Re: [Talk-de] OSM-Kachel-Server für graue Tiles in Europa?

2020-09-04 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Fr., 4. Sept. 2020 um 14:12 Uhr schrieb Frank Durstewitz <
frank.durstew...@online.de>:

> Kunden?
>
> Da empfehle ich ganz unironisch https://tiles.localhost




es gibt auch europäische Anbieter von tiles, s.
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/List_of_OSM-based_services
je nach Umfang der benötigten tiles ist das evtl. ökonomischer.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kostenlose OSMF-Mitgliedschaft für Aktive - Craftmapper in die OSMF ;)

2020-08-23 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Gilt das dann für ein Jahr? Wenn man nun z.B. nach einem Jahr 41 Mappingtage 
hat, fliegt man dann raus? Und wenn man dann in der Folge wieder mappt, z.B. 
nach einem Monat wieder 42 Tage hat, welches Datum gilt dann für die 
Feststellung ob man wahlberechtigt ist?

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. Aug 2020, at 19:25, Volker Schmidt  wrote:
> 
> ... dummerweise ist der Richtungswechsel hier in der Gegend die Regel (an
> den Abfahrten fuer di Badestraende), und kann sogar während des Tages
> wechseln


na und, das kann man ja modellieren, AFAIK gibt es tags für Einbahnstraßen die 
die Richtung ändern. Auch wenn das für Navis vielleicht keine nutzbare 
Information ist (sofern es dynamisch und nicht nach festem Plan passiert), so 
ist es trotzdem eine interessante Information. Man wird sowieso nicht nach Navi 
durch eine Mautstation fahren, dafür gibt es dort Schilder und ggf. 
Leuchtanzeigen...

Cheers Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. Aug 2020, at 09:29, Volker Schmidt  wrote:
> 
> Es gibt eine zusätzliche Komplikation: hier in Norditalien gibt es stark
> befahrene Mautstellen, wo einige Fahrbahnen nach Bedarf die Richtung
> wechseln.


das kommt an manchen Stationen vor, und ist eine zusätzliche Komplikation, die 
ich zunächst außen vor lassen würde 


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. Aug 2020, at 09:21, Nordpfeil  wrote:
> 
>   Hier zwei Links zum Thema
> 1. Bearbeitungsstandards und Konventionen für Straßen mit getrennten Spuren:
> (Vielleicht ist das die "Entscheidung der internationalen Community".)
> 
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Bearbeitungsstandards_und_-konventionen#Stra.C3.9Fen_mit_getrennten_Spuren
> 


dort ist der Standard beschrieben: bei baulicher Trennung macht man jeweils 
eigene ways



> 2. Wie die Auffächerung einer Autobahn auf mehrere Abfertigungsspuren ist 
> sehr ausführlich in folgendem Link zu den "lanes" beschrieben
> 
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Lanes


das ist für Spuren, wo es keine bauliche Trennung gibt. Das sind jeweils die 
Grundlagen, die mir natürlich auch bekannt sind, aber hier geht es ja darum, 
dass behauptet wird, dass man genau nicht so verfahren soll, und dass das eine 
Vorgabe der „internationalen Community“ sei.


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. Aug 2020, at 00:59, Volker via Talk-de  
> wrote:
> 
> Wer an solchen Mautstellen nicht auf Sicht fährt
> sondern auf sein Navi hört, ist selbst dran schuld.



so habe ich es auch gesehen, aber anscheinend sind manche Navis dort abgestürzt 
und es ist ja eine kritische Stelle weil man beim Einfahren danach der 
richtigen Richtung folgen muss und beim Ausfahren auch normalerweise vor einer 
Stelle ist wo man richtig abbiegen muss.
Grundsätzlich sehe ich es aber auch als Problem dieser Navis und nicht der 
Kartendaten (vielleicht waren die auch aus anderen Gründen problematisch).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-21 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Ich würde Euch gerne um eine Einschätzung bitten: an den Mautstellen in Italien 
(und anderswo) splittet sich die Fahrbahn üblicherweise in mehrere Teile, 
grundsätzlich physisch getrennt durch meist Betonwände, Fußgängertunnel 
(gelegentlich/oft?), Leitplanken und Kassiererhäuschen, Beispielbild hier:
http://image.nanopress.it/r/623X0/www.nanopress.it/wp-content/uploads/2014/03/casello-autostradsle.jpg

Die einzelnen Durchfahrten haben z.T. auch spezielle Eigenschaften (akzeptierte 
Zahlungsmittel, und ob eine Person da ist oder nur ein Automat, und für LKW) 
die 

Im italienischen Telegramm-Chat wird nun behauptet dass aufgrund von 
Entscheidungen der internationalen Community an diesen Stellen der highway 
nicht aufgesplittet werden darf, weil das angeblich die Naviprogramme 
überfordern würde, und dass alle mit mehr als einem highway pro Richtung 
gemappten Stellen jeweils zurückgebaut werden müssen.

Kennt Ihr solche Entscheidungen? 
Wäre es nicht eher dem System entsprechend, aufgrund der baulichen Trennungen 
den highway aufzufächern?


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kostenlose OSMF-Mitgliedschaft für Aktive - Craftmapper in die OSMF ;)

2020-08-20 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 20. Aug 2020, at 10:18, Frederik Ramm  wrote:
> 
> Bzw. die
> meisten von Euch sind das ja auch. Also... anmelden und in Zukunft
> mitreden ;)


+1, bei fast allen Fragen, weil man associate member wird, und nicht „member“. 
Details hier:
https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Articles_of_Association

Auf jeden Fall eine super Sache, ich freue mich auf einen Ansturm von 
Neumitgliedern aus der Craftmapperecke, bisher sind Leute die mit OpenStreetMap 
Geld verdienen in der OpenStreetMap-Foundation gefühlt überrepräsentiert

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tool für Polygon statt BoundingBox

2020-07-28 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 28. Jul 2020, at 21:02, Markus  wrote:
> 
> - Basiskarte OSM
> . mit Maus ein Polygon zeichenen
> - Polygon anpassen (Knoten verschieben, löschen, einfügen)
> - Koordinatenliste exportieren (und Beispiel als Permalink)


https://geojson.io macht was in der Art

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] Wikipedia, bessere Unterstützung von Geoinformationen

2020-07-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Es läuft derzeit bei Wikipedia eine Abstimmung, welches Projekt man fördern 
sollte:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Umfragen/Technische_Wünsche_2020_Themenschwerpunkte

Vielleicht teilt der eine oder andere von Euch ja meine Präferenz „bessere 
Unterstützung von Geoinformationen“ und will noch mitstimmen. Das Projekt führt 
derzeit nur ganz knapp...


Gruß Martin 






sent from a phone
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tagging historischer, aber nicht amtlicher Straßennamen?

2020-07-13 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer




sent from a phone

> On 13. Jul 2020, at 07:03, Bernhard Weiskopf  wrote:
> 
> Für amtliche Namen würde
> vielleicht "name:official" passen.)


official_name


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tagging historischer, aber nicht amtlicher Straßennamen?

2020-07-12 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 12. Jul 2020, at 21:30, Elstermann, Mike  
> wrote:
> 
> wie kennzeichnet man eine Straße richtig, die es früher gab, die heute noch 
> als Bauwerk vorhanden, aber nicht im aktuellen amtlichen Straßenverzeichnis 
> geführt wird?


sind denn überhaupt alle Straßen und Wege im aktuellen amtlichen 
Straßenverzeichnis, oder sind da bestimmte Wege und Straßen vielleicht 
absichtlich nicht drin, obwohl „es sie gibt“? 
Bei einem service handelt es sich ja nicht unbedingt (oder auch eher nicht) um 
eine öffentliche Straße.
Wenn sich der Name nicht geändert hat ist es noch derselbe, auch wenn die 
Straße im Verzeichnis nicht auftaucht.

Mal beim Amt angefragt warum das nicht drin ist?

Cheers Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] "Driveway" als Fläche üblich/erlaubt?

2020-06-25 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 25. Jun 2020, at 15:52, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Und ja - wir wollen Straßen irgendwann als Flächen erfassen aber
> für das routing bringt das nichts. Das ist eben nur damit
> es schöner aussieht was MIR relativ egal ist. Und wenn jemand 
> das einträgt ist das eben NUR für das schicke aussehen.


Das muss aber nicht für alle Zeiten so bleiben, theoretisch könnte man 
vermutlich auch aus Flächen einen Straßengraphen generieren, ist nur wesentlich 
aufwendiger. Wenn das noch nicht jetzt geht wird es vermutlich bald kommen (ai 
macht das doch schon jetzt aus Luftbildern, wenn auch nicht perfekt).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fwd: [OSM-talk] Facebook kauft Crowdsourced Mapping Firma Mapillary

2020-06-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jun 2020, at 15:03, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Bei Facebook schon aber nicht bei Mapillary. Da werden gerade Pferde
> scheu gemacht obwohl noch nichts passiert ist.


Mapillary gibt es ja jetzt auch nicht mehr, das ist nun ein alt_name für 
Facebook 

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fwd: [OSM-talk] Facebook kauft Crowdsourced Mapping Firma Mapillary

2020-06-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jun 2020, at 10:34, Lars Schimmer  wrote:
> 
> (Ja, so fiese Sachen wie Face-ID auf den Daten wäre theoretisch machbar,
> ist aber zur Zeit nicht legal bei uns).


zum einen machen die das dann halt nicht bei uns sondern woanders, und zum 
anderen ist illegal für eine Firma wie Facebook nur relevant, wenn es 
rauskommt. Machen wir uns nichts vor, wenn ein Vorgehen in den USA legal ist, 
dann reicht das den US Firmen normalerweise, die sehen da nicht mal moralische 
Probleme wenn sie irgendwo gegen ausländische Gesetze verstoßen (bei uns hat 
auch niemand ein Problem damit, gegen chinesische oder indische Gesetze zu 
verstoßen, oder?)


> 
> Wer über den Kauf jedoch so aufgeregt ist, hat keinen Facebook Account
> und weiß eh schon, das Mapillary als Firma die Daten eh schon alle hat
> (Fotos, GPS Logs) und damit machen konnte, was sie wollten.


genau, der hat vielleicht auch nichtmal einen Mapillary account ;-)

> OSM ist keine Firma und somit kanns ned gekauft werden.



OpenStreetMap ist eine “Firma”. Ob die einfach so verkauft werden könnte weiß 
ich nicht (vermute nein, müsste man im britischen Recht recherchieren).


Gruß Martin 



___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fwd: [OSM-talk] Facebook kauft Crowdsourced Mapping Firma Mapillary

2020-06-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jun 2020, at 09:09, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Ja das ist
> eine Datenkrake aber bisher ist doch nichts passiert!?!


bei Facebook ist schon einiges passiert. Klar, kann einem evtl. egal sein, aber 
zu sagen bisher ist überhaupt nichts passiert, trifft es eher nicht für mich.



