Re: [Neo] Type Matrix

2010-09-09 Diskussionsfäden Jakob H.
Am 08.05.2010 10:09, schrieb Martin Klemann:
 Ich zitiere einmal eine Mail, die ich vor kurzem erhielt. Zu dieser Mail
 sei gesagt, dass ich die Möglichkeit (oder jemand anderes der in der
 Nähe von Berlin wohnt die Möglichkeit hat), zu dem Herren zu fahren und
 die TypeMatrix Skins auzuprobieren.
 *
 *?

[…]

Soooderla,

das habe ich im Juni und Juli (wie in der Mail vom 06.06.2010 um 23:24h
angekündigt) getan. Leider hat erst einige Zeit vergehen müssen, bevor
ich mich diesem Erfahrungsbericht widmen konnte, ich war
zwischenzeitlich im Urlaub in Paris und Marokko und mir hat oft die
nötige Ruhe gefehlt, mich hin zu setzen und meine Gedanken zu sammeln.

Aber hier nun mein Bericht:

Ich habe Herrn Dolleschel zu Hause besucht, und mir bei einem Kaffee in
einem netten Gespräch die Umstände seiner Beziehungen zu TypeMatrix,
deren Produktions- und Lieferverhältnisse mit chinesischen Firmen und
das Interesse an einer weiteren, vor allem auf die Entwicklung *neuer
Hardware* ausgerichteteten Kooperation berichten lassen.

Vieles wurde in diesem Thread hier schon gesagt; was für mich neu war,
will ich im folgenden zusammenfassen:

*Entwicklung*:
Der Chef von TypeMatrix, ein Bekannter von Herrn Dolleschel, wäre sehr
an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert, was die Entwicklung einer
ergonomischen Tastatur angeht. Für Neo 3 (wofür ja auch eine
Hardware-Eigenentwicklung angedacht ist) wäre das jedenfalls ein
Hammer-Angebot. Es ist natürlich immer die Frage, inwieweit da
Kompromisse zustande kommen können oder dann doch die Vorstellungen der
produzierenden Firma überwiegen. Das kann man aber wahrscheinlich nur
durch Probieren herausfinden.

*Produktion*:
Die Firma lässt ihre Tastaturen und Skins in China produzieren und in
großen Lieferungen in die USA verschicken, von wo aus der gesamte
Vertrieb gesteuert wird. Es gibt noch keine Händler in Deutschland, die
TM-Tastaturen anbieten. In Frankreich gibt es aber anscheinend eine
Dvorak-Gruppe, die sehr aktiv ist und auch die Distribution übernimmt.
Aufgrund dieser Verhältnisse muss für eine neue Charge immer eine
Mindestmenge von 200 Stück neuer Skins oder Tastaturen bestellt werden.

Nun aber zu meiner Bewertung der TypeMatrix-Tastatur selbst:

Ich hatte zwei TypeMatric EZR 2030, die momentan auch auf der Homepage
(www.typematrix.com ) angepriesen wird, bei mir zu Hause. Eine davon war
mit Qwerty bedruckt, die andere unbedruckt. Zum Testen nahm ich nur die
bedruckte, da viele Tasten doch so anders angeordnet sind, dass es ohne
Bedruckung schwierig wäre, sich das alles zu merken.

*Zum Skin*:

Relativ bald benutzte ich dann auch das Skin, das (auch bedruckt)
einfach auf die Tastatur gelegt wird wie eine Haut. Es soll dazu dienen,
die Umstellung auf anderssprachige oder technische Layouts auch sichtbar
zu machen. Außerdem bietet es einen guten Schutz gegen Flüssigkeiten,
die der Schreibende während der Arbeit am PC zu sich nimmt, ist leicht
abwaschbar und somit auch von praktischem Nutzen.

Das Skin passt beinahe perfekt auf die Tastatur, dass es sich an der ein
oder anderen Stelle mal wölbt, kommt vor, stört aber nicht sonderlich.
Es ist ca. einen Millimeter dünn und wird beim Tippen deshalb deutlich
wahrgenommen. Dass es stört, würde ich nicht behaupten, das kommt aber
denke ich sehr auf die Schreibgeschindigkeit sowie die Sensibilität des
Schreibenden an.

Ich wurde nicht sonderlich behindert durch das Skin, muss aber auch
sagen, dass ich nicht besonders schnell wurde beim Schreiben mit der TM.
Das Skin stellt also eine interessante Lösung für eine „Verwirklichung
des Neo-Layouts“ auf TM-Tastaturen dar und sollte dank des nicht all zu
hohen Preises von 20 US$ für TM-Besitzer eine positive Ergänzung ihrer
Tastatur darstellen.

*Zur Tastatur, zunächst allgemein*:

Problematisch waren für mich mehrere Dinge an der TM: Zunächst einmal
hat mich das streng *rechteckige, kompakte Format der Tastatur* gestört:
Die Armhaltung ist nicht optimal, da die Hangelenke abgeknickt werden
müssen, wenn die Hände gerade auf die Tastatur zugreifen sollen. Mit
meiner Logitech Office Comfort, die ein geteiltes und zur Mitte hin nach
oben gehendes Tastenfeld hat, fühlt sich meine Armhaltung viel
natürlicher an.

Darüber hinaus hatte ich auch Probleme mit der *matrix-artigen
Tastaturanordnung.* Zunächst hatte ich nicht erwartet, dass diese eine
größere Schwierigkeit darstellen könnte, aber dies war der Fall. Ich
habe mich oft vertippt und konnte so meine Tippgeschwindigkeit nicht
wirklich auf einen hohen Standard bringen. Dies wurde vor allem durch
einen relativ baldigen Abbruch der Benutzung der Tastatur bedingt, den
ich später noch begründen werde. An sich soll die matrixartige Anordnung
der Tasten ergonomischer und natürlicher für die menschlichen Finger
sein. Darüber fehlen mir aber leider jegliche anatomischen Kenntnisse.

