Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Volker Schmidt
... dummerweise ist der Richtungswechsel hier in der Gegend die Regel (an
den Abfahrten fuer di Badestraende), und kann sogar während des Tages
wechseln.



On Sat, 22 Aug 2020 at 18:38, Martin Koppenhoefer 
wrote:

>
>
> sent from a phone
>
> > On 22. Aug 2020, at 09:29, Volker Schmidt  wrote:
> >
> > Es gibt eine zusätzliche Komplikation: hier in Norditalien gibt es stark
> > befahrene Mautstellen, wo einige Fahrbahnen nach Bedarf die Richtung
> > wechseln.
>
>
> das kommt an manchen Stationen vor, und ist eine zusätzliche Komplikation,
> die ich zunächst außen vor lassen würde
>
>
> Gruß Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Auftrennung der highways an Mautstellen

2020-08-22 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Es gibt eine zusätzliche Komplikation: hier in Norditalien gibt es stark
befahrene Mautstellen, wo einige Fahrbahnen nach Bedarf die Richtung
wechseln.

On Sat, 22 Aug 2020, 09:21 Nordpfeil,  wrote:

>Hier zwei Links zum Thema
> 1. Bearbeitungsstandards und Konventionen für Straßen mit getrennten
> Spuren:
> (Vielleicht ist das die "Entscheidung der internationalen Community".)
>
>
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Bearbeitungsstandards_und_-konventionen#Stra.C3.9Fen_mit_getrennten_Spuren
>
> 2. Wie die Auffächerung einer Autobahn auf mehrere Abfertigungsspuren
> ist sehr ausführlich in folgendem Link zu den "lanes" beschrieben
>
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Lanes
>
> Dort gibt es auch eine große Zahl weiterer Hinweise, um den einzelnen
> Spuren weitere Eigenschaften zuzuweisen.
> Da müsste man dann die verschiedenen Zugangs- und Bezahlmodi bei den
> lanes eintragen.
> Die Schranken aller Durchfahrten würden aber nur als ein node realisiert.
>
> Mit besten Grüßen
>
> Peter Nordpfeil
>
> Am 22.08.20, 07:42 schrieb Jo :
>
> Ich würde das warscheinlich mit getrennten service ways mappen.
>
> Bon solchen Regeln have ich noch nie gehört.
>
> Jo
>
> On Sat, Aug 22, 2020, 00:59 Volker via Talk-de
> 
> wrote:
>
>  > Auch wenn ich von dieser Entscheidung noch nichts gehört habe,
> gibt es
>  > ein ungeschriebenes Gesetz bei OSM:*"Wir mappen nicht für
> Renderer und
>  > Router."* Ich denke auch, dass man auf Grund der on the Ground
> Regel,
>  > dass mappen sollte, was da ist; incl. der Barrieren, Schranken,
> Tunnel
>  > und Überdachungen etc. Wer an solchen Mautstellen nicht auf Sicht
> fährt
>  > sondern auf sein Navi hört, ist selbst dran schuld. Vom Navi muss
> halt
>  > dann eine Ansage kommen:"Bitte nutzen sie die nächste freie
>  > Abfertigungsspur in Richtung..." Aber das ist Sache der
> Naviprogrammierer.
>  >
>  > Gruß
>  >
>  > aeonesa
>  >
>  > Am 21.08.2020 um 18:50 schrieb Martin Koppenhoefer:
>  > > Ich würde Euch gerne um eine Einschätzung bitten: an den
> Mautstellen in
>  > Italien (und anderswo) splittet sich die Fahrbahn üblicherweise
> in mehrere
>  > Teile, grundsätzlich physisch getrennt durch meist Betonwände,
>  > Fußgängertunnel (gelegentlich/oft?), Leitplanken und
> Kassiererhäuschen,
>  > Beispielbild hier:
>  > >
>  >
>
> http://image.nanopress.it/r/623X0/www.nanopress.it/wp-content/uploads/2014/03/casello-autostradsle.jpg
>
>  > >
>  > > Die einzelnen Durchfahrten haben z.T. auch spezielle Eigenschaften
>  > (akzeptierte Zahlungsmittel, und ob eine Person da ist oder nur ein
>  > Automat, und für LKW) die
>  > >
>  > > Im italienischen Telegramm-Chat wird nun behauptet dass
> aufgrund von
>  > Entscheidungen der internationalen Community an diesen Stellen
> der highway
>  > nicht aufgesplittet werden darf, weil das angeblich die
> Naviprogramme
>  > überfordern würde, und dass alle mit mehr als einem highway pro
> Richtung
>  > gemappten Stellen jeweils zurückgebaut werden müssen.
>  > >
>  > > Kennt Ihr solche Entscheidungen?
>  > > Wäre es nicht eher dem System entsprechend, aufgrund der baulichen
>  > Trennungen den highway aufzufächern?
>  > >
>  > >
>  > > Gruß Martin
>  > > ___
>  > > Talk-de mailing list
>  > > Talk-de@openstreetmap.org
>  > > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>  > ___
>  > Talk-de mailing list
>  > Talk-de@openstreetmap.org
>  > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>  >
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] "Driveway" als Fläche üblich/erlaubt?

2020-06-25 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ohne Kenntnis vor Ort (Manuel, kannst du eine Beispiel verlinken, am besten
mit Foto) würde ich sagen:
Driveways, zumindest solche die für Anlieferverkehr benutzt werden, sollten
als routable highway in den Daten stehen.
Für das Rendering ist im beschriebenen Fall eine Fläche nützlich, daher
würde ich area:highway=* für geeignete halten.

@Florian: Ich verstehe das "nur" in deiner Bemerkung "Jegliches
Flächenmapping ist nur für den Renderer" nicht. Natürlich sind OSM Daten so
zu strukturieren, das ein Renderer sie "verdauen" kann, und daraus
Landkarten herstellen kann (steckt sogar im Namen des Projekts: OpenStreet
*Map*).

On Thu, 25 Jun 2020 at 09:59, Florian Lohoff  wrote:

> Jegliches Flächenmapping ist nur für den Renderer.
>
> > @Manuel: Bitte schau mal nach, ob ggf area:highway etwas für Dich ist.
> > Wird aber noch nicht auf osm.org gerendert, aber das steht sowieso auf
> > einer anderen Seite.
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-18 Diskussionsfäden Volker Schmidt
(Diese Diskussion ist irgendwie hängengeblieben)

Ich denke, dass 3 Millionen oneway=no weltweit anzeigen, dass das ein tag
ist, das man nicht einfach als "redundant" entfernen sollte.

Im wiki steht außerdem ein dummer Satz, und das seit langer Zeit:
" (Use only in order to avoid mapping errors in areas where e.g. oneway
streets are common, or to override defaults.)"
Der erste Teil ist einfach unsinnig. Was ist denn eine "area where oneway
streets are common"?
Fuer mich ist klar, dass, ausser mir,  viele andere mapper "oneway=no" auch
als Gegenteil von "oneway=unknown or unverified"  benutzen.
Das wiki soll ja dokumentieren wie die tags tatsaechlich benutzt werden,
mit der impliziten Empfehlung, der Mehrheit zu folgen.
Ich glaube, dass die tatsächliche Nutzung durch folgende Formulierung
korrekt dargestellt wird:
"oneway=no" is considered by many mappers as default value.
However a considerable number of mappers prefer to explicitly map two-way
roads with oneway=no, especially those where the road width appears limited
(lanes=1 or width values not sufficient for crossing of normal dual-track
vehicles).
In any case any "oneway=no" tags should not be considered redundant and
should not be removed without consulting the original mapper.

What is (nearly) completely missing in the present use of oneway is
oneway=unknown (7 uses globally in TagInfo), given the fact that mapping
from aerial imagery is common in th OSM community.

Da sehe ich Nachholbedarf.
Ich muss aus (schlechter) Erfahrung sagen, dass einige (wahrscheinlich
sogar nur wenige) Luftbildmapper oft fehlende Einbahnstraßen produzieren,
oder produziert haben.

Bitte um Kommentare bevor ich das auf the tagging Liste bringe?

Volker






Virus-free.
www.avast.com

<#m_-2993722840009941039_m_-4885503972250629702_DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>

On Thu, 4 Jun 2020 at 14:09, Martin Koppenhoefer 
wrote:

> Am Do., 4. Juni 2020 um 00:36 Uhr schrieb Florian Lohoff :
>
> > Und bei den tags wie sidewalk, shoulder, cycleway, lit, surface mache
> > ich das - Bei oneway nicht. Und da stellt Volker natürlich zurecht
> > die Frage warum.
> >
> > Und das einzige was mir als Unterscheidungskriterium einfällt ist die
> > Statistische Verteilung der tag values
>
>
>
> wobei die Erwartungen da regional unterschiedlich sein können, habe mir das
> gerade mal in einem städtischen Gebiet angesehen, da habe ich z.B.
> ("zufälliges" Gebiet in meiner Umgebung) 595 highway=residential und davon
> sind 423 oneway=yes.
> In ganz Italien gibt es laut geofabrik taginfo italy 970.580
> highway=residential, davon haben 176.112 oneway=yes und 45.490 oneway=no
> (fehlen nur noch 170 oder so an anderen oneway-Werten wie -1), d.h.
> immerhin 18,15% sind als oneway=yes getaggt (und wir sind in der Fläche
> noch unreifer als in Deutschland, bisher erst 67,6% name tags weil vieles
> nur von Luftbildern kommt, wo neben name evtl. auch oneway tags noch
> fehlen).
>
> https://taginfo.geofabrik.de/europe/italy/tags/highway=residential#combinations
>
> in Deutschland sieht es so aus:
>
> https://taginfo.geofabrik.de/europe/germany/tags/highway=residential#combinations
> 6% oneway=yes und 2,3% oneway=no auf residentials, bei 94,7% name tag
> vorhanden.
>
> Das mit dem name-tag als Kriterium ist so eine Sache, weil es ja auch
> residential Straßen ohne Namen geben kann (und sich da evtl. die
> Gepflogenheiten auch unterscheiden), es gäbe als Kontrolltag noch "noname",
> was aber in D. 0,22% sind und in Italien 0,21%, "noname" ist wohl einfach
> nicht so populär.
>
> abschließend noch die globalen Daten zum Vergleich (sicherlich noch
> unvollständiger hinsichtlich der Attribute)
> https://taginfo.openstreetmap.org/tags/highway=residential#combinations
> 4,34% oneway=yes und 2,43% oneway=no auf residentials, bei 43,83% name
> tags
> (0,42% noname), insgesamt 52 Millionen ways.
>
>
> Gruß
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>


Virus-free.
www.avast.com

<#m_-2993722840009941039_DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-06-03 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> ich finde gerade die Diskussion oder den Wiki-Eintrag nicht mehr, aber
> in meiner Erinnerung war für "sidewalk" und "lit" die Regel, dass
> Straßen innerorts (also v.A. highway=residental, aber auch größere
> Straßen) normalerweise sowohl beidseitige Gehwege haben als auch
> beleuchtet sind, während es außerorts genau anders herum ist.


Ich hoffe, dass du dich irrst, in dem Sinne,dass eine solche Regel unsinnig
wäre.
Was du sagst gilt vielleicht in deutschen Städten, aber schon nicht mehr
auf dem Land.
Es wäre so ungenau definiert, dass es enorm fehleranfällig wäre und
außerdem eine Riesenaufwand für renderer und router darstellen würde,

Hier in Italien gilt vielleicht, dass die meisten Straßen beleuchtet sind.
Bürgersteige fehlen aber oft, vor allem in historischen Innenstädten.

Aber zurück zum Hauptargument der Diskussion. Mir ging es darum, dass ich
es inakzeptabel finde, das jemand massenweise tags löscht, die er
persönlich für überflüssig hält,
Das betrifft ein Grundproblem von OSM für die Kategorie von tags die als
default die Bedeutung haben "x ist nicht der Fall" für Objekt y. (das
Beispiel war "oneway=no" an Straßen)
Im tagging-System von OSM fehlt die Möglichkeit zu unterscheiden zwischen
"x ist nicht der Fall, weil bei Objekt-Typ y das der default ist" und "x
ist nicht der Fall beim spezifischen Objekt y, und ich habe das geprüft".
Al Krücke benutzen viele mapper, so auch ich, das explizite taggen von
impliziten Werten. In meinem Fall benutze ich das häufig innerorts um zu
sagen, dass ich geprüft habe, dass eine Straße keine Einbahnstraße ist.
Und das ist nicht unberechtigt, da hierzulande in den Städten viele
Einbahnstraßen gibt, die auch häufig die Richung ändern, und dass außerdem
viel von Luftbildern gemappt wird. Iche denke dass ein "ueberfluessiges"
oneway keine grosse Datenlast für unseren Server darstellt, Daher habe ich
mich "beschwert" über das systematische Entfernen von oneway=no. Ich war
durch Zufall auf den Fall gestoßen, der witzigerweise meine Heimatstadt in
DE betraf, und habe dabei gesehen, dass der User dass systematisch
betrieben hat.

Volker




Virus-free.
www.avast.com

<#m_-4832126954782330524_DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-05-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Alles ziemlich undeutlich. Kann mir mal jemand sagen wie sich "gesunder
Menschenverstand" in routing-Regeln umsetzen laesst? Das groesste Hindernis
ist dabei, dass dummerweise der "gesunde Menschenverstand" sehr
unterschiedlich ist.
Da kommen wir nicht weiter.

Allerdings haben wir schon einige Grundregeln fuer Aenderungen, ueber die
wir uns wohl einig sind:


   - Existierendes tagging darf nur in Einzelfaellen ohne Rueckspreache mit
   dem "Vortagger" geaenderte werden, und das nur dann, wenn das tagging
   falsch war, d.h entweder dem wiki oder der on-the-ground Situation
   widersprocht.
   - Das Entfernen anscheinend redundanter tags oder optionaler tags ist
   generell ohne Ruecksprache mit dem Autor ist unerwuenscht
   - Massenaenderungen sind immer wie Importe zu behandeln.


Wir brauchen wahrscheinlich eine neue Tabelle im wiki: "OSM tag for
routing/default values for highway tags"

Hier ein erster Versuch einer solchen "Tabelle auf die Schnelle":

highway=XXX;  mandatory value (highway type)
name=ABCDEFG; highly desirable; no default
ref=XXX; highly desirable for numbered roads
access tags - see wiki OSM_tags_for_routing/Access_restrictions

Note that for access tags there is an access hierarchy
.
It is desirable to use for any exclusion or permission the highest vehicle
in the hierarchy)
lanes=number ; desirable for all roads; no default (maybe optional for
single lane roads with explicit width or est_width values)
lit=yes|no|(conditional value); no default
maxspeed=number; mandatory value (for all road types, with the exception of
some motorways in Germany, and of minor ways like track; path, footway,
pedestrian) - there is also a wiki page OSM_tags_for_routing/Maxspeed
 which
contrasts with this !!!
layer=number; default value:0; mandatory in case of unconnected crossing
ways on one of the ways
surface=XXX; desirable for all ways; no default
smoothness=XXX; desirable for all ways; no default
oneway=yes|no|-1; desirable for all roads; default value "no"
bridge=XXX; mandatory for highways on bridges bridges; default value "no"
tunnel=yes|no|xxx; mandatory for highways in tunnels; default value "no"
embankment=yes|no; desirable for highways on embankmants; default value
"no"
cutting=yes|no; desirable for highways in cuttings; default value "no"
incline=up|down|xx%; optional or desiranìble?; default value 0
lit=yes|no; desirable on all highways; no default (maybe except track and
path with default value "no" ?)
width=xxx, desirable on highways with no lanes value and highly desirable
on sidewalks, foot/cycle ways, and foot/cycle lanes
sidewalk=lft|right|both|use_sidewalk; desirable on all road-type highway;
no default value
narrow=yes; optional; default value "no" (this is a strange tag, as it
refers to a *point* where the road is narrow)
Overhead trolly lines; optional; deafalut value "no"
tracktype=gradeX; optional on all types of minor highways; highly desirable
on tracks; no default
MTB_scale=X; not compatible with highways with implicit or explicit
bicycle=no; optional (useless) on paved highways; desirable on unpaved
paths; useful on unpaved tracks
SAC_scale=X; only compatible with minor highways; desirable on extra-urban
paths (definition???) and tracks
trail_visibility=xxx; optional; default value "excellent"
wheelchair=yes|no|limited; optional; no defined approach to default value
(could be default=yes on all highways that allow pedestrians and paved
surface with the exception of highway=path ?)
ski=yes|no optional; no default value
snow_mobile=yes|no optional; no default value
(there are some more of these winter-sports related tags)

Viel Spass beim Zerpfluecken

Volker











On Mon, 25 May 2020 at 22:25, Rainer via Talk-de 
wrote:

>
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] oneway = no

2020-05-23 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Aus welchem Grund siehst du das bei Radwegen anders als bei Strassen?
Das Problem ist genau das gleiche.
Dummerweise gibt es keinen tag value "positivly yes".im Gegensatz zu dem
Ansatz missing tag fehlt = tag with default value.

Ich wuerde dich dringend bitten, wenigstens  in Zukunft keine Loeschungen
von "vollkommen redundanten" tags mehr vorzunehmen. Danke im Voraus.

Volker

On Sat, 23 May 2020 at 17:07, Bernhard Kuisle via Talk-de <
talk-de@openstreetmap.org> wrote:

> Ich verfahre in der Regel! auch so, dass ich oneway=no lösche, weil es
> in meinen Augen oft vollkommen redundant ist.
> Z.B. in ganz normalen Wohnstraßen in Wohngebieten.
> Auf Radwegen in der Stadt kann es aber durchaus Sinn machen.
>
> Bernhard
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] Massenweise Entfernung von oneway=no

2020-05-22 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Bin durch Zufall auf diesen Changeset
 gestossen, in dem
oneway=no entfernt wurden.
Ich persoenlich setze routinemaessig oneway=no um anzuzeigen, dass ich
geprueft habe, dass die Strasse keine Einbahnstrasse ist. In Verbindung mit
dem Aenderungsdatum ist das nuetzlich in Gegenden, wo Strassenrichtungen
haeufig von den Behoerden geaendert werden.

Daher meine Fragen:
(1) ist das community consensus in DE, dass oneway=no entfernt werden
sollten ?
(2) falls ja, sollte das nicht als Massen-Edit im Wiki dokumentiert werden?
(Falls ich eine entsprechende Diskussion und Entscheidung verpasst habe,
bitte ich um Nachsicht)

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gewichtung der Straßen im Routing

2020-04-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich halte das mit maxspeed:practical fuer eine ziemliche Kruecke.
Habe mich mal umgeschaut, und die meisten Beispiele, die ich gefunden habe,
waren Strassen, wo fast alle relevanten tags fehlten:
lanes, width, surface, incline, oneway, smoothness, lit
Ich halte es fuer besser den Strassenzustand zu beschreiben, und dem Router
zu ueberlassen,  was er daraus macht (auch mit der Analyse der Geometrie),
als mit fiktiven Werten eine erwuenschtes Verhalten zu errreichen.
Ausserdem ist der tag selten (1300 in Deutschland und die beschraenkt auf
kleine Zonen, wo offensichtlich jeweils ein mapper in seiner Umgebung alles
damit voll gepflastert hat).

Um noch mal auf das urspruengliche Beispiel ( Liemekestrasse
 ) zurueckzukommen.
Wenn der Router eine Strasse trifft mit maxspeed=100 und
motor_vehicle=designated, width=4 dann  geht das schief. Die meisten Router
addieren Strafpunkte oder Bonuspunkte. In jedem Fall hat das falsche
tagging den Effekt, das zwei starke Vorteile (100km/Stunde und reserviert
fuer KFZ), den einen Nachteil (schmale Strasse) "ueberstimmen". Falsches
mappen sollte man nicht austricksen, sondern korrigieren. Im vorliegend
Fall waere der lokale mapper anzuschreiben, dass er die Situation vor Ort
kontrolliert und das tagging korrigiert. Ich kann mir nicht vorstellen,
dass eine 4m breite Strasse in DE nicht Geschwindigkeits-begrenzt ist.



