Re: [Neo] Neo in Kombination mit QWERTZ

2012-04-15 Diskussionsfäden Michael Ostermeier
Hallo,

Volker J, schrieb:
 Uns allen sind Fälle bekannt, wo Nutzer das Erlernen einer neuen 
 Tastenanordnung
 zu lästig fanden oder aus anderen Gründen abgelehnt haben. Einige benutzen 
 eine
 selbsterstellte Kombination mit dem Dinosaurier.

 Wäre es deshalb nicht sinnvoll, eine spezielle Version(Win, Linux, Mac) zu
 entwickeln und anzubieten oder wenigstens eine Anleitung zu veröffentlichen?

http://wiki.neo-layout.org/wiki/Neo%20unter%20Windows%20einrichten/NeoVars#SpezielleModi

Für Linux lohnt sich ein Blick in die Datei symbols/de aus
http://neo-layout.org/xkb.tgz (Zeilen 226 ff) oder die Datei
http://neo-layout.org/neo_de.xmodmap.

 Im Übrigen bin ich der Meinung, dass eine straffere Organisation nötig ist.

Wer sollte das wollen? Neo ist eine freie Tastaturbelegung und hat
damit ein paar Gemeinsamkeiten mit freier Software.¹

¹ Vgl. http://linux.oneandoneis2.org/LNW.htm (z.B. 3a)

Gruß
Miche



[Neo] Neo in Kombination mit QWERTZ

2012-04-14 Diskussionsfäden Volker J ,
Uns allen sind Fälle bekannt, wo Nutzer das Erlernen einer neuen Tastenanordnung
zu lästig fanden oder aus anderen Gründen abgelehnt haben. Einige benutzen eine
selbsterstellte Kombination mit dem Dinosaurier.

Mein Freund beherrscht zum Beispiel QWERTZ mit 550 Zeichen/Minute (mit sechs
Fingern) und hat so aus verständlichen Gründen wenig Lust, umzusteigen. Die
Sonderzeichen in ihrer Masse und Anordnung gefallen ihm allerdings. Eine eigene
Anordnung zu erstellen, überfordert ihn wiederum.

Wäre es deshalb nicht sinnvoll, eine spezielle Version(Win, Linux, Mac) zu
entwickeln und anzubieten oder wenigstens eine Anleitung zu veröffentlichen?

Mit dieser Version hätte ich Neo an drei deutschen Unis. Der Aufwand würde sich
lohnen. 

Fragen wären also
1. ob,
2. in welcher Anordnung (vllcht. auch mehrere) so eine Anwendung/Anleitung
umzusetzen wäre.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass eine straffere Organisation nötig ist. Ich
habe schon aktivere Foren erlebt…

Volker J.




Re: [Neo] Neo in Kombination mit QWERTZ

2012-04-14 Diskussionsfäden Daniel Horz
-BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
Hash: SHA1

Ich denke nicht, daß es sinnvoll ist, einen QWERTZ-Treiber mit
Neo-Ebenen 4–6 weiträumig zu verbreiten. Unsere Aufgabe ist nicht,
QWERTZ benutzbarer zu machen.

Grüße,
Daniel

- -- 
Daniel Horz
jabber/mail/sip: dan...@vandenhorz.de

pgp key:
https://daniel.vandenhorz.de/key.asc (5A6A89E3)
-BEGIN PGP SIGNATURE-
Version: GnuPG v1.4.12 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org/

iQIcBAEBAgAGBQJPietlAAoJEPMCNc1aaonj/HkQAJx9MAhY9UChE0xJsFQDgOcy
31DDibbjmp6TytoLXdf5BkH64aZdga+2cWrMDxdrh0nVFsKRe5h9zG+b+HFQnu/R
pOxwS1PRqfUuKjH40zBs3kgvFNLuw57Fsvaxhiudb+uP3WElNNQ+dBcwt3vji/Ki
fVMIZWNNciOwenw/DyB4w3+drtBdPHFg/b/i5Sl1iME1+P39FbIg+gJ7sRNpRNL2
r33W/liCyrYtZCVDcoABs2sjC3ng8iqpni2GgPwHy8LqZozG9C/YLwE41GvzpOa2
NJ8dO/mIEGhAmCNlz15Rqc5c65Y2IydijE9oR0zeBePMZubYnkXZ5cLBRUg4bY7m
m7jC+R9ykPJyT+xq0KtlD1YfqVvyLCrCvUINjq5t4rUQ/SfYSf2NqteaniOIlDLA
nf8cqgNP45ZVOIrBxVYPMTMcJNAes1Rct3SV/3a1egn/iTMKu+80uWNDIQBo86L9
HkAcmiQOv69sF7rWwKpsHDgnR0biXvxrP656d1Hs4+5RukJA3b4k72JLUww9GpGY
mqMktxI1qHQ3lze2sNR5/3LlqrD99oStntprriHmJvyB8yt1qkvgeLKLDlZSoLRa
iFB6p7VpKma0saK6XNPC6kiOQ2/MdsbQUap5U2wCqRYqjfz2++3PpLkPSjMBaxpp
LRyz6uJmIpgR25DQBavq
=Tf3V
-END PGP SIGNATURE-



Re: [Neo] Neo in Kombination mit QWERTZ

2012-04-14 Diskussionsfäden Volker J ,
Schön, dass sie sich hier engagieren.
Ihr Einwand ist berechtigt. Die Entwicklungskapazitäten des Neo-Projekts sind
zur Zeit wohl zu beschränkt, um eine kombinierte Version (welcher Art auch
immer) zu produzieren. Eine Anleitung halte ich aber nach wie vor für sinnvoll.
Dann könnten Interessierte ja immer noch für sich beide Systeme nutzbar machen.
Mögliche Dopplungen und kleine Probleme bei dem Hybriden wären der Preis der
Nutzer selbst. Bei mir funktionieren schließlich auch einige Teile von Neo
nicht, und solange wir nicht Standard auf Win und Co werden, wird es immer
Einschränkungen geben.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass eine straffere Organisation nötig ist.

Volker J.