Hallo VZ-User.

Vermutlich ist es nicht 100%ig der richtige Adressatenkreis, aber vielleicht 
kann ja doch einer was dazu sagen...

Ich wollte an ein paar Stellen im Haus vorwiegend die Raumtemperatur mit dem 
volkszähler aufzeichnen/protokollieren. Da ich dort nicht mit Kabel und sowas 
hinkomme, muss es per WLAN sein. Bei meiner Recherche bin ich auf den ESP8266 
mit DHT11 Sensor gestoßen.

Da man die Kombi auch gut mit einem Lipo-Akku betreiben kann und ich eh noch 2 
Stück mit 10Ah da hatte, die optimale Lösung. 

Nun fangen aber meine Probleme an: es gibt ja hier nichts fertiges für den 
Volkszähler, also erst mal selber den ESP8266 Programmieren müssen. Das war 
auch nicht so das Ding, gibt ja Beispiele zum Abrufen der Temperatur und 
Luftfeuchtigkeit, als auch einfache HTTP Anfragen senden. Das hat dann gut 
funktioniert.
1. Problem: WLAN-Reichweite ist extrem miserabel. Gibt es da Möglichkeiten das 
zu verbessern?
2. Problem (und auch das größere): die Werte die mir der DHT11 Sensor ausgibt 
sind falsch. Ich hab es mal neben einer normalen Wetterstation positioniert. 
Temperatur ist im Schnitt etwa 7°C zu hoch (statt 24° gibt das Teil 31° aus). 
Luftfeuchtigkeit ist etwa 17% zu niedrig (statt 30% gibt es nur 13% aus)

Hat von euch schon mal einer damit experimentiert und kann mir helfen?
Habe im übrigen 2 Stück getestet, mit dem selben Ergebnis, würde daher einen 
„Hardwarefehler“ ausschließen. Programmcode ist auch sehr überschaubar, da sehe 
ich auch kein Problem. Bisher habe ich im Internet auch nichts negatives dazu 
gefunden, dass sich mit meinem Problem deckt. Das es nicht geeicht und ganz 
genau ist, ist mir auch klar, aber so sind die Werte absolut unbrauchbar... :-(

Gruß

Stefan

Von meinem iPad gesendet

Antwort per Email an