On Wed, 29 Apr 2020 at 12:35, Florian Lohoff  wrote:

> On Tue, Apr 28, 2020 at 09:15:39PM +0200, Tom Pfeifer wrote:
> > On 28.04.2020 17:35, Florian Lohoff wrote:
> > > Die Frage war wie ihr das mit der relativen Gewichtung von
> > > Routingalternativen bearbeitet und fixed.
> >
> > Es gibt den Tag "maxspeed:practical", der angibt, wie schnell man
> > realistischerweise auf einer Strasse vorankommt.
> > https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key%3Amaxspeed%3Apractical
> >
> > Auch hierzu das Beispiel Irland - bei der Umstellung der
> Geschwindigkeiten
> > von Meilen auf Kilometer pro Stunde hatte man überall, wo das formale
> > Limit wechselt - typischerweise innerorts 50 und ausserorts 80 - die
> > rotumrandeten Schilder aufgestellt. Wenn also oben beschriebene
> > Straße, die sich auch alle paar Meter windet, und gleich der Trecker
> > um die Ecke kommen konnte, steht da 80 dran, obwohl man sich nur mit
> > 15 vorsichtig vorantasten kann. Da hilft maxspeed:practical dem Router
> > zu mehr Realismus.
>
> OSRM supported das mit dem :practical nach meinem profile nicht - Den
> nehme ich seit 2013 für die routing analyse weil schnell und prima
> scriptable.
>
> Wer supported das denn?
>
> Flo
> --
> Florian Lohoff f...@zz.de
> UTF-8 Test: The  ran after a , but the  ran away
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gewichtung der Straßen im Routing

2020-04-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich war vielleicht zu stenografisch.
access=designated funktioniert anders.
siehe Wiki:
access=designated
<https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:access%3Ddesignated> und Key
motorcar. <https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:motorcar>
Mit anderen Worten motor_vehicle=designated "produziert" die gleichen
access-Beschraenkungen wie motorroad=yes


On Tue, 28 Apr 2020 at 21:27, pbnoxious  wrote:

> Also vielleicht verstehe ich das ganze access-Zeug falsch, aber sollte
> nicht "motor_vehicle" nur den access für eben diese motorisierten
> Gefährte einschränken? Und sonst die Standartwerte gelten (also
> foot=yes, bicycle=yes, horse=yes usw.)
>
> Bin hier gerade etwas verwirrt ob der Aussage, vielleicht kann das
> jemand mal aufklären.
>
> Grüße
> pbnoxious
>
> On 28/04/2020 17.57, Volker Schmidt wrote:
> > Ich verstehe das tagging da ueberhaupt nicht.
> > Besipiel: Liemekestrasse <https://www.openstreetmap.org/way/23737060>
> ist
> > mit seltsaman tags versehen:
> > "motor_vehicle=designated" (d.h. keine Fahrraeder, keine Fussgaenger)
> > obwohl eine Fahrradroute drueberfuehrt?
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>

<https://www.avast.com/sig-email?utm_medium=email_source=link_campaign=sig-email_content=webmail>
Virus-free.
www.avast.com
<https://www.avast.com/sig-email?utm_medium=email_source=link_campaign=sig-email_content=webmail>
<#DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gewichtung der Straßen im Routing

2020-04-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
lanes=1 ohne oneway=no|yes wird von einigen (auch von mir als moeglicher
Fehler) betrachtet, und ist daher keine gute Idee.

Ich verstehe das tagging da ueberhaupt nicht.
Besipiel: Liemekestrasse  ist
mit seltsaman tags versehen:
"motor_vehicle=designated" (d.h. keine Fahrraeder, keine Fussgaenger)
obwohl eine Fahrradroute drueberfuehrt?
width=4 aber maxspeed=100 passen nicht zusammen.
Dann ist da noch ein tracktype=grade1 an einer Strasse mit 100km/h.

Kennst du die Gegend persoenlich?

Volker




Virus-free.
www.avast.com

<#DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>

On Tue, 28 Apr 2020 at 15:18, Tom Pfeifer  wrote:

> On 28.04.2020 14:44, Florian Lohoff wrote:
> > Nachdem ich dann die neue grünen teil mit lanes=1
> > versehen habe ist soeben die route zurück geschwenkt.
>
> Entspricht denn lanes=1 der Realität?
> Also der Verkehr in beiden Richtungen teilt sich eine Spur?
>
> tom
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gewichtung der Straßen im Routing

2020-04-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Beispiele?


Virus-free.
www.avast.com

<#DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>

On Tue, 28 Apr 2020 at 12:50, Florian Lohoff  wrote:

>
> Hi,
> ich habe gerade wieder so zeugs repariert wo jemand im Aussenbereich
> auf Straßen die eher zur Erschließung der Streusiedlungen gedacht sind
> mit einem maxspeed=100 bedacht hat. Natürlich ist das rechtlich richtig
> aber leider völlig an der Realität vorbei.
>
> Das hat natürlich sofort dazu geführt das im routing das als "rat-race"
> Strecke präferiert hat ggü der breit ausgebauten Landstraße die aber
> vielleicht ein maxspeed=70 hat.
>
> Ich habe jetzt da auf dem Rat-Race strecken ein "lanes=1" hinterher
> geworfen was im routing (Zumindest OSRM) die erwartete maxspeed halbiert
> was vermutlich (Bestätigung kommt in 1 1/2 Stunden aus meinem
> Automatismus) das wieder fixed.
>
> Relative Gewichtung von Straßen untereinander sollte ja wenn alles
> sauber getagged ist in 95% der Fälle die Priorität des "offiziellen"
> Straßennetzes wiedergeben. Leider ist unser tagging was maxspeed,
> lanes, shoulder, surface, width angeht ja eher so sparse was das
> routing ziemlich "kaputt" macht.
>
> Wir als OSM wollen ja nicht Leute quer durch die Siedlung schicken
> wenn es eine Bundesstraße gibt.
>
> Wie handhaben hier andere so dinger?
>
> Flo
> --
> Florian Lohoff f...@zz.de
> UTF-8 Test: The  ran after a , but the  ran away
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OSM and Shapefiles

2020-03-25 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Schau mal da nach:

https://help.openstreetmap.org/questions/53060/exporting-to-shapefiles



On Wed, 25 Mar 2020 at 16:50, Philip Albrecht 
wrote:

> Hallo zusammen,
>
> ich hoffe es ist ok das ich auf deutsch schreibe. Ich habe folgendes
> Anliegen. Ich möchte gerne ÖPNV Strecken in Form von Buslinien
> aktualisieren.
> Zum einen möchte ich diese in OSM aber auch lokal in meinem QGIS anpassen.
>
> Nun ist die Frage:
>
> 1. Kann ich die Änderungen in OSM anpassen und dann hinterher als
> Shapefile exportieren?
>
> 2. Oder kann ich die Änderungen in QGIS anpassen und dann ein Shapefile
> in OSM importieren?
>
> 3. Oder muss ich beides händisch anpassen?
>
> Ich schätze die Variante 1 ist die sinnvollere da OSM ja mit Relationen
> arbeitet. Ich habe jedoch leider noch keinen Workflow mit JOSM gefunden.
> Da das Internet gerade so stark ausgelastet ist, kann JOSM mir keine
> Daten anzeigen sodass ich es noch nicht ausprobieren konnte.
>
> Ich hoffe, dass ich mein Anliegen genau genug erklärt habe und es
> verständlich ist.
>
> Mit freundlichen Grüßen, Philip Albrecht
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] foot=yes on highway=primary / StreetComplete

2020-02-18 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Die Fragestellung ist wahrscheinlich falsch (was interessant ist, ob
Fussgaenger die Kfz-Fahrbahn (nicht die "Strasse") benutzen duerfen, oder
nicht.
Das bejahende tag foot=yes ist in jedem Fall ohne Sinn, da foot=yes in DE
in allen Strassen explizit impliziert ist, ausser motorway und motorroad
(siehe
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access_restrictions).
Aber foot=yes, sagt nichts darueber aus auf welchem Teil der Strasse man
fussgaengern darf.

Im einzelnen:
Wenn ein highway=* Buergersteige hat, und diese mit
sidewalk=left|right|both getagged sind, soll foot=use_sidewalk benutzt
werden, um anzugeben, dass die Fahrbahn nicht benutzt werden darf. foot=yes
ueberflussig, da im Strassentyp enthalten.

Wenn ein highway=* mit sidewalk=no getagged ist, dann ist foot=yes
ueberflussig. Falls in dieser buergersteiglosen Strasse die Fahrbahn nicht
begangen werden, dann ist foot=no korrekt.

Wenn ein highway=* einen Buergersteig, oder einen Fuss-Rad-Weg hat, der als
getrennter way getagged ist, wird foot=use_sidepath benutzt (hat aber keine
wiki Seite), um anzugeben, dass die Fahrbahn nicht benutzt werden darf.
foot=no auf der Haupt-Fahrbahn waere auch korrekt.
Hat hingegen ein highwy=* einen parallelen reinen Radweg, dann muessen die
Fussgaenger waehlen, ob sie -legal- unter dem Auto landen, oder - illegal-
sich mit den Radfahrern anlegen wollen. Auch in diesem Fall ist foot=yes
kein geeigneter tag.

Volker

On Mon, 17 Feb 2020 at 16:59, Martin Scholtes 
wrote:

> Das macht SC, wenn die Frage kommt, ob Fußgänger die Straße benutzen
> dürfen.
>
> Am 17.02.2020 um 16:56 schrieb Florian Lohoff:
> > Hi,
> >
> > Ich bin gerade über einige Changeset gestolpert in denen StreetComplete
> > foot=yes auf primarys gepackt hat.
> >
> > Mich wundert das so ein bisschen weil grundsätzlich war ich davon
> > ausgegangen das alles ausser motorway als default foot=yes hat.
> >
> > Flo
> >
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
> --
> Mit freundlichen Grüßen
>
>
> Martin Scholtes
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] GPX-Track nutzen und hochladen

2019-09-15 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Hochladen geht auch direkt von der OSM Profilseite des user. ganz ohne JOSM.

On Sun, 15 Sep 2019, 12:54 Tom Pfeifer,  wrote:

> On 15.09.2019 10:15, Markus via Talk-de wrote:
> > habe ich beim OSM-Daten runterladen auch GPX angekreuzt.
> > Nun sehe ich zwar magenta Linien, aber die laufen waagrecht bzw. in
> > engem ZickZack - eine Spur kann ich nicht erkennen.
>
> Sehe ich auch manchmal, ich vermute dass sind Punkte, deren Zeitstempel
> fehlt oder nicht öffentlich
> ist, so dass dort der Zusammenhang zum Track fehlt und verschiedene
> vermischt werden.
>
> > Wie kann ich mit JOSM meinen GPX-Track zur Nutzung für Dritte hochladen?
>
> Beim Suchen in den Plugins fuur JOSM habe ich das gefunden, aber keine
> Erfahrung damit:
>
> DirectUpload Plugin in JOSM
>
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Subhodip/GSoC_Doc#DirectUpload_Plugin_in_JOSM_
> :
>
> tom
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Karte mit shop=yes Orten

2019-08-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Die Stil-Aenderung auf der OSM-Karte betrifft ausschliesslich Punkte, die
*nur* mit shop=yes eingetragen sind:

"Openstreetmap-carto, the map style used in the "Standard" layer on
openstreetmap.org, will stop rendering features tagged with only
"shop=yes" next release (probably next month)"

Somit ist diese neue Karte nicht besonders nuetzlich, da sie eine Unmenge
von falschen Alarmen enthaelt.

Volker

On Thu, 29 Aug 2019 at 09:56, Harald Hartmann 
wrote:

> Wäre das nicht auch was für einen Maproulette Task?
> Luxemburg hat schon mal einen drin:
> https://maproulette.org/browse/challenges/9017
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Idee zum einfachen Baum Mapppen unterwegs?

2019-08-20 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Mit so vielen guten Mapillary-Bildern kannst du doch das ganze auf den
Winter vertagen und Mapllary-Bilder plus Satelliten-Fotos auswerten und
hinter-dem-Ofen mappen (noch besser als armchair mapping!). Und wenn das
Wetter jetzt schoen ist, statt mit dem GPS jeden einzelnan Baum einmessen,
setz dich aufs Fahrrad und fotografier noch den Rest fuer Mapillary. Dann
hast du fuer den ganzen Winter ausgesorgt und langweilst dich nicht..

Scherz beiseite, aber das Material das du da hast ist so gut, dass du da
hemmungslos armchair mapping machen kannst..

Gruss

Volker

On Tue, 20 Aug 2019 at 14:19, Lars Schimmer 
wrote:

> Hallo!
>
> Ich habe demnächst 1,2 Tage Zeit in meiner Heimatgegend ein paar
> Obstbäume in der Feldmarkt zu mappen.
>
> Hat wer Tips, wie ich am einfachsten unterwegs am Mobilgerät Nodes
> setzen kann mit einem vorgefertigtem Tagset?
>
> Sprich: Handy ist an, ich gehe zum Baum, drück auf die (stark gezoomte)
> Karte (oder Knopf), App setzt einen Node an dem Punkt nach GPS/Karte und
> zeigt mir ein Tagset aus, idealerweise das vom Node vorher, in diesem
> Falle trees=apple oder ähnliches.
>
> Ich mag einfach ned aus mapillary alle Bäume manuell in die Karte
> klicken und taggen.
>
> Danke.
>
> ( z.B.:
>
> https://www.mapillary.com/app/?lat=52.13998643270335=10.065918396861543=17=W4taLJSLgdk_-zbnLmYSCw=photo
> oder
>
> https://www.mapillary.com/app/?lat=52.14205438532002=10.058797920427423=17=Imrrhgn62962o0DaQKd8bQ=photo
> )
>
> MfG,
> Lars Schimmer
> --
> -
> TU Graz, Institut für ComputerGraphik & WissensVisualisierung
> Tel: +43 316 873-5405   E-Mail: l.schim...@cgv.tugraz.at
> Fax: +43 316 873-5402   PGP-Key-ID: 0x4A9B1723
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Nutzung des "lit"-Tags in Deutschland

2019-08-15 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe ja auch nur gesagt, dass das *fuer mich* eine praktische Loesung
ist, aber natuerlich hast du recht: so geht es nicht. Aber was dann?

On Thu, 15 Aug 2019 at 16:20, Harald Hartmann 
wrote:

> Hmm, also mir war bis jetzt nicht klar, dass wir anhand einer
> Vergleichslichtquelle entscheiden, ob lit=no/yes, sondern lit=yes wenn
> eine externe Beleuchtung aktiv ist, egal wie hell die ist?!
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Nutzung des "lit"-Tags in Deutschland

2019-08-15 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe bei mir jetzt angefangen die von Morrey erwaehnten
Nachtwanderungen mit dem Fahrrad umzusetzen und mit Mapillary zu
dokumentieren (bei Padova, Italien; Filter: user=voschix, date=12 August
2019)
Dabei wird deutlich dass die einfache ja/nein-Angabe nicht ausreicht um die
Realitaet zu beschreiben.
Was ist sie Schwelle zwischen ja oder nein?
Ich habe eine praktische Antwort, die aber dummerweise so nicht
verallgemeinert werden kann:
Wenn mein Radscheinwerfer staerker ist als die Strassenbeleuchtung: lit=no;
sonst lit=yes. Dabei hilft dass mein LED Radlicht weisser (kurzwelliger)
ist als die meisten Laternen (wir habe noch wenig LED Laternen).

Um ehrlich zu sein: ich habe die Fotos noch nicht in OSM  Daten umgesetzt.

Scheint ein muehsamer, aber gangbarer Weg zu sein, um die notwendige
Information zu sammeln.

On Tue, 29 May 2018 at 01:25, "Mike Häsner"  wrote:

> Ja, ich auch.
>
> > Gesendet: Dienstag, 24. April 2018 um 23:01 Uhr
> > Von: "Martin Koppenhoefer" 
> > An: "Openstreetmap allgemeines in Deutsch" 
> > Betreff: Re: [Talk-de] Nutzung des "lit"-Tags in Deutschland
> >
> >
> >
> > sent from a phone
> >
> > > On 24. Apr 2018, at 22:13, Florian Lohoff  wrote:
> > >
> > > . Z.b. wenn ein Parkplatz beleuchtet ist bekommt das
> > > amenity=parking auch ein lit=yes
> > >
> > > Macht das noch wer?
> >
> >
> > ja, gelegentlich
> >
> > Gruß,
> > Martin
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
> >
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wegstücke Emscher Region (NRW)

2019-08-09 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Eine interessante, von vielen unterschaetzte, Methode um JOSM-Newcomer beim
Start zu helfen ist editing im screen-sharing Betrieb z.B. mit Skype.
Funktioniert unabhaengig von der geografischen Distanz. Bedingung ist
natuerlich eine gute Internet-Verbindung.

Volker (der zweite - ich sitze in Italien)

On Fri, 9 Aug 2019 at 13:01, Volker via Talk-de 
wrote:

> Und vor allem vorher klären, ob die Quellen OSM kompatibel sind.
>
> Am 09.08.2019 um 11:27 schrieb chris66 via Talk-de:
> > Hallo Nora,
> >
> >> a) Auf welche Art und Weise könnte man die vorliegenden Daten am
> >> zeiteffizientesten UND im Sinne von OSM zielführendsten einarbeiten?
> >> Import von shp-Dateien (??), manuelles Einarbeiten?
> > Manuell, da ein Import bestehende Daten doppeln würde.
> >
> >> b) Welches Browser-Format (zb JOSM?) sollte man dafür nutzen? Im
> >> beginners' guide steht als Schritt 2: upload data und in schritt 3: mit
> >> josm bearbeiten. ist das hierfür auch zutreffend?
> >
> > Als Editor sei JOSM empfohlen.
> >
> >> c) Wäre ich als unerfahrene Person diejenige, die das am besten
> >> einfügt oder würde das üblicherweise jemand anders tun, der sich
> >> damit bereits auskennt um fehler zu vermeiden? Oder hängt das von der
> >> Vorgehensweise ab?
> >
> > Am besten wäre natürlich selber machen. Nach den ersten Edits
> > diese durch die Community begutachten lassen.
> >
> >> d) was wäre der tag für die Straßen, die noch nicht öffentlich sind,
> >> vermutlich sowas wie "special road type/service“?
> >
> > Als Wegeklassen (highway=*) kommen in Frage:
> > footway/cycleway/path/service mit passenden access-Tags, zB. access=no
> > / private.
> >
> >> e) gibt es zur Diskussion dessen eine kleinere lokale zuständige
> >> Gruppe für NRW oder das Ruhrgebiet ... oder eine thematisch
> >> passendere ... oder bin ich hier richtig?
> >
> > Es gibt lokale Usergruppen / Stammtische.
> >
> > Chris
> >
> >
> >
> >
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Website: Route auf OSM anzeigen

2019-07-10 Diskussionsfäden Volker Schmidt
uMap 

On Wed, 10 Jul 2019 at 17:52, Markus  wrote:

> Unsere Feuerwehr hat Jubiläum und macht einen Festzug :-)
>
> Die Route will sie "irgendwie" auf einer OSM-Slippymap zeigen.
> Wie macht man das "simpel" auf einer eigenen Website?
> Gibt es da irgendwo ein HowTo?
>
> Gruss, Markus
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Verkehrsberuhigter Bereich - maxspeed

2019-04-09 Diskussionsfäden Volker Schmidt
On Mon, 8 Apr 2019 at 10:35, Florian Lohoff  wrote:

> Ein Numerischer wert ist eben einfach falsch
>
...

> Deshalb halte ich auch die default routing Tags für Deutschland 1) für den
> Verkehrsberuhigten Bereich für falsch. Der Satz
> "... überwiegend Aufenthalts- und Erschließungsfunktionen haben."
> sagt das es eigentlich wie "access=destination" zu behandeln ist.
>

Fuer Oesterreich scheint das korrekt zu sein, fuer DE gilt das nicht.
Wikipedia  sagt:
" ... in der Wohnstraße  in
Österreich (*bei demselben Verkehrszeichen!*) ein Durchfahrtsverbot..."

Bleibt das Problem: wie  kann ich eine Verkehrsberuhigte Strasse in DE, wo
jeder durchfahren darf, aber nur mti Schrittgeschwindigkeit und Prioritaet
fuer Fussgenger uusw, fuer einen routing algorithm verdaubar machen?

access=destination ist eine tagging-Kruecke dafuer, und maxspeed=5 (oder 7
oder 3) eine andere.
Uebrigens mit access=destination muesste man immer auch maxspeed=xx setzen,
sonst duerften Anlieger da drin so schnell fahren wie sie wollen.
... und mit access=destination muesste man immer auch bicycle=yes setzen,
sonst werden auch Fahrraeder drum herum geroutet.
Ich denke, dass von beiden Kruecken maxspeed=5 (oder 7 oder 3) die bessere
ist.

Volker


> Flo
> 1)
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access-Restrictions#Germany
> --
> Florian Lohoff f...@zz.de
> UTF-8 Test: The  ran after a , but the  ran away
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>


Virus-free.
www.avast.com

<#DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Korrektes Tagging eines Feriengebiets

2019-03-25 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ist das ganze Gelaende eingezaeunt? Sind die Eingaenge im Winter
geschlossen? Hat das Gelaende einen Namen? Eine web site? Gibt es einen
Verwalter? Muss man sich anmelden um ins Gelaende zu kommen? Sind die
Gebaeude auf dem Gelaende des Freizeitparks?

fuer die Gebaeude:
tourism=appartment
oder
tourism=chalet
je nachdem ob sie als ganzes (chalet) vermietet werden oder auf
Wohnungsbasis (appartments)

Wenn das ganze wie ein Wohngebiet aussieht wuerde ich das wie ein
Wohngebiet taggen.
Wenn ein Zuan darum ist, Zaun mit Eingaengen eintragen. Wen ein Pfoertner
oder Barriere den Eingang fuer das normale Publikum ausschliesst:
access=private auf das ganze Gelaende.