> Also warum die 
> aufregung. Wenn die dann die mapillary app einstellen und an eine
> facebook id koppeln dann können wir immer noch maulen.


dann wird es auch dem letzten klar werden, aber “machen” kann man dann nichts 
mehr. Noch kann man sich die eigenen Bilder kopieren (falls man sie nicht 
sowieso auch lokal in Kopie gehalten hat) und hoffen dass jemand irgendwann 
einen alternativen Dienst anbieten wird, wo man sie hochladen kann.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fwd: [OSM-talk] Facebook kauft Crowdsourced Mapping Firma Mapillary

2020-06-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jun 2020, at 07:43, Markus  wrote:
> 
> PS: wenn ein Proprietärer einen freien Dienst kauft:
> - wie geht das?
> - wer bekommt die Kohle?
> - kann OSM auch gekauft werden?


bei freien Diensten kann man forken, Mapillary war aber nie “frei”, sondern ein 
proprietärer Dienst, der OpenStreetMap wohlwollend gegenüber stand, und daher 
die Erlaubnis zur Extraktion von Daten nach osm explizit  erteilt hat (wobei es 
sowieso unklar ist, ob das überhaupt verboten werden kann, zumindest außerhalb 
der EU, es sind ja Fakten).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 18. Jun 2020, at 16:15, Volker Schmidt  wrote:
> 
> Was ist denn eine "area where oneway
> streets are common"?


ein städtisches Gebiet in Italien? M.E. haben die Italiener eine große Vorliebe 
für Einbahnstraßenlabyrinthe und “Inselbildung” (Vermeidung von 
Abkürzungsverkehr durch Wohngebiete).


 
> Fuer mich ist klar, dass, ausser mir,  viele andere mapper "oneway=no" auch
> als Gegenteil von "oneway=unknown or unverified"  benutzen.
> Das wiki soll ja dokumentieren wie die tags tatsaechlich benutzt werden,
> mit der impliziten Empfehlung, der Mehrheit zu folgen.
> Ich glaube, dass die tatsächliche Nutzung durch folgende Formulierung
> korrekt dargestellt wird:
> "oneway=no" is considered by many mappers as default value.


genau, das ist auch so festgelegt, dachte ich. Klar, wenn der oneway tag fehlt 
ist man beim alten Problem: default, oder noch unvollständig erfasst?

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-04 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 4. Juni 2020 um 00:36 Uhr schrieb Florian Lohoff :

> Und bei den tags wie sidewalk, shoulder, cycleway, lit, surface mache
> ich das - Bei oneway nicht. Und da stellt Volker natürlich zurecht
> die Frage warum.
>
> Und das einzige was mir als Unterscheidungskriterium einfällt ist die
> Statistische Verteilung der tag values



wobei die Erwartungen da regional unterschiedlich sein können, habe mir das
gerade mal in einem städtischen Gebiet angesehen, da habe ich z.B.
("zufälliges" Gebiet in meiner Umgebung) 595 highway=residential und davon
sind 423 oneway=yes.
In ganz Italien gibt es laut geofabrik taginfo italy 970.580
highway=residential, davon haben 176.112 oneway=yes und 45.490 oneway=no
(fehlen nur noch 170 oder so an anderen oneway-Werten wie -1), d.h.
immerhin 18,15% sind als oneway=yes getaggt (und wir sind in der Fläche
noch unreifer als in Deutschland, bisher erst 67,6% name tags weil vieles
nur von Luftbildern kommt, wo neben name evtl. auch oneway tags noch
fehlen).
https://taginfo.geofabrik.de/europe/italy/tags/highway=residential#combinations

in Deutschland sieht es so aus:
https://taginfo.geofabrik.de/europe/germany/tags/highway=residential#combinations
6% oneway=yes und 2,3% oneway=no auf residentials, bei 94,7% name tag
vorhanden.

Das mit dem name-tag als Kriterium ist so eine Sache, weil es ja auch
residential Straßen ohne Namen geben kann (und sich da evtl. die
Gepflogenheiten auch unterscheiden), es gäbe als Kontrolltag noch "noname",
was aber in D. 0,22% sind und in Italien 0,21%, "noname" ist wohl einfach
nicht so populär.

abschließend noch die globalen Daten zum Vergleich (sicherlich noch
unvollständiger hinsichtlich der Attribute)
https://taginfo.openstreetmap.org/tags/highway=residential#combinations
4,34% oneway=yes und 2,43% oneway=no auf residentials, bei 43,83% name tags
(0,42% noname), insgesamt 52 Millionen ways.


Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-03 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 3. Jun 2020, at 13:32, Martin Koppenhoefer  wrote:
> 
> schönes Beispiel, wo groundtruth nicht das einzige Kriterium sein kann


wobei das nicht mit oneway=no gleichzusetzen ist. highway=no wäre ein tag der 
die Absenz eines Features beschreiben würde, oneway=no ist eine Eigenschaft 
einer Straße (Verkehr in beide Richtungen).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-03 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 3. Jun 2020, at 12:26, Protoxenus via Talk-de  
> wrote:
> 
> Völlig falsche Konsequenz wäre: Ich laufe quer durch den Wald, zeichne
> kartiere meine Laufwege und schreibe dort ran: highway=no. Quelle: Ich
> war dort, habe es überprüft. Die Aussage ist richtig, der Eintrag in die
> DB zweifelhaft
> bis sinnlos.


schönes Beispiel, wo groundtruth nicht das einzige Kriterium sein kann 


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-03 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 2. Jun 2020, at 21:52, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Wenn ich Gebiete nach Mapillary Bildern überarbeite dann kriegen alle
> Wege ein
> 
>lit=yes/no


apropos lit: das ist auch ein Sonderfall, weil es eigentlich beschreiben sollte 
ob eine Straße beleuchtet wird, oft aber nur überprüft wird ob 
Straßenbeleuchtung vorhanden ist, und man nur nachts feststellen kann, ob sie 
auch eingeschaltet wird

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] openstreetcam tot?

2020-06-01 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Hängt das vielleicht damit zusammen, dass das Projekt von Telenav zu Grab 
gegangen ist?

https://blog.improveosm.org/en/

Gruß Martin 


sent from a phone
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] oneway = no

2020-05-24 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 24. May 2020, at 00:29, Tom Pfeifer  wrote:
> 
> insofern
> sehe ich für den eingangs diskutierten mechanischen Edit keinen Konsens.


formal ist so ein Edit ohne vorherige Diskussion sowieso nicht ok...

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-05-23 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 23. May 2020, at 13:33, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Für 1% der Straßen die
> Einbahnstraßen sind (Geschätzt) setzen wir auf 99% ein oneway=no


es sind eher so 10% laut taginfo europe. Das muss aber nicht unbedingt heißen 
dass jede Straße unbedingt einen oneway tag braucht ;-)


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] bleibtoffen - ein allgemeines Öffnungszeiten-System?

2020-05-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. May 2020, at 09:19, Ludwig Baumgart  wrote:
> 
> Könnten die opening_hours-*Eingaben* schon in den Editoren kritisch geprüft 
> werden?


tun sie das nicht schon? Josm warnt soweit ich weiß wenn die Syntax komisch 
aussieht.


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gewichtung der Straßen im Routing

2020-04-29 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 29. Apr 2020, at 13:12, Volker Schmidt  wrote:
> 
> Ich halte das mit maxspeed:practical fuer eine ziemliche Kruecke.


+1, und schlecht verifizierbar (für welche Fahrzeugart ist das denn gedacht? 
Geht es um verantwortliches Fahren oder um das physische Limit?


> Habe mich mal umgeschaut, und die meisten Beispiele, die ich gefunden habe,
> waren Strassen, wo fast alle relevanten tags fehlten:
> lanes, width, surface, incline, oneway, smoothness, lit
> Ich halte es fuer besser den Strassenzustand zu beschreiben, und dem Router
> zu ueberlassen,  was er daraus macht (auch mit der Analyse der Geometrie),
> als mit fiktiven Werten eine erwuenschtes Verhalten zu errreichen.



wobei es auch Faktoren wie kurze Sichtweite gibt, die man automatisch nicht 
feststellen kann.


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Dienste für virtuelle OSM-Stammtische - Firefox

2020-04-23 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 23. Apr. 2020 um 14:54 Uhr schrieb Frederik Ramm <
frede...@remote.org>:

> On 23.04.20 14:22, Markus via Talk-de wrote:
> > Welche Browser habt Ihr getestet? mit welchem Ergebnis?
>
> Ich selber habe Firefox und Chrome benutzt, das ging in der Regel gut,
> aber unsere Meetings haben auch immer nur 5 Leute.



vermutlich kommt es auch auf das Betriebssystem an, vermutlich bezogen sich
die Probleme auf Windows, und vermutlich benutzt Frederik kein Windows...
nichts als Vermutungen allerdings ;-)

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] [OSM-Berlin] Brandenburg ist frei!

2020-04-17 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

>> On 18. Apr 2020, at 00:44, Martin Koppenhoefer  
>> wrote:
> gute Nachrichten, betrifft das vermutlich auch hochauflösende Luftbilder? 
> Hausnummern?


wie es aussieht sind die Bilder mit 20cm Auflösung kostenlos, auch Infrarot.
https://geobasis-bb.de/lgb/de/geodaten/luftbilder/luftbilder-aktuell/

Die 20cm sind schon ziemlich gut, im Brandenburgischen Flachland dürfte auch 
die Lagegenauigkeit hervorragend sein.

Und das Liegenschaftskataster mit Hausumringen und Hausnummern sieht auch 
vielversprechend aus
https://geobasis-bb.de/lgb/de/geodaten/liegenschaftskataster/hausumringe/

gut, dass Du darauf hingewiesen hast, dass amtliche Daten auch Fehler haben und 
veraltet sein können, weil das ist sicher eine große Verlockung, den 
offiziellen Daten mehr Glauben zu schenken  ;-)

In dem Zusammenhang kann man auch nochmal darauf hinweisen dass dort die 
registrierte Nutzung eingetragen ist, während wir in OSM die tatsächliche 
Nutzung taggen, das macht manchmal einen Unterschied.

Betrifft das also auch die ALKIS Daten?

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] [OSM-Berlin] Brandenburg ist frei!

2020-04-17 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 17. Apr 2020, at 21:47, Tom Pfeifer  wrote:
> 
> Die Brandenburger Geobasisdaten, die von der Landesvermessung und 
> Geobasisinformation Brandenburg
> (LGB) seit Januar unter der "Datenlizenz Deutschland 2.0 Namensnennung 
> dl/de/by-2.0" bereitgestellt
> werden, können ab sofort für OpenStreetMap genutzt werden.


gute Nachrichten, betrifft das vermutlich auch hochauflösende Luftbilder? 
Hausnummern?

