if (SubStr(PhysKey,1,1) == "*")
> 20131: PhysKey := SubStr(PhysKey,2)
> 20132: if (SubStr(PhysKey,-2) == " up")
> 20133: PhysKey := SubStr(PhysKey,1,StrLen(PhysKey)-3)
> 20134: IsDown := 0
> 20135: }
> 20137: if (TransformProc != "")
> 20140: ActKey := PhysKey
> 20141: if ((striktesMod2Lock == 0) && (NOC%ActKey% == 1))
> 20144: Ebene := EbeneC
> 20145: if (Ebene7 &&  (CP7%ActKey% != ""))
> 20147: if (Ebene8 &&  (CP8%ActKey% != ""))
> 20150: char := CP%Ebene%%ActKey%
> 20151: if (PressHookProc != "")
> 20156: if (IsDown == 1)
> 20159: CharStarUp(PhysKey)
> 20248: if (PR%PhysKey% != "")
> 20249: tosend := PR%PhysKey%
> 20250: PR%PhysKey% := ""
> 20251: if (SubStr(tosend,1,1)=="P")
> 20255: CharOutUp(tosend)
> 20289: if (CharOutFilterProc != "")
> 20294: if (DNCS%char% != "")
> 20297: if (CS%char% != "")
> 20298: SendBlindShiftFixed(char, "{" . CS%char% . " up}")
> 20304: if (UNSH%char%)
> 20305: if (IsShiftLPressed)
> 20311: if (IsShiftRPressed)
> 20314: Send,"{blind}" . theseq
> 20328: }
> 20301: }
> 20256: }
> 20257: PP%PhysKey% := ""
> 20258: }
> 20160: }
> 21988: Return (0.08)
> 21987: AllStar(A_ThisHotkey)
> 20129: PhysKey := This_HotKey
> 20130: if (SubStr(PhysKey,1,1) == "*")
> 20131: PhysKey := SubStr(PhysKey,2)
> 20132: if (SubStr(PhysKey,-2) == " up")
> 20133: PhysKey := SubStr(PhysKey,1,StrLen(PhysKey)-3)
> 20134: IsDown := 0
> 20135: }
> 20137: if (TransformProc != "")
> 20140: ActKey := PhysKey
> 20141: if ((striktesMod2Lock == 0) && (NOC%ActKey% == 1))
> 20144: Ebene := EbeneC
> 20145: if (Ebene7 &&  (CP7%ActKey% != ""))
> 20147: if (Ebene8 &&  (CP8%ActKey% != ""))
> 20150: char := CP%Ebene%%ActKey%
> 20151: if (PressHookProc != "")
> 20156: if (IsDown == 1)
> 20159: CharStarUp(PhysKey)
> 20248: if (PR%PhysKey% != "")
> 20249: tosend := PR%PhysKey%
> 20250: PR%PhysKey% := ""
> 20251: if (SubStr(tosend,1,1)=="P")
> 20255: CharOutUp(tosend)
> 20289: if (CharOutFilterProc != "")
> 20294: if (DNCS%char% != "")
> 20297: if (CS%char% != "")
> 20298: SendBlindShiftFixed(char, "{" . CS%char% . " up}")
> 20304: if (UNSH%char%)
> 20305: if (IsShiftLPressed)
> 20311: if (IsShiftRPressed)
> 20314: Send,"{blind}" . theseq
> 20328: }
> 20301: }
> 20256: }
> 20257: PP%PhysKey% := ""
> 20258: }
> 20160: }
> 21988: Return (7.83)
> 21987: AllStar(A_ThisHotkey)
> 20129: PhysKey := This_HotKey
> 20130: if (SubStr(PhysKey,1,1) == "*")
> 20131: PhysKey := SubStr(PhysKey,2)
> 20132: if (SubStr(PhysKey,-2) == " up")
> 20136: IsDown := 1
> 20137: if (TransformProc != "")

Re: [Neo] Truly Ergonomic Keyboard (TECK) zu verkaufen?

2019-01-26 Diskussionsfäden urac
Am Fr., 25. Jan. 2019 um 22:02 Uhr schrieb Florian Jenn :

>
> Ich befürchte ähnliches.  Ich habe recht kleine Hände, und weiß nicht,
> ob ich da die ganzen Daumentasten überhaupt ordentlich erreichen kann.
>
>
Bei mittleren und kleinen Händen würde ich von der Ergodox sehr abraten.
Deine Befürchtungen sind durchaus berechtigt.

Jurek


Re: [Neo] Erfahrungen mit der Tastatur von keyboard.io?

2018-04-03 Diskussionsfäden urac
Hallo Arne,

ich besitze ein Model 01. Allerdings kann ich nur einen ersten Eindruck
schildern. Ich benutze sie nicht als Haupttastatur und habe mich noch nicht
entschieden, ob sie das werden soll. Bisher also nur oberflächlich damit
rumgespielt.

Qualität ist sehr gut. Sollte bei dem Preis selbstverständlich sein.
Denjenigen, die die ganzen Produktionsärgernisse mitverfolgt haben, dürften
aber Zweifel gekommen sein.

Zur Programmierbarkeit kann ich noch nichts sagen, bisher nur im
Auslieferungszustand benutzt.

Was mich persönlich am meisten interessiert: Ergonomie. Das Model 01 ist
hier sehr gut, hat aber das gleiche Problem, dass alle weitgehenden
ergonomischen Entwürfe haben. Umso mehr ich einen Gebrauchsgegenstand
ergonomisch optimiere, desto stärker wird die Abhängigkeit von den
Körpermaßen. Wenn die Zielgruppe groß bleiben soll, braucht es
Verstellmöglichkeiten. Bei Tastaturen bedeutet das normalerweise
Zweiteilung und variable Aufstellwinkel. Das Grundproblem aller
ergonomischen Tastaturen hat aber auch das Model 01: Es ist für
mitteleuropäische Männer ausgelegt, d.h. für große Hände. Das äußert sich
vor allem in der Anordnung der Daumentasten.
Meine Hände entsprechen ziemlich genau dem fünzigsten Perzentil der
deutschen Bevölkerung zwischen 18 und 65, sind also für einen Mann mitte
dreißig eher klein. Meine Daumen kommen deshalb etwas weiter innen zum
Liegen als von keyboard.io vorgesehen. Während ich die unterste Daumentaste
nur noch ausreichend gut erreichen kann (Werksbelegung Shift, müsste ich
definitiv umbelegen), vermisse ich eine zusätzliche innen, die einfacher zu
erreichen wäre. Diese Handhaltung kommt auch vom zweiten Problem aller
ergonomischen Tastaturen ohne Zeilenversatz: Die Spalte für den kleinen
Finger ist zu hoch (passend für mitteleuropäische Männer mit langen kleinen
Fingern). Ich kann die Oberreihe des kleinen Fingers nur durch leichtes
Nach-Innen-Drehen der Hand erreichen. Dies führt ebenfalls zu genau der
Handhaltung, bei der Daumen weiter innen zum Liegen kommt. Dies hat leider
auch zur Folge, dass die Fn-Taste, dich für einen der besten Ideen des
Model 01 halte, nicht gut unter dem Daumen liegt, sonder mit zusätzlicher
Seitwärtsbewegung gedrückt werden muss.
Das ganze dürfte für die meisten kein kritisches Problem sein, da dies bei
allen bisherigen Tastaturen (Standard/ergonomisch) ebenfalls so ist. Für
Frauen und Männer mit kleinen Händen kann es aber ein wertvoller Hinweis
sein.

Das Model 01 ist ziemlich hoch (Handballenauflage: 3cm). Wenn man es in
ebener Konfiguration an die gleiche Stelle stellt wie eine Standardtastatur
ergibt sich meist eine andere Arm-/Handhaltung.

Das Model 01 hat stark profilierte Tastenkappen, die die Finger vor allem
horizontal führen sollen. Dies mag in der anfänglichen Umlernphase einen
hilfreichen Effekt haben. Außerdem ist die Unterreihe spürbar höher. Es
wird also trotz ebener Platine ein ähnliches Tippgefühl wie bei
Kontur-Tastaturen (Maltron, Kinesis) angestrebt. Ich persönlich glaube
nicht, dass beides viel bringt. Es macht die Herstellung aber definitiv
teurer. Deutlich sinnvoller ist das konvexe statt konkave Tastenprofil der
Daumentasten. Dadurch können sie wahrscheinlich auf Dauer angenehmer
nichtmittig gedrückt werden.

Statt zwei hat das Model 01 sechs ertastbare Erhebungen, neben
Grundstellung für Zeigefinger auch für Daumen und kleine Finger. Finde ich
sehr hilfreich. Erinnert mich aber auch immer an mein Daumenproblem :-)

Durch die seperate Fn-Taste ist das Model 01 für das Ebenenkonzept von Neo
prädestiniert. Wie gut das im Alltag funktioniert, kann ich noch nicht
sagen. Wenn man allerdings zusätzlich häufig Kombinationen von Control,
Alt, Windows/Command/Super braucht, könnte die Nebeneinanderanordnung der
Daumentasten Einschränkungen mit sich bringen (wie von Helmut erwähnt). Ich
glaube aber, dass sich schon eine gute Belegung finden lassen würde.

Die Standardbelegung der Fn-Ebene halte ich für ziemlich schlecht, für
Neolinge/AdNWler aber irrelevant. Umprogrammierung ist in jedem fall nötig,
da die Tasten für Mod3 standardmäßig fehlen.

Nach meiner Einschätzung ist das Model 01 für Blindschreiber die zur Zeit
beste in Serie produzierte Tastatur auf dem Markt. Sie ist deutlich besser
als das Truly Ergonomic Keyboard (zu geringer Öffnungswinkel, schlechte
Daumentasten), etwas besser als die Ergodox (gut, aber nur für sehr große
Hände) und die Maltron (sperrig, ebenfalls nur für große Hände). Einen
Haken außer dem Preis habe ich bisher nicht gefunden.

Schöne Grüße
Jurek

Am 3. April 2018 um 02:10 schrieb Arne Babenhauserheide :

> Hallo Neolinge,
>
> Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit http://keyboard.io gemacht?
>
> Was sie beschreiben klingt toll – inklusive freier Lizensierung – gibt
> es einen Haken?
>
> Liebe Grüße,
> Arne
> --
> Unpolitisch sein
> heißt politisch sein
> ohne es zu merken
> http://draketo.de
>


Re: [Neo] Neue Installationsanleitung für macOS >= Sierra

2017-10-08 Diskussionsfäden urac
Habe ein paar externe Links entfernt und den Artikel aktualisiert. Bitte
noch mal auf Korrektheit überprüfen.
Danke!