PS https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:landuse%3Drecreation_ground raet
explizit von der Verwendun landuse=recreation_ground ab.


On Sun, 24 Mar 2019 at 17:21,  wrote:

> Hallo zusammen,
>
> ich stehe gerade vor dem Problem, nicht genau zu wissen, ob ein Tagging
> korrekt ist. Es geht um ein Gebiet, welches mit Ferienhäusern bebaut
> ist. Die Ferienhäuser gehören zu einem Freizeitpark und werden zwischen
> Frühling und Herbst an Urlauber vermietet - meist für ein bis zwei
> Wochen. Im Winter ist das Areal komplett geschlossen.
>
> Das Gebiet ist aktuell mit landuse=residential getaggt. Ich halte das
> für falsch, da es keine Häuser zur dauerhaften Miete sondern eben nur
> Ferienhäuser für Kurzaufenthalte sind. Dort "wohnt" daher niemand fest.
> Andernfalls dürfte landuse=recreation_ground - das wäre der
> naheliegendste Gedanke - ebenfalls falsch sein, da die Gegend nicht Teil
> des eigentlichen Freizeitparks ist.
>
> Hat jemand eine Idee oder einen Gedanken, welcher Tag korrekt wäre?
> Gerne kann ich auf einen offenen OSM-Hinweis verweisen oder den Park
> benennen, falls gewünscht.
>
> Danke und einen schönen restlichen Sonntag!
>
> Gruß
>
> Dan
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Suche einfache Android App nur um Punkte aufzunehmen

2019-03-20 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Mapillary ist die beste Lösung!!!

Jedwede manuelle Lösung ist ungenau wegen der Auslöse-Verzögerung
(Reaktionszeit + App)
Dazu kommt dass die Bedienung des Geräts während der Fahrt gefährlich und
verboten ist.
Volker

On Wed, 20 Mar 2019, 06:35 Daniel Litzbach,  wrote:

> Such mal im Play Store nach "OSMTracker". Day könnte sein, was du suchst.
> Die App zeichnet eine Route auf und protokolliert per Tastendruck bestimmte
> Ereignisse, z. B. ein Schild, eine Ampel etc.
>
> Die Tasten und deren Inhalte kannst du selbst definieren.
>
> Aus der praktischen Arbeit muss ich aber auch sagen, dass es mit Mapillary
> tatsächlich besser funktioniert - du kannst hinterher viel mehr Details
> feststellen, undzwar in Ruhe und ohne Ablenkung beim Fahren.
>
> Am 19. März 2019 22:56:47 MEZ schrieb Simon Poole :
> >
> >Am 19.03.2019 um 18:44 schrieb Max:
> >> Finger weg von Smartphone im PKW.
> >
> >Kann man nur unterstreichen.
> >
> >Des weiteren ist es so, dass beim händischem Auslösen einer Markierung
> >(wie auch immer) in der Praxis die Lokalisierung viel zu ungenau ist um
> >wirklich von nutzen zu sein.
> >
> >
> >> Mache automatische Fotosequenzen mit GPS tags. Nutze dazu mapillary
> >> oder OpenStreetCam. Da werden dann auch die Straßenschilder schon
> >> automatisch erkannt.
> >>
> >>
> >> On 19.03.19 17:25, Heinz-Jürgen Oertel wrote:
> >>> Hallo,
> >>>
> >>> wie im Betreff gesagt. Oder, wie macht ihr das, beim Fahren mit Pkw,
> >>> also
> >>> höherer Geschwindigkeit, ohne anzuhalten, die Position von Schilder
> >>> an der
> >>> Straße aufnehmen. Im einfachsten Fall ist das Handydisplay eine
> >einzige
> >>> Schaltfläche. Ein Tipp, eine Position.
> >>> Besser noch eine konfigurierbare Fläche, für z.B.
> >>> Geschwindigkeitsbegrenzungen, Überholverbot etc. aber immer groß
> >>> genug um beim
> >>> Fahren ohne Ablenkung bedient zu werden. Noch besser, wenn man dann
> >>> noch per
> >>> Spracheingabe weitere Angaben zum Punkt machen kann.
> >>>
> >>> Über Empfehlungen dankbar
> >>>
> >>
> >>
> >> ___
> >> Talk-de mailing list
> >> Talk-de@openstreetmap.org
> >> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Radverkehrsinfrastruktur / Lübecker Modell

2019-01-24 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das ist ein langes Thema, mit dem auch ich mich rumschlage hier in Italien.
Ich bastele schon eine Weile an einer Bicycle Wiki-Seite fuer Italien.
Im Radbereich ist Europa noch fragmentierter als beim KFZ Verkehr. Hinzu
kommt hier, dass die Rechtsgrundlage konfus ist und daher einfache Dinge
wie bicycle=yes in vielen Faellen unklar sind.

Keep me posted, falls du was fur DE schreiben willst.

Volker




On Wed, 23 Jan 2019 at 18:49, Florian Lohoff  wrote:

>
> Moin,
> ich tue mir glaube ich wie viele Mapper mit dem Thema
> Radverkehrsinfrastruktur extrem schwer. Die Matrix mit
> "An der Straße", "Separat", "Benutzungspflichtig", "Radfahrstreifen",
> "Schutzstreifen", "Benutzbarer Mehrzweckstreifen", "Richtungsgebunden",
> "path vs cycleway", "Linksseitig - Radfahrer frei" etc ist einfach
> gigantisch.
>
> Ich bin jetzt hier drüber gestolpert:
>
> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Bicycle/Radverkehrsanlagen_kartieren_L%C3%BCbecker_Methode
>
> Und habe da eine Verständnisfrage:
>
> Wenn ich das Modell richtig verstehe dann habe ich auf einer
> Straße die die tags für den Radweg beinhaltet
>
> cycleway:left=track
> cycleway=left
>
> D.h. ich habe beides. Korrekt verstanden? Das habe ich meinem tag
> Fehlerfinder bisher IIRC anders drin.
>
> Dann habe ich eine Frage zum Thema Schutzstreifen vs. Radfahrstreifen.
> Hier sagt das Modell das ein angeordneter Radfahrstreifen ein
> bicycle=designated bekommt. Ein Schutzstreifen bekommt ein bicycle=yes
> (Beide haben cycleway:*=lane.)
>
> D.h. ich habe bei Schutz-/Radfahrstreifen jetzt diese Kombinationen:
>
> Angeordneter Radfahrstreifen:
>
> cycleway=left
> cycleway:left=lane
> cycleway:left:bicycle=designated
>
> Schutzstreifen
>
> cycleway=left
> cycleway:left=lane
> cycleway:left:bicycle=yes
>
> Nicht angeordneter Radfahrstreifen:
>
> cycleway=left
> cycleway:left=lane
>
> Korrekt?
>
> Ich finde das ganze Thema Radinfrastruktur trotz Fahrradaffinität
> einfach nur ultrakompliziert. Und das Tagging in weiten teilen
> von OSM (Zumindest in Deutschland) spiegelt das wieder. Es wird
> irgendwas, irgendwie gemapped damit das in der Karte wie
> ein Radweg aussieht. Dann finden sich da bicycle=official oder
> designated oder yes und in wildesten kombinationen. Mal ist
> es separat gemapped mal an der Straße. Dann fehlen auf den
> Separaten wegen die oneways (Völlig unüblich) etc
>
> Flo
> --
> Florian Lohoff f...@zz.de
> UTF-8 Test: The  ran after a , but the  ran away
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Path / Pfade / Mehrzweckwege

2018-12-17 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> > tracktype wird ja auch ab und zu für residential oder service verwendet.
>
> Das sind Unfälle die durch splitten entstehen und dadurch das mapper
> dann die tracktypes nicht entfernen.
>

Diese Aussage ist sachlich falsch, und im Widerspruch zum Wiki.

" *Tracktype* is a measure of how well-maintained a track or other minor
road is, particularly regarding surface firmness. It usually applies to
highway =track
 but is often used
for non-tracks too, especially in less-developed places where many main
roads are unpaved."

Es gibt ganze Laender wo viele residential roads nicht asphaltiert sind und
wo tracktype keine schlechte Methode zur Beschreibung ist. Dazu gehoeren
weite Gebiete der USA.

Ausserdem wird de fakto, wie ich bereits gesagt habe, tracktype tausendfach
in DE auf highway=path angewendet. Ich sehe keinen Vorteil darin, fuer
highway=path eine aehnliche Klassifizierung, d,h, pathtype=*, zu
definieren, wenn tracktype praktisch dasselbe macht, und weit verbreitet
ist.
Ob tracktype an sich ein gutes Konzept ist, will ich hier nicht eroertern,
aber wenn tracktyp zu kritisieren ist, gelten dieselben Kritiken auch fuer
das vorgeschlagen pathtype.

>
> Und DAS habe ich statistisch untersucht weil tracktype auf != highway=track
> einer meiner dinge ist die in den waytags als Fehler hochkommen.
>
wie eben gesagt, das sind moeglicherweise viele falsche Fehler.

>
> 100 Mapper die ich anschrieb sagten: Ich habe das gesplittet und vergessen.
>
moeglich, dass das fuer highway=residential in DE gilt, sicherlich aber
nicht allgemein.

>
> Tracktype ist und war ein doofes konzept das es eigentlich auszurotten
> gilt. Es verlangt vom mapper eine klassifizierung und generalisierung
> die eben total subjektiv ist.
>
Wie gesagt, wenn tracktype ein "doofes" Konzept ist, dann gilt das auch
fuer pathtype.
Uebrigens ist "doof" auch schwierig als Fakt zu klassifizieren,

>
> Genau das wollen wir aber nicht. Wir wollen fakten sammeln. Also
> sind tags wie surface/lanes/lit viel besser weil die eben validierbare
> fakten beschreiben.
>
Ich halte smoothness auch fuer nuetzlich.

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Path / Pfade / Mehrzweckwege

2018-12-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Der entscheidende Unterschied zwischen Trampelpfad und Wanderweg ist nicht
die Breite und die Qualitaet, sondern die Tatsache, dass der Trampelpfad
entstanden ist, weil viele Menschen, oder Kuehe, oder andere Tiere immer
wieder dort gegangen sind, oder dass viele Radfahrer dort gefahren sind,
aber der Weg nicht unterhalten wird.
Ein Wanderweg wird von jemandem unterhalten. Je nachdem wie gut er
unterhalten wird und wieviel er benutzt wird, sieht er nur wie ein
Trampelpfad aus oder er sieht wie ein Wanderweg aus.
Das tagging in OSM fuer diese oft unklaren Unterscheidungen ist
entsprechend bunt.

Hinzu kommt noch eine andere potenzielle Unsicherheit.
Der GB-englische term "footpath" ist ein legaler begriff, der nichts mit
dem Zustand zu tun hat. Dummerweise wird in OSM highway=footpath fuer
Fusswege und Buergersteige benutzt.

Pathtype:
"pathtype" hat keine wiki-Seite, wird aber benutzt (Taginfo count circa
3000).
Mir erscheint das ein ueberfluessiges zusaetzliches tag zu sein. Es ist
aehnlich wie"tracktype" aber auf paths bezogen.
Ich denke, dass die Kombination von "tracktype" und ("smoothness" oder
"surface") schon ausreicht um di Eigenschaften eines path zu beschreiben.
Eine Overpass turbo Wizard -Suche
type:way and highway=path and bicycle!=yes and bicycle!=designated and
tracktype=* and (smoothness=* or surface=*)
(die beiden "bicycle!=" terms sind in der Suche, um Fuss-Rad-Wege
auszuschliessen, die mit highway=path getagged sind)
ergibt tausende Ergebnisse, egal wo in Deutschland man sucht. Ist also
etabliert, wenn auch im Wiki nicht explizit erwaehnt.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] cycle_direction

2018-12-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Hallo,

durch Zufall habe ich eine auf Nuernberg begrenzte "Infektion" von OSM mit
dem undokumentierten tag "cycle_direction=both" gefunden. Insgesamt 38
Faelle, verschiedenen Benutzer.
Ich schlage vor, bevor sich diese Sache ausbreitet, alle 38 Faelle in
"oneway:bicycle=no" (taginfo count: 67k) umzutaggen.
OK?

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Path / Pfade / Mehrzweckwege

2018-12-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Nicht zu vergessen, dass highway=path auch fuer Fuss-Radwege verwendet wird.


On Sun, 16 Dec 2018 at 10:23,  wrote:

> Moin allerseits,
>
> über die Telegramgruppe bin ich auf ein Phänomen typisch deutscher
> Regelwut im Wiki gestoßen. Es ging grundsätzlich um die
> Oberflächenbeschaffenheit von Pfaden, die derzeit nur über surface=
> beschrieben werden kann. Hier würde ich gern analog zu Feld-, Wald- und
> Wiesenwegen die etablierte pathtype=grade-Klassifizierung 1 - 5
> übernehmen wollen. Hintergrund dazu, die sac_scale des Alpenvereins ist
> im Flachland kaum anwendbar und kommt bei kritischer Betrachtung kaum
> über T1 hinaus. Es soll möglich sein, die sac_scale und
> pathtype=grade-Klassifizierung parallel zu verwenden.
>
> Eine Beschreibung der Oberfläche über surface= würde bei jedem Wechsel
> im Streckenabschnitt eine Unterbrechung des way's bedeuten, oft ist
> keine überwiegende Oberfläche vorhanden, sondern wechselt sich im
> Verlauf des Pfades mehrfach ab.
>
> Durch Claudius Henrichs wurde eine allgemeingültige Definition zum Pfad
> angeregt.
>
> Mein Vorschlag hierzu:
>
> path - ein Weg für Mensch und/oder Tier, der aufgrund seiner Breite
> und/oder seines Verlaufes grundsätzlich nicht dafür geeignet erscheint,
> durch mehrspurige Fahrzeuge (i.d.r. width<2m) befahren zu werden. Er
> umfasst wenige Zentimeter breite erkennbare Spuren einer gelegentlichen
> Nutzung bis hin zu ausgeschilderten Wanderwegen mit guter Erkennbarkeit
> oder teilweisem Ausbau, ohne das eine Beschilderung für einen bestimmten
> Nutzerkreis vorhanden ist oder einen oder mehrere ausschließt. Pfade
> innerhalb von Gebieten, in denen bestimmte Verkehrsarten grundsätzlich
> verboten oder stark eingeschränkt sind (bspw. in Naturschutzgebieten,
> o.ä.) werden analog behandelt.
>
> Damit wäre eine m.M.n. deutliche Abgrenzung zu gekennzeichneten
> (Mehrzweck-)Wegen durch Z. 239 ff. und/oder Widmung durch bspw. Satzung
> auch international gegeben.
>
> Aktuell sind im deutschsprachigen Wiki die Mehrzweckwege
> überproportional vertreten, der eigentliche Trampelpfad oder Wanderweg
> wird - obwohl er ein deutlich größeres Netz umfasst - eher
> stiefmütterlich behandelt.
>
> Meinungen, Ideen, Anregungen?
>
> Gruß Sepp
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Abschaltung "devserver" (gauss, humbolt und mercator)

2018-12-11 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Was ist aus  osmrm.openstreetmap.de geworden?

Volker

On Fri, 22 Jun 2018 at 19:46, Sven Geggus 
wrote:

> Hallo zusammen,
>
> die Abschaltung der Strato-Server wird konkret.
>
> Weil es doch noch einige aktive Projekte gibt hat uns der FOSSGIS e.V.
> Dankenswerterweise einen neuen Server gemietet.
>
> Alle Projekte sollten spätestens bis Anfang September auf den neuen Server
> umgezogen sein!
>
> Da ich im Zuge des Umzugs auch Altlasten entsorgen möchte bitte ich die
> Projektverantwortlichen um erneute Zusendung eines ssh-Schlüssels und
> gewünschten Loginnamen.
>
> Desweiteren wäre es gut wenn ihr mir gleich eine Liste mit benötigter
> Software mitschicken könntet. Im Idealfall eine Liste der zu
> installierenden
> Pakete. Es läuft ein Debian 9.4. Paketsuche ist unter
> https://www.debian.org/distrib/packages
>
> Bevorzugt würde ich wenn möglich nur Pakete aus der Distribution oder
> stretch-backports installieren wollen :)
>
> Projekte mit derzeit aktivem DNS-Eintrag sind:
> luftbilder.openstreetmap.de
> openingh.openstreetmap.de
> download.openstreetmap.de
> osmhv.openstreetmap.de
> osmrm.openstreetmap.de
> staticmap.openstreetmap.de
> usergroups.openstreetmap.de
> wms.openstreetmap.de
>
> Welche Daten vom WMS noch gebraucht werden wäre auch interessant zu wissen.
> denn das sind 500GB und so viel Platz ist auf dem neuen Server nicht.
>
> Am liebsten würde ich den WMS eigentlich ganz abschalten:
> http://wms.openstreetmap.de/
>
> Gruss
>
> Sven
>
> --
> "Software is like sex; it's better when it's free"
>   (Linus Torvalds)
>
> /me is giggls@ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Illegale Feuerstelle

2018-12-03 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich denke, dass das wie mit Einbahnstrassen ist. Auch wenn ich manchmal mit
dem Rad gegen die Richtung fahre, trage ich trotzdem die Einbahnigkeit der
Strasse ein. Auf die Feuerstelle angewendet: ich würde es so eintragen,
dass ich keinen in Versuchung führe, d.h. nur legale Feuerstellen in OSM!

On 3 Dec 2018 11:55 am, "Leonhard Lenz"  wrote:

Wenn man es genau nimmt, ist access=no eigentlich auch Falsch, denn
diese Wege werden sicher für die Pflege des Deiches(Müll sammeln, Gräser
kartieren, ...) genutzt. (Theoretisch könnten sie auch Fluchtwege sein)

Das wäre dann im Grunde access=private oder etwas wie
access=flood_control_agency;scientific.

Am 03.12.18 um 11:12 schrieb Martin Koppenhoefer:

> Am Mo., 3. Dez. 2018 um 11:09 Uhr schrieb Florian Lohoff :
>
>> Entfernen. Ich habe auch auf den Nordseeinseln Wege durch die Dünen
>> entfernt. Das waren gemappte Trampelpfade wobei das Betreten der Dünen
aber
>> untersagt ist. Angenommen jemand benutzt sein Handy als Navi würden
>> wir ihn da durch führen. Oder auf der Karte sieht das so aus
>> als dürfe man da durch. Und access=no hilft da ja auch nur
>> am Rande.
>
>
> nach der Logik müsste man alle Wege entfernen, die nicht allgemein
> zugänglich sind. Die Existenz eines Trampelpfads beweist ja, dass es dort
> einen Weg gibt und der auch benutzt wird. Ich würde da informal=yes und
> access=no drauf pappen, und wenn das nicht hilft, dann funktioniert die
> Anwendung nicht.
>
> Gruß,
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Smoothness nur für Wege oder auch für Straßen

2018-10-12 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Hallo Thomas,

du hast Recht. Das Wiki spricht von vehicle, was ich inkorrekterweise als
Auto uebersetzt habe. Natuerlich sind Fahrraeder auch Fahrzeuge,
Die Werteskale gilt fuer alle Fahrzeuge.

Volker

On Fri, 12 Oct 2018 at 14:59, Tobias Wrede  wrote:

> Am 12.10.2018 um 07:39 schrieb Volker Schmidt:
> > Die Were des "smoothness" tag sind auf Autos bezogen, nicht auf
> Fahrräder,
> > wenn du im wiki nachschaust. Sind dann aber von der user community auch
> für
> > Radfahrer verwendet worden.
> >
> In welchem Wiki schaust du denn? Im OSM-Wiki (und auch schon im
> Proposal)  beziehen sich die wenigsten Beispiele auf Autos. In den
> beiden höchsten Klassen sind Autos noch nicht mal erwähnt.
>
> Tobias
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Smoothness nur für Wege oder auch für Straßen

2018-10-11 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Die Were des "smoothness" tag sind auf Autos bezogen, nicht auf Fahrräder,
wenn du im wiki nachschaust. Sind dann aber von der user community auch für
Radfahrer verwendet worden.

