Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-22 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Am Samstag, 21. April 2012, 20:03:14 schrieb Jakob Hetzelein: Vorhin habe ich mich ein bisschen AdNW gewidmet, im Chat von bone erfahren und du schreibst hier von cry. Klingt irgendwie so, als hättest du darin die „you“-Schwäche von crie ausgebessert? In deinem hg Repository kann ich es

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-21 Diskussionsfäden Stephan Hilb
P.s.: Bei der schrägen Tastatur war die untere Reihe noch deutlich teuer, kam das durch die Spreizkosten? ┌───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┬───┐ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ │ ├───┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┴─┬─┤

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-21 Diskussionsfäden Jakob Hetzelein
Hallo Arne, Am 17.04.2012 07:49, schrieb Arne Babenhauserheide: Gerade läuft außerdem mein 3-Jahres-Test mit cry, um noch die Probleme zu finden, die sich nur bei sehr hoher Geschwindigkeit zeigen. Effchen nutzt den Optimierer allerdings für weitere Experimente. Vielleicht sollte ich

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-19 Diskussionsfäden Klaus Weber
Hallo Stephan, danke für den Beitrag. An dem Ansatz finde ich sehr schön, dass jeder Finger einen anderen Wert zugeschrieben bekommt, manchmal nur 10'tel anders. Weiterhin sehr interessant ist der Ansatz Tastenkosten aus der individuellen Fingerlänge abzuleiten. Damit liesse sich für jeden

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-16 Diskussionsfäden Arne Babenhauserheide
Am Samstag, 14. April 2012, 12:42:20 schrieb Stephan Hilb: Soweit ich das sehen konnte, nutzt Arnes Optimierer diese Tatsache jedenfalls nicht, sondern berechnet die Kosten für jedes generierte Layout aufs neue. Mein Optimierer war nie auf Geschwindigkeit optimiert, sondern für einfache

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-14 Diskussionsfäden wettstein509
Die bisherigen Optimierer von Arne und Andreas berechnen beide eine Kostenfunktion für jedes generierte Layout. Diese Kostenfunktion ist frei von irgendwelchen Vorgaben. Bei dem neuen Ansatz müsste man sich der Form des QAPs unterwerfen. Mein Optimierer verwendet eine (leicht erweiterte) QAP

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-14 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Mein Optimierer verwendet eine (leicht erweiterte) QAP Formulierung, und ich vermute, bei Arne ist es nicht viel anders. Das aufstellen der Matrizen A und B ist von der eigentlichen Optimierung getrennt. Der klare Vorteil einer strikten QAP-Formulierung ist, dass z.B. die Kostendifferenz

Re: [Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-14 Diskussionsfäden wettstein509
Der klare Vorteil einer strikten QAP-Formulierung ist, dass z.B. die Kostendifferenz zweier Belegungen, die sich nur um eine Vertauschung unterscheiden mit Rechenaufwand O(n) berechnet werden können (der Aufwand für die Neuberechnung der Kosten beläuft sich auf O(n^3) für ein QAP). Genauer

[Neo] Potenziell bessere Methode der Layout-Optimierung

2012-04-13 Diskussionsfäden Stephan Hilb
Hallo miteinander, da schon etwas länger auf dieser Liste nichts zur weiteren Entwicklung (hinsichtlich Neo3 und andere) gesagt wurde, dachte ich, dass ich mal einen kleinen Anstoß gebe. In meiner Überlegung, wie man die Problemstellung der Layout-Optimierung mathematisch möglichst sauber