*Probleme mit einzelnen Tasten*:

*Spezielle Probleme mit Neo* tauchten auch auf, die die Tastatur für
mich beinahe unbenutzbar machten und so, wie eben erwähnt, 

Re: [Neo] Type Matrix

2010-06-07 Diskussionsfäden Jakob H.
Weiteres Update:

Herr Dolleschel von GAMPRO IT-Consulting  Service, der die Interessen
von TypeMatrix in Deutschland wahrnimmt und sie gewissermaßen vertritt,
hat mit mir Kontakt aufgenommen und wir haben einen Termin für Dienstag
den 15. Juni vereinbart. Da werde ich, so wies aussieht, eine Tastatur
samt Skin zum Testen bekommen die ich anscheinend auch bis Mitte Juli
ausprobieren kann.

Ich denke, es geht hierbei um das Look (aber vor allem) das Feel dieser
Skin, die da auf die Tastatur drauf gelegt wird. Ich habe von vorne
herein klargemacht, dass ich keine definitiven Aus- und Kauzusagen
machen werde, das scheint aber ok zu sein.

In der Zeit von Mitte Juni bis Mitte Juli ist jeder Neoling aus Berlin
herzlich eingeladen, mal vorbei zu kommen und ebenfalls die Tastatur
auszuprobieren. Ich denke auch ausleihen sollte kein Problem sein.

Liebe Grüße,

Jakob

Am 27.05.2010 16:58, schrieb Stefan:
 Kleines Update:
 Bei Recherchen zu diesem Keyboard bin ich auf einen interessanten Artikel 
 [1] 
 gestossen, in dem eine vollständig konfigurierbare Version angekündigt wird 
 ...
 
 Die schon genannte Mary von TMx hat mir mittlerweile geantwortet, den Bericht
 bestätigt und eine programmierbare Version für den Herbst in Aussicht 
 gestellt-
 Feedback/Input der Neo-Gemeinschaft bzgl. der Herstellung  einer Neo2 skin sei
 auch weiterhin erwünscht!
 
 Naja, dann werde ich wohl doch mal die hier umhergeisternden HW-Entwürfe als
  Basis für einen Selbstbau nehmen, eine alte Cherry zum Ausschlachten hab ich 
  jedenfalls schonmal ;-)
 
 Stefan
 
 


-- 
GPG-Schlüssel: 0x7D13ED2F
Fingerabdruck: 0519 7EC1 F439 05C2 293D 2D72 998D C711 7D13 ED2F



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-27 Diskussionsfäden Stefan
Kleines Update:
 Bei Recherchen zu diesem Keyboard bin ich auf einen interessanten Artikel [1] 
 gestossen, in dem eine vollständig konfigurierbare Version angekündigt wird 
 ...

Die schon genannte Mary von TMx hat mir mittlerweile geantwortet, den Bericht
bestätigt und eine programmierbare Version für den Herbst in Aussicht gestellt-
Feedback/Input der Neo-Gemeinschaft bzgl. der Herstellung  einer Neo2 skin sei
auch weiterhin erwünscht!

Naja, dann werde ich wohl doch mal die hier umhergeisternden HW-Entwürfe als
 Basis für einen Selbstbau nehmen, eine alte Cherry zum Ausschlachten hab ich 
 jedenfalls schonmal ;-)

Stefan




Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-25 Diskussionsfäden Martin Klemann
Am 24.05.2010 23:03, schrieb Karl Köckemann:
 
 Kann jeder PC mit einer Tastatur ganz ohne Treiber etwas anfangen?
 Hängt es auch davon ab, ob PS/2 oder USB als Anschluss verwendet wird?
 
Das Gerät wird natürlich schon angesprochen werden müssen, aber es soll
kein extra Treiber erforderlich sein. Was den benötigten Anschluss
betrifft (ob nur USB oder auch Adapter auf PS/2 mögliglich ist), so
müsse ich noch einmal nachfragen.

 Es wird nicht des Tastencode, sondern das direkte Zeichen geschickt, dass im
 Chip eingespeichert ist.
 
 Ganz sicher? Wie funktioniert das PC-seitig?
 
Auch hier werde ich noch einmal nachfragen um mich abzusichern.
 Ich denke die PC-seitige könnte Firmengeheimnis sein. Oder auch nicht.
Ich kann hier nur das Wiedergeben, was mir gesagt wurde.



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-25 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Martin Klemann writes:

 Am 24.05.2010 23:03, schrieb Karl Köckemann:
  
  Kann jeder PC mit einer Tastatur ganz ohne Treiber etwas anfangen?
  Hängt es auch davon ab, ob PS/2 oder USB als Anschluss verwendet wird?
  
 Das Gerät wird natürlich schon angesprochen werden müssen, aber es soll
 kein extra Treiber erforderlich sein. Was den benötigten Anschluss
 betrifft (ob nur USB oder auch Adapter auf PS/2 mögliglich ist), so
 müsse ich noch einmal nachfragen.

Naheliegend wäre die Verwendung eines Standardtreibers in der entsprechenden
Ländereinstellung. Dann bräuchten wie üblich nur die Make-/Breakcodes 
übermittelt
werden. Ansonsten klingt es so, als ob bei TypeMatrix die in der
Tastaturhardware befindliche Tabelle vom PC aus überschreibbar, also
umprogrammierbar, ist.

  Es wird nicht des Tastencode, sondern das direkte Zeichen geschickt, dass 
  im Chip eingespeichert ist.
  
  Ganz sicher? Wie funktioniert das PC-seitig?
  
 Auch hier werde ich noch einmal nachfragen um mich abzusichern.
  Ich denke die PC-seitige könnte Firmengeheimnis sein. Oder auch nicht.
 Ich kann hier nur das Wiedergeben, was mir gesagt wurde.