On Thu, 11 Oct 2018, 21:29 ,  wrote:

> Michael,
>
> würdes Du bitte, wenn Du von Neuen Bundesländern sprichst, bzw.
> schreibst, im Umkehrschluss auch von Gebrauchten Bundesländern
> schreiben?
>
> Das Straßenproblem ist also ein Problem DEUTSCHLANDWEIT und die ein oder
> andere Betonplatte hält bereits mehrere Jahrzehnte, d.h. deutlich länger
> als ein vergleichbarer Straßenbelag aus Asphalt und ein alter
> Pflasterunterbau ist aus straßenbautechnischer Sicht allemal haltbarer,
> als die oben drauf geschmierte Asphaltdecke.
>
> Das nur nebenbei.
>
> Sepp
>
> Am 11.10.2018 19:36 schrieb Michael Reichert:
> > Hallo Andreas,
> >
> > Am 11.10.2018 um 16:21 schrieb Andreas Meier:
> >> Hallo,
> >> Mich würde ein Stimmungsbild interessieren: bisher tagge ich
> >> Smoothness nur an Radwegen, Fußwegen und Tracks/Paths. Residential
> >> Highways nicht, weil die fast immer good bis excellent sind und ich
> >> keine sinnlose Redundanz massenhaft erzeugen will wo sie keinen nützt.
> >> Im Wiki scheint dazu nichts zu stehen.
> >
> > Welch Glücklicher, der du in einer Gemeinde lebst, deren Straßenbeläge
> > frei von Schlaglöchern und anderen Unebenheiten sind. Leider besteht
> > Deutschland nicht nur aus frisch asphaltierten Straßen und gerade in
> > den
> > neuen Bundesländern gibt es zahlreiche Straßen von
> > residential/unclassified bis secondary, die mit uralten
> > Pflastersteinen,
> > zerbröselten/zerbröselnden Betonplatten oder mit Asphalt bedeckten
> > Pflastersteinen befestigt sind. Genau diese Pisten, ähh Straßen, sind
> > der Grund, warum ich smoothness=* erfasse.
> >
> > Anmerkung: Auch im Westen gibt es Straßen, die ich als Nutzer eines
> > ungefederten Fahrrads aus Komfortgründen meide, weil sie entweder mit
> > Kopfsteinpflaster befestigt sind oder mehr aus Flicken als aus
> > originalem Fahrbahnbelag bestehen.
> >
> > Anders ausgedrückt, es ist gerechtfertigt praktisch alle Straßen bis
> > hoch zu secondary oder stellenweise sogar primary mit smoothness zu
> > erfassen.
> >
> > Viele Grüße
> >
> > Michael
> >
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Abknickende Vorfahrt

2018-09-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Wenn ich mich nicht irre, sind die Regeln fuer abknickende Vorfahrt nicht
in allen Laendern gleich. Als Beispiel, in Italien muss man blinken, wenn
man die Vorfahrtstrasse verlaesst, unabhaengig von der Geometrie. Wenn man
der abknickenden Vorfahrt folgt, wird nicht geblinkt.

On Fri, 28 Sep 2018, 21:09 Andreas Schmidt, 
wrote:

> Wenn man abbiegt, biegt man ab.
> Ob die Vorfahrtsstraße mit abbiegt oder geradeaus geht, ist für die
> Frage des Abbiegens irrelevant.
>
> Wenn ich links abbiege, möchte ich eine Ansage haben, dass ich abbiegen
> muss, ich muss ja auch den Fahrtrichtungsanzeiger betätigen und das
> Lenkrad drehen.
>
> Als daraus logisch folgende, aber falsche Folgerung sehe ich an, wenn
> links abbiegen wie geradeaus betrachtet würde, dass folgende Situation
> eintritt:
> Es wäre völlig schlecht, wenn mir an einer linksabknickenden Vorfahrt
> gesagt würde, ich müsste rechts abbiegen, wenn ich tatsächlich die
> Vorfahrtsstraße nach geradeaus verlassen will.
> Dann darf ich nämlich nicht blinken. Diese falsche Folgerung befürchte
> ich, wenn das Linksabbiegen fälschlicherweise als „geradeaus“ in der
> Datenbank steht.
>
> Andreas
>
> Am 28.09.2018 um 19:42 schrieb Florian Lohoff:
> > Hi,
> > ich glaube ich habe vor 10 Jahren hier schonmal gefragt und damals
> > gab es nichts zum Thema abknickende Vorfahrt.
> >
> > Derzeit modelliere ich immer die Topologie so das wenn man der
> > Vorfahrt folgt es keine Ansage gibt - D.h. das ganze ist halt
> > von den Winkeln wie eine Kurve in der eben eine Straße abzweigt.
> >
> > So richtig befriedigend finde ich das aber nicht - Mein Festeinbau
> > meldet "Folgen sie der abknickenden Vorfahrt". Das kriegen wir
> > Stand heute schon alleine durch die fehlenden Daten nicht hin.
> >
> > Hat sich da in den letzten Jahren was dran getan - Wollen wir
> > da was dran tun? Gibts da proposals?
> >
> > Flo
> >
> >
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Datum einer Kontrolle vermerken?

2018-08-13 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Zwei Ideen zum Thema:

1) delayed notes: Eine note bei der ich ein Datum eingeben, wann sie
sichtbar wird.

2) ich benutze das source tag um anzugeben, dass ich Gebäude verschoben
habe (oder neu hinzugefügt habe) in der Form:
source:position=Esri World Imagery
Hintergrund: in meiner Gegend sind fast alle Gebäude importiert mit einen
Positionsfehler von circa vier Metern. Manchmal verschiebe ich dann
Gebäude, um sie mit anderen Details kompatibel zu machen, z.B. Radwege oder
Fußwege.

On Mon, 13 Aug 2018, 09:25 gmbo,  wrote:

> Ich bin nicht der Meinung, dass so etwas gar nichts mit Geodaten zu tun
> hat, auch wenn nicht direkt. Dann müssten Daten wie Zeitpunkt der
> Eintragung Änderungsdaten usw auch verschwinden, denn sie haben direkt
> genausowenig damit zu tun wie die Speicherung der Changesets und Quellen.
> All diese Daten haben mit der Qualität und der Gültigkeit, also der
> Verläßlichkeit der Daten zu tun.
> OSM wäre aber nicht auf einem akzeptierten Stand wenn diese Daten fehlten.
>
> Im Fall der lastchecks geht ja dabei hauptsächlich um die Daten die sich
> verändern.
>
> Ja ich würde mir in dem Fall einen metatag wünschen den ich dabei aber
> gesteuert geben müsste, da sich sonst genau dann nichts tut wenn sich
> nichts geändert hat.
> Im Moment müsste ich also Beispielsweise den Namen eines Geschäftes
> löschen hochladen und dann wieder neu setzen um den wieder mit einem
> Metatag zu versehen.
> Das würde viel mehr Datenlast erzeugen wie ein zusätzlicher Tag der an
> sich erfahrungsgemäß häufig ändert.
>
> Als Beispiel eine Baustelle verhindert, dass man von Weg A nach Weg B
> kommt, weil ein Stück Straße gesperrt ist.
>
> Wenn ich so etwas gesetzt habe und nicht abschätzen kann wie lange das
> gültig ist, fahre ich normalerweise solche Punkt öfter an.
> Wenn ich es vergesse bleibt die Information sonst erheblich lange
> bestehen, wenn ich sie nicht eintrage fehlt sie.
>
> Ich fände es aber nicht richtig wenn ich eine solche Information nicht
> tagge weil ich das nicht kontrllieren kann und ich ja sehe dass ich mich
> gerade in einem Gebiet befinde wo wenig gemappt wird.
>
> Es wäre deshalb unserer Meinung nach gut, weil machbar, wenn es einen
> Tag gäbe, der in den Editoren angeboten würde um genau so ein Prüfbit zu
> setzen, in wieweit das bei Objekten mit vielen sich ändernden Tags dann
> verfeinert werden könnte sei dahingestellt, würde meiner Meinung nach
> nur noch geringe Verbesserungen bringen,
> Sas ganze würde zu einer höheren Qualität der Daten führen, es würde
> auch von Anfängern verstanden und einheilich, damit nutzbar gemacht.
>
>
> Kleie zusätzliche Anmerkung von mir:
> Wenn wir nur natürliche Eigenschaften von geografischen Objekten taggen
> würden wüssten wir es gibt dort einen Gipfel, oder eine Straße, der Name
> wäre ja auch keine natürliche geografische Eigenschaft, ist ja nur dazu
> da damit ein Mensch die erkennt und findet. Wenn das aber nicht in der
> DB wäre gäbe es OSM und damit die DB nicht mehr.
>
> Gruß
> Gisbert
>
>
> Am 12.08.2018 um 22:23 schrieb Michael Kugelmann:
> > Am 11.08.2018 um 13:08 schrieb Andreas Meier:
> >> die Information eines
> >> Verifikationsdatums ist m.E. eine Information, die an das Objekt gehört,
> >> weil sie als Metadaten die Qualität der Objektdaten beschreibt.
> > das Dateum einer Verifikation ist keine "natürliche Eigenschaft" eines
> > geographischen Objektes => hat mit dem Objekt in physikalischer Weise
> > nichts zu tun. Und genau das beschreiben wir is OSM => hat also m.E.
> > eindeutig nichts in der DB zu tun.
> >
> >
> > Just my 2 cents,
> > Michael.
> >
> >
> > ___
> > Talk-de mailing list
> > Talk-de@openstreetmap.org
> > https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wege des WSV an den Kanälen / tagging

2018-08-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> >
>
>
> >   highway=service
> >   surface=compacted
> >   bicycle=permissive
> >   foot=permissive
> >   motor_vehicle=private
>
> >
> > https://silicon-verl.de/home/flo/tmp/IMG_20180804_185032.small.jpg
> > https://silicon-verl.de/home/flo/tmp/IMG_20180804_182346.small.jpg
>
> Konkret von den Fotos ausgehend:
In beiden Faellen wird der Weg auch von Autos gelegnetlich benutzt,
vermutlich Kanal-bezogen
Daher

   - highway=service
   - (lanes=1 und oneway=no) *oder* width=3
   - surface=fine_gravel
   - smoothness=good
   - lit=no *(das ist wichtig fuer die Benutzbarkeit)*
   - vehicle=private
   - bicycle=permissive
   - horse=yes|no

Ausserdem wuerde ich die Schranken explizit eintragen, in etwa so:

   - access=private
   - barrier=swing_gate
   - bicycle=permissive
   - foot=yes
   - horse=yes|no
   - maxwidth=1
   - swing_gate:type=single
   - wheelchair=yes|no
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Gehweg kurzes Stück nicht straßenbegleitend, oder path ohne Widmung?

2018-04-26 Diskussionsfäden Volker Schmidt
@Florian

Wenn etwas für Fußgänger/Radfahrer benutzbar ist und das nicht durch
> beschilderung verboten ist bekommt das von mir ein
> path/bicycle,foot=designated.

Das erscheint mir in direktem Widerspruch zum Wiki "access=designated" [1]
und den Default Access Values of [2]
"designated" verlangt eine explizte Beschilderung fuer die jeweilige
Transport-Art

Wenn ein Weg keine explizite Beschilderung hat, benutze ich den passenden
highway Typ, d.h. path, track, ... ohne explizite access Werte, d. h.
Fussgaenger und Radfahrer duerfen durch


> Wenn das Beschildert mit Fahrrad verboten
> dann ein bicycle=no
>
OK, kann vorkommen. Ist redundant fuer highway=motorway | footway |
bridleway

>
> Das weglassen heisst IMHO dasselbe wie ein no weil der router einen path
> ohne die Informationen nicht nutzen wird.
>
Nein - es gibt die default value  Tabellen   [2]

>
> Ich mache in letzter zeit auch viele bugs für reine "highway=footway"
>

Das halte ich fuer falsch. highway=footway ist voellig ausreichend - siehe
[2]

ohne weitere tags auf. Das ist in 90% der Fälle falsch. Meist war
> derjenige im Kopf eher Fußgänger zentrisch unterwegs und hat die
> Radfahrer schlicht vergessen. Man merkt da an der Datenqualität das
> das Zeugs wirklich keine Sau für die Navigation benutzt.
>

Du kannst nicht einfach davon ausgehen, dass die anderen zu 90% falsch
liegen, und dann nach dem Prinzip "doppelt gemoppelt haelt besser" noch ein
zweites Mal dasselbe taggen.

[1] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:access%3Ddesignated
[2]
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/OSM_tags_for_routing/Access-Restrictions
(default value table Germany)
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Nutzung des "lit"-Tags in Deutschland

2018-04-25 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> Ich habe angefangen, das in Düsseldorf mittels lit_by_led=yes zu erfassen.
> Das Ergebnis sieht man hier: https://overpass-turbo.eu/s/yd6
>

Scheint mir unnoetig kompliziert zu sein.:
lit=yes
lit_by_led=yes
lit_by_gaslamp=no

Warum nicht die einfachere Loesung:
lit=yes
lit:type=gaslamp|led|...
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Flächen/Wege // Trolling in changesets

2018-04-05 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe mit Interesse diese Diskussion mitgelesen.
Was ich vermisse in diesen Ausfuehrungen, ist ein Hinweis, dass der
Konflikt vorprogrammiert ist durch die Tatsache, das das Daten-Modell von
OSM ein Hybrid ist. Es koexistieren zwei Datenmodelle:
1) ways mit implizit oder explizit angehefteten Breiten
2) Flaechen (Polygone)
Mit ways mit angehefteten Breiten kann man keine komplizierten Flaechen
beschreiben, mit Flaechen (shapes) kann man alles beschreiben, aber der
Preis dafuer ist ein groeserer Aufwand, der fuer viele Anwendungsfaellee
nicht notwendig ist.

Wenn man akzeptiert, dass in OSM beide Modelle koexistieren sollen, dann
kann man sich den praktischen Aspekten widmen. Und das ist haeufig ein
Kompromiss oder besser ein Provisorium.

Ich bin auch ein - gelegentlicher - Entkleber, aber nicht aus Prinzip,
sondern einfach weil ich mit der Verbesserung der Daten, die ich verbessern
kann, vorankommen will. Genauer: ich moechte die Verwendbarkeit von OSM
fuer Radfahrer verbessern, weil ich sie selbst benutze. Ich kann nicht
ausserdem alle "Fehler" beseitigen, die links und rechts "meiner"
Radstrecke liegen. Normalerweise benutze ich meine eigenen GPX tracks und,
zumindest seit den letzten zwei Jahren, in der Regel auch Mapillary-Fotos.
Ein typischer Fall:
Ich treffe auf einen an die Strasse angeklebten, mehrere Hektar grossen
landuse=farmland, vor acht Jahren importiert, und wahrscheinlich vom Inhalt
her deutlich aelter, und beim Import nicht kontrolliert. Mittlerweile steht
dort ein Supermarkt und eine Neubausiedlung. Die Strasse ist von einem
freundlichen OSM-Kollegen recht grob eingetragen worden, mit erhebliche
Geometrie-Fehlern. Ausserdem sehe ich auf den Fotos, dass neben der Strasse
ein Drainage-Graben ist, der auf der Karte fehlt, und der jetzt teilweise
unterirdisch verlaeuft, und jenseits davon ein neuer Fuss-Rad-Weg.
Was mach ich da? Als erstes wird der landuse entklebt, da er offensichtlich
nicht den Tasachen entspricht und ein fixme draufgesetzt. Die
Strassen-Geometrie verbessere ich soweit moeglich, Den neuen Radweg, den
Graben, wo er sichtbar ist, und die neuen Strassen trage ich ein (falls sie
schon auf den Satellitenbildern drauf sind, sonst nur die Einmuendungen von
den Mapllary Fotos). Landuse und neue Gebauede lasse ich fuer andere.
Ausser dem Supermarkt, falls ich auf den Fotos den Namen sehe. Den setze
ich mit ungefaehrer Position ein. Aber der offensichtlich falsche landuse
bleibt - mit fixme - auf der Karte, mit seiner falschen Geometrie und tags,
aber er ist nicht mehr mit anderen Wegen verklebt.




Virus-free.
www.avast.com

<#DAB4FAD8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>

2018-04-04 18:38 GMT+02:00 "Christian Müller" :

> > Sent: Wed, 4 Apr 2018 17:38:23 +0200
> > From: "Florian Lohoff" 
> > To: "Christian Müller" 
> > Cc: talk-de@openstreetmap.org
> > Subject: Re: [Talk-de] Flächen/Wege // Trolling in changesets
> >
> > Ich hatte ja in dem Thread auch ausgeführt das es ein Problem gibt mit
> > neumappern. Das Thema MP Relation und die Wege alle einzeln hinzufügen
> > ist noch eine viel größeres Pflegedesaster. Ich gebe dir Recht das das
> > eine total saubere Sache ist (Syntaktisch) - Aber leider ist das eben
> > für "gelegenheitsmapper" völlig ungeeignet.
>
> Und wieder und wieder werden Leute bevormundet, die du überhaupt nicht
> kennst, nie in deinem Leben gesehen hast, mit Behauptungen, die einzig
> und allein einem Bauchgefühl (und vielleicht ein paar Beobachtungen in
> den Daten) entspringen zu scheinen.
>
> Der "Gelegenheitsmapper", das ist so der "Ottonormalverbraucher" oder
> der "Kleine Mann", jeder will ihn kennen, nie hat ihn jemand gesehen
> oder verstanden.
>
> Wieviel Projekte wird das Internet noch sehen müssen, bevor sich der
> letzte von solchen Aussagen trennt?
>
> Du unterschlägst sowohl Intelligenz, Wissbegier, Neugier, Lernfähigkeit
> der freiwilligen Mapper, imho.  Vielleicht liegt dein Fokus auch zu sehr
> auf den vermeintlichen Problemen, anstatt zu sehen, dass eine ganze
> Menge an Edits eben nicht fehlerbehaftet ist.
>
>
> Gruß
> cmuelle8
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tagging von kombinierten Wohn- und Geschäftshäusern

2018-03-04 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> building=house und dann noch ein POI fürs Geschäft.
>

Nein, building=house ist ein Einfamilienhaus.
Wenn es ueberwiegend zu Wohnzwecken benutzt wird, ist sicher
building=residential eine gute Wahl. Fuer die Geschaefte im Erdgeschoss
setzt du einzelne nodes mit den entsprechenden tags.
Wenn das Gesamtgebaeude ueberwiegend Geschaefte enthaelt, kann
building=commercial oder sogar building=retail richtig sein, auch wenn
einige Wohungen drin sind.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tagging von kombinierten Wohn- und Geschäftshäusern

2018-03-04 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> das sind - für mich - stinknormale Buildings (building=house, da
> baustilistisch wohl Wohnhäuser), in die man ein POI mit den Daten des
> Geschäftes legt (incl operator= wenn man den Betreiber kennt).
>

Das ist sicherlich falsch.
building=house ist ein Einfamilienhaus (siehe wiki [1])


[1] https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:building%3Dhouse
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Relationen Radweg gelöscht: Relation 6889944 - [6] Egerradweg

2018-01-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> Ja. Eine gelöschte Relation ist ja nicht wirklich weg, sondern nur als
> gelöscht markiert.
> Da du mit JOSM arbeitest, wäre hier das https://wiki.openstreetmap.org
> /wiki/JOSM/Plugins/Undelete zu empfehlen, mit dem du gezielt einzelne
> Objekte reaktivieren kannst. Es empfiehlt sich, das erstmal als
> Trockenübung zu machen und zu schauen ob die enthaltenen Wege noch da sind.
>

... und ich wuerde dringend empfehlen, das mit Glogi abzusprechen.

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Relationen Radweg gelöscht: Relation 6889944 - [6] Egerradweg

2018-01-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Hast du user Glogi irgendwie
kontaktiert? Ueber Changeset comment oder OSM message?
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Grenzen und Wege

2018-01-05 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Bei Flüssen ist die Sache nicht banal. Oft sind Grenzen an historische
Flussverläufe gebunden, die sich möglicherweise verändert haben.

2018-01-05 15:38 GMT+01:00 Martin Scholtes :

> Hallo zusammen,
>
> soeben ist mir beim kartieren von Grenzen eine alte Fragestellung
> aufgekommen.
> Wasserwege (Bach/Fluss) markieren oft grenzen, bzw sind deckungsgleich mit
> Grenzen. Sollte ich dann eine Grenzen über den Way zeichnen oder den Weg
> mit den bekannten tags füllen und den jeweiligen Abschnitt dann in die
> Relation aufnehmen?
>
> Im Wiki wird empfohlenen zwei getrenne Ways zu erstellen, im Bezug auf die
> erleichterte Veränderbarkeit. Um es an einem Beispiel der fest zumachen. Es
> geht um folgenden Way: 291649088.
>
> VG Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] routing.openstreetmap.de

2018-01-01 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Meine Kommetare beziehen sich ausschliesslich auf die Interpretation der
tags in OSM, die auf diesem Beispiel-weg sind/waren:
https://www.openstreetmap.org/way/33478764
access=agricultural
highway=track
motorcar=no
motorcycle=no
In diesem Zusammenhang ist es unerheblich, ob das tagging der Wirklichkeit
im Gelaende entpricht.
Und da bliebe ich dabei, dass der Router irrt, wenn er im vorliegenden Fall
Fussgaenger nicht durchlaesst.
"access=agricultural"sollte, nach unseren ueblichen Regeln, gleichbedeutend
sein mit "agricultural=yes", oder liege ich da falsch?
Daher habe ich die wiki-Seite
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:agricultural zitiert, wo es
ausdruecklich heisst: "Access permission for agricultural vehicles, e.g.
tractors."