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Handelsketten bei "Bleibt offen" (Ça reste ouvert)

2020-04-09 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 10. Apr 2020, at 00:24, Sven Geggus  wrote:
> 
> Wenn ich das richtig verstanden habe überschreibt das Tagging den Default. 
> Der ist bei den Supermarktketten im json file halt quasi
> opening_hours:covid19=same.


sowas hält die Mapper halt auch davon ab, noch explizit zu taggen. Wenn ihr 
Euch ganz sicher seid, dass alle Läden einer Marke offen sind, dann macht das 
natürlich Sinn, aber wenn es auch Abweichungen gibt, wäre ich als Nutzer lieber 
auf der sicheren Seite (lieber geöffnete Läden nicht sehen als gelegentlich 
einen nicht geöffneten als geöffnet anzuzeigen).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Handelsketten bei "Bleibt offen" (Ça reste ouvert)

2020-04-09 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 9. Apr 2020, at 10:48, Claas Augner  wrote:
> 
> PS: Die Regeln erübrigen auch, dass Geschäfte wie Aldi und Lidl, die 
> weiterhin regulär geöffnet haben, explizit getaggt werden müssen.


bin mir nicht ganz sicher, was damit gemeint ist, heißt das, dass dort 
überhaupt keine opening_hours:covid19 tags gesetzt werden sofern die Zeiten 
regulär sind?

Gruß Martin 



___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gesucht: Mitstreiter*innen für COVID19-Öffnungszeiten-Karte (Ça reste ouvert)

2020-04-03 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Einziger potentieller Nachteil eines opening_hours:covid19 Tags ist, dass
es nicht unbedingt ersichtlich ist, ob die Öffnungszeiten wegen Corona oder
aus anderen Gründen geändert wurden, bzw. ob sie "nach der Krise" wieder zu
dem in opening_hours getaggten Wert zurückgehen. Aber zugegeben, das ist
eher theoretisch, meist wird man schon davon ausgehen können...

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gesucht: Mitstreiter*innen für COVID19-Öffnungszeiten-Karte (Ça reste ouvert)

2020-04-03 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Hier ein Bezug zum Forum, wo die Berücksichtigung von durch die
Corona-Krise bedingten, voraussichtlich temporären Veränderungen seit dem
17.3.2020 diskutiert wurde:
https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=68908

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Korrektes Einfügen von Buslinien

2020-03-26 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 26. März 2020 um 16:11 Uhr schrieb Philip Albrecht <
albre...@gbd-consult.de>:

> ... Dann
> habe ich das Shapefile mit den Buslinien in JOSM importiert. Jetzt habe
> ich den OSM Layer sowie meinen Shapelayer. Den Shapelayer muss ich nun
> richtig tagen
>
> Ist generell dieser Ablauf so korrekt?
>
> Nun frage ich mich auch noch, wie ich die neuen Buslinien mit den schon
> vorhandenen verknüpfe? Bzw wie erstelle ich die Realtionen von den
> Buslinien zu den Straßen?



wenn ich Dich nicht falsch verstehe, dann geht es ein bisschen anders: die
vorhandenen Straßen (highways) auf denen der Bus fährt werden in neue
Objekte (Relationen, jede davon repräsentiert eine Buslinienvariante) als
Member/Mitglieder eingefügt und in die richtige Reihenfolge gebracht
(normalerweise sortiert JOSM das schon automatisch richtig). Soweit ich
weiß ist der aktuelle Stand, dass je eine Relation pro Richtung (und ggf.
Variante) erstellt wird, und diese dann in einer weiteren Relation zu einer
Buslinie zusammengefasst (route master Relationen).

Den Shapelayer bzw. seine Umwandlung brauchst Du also nur, um es einfacher
zu haben bei der Orientierung, er wird aber nicht direkt importiert oder
getaggt oder hochgeladen.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Datenqualität open data NRW und OSM

2020-03-06 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 6. Mar 2020, at 15:56, Otto Dassau  wrote:
> 
> Das klingt nach einer guten Nachricht. Wäre das dann etwas, was auch das OSM
> Projekt gut fände - wenn diese Datenbestände zumindest teilweise
> integriert werden?


im Prinzip, in einem Land mit hoher Mapperdichte wie Deutschland, sicherlich 
ja, aber zunächst sind es ja nur Abweichungen, die man durch den Vergleich der 
Daten feststellen kann, um rauszubekommen, welche Version richtiger ist, muss 
man vor Ort nachschauen.
“Integrieren“ ist sicherlich gut, aber das heißt natürlich nicht blind ersetzen 
von allem was wir gemappt haben durch amtliche Daten...

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] foot=yes on highway=primary / StreetComplete

2020-02-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> Il giorno 18 feb 2020, alle ore 22:30, Volker Schmidt  ha 
> scritto:
> 
> Das bejahende tag foot=yes ist in jedem Fall ohne Sinn, da foot=yes in DE
> in allen Strassen explizit impliziert ist, ausser motorway und motorroad


explizit impliziert? Der Grundgedanke von Streetcomplete ist, dass alles 
explizit getaggt werden soll, weil es ja vergessen worden sein könnte. Dem kann 
man kritisch gegenüberstehen, aber „ohne Sinn“ ist das auch nicht mehr oder 
weniger wie lanes=2 oder oneway=no.



> Im einzelnen:
> Wenn ein highway=* Buergersteige hat, und diese mit
> sidewalk=left|right|both getagged sind, soll foot=use_sidewalk benutzt
> werden, um anzugeben, dass die Fahrbahn nicht benutzt werden darf. 



ganz so ist es nicht, man muss als Fußgänger sogar trotz vorhandenem Gehweg die 
Fahrbahn benutzen wenn man sperrige Gegenstände mitführt die andere Fußgänger 
auf dem Gehweg behindern würden.

Gruß Martin 


___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] foot=yes on highway=primary / StreetComplete

2020-02-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> Il giorno 18 feb 2020, alle ore 10:13, Markus via Talk-de 
>  ha scritto:
> 
> Eine weitere Quelle für Konflikte:
> Es scheint ein unterschiedliches Verständnis darüber zu geben,
> ob eine Objektklasse die Funktion beschreibt,
> oder ob sie die Form oder die physische Beschaffenheit beschreibt
> oder etwas z.B. Länderspezifisches oder Anwendungsspezifisches.



das ist je nach tag unterschiedlich, sollte aber auch für jeden tag festgelegt 
sein. Bei highway=motorway geht es z.B. um die rechtliche Einstufung als 
Autobahn, bei trunk um die rechtliche Einstufung als nicht-Autobahn plus die 
bauliche Ausbildung (kreuzungsfrei, getrennte Richtungsfahrbahnen, etc.), bei 
primary geht es um die Verbindungsfunktion / 1. Ordnung in der Hierarchie, plus 
dass es kein motorway oder trunk ist.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Dienstleister für OSM-Kartendruck im Großformat

2020-02-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Fr., 14. Feb. 2020 um 11:22 Uhr schrieb Michael Kugelmann via Talk-de <
talk-de@openstreetmap.org>:


> Hartmut bietet häufig auf Events (z.B. 36C3 oder SOTM@HD oder FOSSGIS)
> Kartendruck für Besucher. IIRC hat er auch schon dazu Vorträge gehalten.
> Aber da steht keine Firma dahinter und auch nicht irgendetwas von wegen
> "auf Kork" oder so.




wie schon oben geschrieben, was man eigentlich benötigt ist eine
Druckvorlage in geeigneter Auflösung und mit entsprechenden Textgrößen und
Icons (also das, was Hartmut völlig uneigennützig der Community schenkt).
Damit kann man zu jedem besseren Copyshop gehen und sich das auf das
gewünschte Papier drucken, und ggf. dieses dann auf andere Materialien
kaschieren.
Direkt auf Kork wird man nicht drucken, weil man ein Material braucht, das
die Farbe nicht aufsaugt.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Darstellung auf Karte Re: mit Bauzaun Strassenbereich sperren?

2020-01-20 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Mo., 20. Jan. 2020 um 15:45 Uhr schrieb Georg Feddern <
o...@bavarianmallet.de>:

> Wenn man das unbedingt will - und entsprechend _dauerhaft_ und absolut
> zeitnah begleitet, kann man nur quasi "Tagging für den Renderer" betreiben.
> Dafür muss man berücksichtigen, das dieser Renderer highways immer
> zuletzt in der Karte "malt".
> Innerhalb der Baustelle / des Bauzauns hat man daher nur folgende
> Möglichkeiten:
> - Straßen (unclassified und höher) als highway=construction taggen,
> immerhin sind sie Teil der Baustelle.
>


Straßen und Wege die wegen Bauarbeiten gesperrt sind, können immer als
highway=construction getaggt werden (zusätzlich mit construction=* den
highway-Wert angeben)



> - bei highway=service(?), track und Wegen bleibt nur, sie per access=no
> für den Router zu taggen oder - vorübergehend - zu entfernen.
>


die können auch highway=construction werden



> - um den Bauzaun "sehen" zu können, muss man highway=* beim Bauzaun
> deutlich unterbrechen.
>

eher ein Topologie-Fehler, würde ich aber aus pragmatischen Gründen auch ok
finden.

Wenn man die Baustelle als Fläche einzeichnet sollte eigentlich alles klar
sein (sofern das gerendert wird).

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Darstellung auf Karte Re: mit Bauzaun Strassenbereich sperren?

2020-01-20 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Mo., 20. Jan. 2020 um 09:50 Uhr schrieb Ludwig Baumgart <
baumg...@bwgis.de>:

> August-Ruf-Strasse absperrt. Diese Absperrungen sind nicht sichtbar in
> der Karte. Die Karte pinselt die highways über die Bauzäune!
>
>

m.E. ist das evtl. eine Diskussion auf osm-carto / git wert, ob man lineae
barriers nicht über highways zeichnen will, wobei das eine ziemlich
schwerwiegende Entscheidung ist, weil durch die kartographische
Überzeichnung der Straßen in kleineren Zoomlevels auch viele parallele
barriers betroffen wären.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] mit Bauzaun Strassenbereich sperren?

2020-01-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jan 2020, at 22:18, Hartwig Alpers 
>  wrote:
> 
>> Bauzäune stehen als Sperre auf alten und neu gebauten Verkehrsbereichen für 
>> Auto und Fussgänger. Wie zeichnet man diese (als Linie?) 
> Als Linie mit passenden access-tags (access=private oder so). Was da in Frage 
> kommt, findest Du unter https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:access


die Bauzäune als barrier=fence
die Baustelle ggf. als Fläche mit landuse=construction 
Fürs Routing am sichersten ist die einzelnen Wege highway jeweils am Zaun zu 
teilen und die access-tags auf die gesperrten Wege setzen.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] w...@noreply.openstreetmap.org

2020-01-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Mi., 15. Jan. 2020 um 08:57 Uhr schrieb Markus :

>
>
> > Changeset von Dir kommentiert.
> Ok, also eine vertrauenswürdige OSM-Systemnachricht :-)
> Habe also den Link angeklickt:
> Es handelt sich um Boyenfelder am Ammersee:
> https://www.openstreetmap.org/changeset/63551643
>
> Und wie schicke ich nun eine Antwortmail an Peter?
>
>

Das sind in dem Sinne keine reinen Nachrichten sondern vielmehr Hinweise
auf öffentliche Kommentare zu Deinem Changeset. Um zu antworten einfach im
Changeset (Dein Link oben) eine Antwort verfassen (idealerweise bist du
dazu bei OSM eingeloggt). Der Verfasser bekommt dann eine Email vom System,
dass auf seinen Kommentar geantwortet wurde.