Wenn es Firmengeheimnis ist, kann es das ruhig bleiben. So viele Möglichkeiten
gibt es nicht, die interessante Funktionalität umzusetzen. ;)

Mit netten Grüßen
Karl






Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-25 Diskussionsfäden Erik Streb del Toro
Martin Klemann schrieb am 25.05.2010 08:17:
 Am 24.05.2010 23:03, schrieb Karl Köckemann:

 Kann jeder PC mit einer Tastatur ganz ohne Treiber etwas anfangen?
 Hängt es auch davon ab, ob PS/2 oder USB als Anschluss verwendet wird?

 Das Gerät wird natürlich schon angesprochen werden müssen, aber es soll
 kein extra Treiber erforderlich sein. Was den benötigten Anschluss
 betrifft (ob nur USB oder auch Adapter auf PS/2 mögliglich ist), so
 müsse ich noch einmal nachfragen.
 
 Es wird nicht des Tastencode, sondern das direkte Zeichen geschickt, dass im
 Chip eingespeichert ist.

 Ganz sicher? Wie funktioniert das PC-seitig?

Ich vermute, dass die das so machen, wie wir das schonmal vor drei
Jahren vor hatten, als Ben so ’nen programmierbaren Chip mit
USB-Anschluss bestellt hatte, den man zwischen Tastatur und PC steckt.
Dieser änderte einfach die Taste, die gedrückt wurde. Wenn man also auf
der Grundreihe die dritte Buchstabentaste von links gedrückt hat
(QWERTZ-„d“), wandelte das Ding das so um, als ob man die
Buchstabentaste ganz rechts gedrückt hat (Neo-„d“). Mehr nicht.

Dieses Ding konnte also die Neo-Belegung nur ganz eingeschränkt
nachbauen. Die Buchstaben und üblichen Sonderzeichen (Ebene 3) waren
kein Problem. Auch Ebene 4 (Navigation und Ziffernblock) war möglich.
Aber nicht die ganzen griechischen Buchstaben und die verrückten Zeichen
auf der 6. Ebene. Auch nicht „ẞ“ oder „•“ usw. Und die Compose-Tasten
(Mod3+Tab) und dessen Funktionalität auch nicht.

Außerdem war die Tastenbelegung im BIOS anders als unter GRUB und im
gestarteten X11 (bzw. Terminal), weil im BIOS immer QWERTY eingestellt
ist, man unter X11 aber meist (in deutsprachigen Ländern) QWERTZ als
Standardbelegung vorfindet.

Im Übrigen finde ich dieses kleine, magische USB-Schwarzkästchen von Ben
praktischer als eine riesige Tastatur mitzuschleppen. Jedoch hat die
Tastatur den Vorteil, dass sie immer das exakt gleiche Tippgefühl bietet
(besonders bei vom Standard abweichenden Tastaturen wie der TypeMatrix).

Bin mal auf die Antworten gespannt, die Du – über Umwege – von
TypeMatrix bekommst. Vielleicht ist ja alles ganz anders und viel besser.

Grüße,
Erik

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0x036B38E6
Fingerabdruck: F057 EEEB F0F5 9144 D95C BD98 B822 138F 036B 38E6

Außerdem kann man per Jabber mit mir reden (chatten):
Jabber-ID: wick...@jabber.org
Off-The-Record: DEBD08C2 95E7C8CE 901EC136 E39A1E43 4FC13142



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-25 Diskussionsfäden Martin Klemann
Am 25.05.2010 11:13, schrieb Erik Streb del Toro:

 Dieses Ding konnte also die Neo-Belegung nur ganz eingeschränkt
 nachbauen. Die Buchstaben und üblichen Sonderzeichen (Ebene 3) waren
 kein Problem. Auch Ebene 4 (Navigation und Ziffernblock) war möglich.
 Aber nicht die ganzen griechischen Buchstaben und die verrückten Zeichen
 auf der 6. Ebene. Auch nicht „ẞ“ oder „•“ usw. Und die Compose-Tasten
 (Mod3+Tab) und dessen Funktionalität auch nicht.

Auch hier hatte ich bei meinem Kontakt angemerkt, dass es essentiell
ist, 6 Ebenen zu unterstützen. Ich habe mir jetzt alles notiert und
werde bei nächster Gelegenheit mich mal rundum in diesen Punkten absichern.


-- 
Your internet fits in my subnet: IPv6



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-24 Diskussionsfäden Martin Klemann

 Bei Recherchen zu diesem Keyboard bin ich auf einen interessanten Artikel [1] 
 gestossen, in dem eine vollständig konfigurierbare Version angekündigt wird, 
 die 
 das Layout in Hardware speichert und so Treiber-Installationen auf fremden 
 PCs 
 unnötig machen würde.
 Leider antwortet bisher niemand auf meine Nachfragen beim Hersteller, aber 
 falls 
 hier jemand in Kontakt steht wäre es interessant zu erfahren, was genau dran 
 ist 
 bzw wann für welchen Betrag diese Variante zu erwarten ist.

Ich kann dir aus meinen Kontakt heraus sagen, dass dies schon jetzt der
Fall ist. Die Layouts werden hardwareseitig in einem Chip gespeichert
und funktionieren sofort an jedem PC ohne zusätzlichen Treiber. Es wird
nicht des Tastencode, sondern das direkte Zeichen geschickt, dass im
Chip eingespeichert ist.
Dies soll auch mit den verschiedenen Sins funktionieren, soweit ich
weiß. habe mich aber mit diesem Prinzip noch nicht tiefer beschäftigt.

-- 
Your internet fits in my subnet: IPv6



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-24 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Martin Klemann writes:

 Bei Recherchen zu diesem Keyboard bin ich auf einen interessanten Artikel [1]
 gestossen, in dem eine vollständig konfigurierbare Version angekündigt wird,
 die das Layout in Hardware speichert und so Treiber-Installationen auf 
 fremden
 PCs unnötig machen würde.
 Leider antwortet bisher niemand auf meine Nachfragen beim Hersteller, aber
 falls hier jemand in Kontakt steht wäre es interessant zu erfahren, was genau
 dran ist bzw wann für welchen Betrag diese Variante zu erwarten ist.