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] routing.openstreetmap.de

2017-12-31 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich weiss natuerlich nicht, welche Schilder dort stehen.
Mein Kommentar bezieht sich ausschliesslich auf die tags in OSM und wie der
Router sie interpretiert.
"highway=track" impliziert "access=yes", solange keine weiteren tags das
einschraenken. Die drei im vorliegenden Fall vorhandenen einschraenkenden
tags beziehen sich ausschliesslich auf motorisierte Fahrzeuge; daher sollte
der Router Fussgaenger, Radfahrer und Reiter durchlassen.

Volker


2017-12-31 10:03 GMT+01:00 chris66 <chris66...@gmx.de>:

> Am 30.12.2017 um 22:53 schrieb Volker Schmidt:
>
> Der Weg is als offen fuer Fussgaenger (und Radfahrer und Reiter) getagged.
>>
>
> Nein, ich sehe kein foot=yes.
>
> Richtiges Tagging wäre:
>
> http://osmtools.de/traffic_signs/?signs=260,1026-36
>
> Chris
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] routing.openstreetmap.de

2017-12-30 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Nein.

track hat keine implizite Zugangsbeschraenkung, d.h unter anderem foot=yes.
access=agricultural bedeutet laut wiki "Access permission for agricultural
vehicles, e.g. tractors"
Der Weg is als offen fuer Fussgaenger (und Radfahrer und Reiter) getagged.
Der Router irrt hier. Andere Router, z.B. Bikemap.net haben kein Problem
mit diesem Weg.


> Außerdem wurde ich beim routen zu fuss hier leider nicht durchgelassen :(
>> https://www.openstreetmap.org/way/33478764
>> access=agricultural
>> highway=track
>> motorcar=no
>> motorcycle=no
>>
>
> Kein Wunder, denn die (ziemlich sicher falschen) Tags sagen ja, dass hier
> jeglicher Verkehr nur zu landwirtschaftlichen Zwecken zulässig ist, wobei
> Autos und Motorräder selbst selbst zu diesen Zwecken nicht fahren dürfen.
> Offenbar hält der Router deinen geplanten Fußmarsch nicht für einen
> landwirtschaftlich bedingten.
>
> Gruß,
> Mark
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Deutsche Namens-Tags in Polen

2017-11-01 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> Es gibt wohl sehr viele Orte auf der Welt die Deutsche Namen haben die
> > heute in Deutschland überwiegend unter ihren z.B. Italienischen Namen
> > bekannt sind.. sagen wir im Trentino.
>
>
> weiss nicht, im Trentino nutzen die deutschsprachigen Bewohner ganz
> natürlich deutsche Namen, offizielle Dokumente sind dort, wo
> Zweisprachigkeit offiziell ist, auch zweisprachig, inklusive der Namen.
> Straßenschilder sind zweisprachig, etc., von daher halte ich es nicht für
> so wichtig, wie die deutschen Touristen das handhaben, die deutschen Namen
> sind kaum anzuzweifeln in diesem Gebiet.
>

Um genau zu sein:

Unter Trentino verstehen viele Italiener und Deutsche die
Autonome Region Trentino-Südtirol (italienisch: Regione autonma
Trentino-Alto Adige) [1], Hauptstadt Trento (deutsch: Trient)
Sie besteht aus zwei autonome Provinzen
Provincia autonoma di Trento (deutsch: Autonome Provinz Trient) [2], auch
Trentino genannt, Hauptstadt Trento (deutsch: Trient)
Autonome Provinz Bozen–Südtirol  (itlaienisch: Provincia Autonoma di
Bolzano–Alto Adige   [3], auch Suedtirol genannt, Hauptstadt Bolzano-Bozen

Die Provinz Trento ist durchegehend italienisch-sprachig
Die gesamte Provinz Bozen ist offiziell dreisprachig: italienaisch,
deutsch, ladinisch

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Trentino-S%C3%BCdtirol
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Trentino
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdtirol

Was OSM betrifft sind in der Provinz Trient die topografischen Namen mit
name= eingetragen.
In der Provinz Bozen sind die topografischen Namen mit name= - < italienischer Name> oder mit name= -
 eingetragen, ausser in den ladinischen Gebieten, wo
Ortsnamen dreisprachige name tags haben (ladinisch - deutsch - italienisch)
und Strassen (meistens) nur den ladinischen Namen im name tag haben.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] mal so zwischendurch

2017-09-26 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> https://www.dropbox.com/s/a26h145wdkw7nn6/20170920_102002.jpg?dl=0


Sieht so aus, als ob sie die Radfahrer vergessen haben. Soweit ich es lesen
kann, gelten die Verbote fuer alle Fahrzeuge, einschliesslich nicht
motorisierte, wie zum Beispiel Fahrraeder.
(es sei denn das steht im Ganzkleingedruckten)

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] zwei ref´s an einer Bundesstraße

2017-09-07 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Dazu gab es kuerzlich im US-talk eine ausfuehrliche Diskussion. Muesste das
raussuchen.

Ausser der doppelten ref am way selbst, sollten natuerlich auch
entsprechende route relations existieren, in denen dann die jeweiligen ref
Werte definiert sind.
Ich weiss allerdings nicht wie die Hauptkarte den Fall handhabt, dass ein
way einen ref-Wert hat, der eine anderen Wert hat als der zugehoerigen
route relation verwendete.

2017-09-07 22:51 GMT+02:00 Holger Jeromin :

> "Scholtes, Martin"  Wrote in message:
> >
> >
> > ich hab folgendes Problem: Die Bundesstraße zwischen dem Kreisel
> Hinzerath und der Abfahrt Flughafen Hahn hat zwei ref´s. Heute bin ich
> diese Straße entlang gefahren, fand aber an der Leitpfosten nur ein ref.
> I-Wann tauchte dann ein Vorfahrtsschild mit zwei ref´s dran.
> >
> > Welcher Beschilderung soll ich denn nun nachgehen?
>
>
> Im Zweifelsfall beide, wenn Hinweise auf beide existieren. Kannst
>  du per Semikolon trennen.
>
> Wird auch schön auf der Hauptkarte gerendert:
>
>
>
> https://www.openstreetmap.org/way/172867616
>
> --
> Holger
>
>
> Android NewsGroup Reader
> http://usenet.sinaapp.com/
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OpenRouteService oder DisasterOpenRouteService

2017-08-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Danke

2017-08-08 9:10 GMT+02:00 Lutz Horn <lutz.h...@posteo.de>:

> Hallo,
>
> Am 08.08.2017 00:47 schrieb Volker Schmidt:
>
>> Jetzt oeffnet sich anstelle von ORS der DisasterOpenRouteService von HOT.
>>
>
> Ist wohl behoben: https://github.com/GIScience/openrouteservice/issues/133
>
> Lutz
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] OpenRouteService oder DisasterOpenRouteService

2017-08-07 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe letzte Woche einige Routen auf ORS entworfen und den shortlink
gespeichert, z.B.  http://bit.ly/2uqzoLH
Heite will ich diese Route wieder aufrufen und den entsprechendn GPX track
runterladen.
Jetzt oeffnet sich anstelle von ORS der DisasterOpenRouteService von HOT.
Wo ist der normale ORS abgeblieben und wie kann ich meinen shortlink in
einen GPX track umsetzen?

Wer kann mir weiterhelfen?

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] OSM-Karte mit anderer Projektion auf unteren Zoomstufen

2017-07-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
In Deutschland sieht das alles ganz gut aus, aber wenn man etwas naeher an
die Pole rangeht, ist der Sprung von 6  nach 5 viel zu gross.

Volker

2017-07-08 10:57 GMT+02:00 Frederik Ramm :

> Hallo,
>
> On 08.07.2017 01:38, Tom Pfeifer wrote:
> > Welche Projektion wurde denn nun verwendet?
>
> Zoom 0: Robinson
> Zoom 1: Robinson
> Zoom 2: Natural Earth
> Zoom 3: Eckert III
> Zoom 4: Plate Carree
> Zoom 5: Miller
> Ab Zoom 6 dann die übliche Web Mercator
>
> Bye
> Frederik
>
> --
> Frederik Ramm  ##  eMail frede...@remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] tag für Mensa?

2017-05-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Eine "Mensa" wird im Englischen normalerwese als "Cafeteria" bezeichnet
(insbesonder in Schulen und Universitaen. Dafuer gibt es diese
Tag-Kombination im Wiki

amenity=fast_food
fast_food=cafeteria

In Firmen hauefig auch "Restaurant" genannt; in Univeritaeten auch "Dining
Hall" oder "Refectory" (Oxford, Cambridge)

2017-05-08 15:29 GMT+02:00 Martin Koppenhoefer :

> Für "Mensa" gibt es wohl noch keinen tag?
> Kann das sein, oder habe ich da was nicht gefunden?
>
> Gruß,
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Rettungsleitstellen

2017-04-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Haben wir Adressen fuer diese Emergency Control Centre.?
Das sind doch normalerweise Einrichtungen ohne Publikumsverkehr. Warum
willst du die auf di Karte setzen?

2017-04-08 10:30 GMT+02:00 Sven Anders :

> Am Samstag, 8. April 2017, 09:44:59 schrieb dktue:
> > Hallo,
> >
> > ich möchte gerne die Rettungsleitstellen [1] in Deutschland taggen, habe
> > hierzu aber keinen passenden Tag gefunden.
> >
> > Mein erster Gedanke wäre, hierfür
> >
> >  emergency=ecc
> >
> > zu verwenden (ECC = Emergency Control Centre). Erweitern könnte man es
> > noch um Details, ob es sich um eine Rettungsdienst-, Feuerwehr- oder
> > Polizei-Leitstelle handelt -- wobei in Deutschland die meisten
> > Leitstellen bereits kombinierte Rettungsdienst- und Feuerwehrleitstellen
> > sind -- die Polizei ist aber größtenteils separat.
>
> Ich finde Abkürzungen nicht gut.
>
> Was hälst du von:
>
> emergency=control_center
>
> Gruß
>
> Sven
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] JOSM - ungültiges Zertifikat

2016-11-25 Diskussionsfäden Volker Schmidt
+1 fuer Martin

On 24 Nov 2016 9:10 p.m., "Martin Koppenhoefer" 
wrote:

>
>
> sent from a phone
>
> > Il giorno 24 nov 2016, alle ore 20:24, Bernhard Weiskopf <
> bweisk...@gmx.de> ha scritto:
> >
> > Sind Edits nicht mehr erwünscht?
>
>
> ist das ein Sabotagevorwurf gegen einzelne, oder vermutest Du eher eine
> Verschwörung?
>
> Leute bleibt mal auf dem Teppich, 2 Tage sind nun wirklich keine Zeit in
> einem Projekt von Freiwilligen, die im übrigen schon viele Jahre lang einen
> Teil ihrer Freizeit dafür nutzen, dass wir alle einen noch besseren Editor
> bekommen, und das in aller Regel auch höchst zuverlässig. Es glaubt ja wohl
> niemand ernsthaft, dass diese kleine Panne absichtlich herbeigeführt wurde.
>
> Gruß,
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] JOSM - ungültiges Zertifikat

2016-11-22 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe seit heute Nachmittag denselben Fehler. Leider kann ich ihn im
JOSM Menü "Hilfe" -> "Fehler melden" nicht melden, da JOSM nicht startet.

2016-11-22 17:40 GMT+01:00 simson.gert...@gmail.com <
simson.gert...@gmail.com>:

> Auf jeden Fall ist beides nicht der richtige Ort um einen JOSM-Bug zu
> melden, sondern in JOSM Menü "Hilfe" -> "Fehler melden".
>
> VG
> Stefan
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Verzerrung von Luftbildern, GPS-Traces als Kontrolle, & Co.

2016-09-03 Diskussionsfäden Volker Schmidt
>
> Man kann ja nicht oft genug daran erinnert werden, dass die
> Luftbilder verzerrt sein koennen,
>

Sie koennen verschoben sein (was Bing bei uns in Italien haeufig der Fall
ist) und sie koennen verformt sein, was besonders in huegeligem Gelaende
aufritt (auch dabei ist Bing in Italien Spitzenreiter in Sachen Abweichung)


> GPS-Traces helfen solche Probleme zu erkennen und die Folgen zu
> vermeiden. Zwar sind einzelne Traces auch nicht immer exakt, aber
> je mehr Information man hat, desto besser kann man mitteln. Darum
> erneut der Aufruf an alle, die einen GPS-Logger haben (gerade im
> Hinterland): Stellt eure Traces zur Verfuegung!
>

Akkumulierte GPX tracks sind gut, aber kein Allheilmittel. Es gibt auch
Situationen. wo systematische Stoerungen alle GPS Empfaenger beeinflussen
koennen. Dies trifft man typischerweise in Gebirgen und Grosssteadten an.
Drei Beispiele:

   - Eine Metall-verkleidete groessere Hauswand
   - Eine feuchte Felswand
   - Eine Felswand, die als Schutz gegen Gesteinsfall mit Maschendraht
   ueberzogen ist

Alle drei sind hervorragende Reflektoren fuer GPS SIgnale, die dann einen
systematischen Fehler hervorrufen koennen.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] JOSM - Weg als GPX exportieren - Länge bestimmen

2016-07-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
noch zwei Fragen:
>
> _Länge bestimmen_
> Wie bestimme ich die Länge des Tracks?
>
> Lösung A:
> GPX wieder in JOSM importieren,
> GPX auswählen,
> mit Rechtsklick Menüpunkt "Info"
>
> ergibt
> a) die Segmente in "mmm,m" bzw. "m,mm"
> b) die Gesamtlänge in "km,kmkm" (gerundet)
>

Ich erhalte nur eine Laenge in meiner Version von JOSM

>
> Differenz a-b: 2019,11m - 2,04km = 20,89m
>
> Wie ist die Genauigkeit?
>
> Gibt es eine Lösung mit höherer Genauigkeit für die Gesamtstrecke?
> (ohne die Segmente einzeln zusammenzuzählen)
>

Die Summe der - immer geraden - Segmente ist natuerlich IMMER kleiner als
die tatsaecjliche Gesamtlaenge.
Der Fehler wird immer geringer je mehr (und kuerzere) Segmente du benuetzt
um die tatsaechliche Strecke anzunaehern.

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] JOSM - Weg als GPX exportieren - neue Ebene hinzufügen

2016-07-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
ctrl N

Volker

2016-07-29 9:12 GMT+02:00 Markus :

> Liebe JOSM-Spezialisten,
>
> ich möchte einen OSM-Weg in JOSM als GPX exportieren.
>
> Meine Idee:
> - Bereich in JOSM laden
> - Weg(e) markieren und kopieren
> - neue Ebene hinzufügen
> - kopierten Weg einfügen (ggf. kürzen/ändern)
> - neue Ebene als GPX exportieren
>
> Aber ich finde nichts, wie man eine neue Ebene anlegt...
>
> Ich hoffe, die Kopie wird lagerichtig eingefügt?
>
> Mit herzlichem Gruss,
> Markus
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Akkus für den Garmin

2016-07-09 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich benutze seit Jahren IKEA Ladegeraet und Batterien. sind oft im Einsatz
und halten immer noch einen ganzen Tag im etrex 30

On 9 Jul 2016 10:03 p.m., "Droelfzehn (aka Michael)" 
wrote:

> Hallo Namensvetter,
>
> ich hatte das gleiche "Problem" - aber kein Akku hält ewig - und habe sie
> letztes Jahr durch
>
> https://www.amazon.de/gp/product/B00HZV9WTM/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8=1
> ersetzt.
>
> Nutzung in einem Garmin Oregon 550.
> Dauer unterschiedlich: Die eine Woche täglich 1-2 h, die nächste Woche
> vielleicht garnicht, dann am WE aber wieder 2 Tage Dauereinsatz.
>
> Ich nutze das gleiche Ladegerät, was bei mir den Effekt damals ***etwas***
> "entschärft" hat, waren mehrere direkt aufeinanderfolgende
> charge/discharge-Zyklen.
> Mittelfristig läufts aber auf neue Akkus heinaus.
>
> Liebe Grüße
> Michael
>
>
> Am 09.07.2016 um 21:46 schrieb chris66:
>
>> Am 09.07.2016 um 21:28 schrieb Michael Reichert:
>>
>> Welche Akkus setzt ihr in euren Garmins ein? Wie lange nutzt ihr die
>>> Akkus schon und wie oft werden sie verwendet?
>>>
>> Nutze seit vielen Jahren Eneloops (2000 mAh) in meinem eTrex. Nutzung im
>> Schnitt mehrmals wöchentlich.
>>
>> Keine Probleme. Wie bei Akkus üblich lässt die Kapazität irgendwann nach.
>>
>> Grüße
>> Chris
>>
>>
>>
>> ___
>> Talk-de mailing list
>> Talk-de@openstreetmap.org
>> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>>
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Kreisverkehr einfach löschen?

2016-05-10 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich habe mir den Fall auch mal aus Neugierde angeschaut.
(ich habe mal hier eine komplette Autobahn-Zufahrt mit Kassen-Gebauede und
Allem aus Bing abgezeichnet, und dann hat ein Kollege mich freundlich
darauf aufmerksam gemacht, dass diese Autobahn-Zugfahrt 12 Monate zuvor
geschlossen wurde. )

Auf dem Bing-Foto sehe ich nur eine Andeutung eines moeglichen
Kreisverkehrs - aus dem Bild wuerde ich keine junction=roundabout ableiten.
Ich habe mir dann die Gegend auf den bayrischen 80cm-Fotos angeschaut, da
ist der Platz wesentlich besser beleuchtet und keine Spur von Kreisverkehr
(von wann sind diese Fotos?).
Aber eine andere Sache ist mir aufgefallen: der starke Versatz der Gebaeude
relativ zu den Daten in OSM und zu den GPX tracks. Woher kommt das? Das ist
ein gaengiges Problem hier bei uns mit importierten Gebaeuden. WIe handhabt
ihr das?

Volker

Padova, Italien


___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Waterway Relation / Unterschiedliche Namen Unter/Oberlauf

2016-04-14 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Zumindest auf der Ebene einzelner Staaten gibt es Loesungen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Flie%C3%9Fgew%C3%A4sserkennziffer
(dieses link steht auf http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relation:waterway)

2016-04-14 15:49 GMT+02:00 Christoph Hormann :

> On Thursday 14 April 2016, Florian Lohoff wrote:
> >
> > Ich halte hier die Relation eigentlich auch für Mißbräuchlich. Das
> > ist wieder nur eine Sammelrelation. Eigentlich müsste die
> > Fließgewässernummer einfach als ref auf alle Teilstücke und gut. Das
> > wieder mit einer Sammelrelation zusammenzuführen - ist - ähm - naja.
>
> Die Idee hinter den waterway-Relationen ist eigentlich Namen-basierend -
> der Fluss mit dem Namen 'Elbe' existiert als Relation, obwohl er ggf.
> aus vielen hundert einzelnen ways besteht.  Die Namen in x
> verschiedenen Sprachen sowie wikidata-Tags etc. muss man dann nicht an
> den ganzen ways anbringen, sondern nur einmal und die
> waterway-Relation 'Moldau' erhält als destination-Tag 'Elbe', so dass
> sogar die Struktur des Flussnetzwerkes abgebildet wird.
>
> In der Praxis funktioniert das natürlich nicht, denn die Elbe heißt bei
> der Mündung der Moldau lokal 'Labe', so dass das Ganze in die Hose
> geht:
>
> http://www.openstreetmap.org/relation/1730536
> http://www.openstreetmap.org/relation/123822
>
> Und das ist nur ein ganz einfaches Beispiel, geht noch deutlich
> komplizierter wie hier:
>
> http://www.openstreetmap.org/relation/1067987
>
> Das Problem ist dabei weniger der Charakter als Sammel-Relation, sondern
> dass das Konzept eines eindeutigen und überprüfbaren Namens in der
> Realität einfach nicht existiert.  Flüsse werden lokal benannt und die
> Benennung der waterway-Relationen ist im Allgemeinen eine recht
> willkürliche und subjektive Extrapolation.  Bei Wikipedia funktioniert
> das, denn ein Wikipedia-Artikel kann ggf. unterschiedliche Sichtweisen
> darstellen oder im ungefähren bleiben, bei einer Geo-Datenbank muss
> jedoch eine eindeutige Geometrie vorhanden sein.
>
> --
> Christoph Hormann
> http://www.imagico.de/
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Waterway Relation / Unterschiedliche Namen Unter/Oberlauf

2016-04-14 Diskussionsfäden Volker Schmidt
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Relation:waterway

sagt:

*name*
Name of the river  *... *When a river gets multiple names (f.e. because it
passes in multiple language regions), use all different names in the name
tag, ordered from source to mouth, and split by hyphens. The individual
sections can still get their localised name for that section.

und scheint auf den hier
diskutertn Fall uebertragbar zu sein.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] GoMap! und GPS Tracks

2016-04-13 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Wenn du noch die Koordinaten des Punktes nachreichst,an dem der Screenshot
gemacht wurde, kann man das nachpruefen.
:-)

Volker

2016-04-13 11:39 GMT+02:00 Alexander Lehner :

>
> Servus!
>
> Auf unserem gestrigen OSM Stammtisch hat ein Kollege die iPhone-App GoMap!
> gezeigt. Interessant ist, dass da unglaublich viele GPS-Tracks hinterlegt
> sind, die meiner Meinung nach unmoeglich alle in OSM hochgeladen sein
> koennen:
>
> http://wiki.openstreetmap.org/w/images/0/09/Gomap_gpstracks.png
>
> Weiss da jemand mehr, woher diese Daten kommen?
>
> A.
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Camper / Wohnmobile

2016-04-13 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das ist nicht eine Frage er Englisch-Kenntnisse. OSM Konvention ist, dass
tags auf GB-Englisch beruhen. Dafuer ist Wikipedia generell ein guter
Bezugspunkt, da dort fast immer auf Unterschiede zwischen US- und
GB-Englisch hingewiesen wird.
Fuer den vorliegenden Fall zitiere ich
https://en.wikipedia.org/wiki/Campsite:

"In UK English a *campsite* is an area, usually divided into a number of
pitches, where people can camp overnight using tents or camper vans or
caravans; this UK English use of the word is synonymous with the US English
expression *campground*. In American English the term *campsite* generally
means an area where an individual, family, group, or military unit can
pitch a tent or park a camper; a campground may contain many campsites."