Du kannst auch privat antworten, indem Du auf den User clickst und dort
eine Nachricht schreibst (die ist aber dann nicht mit dem Changeset
verbunden und im Changeset sieht es so aus als hättest Du nicht
geantwortet). Das wäre der Link
https://www.openstreetmap.org/message/new/PT-53

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-12-12 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 12. Dez. 2019 um 18:46 Uhr schrieb Robert Grübler <
robgrueb...@gmail.com>:

>
> Gegenüberstellung:
> https://abload.de/img/omm_windy_cpr2mhk8x.jpg
>
> Die Erkennbarkeit hat sich merklich verbessert, aber gut ist sie weiterhin
> nicht. Dennoch bin ich geneigt es zu akzeptieren, da die eigenen Menüpunkte
> denselben, schlecht leserlichen, Style verwenden.
> Ich schlage vor den Windy-Map-Issue in
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Lacking_proper_attribution von notOK
> auf OK zu setzen.
>
> Einverstanden?
> (Das betrifft nur die Desktop-App. Zur mobilen-App kann ich nichts sagen,
> weil ich sie nicht kenne)



ich finde die Attibution auch nach wie vor nicht erkennbar, stimme Dir aber
zu, ihre eigenen Menus sind auch nicht lesbar. Ich würde von notOK auf fast
OK sagen ;-)
also +0,95

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Switch2OSM

2019-12-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 10. Dez. 2019 um 15:54 Uhr schrieb Markus :

> Über die Wochennotiz bin ich auf Switch2OSM gestossen :-)
>
> Dort gibt es die Seite:
> https://switch2osm.org/serving-tiles/using-an-all-in-one-solution/
> die leider nicht auffindbar ist.
>
> Ein Impressum für eine Fehlermeldung habe ich dort nicht gefunden.
>
> Wer kann helfen?
>
> Gruss, Markus




evtl. steht das in Zusammenhang mit dieser Nachricht?
https://lists.openstreetmap.org/pipermail/dev/2019-December/030810.html

Schreib denen doch mal, wahrscheinlich ist es ein Tippfehler im Link oder
so.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Mappen von Toreinfahrten

2019-11-24 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 24. Nov 2019, at 15:32, Martin Hollmichel  
> wrote:
> 
> ich würde gerne die Altländer Pfunkpforten (z.B. 
> https://www.nesshof.de/17-altes-land/43-die-altlaender-prunkpforte.html) 
> mappen. Diese sind sind oft Baudenkmäler (heritage=4) die jedoch einen (meist 
> privaten) Weg überspannen, die Markierung als Brücke oder Tunnel macht wohl 
> wenig Sinn.


mein Vorschlag wäre man_made=arch oder evtl. historic=arch

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Fr., 15. Nov. 2019 um 10:18 Uhr schrieb Robert Grübler <
robgrueb...@gmail.com>:

> Am Freitag, 15. November 2019 09:33 schrieb Martin Koppenhoefer [mailto:
> dieterdre...@gmail.com]
> < ich habe keine Lust mich bei denen zu registrieren,
>  
> Verstehe das, aber WIR sind die Community, nicht die OSMF



ja, aber seit wir der OSMF die Rechte gewähren können wir nur noch
moralisch argumentieren, rechtlich müsste die OSMF handeln. Außer man
verklagte die OSMF, dass sie sich nicht ausreichend dafür einsetzen, die
Lizenz durchzusetzen, letzteres war nämlich die Bedingung dafür, dass man
ihnen die Rechte gewährt. Können wir ja machen wenn es nur noch große
Firmen sind, deren Vertreter im Board sitzen ;-)
Hier scheint es jedenfalls so, dass eine relativ erfolgreiche kommerzielle
App (unter den Top20 der iPhone apps:
https://www.appannie.com/en/apps/ios/app/1161387262/# hat zwar wohl keine
Werbung aber inApp purchases), absichtlich keine Attribution (auf kleinen
Bildschirmen bzw. auf großen Bildschirmen eine winzige fast transparente
Attribution die dazu noch OSM anstatt OpenStreetMap attribuiert) hat, seit
mehr als 3 Jahren, obwohl sie klar unsere Daten nutzt. Noch klarer kann man
die Lizenz eigentlich kaum verletzen, vermutlich wären sie sogar
schadensersatzpflichtig.

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 15. Nov 2019, at 00:52, Robert Grübler  wrote:
> 
> Magst du das den Entwicklern 
> https://community.windy.com/topic/3353/map-correction/11 
> mitteilen?


ich habe keine Lust mich bei denen zu registrieren, ein Fax wäre wohl 
angemessener, am besten auf OpenStreetMap-Foundation Briefpapier 


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 15. Nov 2019, at 00:16, Robert Grübler  wrote:
> 
> Since you have been informed about lapses in this since 2016, 
>   yourselves.


Das läuft schon seit 2016 so? Mit DCMA ist es eine Sache von wenigen Tagen oder 
gar Stunden.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 14. Nov 2019, at 21:23, Robert Grübler  wrote:
> 
> Hast Du sie mal kontaktiert?
> 
> Die OSMF? Nein - die jüngste Diskussion zwischen Nuno Caldeira und OSMF war 
> zu abschreckend.


Ich meinte ob Du Windy kontaktiert hast, vielleicht haben sie das mit der 
Lizenz ja nur übersehen o_O

nachdem wir der OpenStreetMap-Foundation beim Lizenzwechsel weitgehende Rechte 
eingeräumt haben, wäre es an ihnen, rechtlich vorzugehen. Da wir prinzipiell an 
der Nutzung unserer Daten (unter Beachtung der Lizenz) interessiert sind, wird 
man das vermutlich wie immer „soft“ angehen und höchstens nach vielen Monaten 
oder gar Jahren die Kanonen auspacken, wenn überhaupt. Bei Apple hatte man z.B. 
4 Jahre Geduld (aufgrund der Wichtigkeit wurde das zunächst direkt vom Board 
übernommen bevor es nach ein paar Monaten an die LWG zurückging), bei Microsoft 
hat man auch geduldet dass sie ein Jahr oder so ein abgeleitetes Werk (Blurring 
von Militärarealen auf Luftbildern in Deutschland anhand von 
OpenStreetMapgeometrien) ohne Attribution verbreitet haben.

Jedenfalls, die Kanonen der Kontentindustrie wären das hier: 
https://www.dmca.com/FAQ/What-is-a-DMCA-Takedown

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
auf dem Telefon ist m.E. nichtmal die winzige Attribution, gar nicht.

M.E. ein Fall für die OpenStreetMap-Foundation, da kommerzieller Anbieter. Hast 
Du sie mal kontaktiert? 

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Windy Map mißachtet OSM-Lizenz?

2019-11-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 14. Nov 2019, at 18:50, Robert Grübler  wrote:
> 
> Basiert die Karte in eurer Gegend auch auf OSM?


ja, in Rom ist es auch definitiv OpenStreetMap, wie Du schon schreibst, sie 
„attributieren“ es ja auch, wenn auch nicht wahrnehmbar, und osm antatt 
OpenStreetMap ist auch nicht zulässig.


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] destination:ref auf *_link?

2019-11-13 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 11. Nov 2019, at 16:44, Florian Lohoff  wrote:
> 
> ich analysiere so ein bisschen refs auf Höherklassigen Straßen. Dabei
> hat mich ein user darauf aufmerksam gemacht das *_link kein ref sondern
> ein destination:ref tragen sollten.


der ref von *_link Straßen sollte als ref getaggt werden, destination:ref nur 
für destination refs verwenden...

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] [Entwurf] Gemeinsame Position zur Zukunft des iD-Editors

2019-11-13 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
ich finde den Wikitext zwar alles andere als zurückhaltend, stimme aber 
weitgehend mit der Kritik überein.

Was m.E. auch ein Punkt ist, vielleicht ist das nicht mehr aktuell, ich weiß es 
nicht genau, sind die automatischen Massenänderungen durch die Hintertür. „Es 
wurden Taggingfehler festgestellt, sollen sie behoben werden?“ und wenn man ja 
clickt werden alle geladenen Objekte mit bestimmten tags geändert.

Insgesamt ist das Verfahren wie presets erstellt werden, und insgesamt 
Taggingfragen entschieden werden, extrem autokratisch, dass dabei auch 
eindeutige Fehler passieren ist normal, m.E. sollten da mehr Augen draufsehen 
bevor das live geht, z.B. setzte iD vor einiger Zeit mal craft=sculpter 
(eigentlich ist entweder  sculpture oder sculptor gemeint), gesetzt wurde das 
aber wohl für Skulpturen, nicht für Bildhauer (was der craft key nahelegen 
würde).
Ein anderer Fall: anstatt crossing=uncontrolled mit crossing_ref=zebra wurde 
crossing=zebra gesetzt (was zwar nicht dokumentiert war außerhalb UK, wo ich 
aber ggf. mitgehen würde), und nach ein paar Jahren haben die iD Maintainer 
dann beschlossen, dass das nicht mehr en vogue sei und für Zebrastreifen fortan 
der tag crossing=marked gesetzt werden soll. Der bis dahin unbedeutende tag mit 
geringerem semantischem Gehalt wurde daraufhin wenig verwunderlich extrem 
gepusht. Das sind nur ein paar Beispiele, von denen es mittlerweile einige 
gibt, und Bryan gibt diese Fälle zwar zu, es ist ihm aber egal was die 
Community der erfahrenen und engagierten Mapper darüber denkt (die Neulinge 
ohne Erfahrung haben sowieso überwiegend keine eigenen Ansichten zum Tagging).

Ein Aspekt bei den Diskussionen ist sicherlich auch kulturell, die Entwicklung 
an iD wird von US-amerikanischen Firmen bezahlt und von US-amerikanischen 
Entwicklern betrieben, m.E. mit einer Sichtweise die sehr von dieser Kultur 
geprägt ist und sich an den amerikanischen Realitäten orientiert, aber viel zu 
wenig in Rechnung stellt, dass der Editor weltweit genutzt werden soll, und die 
Realität so vielschichtig ist, dass es ohne Einbeziehung der Communities vor 
Ort kaum gehen wird. Diese Einsicht fehlt mir komplett bei Bryan und daher habe 
ich mittlerweile auch keine Hoffnung mehr, dass sich daran „von selbst“ noch 
was ändern würde. Der Schritt, öffentlich in größerem Maßstab Dissens 
auszudrücken und an Alternativen zu arbeiten, scheint mir daher folgerichtig.