Jurek

Am 8. Oktober 2017 um 18:27 schrieb Jan Gosmann :

> Das Trac sieht meine Änderungen als Spam an ...
>
> Vielleicht hat jemand anders mehr Glück, hier der aktualisierte Wiki-Code
> (enthält noch keinen Link auf meine alternative keylayout-Datei):
>
>  START -
> [[PageOutline(2-3)]]
> = Neo auf dem Apple Macintosh einrichten =
>
> == Installationsanleitung für macOS ==
>
> Die Installation des Neo-Tastaturlayouts unter macOS ist zwar nicht sehr
> schwer, hier aber dennoch in aller Ausführlichkeit erklärt:
> [[Image(http://neo-layout.org/tastentierchen_apfel.png,link=
> http://wiki.neo-layout.org/browser/mac_osx/neo.keylayout?
> format=raw,align=right)]]
> * Den Treiber herunterladen: [/browser/mac_osx/neo.keylayout?format=raw
> http://neo-layout.org/neo.keylayout] bzw. auf das hier rechts sichtbare
> Symbol mit dem kleinen Apfel klicken.
> * Safari-Nutzer bitte die Datei umbennen in neo.keylayout (also
> Dateiendung .xml entfernen). (Achtung: Eventuell wird im Finder die
> tatsächliche Endung nicht angezeigt. Im Datei-Info-Fenster
> (Tastenkombination ⌘-I) ist unter »Name & Suffix« stets der vollständige
> Dateiname sichtbar und änderbar.)
> * Ebenso die Icon-Datei herunterladen: [/browser/mac_osx/neo.icns?format=raw
> neo.icns]
>
>-
>
>Diese beiden Dateien müssen an einen Ort verschoben werden, wo macOS
>Tastaturbelegungen erwartet:
>- Soll die Belegung für alle Nutzer verfügbar sein, ist dies 
> /Library/Keyboard
>   Layouts. Man kann die Dateien einfach mit dem Finder dorthin
>   verschieben.
>   - Wenn Du in diesem Ordner keine Schreibrechte hast, dann kannst Du
>   die Dateien zumindest in den Ordner »Dein persönliches Verzeichnis« 
> (~/Library/Keyboard
>   Layouts) verschieben oder kopieren. Dann ist die
>   PC-Tastaturbelegung allerdings nur für Dich verfügbar und nicht für 
> andere
>   Nutzer auf diesem Computer. Dies ist z.B. mit folgendem Terminal-Befehl
>   möglich: [[BR]] {{{cp ~/Downloads/neo.keylayout ~/Downloads/neo.icns
>   "~/Library/Keyboard Layouts/"}}} [BR]
>   
> 
>   .
>   - Wenn die Dateien nach /Network/Library/Keyboard Layouts
>   verschoben werden, stehen sie allen Nutzern im lokalen Netzwerk zur
>   Verfügung.
>-
>
>Ggf. Benutzer ab- und wieder anmelden (das ist in der Regel nicht mehr
>nötig; mindestens seit OS X 10.8).
>-
>
>Jetzt kann man unter »Systemeinstellungen → Tastatur → Eingabequellen«
>das Tastaturlayout »Deutsch (Neo 2)« markieren (einfach ein Häkchen vor
>diesen Eintrag setzen). (Früher war dises Menü unter »Systemsteuerung →
>Ländereinstellungen → Tastaturmenü« zu finden.)
>- Und schon kann man es in der Systemleiste auswählen und verwenden
>   (sofern »Tastaturmenü in der Menüzeile anzeigen« ausgewählt ist).
>-
>
>Die weiteren Schritte hängen von der macOS-Version ab.
>
> === macOS 10.12 »Sierra« und neuer ===
>
>- Um '''alle 6 Ebenen''' auf dem Mac nutzen zu können, wird das
>Programm [https://pqrs.org/osx/karabiner Karabiner-Elements] benötigt.
>Ist dieses Programm installiert, kann man wie folgt vorgehen.
>   - Die [https://pqrs.org/osx/karabiner/complex_modifications/#neo2
>   Neo2-Regeln importieren].
>   - Das Programm »Karabiner-Elements« öffnen und in
>   »Complex-Modifications« auf »Add rule« klicken.
>   - Unter »Neo2« die Regel »Neo2 mod 3 and 4 keys« hinzufügen.
>   - Ebenso die Regeln »Neo2 layer 4«, »Neo2 layer 6« und »Toggle
>   caps_lock by pressing left_shift + right_shift at the same time« 
> hinzufügen.
>
> Probleme mit den Neo2-Regeln [https://github.com/jgosmann/
> KE-complex_modifications/issues können hier gemeldet werden].
>
> === macOS bis 10.11 »El Capitan« ===
>
>-
>
>Unter »Systemeinstellungen → Tastatur → Tastatur (Reiter)« verbirgt
>sich zudem das »Sondertasten«-Menü. Dort können CapsLock, Ctrl,
>Alt/Option/Wahltaste und Apfel/Befehlstaste neu belegt werden. Es ist
>sinnvoll, CapsLock dort zu einer zweiten »Alt/Option«-Taste zu ändern, um
>den linken Mod3 an gewohnter Stelle vorzufinden.
>-
>
>Um '''alle 6 Ebenen''' auf dem Mac nutzen zu können, wird das Programm
>[https://pqrs.org/osx/karabiner/history.html#history Karabiner]
>benötigt (nur kompatibel mit macOS 10.11 »El Capitan« und früher!). Ist
>dieses Programm installiert, kann man wie folgt vorgehen:
>- Die für Neo angepasste [http://wiki.neo-layout.org/
>   browser/mac_osx/private.xml?format=raw
>   
>   http://neo-layout.org/private.xml
>   ] herunterladen und unter 
> 

Re: [Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-02-02 Diskussionsfäden urac
Spitze. Prompte Reaktion.
Ich denke, damit ist das Thema erledigt.

Schöne Grüße
Jurek

Am 2. Februar 2016 um 16:04 schrieb Dennis Heidsiek <heidsi...@aol.com>:

> Hallo allerseits,
>
>
> urac schrieb am 02.02.2016 um 15:44:
>
>> Man kann immer noch Tickets anlegen, die sich auf „Neo 3.0 Alpha“
>> beziehen.
>> Vielleicht kriegen wir das auch noch weg.
>>
>
> Sollte jetzt ebenfalls erledigt sein.
>
>
> Viele Grüße,
> Dennis-ſ
>
>


Re: [Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-02-02 Diskussionsfäden urac
Wikipedia: erledigt.

Jetzt müsste noch jemand mit entsprechenden Rechten den Meilenstein „Neo
3.0“ aus dem Trac löschen...



Am 2. Februar 2016 um 11:07 schrieb Hartmut Goebel <
h.goe...@goebel-consult.de>:

> Hi,
>
> hier mein 2cent:
>
> Neo3 "abschaffen": klar. Dann sollte aber auch jemand den Begriff aus
> wikipedia entfernen.
>
>
> Am 01.02.2016 um 23:07 schrieb Erik Streb del Toro:
>
> Sogar Neo2 sollte einfach Neo werden.
>
>
>
> Ich bin mit nicht sicher, ob das eine gute Idee ist. Nach meinem Gefühl
> ist der Begriff "Neo2"  relativ weit verbreitet, auch außerhalb der
> Neo-Community. Beispielsweise führten xkb und damit der
> KDE-Tastaturumschalter "Neo 2"
>
> --
> Schönen Gruß
> Hartmut Goebel
> Dipl.-Informatiker (univ), CISSP, CSSLP
> Information Security Management, Security Governance, Secure Software
> Development
>
> Goebel Consult, Landshut
> http://www.goebel-consult.de
>
> Blog:
> http://www.goebel-consult.de/blog/vorratsdatenspeicherung-jetzt-verfassungsbeschwerde-unterschreiben
> Kolumne: http://www.cissp-gefluester.de/2011-11-in-troja-nichts-neues
>


Re: [Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-02-02 Diskussionsfäden urac
Danke.

Man kann immer noch Tickets anlegen, die sich auf „Neo 3.0 Alpha“ beziehen.
Vielleicht kriegen wir das auch noch weg.

Am 2. Februar 2016 um 15:38 schrieb Dennis Heidsiek <heidsi...@aol.com>:

> Hallo allerseits,
>
>
> urac schrieb am 02.02.2016 um 15:28:
>
>> Jetzt müsste noch jemand mit entsprechenden Rechten den Meilenstein „Neo
>> 3.0“ aus dem Trac löschen...
>>
>
> Soeben erledigt.
>
>
> Viele Grüße,
> Dennis-ſ
>
>


Re: [Neo] Entfernen/Umbenennen von "Neo3"

2016-02-01 Diskussionsfäden urac
Meine Rede seit '45.

Will sagen: Meinen Segen habt ihr.

Jurek

Am 1. Februar 2016 um 00:41 schrieb paul :

> Hallo liebe Neo-Gemeinde,
>
> ich habe mir gerade (teils aus Langeweile, teils weil die Prüfungszeit
> näher rückt ;-) ein paar (ca. 1 Jahr) alte Threads auf der Mailingliste
> durchgelesen, mit Titeln wie "Zukunft von Neo" oder "Neo3 -- aktueller
> Stand?".
> [Btw: Bitte entschuldigt den typografisch nicht korrekten Gedankenstrich,
> der ist auf meinem ErgoDox-Layout mangels Unicode noch nicht drauf.]
>
> Mir fielen dabei vor allem zwei Dinge auf:
> 1) Es ging manchmal schon ziemlich zur Sache, aber die Community ist
> geschlossen aufgetreten und hat "ihr Baby" verteidigt, und das sogar mit
> einer ausschließlich ruhigen, sachlichen Argumentation. Mal ein großes Lob
> an alle, sowas wünschte ich mir überall im Internet ;D
>
> 2) Viele Neo-Neulinge waren verwirrt ob der Frage der Zukunftssicherheit
> von Neo2.
> "Wenn es bald (?) ein Neo3 gibt, das noch besser ist als Neo2, warum
> sollte ich mir dann die Mühe machen und vorher Neo2 lernen, und wird es
> Neo2 dann überhaupt noch geben?", so schien mir Grundkanon zu sein, und es
> waren nicht wenige Leute, die aus diesem Grund erst gar nicht mit Neo2
> angefangen haben. Die sehr ungewisse Zeitspanne bis Neo3 scheint es nur
> noch schlimmer zu machen.
>
> Bitte nicht falsch verstehen: ich möchte keine Diskussion darüber
> anzetteln, ob ein einheitliches Neo3 Sinn macht oder nicht (s.u.);
> ich finde es einfach nur sehr schade dass aufgrund eines
> Missverständnisses Leute sich davon abhalten, eine alternative
> Tastaturbelegung zu lernen, die wirklich viel richtig und noch viel mehr
> besser macht (als Qwertz, aber auch allgemein).
>
> Deshalb mein Vorschlag: lasst uns das Wort "Neo3" aus dem Wiki entfernen,
> das suggeriert nur, dass Neo2 bald überholt sein wird.
> Wenn es (irgendwann) ein einheitliches Layout gibt, das als "legitimer
> Nachfolger" den selben Namen tragen soll, kann man immer noch entscheiden,
> ob das nun Neo3 heißt oder ganz anders.
>
> In der Zwischenzeit sollte man dafür aber einen gänzlich anders klingenden
> Arbeitstitel wählen (Vorschläge?).
> Oder, was ich noch besser fände: nur von "alternativen" oder "optimierten"
> Layouts sprechen.
> (Ich wäre auch dafür, eine kleine Rubrik "Zum Namen" einzufügen mit der
> Erläuterung, warum das ganze Neo**2** heißt und was Neo1 war, und dem
> fetten Hinweis "Es wird kein Neo3 geben", wenn niemand etwas dagegen hat?)
>
> Ich bin prinzipiell auch bereit, die entsprechenden Wiki-Seiten selbst
> abzuändern, falls es dafür Konsens gibt -- aber wenn es jemand anders macht
> habe ich überhaupt nichts dagegen, ich verirre mich im Wiki regelmäßig, das
> finde ich doch dezent unübersichtlich^^
>
> Viele Grüße
> Paul
>
> TL;DR Die Verwendung des Wortes "Neo3" sorgt für Verwirrung, ich schlage
> also vor das gänzlich zu streichen.
>
> --
> OT: meine Meinung zu einem einheitlichen Neo3:
> Ich bin momentan mit Neo2 (seit ca. 5 Jahren) sehr zufrieden, und gewöhne
> mich gerade an meine ErgoDox, deren volles Optimierungspotential ich bei
> weitem noch nicht ausgeschöpft habe.
> Ich wäre aber auch in nicht allzu ferner Zukunft sehr interessiert, mal
> den Optimieren anzuschmeißen, um zu sehen, was da alles so rausfällt. Ich
> muss ja keine neue Belegung lernen, aber _wie_ gut es geht, möchte ich
> theoretisch schon gern wissen. V.a. wäre ich an einer Optimierung innerhalb
> der Silben interessiert, weil die beiden aktuellen Optimierer das noch
> nicht machen (können). Aber das liegt in weiter Ferne.
> Ich persönlich glaube, man hat mit Neo2 etwas sehr gutes gefunden, was man
> unbedingt beibehalten sollte. Alles darüber hinaus ist größtenteils
> persönlicher Geschmack; am besten fände ich also, wenn sich jedermann
> selbst die für _sich persönlich beste_ Belegung optimieren könnte --
> idealerweise mit einer frei programmierbaren ergonomischen Tastatur ;-)
>
>
>


Re: [Neo] Wie steht es eigentlich um das Neo Layout?