Eine deutsche Sonderloesung ist weder wuenschenswert noch noetig.

Volker


2016-04-13 8:35 GMT+02:00 gmbo :

> Am 13.04.2016 um 07:17 schrieb Simone Schwarz:
>
>> Guten Morgen
>>
>>
>> Man sollte sie wahrscheinlich auf die internationale tagging Liste
>>> bringen.
>>> Es bringt nicht viel, sie nur in der deutschen Liste zu fuehren..
>>>
>>> Ist sicher eine gute Idee.
>>
>> Mein Englisch reicht für eine Konversation, aber nicht für
>> "Wissenschaftliche Texte" wie Wiki oder Diskussion in einer Englischen
>> Mail-Liste :(
>>
>> Es würde mich freuen, wenn das hier nicht einfach versickert und
>> vergessen geht.
>>
>> Mir ist noch was aufgefallen:
>>
>> https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:tourism%3Dcaravan_site#Rendering
>>
>> Nach meinem Bauchgefühl stellen Mapnik als auch Josm diesen Tag eben doch
>> korrekt dar ;)
>>
>
> Das finde ich genau nicht, da caravan_site in allen Sprachen unserem
> Wohnmobilstellplatz entspricht.
> Über den Begriff caravan_site könnte man gerne diskutieren. dann müsste
> man aber auch alle derzeit genutzten Tag für das Campen umstellen.
> Caravan_site existiert im OSM-Wiki seit 2009 und wurde 2010 so formuliert,
> dass es den Wohnmobilstellplätzen entspricht und auch ins deutsche
> übersetzt.
> Die unseren Campingplätzen entsprechende camp_site wird so auch intensiv
> genutzt. Hier gibt es einn Diskussionspunkt bei reinen Zeltplätzen die
> nicht mit Fahrzeugen, außer Fahrrad und Boot, befahren werden dürfen. Diese
> werden auch oft als camp_site getaggt, da gibt es den Ansatz das als
> camp_ground zu taggen.
>
>
>>
>> Also,
>> nochmals vielen Dank an alle und ich hoffe dass sich da jemand diesem
>> Problem annimmt, der bessere Englisch- und OSM-Kenntnisse hat, als ich.
>> Simone
>>
>> ___
>> Talk-de mailing list
>> Talk-de@openstreetmap.org
>> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>>
> Das Problem abzugeben an die englische Liste und sich damit
> zurückzusetzen, weil die Sprache nicht reicht, ist ein schlechter Weg. Wir
> sollten ruhig hier eine Lösung finden die wir in Deutsch gut vertreten
> können.  Wenn dafür ein gutes Gerüst da ist, dann wären wir auch
> international besser vertreten.
>
> Im Moment tagge also die Stellplätze so wie bei Map features usw also im
> OSM Wiki vorgegeben mit caravan_site.
>
> Gisbert
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Camper / Wohnmobile

2016-04-12 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das Problem ist, dass die Bedeutung der Worte nicht einheitlich ist und oft
nicht eindeutig. Wenn du die frueher zitierten Wikipedia-Artikel liest,
wird das klar.
Sicherlich gibt es in diesem Bereich ziemliche Konfusion in OSM. Ich bin
kein Spezialist, habe diese Diskussion eigentlich mehr zufaellig gesehen.
Man sollte sie wahrscheinlich auf die internationale tagging Liste bringen.
Es bringt nicht viel, sie nur in der deutschen Liste zu fuehren..

2016-04-12 19:40 GMT+02:00 gmbo <g...@kilometerfresser.eu>:

> Wenn ich dich richtig verstehe sind Motorhomes also keine Wohnmobile,
> sondern Kleine Häuser, die mit einem Motorfahrzeug zum nächsten Standort
> gebracgt werden und dort dann auf Zeit wieder fest installiert zu weden.
>
>
>
>
> Am 12.04.2016 um 19:26 schrieb Volker Schmidt:
>
>> Achtung:
>> motorhome=no ist eine Beschilderung, die man in England, und ich denke
>> auch
>> in den USA, antrifft. Diese schliesst die Langzeitbenutzung von praktisch
>> fest-installierten Wohnanhaengern als Wohnung aus.
>> Ich nehme an, dass die Bedeutung beim mappen in OSM die gleiche ist, das
>> heisst di Unterscheidung von Wohnsiedlungen die aus - im Prinzip -
>> fahrfaehigen und oft grossen Wohnanaheangern bestehen, und Plaetzen, wo
>> Touristen voruebergehend ihren Wohnwagen oder "Camper" benutzen.
>> Diese mobile-home-Siedlungen gibt es meines Wissens in grosser Zahl in
>> Europa nur in Grossbrittanien, und in den USA.
>> ___
>> Talk-de mailing list
>> Talk-de@openstreetmap.org
>> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Camper / Wohnmobile

2016-04-12 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Achtung:
motorhome=no ist eine Beschilderung, die man in England, und ich denke auch
in den USA, antrifft. Diese schliesst die Langzeitbenutzung von praktisch
fest-installierten Wohnanhaengern als Wohnung aus.
Ich nehme an, dass die Bedeutung beim mappen in OSM die gleiche ist, das
heisst di Unterscheidung von Wohnsiedlungen die aus - im Prinzip -
fahrfaehigen und oft grossen Wohnanaheangern bestehen, und Plaetzen, wo
Touristen voruebergehend ihren Wohnwagen oder "Camper" benutzen.
Diese mobile-home-Siedlungen gibt es meines Wissens in grosser Zahl in
Europa nur in Grossbrittanien, und in den USA.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Camper / Wohnmobile

2016-04-12 Diskussionsfäden Volker Schmidt
> Keine Ahnung?


Wikipedia fragen!
https://en.wikipedia.org/wiki/Travel_trailer
https://en.wikipedia.org/wiki/Campervan
https://en.wikipedia.org/wiki/Motorhome
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Radeln, rollern, schieben / Talk-de Nachrichtensammlung, Band 117, Eintrag 7

2016-04-05 Diskussionsfäden Volker Schmidt
... um die Sache noch komplizierter zu machen fuer die Soldaten der NATO:
in Italien darf man in der Fussgaengerzone Fahrrad fahren solange kein
zusaetzliche Schild das Radfahren ausschliesst.
(nicht nur Martins NATO Soldaten haben dami Probleme, sondern auch die
lokale Polizei in Florenz, die eifrig radfahrende Touristen zum Absteigen
zwingt)

:-)

2016-04-05 21:26 GMT+02:00 Martin Koppenhoefer :

>
>
> sent from a phone
>
> > Am 05.04.2016 um 14:54 schrieb Tom Pfeifer :
> >
> > https://dejure.org/gesetze/StVO/25.html
> > (2) Wer zu Fuß geht und Fahrzeuge oder sperrige Gegenstände mitführt,
> muss die Fahrbahn benutzen,
> > wenn auf dem Gehweg oder auf dem Seitenstreifen andere zu Fuß Gehende
> erheblich behindert würden.
>
>
> und auch:
>
> https://dejure.org/gesetze/StVO/35.html
>
> (5) Die Truppen der nichtdeutschen Vertragsstaaten des Nordatlantikpaktes
> sind im Falle dringender militärischer Erfordernisse von den Vorschriften
> dieser Verordnung befreit, von den Vorschriften des § 29 allerdings nur,
> soweit für diese Truppen Sonderregelungen oder Vereinbarungen bestehen.
>
> d.h. falls es militärisch dringend erforderlich ist, dürfen NATO Soldaten
> auch mit dem Fahrrad in der Fußgängerzone fahren...
>
>
> Gruß,
> Martin
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] bicycle=dismount von Routern ignoriert?

2016-04-04 Diskussionsfäden Volker Schmidt
gut, ich haette sagen sollen, "eine Art Praezedenzfall"... oder sowas
aehnliches.


2016-04-04 11:14 GMT+02:00 Martin Koppenhoefer <dieterdre...@gmail.com>:

> Am 4. April 2016 um 10:43 schrieb Volker Schmidt <vosc...@gmail.com>:
>
> > Im Augenblick gibt es dafuer m.E. kein akzeptiertes tag.
> > bicycle=no bezieht sich sich nach allgemeinem Konsens aufs Fahrrad als
> > Fahrzeug und ist damit synonym mit bicycle=dismount.
> >
> > Wir haben einen Präzedenzfall mir wheelchair=yes|no, dass sich explizit
> > aufs physikalische Durchkommen bezieht.
> >
>
>
> naja, Präzedenzfall? Wheelchair ist kein "access"-Subtag, bicycle aber
> schon: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:access
> Von daher ist es logisch, dass sich das wheelchair wie sehr viele andere
> tags nicht auf die rechtliche Zugangssituation bezieht sondern eine andere
> Bedeutung hat.
>
> Gruß,
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] bicycle=dismount von Routern ignoriert?

2016-04-04 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das reale Problem existiert, dass wir eine Methode brauchen, um anzugeben,
dass man an manche Stellen auch mit geschobenem Fahrrad entweder nicht
durch kann oder nicht durch darf.
Im Augenblick gibt es dafuer m.E. kein akzeptiertes tag.
bicycle=no bezieht sich sich nach allgemeinem Konsens aufs Fahrrad als
Fahrzeug und ist damit synonym mit bicycle=dismount.

Wir haben einen Präzedenzfall mir wheelchair=yes|no, dass sich explizit
aufs physikalische Durchkommen bezieht.
Ein aehnliches Problem existiert fuer Kinderwagen oder Rollator.
Hier [1] befindet sich ein Drehkreuz in einem Kaefig aus Eisenstangen, wo
nur (magere) Fussgaenger durchkommen, kein Fahrrad, kein Kinderwagen, kein
Rollator; Rucksack muss man ueber den Kopf halten.

[1] http://www.openstreetmap.org/node/4096921820

On 4 April 2016 at 09:49, Martin Koppenhoefer 
wrote:

>
>
> sent from a phone
>
> > Am 04.04.2016 um 00:41 schrieb Frederik Ramm :
> >
> > bicycle=carry_overhead vielleicht ;)
>
>
> oder bicycle=throw_over_the_fence
>
> Gruß,
> Martin
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Datenerfassung für stadtverträgliches LKW-Routing im Rheinland

2016-03-10 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Zwei andere moeglicherweise nuetzliche Stichworte:

   - Mapillary Fotos
   - Mapillary Verkehrsschilder-Erkennung (die Auswahl der zu erkennenden
   Schilder muesste dafuer erweitert werden)
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Semi-OT: Welches GPS fürs Fahrrad? - Garmin Datenschutz

2016-01-06 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Wenn ich mich richtig erinnere, benutzt Garmin (wie mio und Teasi) eine
routing software die auch hoch geladene tracks auswertet.
In dem Sinne nehme ich an, dass Garmin, als default, tracks aus dem GPS
saugt, und ohne Benutzerdaten veroeffentlicht. Bevor man Heise kontaktiert,
sollte man sich anschauen, wie die privacy settings des Garmin Connect
Kontos funktionieren und moeglicherweise diesen Aspekt beeinflussen.

This
email has been sent from a virus-free computer protected by Avast.
www.avast.com

<#DDB4FAA8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Semi-OT: Welches GPS fürs Fahrrad?

2015-12-30 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Habe selbst keine Erfahrung, aber mich wundert, dass keiner ueber Garmin
edge Touring und edge 1000 spricht. Beide kommen von Hause aus mit
vorinstallierter OSM Karte (=Garmin Cycle Map) fuer ganz Europa.

Volker

This
email has been sent from a virus-free computer protected by Avast.
www.avast.com

<#DDB4FAA8-2DD7-40BB-A1B8-4E2AA1F9FDF2>

2015-12-30 8:57 GMT+01:00 Joerg Fischer :

> Sven Geggus wrote:
>
> > Wozu sich bisher noch niemand geäußert hat sind die speziellen Fahrrad
> > GPS-Geräte von Garmin.
> > Hat wirklich niemand von euch so eins?
>
> Ich hab den Thread nur mit 1/4 Auge verfolgt und schreibe jetzt ggf.
> Redundanz.  Ich habe ein Edge 705.  Vorteile: Ewige Akkulaufzeit (12 - 16
> h), Display auch bei voller Sonne gut ablesbar, am Lenker nicht so fett wie
> ein Smartphone.  Nachteile: Mickriges Display mit schlechter
> (Karten)auflösung, Navigation nicht mit Sprache sondern nur mit einem Pfeil
> auf dem Display und einem "Pieps". Speicherplatzbeschränkung auf 2 GB, da
> passt nicht mal die vollständige Deutschlandkarte rein.
>
> Für mich der inzwischen größe Nachteil ist die frickelige Selbsterzeugung
> der Karten.  Nicht nur, dass der ganze Prozess ein 'moving target' ist, der
> sich durch die Softwareupdates ständig ändert, insbesondere ist es mir zu
> umständlich mich immer wieder mit den Routingoptionen herumzuschlagen.  Vor
> allem fürs Rad ist das nicht trivial, auch wenn es den Vorteil hat das man
> persönliche Präferenzen (Asphalt, keine Hauptstraßen usw.) bei der
> Kartenerstellung berücksichtigen kann. Und bei den Karten zum herunter
> laden weiß man gleich gar nicht was für Präferenzen der Autor gesetzt
> hat...
>
> Ich benutze das Garmin inzwischen nur noch für die Streckenaufzeichnung und
> meine Trainingsstatistik.  Routing erledigt das Smartphone mit Osmand, mit
> der vollständigen Europakarte, monatlichen Kartenupdates, Sprachansage, und
> einem Display auf dem man - wenn nicht grad die Sonne scheint - auch etwas
> erkennen kann.
>
> VG Jörg
>
> --
> There are only 10 types of people in the world:
> Those who understand binary, and those who don't...
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Karten für Flüchtlinge - Sprache Legende Kartenstyle

2015-12-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Also einer, der mehrfach das Land gewechselt hat, würde ich sagen, dass die
Idealloesung eine zweisprachige oder umschaltbare Karte waere.
On 16 Dec 2015 4:51 pm, "Markus"  wrote:

> @ alle:
>
> Am 06.12.2015 um 22:57 schrieb Richard:
> > Arabisch für Karten für Flüchtlinge finde ich ein nogo.
>
> Flüchtlinge müssen Deutsch lernen.
> Das ist eine Schlüsselqualifikation für ihre Zukunft hier.
>
> *Immersion* ist der Fachbegriff:
> *alles in Deutsch* !
> - miteinander reden
> - hören
> - sprechen
> - lesen
> - schreiben
> je mehr und je öfter desto besser :-)
>
> Also auch:
> - deutscher Kartenstyle
> - deutsche Legende
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Immersion_(Sprachwissenschaft_und_Erziehung)
>
> Mit herzlichem Gruss,
> Markus
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] ÖPNV-Karte / Darstellung historischer Bahnstrecke

2015-10-18 Diskussionsfäden Volker Schmidt
@Michael:
Ich gebe dir recht, auch ueber die Skala disused-abandoned-dismantled|razed
usw gibt es keinen consensus.
Worum es mir ging: es gibt (verschiedene) Moeglichkeiten eine ehemalige
Strassenbahn in den Daten zu beschreiben. Die tags haengen davon ab, wie
viel von der Bahn noch im Gelaende zu sehen ist. Ein anderer Aspekt, den
ich in meinem Beispiel versucht habe einzubinden, sind noch vorhandene
ehemalige Bahngebaeude, teils neu genutzt, teils verlassen. Ich weiss
nicht, ob so was bei der Flensburger Strassenbahn auch noch existiert.

2015-10-17 14:24 GMT+02:00 Michael Reichert <naka...@gmx.net>:

> Hallo Volker,
>
> Am 2015-10-17 um 13:47 schrieb Volker Schmidt:
> > Ein wichtiger Unterschied zwischen railway=abandoned und railway=razed
> ist
> > ob noch Schienen vorhanden sind (abandoned) oder nicht (razed).
>
> Das stimmt so nicht.
>
> disused: Schienen noch vorhanden
> abandoned: Schienen nicht mehr vorhanen, Schwellen vielleicht noch
> vorhanden, Schotter auf jeden Fall vorhanden
> razed usw.: wenn noch mehr fehlt/nicht mehr sichtbar ist
>
> Viele Grüße
>
> Michael
>
>
> --
> Per E-Mail kommuniziere ich bevorzugt GPG-verschlüsselt. (Mailinglisten
> ausgenommen)
> I prefer GPG encryption of emails. (does not apply on mailing lists)
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] ÖPNV-Karte / Darstellung historischer Bahnstrecke

2015-10-17 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Da war in der letzten Zeit eine lange Diskussion auf der Talk Liste zu
diesem Thema ("[OSM-talk] stop deleting abandoned railroads"). Die
Meinungen klaffen weit auseinander.

Ein haeufig benutzte, aber trotzdem umstrittene Methode ist route=historic.
Ich habe sie fuer diese ehemalige Eisenbahn benutzt: relation 1860446

Ein wichtiger Unterschied zwischen railway=abandoned und railway=razed ist
ob noch Schienen vorhanden sind (abandoned) oder nicht (razed).

Ich denke, dass die gleichen Ueberlegungen fuer eine ehemalige STrassenbahn
guelig sind. Schaut mal in die Diskussion auf OSM-talk rein.

Volker

2015-10-17 12:58 GMT+02:00 Georg Feddern :

> Moin,
>
> als Hinweis:
> Diese ist als route-Relation mit den (hier wesentlichen) Eigenschaften
> - route=tram
> - historic=yes
> erfasst.
>
> Das ist der Typus "Ich bin eine - aber eigentlich doch nicht".
> Da müsste man ansetzen - aber wie, mögen bitte Diejenigen entscheiden, die
> sich damit im Detail auskennen und beschäftigen (aktuell und historisch).
> Möglich wäre u. a. "route=historic:tram"
>
> Gruß
> Georg
>
>
>
> ___
> Talk-de mailing list
> Talk-de@openstreetmap.org
> https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Liste aller Kirchen in Deutschland

2015-10-06 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Willst du alle Kirchen (Gebaeude die als Kirche gebaut worden sind,
unabhaengig davon, ob sie auch heute noch als Kirchen im Gebrauch sind)?
In dem Fall sollte building=church eigentlich alle rausfischen, es sei denn
sie sind nicht korrekt getaggt.

Suchst du hingegen alle Gebaeude, die fuer christliche Gottesdienste
genutzt werden, sollte die Suche nach amenity=place_of_worship AND
religion=christian alle solche Gebaeude rausspucken, wieder vorrausgesetzt,
dass sie korrekt getaggt sind.

Es ist natuerlich klar, dass nicht alle Objekte korrekt getaggt sind, daher
wirst du sie auch nicht alle finden.
Du kannst noch Kruecken bauen und nach Gebaeuden suchen die "Kirche" im
Namen haben, aber das wird vile  falsche Positive produzieren.

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Abgerissene Gebäude

2015-08-29 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Wenn noch Spuren da sind oder auch wenn das Gebaeude eine Funktion hatte
(z.B. Rathaus) dann kann man den life cycle prefix demolished: benutzen:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:demolished:

Was die Luftbilder zeigen, ist unerheblich. Was zaehlt ist, was wirklich
vor Ort jetzt zu sehen ist.

Volker

2015-08-29 10:12 GMT+02:00 Heinz-Jürgen Oertel hj.oer...@t-online.de:

 Hallo,

 sollte man ein abgerissenes Gebäude, bisher building=yes, einfach löschen
 obwohl es noch im Bing zu sehen ist?
 Wie verhindere ich, dass es nicht wieder neu aufgenommen wird?