Gruß Martin 



___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Moratorium beim Flächen verkleben

2019-10-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 22. Oct 2019, at 10:41, Florian Lohoff  wrote:
> 
> D.h. erst wenn du die beiden Äcker rechts und links des Feldweges da
> dran klebst wird das rot.
> 
> Und selbst das halte ich für falsch.


nicht unbedingt, aber vermutlich oft.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Moratorium beim Flächen verkleben

2019-10-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 22. Okt. 2019 um 10:29 Uhr schrieb Florian Lohoff :

> Da ist die Ecke - Alles was rot leuchtet sind Verklebungen:
>
>
> https://osm.zz.de/dbview/?db=wayareaconflicts-mv=wayareaconflict#54.12473,11.69829,14z



wobei man bei Feldwegen ggf. unterscheiden muss, ob das "echte" Wege sind
(also z.B. außerhalb der Parzellen/Flurstücke), oder welche, die auf
privatem Ackerland verlaufen. Mache ich persönlich zwar nicht, wäre m.E.
aber akzeptabel wenn man in solchen zweiteren Situationen die Wege auf dem
Ackerland verlaufen lässt. Bei Straßen ist das allerdings nie der Fall.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Moratorium beim Flächen verkleben

2019-10-22 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Bitte nicht da-sch
Ich erinnere mich auch so, dass man bis auf weiteres weder im großen Stil
diese Probleme der falsch verbundenen Flächen fixt, noch weitere solcher
Fehler durch Vergrößern bereits an ihrer Grenze endender Flächen hinzufügt.
Vielleicht ist die Info einfach nicht angekommen, liest ja nicht jeder
überall mit.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Datenschutz bei Verwendung von OSM

2019-10-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Fr., 18. Okt. 2019 um 12:54 Uhr schrieb Wulf4096 <
openstreet...@wulf.eu.org>:

>
> Ich zitiere einfach mal (§4 Abs. 1 DSGVO)
> Im Sinne dieser Verordnung bezeichnet der Ausdruck:
> „personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine
> identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden
> „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine
> natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere
> mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer
> Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem
> oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die
> Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen,
> wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser
> natürlichen Person sind
>
> Hinter einer IP-Adresse stehen häufig mehrere Personen, z. B. eine
> Wohngemeinschaft hinter einem NAT-Router. Mittels Browser-Kennung lässt
> sich
> das dann weiter auf ein Endgerät einschränken und damit häufig auf eine
> bestimmte Person.
>


moment, wer hat denn die Zuordnung IP-Adresse -> Haushalt, bzw.
Anschlussinhaber? Gerade bei dynamischen IP-Adressen hat das nur der
Provider. Wenn der die Daten natürlich rausgibt (oder z.B. die
Kommunikation bzw. Verbindungen erfasst), dann hat man ein Problem.
Zumindest der OSM-Karten-Anbieter hat diese Daten normalerweise nicht, kann
also den personenbezug nicht herstellen. Bei Google und Fakeboost und
Konsorten sieht das oft schon anders aus, weil da die Chance besteht, dass
man sich von einer bestimmten IP in deren Netze eingeloggt hat, und auch,
weil sie Cookies dafür nutzen.




>
> Es sind Daten, und sie beziehen sich auf eine identifizierbare natürliche
> Person.
>


in Deinem Beispiel auf ein Endgerät, das kann von einer oder mehreren
Personen genutzt sein. Die Identifizierbarkeit ist aber ggf. fraglich. Der
Gesetzestext ist allerdings so unklar, dass jedwedes Datum als
personenbezogenes Datum angesehen werden kann, weil man mit beliebigen
zusätzlichen Informationen (z.B. wo war die Person um die Uhrzeit, was ist
Ihr Tipprhythmus auf der Tastatur, hat nach Darminfekt gegoogelt und hatte
auch Durchfall an dem Tag, etc.) immer auf eine Person schließen kann.

Ist es nicht ein völlig absurdes Ablenkungsmanöver, auf allen Webseiten
wegclick-Cookie-Banner machen zu müssen, und von jedem der eine Webseite
betreibt zu verlangen, dass er Datenschutzexperte wird, und gleichzeitig
speichert und analysiert z.B. der Auslandsgeheimdienst mutmaßlich
widerrechtlich in ungeahntem Ausmaß Internet-traffic von jedem? Oder die
Dienste anderer Staaten? Oder fulltake am Überseekabel? etc.etc,




> Und je mehr und genauere Daten man hat, desto besser klappt die
> Identifizierung.
>
> > ggf. auch darauf hinweisen, dass beim Benutzen der Tastatur
> Fingerabdrücke
> > hinterlassen werden.
>
> Die Tastatur liegt nicht im Verantwortungsbereich des
> Webseitenbetreibers. Der hat damit also überhaupt nichts zu tun.
> Wenn überhaupt müsste der Betreiber des Internetcafes hierauf hinweisen.
> Aber da diese Daten überhaupt nicht durch ihn verarbeitet werden, ist auch
> das egal.



ich würde mich nicht darauf verlassen, dass die Daten nicht verarbeitet
werden, lieber nicht nur vor sondern auch nach der Benutzung die Tastatur
gut abwischen.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Datenschutz bei Verwendung von OSM

2019-10-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Fr., 18. Okt. 2019 um 10:23 Uhr schrieb Wulf4096 <
openstreet...@wulf.eu.org>:

> dein Browser lädt sich die Karten (z. B. png-Bilder) vom Webserver eines
> Dienstleisters herunter. Hierbei werden verschiedene personenbezogene
> Daten an diesen Dienstleiter übertragen. Zum Beispiel deine IP-Adresse,
> Browserversion, Betriebssystem, Spracheinstellungen, vorige Seite (das
> ist die, wo die OSM-Karten eingebunden sind), ggfs. irgendwelche
> Cookies, usw.
>
>

nichts davon sind personenbezogene Daten, sie sind maximal
personenbeziehbar (man kann evtl. den Bezug zu einer Person herstellen,
wenn man sie mit anderen Daten kombiniert).
Diese Daten werden beim Besuch jegweder Internetseite übertragen, nicht nur
beim Betrachten einer OSM-Karte. Und wenn man sich deswegen Sorgen macht,
kann man sie bis auf die IP-Adresse auch "fälschen" (andere Sachen
reinschreiben als in Wirklichkeit genutzt wird), z.T. macht das auch der
"private Modus" des Browsers schon automatisch, sofern man ihn benutzt.
Wenn man seine IP-Adresse verstecken will kann man über einen anderen
Rechner weitergeleitet werden (Proxy, VPN)

Aber ja, wenn man nichts macht entstehen jede Menge Daten beim normalen
Browsen, und werden auch übertragen, und z.T. gespeichert und können zur
Identitfikation von Personen herangezogen werden (technisch meine ich,
fingerprinting, rechtlich geht es nur mit Einverständnis oder rechtlicher
Grundlage (Erfordernis)). Wenn Du Dir weniger Sorgen zur sicheren
Speicherung machen willst, einfach nicht speichern (bzw. nur sehr kurz, um
Missbrauch vorzubeugen).


In deiner Datenschutzerklärung muss auf diese Sachen verständlich
> hingewiesen werden. Insbesondere muss auch dargelegt werden, weshalb
> diese Datenverbeitung stattfindet und wie man die Rechtmäßigkeit
> begründet. Das sollte hier §6 Abs. 1f sein.
> Idealerweise werden die Daten ausschließlich genutzt, um die Karten
> anzuzeigen und nicht oder nur anonymisiert (IP-Adresse muss gelöscht
> werden!) gespeichert. Und natürlich Betroffenenrechte, etc. etc.
>


ggf. auch darauf hinweisen, dass beim Benutzen der Tastatur Fingerabdrücke
hinterlassen werden. Dazu ist man zwar AFAIK nicht verpflichtet, es ist
aber ein sinnvoller Hinweis, vor allem bei Nutzern aus Internetcafes oder
Unirechnern, wo mehrere Nutzer dieselben Geräte nutzen und man nicht
kontrollieren kann, wer ggf. Fingerabdrücke von den Tastaturen abnimmt.
Fingerabdrücke sind persönliche Daten.



> Klingt alles schlimmer als es dann tatsächlich ist.



+1, je nach Szenario professionelle Hilfe suchen oder einen Standardtext
aus dem Internet kopieren ;-)

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Automatisches Hinzufügen von cash_withdrawal

2019-10-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 15. Oct 2019, at 20:38, Frederik Ramm  wrote:
> 
> Fällt dieser Schutzmechanismus weg, kann man sämtliche 14 Paragraphen
> des Rewe-Geldabheber-Endnutzer-Kleingedruckten als note_01 bis note_14
> eintragen, denn wen juckt's, man kann es ja ganz leicht jederzeit ändern!


als note würde ich es nicht so gut finden, eigentlich bräuchte man es 
maschinenlesbar und flächendeckend (also nicht nur für Rewe), so dass man 
abwägen kann zwischen Entfernung und Gebühren ;-)


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kreuz Werl - seltsame Spurnutzung

2019-10-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 15. Oct 2019, at 19:56, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Dann müsste ja am Anfang der Parallelfahrbahn ein Schild zum Aufheben der
> Geschwindigkeitsbeschränkung stehen.
> 
> Und nein - Da steht nix:
> 
> https://www.mapillary.com/map/im/s0p8LimdBltpy1uTD4gmtA


ich würde es auch so sehen dass man auf der Parallelen die Strecke nicht 
verlässt, während wer ganz rechts raus fährt verlässt die Strecke

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kreuz Werl - seltsame Spurnutzung

2019-10-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 15. Okt. 2019 um 13:10 Uhr schrieb Roland Olbricht <
roland.olbri...@gmx.de>:

>
>
> Es gibt aber auch prinzipielle Überlegungen: in Deutschland kann wegen
> der Richtgeschwindigkeit vernünftigerweise keine Autobahn mit mehr als
> 130 km/h berechnet werden. Die Definition der Richtgeschwindigkeit
> besagt ja, dass der Betreiber der Autobahn auch bei günstigen Wetter-
> und Verkehrsverhältnissen eine höhere Geschwindigkeit für gefährlich
> hält.



so weit gehen sie nicht, sie empfehlen nicht, schneller zu fahren, weil es
gefährlich sein _könnte_. Der Router sollte sich m.E. in so einem Fall
erkundigen (oder es aus der Praxis lernen), wie der Fahrer fahren will. In
der Grundeinstellung würde ich mehr als 130 auch nicht annehmen (Wer aber
sowieso nur 90 fahren will wird das auch gerne berücksichtigt haben
wollen). Tags wird man auch nicht unbedingt schneller fahren können, nachts
sieht es normalerweise anders aus.



> Verbindungsrampen werden oft mit Entwurfsgeschwindigkeiten von 40 km/h
> bis 60 km/h konzipiert. Schaut man sich die Kurvenradien der Kleeblätter
> am Autobahnkreuz in Werl an, so sind dort auch eher 40 km/h oder weniger
> konzipiert worden. Ein explizites Schild gibt es an solchen Kurven nur
> vereinzelt (speziell Werl kenne ich nicht, bei anderen Autobahnkreuzen
> gibt es beide Fälle), aber OSRM hat meines Wissens auch keinen
> Präprozessor, der Kurvenradien auf Geschwindigkeitsgrenzen umrechnet.
> Damit bleibt außer dem Tag highway=motorway_link aus Sicht der Routers
> kein besserer Indikator.
>


oder man fügt so einen Präprozessor hinzu, das hört sich auf jeden Fall
sinnvoll bzw. interessant an.