2016-01-14 Diskussionsfäden urac
Hallo Dominik,

die kurze Antwort: Das kann keiner genau sagen, die „Neo 3“-Entwicklung
(falls es sie gibt) ist kein organisierter Prozess einer wirklich
greifbaren Gruppe. Die Milestones sind veraltet. Aktuelle Infos sind nicht
im Wiki dokumentiert, lieber im IRC nachfragen.

Meine (!) sehr kurze Antwort (auf den zweiten Teil deiner Frage): Nein.

Siehe dazu auch die Anmerkungen und Links auf Beiträge am Anfang von
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3

Meine Empfehlung: Neo oder AdNW lernen, der Unterschied zu QWERTZ ist ein
deutliche spürbarer Sprung, der Unterschied zwischen optimierten Layouts
ist um Größenordnungen geringer und sehr stark von persönlicher Vorliebe
abhängig. Wer „das Optimum“ sucht, sollte sich mit dem AdNW-Optimierer
seine eigene Belegung erstellen.

Schöne Grüße
Jurek

Am 14. Januar 2016 um 16:51 schrieb Rutschmann D. <
dominik.rutschm...@gmail.com>:

> Hallo,
>
>
> ich verfolge schon seit längrem das Neo Projekt,
> und warte schon sehnsüchtig auf das
> NEO-3 Layout. Dies weil ich nach dessen
> Veröffentlichung dann von QWERTZ auf
> NEO-3 umsteigen möchte. Bisher habe ich es
> nicht getan, da ja angekündigt wurde, dass
> bei NEO-3 insbesondere noch einmal die erste
> und wichtigste Ebene überarbeitet
> werden soll. Dies wollte ich abwarten, da ich es
> nicht zwei Mal lernen wollte.
> Nun aber die Frage: Wird sich vermutlich
> wirklich so viel ändern, und gibt es noch eine
> reale Chance, dass NEO-3 irgendwann
> herauskommt?
>
> Da es schon seit 16 Monaten überfällig ist,
> kommt es ja langsam in den "When it's done
> Bereich" ;).
>
>
> Gruß,
>
> Dominik Rutschmann
>


Re: [Neo] ErgoDox EZ vs TECK

2015-05-18 Diskussionsfäden urac
Ich stimme in fast allen Punkten zu. Ich ziehe die Ergodox der TEK auch
vor. Vor allem wegen möglicher Anwinkelung und mehr Daumentasten.
Allerdings möchte ich noch zwei Nachteile der Ergodox anmerken:
Sie ist für mittlere bis große Männerhände ausgelegt. Leute mit kleinen
Händen können nur die innerste Daumentaste gut regelmäßig betätigen.
Auch ich besitze die Version mit verlängertem Gehäuse für
Handballenauflage. Ich finde das Gehäuse aber immer noch zu kurz und die
recht hohe Kante schneidet etwas unangenehm an den Handgelenken ein. Das
hängt natürlich stark von der individuellen Hand- und Armhaltung und dem
gesamten Arbeitsplatz ab (Stuhl- und Tischhöhe). Im Nachhinein könnte ich
mir aber vorstellen, dass die normale Version in Kombination mit
Auflagekissen dieses Problem vielleicht besser löst.

Schöne Grüße
Jurek

Am 18. Mai 2015 um 16:14 schrieb ka’imi ka...@kaimi.cc:

 On 17.05.2015 17:25, Sebastian Zivota wrote:
  Kann mir jemand den direkten Vergleich zwischen der ErgoDox und der
  TECK geben? Eignet sich eine der beiden besser für Neo, bzw. ist eine
  der beiden allgemein besser?

 Ich hab ca. 2 Jahre lang eine TECK benutzt, jetzt seit bald einem Jahr
 die erste Version der Massdrop-Ergodox. Die Dox passt mir bei weitem
 besser.

 – MX Blau. Das TECK gibt es nur noch mit braun, die Ergodox mit quasi
 allen verfügbaren Varianten, neuerdings sogar mit Matias- und
 Alps-Switches (nicht, daß ich die haben wollen würde …).
 – Mehr Daumentasten. Das TECK war meine erste Tastatur mit Daumentasten,
 da hatte ich Shift/Mod4/Space drauf. Nie wieder ohne. Und die Ergodox
 hat Platz für alle Modifier. Seitdem benutze ich meine kleinen Finger
 deutlich seltener.
 – Geteilte Hälften. Zum einen ist mir beim TECK der Drehwinkel zu klein,
 zum anderen kann man die Dox-Hälfetn dadurch auch mittig aufbocken,
 während das TECK immer flach auf dem Tisch liegen muss.
 – Mehr Ebenen. Ich hatte beim TECK die Firmware so zusammengehackt, daß
 ich auf der Standard-Ebene mein Neo benutzen konnte und auf der
 Num-Lock-aktiv-Ebene eine besser zum Zocken geeignete Variante hatte.
 Der FN-Layer war dann für letzteres ein Hardware-Layer-4, soweit
 möglich. Mit der Dox kann ich da deutlich flexibler arbeiten, atm habe
 ich 5 Layer definiert³.
 – Hackbar. Ich kann bei der Dox die Firmware unglaublich weit anpassen,
 zur Not sogar meine eigene schreiben. Falls eine Komponente kaputtgeht,
 oder ich plötzlich andere Switches möchte, oder, oder, oder, … dann löte
 ich halt kurz um.

 Nachteile:

 – Nur 76 (oder 78, oder 80, wenn man die Thumb Cluster anders bestückt)
 Tasten. Dadurch passen nicht alle Standard-Tasten drauf. Bei den meisten
 Layouts werden die F-Tasten auf den zweiten Layer ausgelagert, ich habe
 einfach die Navigationstasten (sans Enter, Backspace, Delete, Tab)
 weggelassen und benutze dafür Neo Ebene 4.
 – Man muss die Teile selbst besorgen und selbst zusammenlöten.
 Stattdessen kann man natürlich auch bei Massdrop¹ oder Falbatech²
 bestellen.
 –– Bei Massdrop muss man zum einen auf einen Drop warten (in der Regel
 alle 2 Monate) und dann noch einmal ca. 2 Monate danach auf die
 Zustellung warten. Nächster Drop ist vermutlich Ende Juno oder im Juli.
 Dafür hat man mehr Anpassungsmöglichkeiten als beim polnischen Shop.
 – Etwas teurer als das TECK.

  Meine Tendenz geht zur ErgoDox EZ von Indiegogo, haupsächlich weil
  sie, wenn man die Lieferung einrechnet, rund 50€ billiger ist.

 Naja, ich weiß nicht. Ich persönlich würde keine Ergodox ohne full hand
 case nehmen. Ich bin aber auch einer dieser Leute, die beim Tippen
 fälschlicherweise immer die Handballen auflegen … und ich mag die
 PVC-Optik des, nun ja, PVC-Gehäuses nicht so.

 Außerdem hat Massdrop ja ein bisschen an der Standard-Dox
 weiterentwickelt (siehe letzter Thread zur EZ), man muss da jetzt auch
 kaum noch löten. Beim nächsten Drop wird es vermutlich auch wieder die
 alten Optionen geben (full hand case, top plates). Ich würde lieber
 nochmal bei Massdrop bestellen. Dann hätte ich aber auch so
 Oktober/November eine Dox abzugeben, falls jemand lieber eine alte
 Version und/oder was Gebrauchtes für kleineres Geld haben möchte :)


 Gruß,
 ka’imi

 ¹ https://www.massdrop.com/buy/infinity-ergodox
 ²
 http://falbatech.pl/prestashop/index.php?id_category=12controller=category
 ³ https://github.com/kaimi/tmk_keyboard

 --
 In the beginning the universe was created. This has made a lot of people
 very angry and been widely regarded as a bad move.




Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-04-29 Diskussionsfäden urac
Am 29. April 2015 um 09:02 schrieb Klaus Weber kl...@weber-esprit.de:


 Hallo!

 Komfort ist glaube ich nicht der richtige Begriff für das verfolgte Ziel
 mit den optimierten Tastenlayouts. Auch Geschwindigkeitsverbesserungen
 erwarte ich nicht.

 Sie sind gesünder!


Erhöhter Komfort ist vielleicht nicht DAS verfolgte Ziel von alternativen
Buchstabenbelegungen, aber zumindest bei Neo eines von vielen.
Daneben waren (auch bei Neo) Verbesserung der Tippgeschwindigkeit,
Verbesserung der Erlernbarkeit, Reduzierung der körperlichen Belastung die
erklärten Ziele von Dvorak und auch der meisten Konzepte, die auf seinen
Ideen basieren. Bei Neo kommt noch eine Erweiterung des Funktionsumfanges
im Vergleich zu QWERTZ hinzu.

Der empfundene Komfort ist eine subjektive Bewertung, die bei Neo
wahrscheinlich vor allem durch die reduzierten Wege und die erhöhte
Funktionalität erzielt wird.

Aber unabhängig davon, was die Ziele sind oder waren, interessiert die
meisten doch die wirklich erzielbaren Vorteile bei der Verwendung einer
alternativen Belegung. Das hat Michael gemeint und meiner Ansicht nach auch
völlig recht. Erhöhter Komfort der einzige, den wir wahrscheinlich
wissenschaftlich nachweisen könnten, behaupte ich als jemand, der schon
etwas länger dabei ist und einige Erfahrungsberichte gehört hat.
Erhöhte Tippgeschwindigkeit und schnellere Erlernbarkeit sind, wie die
meisten wissen, zumindest fragwürdig und aufgrund der sehr aufwendigen
experimentellen Anforderungen nur sehr schwer nachzuweisen. Basierend auf
den Erfahrungsberichten und beruflichem Hintergrundwissen würde ich
vermuten: Erhöhte Tippgeschwindigkeit sehr wahrscheinlich nicht gegeben,
schnellere Erlernbarkeit wahrscheinlich gegeben, aber mit recht kleinem
Effekt.

Wer alternative Belegungen als gesünder bezeichnet, begibt sich meines
Erachtens (wissenschaftlich) auf dünnes Eis. Die kürzeren Wege der Finger
lassen sich zwar einfach theoretisch nachweisen, aber kürzerer Weg heißt
nicht automatisch geringere Belastung und selbst geringere Belastung beim
Tippen heißt nicht automatisch gesünder. Da spielen noch viele andere
Faktoren eine Rolle (hypothetische Beispiele: weil die Hände weniger aus
der Grundstellung wandern, kommt es dort wo sie aufliegen zu höheren
Drücken; geringere Abwechslung der Muskelgruppen führt zu Überlastung).
Glaube ich, dass Neo gesünder als QWERTZ ist? Ja. Sollten wir
kommunizieren, dass Neo gesünder als QWERTZ ist? Besser nicht. Den
gesteigerten Komfort können wir dagegen meines Erachten guten Gewissens als
nachgewiesenen Vorteil von Neo kommunizieren.

