Moin Nicco,

ich will dir mal zu deinem Beitrag antworten.

Im Grunde ist es ein sehr interessanter Ansatz. Der Blogpost ist aber sehr 
verwirrend und es wird an einigen Stellen nicht ganz klar was du tust.

Ich lese da raus, dass dein ganzes Heimnetz aus dem Freifunknetz erreichbar 
ist.? Ist dem so?

Zu der Erreichbarkeit... Ist nicht ganz so einfach. Wenn das Endgerät die 
öffentliche IP bereits gecachet hat wird es nicht versuchen über das FF-Netz 
eine Verbindung hinzubekommen. Sven hatte da mal eine harte Lösung für das 
Setup auf dem Winzerberg gefunden gehabt, welche er in den iptables 
eingerichtet hatte.

Es gibt noch ein olsr-DNS mit dem wir uns aber noch nicht auskennen. Hier wäre 
auf jeden Fall der Ansatz.

Gruß
Carsten

--- Ursprüngliche Nachricht ---
Von: Nicco Kunzmann <niccokunzm...@gmx.de>
Datum: 14.10.2016 01:48:01
An: Freifunk Potsdam <users@lists.freifunk-potsdam.de>
Betreff: [FFP] Blogpost zu Server in Freifunk- und Heimnetz

> Hallo werte Mitfunker,
>
> ich habe einen Blogpost geschrieben, wie ich meinen Heimserver in
> Freifunk und Heimnetz einbinde und Freifunk vom Heimnetz aus erreichbar
> mache:
> http://niccokunzmann.github.io/blog/2016-10-13/Freifunk-aus-Heimnetz-erreichen
>
>
> Ich habe zwei Fragen:
> 1. Wie kann ich erreichen, dass bei einem Mesh mit mehreren Gateways
> mein quelltext.eu (Serverdomain) immernoch über das Freifunknetz
> aufgelöst wird? (siehe ganz unten)
> 2. Wer es durchliest und a) einen Fehler findet b) es für andere
> verständlicher machen möchte, bitte tragt bei und erstellt eine
> Pull-Request.
>
> Ich freue mich auf Antwort.
> Mit vielen Grüßen,
> Nicco
> _______________________________________________
> Users mailing list
> Users@lists.freifunk-potsdam.de
> https://lists.freifunk-potsdam.de/mailman/listinfo/users
>
_______________________________________________
Users mailing list
Users@lists.freifunk-potsdam.de
https://lists.freifunk-potsdam.de/mailman/listinfo/users

Antwort per Email an