> Von: Stefan Kopetzky <ste...@kopetzky.net>
> Gesendet: Sonntag, 30. August 2020 07:29> 

> Niemand ist davon befreit sich "auf Sicht"
> fortzubewegen, in den Bergen oder sonstwo.

Sehe ich auch so. Wer in der Natur unterwegs ist, auf Wegen oder sonst wo, ist 
dafür verantwortlich, die Gefahren einzuschätzen und sich entsprechend zu 
verhalten. Auch auf ÖK oder Wanderkarten ist nicht 100% Verlass. 

Speziell Nutzern von OSM-basierten Karten muss klar sein (oder gemacht werden), 
dass die Einträge weder aktuell noch richtig sein müssen, und Kartenanbieter 
die Tags ev. nicht auswerten/darstellen.

> Das widerspricht fundamental dem Grundsatz zu Mappen "was ist" aka
> "ground truth". Gemappt werden sollen Wege, die existieren!

Ja, aber ... 
Mapper, die in exponierten Regionen arbeiten, trifft zusätzliche Verantwortung. 
Wenn der "Weg" nur ein paar lokalen Jägern bekannt ist und physisch so gut wie 
nicht existiert, dann gehört er nicht in eine Karte, insbesondere, wenn die 
Begehung noch alpinistische Erfahrung voraussetzt.

Die Problematik entsteht durch den Begriff "Weg" (siehe auch 
https://de.wikipedia.org/wiki/Weg). Im weiteren Sinne ist es eine Verbindung 
(auch ohne physische Entsprechung), im engeren Sinne eine " streifenförmige 
Verbindung", die das Fortkommen erleichtert. 

Beispiel: a) ein Weg (Verbindung) führt über eine Alm - am Boden ist nur Wiese, 
wer den Weg nicht kennt, sieht ihn auch nicht; b) der gleiche Weg, aber 
ausgetreten oder zumindest mit Steigspuren alle paar Meter, sodass ein 
durchschnittlich fähiger Mensch den Zusammenhang erkennt.

Es liegt am Mapper, im Graubereich dazwischen den gesunden Menschenverstand 
einzuschalten, korrekt zu taggen (sac_scale, trail_visibility) und im Zweifel 
nicht zu mappen. Es ist z.B. ein himmelweiter Unterschied, ob ich bei 
Schwierigkeiten umkehren kann, oder es eine Einbahnstraße ist (z.B. Abklettern 
in eine Schlucht, aus der man nicht mit gleicher Fähigkeit wieder zurück 
kommt). trail_visibility schlechter als good und sac_scale größer als 
mountain_hiking sollten immer zum Nachdenken anregen!

LG, Wolfgang




_______________________________________________
Talk-at mailing list
Talk-at@openstreetmap.org
https://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-at

Antwort per Email an