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kreuz Werl - seltsame Spurnutzung

2019-10-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

On 15. Oct 2019, at 07:38, Martin Scholtes  wrote:

>> die Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für die „Strecke“, d.h. wenn man die 
>> Strecke verlässt gelten sie nicht mehr. Praktisch sind an allen Stellen wo 
>> es zu Unklarheiten kommen könnte normalerweise Schilder.
> 
> Eben nicht. Die Diskussion gab es bereits im Forum in Zusammenhang mit
> BAB-Abfahrten. Den auch dort verlässt man die Strecke, jedoch gilt
> weiterhin die durch vorherige Zeichen erklärte Geschwindigkeitsbeschränkung.


grundsätzlich gilt das sehr wohl, es könnte sein, dass bei Autobahnen die 
Abfahrten zur Strecke gerechnet werden , kommt aber natürlich aufs Land an, in 
Italien gilt auf Rampen z.B. grundsätzlich 40 (finde ich ganz schön gefährlich, 
sich mit 40 in die Autobahn einzufädeln ;) aber das ist der Stand laut talk-it).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kreuz Werl - seltsame Spurnutzung

2019-10-14 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 14. Oct 2019, at 15:00, Florian Lohoff  wrote:
> 
> Merke: Eine Geschwindigkeitsbegrenzung gilt bis sie aufgehoben wird (Und
> eine Einmündung hebt sie nicht auf)


die Geschwindigkeitsbegrenzungen gelten für die „Strecke“, d.h. wenn man die 
Strecke verlässt gelten sie nicht mehr. Praktisch sind an allen Stellen wo es 
zu Unklarheiten kommen könnte normalerweise Schilder.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OSM-Wiki wer ist der Admin

2019-10-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
und Uboot
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OSM-Wiki wer ist der Admin

2019-10-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
sorry das war ein bisschen schnell geschossen, Reneman und Lyx sind glaub
Deutsche...
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OSM-Wiki wer ist der Admin

2019-10-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 10. Okt. 2019 um 17:05 Uhr schrieb Markus :

> Wer kann im OSM-Wiki die Erweiterung zur Darstellung von Formeln
> installieren?
>
> LaTeX und ..



ich glaube das Wiki ist ziemlich in englischer Hand, hier liest wohl keiner
mit. Das sind die derzeit 17 admins:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Wiki:Administrators

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Vehrkehrszeichen 250

2019-10-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 10. Okt. 2019 um 16:35 Uhr schrieb Florian Lohoff :

> Ich bin dagegen access restrictions nach Gefühl oder interpretation
> einzutragen. Wir tragen das ein was da und verifizierbar ist.
>
> Der Algorithmus kann sich dann das richtige daraus bilden.




+1, eine Straße die an einem See endet könnte auch noexit=yes sein, und
trotzdem könnte jemand mit einem Amphibienfahrzeug auf dem Wasser
weiterfahren.
Oder jemand mit einem flugfähigen Fahrzeug überfliegt die Schranke ;-)

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Vehrkehrszeichen 250

2019-10-10 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 10. Okt. 2019 um 12:27 Uhr schrieb Martin Scholtes <
m...@martin-scholtes.de>:

> Hallo,
>
> nein ich würde es lieber bei vehicle no belassen, da es sonst zu
> kompliziert wird. Denn nach der Vorstellung müsste an jeden Fußweg ein
> bicyle=dismount, da schieben eines Fahrrads man als Fußgänger gilt.



ich sehe es auch so, wenn man schiebt ist man ein Fußgänger, daher gelten
dann die foot restrictions.

bicycle=* ist für Fahrradfahrer, also solche, die fahren, ebenso wie
motorcycle für fahrende Motorräder ist. "dismount" an sich ist nicht
logisch.

Gruß
Martin

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] boundary=administrative ohne admin_level

2019-09-13 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 12. Sep 2019, at 13:52, wambac...@posteo.de wrote:
> 
> Die Regionen gibt es ja als solche (https://www.region-stuttgart.de/) und 
> könnten somit als /boundary=region/ getaggt werden. Dass die auch TMC-Tags 
> haben, ist mMn sekundär.
> 
> Setze /boundary=region/  und dann ist ruh.


weil es nur eine Art „Region“ gibt in Deutschland? Sind die TMC Regionen 
deckungsgleich mit den anderen Regionen?

Gruß Martin 




___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Spielregeln fürs Tagging

2019-09-11 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 10. Sept. 2019 um 07:44 Uhr schrieb Florian Lohoff :

>
> > Die Tag-Übersetzungen mischen sich mit einem anderen Problem:
> > verschiedene Features können sehr unteschiedlich in verschiedenen
> > Regionen aussehen. Z.B. sehen ein highway=primary und
> > highway=unclassified gegenüber highway=track in Deutschland deutlich
> > anders aus als in Island oder dem ländlichen Afrika. Es passiert
> > schnell, dass lokale Unterschiede nur in die Übersetzung der jeweils
> > dominanten Sprache eingehen, obwohl z.B. die Tagging-Anforderungen in
> > den französischsprachigen Ländern Belgien, Kanada und Niger spürbar
> > verschieden sind. Umgekehrt gibt es keinen sinnvollen Grund, die
> > Tagging-Regeln in Brüssel pro Häuserblock zu ändern.
>
> Das Thema Track/Unclassified etc vor allem wenn wir in Länder kommen
> die nicht alles Asphaltieren eine andere Geschichte.
>
> Hier ist IMHO das Problem das wir zwar "Map whats on the ground" haben
> aber das bei Straßen eben nur teilweise gilt. Hier mappen wir
> die Nutzungsart die ja nicht sofort sichtbar ist und attributieren
> nach der physischen Beschaffenheit. Das ist eben nicht intuitiv.




ich behaupte mal, dass "diesselben" Features sehr unterschiedlich aussehen
(können), kommt nicht nur bei Straßen vor*1. Schon im Vergleich von
Deutschland mit Italien, also "quasi Nachbarländern", gibt es z.T.
erhebliche Unterschiede, z.B. wie Tankstellen in der Stadt aussehen, oder
Kneipen. Oder z.B. Metzgereien (hier gibt es nur Fleisch, in Deutschland
gibt es sehr oft Mittagstisch, und fast immer auch Wurst und Aufschnitt,
Salate etc.). oder oder oder. Je unterschiedlicher die Kulturen sind, um so
mehr Unterschiede wird es vermutlich auch bei solchen alltäglichen Objekten
mit ähnlichen Anforderungen geben. Inwiefern man jeweils neue tag
Typologien einführt oder ggf. auf bereits etablierte Konzepte zurückgreift,
müssen die Mapper vor Ort jeweils unterscheiden. Dass es hier noch kaum zu
neuen tags für Sachen gekommen ist, die es so nur in Asien (z.B.) gibt,
liegt vermutlich daran, dass entweder die tags verwendet werden ohne
Diskussion auf der internationalen Liste, oder dass die Bedeutung von tags
sehr weit aufgefasst wird, oder dass das erst noch kommt, und bisher noch
nicht genug gemappt wird, als dass die Karenzen stören würden.

Grundsätzlich vertrete ich immer die Idee, dass die Wikiseiten in anderen
Sprachen Übersetzungen der einzigen verbindlichen, englischen Originalseite
sein sollten. Das benachteiligt zwar in gewisser Weise andere Kulturräume,
aber wenn man tags in allen Sprachen definieren könnte wäre die Lage
sicherlich noch schlimmer (BabelStreetMap).

Gruß,
Martin


*1 ob es sich dabei um "diesselben" Features handelt hängt natürlich nur
von der Definition ab.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gültigkeit von Verkehrsschildern nur in eine Fahrtrichtung?

2019-09-07 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 8. Sep 2019, at 00:17, SteMo via Talk-de  wrote:
> 
> Ich bin inzwischen auf mehrere Straßen und Wege gestoßen bei denen ich
> von einer Seite Durchfahrtsbeschränkungen der Art "Durchfahrt verboten,
> Land- & Forstwirtschaftlicher Verkehr frei",


für Durchfahrt verboten kannst Du eine restriction Relation verwenden. Damit 
kann man gezielt einen Punkt und eine Richtung begrenzen.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Eisenbahnbrücken

2019-09-06 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 6. Sep 2019, at 14:08, i...@plennert.eu wrote:
> 
> ich wollte mal alle Brücken in einer Stadt zählen. Ich nahm die unter 
> DE:Key:bridge hinterlegte overpass-turbo Abfrage.


das geht schief, der key bridge beschreibt keine Brücken, es ist ein Attribut 
für Straßen und Schienen um auszudrücken, dass sie auf einer Brücke sind, aber 
die kann man nicht durchzählen und ein sinnvolles Ergebnis erwarten. Z.B. wenn 
sich das Tempolimit auf der Brücke ändert, oder sonst eine beliebige 
Eigenschaft, wird man den way dort splitten und schon hätte man bei 
entsprechender Auswertung 2 Brücken statt 1 zwei Be

Für Brücken in Deinem Sinne müsstest du man_made=bridge Objekte zählen, da sind 
aber noch lange nicht alle Brücken damit getaggt.

Ciao Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Karte mit shop=yes Orten

2019-08-29 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Do., 29. Aug. 2019 um 16:14 Uhr schrieb Hartmut Holzgraefe <
hartmut.holzgra...@gmail.com>:

>
>
> Ein shop=convenience würde ich da persönölich erst zusätzlich anlegen
> wenn das auch als andere Marke beworben wird, auch wenn es nur einen
> gemeinsamen Kassierer gibt, also zB. aktuell bei den Kooperationen
> von Aral und ReweToGo ...




ich würde das eher auf die Größe (wie viele Sachen gibt es zu kaufen) als
auf die Marke beziehen, mit der geworben wird bzw. anders ausgedrückt kann
ein convenience Laden auch ohne Marke existieren. Z.T. gibt es da auch
richtige Supermärkte, wobei es dann eher Supermärkte mit Tankstelle sind
als Tankstellen mit Laden ;-)

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wie mappe ich MEHRERE pipeline=marker an EINEM Punkt?

2019-08-27 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 27. Aug 2019, at 21:29, Keine Werbung via Talk-de 
>  wrote:
> 
> Wie mappe ich nun mehrere solcher Hinweisschilder, wenn sie sich an ein
> und der selben Koordinate, sich also an ein und demselben Punkt befinden?


üblicherweise wird man wohl getrennte nodes machen für die einzelnen objekte 
und die ungefähr oder genau übereinanderlegen.