Viele Grüße
Jurek


Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-04-29 Diskussionsfäden urac
Am 28. April 2015 um 22:24 schrieb temporary2...@homolog.de:

 N'Abend.


Hallo MX.


 Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Alternative zu QWERTZ


Dann bist du hier richtig :-) (und bei adnw.de auch)


 Ich bräuchte hierzu allerdings etwas Entscheidungshilfe. [...] Und zwar geht
 es
 ganz konkret um den Punkt der Zukunftssicherheit. Wenn ich schon mich
 und meine ganze Familie mit so etwas traktiere und meinen Arbeitgeber
 deswegen belämmere, dann muss das schon Hand und Fuß haben.


Bitte niemanden traktieren :-) Wer aus eigenem Antrieb den Aufwand auf sich
nimmt, wird es nicht bereuen.


 Als Außenstehender, der die Herumspielerei mit Tastaturlayouts nicht als
 Selbstzweck versteht, macht das NEO-Layout derzeit auf mich eher den
 Eindruck von Hände weg. Und zwar aus dem Grund, weil ich NEO 2.0 für
 sehr gelungen halte.


Gelungen, aber Hände weg? Verstehe ich nicht ganz


 Ich glaube, dass mit NEO 2.0 eigentlich schon 98% der praktikabel
 möglichen Effizienz erreicht ist, während QWERTZ irgendwo bei 5% liegt.


Die Zahlen mögen etwas hoch gegriffen sein. Nach meinen Erfahrungen mit
Optimierern liegt QWERTZ etwa bei 50%, ist also etwa genauso gut wie
zufällig verteilte Buchstaben. Neo liegt je nach Optimierungskriterien bei
80% oder höher.


 Neo 3


Das der Begriff Neo 3 zirkuliert ist meines Erachtens ein Problem und du
bist nicht der Erste, der deswegen nachfragt.
Um mich nicht schon wieder zu wiederholen, verweise ich auf diese Threads:

http://article.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/10578
http://article.gmane.org/gmane.comp.hardware.keyboards.layout.neo/10914

Der zweite dient auch als Entscheidungshilfe für Interessierte.


 Auf NEO 2.0 kann ich also nicht bauen, denn es ist ja klar, da kommt was
 gänzlich anderes, und ob NEO 2.0 dann in ein paar Jahren noch
 unterstützt wird, ist fraglich. Dass ich dann irgendwann vor allen
 Mitbeteiligten in meinem Umfeld dumm dastehe ist also ziemlich
 wahrscheinlich.


Nein, es ist unwahrscheinlich. Erstens wird meines Erachtens Neo 3 nie
kommen :-) (...das wird für Kommentare sorgen)
Zweitens gibt es eine Menge Leute, die Neo 2 tippen und das auch nicht mehr
ändern wollen. Die Treiber werden auch in Zukunft von diesen Leuten
gepflegt werden, falls das nötig ist, schon aus eigenem Interesse.


 Neo bewerben


Ein Teil der Neolinge will/wollte Neo aktiv bewerben. Dies war während der
Entwicklung auch hier auf der Liste noch etwas deutlicher spürbar. Als Neo
2 stabil war, wurde wenig vom Geplanten umgesetzt. Viele sind
wahrscheinlich damit zufrieden, dass sie haben, was sie brauchen. Der
Anteil derjenigen, die sowohl die Welt verändern wollen als auch nicht nur
Absichtserklärungen abgeben, sondern aktiv werden, ist wie in allen
Gemeinschaften recht klein.
Die Wahrscheinlichkeit, dass man einen Standard etablieren kann, ist doch
gering. Daran ist im englischen Raum selbst Dvorak über 80 Jahre
gescheitert. Alternative Belegungen bleiben eine Nische für besonders
Interessierte. Um die Nische etwas bekannter zu machen, werde ich aber in
nächster Zeit hoffentlich selber wieder etwas aktiv werden...
Außerdem steht es dir selber natürlich auch offen aktiv zu werden. Es kommt
immer besser, auf einer Mailing-Liste eine Absichtserklärung zu machen als
in der ersten Mail allen anderen ihre Versäumnisse vorzuhalten. Deine
Kritik ist aber selbstverständlich willkommen.

Hardware


Ein Henne-Ei-Problem? Wenn es nachweislich viel Nachfrage für
Neo-Tastaturen gäbe, würden auch welche verfügbar gemacht. Ob allerdings
die Verfügbarkeit von Neo-Tastaturen die Verbreitung von Neo steigern
würde, zweifle zumindest ich persönlich klar an.
Ich habe wie viele andere auf fast keiner meiner Tastaturen
Neo-Beschriftung. Wir tippen ja blind und es macht es anderen Nutzern an
meinen Computern nicht unnötig schwer. Die Erlernbarkeit erhöht es auch
nicht, wahrscheinlich eher im Gegenteil.
Prinzipiell finde ich Neo-Hardware ja gut, ist aber nichts, wofür ich
Aufwand betreiben werde. Vor allem weil die Standardtastatur in ihrem
Aufbau einige ergonomische Probleme mit sich bringt. Eine wirklich
ergonomische Tastatur hätte deswegen nicht nur eine andere
Buchstabenbelegung, sondern auch eine andere Tastenanordnung.


 Windows z.B. sieht für deutsche Anwender gar keine Alternative zu QWERTZ
 vor;


Und selbst wenn es das täte, wäre das irrelevant, denn niemand geht in die
Tastatureinstellungen und ändert mal die Buchstabenbelegung auf etwas
anderes als auf die Tasten gedruckt ist. Wer sich für die Problematik
interessiert, scheitert nicht daran, einen Treiber zu installieren. Sondern
wenn, dann daran, dass 10-Finger-Schreiben lernen nun mal sehr aufwendig
ist. Wenn Neo in Windows bereits vorhanden wäre, würde dies nur den Leuten
das Leben einfacher machen, die man nicht mehr überzeugen braucht.


 Mal abgesehen davon, dass die 5000. Tastaturlayoutvariante
 bzgl. ihrer Effizienzsteigerung einfach irgendwann im Rauschen untergeht.


Das ist korrekt. Ist doch schön, dass es ein 

Re: [Neo] Fwd: NEO 3 - aktueller Stand?

2015-04-29 Diskussionsfäden urac
Am 29. April 2015 um 13:51 schrieb Michael Gattinger 
kporal...@googlemail.com:

 Ich habe mir schon vor Jahren gedacht, dass es interessant wäre in Schulen
 60 Minuten - Vorträge über NEO zu halten. Vorraussetzung dafür ist
 natürlich ein fester Stand der Dinge, der seit Jahren mMn nicht vorzeigbar
 ist.


Wo siehst du denn Probleme? Wärst du bereit aktiv zu werden?

VG Jurek


Re: [Neo] Interesse bezüglich Neo2 auf Android

2015-01-08 Diskussionsfäden urac
Hallo Leo,

es haben sich über die Jahre immer wieder Leute auf der Liste gemeldet, die
nach einer Android-Umsetzung gefragt haben. Es besteht also durchaus
Interesse.
Der Hauptgrund ist weniger ein ergonomisches Tippen auf Touchgeräten, was
mangels Optimierung auf Daumenbedienung mit Neo wahrscheinlich nicht viel
bringt, sondern angestrebte Konsistenz zwischen Mobilgerät und Computer.
(Ich persönlich halte selbst diesen Effekt für fragwürdig, da
Muskelgedächtnis beim Blindtippen am Computer und Sichttippen am
Touch-Gerät sehr unterschiedlich funktionieren.)

Das Logo steht meines Wissens wie das gesamte Projekt unter GPL3. Da es
keine eingetragene Marke o.ä. ist, kannst du es selbstverständlich
(hoffentlich im Sinne des Projektes) benutzen.

Viele Grüße
Jurek

Am 7. Januar 2015 um 23:38 schrieb Leo Bastian leobastian.m...@gmail.com:

 Besteht Interesse an einer Umsetzung von Neo2 für Android?

 Ich bin Android-Entwickler und könnte Neo als eigenständige Eingabemethode
 erstellen. Das Projekt würde ich basierend auf Google-LatinIME aufsetzen
 (keine 3.Anbieter-Software nötig und open source).

 Mit freundlichen Grüßen,
 Leo





Re: [Neo] Neo3 - Was ist daraus geworden?

2015-01-08 Diskussionsfäden urac
Hallo Kai,

dass Neo 2 „in die Jahre gekommen“ ist, ist richtig, aber kein Grund es
nicht zu lernen. Fast alle alternativen Belegungen basieren mehr oder
weniger auf den Erkenntnissen Dvoraks, die nun schon über 80 Jahre alt
sind, deswegen aber nicht weniger zutreffend. Neo 2 hat Schwächen (v. a.
Fingerwiederholungen). Wie kritisch diese einzuschätzen sind, wird von
verschiedenen Leuten unterschiedlich bewertet.
Beim Optimieren der Buchstabenbelegung tut sich zwar seit 2010 noch
einiges. Die Ergebnisse sind allerdings sehr unterschiedlich, da sie stark
von den Optimierungskriterien und damit auch den Vorlieben der einzelnen
Entwickler abhängen. Ich sehe auch die Tendenz zu Ein-Mann-Projekten, da
probeweises Erlernen neuer Belegungen schon sehr viel Überzeugung und Bezug
zur jeweiligen Variante erfordert. Da einige Entwickler von hochoptimierten
Belegungen käufliche oder selbstgebaute ergonomische Tastaturen einsetzen,
sind ihre Bewertungen von Tastenlagen und die resultierenden Belegungen
nicht uneingeschränkt auf die Standardtastatur übertragbar, die Neos
Zielhardware ist.
Ein Konsens für „Neo 3“ ist weiterhin nicht absehbar und ich würde auch
nicht darauf warten. Eine Überlegung von Erik, ob es sinnvoll wäre, AdNW zu
Neo 3 zu machen wurde vor einiger Zeit wenig beachtet und nicht weiter
verfolgt. Auf der Neo-Mailing-Liste gibt es so gut wie keine
Erfahrungsberichte der aktiven Belegungsentwickler (v.a. Arne, siehe seine
Mail) mehr. Auf der AdNW-Liste geht es zwar noch etwas häufiger um
Entwicklung, aber auch Ulf scheint mit seiner AdNW-Variante KOY seit
einiger Zeit recht zufrieden zu sein. Wie viel sich im IRC tut, kann ich
mangels Beteiligung nicht beurteilen. Wie viele Entwickler im stillen
Kämmerlein noch an Neo 3 basteln, ist mir nicht bekannt.
Ich persönlich halte das Übertragen eines etablierten Namens auf eine neue
Belegung weiterhin für Blödsinn. Die einzige nachgewiesene Auswirkung sind
zweifelnde Interessenten wie du (du bist nicht der erste). Vom
hypothetischen Sammeln der etablierten Gemeinschaft hinter der nächsten
Evolutionsstufe sehe ich nichts und glaube auch zukünftig nicht daran.
Allerdings bin ich mit dieser Meinung in der Minderheit, wie meine bereits
geäußerte Kritik zeigte.
Wenn du die „beste“, weil neueste, Belegung lernen willst, würde ich
Empfehlungen im IRC von Neo- und v.a. AdNW-Varianten-Entwicklern beziehen
und mir die Vorteile der einzelnen Varianten erklären lassen. Allerdings
solltest du dir bewusst sein, dass bei hochoptimierten Belegungen der
Verweis auf errechnete Optimiererbewertungen nur hilfreich ist, wenn du
Funktionsweise und alle Optimierungskriterien selbst verstehst (oder den
jeweiligen Entwicklern blind vertraust).
Wenn du eine hochoptimierte Belegung lernen willst, die den letzten Stand
des Wissens widerspiegelt, ohne dich mit den Feinheiten auseinandersetzen
zu müssen, lerne AdNW.
Wenn du eine Belegung lernen willst, die optimiert, bewährt und um Längen
besser als QWERTZ ist und sehr gute Treiberunterstützung hat (und auch auf
etwas älteren Linux-Systemen schon vorhanden ist), lerne Neo.
Soweit meine persönliche Meinung.