 Hat jemend eine Idee?
 building=no
 note=abgerissen


 mit besten grüßen
  Heinz

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Klassifizierung eine Straße im Gewerbegebiet

2015-07-28 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Aber einen Informationsverlust, da eine klare highway-Hierarchie
(residential-unclassifified-tertiary-secondary-...) gestört wird.

OSM orientiert sich stark am britischen Modell. unlassified ist die
niedrigste Hierarchie-Stufe. residential steht auf der gleichen Stufe wie
unclassified.

Nationale Varianten sind moeglich, sollten aber einheitlich fuer das
jeweilige Land angewendet werden.

Dabei wuerde ich mich ausrichten an der im jeweiligen Land mehrheitlich
angewendeten Praxis, und zwar unabhaengig davon ob der approach aesthetisch
schoen oder logisch ist.

Volker

2015-07-28 22:14 GMT+02:00 Garry garr...@gmx.de:

 Am 28.07.2015 um 10:44 schrieb SteMo:

 Hi Allerseits,

 der Begriff residential ist schon nicht falsch, er wird nur von den
 meisten (Deutschen) ungenau/falsch übersetzt. Wenn man es als Residieren
 laut liest wird schnell klar, daß die kleineren Straßen an denen
 irgendetwas residiert, egal ob Betrieb oder Wohnanlage, residential sind.
 Ob eine solche Straße dann verkehrsberuhigt ist oder nicht müßte dann
 über die möglichen Zusatztags beschrieben werden. Verkehrsberuhigt heißt ja
 nicht unbedingt, daß da gar nichts mehr fährt. Meist wird den Autofahren
 eine Spur geklaut und ein zusätzlicher Radweg gemalt. In HH passiert da an
 manchen Straßen und Kreuzungen unglaublicher Irrsinn. Da sind die
 Kreuzungen so mit Strichen und Streifen bemalt, daß keiner mehr weiß wo er
 hingehört, folglich laufen/fahren plötzlich Fußgänger  Radfahrer quer über
 stark befahrene Kreuzungen und Straßen. Aber das gehört ja nicht hier hin.
 ;)

 unclassified finde ich, ist eine der unglücklichsten Möglichkeiten für
 das Taggen, gerade, weil die meisten Renderer diesen Typ sehr groß,
 auffällig  breit zeichnen. Es gibt aber so viele Möglichkeiten zum Wege
 taggen in OSM, daß ich in den ganzen Jahren abschließend nicht ein Mal den
 unclassified Tag brauchte.

 Ich bin beim service Tag auch der Meinung, daß der für (Zubringer)wege
 auf Privatgeländen steht. Also, Rampe zum Hotel, Weg auf dem Bauernhof, Weg
 auf Firmengeländen, Tankstellen, Parkplätze. Ebenso aber private Feldwege
 eines Bauern zu seinem Acker.

 Man sollte bedenken, daß (in Dtld.) bei vielen irrtümlicher Weise solche
 Straßenprioritäten gerne mit Geschwindigkeitsbeschränkungen oder
 regelmäßigem Verkehrsdurchfluß gleichgesetzt werden.
 Ich kenne in Norddeutschland (insb. HH, HL, KI) einige Straßen, die sind
 definitiv mindestens secondary, sind aber nur zweispurig und haben sogar
 gelegentlich noch Kopfsteinpflaster, sind den ganzen Tag über schwach
 befahren, aber zur Hauptverkehrszeit platzen die aus den Nähten.

 Ich bin gegen einen weiteren residential-Tag, egal, wie er genannt würde.

  +1

 So hat ich das auch nicht gemeint dass man etwas neues schaffen muss.
 Residieren trifft es ganz gut - kann man das auch international so
 begründen oder ist residential in manchen Ländern ein feststehender
 Begriff für ein Wohngebietsstraße?

 Garry

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Klassifizierung eine Straße im Gewerbegebiet

2015-07-27 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das deutsche wiki ist in diesem Punkt offensichtlich abweichend.
Hatte ich nicht gesehen, Wuerde das deutsche wiki aendern. Die einzig
sinnvolle Unterscheidung ist zwischen Wohngebiete odder nicht.

2015-07-27 11:56 GMT+02:00 André Riedel riedel.an...@gmail.com:

 Am 27. Juli 2015 um 10:41 schrieb Volker Schmidt vosc...@gmail.com:
  Unclassified steht in der Hierachie höher als
  residential.
 
  Diese Definition ist mir neu - wo steht das? Ich dachte, der Unterschied
  ist nicht in der Hierarchie, sondern in der Nutzung der Grundstuecke.
 Wenn
  ueberwiegend Wohnhaeuser an der Srasse stehen  residential. Wenn
  ueberwiegend keine Wohnhaeuser dranstehen  unclassified.
  Residential roads, primarily for access to properties, should be tagged
  highway http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:highway=residential
  http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dresidential
 instead. [1]

 http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dunclassified
 The tag highway=unclassified is used for minor public roads typically
 at the lowest level of the _interconnecting grid_ network.
 Unclassified roads have lower importance in the road network than
 tertiary roads, and are not residential streets or agricultural
 tracks. highway=residential should be used for roads used for local
 traffic and used to _connect other towns, villages or hamlets_.
 Unclassified roads are considered usable by motor cars.

 http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:highway%3Dunclassified
 Während innerhalb von Siedlungen unterhalb von highway=unclassified
 noch highway=residential existieren, gibt es eine solche
 Unterkategorie außerhalb von Siedlungen nicht

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Klassifizierung eine Straße im Gewerbegebiet

2015-07-27 Diskussionsfäden Volker Schmidt
https://www.openstreetmap.org/way/132618493) hier taggen? Ich finde
residential passt hier irgendwie nicht.

highway=unclassified

Straßen in einem Gewerbegebiet werden in der Regel als highway=service
gemapt.

Nein. Nur dann, wenn es sich um reine Zufahrten zu einzelnen Berieben
handelt. Die Strasse im Beispiel bedient mehrere Betriebe, soweit ich das
aus der Karte ersehen kann

Unclassified ist durch Verbindungsfunktion[1] ausgezeichnet, egal
wie klein die auch ist.

ist im Beispiel klar der Fall. Aber auch wenn die Strasse z.B. in einem
Wendeplatz endet, aber mehrere Betriebe bedient, hat sie eine
Verbindungsfunktion.

Unclassified steht in der Hierachie höher als
residential.

Diese Definition ist mir neu - wo steht das? Ich dachte, der Unterschied
ist nicht in der Hierarchie, sondern in der Nutzung der Grundstuecke. Wenn
ueberwiegend Wohnhaeuser an der Srasse stehen  residential. Wenn
ueberwiegend keine Wohnhaeuser dranstehen  unclassified.
Residential roads, primarily for access to properties, should be tagged
highway http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Key:highway=residential
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dresidential instead. [1]

Uns fehlt eine Tagging-Variante wie highway=local oder highway=municipal.

Bitte nicht noch eine weitere Variante. Was sollte denn die Definition von
local oder municipal sein?

Volker

[1] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:highway%3Dunclassified



2015-07-27 8:26 GMT+02:00 Andreas Schmidt schmidt-postf...@freenet.de:

 Uns fehlt eine Tagging-Variante wie highway=local oder highway=municipal.
 Oder das residential-Tag wird umdefiniert als „innerörtlich, egal ob da
 jemand wohnt“

 Grüße
 Andreas

 Am 27.07.2015 um 00:38 schrieb Joachim:
  Schwieriges Thema, ich versuche mich in Stuttgart auch gerade daran.
  Untergeordnete Straßen in einem Gewerbegebiet können nach einer
  Meinung durchaus residential sein, denn für untergeordnete Straßen
  außerhalb von Wohngebieten fehlt uns ein Tag.
 
  Unclassified ist durch Verbindungsfunktion[1] ausgezeichnet, egal
  wie klein die auch ist. Unclassified steht in der Hierachie höher als
  residential.
  Im Wiki findet sich nimm unclassified[2] während frühere
  Diskussionen[3] dazu differenzierter waren. Bei Straßenklassifizierung
  geht es vor allem um Bedeutung - und eine kleine Seitenstraße im
  Wohngebiet soll eine andere Bedeutung haben als eine im Gewerbegebiet?
 
  highway=service generell anzuwenden halte ich für falsch, dies
  betrifft nur Zufahren zu einzelnen Firmen und eher nicht das
  öffentliche Straßenntz in so einem Gebiet.
 
  [1] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:highway%3Dunclassified
  [2]
 http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Attributierung_von_Stra%C3%9Fen_in_Deutschland#Sonstige_untergeordnete_Stra.C3.9Fen_2
  [3]
 https://www.google.com/search?q=unclassified+gewergegebiet+OR+industriegebietie=utf-8oe=utf-8
 
 
  Am 27. Juli 2015 um 00:21 schrieb Volker aeon...@gmx.de:
  Hallo,
 
  Straßen in einem Gewerbegebiet werden in der Regel als highway=service
  gemapt.
 
  Wenn dort aber auch Wohnhäuser sind ist es residential
 
  Gruß
 
  Volker
 
 
 
  Am 26.07.2015 um 23:17 schrieb christian.pietz...@googlemail.com:
  Hallo Johannes,
  ich würde solche Straßen als typische highway=unclassified
  http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:highway%3Dunclassified
  einordnen. D.h. eine kleinere öffentliche Straße ohne größere
  Verkehrsbedeutung. Eine highway=residential ist es aber mit Sicherheit
  nicht.
 
  mfg
  Christian aka Hedaja
 
  Am 26. Juli 2015 um 22:52 schrieb Johannes jo...@posteo.de:
 
  Guten Abend,
 
  wie würdet ihr diese Straße hier
  https://www.openstreetmap.org/way/132618493) hier taggen? Ich finde
  residential passt hier irgendwie nicht.
 
  Gruß Johannes
 
 
  ___
  Talk-de mailing list
  Talk-de@openstreetmap.org
  https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
 
 
  ___
  Talk-de mailing list
  Talk-de@openstreetmap.org
  https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
 
  ___
  Talk-de mailing list
  Talk-de@openstreetmap.org
  https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
  ___
  Talk-de mailing list
  Talk-de@openstreetmap.org
  https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de



 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Bing vs. NRW-DOP - Neumapper verschieben zeugs

2015-07-20 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Das Problem mit Bing ist nicht allein die Lage-Genauigkeit. Bing hat
zusaetzlich erhebliche Probleme (zumindest hier) mit der
Parallaxenkorrektur.
Wir haben hier in Italien schon lange Diskussionen zu diesem Thema gehabt
und haben keine Loesung gefunden. Grosse Teile der OSM Daten sind hier nach
Bing ausgerichtet worden, und haben aber dadurch sysematische Lagefehler
von etwa 4m und darueber hinaus im Gebirge noch zusaetzliche
Parallaxenfehler.
Als Referenz betrachte ich GPX tracks (eigene und OSM)  und ausserdem
italienische Luftbilder (PCN), die besser parallaxen-korrigiert sind als
Bing (die aber auf der anderen Seite schlechtere Aufloesung haben).
Das Problem ist weit verbreitet, insbesondere hier im Veneto, wo viele
Gebauede-Importe nach Bing ausgerichtet worden sind, aber die Strassen nach
GPX und der PCN Karte ausgerichtet werden.

Immer mal wieder wurde diskutiert verlaessliche Messpunkte in OSM
einzufuegen, aber daraus scheint nichts geworden zu sein.

Bleibt nur, newcomer auf die Problematik hinzuweisen.

Volker

(Padova, Italien)

2015-07-20 16:41 GMT+02:00 Manuel Reimer manuel.s...@nurfuerspam.de:

 On 07/20/2015 01:07 PM, markus schnalke wrote:

 Die anderen drei Vorschlaege halte ich persoenlich fuer wenig
 zielfuehrend. Ich weiss auch, dass die Bing-Bilder dieses
 Problem haben, aber was mache ich mit dieser Information?
 Gar nicht mappen? Wenn ich keine eigenen Tracks zur Ausrichtung
 habe und iD benutzen will, dann stecke ich im Dilemma. So geht
 es sicher einem grossen Teil der Neulinge.


 Eine Warnung wäre durchaus nicht verkehrt.

 Gegen neu eingetragenes hat ja niemand etwas. Lästig sind aber in der Tat
 Fälle wo jemand (teilweise veraltete) Luftbilder hernimmt und Zeug, dass
 andere vor Ort mit GPS ausgemessen haben nach ihren Luftbildern
 verschlimmbessern.

 Dieses Verhalten finde ich, vorsichtig ausgedrückt, unfreundlich. Gerade
 ein Anfänger sollte im Zeifelsfall lieber davon ausgehen, dass die
 vorhandenen Daten korrekt sind. Selbst wenn ich GPS-Tracks aufgezeichnet
 habe, die einen Wegverlauf anders wiedergeben, dann ziehe ich den Weg
 bestenfalls auf den Mittelwert zwischen vorhandener Position und meiner.
 Natürlich nachdem ich eventuell weitere vorhandene Tracks zusätzlich
 zugeladen habe um auch diese mit einzubeziehen.

 Mit ein Grund warum ich meine Tracks aufbereite und bei OSM hochlade. Wenn
 ein Weg gefühlt total daneben gezogen wurde, dann hole ich die bei OSM
 liegenden Tracks und ziehe den Weg wieder auf den Mittelwert der GPS-Spuren
 zurück.

 Gruß

 Manuel


 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Äquadukt

2015-06-11 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Vorsicht, nicht alle Aquaedukte sind historisch.

Mir kommt sofort der California Aqueduct (1) in den Sinn, der aussieht wie
ein Kanal, ist aber in Wirklichekeit ein Trinkwasser-Aquaedukt, der in OSM,
als waterway=canal getaggt ist (Beispiel:
http://www.openstreetmap.org/way/80121839). Das ist eigentlich nicht in
wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:waterway%3Dcanal nicht vorgesehen. Dort
werden nur Bewaesserungskanaele erwaehnt.


(1) http://en.wikipedia.org/wiki/California_Aqueduct


2015-06-11 10:19 GMT+02:00 Martin Koppenhoefer dieterdre...@gmail.com:

  Am 11.06.2015 um 08:14 schrieb christian.pietz...@googlemail.com 
 christian.pietz...@gmail.com:
 
  Hallo
  Ich würde ja bridge=aqueduct nehmen:
  http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:bridge%3Daqueduct


 das ist ein Attribut, das man dort verwenden kann, wo ein Wasserweg
 über eine Brücke geführt wird. D.h. es geht _nur bei Brücken_, nicht
 allgemein für Aquädukte, und man braucht trotzdem noch einen tag für
 den Wasserweg, und impliziert bedeutet es auch, dass das Aquädukt noch
 funktionieren sollte (sonst gäbe es keinen Wasserweg mehr).

 Zudem beschreibt man damit das Aquädukt nach meiner Auffassung nur
 indirekt, indem man sagt der Wasserweg läuft hier über ein Aquädukt,
 aber würde man z.B. einen name-tag dranhängen dann wäre das m.E. der
 Name des Wasserwegs und nicht des Aquädukts (weil auf diese Weise das
 Aquädukt als solches gar nicht gemappt ist). Dafür gibt es zwar auch
 würg-arounds (bridge_name), was dann soviel bedeutet wie: dieser
 Wasserweg läuft hier über eine Brücke mit diesem Brücken-Namen. Wenn
 man dagegen ein Brückenobjekt hat, kann man ganz einfach den
 Brückennamen in name unterbringen und braucht keine
 Sonderbehandlung.

 Das sind alles Gründe, warum ich einen allgemeineren Tag für Aquädukte
 und Fragmente davon (ex-Aquädukte) in historic vorgeschlagen habe, der
 für alles was mal ein Aquädukt war verwendet werden kann. Als
 Zusatztag empfehle ich bei antiken Aquädukten historic:civilization=*
 (insbesondere von diesen antiken Aquädukten sind nur noch wenige
 ununterbrochen erhalten, und das sich auch die Objekte, die m.E. mehr
 interessieren als die modernen Wasserleitungen).

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Äquadukt

2015-06-10 Diskussionsfäden Volker Schmidt
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:bridge%3Daqueduct

Ich benutze auch bridge=yes und layer=+1 mit dem waterway

Wenn du ein gut gemappten Aquaedukt suchst, der auch in Mapnik gut
gerendert wird:

http://www.openstreetmap.org/way/23697870#map=17/52.97010/-3.08810

Gruss

Volker

On 10 June 2015 at 19:17, Markus liste12a4...@gmx.de wrote:

 Wie taggt man einen Äquadukt,
 damit er richtig gerendert wird?

 http://map.openseamap.org/?zoom=18lat=49.33243lon=11.0827layers=BFTFFFTFTTF0

 Gruss, Markus

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wie GPX-Routen anzeigen in OSM Mapnik oder ähnlich

2015-06-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Habe vergessen zu schreiben, dass fuer Naviki  die (kostenlose)
Registrierung erforderlich ist. Dann hochladen als private  Strecke, Deren
road book ist noch raffinierter als das von Bikemap, in dem Sinn, dass der
Maßstab der Teil-Karten sich - in Grenzen - automatisch and die
Komplexitaet des Streckenabschnitts anpasst.

Volker

2015-06-07 23:20 GMT+02:00 Bernhard Weiskopf bweisk...@gmx.de:

 Hallo Volker,

 bikemap.net habe ich gerade ausprobiert, das klappt gut.

 naviki.org fragt vor dem Hochladen nach Benutzername und Passwort. Beides
 habe ich nicht.

 Gruß Bernhard


  -Ursprüngliche Nachricht-
  Von: Volker Schmidt [mailto:vosc...@gmail.com]
  Gesendet: Sonntag, 7. Juni 2015 22:24
  An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch
  Betreff: Re: [Talk-de] Wie GPX-Routen anzeigen in OSM Mapnik oder ähnlich
 
  Bei bikemap.net und naviki.org kannst du GPX tracks hochladen und
 ausserdem
  feine Detailmappen entlang der Strecke als druckfertige pdf Datei
 produziern.
  Allerdings nicht auf Mapnik Hintergrund.
 
  2015-06-07 21:31 GMT+02:00 dod...@online.de:
 
   Hey,
  
  
   www.wandermap.net bzw.  www.bikemap.net kennst Du? Hier kannst Du über
   “Route anlegen” u.a. auch eine gpx-Datei raufladen; Du kannst Dir dann
   die Route betrachten oder auch bearbeiten…
  
  
   Alternativ könnte auch www.komoot.de etwas für  Dich sein…
  
  
   VG,
  
   Thorsten
  
  
  
  
  
  
  
  
   Gesendet von Windows Mail
  
  
  
  
  
   Von: Bernhard Weiskopf
   Gesendet: ‎Sonntag‎, ‎7‎. ‎Juni‎ ‎2015 ‎15‎:‎58
   An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch
  
  
  
  
  
   Hallo an alle,
  
   von Bekannten habe ich ein paar Routenempfehlungen als gpx-Dateien
   erhalten.
  
   Wie kann ich die am einfachsten in OSM Mapnik (
   http://www.openstreetmap.org)
   oder einer ähnlichen Karte betrachten?
  
   Unter OsmAnd auf dem Smartphone ist das kein Problem, aber auf dem
   größeren Bildschirm am PC habe ich keine einfache Möglichkeit gefunden.
  
   Hochladen als GPS-Track funktioniert nicht, die Meldung lautet “Found
   no good GPX points in the input data. At least 75% of the trackpoints
   lacked a time tag …”
  
   Dann folgt der Link
   http://wiki.openstreetmap.org/index.php/GPX_Import_Failures
  
   Von dort gibt es weitere Links, auch zu weiteren Programmen (die ich
   nicht kenne und nicht installiert habe) und von denen ich nicht weiß,
 ob sie bzw.
   welches und wie zum Ziel führen.
  
   Kann mir jemand eine einfache Lösung empfehlen?
  
   Gruß Bernhard
  



 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wie GPX-Routen anzeigen in OSM Mapnik oder ähnlich

2015-06-07 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Bei bikemap.net und naviki.org kannst du GPX tracks hochladen und ausserdem
feine Detailmappen entlang der Strecke als druckfertige pdf Datei
produziern. Allerdings nicht auf Mapnik Hintergrund.

2015-06-07 21:31 GMT+02:00 dod...@online.de:

 Hey,


 www.wandermap.net bzw.  www.bikemap.net kennst Du? Hier kannst Du über
 “Route anlegen” u.a. auch eine gpx-Datei raufladen; Du kannst Dir dann die
 Route betrachten oder auch bearbeiten…


 Alternativ könnte auch www.komoot.de etwas für  Dich sein…


 VG,

 Thorsten








 Gesendet von Windows Mail





 Von: Bernhard Weiskopf
 Gesendet: ‎Sonntag‎, ‎7‎. ‎Juni‎ ‎2015 ‎15‎:‎58
 An: Openstreetmap allgemeines in Deutsch





 Hallo an alle,

 von Bekannten habe ich ein paar Routenempfehlungen als gpx-Dateien
 erhalten.