 Ich kann dir aus meinen Kontakt heraus sagen, dass dies schon jetzt der
 Fall ist. Die Layouts werden hardwareseitig in einem Chip gespeichert
 und funktionieren sofort an jedem PC ohne zusätzlichen Treiber.

Kann jeder PC mit einer Tastatur ganz ohne Treiber etwas anfangen?
Hängt es auch davon ab, ob PS/2 oder USB als Anschluss verwendet wird?

 Es wird nicht des Tastencode, sondern das direkte Zeichen geschickt, dass im
 Chip eingespeichert ist.

Ganz sicher? Wie funktioniert das PC-seitig?

Mit netten Grüßen
Karl




Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-23 Diskussionsfäden Stefan
Hallo zusammen,


Martin Klemann postzeichen at arcor.de writes:
 kurzem erhielt. Zu dieser Mail sei gesagt, dass ich die Möglichkeit
 (oder jemand anderes der in der Nähe von Berlin wohnt die Möglichkeit
 hat), zu dem Herren zu fahren und die TypeMatrix Skins auzuprobieren.⇒

Bei Recherchen zu diesem Keyboard bin ich auf einen interessanten Artikel [1] 
gestossen, in dem eine vollständig konfigurierbare Version angekündigt wird, 
die 
das Layout in Hardware speichert und so Treiber-Installationen auf fremden PCs 
unnötig machen würde.
Leider antwortet bisher niemand auf meine Nachfragen beim Hersteller, aber 
falls 
hier jemand in Kontakt steht wäre es interessant zu erfahren, was genau dran 
ist 
bzw wann für welchen Betrag diese Variante zu erwarten ist.

Viele Grüße,
Stefan

[1] http://www.livebusinesschat.com/?q=1710


 Hallo Herr Klemann,
 
 schönen
 Dank noch mal für das nette Gespräch, über dessen Zustandekommen ich
 auch TypeMatrix kurz informierte. Daraufhin erhielt ich von TypeMatrix
 gestern folgende Information, die sicher für Ihre Neo-Gruppe von
 Interesse sein wird.
 
http://www.livebusinesschat.com/?q=1710

 TypeMatrix plant eine
 größere Bestellung von skins bei ihren Herstellern (in den
 unterschiedlichsten Sprachen). Sie bieten an, auch das Deutsche
 Neo2-Layout als Skin auf ihrem Keyboard herzustellen.  Sie sind sich
 ganz sicher, dass auch die Deutschen Neo2-Nutzer diese Skin schätzen
 werden, wenn sie sie einmal ausprobieren konnten. 
 
 TypeMatrix
 bemerkte noch, dass die Französische Dvorak Bewegung  (bepo) inzwischen
 die TypeMatrix-Tastaturen angepasst hat, um mit ihrem speziellen Layout
 für die Französische Sprache zu arbeiten. TypeMatrix erhält inzwischen
 täglich Bestellungen aus Frankreich! Sie würden daher gern auch die
 Deutschen mit zu den Bestellern hinzunehmen.
 Vielleicht
 können Sie ja, sehr geehrter Herr Klemann, mal mit Ihren Kollegen aus
 der Gruppe darüber diskutieren und herausfinden, ob da ein Interesse
 besteht und wie viele das unverbindlich wären. Ich würde mich über eine
 Rückantwort jedenfalls sehr freuen.
 







Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-09 Diskussionsfäden Peter Eberhard
Am Sonntag, den 09.05.2010, 01:41 +0200 schrieb Erik Streb del Toro:
 PS: Eine Neo-Treiber-Variante mit verschobener Zahlenreihe, wie bei fast
 allen Matrix-Tastaturen (d. h. Plum, TypeMatrix, Truly Ergonomic
 Computer Keyboard, Kinesis Advantage, DataHand, Scythe Ergo Diver,
 Ergo-Comp Ergomatic Keyboard, DataDesk Smartboard UPC5000, Comfort
 Keyboard, Safetype Keyboard, abKey) sollte für diese Vielzahl von
 Tastaturen bitte auch noch angeboten werden. Also so, dass zum Beispiel
 die Zeichen „“ wieder wie auf der linken Seite mit Zeige- und
 Mittelfinger zu tippen sind.

Allerdings braucht fast jede dieser Tastaturen auch weitergehende
Anpassungen des Treibers. Bei der Truly Ergonomic z.B. sollte man Mod3
auf Tab und Enter legen. Wo Mod4, Enter und Tab dann jeweils hinkommen,
ist dann noch so ein Problem. Irgendwas muss dann auch nach innen. Und
j, y und ß sind auch evtl. umzulegen.

Also, dass ergonomische Tastaturen ohne individuelle Treiberanpassung
auskommen, wird nicht funktionieren. Wir könnten natürlich für jede
einzelne hier Treiber bereitstellen *ächz*.

Peter





Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-09 Diskussionsfäden Erik Streb del Toro
Peter Eberhard schrieb am 09.05.2010 22:41:
 Am Sonntag, den 09.05.2010, 01:41 +0200 schrieb Erik Streb del Toro:
 PS: Eine Neo-Treiber-Variante mit verschobener Zahlenreihe, wie bei fast
 allen Matrix-Tastaturen (d. h. Plum, TypeMatrix, Truly Ergonomic
 Computer Keyboard, Kinesis Advantage, DataHand, Scythe Ergo Diver,
 Ergo-Comp Ergomatic Keyboard, DataDesk Smartboard UPC5000, Comfort
 Keyboard, Safetype Keyboard, abKey) sollte für diese Vielzahl von
 Tastaturen bitte auch noch angeboten werden. Also so, dass zum Beispiel
 die Zeichen „“ wieder wie auf der linken Seite mit Zeige- und
 Mittelfinger zu tippen sind.
 