Schöne Grüße
Jurek

Am 5. Januar 2015 um 08:19 schrieb Kai Schwenk no...@web.de:

 Hallo miteinander,

 ich bin über Umwege (mal wieder) auf NEO-2 gestossen und sehe als
 (mittlerweile) professioneller Entwickler die Vorteile in einem ergonomisch
 angepassten Tastaturlayout. Nun habe ich schon öfters (auch hier) gelesen,
 dass die erste Ebene noch nicht komplett ausgereift ist und durch NEO-3
 angepasst werden soll.
 Nachdem NEO-2 jetzt schon sehr in die Jahre gekommen ist frage ich mich, ob
 es sich überhaupt noch lohnt mit NEO-2 anzufangen. Natürlich ist sie
 bereits
 um einiges besser als QWERT, aber ich wollte nicht jetzt eine neue Tastatur
 lernen, was berufsbedingt nur nebenher geht um in einem Jahr evtl wieder
 dasselbe Problem zu haben.

 Darum die Frage: Ist denn ein Konsens bezgl. NEO-3 bzw. der
 Veröffentlichung
 derselben erkennbar? Das Wiki sieht so aus, als wäre das gesamte Projekt
 vor
 ca. 5 Jahren eingeschlafen. Falls ein Konsens nicht absehbar ist, was wäre
 denn eine sinnvolle Alternative? AdNW habe ich mir angeschaut, dies ist
 mittlerweile aber auch schon mehrere Jahre alt und sieht (wenigstens bzgl.
 der Testergebnisse auf http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3, welche ich
 ehrlich gesagt nicht alle verstehe) etwas 'schlechter' als CRY aus. CRY
 wiederum wurde aber auch schon vor über 3 Jahren in dieser Form ins Wiki
 aufgenomnen.

 NEO-2 und AdNW haben bezgl. CRY wiederum den Vorteil, dass diese in den
 neovars vorkommen und somit einfach genutzt werden können. Andererseits
 wäre
 es sicherlich nicht schwierig über AutoHotkey selbst ein CRY-Layout zu
 erstellen. Dazu noch eine Frage: Wäre es möglich eine unkompilierte Fassung
 der neovars zu bekommen, damit ich eine Vorlage zur Kompilierung einer adnw
 bzw. cry only Variante habe?

 Viele Grüße
 Kai







Re: [Neo] Neo funktioniert bald wieder im Chromium

2014-10-31 Diskussionsfäden urac
Sehr gut!

Am 31. Oktober 2014 00:18 schrieb Paul Menzel 
paulepan...@users.sourceforge.net:

 Liebe Neolinge,


 nachdem Teile der vierten Ebene im Chromium (zum Beispiel Version 37)
 nicht funktionierten [1], wird dieser Fehler voraussichtlich in der
 nächsten Veröffentlichung behoben sein [2][3].


 Liebe Grüße,

 Paul


 [1] https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=420544
 [2] https://codereview.chromium.org/664893004
 [3]
 https://chromium.googlesource.com/chromium/src.git/+/3f1b319d5fb0fe247046d858af70e12878524f0e%5E!/#F0



Re: [Neo] #390: Neo-Vars: Defekte Bildschirmtastatur

2014-09-19 Diskussionsfäden urac
Nice Debugging!

Am 19. September 2014 08:09 schrieb Wolf Belschner w...@inter-state.de:


  Es funktioniert bis einschließlich AHK 1.1.10.01, ab Version 1.1.11.00
 tritt der Fehler auf.

 Ab Version 1.1.11 muss in Gui die Option  -DPIScale  stehen also in
 Zeile 317 der
 aktuellen Screenkeyboard.ahk:

 Gui, +AlwaysOnTop +ToolWindow +Resize -MaximizeBox  \*-DPIScale*\
 dann wird's wieder richtig skaliert.


 Wolf




Re: [Neo] Bei QWERTZ bleiben, aber Del, Pos1, End, PageUp, ... optimieren

2014-09-18 Diskussionsfäden urac
Hallo Thomas,

falls du Windows benutzt: Neovars.exe von der Website herunterladen,
Mod3+F6 (CapsLock+F6) drücken.

Schönen Gruß
Jurek

Am 18. September 2014 07:44 schrieb guettliml guettl...@thomas-guettler.de
:

 Hallo,

 ich schreibe mit QWERTZ Buchstaben wie im Schlaf: Alles super.

 ABER: Del, Pos1, End, PageUp,  sind total nervig.

 Hat jemand einen Tipp wie man die Sondertasten optimieren kann?

 Ich habe im Netz gesucht, aber nicht wirklich passende Projekte gefunden.

 Es gibt vereinzelt Blogposts, die von anderen Layouts berichten, aber
 leider gibt es keinen gemeinsamen Nenner.

 Vielleicht war ich auch bloß blind, bzw es fehlten mir die passende
 Schlagwörter für die Suchmaschine.

 Lässt sich das NEO-Layout auch einzeln aktiveren? So, dass ich
 erstmal bei QWERTZ bleiben kann, aber die anderen für
 Sondertasten nutze?

 Gruß,
   Thomas




[Neo] Es gibt kein Neo 3

2014-02-02 Diskussionsfäden urac
Hallo Liste,

da nun genau das passiert, was von Kritikern befürchtet wurde, als das
erste Mal der Begriff Neo 3 fiel, möchte ich hier nochmal kurz meinen
Standpunkt zu der Thematik darstellen.
Ich halte es für eine sehr, sehr schlechte Idee, dass dieser Begriff, der
eine versionierte Fortentwicklung der Neo-Belegung suggeriert, je
eingeführt wurde und auf offiziellen Neo-Seiten Verwendung findet. Dies
führt zu genau der Ratlosigkeit, die die Eingangsfrage des Threads ist:
Soll ich Neo 2 lernen oder auf Neo 3 warten? Und welche der dort genannten
Alternativen ist die beste?
Dass Neo eine zweite Version hat, ist unglücklich. Aber die Änderungen von
Neo 1 zu Neo 2 sind größtenteils Erweiterungen, deshalb ist der gleiche
Name gerechtfertigt. Neo 3 wird aber recht sicher eine komplette
Neuanordnung der Buchstabenebene beinhalten. Das wäre doch auch Grund genug
für einen neuen Namen.
Trotz vieler Meinungen innerhalb der Tastaturbelegungsgemeinde können wir
uns doch auf zwei Aussagen einigen, denke ich:
1. Neo ist besser als QWERTZ.
2. Neo ist nicht perfekt, es mag noch bessere Belegungsmöglichkeiten geben.
Das heißt für unsere Kommunikation mit bestehenden und potentiellen
Nutzern: Wir können die Nutzung von Neo 2 empfehlen. Sie werden sehr
wahrscheinlich eine Steigerung des Komforts im Vergleich zu QWERTZ
verspüren. Neo 2 ist eine stabile, abgeschlossene Entwicklung mit
hervorragender Treiberunterstützung. Das ist für viele Leute gut genug.
Wir brauchen aber auch nicht verschweigen, dass es innerhalb und außerhalb
der Neo-Gemeinschaft Leute gibt, die ähnliche Ziele wie die
Entwicklergemeinschaft von Neo 2 verfolgen und an Belegungen arbeiten, die
die Schwächen adressieren, die sie bei Neo noch sehen. Auf diese fertigen
und in Entwicklung befindlichen Belegungen kann man verweisen, was wir ja
auch tun.
Neo 3 gibt es längst. Und es macht bei der Benennung meines Erachtens auch
alles richtig: AdNW - Aus der Neo-Welt. Es wird von sehr vielen, die es
benutzen, als Neo 2 überlegen geschildert. Es bringt die meisten der
Errungenschaften mit, die bei der Entwicklung von Neo 2 entstanden sind:
Die Ebenenstruktur und die Treiberunterstützung. Und es zeigt im Namen,
dass es mit Neo verwandt ist ohne zu suggerieren, dass Neo 2 obsolet
geworden ist.
Lasst uns also Neo 3 aus dem Wiki tilgen und die Dinge schildern, wie sie
sind: Es gibt über Neo hinaus noch weitere Alternativen, so sehen sie aus
und das haben sich die Entwickler dabei gedacht. Denn selbst wenn wir Neo
3 je veröffentlichen sollten, soll ich es dann lernen oder auf Neo 4
warten?

TLDR: Anzudeuten, das wir irgendwann mit einem Neo 3 herauskommen, das
von der gesamten Entwicklergemeinde getragen wird, halte ich für
unrealistisch und irreführend.

Beste Grüße
Jurek


Am 15. Januar 2014 18:40 schrieb Matthias Wächter matth...@waechter.wiz.at
:

 Hallo!


 On 15.01.2014 17:30, hbw wrote:

 ich habe vor, mir Neo beizubringen, habe aber gelesen, dass es bald eine
 neue
 Version (Neo 3) gibt.
 Dazu habe ich einige Fragen:
 Wie stark ändert sich das Layout? Muss man dann noch mal von vorne lernen?
 Wann ist ungefähr mit dem Release zu rechnen?


 Ich würde nicht innerhalb der nächsten 5 Jahre mit einem neuen Release
 rechnen.




[Neo] Eigenbau-Tastaturen

2012-04-26 Diskussionsfäden urac
Hallo zusammen,

für alle die sich für die Tastatur-Hardware-Entwicklung interessieren:

Im Deskthority-Forum hat suka, ein AdNW-Schreiber seine sehr schönen
Eigenbauten vorgestellt:
http://deskthority.net/workshop-f7/my-diy-keyboard-collection-or-how-i-became-a-kb-geek-t2534.html

Ich will auch seit Jahren endlich mal meinen eigenen Entwurf vorstellen,
aber existiert leider immer noch nicht, weil ich nicht dazukomme.
Inzwischen ist aber wieder etwas Bewegung im Projekt und imp ist dabei
Prototypen zu entwickeln, die zumindest auf meinem Entwurf basieren.
Meine Überlegungen zum Tastaturentwurf habe ich hier zusammengefasst:
https://docs.google.com/document/d/1TQ_BZYoZRW-ZFIaiolPAr9yNul6SBKypeA4ataw5Tz4/edit
Herausgekommen ist ein recht radikaler Entwurf. Ich hoffe im Laufe dieses
Jahres endlich auch Bilder zeigen zu können. Ich freue mich allerdings auch
jetzt schon über (konstruktive) Anmerkungen.

Viele Grüße

Jurek


Re: [Neo] Ebene 4 praktische Ehrfahrungen

2012-04-08 Diskussionsfäden urac
Am 6. April 2012 19:18 schrieb Dennis Heidsiek heidsi...@aol.com:


 ich benutze ebenfalls die ergonomische Anordnung des Nummernblocks und bin
 damit sehr zufrieden :).