Es gibt auch eine vorgeschlagene Relation genau für dieses Problem:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relations/Proposed/Node

Manche würden es auch versuchen, mehrere Schilder mit einem node abzubilden 
(multivalues), davon würde ich aber eher abraten, die Wahrscheinlichkeit ist 
groß dass die Objekte dann überhaupt nicht mehr ausgewertet werden.


Gruß Martin 

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-27 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 27. Aug. 2019 um 14:40 Uhr schrieb Martin Trautmann via Talk-de <
talk-de@openstreetmap.org>:

> On 19-08-26 09:34, Martin Koppenhoefer wrote:
> > gilt vermutlich auch für Pilze?
> > Pilze suchen ist Diebstahl?
>
> Kommt auf das Bundesland an. In Bayern gibt es den "Schwammerlparagraph"
>
>

es ist wohl nach Bundesnaturschutzgesetz erlaubt, Pilze für den Eigenbedarf
zu sammeln, wobei das natürlich nur dort gemacht werden darf, wo man den
Wald auch betreten darf. In Naturschutzgebieten ist das Pilzesammeln
dagegen selbst auf dem eigenen Grundstück nicht oder nur sehr eingeschränkt
erlaubt. Und geschützte Pilze darf man zwar auch grundsätzlich nicht
sammeln, es gibt aber Ausnahmen für geringe Mengen von Steinpilz,
Schweinsohr, Birkenpilz, Rotkappe, Morchel, Brätling und Pfifferling.


Entsprechende Regeln gelten dann auch für das Übernachten, Feuerholz
> sammeln oder Angeln - und speziell auch zum Betreten von
> Privatgrundstücken.



wobei wir solche allgemeinen gesetzlichen Regelungen, die grundsätzlich und
nicht für ein spezifisches Objekt gelten, normalerweise nicht mappen.
Zumindest gibt es so eine Regel. Es gibt vermutlich überall Regelungen zum
Angeln, aber das bedeutet nicht, dass wir darum an jeden Teich die
geltenden Angelgesetze rantaggen, oder dass wir den Teich nicht mappen,
weil da Angeln verboten ist.

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-26 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Mo., 26. Aug. 2019 um 17:37 Uhr schrieb Volker :

> Jetzt ist es aber nun  wirklich gut.
>
> Das was du in deinem letzten Post angeführt hast, habe ich nie behauptet
> und war auch überhaupt nicht meine Intention und zieht das Thema ins
> Lächerliche.



ich wollte die Bedenken nicht ins Lächerliche ziehen sondern klarmachen,
dass es sehr weit hergeholt ist, so weit, dass man sich als Mapper m.E.
überhaupt keine Sorgen machen braucht, bei (Bagatell-)Diebstahldelikten
oder anderen Bagatelldelikten, oder selbst bei ernsthaften Straftaten in
Mithaftung genommen zu werden.


Mir ist nur sauer aufgestoßen, das in den Posts explizit
> auf Mundraub. Org hingewiesen wurde und das der Eindruck erweckt wurde,
> dass derjenige es zum Zweck von Mundraub.org taggt.
>


Wobei "es" hier Brombeersträucher sind, bei denen wir beide bisher davon
ausgegangen sind, dass sie nicht absichtlich gepflanzt wurden (und
wahrscheinlich auch nicht vom Besitzer bzw. Verwalter des Grundeigentümers
geerntet werden). Ich sehe nichts verwerfliches darin, wenn "es" zum Zweck
von Mundraub.org getaggt werden soll.




> Wenn man ihn dann noch nicht einmal darauf hinweisen darf, dass sich
> Mundraub.org zumindest in einer rechtlichen Grauzone bewegt, ohne ins
> lächerliche gezogen zu werden, dann weiß ich auch nicht mehr.
>


den Hinweis auf die rechtliche Grauzone beim sog. "Mundraub" fand ich
völlig in Ordnung, Du hattest es aber auch auf unsere Mapping-Aktivität
bezogen: "Aber beim Mappen sollten wir uns schon an die geltenden Gesetze
halten". Und da habe ich keine Zweifel, dass es keine Grauzone ist sondern
völlig in Ordnung, Pflanzenarten in Datenbanken mit Ortsbezug zu speichern.
Dazu kam noch der Hinweis aufs BGB, dass jemand der an einem Baum rüttelt
(was ich auch nicht ok finde) danach den Baumbesitzer wegen mangelnder
Verkehrssicherung verklagen könne, falls derjenige dabei einen Ast
abgebrochen hat und dadurch fällt. Und daraufhin hatte ich mich
entschlossen, nochmal was zu schreiben, und habe wahrscheinlich auch ein
bisschen übertrieben, sorry. Dennoch, wir brauchen beim Mappen keine Angst
haben, dass uns jemand verklagt wegen Beihilfe zu Straftaten (außer man ist
da direkter tätig als in diesem Fall, OSM kann man sicherlich auch zur
Verübung von Straftaten benutzen). In manchen Ländern ist das Mappen schon
komplett verboten, aber das ist nochmal ein anderes Thema, hier gings um
Mitteleuropa.



> In diesem Sinne noch einen schönen Abend



wünsche ich Dir auch!

Gruß
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-26 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 26. Aug 2019, at 11:32, Frederik Ramm  wrote:
> 
> 4. Wenn jemand extra bei OSM Obstbäume eintrüge mit dem erklärten Ziel,
> dass die dann auf einer Karte a la mundraub.org erscheinen (wobei
> mundraub.org ja dafür gar nicht unsere Daten hernimmt, oder?) und Dritte
> dadurch zum widerrechtlichen Ernten angestiftet werden, dann könnte ein
> Baumbesitzer eventuell auch einen Schadensersatzanspruch gegen diesen
> Mapper haben. Aber so weit muss es erstmal kommen, und vorallem müsste
> man dem Mapper erstmal nachweisen, dass er das ganze mit dieser Absicht
> gemacht hat.


ich finde es auch sehr weit hergeholt, das Mappen der Realität (hier 
Pflanzenarten) als Anstiftung zu Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten zu 
interpretieren. Da könnte man auch beim Mappen einer Bank behaupten, das würde 
zum Bankraub verleiten. Oder das Mappen eines Gefängnisses zum Ausbruch. Oder 
das Mappen von Bahnanlagen zum Graffiti-Sprühen. Oder das Mappen von 
Bahnsteigen zum Schwarzfahren. Oder das Mappen von Freibädern zum Reinpinkeln 
oder zum Schuleschwänzen, oder ... (mir würden noch mehr Beispiele einfallen, 
aber das Prinzip ist glaube ich klar geworden) ;-)

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-26 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 26. Aug 2019, at 00:59, Volker  wrote:
> 
> Alles schön und gut, trotzdem kann ich Dein laxes Rechtsverständnis
> nicht teilen. An keinem Baum ist erkennbar wem er gehört.


gilt vermutlich auch für Pilze?
Pilze suchen ist Diebstahl?


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-24 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 24. Aug 2019, at 11:01, Volker  wrote:
> 
> Gerade
> Brombeeren verdorren manchmal auch und an anderer Stelle lassen Vögel
> Beeren fallen. Da gehen neue wieder auf. Ich würde also nur die Fläche
> taggen und nicht jeden einzelnen Busch.


ich tagge normalerweise auch keine unterschiedlichen Arten von Büschen, 
Sträuchern, Ranken usw. aber wenn man das machen will, warum nicht. Gerade bei 
fruchttragenden Arten kann ich mir schon vorstellen, dass das jemand nützlich 
findet.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tags für brombeer sträucher

2019-08-23 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 23. Aug 2019, at 19:28, Christoph Hormann  wrote:
> 
> Für nicht als Nutzplanzen angeplanzte Brombeeren ist natural=scrub exakt 
> richtig.


sehe ich auch so, als Bäume sollte man sie besser nicht taggen.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] "Kreatives" tagging von Burgruinen für den Renderer?

2019-08-23 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 23. Aug 2019, at 21:22, Sven Geggus  wrote:
> 
> Die Gebäudeteile sind wie folgt getaggt:
> 
> barrier= wall
> building= yes
> historic= ruins
> name= ...
> 
> Da finde ich jetzt zumindest das historic = ruins und das building = yes
> fragwürdig.
> 
> Ich hätte jetzt wohl nur barrier = wall und ggfs. die Namen getaggt.
> 
> Seht ihr das auch so?


naja, zwischen dem, was von den Gebäuden übriggeblieben ist, also Gebäuderuinen 
(ggf. kann man auch noch feststellen, welche Gebäude das waren), und nur „einer 
Mauer”, gibt es für mich einen Unterschied (in der Bedeutung). Sofern es kein 
Dach gibt würde ich es allerdings nicht mehr als building=* sondern eher mit 
lifecycle tags beschreiben, so was wie  demolished:building=* oder 
was:building=* (gem taginfo), oder ruined:building=* (nur 238 mal verwendet, 
gefällt mir aber eigentlich am besten) 
https://taginfo.openstreetmap.org/keys/ruined%3Abuilding#map

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Entfernen des "WikiProject"-Präfixes

2019-08-18 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 18. Aug 2019, at 18:44, dcapillae  wrote:
> 
> Do you like the idea


go for it


Cheers Martin 

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] Kurorte, Luftkurorte, Seebäder und Ähnliche

2019-08-17 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Gibt es schon tagging für Kurorte? Gemeint sind ausgezeichnete Orte, die als 
Kurorte in Deutschland oder Österreich (oder wo es vergleichbare Gesetze gibt) 
anerkannt sind. Ggf. bräuchte man unterschiedliche tags für unterschiedliche 
Arten von Kurorten, z.B. Seebäder, Luftkurorte, Badekurorte etc.

Gruß Martin 

sent from a phone
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Problem mit Mapnik XML und GeoJson

2019-08-16 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 16. Aug 2019, at 18:31, Robert k  wrote:
> 
> Hatte jemand sowas und könnte mir helfen?


hast du mal versucht, die Layer im xml umzubenennen indem das „place_“ gelöscht 
wird?

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Nutzung des "lit"-Tags in Deutschland

2019-08-15 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 15. Aug 2019, at 16:01, Volker Schmidt  wrote:
> 
> Wenn mein Radscheinwerfer staerker ist als die Strassenbeleuchtung: lit=no;
> sonst lit=yes.


m.E. wenn es Straßenbeleuchtung gibt ist es grundsätzlich lit=yes, nur in 
Ausnahmefällen würde ich davon abweichen 

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wiki editieren

2019-08-13 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 13. Aug 2019, at 11:45, Markus via Talk-de  
> wrote:
> 
> - "natural" bezeichnet manchmal die Klasse "Material" (Wasser, Sand)
>  manchmal die Klasse "Form" (Allee, Bucht, Meeresenge)
> (aber das ist ein anderes Thema... ;-) )
> 


ja, anderes Thema. Water wird als key (sub-typ) dann auch zur Form (See, Teich, 
Tümpel etc.), sand und mud würde ich nie im Leben verwenden für den natural 
Schluessel



> Auch didaktisch könnte da noch einiges verbessert werden.
> Ich habe mal "Heide" verlinkt - aber was ist der Unterschied zu "scrub"?


die Bewuchsdichte z.B.? Die Bodenzusammensetzung (die ja auch wieder zu 
bestimmtem Bewuchs führt)? Heide ist eher ein großräumiger Landschaftstyp, 
scrub eher ein feature (Gestrüpp/Dickicht).

