Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-12 Diskussionsfäden Christian Kluge
Dennis Heidsiek schrieb am 12.10.2010 15:36:

 Frakturfreak ſchrieb am 06.10.2010 14:12 Uhr:
 Eine Fortschrittsanzeige gibt es im Branch py2-pypy-progressmeter,
 
 Danke für den Tipp, ich hatte tatsächlich nur den 
 master/trunk/Wie-auch-immer-das-bei-Mercurial-heißen-mag ;) ausprobiert.
 

Der scheint bei Mercurial default zu heißen.

Mit freundlichen Grüßen

Frakturfreak
-- 
Wenns halt war, wies halt war, irgendwie wars, denn noch nie wars, dass
es nicht irgendwie war.

Mein Blog: http://frakturfreaks-kleine-dinge.1on.de/



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-06 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

 Hallo allerseits,


Arne Babenhauserheide ſchrieb am 03.10.2010 21:45 Uhr:
Rechner können im Hintergrund laufen (v.a. mit mehreren Prozessoren), 
ich habe leider nur eine Tastatur und begrenzte Zeit :)


Gutes Argument! Hier lesen ja viele Computer-Affine mit, da sollten 
schon noch ein paar unterforderte Rechner mit dabei sein :). Apropos: 
Wäre es ohne großen Aufwand möglich, dem evaluation.py-Skript eine 
rudimentäre Fortschrittsanzeige zu spendieren? So etwas wie ein * auf 
der Konsole alle 100 Iterationen? Ich frage, da ich das Skript eben nach 
zwei Stunden auf meinem Rechner¹ abgebrochen habe, da ich mir einfach 
nicht sicher war, ob das heute noch terminieren wird (obwohl ein Kern 
voll ausgelastet war).


(und wir haben auch keine 5 Vollzeit-Programmierer – schon in Python 
hat das Programm ein 9 Monate gebraucht, in C(++) wäre es deutlich mehr…


Das glaube ich auch! Wobei C(++) noch nicht einmal unbedingt die 
schnellste Lösung wäre … man könnte die rechenintensiven Teile auch via 
OpenCL in die Grafikkarte auslagern – und dann bräuchten wir noch ein 
paar Gamer-Rechner ;).



Viele Grüße,
Dennis-ſ


¹ Intel Pentium D 2.80 GHz, 2 GB Arbeitsſpeicher, Ubuntu 10.4




Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-06 Diskussionsfäden Christian Kluge
Dennis Heidsiek schrieb am 06.10.2010 13:59:

 Wäre es ohne großen Aufwand möglich, dem evaluation.py-Skript eine 
 rudimentäre Fortschrittsanzeige zu spendieren?

Eine Fortschrittsanzeige gibt es im Branch py2-pypy-progressmeter,
allerdings dann mit der auf auf Python2 für pypy zurückportierten
Version, weitere Hinweise stehen dann in der READE_pypy. Ich hoffe, dass
du ev*olu*tion.py gemeint hast :-).

Mit freundlichen Grüßen

Frakturfreak

-- 
Wenns halt war, wies halt war, irgendwie wars, denn noch nie wars, dass
es nicht irgendwie war.

Mein Blog: http://frakturfreaks-kleine-dinge.1on.de/



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-06 Diskussionsfäden Michael Ostermeier
Hallo,

 […] die Positionen der
 Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die letztens
 ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere Platzierung hier auf
 der ML gefallen ist) […]

Besteht Interesse an einer Übersicht der Vorschläge, wie z. B.:
http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3/Modifierpositionen ?

Gruß

Miche



Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-06 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Michael Ostermeier schrieb am 06.10.2010 um 15:11 Uhr:

 Besteht Interesse an einer Übersicht der Vorschläge, wie z. B.:
 http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo3/Modifierpositionen ?

Finde ich sehr gut! Mein Favorit wäre Vorschlag 1, allerdings Mod3 und
Shift vertauscht.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-04 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo Arne,

Arne Babenhauserheide schrieb am 03.10.2010 um 21:45 Uhr:

 http://www.mail-archive.com/diskussion@neo-layout.org/msg02022.html
 
 Da ist leider nur ein Wert drin: 
 
 Stefan Ritter
 4 5 3 2 3  4 3 2 2 4 4 
 2 3 2 1 2  2 1 1 2 2 4 
 6 7 2 4 7  5 1 3 4 5
 
 Mit Zugriff auf die Rohdaten ließe sich das ganz gut anpassen. 