 Wie kann ich die am einfachsten in OSM Mapnik (
 http://www.openstreetmap.org)
 oder einer ähnlichen Karte betrachten?

 Unter OsmAnd auf dem Smartphone ist das kein Problem, aber auf dem größeren
 Bildschirm am PC habe ich keine einfache Möglichkeit gefunden.

 Hochladen als GPS-Track funktioniert nicht, die Meldung lautet “Found no
 good GPX points in the input data. At least 75% of the trackpoints lacked a
 time tag …”

 Dann folgt der Link
 http://wiki.openstreetmap.org/index.php/GPX_Import_Failures

 Von dort gibt es weitere Links, auch zu weiteren Programmen (die ich nicht
 kenne und nicht installiert habe) und von denen ich nicht weiß, ob sie bzw.
 welches und wie zum Ziel führen.

 Kann mir jemand eine einfache Lösung empfehlen?

 Gruß Bernhard



 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Tag für Radfahren zwar erlaubt aber nicht wirklich gut gesucht

2015-05-24 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Bernhard,

kanns du sagen wo die Stelle genau ist? D.h routing von Punkt A nach Punkt
B (exakte Koordinaten). Danke





2015-05-24 18:44 GMT+02:00 Bernhard Kuisle bernhard.kui...@web.de:

 Hallo,
 ich habe folgendes Problem:
 Bei uns in der Nähe befindet sich eine vielbefahrene Kreisstraße (gerader
 Verlauf, schnelle PKW und auch viele Laster) auf der natürlich Radfahren
 erlaubt ist, aber auf der kein Einheimischer (auch kein Rennradler) mit dem
 Fahrrad fährt, da auf beiden Seiten mehr oder weniger parallel kleine
 Straßen (auch asphatiert) verlaufen.
 Alle mir bekannten Fahrradrouter benutzen die Kreisstraße, da sie
 natürlich etwas kürzer ist.
 Mit welchen tags könnte ich die Router dazu bringen, eine der beiden
 Alternativen zu wählen?
 Gruß Bernhard

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Osmose QA available on Germany (english)

2015-04-27 Diskussionsfäden Volker Schmidt
The tool is powerful and useful (and it detected correctly some of my
errors).
Thank you!

The critical remarks made by Simon and Martin are basically requests for
better wording or category, i.e. warning/potential error instead of
error. Any such instrument has this potential side effect and can be
improved with time.

Volker

(Padova, Italy)
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Schreibfehler in deutschem Copyright-Text

2015-04-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Bin vielleicht ein bisschen langsam:
kannst du bitte das URL der verweisenden Seite angeben, die den zitierten
*deutschen* Text enthaelt:
Du kannst dies tun, indem du auf www.openstretmap.org/copyright 
http://www.openstreetmap.org/copyright verlinkst.
Die in der urspruenglichen message (Mark, 15 April 2015 at 19:03) als
verweisend angegebene Seite http://www.openstreetmap.org/copyright ist in
englischer Sprache und enthaelt den falschen link nicht.

2015-04-15 20:05 GMT+02:00 Georg Feddern o...@bavarianmallet.de:

 Am 15.04.2015 um 19:24 schrieb Volker Schmidt:

 Der Fehler hat sich auch schön verbreitet: auf Anhieb 275 Ergebnisse bei
 Google.

 Auf welcher Seite ist der Original-Fehler?
 (Du hast die Ziel-Seite angegeben, nicht die mit dem fehlerhaften link)


 Wie Mark es korrekt schreibt:
 Die Zielseite enthält den Schreibfehler im _Text_ :

 Zitat:
 Du kannst dies tun, indem du auf www.openstretmap.org/copyright 
 http://www.openstreetmap.org/copyright verlinkst.

 Der dahinterliegende Link ist allerdings korrekt.

 Gruß
 Georg

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Schreibfehler in deutschem Copyright-Text

2015-04-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt

 da wir ja alle vier immer von der gleichen Seite

 www.openstreetmap.org/copyright

 reden:
 Kann es sein, dass je nach Browsereinstellung/-sprache bei Dir der
 englische Text angezeigt wird?


Jetzt kommt mir auch derselbe Verdacht!

Ich sehe offensichtlich di Originalseite, und ihr eine uebersetzte Seite.
Habe zu wenig Ahnung von HTML um zu verstehen, wie die automatische
Umschaltung funktioniert.

Wird von meinem OSM User Profile gesteuert.
Habe mal probeweise die Reihenfolge der Sprachen  im OSM Profil geaendert
und sehe jetzt auch die - fehlerhafte - deutsche Uebersetzung.

Habe keine Ahnung, wer diese Seiten kontrolliert und aendern kann.

:-(

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Schreibfehler in deutschem Copyright-Text

2015-04-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Danke, Frederik, fuer die Aufklaerung.
Diese Fehlerbehebungsprozedur scheint mir allerdings fuer Otto Normalmapper
ein bisschen kompliziert.

Danke, Mark,
dass du das Problem in die Liste gebracht hast.

Volker

2015-04-16 10:33 GMT+02:00 Frederik Ramm frede...@remote.org:

 -BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
 Hash: SHA1

 Hallo,

 On 04/15/2015 07:03 PM, Mark Obrembalski wrote:
  ansonsten und allgemein: Wo kann man einen solchen Fehler melden
  oder direkt korrigieren?

 Das ist leider ein bisschen frickelig. Die meisten Texte auf der
 OSM-Seite sind benannte Textbausteine, die in einer speziellen Datei
 gespeichert sind und über translatewiki.net übersetzt werden.

 Erstmal prüfen, ob das auch auf die Copyright-Seite zutrifft:

 Ausgehend von

 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website

 was ja im wesentlichen eine Rails-Applikation ist, schaut man in


 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website/blob/master/config/routes.rb

 nach (jede Rails-Applikation hat so ein routes.rb), welcher
 Programmteil für die Auslieferung von /copyright zuständig ist. Man
 findet die Zeile

   match /copyright = site#copyright, :via = :get

 das bedeutet, dass der site controller zuständig ist. In


 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website/blob/master/app/controllers/site_controller.rb

 findet man dann

 def copyright
 @locale = params[:copyright_locale] || I18n.locale
 end

 d.h. der Controller macht nichts spezielles, und das wiederum
 heisst, Ruby lädt in dem Fall standardmässig ein Template namens


 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website/blob/master/app/views/site/copyright.html.erb

 Und dort findet man wie erwartet lauter Zeilen wie

 h3%= t license_page.legal_babble.more_title_html, :locale =
 @locale %/h3
 p%= t license_page.legal_babble.more_1_html, :locale = @locale
 %/p
 p%= t license_page.legal_babble.more_2_html, :locale = @locale
 %/p

 die natürlich total hilfreich sind. Die Seite ist also nicht als
 ganzes in verschiedene Sprachen übersetzt, sondern Häppchen für
 Häppchen, und jedes Häppchen hat einen sinnreichen Namen wie
 häppchen_123 bekommen ;)

 In


 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website/blob/master/config/locales/en.yml#L966-L1078

 findet man dann die tatsächlichen Texte zu diesen Konstanten. Die
 problematische ist wohl credit_2_html.

 Nun könnte man naiverweise denken, dass man einfach eine Änderung am
 entsprechenden deutschen File

 https://github.com/openstreetmap/openstreetmap-website/blob/master/config/locales/de.yml
 vornehmen kann, aber weit gefehlt!

 Dieses File wird nämlich automatisch über translatewiki.net
 eingespielt, d.h. man muss sich dort anmelden, um eine Änderung an
 einer OpenStreetMap-relevanten Übersetzung zu machen.

 Und bevor einen translatewiki.net irgendwelche Übersetzungen machen
 lässt, muss man erstmal eine Testphase von 20 Übersetzungen
 abarbeiten, dann schaltet einen jemand frei ;)

 Aber wie es scheint, ist der Fehler auf der Translatewiki-Seite
 bereits verbessert, und es kann sich nur noch um ein paar Tage
 handeln, bis die Verbesserung bei OSM landed.

 Jaja, schöne neue Welt der i18n...

 Bye
 Frederik

 - --
 Frederik Ramm  ##  eMail frede...@remote.org  ##  N49°00'09 E008°23'33
 -BEGIN PGP SIGNATURE-
 Version: GnuPG v1.4.11 (GNU/Linux)

 iQEcBAEBAgAGBQJVL3PuAAoJEOx/uhGAJu9H0nkIAI+Wv67U/dgR3KUmyWBKXr41
 q+C923yeXGi6ddlmj2xD13gdDy9gn20tMEtAM5G5hFkXNt3EBtYe4SeV1xGRkzow
 LEUGVpxrj1/xM8tR1BhM8aC946ZjoQj4dIPp5XEm75GjjBbiI6FQ5b9zxnaU2nM9
 R30AUMn3ndz23Y2uOipp4hRqWtWzTCJ7Zqe2noRNOC5ot7BqjkyZ+i5jvHwuia62
 YNc1k5xuLO2NzqwaMRnpeBLqeRfNxhAmJMepE6d6Gn4l/CAAqZX0PFWLswMPOGT+
 NKgr8GkP6OVOIy9Tj7XKckdfKZfZx1zAzOETXtyiqu5xYq557Sfe2akQzLx9pi0=
 =7lT1
 -END PGP SIGNATURE-

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fußgänger-Diskriminierung?

2015-04-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Zwei verschiedene Kommentare
1)

 wenn man als Fußgänger nicht an jeder Stelle die Straße überqueren kann

Wenn mich nicht alles täuscht, gilt das für viele Gehwege, Mann kann man
die Straße als Fußgänger nur dann einfach überqueren, wenn kein geeigneter
Fußgängerübergang in der Nähe ist  (§ 25 StVO)

2) wenn ihr eine gute Lösung für die Benamungsfrage bei Fußwegen gefunden
habt, dann können wir die dann gleich auch für strassenbegleitende Radwege
verwenden. Dort gibt es dasselbe Problem.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Fußgänger-Diskriminierung?

2015-04-16 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Ich sehe die Frage vom Fahrradrouting her:
Wenn ich im Auto mein navi benutze sagt mir das z.B.: 1km geradeaus auf
der Schillerstrasse; oder: biege nach 100m rechts in the Goethestrasse
ein. Wenn ich auf dem Rad auf den strassenbegleitenden, namenlosen
Radwegen unterwegs bin bin, schreibt mein Fahrradnavi: geradeaus auf
Radweg und rechts ab auf Radweg
Wir brauchen ein sauberes Verfahren, den die Schillerstrasse begleitenden
Radweg der Schillerstrasse und ihrem Namen zuzuordnen.

2015-04-16 16:21 GMT+02:00 Frederik Ramm frede...@remote.org:

 Hi,

 On 04/16/2015 02:48 PM, Roland Olbricht wrote:
  Bei solchermaßen aufgeteilten Straßen gibt es nun die Tendenz, den
  üblicherweise auf einem Straßenschild auf dem Fußweg
  http://wiki.openstreetmap.org/wiki/File:IMG_20150416_125451.jpg
  angebrachten Namen nicht nur zusätzlich auch auf der PKW-Fahrbahn
  unterzubringen, sondern auch vom Fußweg wieder zu löschen.

 Ich verstehe nicht ganz, worum es geht - wer löscht hier was?

 Grundsätzlich sollten in OSM nur Dinge ein name-Tag haben, die auch so
 heissen.

 Wenn ich also frage: Welches Objekt ist die Talstraße, dann möchte ich
 als Antwort nicht den abgetrennten Fussweg entlang der Talstraße haben,
 sondern die Straße selbst.

 Der abgetrennte Fussweg entlang der Talstraße ist in meinen Augen nicht
 die Talstraße und sollte auch nicht dieses name-Tag tragen.

 Das Bild, das Du verlinkt hast, ist mir unklar; hier scheinen Rad- und
 Fussweg entlang der Strasse zu verlaufen und daher m.E. nicht einmal
 eine eigene Geometrie zu verdienen, während das Namensschild nach links
 zeigt und daher einen anderen, im Bild nicht sichtbaren Weg zu betreffen
 scheint?

  Der einzige, der mir bisher genannt wurde, sind technische
  Unzulänglichkeiten in einigen Renderern (Unerwünschtes
  Mehrfach-Rendering des Namens). Das würde ich aber nicht als einen
  Grund ansehen, von der On-The-Ground-Regel (Schild steht ja meist im
  Fußweg oder an der Hauswand oberhalb des Fußwegs) abzuweichen und nur
  willkürlich ausgewählte Fahrbahnteile ohne physisch vorhandenes
  Schild mit Namen zu versehen.

 Wenn ich Dich richtig verstehe, argumentierst Du, dass aufgrund der
 Platzierung des Schildes viele Straßen in deutschen Innenstädten ihr
 name-Tag nur verdient haben, weil die Gehweg-Geometrie nicht
 eigenständig erfasst ist, und sobald die Gehweg-Geometrie eigenständig
 erfasst wäre, das Schild selbstverständlich für den Gehweg gälte (weil
 es diesem physikalisch näher ist) und nicht für die Straße.

 Dieser Argumentation kann ich nicht folgen. Die Platzierung von
 Schildern folgt nicht der Regel das Schild gilt für das Objekt, dem es
 physikalisch am nächsten ist.

  Wenn es keinen triftigen Grund gibt, würde ich das dann gerne im Wiki
  ordentlich dokumentieren, dass der Name an allen Teilen eines
  Straßenzugs vermerkt wird.

 Ich habe dabei kein gutes Gefühl. Ich kann mir nicht vorstellen, dass
 das Fussgänger-Routing dadurch wirklich verbessert wird. Da kommen doch
 dann so Instruktionen raus wie folgen Sie 200m lang dem Fußweg
 Hauptstraße. Was ich eigentlich bei einem getrennten, aber zu einer
 Straße gehörigen Fußweg will, ist eine explizite Verknüpfung, die mir
 sagt: Dieser Fußweg gehört zu dieser Straße. Dann kann ich eine
 Routing-Anweisung generieren, die heißt: folgen Sie 200m dem Fußweg
 entlang der vierspurigen Hauptstraße oder so - viel klarer.

  Es würde das Fußgängerrouting dann enorm erleichtern, wenn man nicht
  darüber spekulieren müsste, welcher Fußweg, gerade in Grenzfällen,
  noch dem Namen einer nahegelegenen Fahrbahn zuzuordnen ist und
  welcher nicht.

 Hier argumentierst Du, dass die Software durch eine Änderung in den
 Daten einfacher würde; zugleich hast Du vorhin das ebenso konstruierte
 Argument das Rendering ist einfacher, wenn der Name nur an einer Straße
 steht, als wertlos weggewischt. Genau die Raterei, die Du im
 Fußgängerrouting gern vermeiden willst, muss der Renderer dann aber
 machen, will er seien Job gut machen - hat dieser Fussweg hier zufällig
 den gleichen Namen wie eine benachbarte Straße, für geeignete Werte von
 'benachbart', dann schreibe den Namen nicht extra rein.

 Also meine Einschätzung ist, dass Dein Vorschlag ein Problem verschiebt,
 ohne es zu lösen.

 Bye
 Frederik

 --
 Frederik Ramm  ##  eMail frede...@remote.org  ##  N49°00'09 E008°23'33

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Schreibfehler in deutschem Copyright-Text

2015-04-15 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Der Fehler hat sich auch schön verbreitet: auf Anhieb 275 Ergebnisse bei
Google.

Auf welcher Seite ist der Original-Fehler?
(Du hast die Ziel-Seite angegeben, nicht die mit dem fehlerhaften link)

Volker

2015-04-15 19:03 GMT+02:00 Mark Obrembalski m...@obrembalski.de:

 -BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-
 Hash: SHA1

 Hallo!

 Im deutschsprachigen Text von

 http://www.openstreetmap.org/copyright

 ist ein blöder Schreibfehler, es wird nämlich als zu verlinkende Seite

 www.openstretmap.org/copyright (ein e zuwenig in der street)

 angegeben. Vielleicht liest ja einer der Macher hier mit - ansonsten
 und allgemein: Wo kann man einen solchen Fehler melden oder direkt
 korrigieren?

 Gruß,
 Mark
 -BEGIN PGP SIGNATURE-
 Version: GnuPG v1.4.11 (GNU/Linux)
 Comment: Using GnuPG with Thunderbird - http://www.enigmail.net/

 iQIcBAEBAgAGBQJVLpnQAAoJEBrjxFVQEkD/Q+YP/0gKbjq8Vu8QN1261ijsguRf
 KA8LSpm79mjjFv+usqjfDg+bJuzQpOFnX4TwnHHLXo0tZBL9j+mLY7COYaCcY6mK
 Z4o58vUSp+19jYHWRsNWoGAKh0DZ2J5nKpXiA9PlcOC77AYQs2UAmFCeM8pl9weB
 0DzINg+bKTp87Wf1nAWlxJDtTiPqWKIUhs6Aev3fwTkStnpOClT8O8vTdse2t179
 GENAQiTeVNQYxTH/HCW5bhtcvVt6aORcvkbV1F/2TXBADOlmkMfDQ8joo0y6Jw/P
 WZW4eCyccqoSGJmG9QxyazwMCnO8wuT97R0LQZDRKQL6fAHj1a2Thd4L6mlXApvN
 BA9u9Z+GO3kNX6sYOnEt1ZxvxSzMx//gcOKf+gi9efCKewx+iEzCqmMtfPvBIuQt
 vsS+Q/AiYHRew6Clj/56T5Yda/0f5CZyOJ7Q+AlerKkHoDf8E2mfuQFazoGFbTwS
 CLah/srevKWej7mmik/zWczOYnsPIzsiqN+pq5qlhinQes7CKdAf3PuXjSfGCBya
 OpB4sZZ6YZk2iim7L1gRe7lF7NkXCSkCCkNMfUrRc77ubn6fTTglxNw59amX28jn
 FICvyiOWD1xtaYYhL2YtRlxf+bD/JP7TLiKcNfkWq7fZs5w1aea9+iLiNAtj8gqV
 IAYdXXF7thBp//wR4bOV
 =2VNC
 -END PGP SIGNATURE-

 ___
 Talk-de mailing list
 Talk-de@openstreetmap.org
 https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de

___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


[Talk-de] Mapillary2JOSM Status ?

2015-04-08 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Seit ein paar Tagen funktioniert Mapillary2JOSM fuer mich nicht mehr. Ich
erhalte immer die Fehlermeldung Download fehlgeschlagen. Bereich zu groß.
Hat jemand anderes das gleiche Problem?

Volker
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] information=guidepost auf eine kreuzungsnode

2015-03-19 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Vorsicht!

1) es gibt Wegweiser die mitten auf Kreuzungen oder Abzweigungen stehen,
vor allem bei Wander- oder Radwegen, auch wenn es im wiki explizit
ausgeschlossen ist:
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:information%3Dguidepost
Please do not tag a crossroads as a guidepost. 

2) bicycle=yes ist ein legitimes Tag fuer information=guidepost und im JOSM
preset vorgesehen.

https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Frage zum Mappen von Gemüsefeldern

2015-03-19 Diskussionsfäden Volker Schmidt

 Dann wird verwiesen auf das andere Wiki:
  http://en.wikipedia.org/wiki/Orchard
 Und da steht dann wieder Gemuese, aber auch irgendetwas mit Beeren.


 Nein, dort steht nichts von Gemuese im Sinne von Kohl oder Rueben.

An *orchard* is an intentional planting of trees
https://en.wikipedia.org/wiki/Tree or shrubs
https://en.wikipedia.org/wiki/Shrub that is maintained for food
https://en.wikipedia.org/wiki/Food production
https://en.wikipedia.org/wiki/Agriculture.
und
Orchards comprise fruit https://en.wikipedia.org/wiki/Fruit_tree,
vegetable https://en.wikipedia.org/wiki/Vegetable, and nut
https://en.wikipedia.org/wiki/Nut_%28fruit%29-producing trees which are
grown for commercial production.

Hier ist die Rede von Gemuese-produzierenden *Baeumen*. Ich denke etwa an
Avocado.
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


Re: [Talk-de] Wieder einmal lcn Sammelrelationen

2015-02-09 Diskussionsfäden Volker Schmidt
Was eigentlich benoetigt wird, ist eine Moeglichkeit eine Strasse fuer
einen Fahrrad-Routing Algorithmus attraktiv zu machen, und zwar
zusaetzlich zu den ueblichen tags wie max_speed, width, surface, smoothness
und Strassenklassifikation.
In Mailand hat das MilanoBiciMap Projekt [1] das mit einem neuen tag
cycling_width [2] versucht. OSRM hat auch uber andere Ansaetze diskutiert
diskutiert [3]

Volker

[1] www.milanobicimap.it/
[2] https://github.com/Project-OSRM/osrm-backend/issues/77 (Beitrag von
emmexx vom 14 Juni 2012  )
[3] https://github.com/Project-OSRM/osrm-backend/issues/77 (der ganze
thread)



___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
___
Talk-de mailing list
Talk-de@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de


  1   2   3   >