 Allerdings braucht fast jede dieser Tastaturen auch weitergehende
 Anpassungen des Treibers. Bei der Truly Ergonomic z.B. sollte man Mod3
 auf Tab und Enter legen. Wo Mod4, Enter und Tab dann jeweils hinkommen,
 ist dann noch so ein Problem. Irgendwas muss dann auch nach innen. Und
 j, y und ß sind auch evtl. umzulegen.

Ja, aber das mit der verschobenen Zahlenreihe ist ein sehr häufiger
gemeinsamer Nenner (siehe Tabelle¹).

 Also, dass ergonomische Tastaturen ohne individuelle Treiberanpassung
 auskommen, wird nicht funktionieren. Wir könnten natürlich für jede
 einzelne hier Treiber bereitstellen *ächz*.

Nun, man könnte zumindest Xmodmaps – und für AHK entsprechendes – auf
einer speziellen Seite im Wiki bereitstellen. Also Xmodmaps, die nur
einzelne Tasten modifizieren – was eigentlich auch der Sinn von Xmodmaps
ist.

Grüße,
Erik

¹ http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ergonomische%20Tastaturen

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0x036B38E6
Fingerabdruck: F057 EEEB F0F5 9144 D95C BD98 B822 138F 036B 38E6

Außerdem kann man per Jabber mit mir reden (chatten):
Jabber-ID: wick...@jabber.org
Off-The-Record: DEBD08C2 95E7C8CE 901EC136 E39A1E43 4FC13142



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Jakob H.
Hallo Martin,

also ich weiß von ein paar Leuten (Erik und es waren noch mehr, von
denen ich es aber nicht genau weiß) dass sie, so wie ich, momentan in
Berlin leben.

Ich weiß nicht, ob meine Kenntnisse dazu ausreichen, aber wenn es nur um
einen kleinen Erfahrungsbericht, wie sich das Tippen mit einem solchen
Skin anfühlt, dürfte ich das schon hinkriegen…

Wo hat Typematrix denn seinen Geschäftssitz hier? Wenn man da einen
Termin findet, könnte ich das schon mal machen.

Grüße,

Jakob

Am 08.05.2010 10:09, schrieb Martin Klemann:
 Ich zitiere einmal eine Mail, die ich vor kurzem erhielt. Zu dieser Mail
 sei gesagt, dass ich die Möglichkeit (oder jemand anderes der in der
 Nähe von Berlin wohnt die Möglichkeit hat), zu dem Herren zu fahren und
 die TypeMatrix Skins auzuprobieren.
 *
 *?
 
 Hallo Herr Klemann,
 
 schönen Dank noch mal für das nette Gespräch, über dessen Zustandekommen
 ich auch TypeMatrix kurz informierte. Daraufhin erhielt ich von
 TypeMatrix gestern folgende Information, die sicher für Ihre Neo-Gruppe
 von Interesse sein wird.
 
 TypeMatrix plant eine größere Bestellung von skins bei ihren Herstellern
 (in den unterschiedlichsten Sprachen). Sie bieten an, auch das Deutsche
 Neo2-Layout als Skin auf ihrem Keyboard herzustellen.  Sie sind sich
 ganz sicher, dass auch die Deutschen Neo2-Nutzer diese Skin schätzen
 werden, wenn sie sie einmal ausprobieren konnten. 
 
 TypeMatrix bemerkte noch, dass die Französische Dvorak Bewegung  (bepo)
 inzwischen die TypeMatrix-Tastaturen angepasst hat, um mit ihrem
 speziellen Layout für die Französische Sprache zu arbeiten. TypeMatrix
 erhält inzwischen täglich Bestellungen aus Frankreich! Sie würden daher
 gern auch die Deutschen mit zu den Bestellern hinzunehmen.
 
 Vielleicht können Sie ja, sehr geehrter Herr Klemann, mal mit Ihren
 Kollegen aus der Gruppe darüber diskutieren und herausfinden, ob da ein
 Interesse besteht und wie viele das unverbindlich wären. Ich würde mich
 über eine Rückantwort jedenfalls sehr freuen.
 


-- 
GPG-Schlüssel: 0x7D13ED2F
Fingerabdruck: 0519 7EC1 F439 05C2 293D 2D72 998D C711 7D13 ED2F



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Mayer, Stefan
Hallo Martin,

Martin Klemann wrote on 08.05.10 10:09:
 […] die TypeMatrix Skins auzuprobieren.

so ganz hab ich das noch nicht verstanden: Bedeutet Skin in dem
Falle nun, daß man es als eine Art Plastik-Überzug über die
Tastatur legt, oder daß die Tasten anders bedruckt sind?

Grüße,
Stefan
-- 
In dubio pro Neo.

GPG-Schlüssel-ID: 0xF7478846
Fingerabdruck: E7AE CA1A 1B2D 0D1E 30F4 D67B 799D A6E7 F747 8846



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Knittl
2010/5/8 Mayer, Stefan spunktmpu...@gmx.net:
 Hallo Martin,

 Martin Klemann wrote on 08.05.10 10:09:
 […] die TypeMatrix Skins auzuprobieren.

 so ganz hab ich das noch nicht verstanden: Bedeutet Skin in dem
 Falle nun, daß man es als eine Art Plastik-Überzug über die
 Tastatur legt, oder daß die Tasten anders bedruckt sind?

plastiküberzug. gut zu erkennen auf der http://typematrix.com website


-- 
typed with http://neo-layout.org
myFtPhp -- visit http://myftphp.sf.net -- v. 0.4.7 released!



Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Martin Klemann
Am 08.05.2010 15:14, schrieb Jakob H.:
 Hallo Martin,
 
 also ich weiß von ein paar Leuten (Erik und es waren noch mehr, von
 denen ich es aber nicht genau weiß) dass sie, so wie ich, momentan in
 Berlin leben.
 
 Ich weiß nicht, ob meine Kenntnisse dazu ausreichen, aber wenn es nur um
 einen kleinen Erfahrungsbericht, wie sich das Tippen mit einem solchen
 Skin anfühlt, dürfte ich das schon hinkriegen…
 
 Wo hat Typematrix denn seinen Geschäftssitz hier? Wenn man da einen
 Termin findet, könnte ich das schon mal machen.

TypeMatrix hat in De gar keinen Sitz. Aber eine Firma, dessen
Geschäftsführer die Geschäftsführer von TypeMatrix kennt und daher auch
Muster der Überzüge bei sich hat.
Wie es schien, sind die Chefs ven TypeMatrix gerne bereit auch neue Wege
zu beschreiten. Weniger des Geldes wegen, sondern um Ergonomie zu
bieten. Es besteht von deren Seite also großes Interesse daran mit den
neo Entwicklerteam in Kontakt zu treten (gewisse Leute dürfen sich
angesprochen fühlen).
Das grundlegende ist halt, dass man ca. 200 Bestellungen braucht, damit
für TypeMatrix kein Verlust herausspringt.
Ich denke es wäre auch eine direkte Bedruckung möglich, angepeilt waren
bisher Skins aus Latex. Welche ja auch den Vorteil der leichten
Reinigung bieten ;-)
Gibt es irgendwelche Messen, auf denen man sowas vorstellen könnte?

--
Your internet fits in my subnet: IPv6



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Martin Klemann writes:
 TypeMatrix hat in De gar keinen Sitz. Aber eine Firma, dessen
 Geschäftsführer die Geschäftsführer von TypeMatrix kennt und daher auch
 Muster der Überzüge bei sich hat.

Um das Tippgefühl nicht zu sehr zu verändern, wird die Materialstärke des Skins
dünn sein. Hält der Skin so viele Anschläge stand, wie jede Taste der Tastatur?

 Wie es schien, sind die Chefs ven TypeMatrix gerne bereit auch neue Wege
 zu beschreiten. Weniger des Geldes wegen, sondern um Ergonomie zu
 bieten.

Da die Tastaturen von Typematrix nicht einmal eine Deltaform aufweisen, können
sie allenfalls als Kompakttastaturen eingeordnet werden - also reichlich weit
entfernt von ergonomischen Mindestanforderungen.
Wenn TypeMatrix eine neue Tastatur anböte - z. B. wie The Truly Ergonomic
Keyboard without palmrest (jedoch ohne Cursorsteuerungstasten, sondern Daumen-
tasten) -, dann wäre ich vielleicht interessiert.

Mit netten Grüßen
Karl





Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Peter Karp
Hi,

ich hätte auch Interesse an einer Typematrix, allerdings _ohne_
komische Skins und lieber unbedruckt.

Ich frage mich aber, auch ob ...

 Da die Tastaturen von Typematrix nicht einmal eine Deltaform
 aufweisen, können sie allenfalls als Kompakttastaturen eingeordnet
 werden - also reichlich weit entfernt von ergonomischen
 Mindestanforderungen.

... ich mit der Typematrix wirklich besser, als mit meiner Siemens
KBPC E dran wäre, da ich die Verstellbarkeit (Schrägstellung) schon
als wichtig für eine gute normale (sprich nicht Kinesis, Datahand
usw.) Tastatur halte.

Viele Grüße
Peter




Re: [Neo] Type Matrix

2010-05-08 Diskussionsfäden Erik Streb del Toro
Karl Köckemann schrieb am 08.05.2010 20:55:
 Martin Klemann writes:
 Wie es schien, sind die Chefs ven TypeMatrix gerne bereit auch neue Wege
 zu beschreiten. Weniger des Geldes wegen, sondern um Ergonomie zu
 bieten.
 
 Da die Tastaturen von Typematrix nicht einmal eine Deltaform aufweisen, können
 sie allenfalls als Kompakttastaturen eingeordnet werden - also reichlich weit
 entfernt von ergonomischen Mindestanforderungen.

Ja, wirklich schade.

 Wenn TypeMatrix eine neue Tastatur anböte - z. B. wie The Truly Ergonomic
 Keyboard without palmrest (jedoch ohne Cursorsteuerungstasten, sondern Daumen-
 tasten) -, dann wäre ich vielleicht interessiert.

Ich auch! Die hier bei uns zu Hause verwendeten Tastaturen sind schon so
kaputt (Logitech hat Totalschaden, Microsoft hat einige oxidierte
Kontakte, also Tasten, die man sehr fest drücken muss, damit das Zeichen
erscheint), dass ich dringend eine neue brauche, aber noch zögere, weil
es einfach keine wirklich gute gibt. Die TTEK scheint ja wirklich mal
interessant zu sein. Fehlt nur der Trackpoint wie bei der MiniGuru¹ oder
SpaceSaver¹.

Grüße,
Erik

PS: Eine Neo-Treiber-Variante mit verschobener Zahlenreihe, wie bei fast
allen Matrix-Tastaturen (d. h. Plum, TypeMatrix, Truly Ergonomic
Computer Keyboard, Kinesis Advantage, DataHand, Scythe Ergo Diver,
Ergo-Comp Ergomatic Keyboard, DataDesk Smartboard UPC5000, Comfort
Keyboard, Safetype Keyboard, abKey) sollte für diese Vielzahl von
Tastaturen bitte auch noch angeboten werden. Also so, dass zum Beispiel
die Zeichen „“ wieder wie auf der linken Seite mit Zeige- und
Mittelfinger zu tippen sind.