 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ebene4#VarianteErgonomisch


Da kriege ich leichte Bauchschmerzen, was hier als „ergonomisch“ tituliert
wird.
Auch wenn die Variante vielleicht sinnvoll im Einsatz ist, sollte man sie
doch nennen, was sie ist: häufigkeitsbasiert. Meinetwegen auch
Benford-Variante.
„Ergonomisch“ wird schon oft genug missbraucht. ;-)

Viele Grüße,
Jurek


Re: [Neo] Ebene 4 praktische Ehrfahrungen

2012-03-30 Diskussionsfäden urac
Am 30. März 2012 08:25 schrieb Hans Gerber ger...@niekom.de:


 mich interessiert ob und wie Ihr die vierte Ebene verwendet.

 […]
 Nutzt Ihr diese?


Ja. Immer.


 Wenn ja, welch Fingerkombinationen verwendet Ihr dafür? Dar rechte
 Modifier liegt aus meiner Sicht etwas unbequem und ich bin unsichr ob
 eher der Mittelfinger oder der Ringfinger für die Taste geeignet ist.


rechter Mod4: Daumen.

[…]



 Dementsprechend auch die Frage ob und wie Ihr den Ziffernblock in Ebene
 4 verwendet? Konsequent immer, oder nur wenn es um längere
 Ziffernkolonnen geht?


Immer. Außer kurze Eingaben mit links bei hauptsächlicher Mausbedienung
(rechte Hand bleibt auf der Maus).

Wünsche weiterhin großen Lernerfolg.

Viele Grüße
Jurek


Re: [Neo] truly ordern - Sonderpreis

2012-03-12 Diskussionsfäden urac
Am 12. März 2012 15:06 schrieb daniel marohn daniel.mar...@googlemail.com:

 Also: Die truly Leute antworten nicht mehr. Ich habe da noch zwei
 Anfragen offen ob die noch Tastaturen in die Bestellung aufnehmen
 können, aber es kommt einfach keine Antwort. Ich weiß auch nicht was
 wir da jetzt machen können oder sollen.


Meine Erfahrung mit TE ist, dass sie oft sehr lange brauchen, zu antworten,
dann aber Änderungswünsche noch einpflegen.
Allerdings hab ich für unsere erste TE-Sammelbestellung auch keine
Versandbestätigung bekommen.
Es kann also sein, dass eure Tastaturen schon raus sind.

Was Rabatte angeht, man kann mit denen handeln (hab ich mehrmals gemacht).
Also sagen, ich würde eine weitere Tastatur bestellen, aber nur wenn sie
auch den Einführungspreis kostet...

Gruß,
urac


Re: [Neo] Status Hardware-Präferenz

2012-02-06 Diskussionsfäden urac
Hallo Klaus,

Ich versuch mal deine Fragen zu beantworten, da sich bisher keiner getraut
hat.
Es mögen mir allerdings andere widersprechen, da ich nur Neo-Listenleser,
aber kein aktiver Entwickler bin.

Am 1. Februar 2012 21:42 schrieb Klaus Weber kl...@weber-esprit.de:

  Was macht eigentlich die Hardware-Entwicklung bei NEO?


Das wissen nur die, die sie betreiben. Sie ist nicht zentral organisiert.
Bisher haben nur einzelne Leute ihre bestehenden Eigenbauten präsentiert
oder Ideen für zukünftige in den Raum gestellt (siehe Wiki). Wird auf der
Liste z.Z. nicht aktiv diskutiert. Es wurde meines Wissens nie geklärt, ob
ein „offizieller“ Neo-Nachfolger für die Standard-Tastatur oder alternative
Hardware entwickelt werden soll. Aber ich denke, es wird wahrscheinlich
darauf hinauslaufen, dass wieder für die Standardtastatur optimiert wird
und es Varianten für spezielle Tastaturen von Besitzern dieser Tastaturen
geben wird.

Welches Ergebnis hatte diese Umfrage? Siehe
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Hardwareentwicklung/Umfrage


Ich weiß gar nicht, ob die schon aktiv auf der Liste gestellt wurde. Wenn
ja, ist sie an mir vorbeigegangen.

Ist aktuell das Truly Ergonomic Keyboard der Favorit (105-Tasten blanc?)?
 Siehe http://wiki.neo-layout.org/wiki/Hardwareentwicklung/Truly


Es besitzen jedenfalls einige Neolinge (ich weiß von 13, bald mehr) eine.
Es ist sehr wahrscheinlich, dass, falls sich einmal eine gute
Nachfolgebelegung für Neo herausstellt, es eine Variante speziell für diese
Tastatur geben wird, die deren Besitzer austauschen werden. Ob es eine
eigene Belegungsentwicklung speziell für diese Tastatur geben wird, kann
ich nicht sagen. Es ist aber gut möglich, immerhin besitzt Arne eine TECK
und schreibt aktiv einen (leicht anpassbaren) Belegungsoptimierer.


 Gibt es jemanden, der das ErgoDox-Keyboard beurteilen kann? Siehe hier:
 http://geekhack.org/showthread.php?22780-Interest-Check-Custom-split-ergo-keyboard


Beurteilen kann jeder. Ich finde, sie schaut sehr interessant aus. Ich
arbeite selbst an einem Tastaturkonzept, dass der ErgoDox sehr ähnelt, aber
noch etwas radikaler ist. Allerdings hat es schon sehr viele solcher
Tastaturprojekte gegeben; die wenigsten nehmen am Ende auch Gestalt an.
Hoffen wir das Beste.

Schönen Gruß,
Jurek


Re: [Neo] Maltron abzugeben

2012-01-26 Diskussionsfäden urac
Würde mich interessieren.
Welches Modell (flach oder kontur) und Preisvorstellung?

Viele Grüße,
Jurek

Am 26. Januar 2012 21:58 schrieb R. Regitz r.reg...@web.de:

 Hallo,

 hätte vielleicht jemand gerne eine Maltron mit Nummernblock in der Mitte
 und Trackball und echten Daumentasten?
 Mir passt die nicht wirklich, weil ich wenig Fließtext und nicht wirklich
 10-Finger-schreibe (ich lande immer bei so ca. 6, die ich benutze) und
 viele shortcuts nutze.

 Mit Neo war es kein Problem, 2 Tasten habe ich dafür umbelegt (y und ß
 rechts in die unterste Reihe)
 --
 Mit freundlichen Grüßen
 Renate

 www.rabbitcolors.info   www.kaninchenwissen.de   www.satinangora.de




Re: [Neo] Was machen die Tasten, vorwärts-rückwärts-Tabelle

2011-10-06 Diskussionsfäden urac
Am 6. Oktober 2011 13:35 schrieb Patrick Strasser 
patrick.stras...@student.tugraz.at:

 Gibt es irgendwo eine Liste, die _genau_ beschreibt, welche Taste in
 welcher Ebene genau was (Zeichen, X-Taste, Modusumschaltung,
 Sonderfunktion) macht? Und ich meine jetzt nicht irgendwelche
 Source-Dateien für die ich erst die Syntax kapieren muss, sondern Doku ;-)


https://svn.neo-layout.org/A-REFERENZ-A/neo20.txt


Re: [Neo] Besprechung: Gesprächsanfrage des MDR zur medialen Berichterstattung über Neo

2011-08-03 Diskussionsfäden urac
Am 1. August 2011 09:27 schrieb Arno Trautmann arno.trautm...@gmx.de:

 Ich würde es gerne machen – bin allerdings eher, ich glaube, jemand hier
 nannte es mal so, zu den Dinosauriern zu zählen. Vorteil ist, dass ich mich
 noch an die Anfänge erinnere; außerdem habe ich inzwischen schon bei einigen
 Vorträgen/Vorlesungen über Neo erzählt und mehrere Leute überzeugen können –
 vielleicht klappt das auch per Radio ;)


Auch ich finde dich super geeignet, vor allem, wenn du schon Vorträge zum
Thema gehalten hast. Meine Stimme hast du.


 Ein wichtiger Punkt, bei dem ich wohl versagen würde, ist aber: Vermeiden,
 dass wir als Freak-Verein rüberkommen. Auch wenn die Entwicklerliste sicher
 voll von geeks/nerds/freaks ist, muss klar werden, dass Neo auch für den
 Normalnutzer Vorteile bringt. Es darf nicht wie space cadett ausarten …


Das halte ich auch für einen wichtigen Punkt. Ich würde alle Funktionalität
für spezielle Anwendungsfälle (damit kann man toll programmieren, texen
etc.) unerwähnt lassen.
Falls das wirklich als Problem gesehen wird, würde ich auch als
Interviewpartner zur Verfügung stehen (da mein beruflicher Hintergrund die
Ergonomie ist, wirkt das vielleicht etwas seriöser).
Aber ich glaube, dass du das schon gut massenkompatibel hinkriegst.

Viele Grüße,
Jurek


[Neo] N-Gramme

2011-06-27 Diskussionsfäden urac
Hallo zusammen,

bei meiner Suche nach diversen N-Grammen bin ich übrigens darauf gestoßen:
http://ngrams.googlelabs.com/
Ist mehr für Linguisten und Soziologen interessant als für uns.
Aber wollte das mal teilen, falls noch nicht bekannt.

Gruß,
Jurek


Re: [Neo] Korpora und Lektionen erzeugen mit WordFinder

2011-06-01 Diskussionsfäden urac
Super!
Nachdem ich seit einiger Zeit erfolglos die Häufigkeit von Bigrammen mit ß
suche, werde ich mir jetzt selber welche errechnen.
Vielen Dank dafür.

Jurek


Re: [Neo] Neo für Programmierer

2011-05-14 Diskussionsfäden urac
Am 14. Mai 2011 11:21 schrieb Florian Janßen please.m...@gmx.de:



 Ich habe noch kein Foto einer TE gesehen, IMHO fehlen denen noch ein
 paar hundert Bestellungen bis sie sich den Formenbau leisten können ^^


http://www.trulyergonomic.com/gallery.html


Re: [Neo] Layoutvorschlag 00D

2011-03-04 Diskussionsfäden urac
Diese Version gefällt mir sehr gut.
Allerdings würde ich, wie bereits angesprochen, auf Backspace nur das untere
Symbol lassen.
Das ist auch auf einigen IBM-Tastaturen als Löschen-Symbol etabliert.

Gruß, Jurek


Re: [Neo] Neo2 / Dvorak Tastaturen

2011-02-09 Diskussionsfäden urac
Am 8. Februar 2011 20:34 schrieb Schubi sch...@erlangen.ccc.de:


 Wer Interesse hätte melde sich bitte bei mir, dass ich abschätzen kann
 ob es sich überhaupt lohnen würde.


+1

VG, Jurek


Re: [Neo] TrulyErgonomic

2011-01-12 Diskussionsfäden urac
Am 12. Januar 2011 22:15 schrieb Erik Streb del Toro m...@erikstreb.de:

 Falls jemand Interesse hat, verschicke ich die Tastatur gerne.


Hier!


 Ich will auch eine TrulyErgonomic! Sind die Tastaturen schon angekommen?


Nein, gerade vor ein paar Minuten den Newsletter bekommen, dass sich wg.
Produktions-/Zuliefererproblemen der Termin auf Ende März verschiebt...


 Falls nein, füge bitte noch eine »109A blank silent« der Bestellung hinzu.


Muss ich mal rausfinden, ob das möglich ist.
(Blöd, als ich damals den Preis runterhandeln wollte, haben sie mich vor die
Wahl gestellt, Rückzahlung oder zusätzliche Tastatur. Hab leider die
Rückzahlung genommen).