Die Umfrage wurde allgemein geheim gemacht (Bewertungen direkt an
Pascal, nicht an die Liste).

 Pascal hatte damals die Umfrage gestartet. Mir fällt jetzt aber auf,
 dass einige Tasten außer Acht gelassen werden, da die Positionen der
 Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die
 letztens ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere
 Platzierung hier auf der ML gefallen ist) auch noch nicht fix ist.
 
 Ich denke, das würden wir hinkriegen → Extrapolieren. 

Zum Extrapolieren fällt mir nur folgendes ein :

http://xkcd.com/605/

(will damit sagen, dass man nicht einfach linear, oder sonstwie
extrapolieren kann, wenn man nicht die anatomischen Parameter der Hand
kennt)

Wenn wir die genauen anatomischen Umstände einer „normalen“ Hand kennen
würden, ließen sich die Bewertungen auch „berechnen“ und eine Umfrage
wäre überflüssig (das ist aber wohl mehr Wunschdenken, als ein
realistischer Ansatz).

 Wäre es nicht besser (sprich: effizienter) die rechenlastigen
 Berechnungen in Module auszulagern, die man dann direkt in C
 implementiert?
 
 Jupp, effizienter wäre es. Aber leider auch nicht-trivial (zugriff
 auf große Python-Datenstrukturen). 
 
 Ich überlege daher bislang eher, mit scipy.weave C-Code inline zu
 schreiben. Dafür habe ich auch ursprünglich den code auf python 2.x
 zurückgeportet. Dann habe ich pypy getestet, und es braucht ohne
 große Veränderungen am Code zumindest mal 35% weniger Zeit. 

Von PyPy habe ich auch schon viel Gutes gehört, wusste aber nicht, dass
es nicht mit python3 funktioniert.

 (und wir haben auch keine 5 Vollzeit-Programmierer – schon in Python
 hat das Programm ein 9 Monate gebraucht, in C(++) wäre es deutlich
 mehr… 

Ja, da hast du wohl recht.

Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-04 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Hi Stephan, 

On Monday 04 October 2010 19:23:05 Stephan Hilb wrote:
 Zum Extrapolieren fällt mir nur folgendes ein :
 
 http://xkcd.com/605/

:) 

 (will damit sagen, dass man nicht einfach linear, oder sonstwie
 extrapolieren kann, wenn man nicht die anatomischen Parameter der Hand
 kennt)

Wir können die Gemeinsamkeiten abschätzen und damit prüfen, welche Werte 
relativ stabil sind und welche unsicher. 

 Wenn wir die genauen anatomischen Umstände einer „normalen“ Hand kennen
 würden, ließen sich die Bewertungen auch „berechnen“ und eine Umfrage
 wäre überflüssig (das ist aber wohl mehr Wunschdenken, als ein
 realistischer Ansatz).

Denke ich auch. Wir müssten ja nicht nur die Form der Hand kennen, sondern 
auch die Variationen und die möglichen Bewegungsmuster. 

 Von PyPy habe ich auch schon viel Gutes gehört, wusste aber nicht, dass
 es nicht mit python3 funktioniert.

Ist leider noch nicht auf die neue Version geported. Aber auf py2 zurückporten 
war dank 3to2 nicht allzu kompliziert. Inklusive fixes für pypy selbst nur ein 
paar Stunden. 

  (und wir haben auch keine 5 Vollzeit-Programmierer – schon in Python
  hat das Programm ein 9 Monate gebraucht, in C(++) wäre es deutlich
  mehr…
 
 Ja, da hast du wohl recht.

Allerdings hat knittl grade angefangen – ich hoffe, er schafft es, das sauber 
zu 
implementieren. Immerhin muss er ja nicht mehr ewig viel experimentieren, 
sondern kann direkt sauber arbeiten. Zumindest ist das Modell größtenteils 
sauber dokumentiert. 