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wegstücke Emscher Region (NRW)

2019-08-09 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 9. Aug 2019, at 12:06, Martin Scholtes  wrote:
> 
> kann mittels access=no oder anderen Werten eine
> Zugangsbeschränkung verhängt werden.


besser ist private bei Wegen, die begangen werden können, aber nicht durch die 
Allgemeinheit, Betriebswege sind meistens access=private


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Oberfläche: paved, concrete, asphalt

2019-08-08 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 8. Aug 2019, at 14:53, Martin Trautmann  wrote:
> 
> Denn gerade im Hochsommer mit Dehnungsproblemen bei Betonfahrbahnen mag
> die Unterscheidung interessant sein - aber sonst?


m.E. sollte man sofern man es weiß, paved und unpaved in einen konkreteren Wert 
ändern, andersrum hingegen nicht.


Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Specs für Planet und Kachelserver

2019-08-01 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
das kommt unter anderem auch auf den Stil an, und natürlich auf die 
Zugriffszahlen (man rendert normalerweise nur das neu was auch angesehen wird). 
Die specs des OpenStreetMap rendering servers stehen im wiki.

Grundsätzlich würde ich viel RAM und SSDs vorsehen.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gesuch: Trufi Association sucht Mapper und Städte #öpnv

2019-07-20 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 20. Jul 2019, at 09:19, Christoph Hanser  
> wrote:
> 
> Wir dachten nur bisher, dass sich
> alle freuen, wenn wir die Routen nach OSM bringen, insofern war das bisher
> unser "open data"-Ansatz. Ist das nicht so?


Kommt drauf an.
wenn vor Ort eine Community entsteht oder es sonst einen backchannel gibt, um 
die Daten bei Fehlern zu korrigieren, und Updates zu machen, dann ist es ggf. 
besser, die Sachen in OpenStreetMap zu haben, wenn das aber sowieso nicht 
stattfindet bzw. die Qualität nicht den Standards entspricht, dann lieber 
parallel ;-)

Unsere Stärke ist groundtruth, Menschen die dort wo sie sich auskennen (oder wo 
sie hinkommen) das eintragen, was ihnen wichtig vorkommt.

Gruß Martin 


___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gesuch: Trufi Association sucht Mapper und Städte #öpnv

2019-07-19 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 19. Jul 2019, at 11:09, Frederik Ramm  wrote:
> 
> Da müsst ihr aber vorsichtig sein, eine Route, die vor Ort nicht
> verifizierbar ist, hat in OSM nichts verloren.


ja, wobei es dafür nicht unbedingt Bushaltestellen oder Fahrpläne braucht. Wenn 
ein Bus kommt in den man einsteigen kann, und der dann die Route wie 
eingetragen fährt, wäre mir das Verifizierung genug.

Es stimmt schon, mit den Busrouten wird das Ändern des Straßengraphens 
komplizierter, allerdings nur das. Namen und andere Eigenschaften ändern und 
ergänzen, einschließlich dem Splitten von highways, wird dadurch nicht 
schwieriger (sofern der Editor das bei highways in Routerelationen 
unterstützt), genausowenig wie alle anderen Kartenergänzungen und Änderungen 
(Häuser, POIs, Adressen, landuse leisure sport etc).
M.E., wenn die Routen existieren, dann würde ich mich mit dem Eintragen nicht 
zurückhalten, das sind nämlich ziemlich wichtige und nützliche Informationen, 
um so mehr wenn es informell ist und es keine alternativen Pläne davon gibt.

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Website: Route auf OSM anzeigen

2019-07-11 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 11. Jul 2019, at 21:22, Markus  wrote:
> 
> Hier das erfolgreiche Ergebnis:
> https://schnaittach.feuerwehren.bayern/150-jahre-feuerwehr-schnaittach/


über Krankenhausweg oder Brauhausgasse könnte man die Sperren umgehen ;-)

Gruß Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fwd: Genealogie - [war: Neuvorstellung und Frage zu historischen Ortsnamen]

2019-05-31 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 31. May 2019, at 12:00, Burkhard Burau  wrote:
> 
> Hier liesse sich z. B. für den westpreußischen Ort "Meisterswalde", Kreis 
> Danziger Höhe, Freie Stadt Danzig (ab 1920), heute: Mierzeszyn folgendes 
> eintragen - bitte korrigieren, falls falsch bezeichnet :-/:
> 
> old_name:de:<1920=Meisterswalde
> old_name:de:1920-1939=Meisterswalde
> old_name:de:1939=Meisterswalde


wenn es keinen neueren deutschen Namen dafür gibt, und der Ort (unter 
Deutschen) unter diesem Namen bekannt ist, würde ich nur
name:de=Meisterswalde 
eintragen, keine Jahreszahlen.

Rein semantisch betrachtet könnte man auch
old_name=Meisterswalde eintragen, das würde ich aber sicherlich nicht machen, 
weil es ggf. als Revanchismus interpretiert werden könnte.

Gruß, Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Genealogie - [war: Neuvorstellung und Frage zu historischen Ortsnamen]

2019-05-29 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Mi., 29. Mai 2019 um 10:04 Uhr schrieb Markus :

>
> Frühere/alte Namen werden mit old_name:* in der Datenbank erfasst.
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Key:old_name
>
> Der * bedeutet:
> hier folgt das *Länderkürzel* (ISO-3166-1)
> getrennt mit einem Doppelpunkt,
> gefolgt mit dem *Zeitraum* (Jahreszahl von-bis)
> getrennt mit einem Doppelpunkt.
>


was in der URL wie ein Länderkürzel aussieht, ist das Sprachenkürzel wie es
das Wiki macht. Bei Namensvarianten taggen wir immer Sprachkürzel.



>
> Wobei bei OSM nicht definiert ist, wann das Länderkürzel, und wann das
> Sprachkürzel verwendet wird und warum.
>


doch das ist definiert, Länderkürzel wenn es um Länder geht, und
Sprachkürzel bei Sprachen.

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Neuvorstellung und Frage zu historischen Ortsnamen

2019-05-28 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 28. Mai 2019 um 21:18 Uhr schrieb Burkhard Burau <
b.bu...@t-online.de>:

> Mir ist klar, dass OSM kein historisches GIS sein kann, aber vielleicht
> eine z. T. zweisprachige Karte.
>
>

ja, mehrsprachige Karten kann man damit wunderbar machen.



> Was würde denn passieren, wenn ich bei einen heute polnischen Ort im OSM,
> z. B. mit "name:de=..." einen früheren deutschen Ortsnamen ergänzen würde.
> Wäre der dann automatisch im "deutschen OSM"?



ja genau. OSM ja eine Datenbank, und jeder der will könnte damit Karten in
den Sprachen die es dort gibt erstellen, und osm.de macht das halt mit
name:de.

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Neuvorstellung und Frage zu historischen Ortsnamen

2019-05-28 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Am Di., 28. Mai 2019 um 19:34 Uhr schrieb Martin Trautmann :

>
>
> Frühere Namen gehören IMHO nicht in die OSM, sondern eher in die GOV:
> 
>


jedenfalls fehlt denen mein Beispiel Lyon auch noch (auf deutsch).
Kann man die Daten auch runterladen, und welche Lizenz benutzen die?

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Neuvorstellung und Frage zu historischen Ortsnamen

2019-05-28 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer
Hallo Burkhard,

wir haben zu diesem Thema in der Vergangenheit schon ein paarmal
diskutiert, im Prinzip ist es immer gut und erwünscht, mitzumachen, d.h.
weitere Daten einzutragen. Dadurch dass man deutsche Namen in
anderssprachigen Gebieten in einen tag "name:de" steckt und nicht in den
allgemeinen "name" tag, gibt es normalerweise kaum Konflikte.

Allerdings gibt es ein paar Ausnahmen, z.B. die neu erfundenen Namen aus
der Zeit der deutschen Besatzung. Diese nur sehr kurz in Verwendung
gewesenen Namen, aus einem belasteten Kontext, sollte man nicht als
allgemeine deutsche Namen eintragen (sofern ich mich erinnere war das die
Übereinkunft). Wenn man das trotzdem eintragen will, was ja Sinn machen
kann, dann war ein Vorschlag, dafür explizit die Gültigkeit im Schlüssel
mitzuspeichern, z.B.
https://taginfo.openstreetmap.org/keys/old_name%3A1933-1945
https://taginfo.openstreetmap.org/keys/old_name%3Ade%3A-1945
https://taginfo.openstreetmap.org/keys/old_name%3A1938-1945

wie Du an der Nutzung siehst ist das nichts, was sehr verbreitet ist
(vielleicht gibt es noch eine andere Möglichkeit, die ich nicht kenne und
die verbreiteter ist).

Was auch kritisch gesehen wurde sind ehemals gebräuchliche deutsche Namen,
wo auf deutsch mittlerweile ein anderer Name gebräuchlich ist, z.B.
"Leyden" für "Lyon", als name:de einzutragen.
Ggf. könnte man da den tag "old_name:de" verwenden, der ist auch über
10.000 mal in Benutzung:
https://taginfo.openstreetmap.org/keys/old_name%3Ade

Gruß,
Martin
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] boundarys / river als boundary / admin_level?

2019-05-16 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

On 16. May 2019, at 23:00, wambac...@posteo.de wrote:

>> - Bei Flüssen - verdoppeln der Wege (übereinander) oder
>>  zusätzliche tags auf dem river way?
> wenn du es unbedingt machen willst (Tagging für die Anwendung!), dann
> als separater Way.


das sehe ich wie Chris66, idealerweise hängt es davon ab, wie die Grenze 
festgelegt ist. Praktisch kann das allerdings ein ziemlicher Aufwand sein, das 
herauszufinden, es empfiehlt sich, zusätzlich eine note dranzumachen, wenn das 
tagging das Ergebnis einer gründlichen Recherche ist.

Gruß, Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] boundarys / river als boundary / admin_level?

2019-05-16 Diskussionsfäden Martin Koppenhoefer


sent from a phone

> On 16. May 2019, at 21:03, Florian Lohoff  wrote:
> 
> osmosis --read-pbf file=detmold-regbez-latest.osm.pbf --tf accept-ways
>boundary=administrative --used-node --write-xml output.osm
> 
> Grenzen extrahiert - und das ist falsch. Es exportiert eben Wege
> ohne boundary=administrative nicht


und wenn Du die Relationen und deren Member evtl. rekursiv mitfilterst? Oder 
nur die Relationen mit members?

Nur die ways klappt natürlich in dem Fall nicht, aber da kann man dem Osmium 
keinen Vorwurf machen. 

Gruß, Martin 
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   >