Gruß, Jurek


[Neo] Gamer-Tastatur mit Mod-Daumen-Tasten

2010-12-05 Diskussionsfäden urac
http://store.razerzone.com/store/razerusa/de_DE/pd/productID.220725100/parentCategoryID.35156900/categoryId.52829000


Re: [Neo] Tipptests: Es geht weiter, strukturierter

2010-10-18 Diskussionsfäden urac
Nur einmal kurz getippt.
d ≫ δ ≈ Δ
Bauchgefühl, tue mich schwer das besser zu differenzieren…

Jurek



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden urac
Ich glaube keiner macht das sehr gerne, da es natürlich auf jeden Fall
ein Risiko ist.
Bevor dann aber keine Bestellung zu Stande kommt, wäre ich bereit das
zu übernehmen.
Ich bin zwar nicht besonders mitteilsam auf dieser Liste, aber schon
seit einiger Zeit dabei.
Größeres Vertrauen durch Bekanntheitsgrad genießt meiner Ansicht nach
Nora, aber auch falls jemand anders sich berufen fühlt, trete ich
gerne zur Seite.
Ich wohne in München, falls mehrere Interessenten in einer Gegend
konzentriert sind, könnte es auch günstiger sein, dass einer von denen
die Bestellung übernimmt.
Zum 27C3 werde ich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht kommen.

Ich will allerdings von allen Mitbestellern nochmal genau die
gewünschte Menge und den Tastaturtyp bestätigt bekommen, sonst keine
Bestellung.
Falls sich bis heute abend 00:00 CET niemand anderes findet, werde ich
6 Truly Ergonomic bestellen. (Ich weiß nicht ob before October 15th
wörtlich zu nehmen ist, aber lieber auf Nummer sicher (dank
Zeitverschiebung))

Ich denke alle wollen 109-Tasten für maximale Flexibilität. Bei Typ A
oder B bin ich nicht völlig von einer Variante überzeugt, würde mich
also der Mehrheit (wohl Typ A) anschließen, um
Treiber/Konfigurations-Zusammenarbeit zu vereinfachen.


 Johannes: 109? A? blank? silent/brown
 Marco: ? ? ? ?
 urac: 109 A blank silent/brown
 Ulrich: 109 A blank silent/brown
 Nora: 109 A blank silent/brown
 Peter: 109 A? blank? light-click/blue

Bei 6 Bestellern gehe ich von einem Einzelpreis von knapp unter 160€
aus. Falls der Zoll das aber aus irgendwelchen Gründen anders sieht,
gebe ich die Tastaturen natürlich erst raus, wenn ich volle
Kostendeckung bekommen habe.


Viele Grüße, Jurek



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden urac
Am 14. Oktober 2010 10:21 schrieb Marco Antoni t...@gmx.de:
 ich hätte gerne die Variante 109A silent :) Wohnort: Karlsruhe

blank?



Re: [Neo] Versandkosten (was: Re: TrulyErgonomic)

2010-10-14 Diskussionsfäden urac
Am 14. Oktober 2010 09:35 schrieb Florian Janßen please.m...@gmx.de:
 Die Shopping-Cart-Funktion von Paypal fügt 2x Versandkosten hinzu wenn
 man mehrere Typen bestellt. Vielleicht per Mail anfragen?

Hab sie gerade diesbezüglich angeschrieben

 Außerdem scheint es günstiger zu sein als Worldwide zu bestellen, statt
 als Euro, da Wechselkurs günstig.

Hab ich auch schon in Betracht gezogen.

Danke für dein Mitdenken :-)

Jurek



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden urac
Bestellungen von Ersafan und Arne sind rechtzeitig zu Kenntnis genommen worden.



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-14 Diskussionsfäden urac
Bestellung durchgeführt.
7x 109A blank silent
1x 109A blank light-click

Weitere Details in Kürze.

Gute Nacht,
Jurek



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-13 Diskussionsfäden urac
Hallo,

wollte nur sagen, dass ich bei einer spontanen Sammelbestellung auch dabei wäre.

Gruß, Jurek


Am 13. Oktober 2010 00:57 schrieb Johannes Krause c...@brainuse.de:
 Moin.

 Da das meine erste Mail an diese Liste ist: Ich bin cjay im IRC Channel, bin 
 schon länger hier subscribed, lese aber eher selten mit und benutze seit ca. 
 2004 eine Neo-Variante (Buchstaben von Neo, Rest imitiert US layout für 
 maximale Kompatibilität bei Tastenkombinationen).

 Bin durch die Liste auf TrulyErgonomic (http://www.trulyergonomic.com) 
 aufmerksam geworden und finde es auch recht verlockend - deutlich bessere 
 Tastenanordnunng als Typematrix und lange nicht so teuer wie Kinesis oder 
 Maltron. Ich wundere mich allerdings warum der Hersteller nicht soweit 
 gegangen ist Shift auf eine der Daumentasten zu legen. Wird das vielleicht 
 durch die Patente von Kinesis verhindert? Habe selbst vor vielen Jahren Shift 
 und andere Modifier erfolgreich auf „Daumentasten“ verwendet, war allerdings 
 nur eine herkömmliche Tastatur mit abmontierter Space-Taste und nach oben 
 verschobener Grundreihe :). Da Die Space-Tasten zumindest in einer der 
 Varianten unteschiedliche Keycodes liefern, würde ich es nach dem Kauf auf 
 jeden Fall so belegen.

 Habe mich aber noch nicht ganz entschieden ob ich eine kaufen will, aber da 
 am 15. Okt der Preis um 20€ hochgeht drängt die Zeit. Ist eurer Einschätzung 
 nach dem Hersteller zu trauen, und wäre vielleicht jemand aufgrund der hohen 
 Versandkosten an einer Sammelbestellung interessiert?

 Grüße,
 cjay




Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-13 Diskussionsfäden urac
Berechtigtes Argument.

Seit Dezember 2008 hat sich die Höchstgrenze für Zollfreiheit auf 150€
erhöht 
(http://www.zoll.de/faq/postverkehr/internethandel/index.html#internethandel1).
Das heißt, EINE Tastatur wäre wohl zollfrei.

Umsatzsteuer kommt natürlich trotzdem drauf.

Trotzdem stellt sich die Frage, ob die Ersparnis durch die vermiedenen
Versandkosten nicht geringer sind als der anfallende Zoll. Das müsste
man mal durchrechnen. Die genauen Zollsätze rauszufinden ist nicht
immer ganz einfach, ich schätze mal zwischen 10-15%. Könnte also sein,
dass Einzelbestellungen doch günstiger sind oder wenigstens so wenig
teurer, dass sich der Zusatzaufwand nicht lohnt. Da nur eine Person
bestellt, müsste dann ja an alle, die nicht in Abholreichweite wohnen,
nochmal verschickt werden mit weiteren Kosten.

Gruß, Jurek

Am 13. Oktober 2010 12:26 schrieb Florian Janßen please.m...@gmx.de:
 Hallo,

 ich bin selber am überlegen, aber ich denke ich bleibe beim Eigenbau.

 Bitte vergesst den Zoll (falls einer anfällt) und die EUSt (fällt auf
 jeden Fall an, da 22EUR) nicht.

 Die Tastatur kostet also min. 153 EUR, eine einzelne würde gut 188EUR
 kosten, falls(!) kein Zoll auf Tastaturen anfällt.

 Gruß Florian



188€ ???

129€ * 1,19 + 29€ = 182,51€
Oder?

Alternativ:
129€ * 1,19 + 129€ * Zoll + 29€/Anzahl der Besteller [+ Versand innerhalb D] = ?



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-13 Diskussionsfäden urac
Am 13. Oktober 2010 15:18 schrieb Florian Janßen please.m...@gmx.de:

 Es scheint 0% aus Kanada zu sein (Warengruppe Zubehör von PCs?)

Das wäre toll. Woher hast du das?
Wobei meine bisherige Erfahrung (siehe unten) auch dafür spricht.

 Wenn Ware (hier 129EUR) 22EUR dann EUST auf Ware frei Haus (Ware +
 Versand(!)) also (129 EURO + 29 EURO) * 1,19 = 188 EURO.

 Nein, eher:
 (129 EURO + 29 EURO / [Anzahl Besteller]) * 1,19 + [Versand inner D] = ?


Muss dir da widersprechen. Ich hab grad die Quittung des Zollamtes
rausgeholt für die Tastatur, die ich mir 2007 aus USA bestellt habe.
Die kostete $99 + $25 Versand. Der Zollwert betrug 66,83 EURO, was bei
damaligem Dollarkurs in etwa den $99 entspricht.
Ich musste 12,70 EURO Umsatzsteuer zahlen.
Es fiel kein Zoll an.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] TrulyErgonomic

2010-10-13 Diskussionsfäden urac
Schön, dass du alles nachgeschlagen hast, wofür ich zu faul war.
Dann gebe ich dir doch wieder recht.
Das heißt man muss mit 188€ rechnen bei Einzelbestellung, bzw. 160€
bei fünf Bestellern (+ evtl. Versand innerhalb D, z.B. DHL 6,90€).
Ergibt etwa 20€ Ersparnis.



Re: [Neo] Bitte testet, ob diese Texte zu Neo passen (Empirie, Teil 2 :) )

2010-06-22 Diskussionsfäden urac
Hallo Arne,

tolle Arbeit. Ich habs mal getippt.
Die Kommentare sind entstanden bevor ich die Auflösung gelesen habe...

0 gut
1 geht, etwas schlechter als 1
2 schlecht, vor allem (Neo-)Vokal- und Umlautkombinationen auf schwacher
linker Hand
3 schlecht, relativ Fehlerfrei, aber sehr langsam, da definitiv auf starke
Finger mit vielen Kollisionen optimiert.
4 geht, relativ viele Fehler, kein Fluss
5 gut, guter Fluss, ersten drei Zeilen fehlerfrei, dafür letzte Zeile
zahlreiche Vertipper
6 abgebrochen, jetzt tut mir die linke Hand weh :-)
7 geht ganz gut, aber nicht so guter Fluss wie bei 5
8 geht, nicht genug Fluss, wechseln in die untere Reihe bremst
9 keine Ahnung, auf was das optimiert ist, aber nach der ersten Zeile
abgebrochen, da untippbar.
10 geht ganz gut, erste Zeile viele Fehler, dann fast fehlerfrei, etwas
Fluss
11 geht, etwas Fluss, aber nicht viel, da sehr rechtslastig.
12 unbrauchbar, Vermeidung der Grundlinie, nehm ich an
13 Kombination aus keine Grundlinie und linker Hand, nehm ich an. Mein neues
Lieblingslayout ;-)

Gruß, Jurek


Re: [Neo] „sieh“: es gibt keine Fingerwiederho lungen von oben nach unten

2010-05-07 Diskussionsfäden urac
 äuaßq xw.b,z
 siehg lnrtdm
 öüofk vcypj

 Zlsay u.rintat vy aina Amza vnd fsaift pör ainan Lvoanfsimz
 tlvyasnd utaeang Uuzraußtl päsot ierq fsimzt in dia Oluuaq uiaet hia uime
 aina Elvutör umesiact vnd rannt in aina Hlnd lvu Utissag

 Dia Hast barumehindatq hird ßv ainay plrfsäuan Lffisd ierar uasfutg Lssa
 Oarxvumea umeainan oadxy.ptg Irralsg Hä Safan hlr iut nvr yaer Orxvaq vnd
 uasfut dia Svpt umeaint ßv barumehindang


Ne Menge Tippfehler, aber angenehmes Schreibgefühl.
Allerdings fühlt es sich auch nicht so optimal an, viel Arbeit für die
äußeren Finger.
die Vokalkombinationen scheinen mein ganz spezielles privates Problem zu sein...