@knittl: Ich bitte um freundliche Beschwerden, wo es nicht sauber dokumentiert 
ist :) 

Liebe Grüße, 
Arne
--
singing a part of the history of free software: 

- http://infinite-hands.draketo.de



signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-03 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Hi Stephan, 

 http://www.mail-archive.com/diskussion@neo-layout.org/msg02022.html

Da ist leider nur ein Wert drin: 

Stefan Ritter
4 5 3 2 3  4 3 2 2 4 4 
2 3 2 1 2  2 1 1 2 2 4 
6 7 2 4 7  5 1 3 4 5

Mit Zugriff auf die Rohdaten ließe sich das ganz gut anpassen. 

 Pascal hatte damals die Umfrage gestartet. Mir fällt jetzt aber auf,
 dass einige Tasten außer Acht gelassen werden, da die Positionen der
 Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die letztens
 ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere Platzierung hier auf
 der ML gefallen ist) auch noch nicht fix ist.

Ich denke, das würden wir hinkriegen → Extrapolieren. 

 Wäre es nicht besser (sprich: effizienter) die rechenlastigen
 Berechnungen in Module auszulagern, die man dann direkt in C
 implementiert?

Jupp, effizienter wäre es. Aber leider auch nicht-trivial (zugriff auf große 
Python-Datenstrukturen). 

Ich überlege daher bislang eher, mit scipy.weave C-Code inline zu schreiben. 
Dafür habe ich auch ursprünglich den code auf python 2.x zurückgeportet. 
Dann habe ich pypy getestet, und es braucht ohne große Veränderungen am Code 
zumindest mal 35% weniger Zeit. 

 Ich bin ja immernoch der Fan eines reinen C-Programmes, aber beim
 Überfliegen des Codes resigniert man schon fast in der Vorraussicht,
 bestimmte Abschnitte in mühevoller Kleinstarbeit in C programmieren zu
 müssen.

Jupp. Hätte ich auch nicht wirklich Lust darauf… :)

Allerdings hätte ich auch nicht viel Lust darauf gehabt, es von Anfang an in 
C(++) zu schreiben. Rechner können im Hintergrund laufen (v.a. mit mehreren 
Prozessoren), ich habe leider nur eine Tastatur und begrenzte Zeit :) 

(und wir haben auch keine 5 Vollzeit-Programmierer – schon in Python hat das 
Programm ein 9 Monate gebraucht, in C(++) wäre es deutlich mehr… 

Liebe Grüße, 
Arne



Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-10-01 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo Arne,

 Ich bin mit den Kosten-Pro-Taste nicht einverstanden. Soweit ich
 weiß, hat jemand hier vor Monaten auf der Mailingliste eine Umfrage
 dazu gestartet, deren Ergebnisse wohl irgendwie in Vergessenheit
 geraten sind, oder nie veröffentlicht wurden. Die „Studie“ (der link
 in der config) dazu finde ich nicht sonderlich überzeugend … meine
 Erfahrungen divergieren da teils recht stark.
 
 Perfekt: Wir brauchen deine Erfahrungen dazu! 
 
 Schließlich soll das Layout für möglichst viele Leute möglichst güt
 sein. 

http://www.mail-archive.com/diskussion@neo-layout.org/msg02022.html

Pascal hatte damals die Umfrage gestartet. Mir fällt jetzt aber auf,
dass einige Tasten außer Acht gelassen werden, da die Positionen der
Modifier (ich dachte jetzt vor allem an Mod3 und Mod4, für die letztens
ein recht guter Vorschlag für eine symmetrischere Platzierung hier auf
der ML gefallen ist) auch noch nicht fix ist.


 Werden Modifier-Keys berücksichtigt, d.h. Kollisionen auf dem kleinen
 Finger, falls dieser im letzten Schritt eine Shift-Taste hat drücken
 müssen (die andere Hand den jeweiligen Großbuchstaben)?
 
 Jupp, die sind drin :) 
 
 Die machen knapp 1/4 der Rechenzeit aus…¹ (jupp, das tut weh, aber
 ich denke, sie sind es wert). 