¹ http://wiki.neo-layout.org/wiki/Ergonomische%20Tastaturen

-- 
GPG-Schlüssel-ID: 0x036B38E6
Fingerabdruck: F057 EEEB F0F5 9144 D95C BD98 B822 138F 036B 38E6

Außerdem kann man per Jabber mit mir reden (chatten):
Jabber-ID: wick...@jabber.org
Off-The-Record: DEBD08C2 95E7C8CE 901EC136 E39A1E43 4FC13142



signature.asc
Description: OpenPGP digital signature


Re: [Neo] Type Matrix 2030 USB

2010-02-13 Diskussionsfäden Ulf Bro
 Auch ich bin auf einen Erfahrungsbericht nach längerem Gebrauch
 gespannt. Warten wir Ulfs Erfahrungen ab.

Dieses ist ein Erfahrungsbericht nach *kürzerem* Gebrauch. Der längere
Erfahrungsbericht kommt erst später. Wenn ich längere Zeit gehabt habe.



Die Tastatur ist flach und etwa 15 mm hoch. Sie ist viel schwerer als
man erwarten sollte und steht auf 4 nicht ausklappbaren Gummifüßen. Die
Tastatur kann also nicht in eine höhere Neigung eingestellt werden. Ich
persönlich brauche das auch nicht.

Zum Finden der Grundstellung gibt es zwei Noppen, die sich unter den
Zeigefingern befinden. Man kennt ja auch Tastaturen, wo sie unter den
Mittelfingern liegen oder Tastaturen, wo die Mittelfingertasten in der
Konkavität fühlbar unterschiedlich sind. Hier sind es also Noppen unter
den Zeigefingern.

Da die TypeMatrix-Tastatur rechtwinklig angeordnete Tasten hat, kann
man eine Taste in einer höher gelegenen Reihe entweder durch eine
Streckbewegung erreichen oder indem man die ganze Hand nach oben oder
nach unten verschiebt.  Nun könnte man meinen, das das ja auch mit einer
normalen Tastatur möglich ist.  Das ist es nicht. Die normale Tastatur
mit den schräg versetzten Reihen ist als Nachahmung der Schreibmaschine
entstanden, wo es aus mechanischen Gründen nicht anders ging. Als die
elektrische Schreibmaschine erfunden wurde und es keinen Grund mehr
gab, die Reihen versetzt zu behalten, wurden sie dennoch so belassen,
vermutlich um die Leute, die zwischendurch auf einer mechanischen
Schreibmaschine schreiben, nicht zu verärgern. Heute, wo es keine
mechanischen Schreibmaschinen gibt, hat man vermutlich die schräge
Computertastatur behalten, damit man keine Probleme mit den nunmehr
grundlos schrägen Elektroschreibmaschinen hat.

Was auch immer der Grund für die schräg versetzten Reihen sein mag,
fest steht, dass die obere Reihe so im Verhältnis zur Grundreihe
liegt, dass man die Buchstaben der oberen Reihe durch Verschiebung der
Hand erreichen kann. Bei der Zahlenreihe haben sich die Tasten sich
aber so viel verschoben, dass man in der Regel nicht die Taste in der
dazugehörigen Säule betätigt, sondern die Taste unmittelbar rechts
davon. So kommt es also, dass man mit der rechten Hand nicht die Ziffer
7 tippt wie eigentlich vorgesehen, sondern die Zahl 8. Diese findet man
also nicht, indem man die Hand nach oben gleiten lässt, sondern man
streckt den Finger direkt nach oben in einem Abstand, den man durch
Üben lernen muss, und schon hat man die 8. Das ist, wie gesagt, bei
TypeMatrix nicht so. Da kann man die entsprechende Taste finden, wenn
man die Hand hoch gleiten lässt. Und dann bekommt man, wie erwartet,
auf dem rechten Zeigefinger die 7 und nicht die 8. Der versuch, mit
links die 6 zu tippen endet auf der Rücktaste. Das hätte man auch anders
machen können. Hat man aber nicht. Das Ergebnis ist, dass man mit Links
1-2-3-4-5 und mit rechts 6-7-8-9-0 tippt. Wenn man seine Finger zählt,
tut man das auch ungefähr so, und würde man jemanden, der noch nie in
seinem Leben eine Tastatur gesehen hat, fragen, unter welchen Fingern er
glaubt, dass die Zahlen liegen müssten, dann wird er automatisch genau
diese Reihenfolge nennen.  Nur ein Schrägheitsgeschädigter wird etwas
Anderes sagen. Es scheint also, dass die Herstellerfirma gar nicht die
Tasten anders hätte anbringen können.

Man hätte statt rechtwinklig angeordnete Tasten aber auch die Tasten
so anordnen können, dass sie für die rechte Hand nach links schräg
wären, für die linke Hand aber nach rechts schräg. Dieses würde sich
auf die Beobachtung stützen, dass die Arme in einem Winkel von etwa
30 Grad (bis 45 Grad) auf die Tastatur treffen.  Man kann sich wundern,
dass die rechtwinklig angeordneten Tasten noch brauchbar sind. Die Natur
kommt dem Schreibenden aber hier entgegen und zwar folgendermaßen:

Wenn Sie die Hand öffnen und die Finger strecken und nicht besonders
versuchen, die Finger zu spreizen oder zu sammeln, dann stehen die
Finger normalerweise entweder Parallel oder ein kleines Bisschen
gespreizt zu einander. Drehen Sie jetzt die Hand so, dass die Handfläche
nach oben zeigt und beugen die Finger halbrund, dann werden Sie sehen,
dass die Finger nicht senkrecht nach oben zeigen. Der Kleinfinger zeigt
nach oben und innen zu den anderen Fingern und der Zeigefinger nach oben
und nach innen zu den anderen. Mittel- und Ringfinger zeigen so ziemlich
nach oben. Das ist normal so, bei allen Menschen. Ärzte lernen dieses
während des Studiums, weil es Bedeutung hat, in welche Richtung man
einen gebrochenen Finger gipst und wie er zusammenwächst.

