Liebe Community,

Wir haben in den letzten Wochen sowohl mit Austrocontrol als auch der
Funküberwachung für Wien Gespräche gehabt. Ein grosses Anliegen war denen
hierbei das wir als Verein unsere Mitglieder und Knotenbetreiber aufklären
das Anlagen im 5GHz Bereich andere Anforderungen als im 2.4GHz Bereich
treffen.

Im 5GHz Bereich, obwohl es ein ISM Band ist gibt es einen vorrangigen
Dienst - das Wetterradar. Davon steht z.B. um Wien eines bei Rauchenwarth
(nähe Schwechat). Das dortige Wetterradar fällt in den Kanal 124 des 5GHz
WiFi. Um Störungen für das Wetterradar zu vermeiden ist Dynamic Frequency
Selection (DFS) in diesem Band *verpflichtend* zu verwenden. Was der Access
Point dann macht ist im Prinzip im Hintergrund zu scannen und wenn er ein
Signal in den DFS Kanälen wahrnimmt, das nicht WiFi ist wechselt er den
Kanal.

Abgesehen davon gelten natürlich auch in diesem Band generell die
Einhaltung der Bandgrenzen (macht der Access Point selbst) und Sendestärken
(aufpassen - Antennengewinn auch miteinbeziehen!).

In unseren Gesprächen wollten wir v.a. wissen ob es sich bei diesen
Störungen um ein unlösbares Problem handelt, mit der Zunahme von 5GHz
Geräten. Die Kollegen der Funküberwachung waren so nett uns die Resultate
ihrer Arbeit über die letzten Monate zu zeigen und das Bild der Störungen
im Wetterradar hat dadurch tatsächlich abgenommen. Sie haben uns auch
informiert das bisher alle Stationen welche Störungen gemacht haben und
gefunden wurden durch Fehlkonfiguration (DFS ausgeschaltet oder manuelle
Kanalwahl auf einen der Wetterradar Kanäle) verursacht wurden.

Alle Radiotechnologien nutzen den Äther als gemeinsames Medium. Es ist für
uns genauso wichtig wie auch für andere das wir uns gut nachbarschaftlich
verhalten, um das Medium für alle so gut als möglich nutzbar zu halten.

Darum bitte überprüft eure Konfigurationen nochmals und stellt sicher das
sie korrekt sind. Im Sinne einer guten Nachbarschaft.

lg
Wolfgang Nagele
Obmann, FunkFeuer Wien
--
Wien mailing list
Wien@lists.funkfeuer.at
https://lists.funkfeuer.at/mailman/listinfo/wien

Antwort per Email an