Gruß, Jurek



Re: [Neo] Bitte prüft, ob diese Texte zu Neo passe n

2010-05-05 Diskussionsfäden urac
Ich antworte mal gleich auf diese Texte, den die Ergebnisse beim
ersten Versuch waren bei mir wie erwartet

Neo  Andreas ≅NordTast  Qwertz
Ob Andreas oder NordTast besser ist kann ich nicht sagen, da der
Kontrast zu Qwertz so groß ist.

Diesmal:

Neo  NordTast  Vrijbuiter

 Text 1
 --

 Ir aerdi,at Sueffa duittua Jihen jo, He,,afp

 Wid ,vghua .vhf nvtu vbar feasar? Did dirqua Leghu nat Suatra dmeasafua degh
 er daerar Aosar orn nea Sghaeba nad Mvrnad ßatdirk heruat na, Hvtejvrup
 Ffeasarna Suaerbtvgkar orn Gidkosafrp Neghud ifd Phzdekp

 Dat Ganirka notghbtigh nea Sueffa heruat daerat Suetrp Wito, hiuua at nid
 rot xa safatrup Wid btighua ad nar He,,af jo karrarc .arr ,ir daerar Arbfegk
 sareaddar orn degh er daerar Waeuar ßatfeatar .vffua?

 Et bfegkua .eanat er nea rot ßvr aerdi,ar Suatrar notghbtvghara Sgh.ltjap

Wo ich häufig hängenbleibe sind ea/ae-Kombinationen



 Text 2
 --

 Ir airdufat Seigga deuttea Jusin mvf Hiffagü

 Wud flosea ,lsg nlte lcar giahar? Dud durqea Liose nat Seatra dwiahagea dios
 ir dairar Avhar vrn nia Sosaica nad Mlrnad .atdurk sireat naf Hltimlreü
 Fgiaharna Seairctlokar vrn Gudkvhagrü Niosed ugd Psbdikü

 Dat Ganurka nvtosctuos nia Seigga sireat dairat Seitrü Wutvf sueea at nud
 rvt ja hagatreü Wud ctuosea ad nar Hiffag mv karrarö ,arr fur dairar Arcgiok
 hariaddar vrn dios ir dairar Waiear .atgiatar ,lggea?

 Et cgiokea ,ianat ir nia rvt .lr airdufar Seatrar nvtosctlosara Sos,xtmaü


Auch hier fällt mir auf, dass mehr innerhalb der Grundlinie der linken
Hand passiert, was für mich sehr ungewohnt (und damit langsam) ist.
Mit Blick auf Neo: Logisch.
Trotzdem: Schreibt sich recht gut!

 Text 3

Ich finde man sollte den lesbaren Text weglassen, dann ist es leichter
die Unterschiede zwischen den anderen zu bemerken.
Der lesbare Text gewinnt wahrscheinlich wegen gehirnlicher
Festverdrahtung immer.
Allerdings habe ich durch diese Tests das erste Mal am eigenen Leib
erschrieben, dass andere Belegungen spürbar weniger Kollisionen
verursachen. Allerdings stört mich das nicht besonders.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] NordTast in Neo-vars

2010-05-04 Diskussionsfäden urac
Hallo Mœsi,

ich fände das eine Super-Idee! Ich wollte schon genau das mal
anbringen, da mich NordTast interessiert, habe es als reiner Konsument
deiner/eurer fleißigen Treiberschreiberei allerdings nicht
vorzuschlagen gewagt.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] Ergonomische Tastatur - habt ihr Tipps?

2010-03-03 Diskussionsfäden urac
Am 2. März 2010 18:35 schrieb Karl Köckemann neo-n...@freenet.de:


 http://www.sol.dti.ne.jp/~cdrcarco http://www.sol.dti.ne.jp/%7Ecdrcarco


Jetzt beschäftige ich mich doch schon seit einigen Jahren mit dieser
Thematik, aber diese Seite kannte ich noch nicht. Vielen Dank dafür!
Jetzt muss ich erst mal japanisch lernen :-)

Gruß, Jurek


Re: [Neo] Neo3 für Pascal?

2010-02-09 Diskussionsfäden urac
 Darum die erst gemeinte Frage:
 Stören es andere, die mit den PC-generierten Belegungen schreiben überhaupt
 nicht, dass man die STRG-Kürzel nicht angenehm tippen kann, häufig sogar die
 Hand wechseln muss?

Ich habe nur kurz mit anderen Belegungen experimentiert.
Aber ja: Strg+c,x,v sollte immer auf der linken Hand liegen. Stört
mich persönlich sonst massiv.

 Benutzt ihr diese Kürzel nicht? Geht ihr grundsätzlich anders vor als ich?
 Ich selbst lasse die rechte Hand auf der Maus, markiere und platziere den
 Cursor, während die linke Hand STRG+{c,x,v} tippt.

Hier ebenso.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] Tote Tasten

2009-12-04 Diskussionsfäden urac
Hallo zusammen,

ich wollte nun endlich mal wieder etwas Bewegung in die
Tote-Tasten-Diskussion bringen.
Eigentlich ist mein Betätigungsgebiet mehr der Ebene-4-Nav-Block. Aber
als sich dort irgendwann so viele Vorschläge häuften, das auch ich den
Durchblick verlor und die Fronten verhärtet schienen. Habe ich mich
dann mal der anderen Baustelle zugewandt, die die Veröffentlichung von
Revision 2 behindert.
Die von mir benutzten Diakritika sind hauptsächlich ́  ̀ ̂ ̧ und
̃(selten noch ̈ ), geordnet nach ihrer gefühlten Häufigkeit.
Ich schreibe nicht in anderen Sprachen, sondern benötige sie lediglich
für Lehnwörter oder einzelne Ausdrücke etc.
Ich war mit der bisherigen Belegung nicht unzufrieden, sah allerdings
auch ein paar Vorteile in den gemachten Vorschlägen.
Wegen der offenbar guten Lage der von ́ und  ̀  auf der ersten Ebene
schien mir die Zuordnung nach Regionen am sympathischsten. Allerdings
entspricht sie bis auf das Trema ja sowieso auf den ersten drei Ebenen
dem aktuellen Stand, dementsprechend hab ich keine Veränderung
gespürt.
Dann habe ich Martins Vorschlag ausprobiert. Es hat etwas Zeit zum
Umgewöhnen gebraucht, da die alten Positionen gut in den Fingern
waren. Allerdings muss ich sagen, dass es mich jetzt sehr überzeugt.
Die Merkbarkeit spielte nicht annähernd eine so wichtige Rolle wie ich
erwartet hatte. Was allerdings recht angenehm ist, ist dass die
Akzente wieder (wie auf QWERTZ) auf einer Taste liegen. Was jedoch den
Ausschlag gibt, ist dass sie beide auf T3 liegen. Das empfinde ich
inzwischen als sehr angenehm und den größten Vorteil. Die Fehlerrate
war (und ist) bei mir mit T1 und T2 spürbar höher.
Zu den Zeichen auf den höheren Ebenen (die ja vor allem Teil der
Meinungsverschiedenheiten sind) kann ich nichts sagen, allerdings
denke ich, dass sie untergeordnet sind. Die Optimierung für die 90%
der Benutzer, die die Akzente nutzen, sind wichtiger als die für die
10%, die die seltenen Diakritika nutzen (sollte sich Neo mal weiter
verbreiten, werden diese frei erfundenen Zahlen wahrscheinlich noch
viel weiter auseinander gehen).
Also, um hier mal Meinung zu machen: Ich bin klarer Befürworter von
Martins Vorschlag.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] Nochmal das Steuerkreuz

2009-08-02 Diskussionsfäden urac
Auch ich bin für den Vorschlag LEIA-getauscht.
Für mich relevant: Rückgängig auf Z, Ret auf starkem Finger, Tab links von Ret.
Meine Hauptanwendung von Tab und Ret ist nicht die Texteingabe,
sondern das Springen und Bestätigen in Formularen.

Gruß, Jurek



Re: [Neo] Pfeiltasten für Blättern (Eben e 4) sind ungünstig angeordnet

2009-05-23 Diskussionsfäden urac
Am 22. Mai 2009 23:38 schrieb Bjoern Laessig b.laes...@tu-bs.de:

 Tab liegt auf der gleichen Hand. Benutzt das wirklich jemand und warum?
 Return könnte ich vielleicht noch verstehen, weil es auf der anderen
 Hand ist, aber Tab?

Ich benutz es auch häufig, obwohl es ungünstig liegt. Das ist immer in
Situationen, in denen man bereits den Mod drückt für Cursorbewegung
oder Zahleneingabe. Dann ist ein Loslassen des Mod für die erste Ebene
und wieder Drücken umständlicher als Tab auf der 4. zu bleiben.
Für Return gilt im Prinzip das gleiche, kommt aber noch häufiger vor.

Mich überzeugt der Vi-Vorschlag weiterhin nicht. Das heißt, er
überzeugt mich schon, aber ich finde die intuitve Bedienung des
aktuellen Blockes ist höher einzuschätzen. Schön, dass nun mehrere
Leute meiner Meinung sind, dass die Bild-Tasten ungünstig liegen, aber
ich denke inzwischen, das ist ein Zugeständnis, dass man machen kann.
Und wie Dennis zu Recht sagt, alle unsere Nutzungshäufigkeiten sind in
hohem Maße subjektiv. Dies wissend bleibe ich aber trotzdem bei der
Überzeugung, dass die Tasten, die im Augenblick auf iaevlc liegen
statistisch über alle Benutzer gesehen am wichtigsten sind. Dies ist
wie H-C zu recht sagt eine auf Textverarbeitung fixierte Sichtweise –
es gibt auch andere Programme auf der Welt – aber die Realität ist nun
mal, dass 90% (frei aus der Luft gegriffen) der Computernutzer primär
Internet und Textverarbeitung betreiben, das betriebliche Umfeld
eingeschlossen. (Ich fasse den Begriff Textverabeitung sehr weit auf,
nicht nur Word). Wir sollten darauf achten, dass wir aufgrund unseres
eigenen Hintergrundes (ich unterstelle mal, dass Leser dieser Liste
überdurchschnittlich technik- und ergonomieaffin sind) nicht
Spezialgebiete zu stark betonen. Sie zu diskutieren ist sehr wichtig!
Aber Videoschnittprogramme werden weniger benutzt als
Textverarbeitung. Deshalb finde ich eine eine bevorzugte Belegung
dieser sechs Tasten in Ordnung.

Jurek



Re: [Neo] OT: Ticket bearbeiten

2009-05-20 Diskussionsfäden urac
Kurze Frage: Kann man bei einem (geschlossenen) Ticket den Author ändern?
Hab grad festgestellt, dass ich da meine Emailadresse eingetragen hab...

Gruß, Jurek



Re: [Neo] Ticket #137 löschen (was: Re: [t icket] #137: Bild von Ebene 6 bei AHK-Bildsch irmtastatur zu groß)

2009-05-20 Diskussionsfäden urac
Am 20. Mai 2009 14:21 schrieb Dennis Heidsiek
 Sonst wäre ich zu dieser ziemlich radikalen
 Maßnahme durchaus bereit.

War mehr eine resignierte Feststellung als eine Aufforderung.
Aber wenn's schnell geht, wär ich dankbar. Das Ticket ist ja wie
gesagt unwichtig.

 Gefahr läufst, bei Antworten mit »adre...@example.org« und nicht als »Jurek«
 zitiert zu werden.

Danke für den Hinweis.