Ja, das geht natürlich nicht, diese notirische Klauerei, von der ich immer
höre.
Ein Kollege von mir hat eine Dissertation geschrieben. Kurz darauf standen
ganze Teile davon in der Wikipedia.

Könntest du mir einige nette Beispiele für Dinahs verhalten mailen? Mich
interessiert das. Rein psychologisch.

Gruss

Sämi

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: [EMAIL PROTECTED]
[mailto:[EMAIL PROTECTED] Im Auftrag von Edi
Goetschel
Gesendet: Sonntag, 3. Februar 2008 23:59
An: Mailing list for Wikimedia CH
Betreff: Re: [Wikimediach-l] Verantwortlichkeit bei
Urheberrechtsverletzungen

Lieber Sämi

> Du solltest hierzu deinen Ton in den Diskussionsseiten mässigen. Es
> ist nur so, wie du es geschildert hast.
> Konkret:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Lebensreform

Was passt Dir denn nicht an der Diskussion? Für den Umgang mit der 
Benutzerin ist er der einzig angemessene. Und ich bin nicht der einzige, 
der Mühe mit ihrer notorischen Besserwisserei hat. Schau Dir einfach 
einmal an, wo sie überall hineinfunkt und mit wem sie sich angelegt hat 
und vor allem warum!

Ich habe das Verdikt zu meiner Arbeit akzeptiert und mich von der 
Mitarbeit bei der Wikipedia zurückgezogen. Ist doch nett und vernünftig. 
Es liegt dann aber auch an der Wikipedia, sich nicht bei zuvor als nicht 
relevant eingestuften Projekten einfach zu bedienen. Womit wir wieder bei 
meiner ursprünglichen Frage sind.

Nichts für ungut!

Edi 


_______________________________________________
http://wikimedia.ch Wikimedia CH website
Wikimediach-l mailing list
http://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/wikimediach-l


_______________________________________________
http://wikimedia.ch Wikimedia CH website
Wikimediach-l mailing list
http://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/wikimediach-l

Antwort per Email an