Wäre es nicht besser (sprich: effizienter) die rechenlastigen
Berechnungen in Module auszulagern, die man dann direkt in C
implementiert?
Ich bin ja immernoch der Fan eines reinen C-Programmes, aber beim
Überfliegen des Codes resigniert man schon fast in der Vorraussicht,
bestimmte Abschnitte in mühevoller Kleinstarbeit in C programmieren zu
müssen.


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature


Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-09-28 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Hi Stephan, 

Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte. Mein Ram war buggy, und zwar 
wohl schon als ich das letzte Mal kmail gebaut hatte, so dass kmail jedes 
mal gestorben ist, wenn ich eine Mail schreiben wollt. 

Mit dem neuen Rechner (bzw. den neuen Innereien :) ) tut es wieder :)

 Hat wirklich keiner hier auf der Liste Kommentare zur Optimierung
 (Leute, die schon im IRC kommentiert haben ausgenommen)?

 Mein Problem ist, dass ich die Mails auf der Neo-Liste nur
 überfliege und somit wenig dazu sagen kann. Da aber wohl trotzdem ein
 paar Kommentare erwünscht sind:

Definitiv, ja! 

 Ich bin mit den Kosten-Pro-Taste nicht einverstanden. Soweit ich weiß,
 hat jemand hier vor Monaten auf der Mailingliste eine Umfrage dazu
 gestartet, deren Ergebnisse wohl irgendwie in Vergessenheit geraten
 sind, oder nie veröffentlicht wurden. Die „Studie“ (der link in der
 config) dazu finde ich nicht sonderlich überzeugend … meine Erfahrungen
 divergieren da teils recht stark.

Perfekt: Wir brauchen deine Erfahrungen dazu! 

Schließlich soll das Layout für möglichst viele Leute möglichst güt sein. 

 Werden Modifier-Keys berücksichtigt, d.h. Kollisionen auf dem kleinen
 Finger, falls dieser im letzten Schritt eine Shift-Taste hat drücken
 müssen (die andere Hand den jeweiligen Großbuchstaben)?

Jupp, die sind drin :) 

Die machen knapp 1/4 der Rechenzeit aus…¹ (jupp, das tut weh, aber ich 
denke, sie sind es wert). 

Bisher wird allerdings nur shift berücksichtigt (bzw. Großbuchstaben), daher 
dürften wir noch ein paar Kollisionen auf dem kleinen Finger verpassen (bei 
Sonderzeichen auf der dritten oder höheren Ebenen). 

Liebe Grüße, 
Arne

¹: Wenn jemand einen Profiler laufen lassen will: Die Funktionen sind 
split_uppercase_repeats und die .lower() Funktion von Strings. 



Re: [Neo] Keine Kommentare zur Optimierung?

2010-09-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Arne Babenhauserheide schrieb am 21.09.2010 um 16:06 Uhr:

 Hi, 
 
 Hat wirklich keiner hier auf der Liste Kommentare zur Optimierung
 (Leute, die schon im IRC kommentiert haben ausgenommen)? 

Ich fühle mich irgendwie angesprochen … ;-)

Mein Problem ist, dass ich die Mails auf der Neo-Liste nur
überfliege und somit wenig dazu sagen kann. Da aber wohl trotzdem ein
paar Kommentare erwünscht sind:

Ich bin mit den Kosten-Pro-Taste nicht einverstanden. Soweit ich weiß,
hat jemand hier vor Monaten auf der Mailingliste eine Umfrage dazu
gestartet, deren Ergebnisse wohl irgendwie in Vergessenheit geraten
sind, oder nie veröffentlicht wurden. Die „Studie“ (der link in der
config) dazu finde ich nicht sonderlich überzeugend … meine Erfahrungen
divergieren da teils recht stark.

Werden Modifier-Keys berücksichtigt, d.h. Kollisionen auf dem kleinen
Finger, falls dieser im letzten Schritt eine Shift-Taste hat drücken
müssen (die andere Hand den jeweiligen Großbuchstaben)?


Gruß, Stephan


signature.asc
Description: PGP signature