Hallo,

am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 19:34 hat Klaus Reichenecker geschrieben:
> Ich würde jetzt, im Rahmen meiner Möglichkeiten, so  machen: (wobei
> es sicher auch zig andere,elegantere Möglichkeiten  gibt)
> Über einen Cronjob / Bashscript alle x min die  Temperatur und
> Einspeisung abfragen, dann das Heizelement entsprechend  ansteuern.

Sähe dann, für eine UVR1611, z.B. so aus:

<?php
   $handle=fopen('http://192.168.1.4/can.htm?blaB=1', 'r'); // UVR Netzknoten 1 
ansprechen
         $url='http://localhost/middleware.php/data/---UUID 
Einpeisung---.json?from=70%20seconds%20ago';
   $content= file_get_contents($url);
   $content=json_decode($content);
   if (($content->data->rows)) {
      $lastValue = $content->data->tuples[1][1];
      echo "LastValue: $lastValue\n";
      if (($lastValue < 1000)) {
         $handle=fopen('http://192.168.1.4/59A017.htm?blw90093517=1', 'r'); 
//Aus
      }
      else {
         if (($lastValue > 4000)) {
            $handle=fopen('http://192.168.1.4/59A017.htm?blw90093517=2', 'r'); 
//Ein
         }
      }
   }
   else echo "No Value\n";
?>

Das auf einen GPIO umzustricken wäre ne Klenigkeit. Es gibt aber
Gründe warum ich diese Lösung nicht empfehlen möchte.

Wichtigster Punkt ist ganz klar die sehr geringe Taktzeit von cron mit
je einer vollen Minute. Das klingt nicht viel, im Bezug auf Wolken die
über eine PV hinweg ziehen ist das aber ein Menge.
Mein Heizstab hat eine Nennleistung von 3kW je Phase. Die 1kW
zusätzlich sind nicht zum Spaß so hoch gewählt. Und dennoch
kommt es gelegentlich vor das ich gekauften Strom verheize...

Der andere Punkt wurde von Udo schon genannt. Es besteht die Gefahr
das man den Heizstab im Minutentakt schaltet. Dafür sind
Installationsrelais nicht gebaut. Das ist in meiner Anwendung nicht
kritisch weil ich eine Zeitverzögerung in der UVR programmiert hab
(wie die Temperatur, die steckt ebenfalls in der Heizungsregelung).


mfg Daniel

Antwort per Email an