Hallo, 

> From: D.Dombrowski [mailto:w...@d-dombrowski.de] 

> Beispiel 1:
> Im Adressbereich gibt es das Feld [Nachname]
> Später gibt es die Anrede "Sehr geehrte(r) Herr / Frau" und 
> ein weiteres 
> Formularfeld.
> Ich würde nun gern in diesem Formularfeld das Feld [Nachname] 
> auslesen, 
> sodass der dortige Eintrag übernommen wird. Das soll in der PDF-Datei 
> funktionieren.
> Ist das möglich?

ja, aber nicht mit OpenOffice

> Beispiel 2:
> Es werden mehrere Posten aufgezählt und die dazugehörenden 
> Nettopreise.
> Des weiteren gibt es ein Feld mit der Mehrwertsteuer (19%).
> Außerdem möchte ich ein Feld mit der Nettosumme und der 
> Bruttosumme haben.

> a) Wie kriege ich das hin, Formularfelder als Währungsfelder 
> auszugeben?
> b) Wie bekomme ich die Anzeige "19%" und nicht "19,00" ?
> c) Wie richte ich die Felder "Netto" = Summe aus o.a. Währungsfeldern,
> die Berechnung der MWSt-Summe (x/100*19%) und Brutto (Netto + 
> MWSt) ein?
> Geht das? Also mit Strings (Variablen) oder so?
> 
> Und wird das dann auch in die PDF übernommen?

nein, mit OpenOffice nicht


Kurz gesagt:
bis auf die Formatierungen der Felder erfordern alle anderen Dinge die 
Möglichkeit im PDF mit Feldinhalten rechnen zu können, dazu ist im PDF 
JavaScript nötig was aber OPenOffice nicht ins PDF einbetten kann.

Zum Beispiel das freie Programm Scribus (https://www.scribus.net/) kann 
Javascript in PDF einbetten und ist deshalb prinzipiell geeignet, allein ist 
die Doku für Javascript mit Scribus ziemlich dünn, so das ich nicht weiß ob das 
ein praktisch gangbarer Weg ist.

Naja und natürlich kann Acrobat (Vollversion) mit Javascript in PDF umgehen und 
noch einige andere propritäre Programme.


Gruß
Jörg 


---------------------------------------------------------------------
To unsubscribe, e-mail: users-de-unsubscr...@openoffice.apache.org
For additional commands, e-mail: users-de-h...@openoffice.apache.org

Antwort per Email an