Beugen Sie jetzt die Finger halbrund in 180 Grad, dann sehen Sie,
dass sie nicht parallel sind, sondern dass sie alle in Richtung auf
einen Punkt unter der Daumenwurzel zeigen, auf einen Knochen, den man
das Kahnbein nennt. Ganz besonders deutlich wird dieses, wenn man die
Finger nicht aneinander presst, sondern leicht locker gespreizt hält.

Dreht man die Hand jetzt in dieser Stellung um und legt die Finger auf
die 

Re: [Neo] Type Matrix 2030 USB

2010-02-13 Diskussionsfäden Dennis Heidsiek

Moin Ulf,


Ulf Bro ſchrieb am 13.02.2010 18:36 Uhr:
Dieses ist ein Erfahrungsbericht nach *kürzerem* Gebrauch. Der längere 
Erfahrungsbericht kommt erst später. Wenn ich längere Zeit gehabt habe.


Vielen herzlichen Dank für diese ›kurze‹ Schilderung Deiner ersten 
Eindrücke, ich fand sie sehr interessant zu lesen!


Weitere Wünsche? Na klar – ich hätte gerne meine persönliche 
Tastaturbelegung hardwaremäßig einprogrammiert. Wenn sie sich nicht 
alle 3 Monate ändern würde.


Das ist allerdings ein kaum aufzuhebender Konflikt, die sich selbst neu 
programmierende Tastatur ist leider noch nicht erfunden worden ;).



Viele Grüße,
Dennis



Re: [Neo] Type Matrix 2030 USB

2010-02-12 Diskussionsfäden Karl Köckemann
Am Thu, 11 Feb 2010 13:42:11 +0100
schrieb Pascal Hauck n...@pascalhauck.de:

 Am Donnerstag, 11. Februar 2010 11:53:15 schrieb Gemeinschaftspraxis:
  Die Tastatur hat unversetzte Reihen
 
 Ich verstehe die Argumente, bin aber absolut nicht überzeugt, dass
 sie richtig sind.

Seit praktischen Versuchen zur Anordnung von Tasten auf einer
Hardware-Tastatur bin ich ebenfalls nicht mehr von einer
Matrixanordnung ohne Verschiebung von Reihen bzw. Spalten überzeugt. Ob
das Verschieben von Spalten (aufgrund unterschiedlich langer Finger)
sinnvoll ist, scheint mir davon abzuhängen, ob die Tasten auf einer
planen Ebene oder auf einer gewölbten Ebene angeordnet sind; ob das
Verschieben von Reihen zueinander sinnvoll ist, scheint mir vom Abstand
der zu verschiebenden Reihen zur Grundreihe abzuhängen.

 Daher kürzlich mein Vorschlag des Truly Ergonomic Keyboard.

... die seit mehr als einem Jahr angekündigt, aber bislang leider nicht
hergestellt wird. Vielleicht wird beim Truly Ergonomic Keyboard über
lange Zeit ermittelt, welche Vorschläge von Interessierten unterbreitet
werden. Trotzdem ich die Tastenanordnung für recht gut gelungen halte,
gibt es Verbesserungsmöglichkeiten beim Truly Ergonomic Keyboard.

 Ich bin aber wirklich auf einen Erfahrungsbericht von dir gespannt
 nachdem du einige Zeit mit der Type Matrix getippt haben wirst.
 
  Enter, Backspace und Delete sind in die Mitte gekommen. […] Da muss
  man sich echt dran gewöhnen.
  
 Das allerdings fasziniert mich schon länger, weshalb ich auch den
 Vorschlag gemacht habe, Modifier bei Neo3 in die Mitte zu legen, um
 die kleinen Finger zu entlasten.
 Auch hier bin ich sehr auf einen Erfahrungsbericht gespannt, könnte
 er doch wegweisend für die Entwicklung der Neo3 sein.

Auch ich bin auf einen Erfahrungsbericht nach längerem Gebrauch
gespannt. Warten wir Ulfs Erfahrungen ab.

Mit schönen Grüßen
Karl





Re: [Neo] Type Matrix 2030 USB

2010-02-11 Diskussionsfäden Pascal Hauck
Am Donnerstag, 11. Februar 2010 11:53:15 schrieb Gemeinschaftspraxis:
 Die Tastatur hat unversetzte Reihen

Ich verstehe die Argumente, bin aber absolut nicht überzeugt, dass sie richtig 
sind.
Bei meiner „eronomischen“ Tastatur sind die Tasten auf der rechten Seite wie 
en \ und die auf der linken ebenfalls wie ein \ angeordnet – das das nicht 
optimal ist, sieht sicher jeder ein, aber warum sollte ein /\ nicht sinnvoller 
sein? Immerhin sitzt man nicht so weit von der Tastatur entfernt, dass die 
Finger beider Hände parallel sind; stattdessen sind sie gewinkelt.

Und selbst wenn man vertikal untereinander liegende Tasten möchte, dann doch 
wenigstens eine Wellenform in der Horizentalen – gleich lange Finger hat kein 
Mensch!
Daher kürzlich mein Vorschlag des Truly Ergonomic Keyboard.

Ich bin aber wirklich auf einen Erfahrungsbericht von dir gespannt nachdem du 
einige Zeit mit der Type Matrix getippt haben wirst.


 Enter, Backspace und Delete sind in die Mitte gekommen. […] Da muss man sich
 echt dran gewöhnen.
 
Das allerdings fasziniert mich schon länger, weshalb ich auch den Vorschlag 
gemacht habe, Modifier bei Neo3 in die Mitte zu legen, um die kleinen Finger zu 
entlasten.
Auch hier bin ich sehr auf einen Erfahrungsbericht gespannt, könnte er doch 
wegweisend für die Entwicklung der Neo3 sein.


Gruß,
Pascal


signature.asc
Description: This is a digitally signed message part.