-------- Original-Nachricht --------
Betreff: WCA - Wahl des Vorsitzenden läuft - Fragerunde an die
Kandidaten - Empfehlung von WMAT erwünscht
Datum: Sat, 09 Mar 2013 14:24:04 +0100
Von: Manuel Schneider <manuel.schnei...@wikimedia.at>

Hallo zusammen,

Neuigkeiten rund um die Wikimedia Chapters Association:

Wie in meinem Bericht nach dem Treffen in London angekündigt wurde nun
die Wahl eines neuen Vorsitzenden, der Fæ ersetzen soll, gestartet. Nach
einer Nominierungsphase stehen nun drei Kandidaten zur Wahl:

* Kirill Lokshin, http://meta.wikimedia.org/wiki/User:Kirill_Lokshin
Sekretär und WCA-Ratsmitglied von Wikimedia D.C. (Washington)

* Markus Glaser, http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Mglaser bzw.
http://www.mediawiki.org/wiki/User:Mglaser
gewähltes WCA-Ratsmitglied von Wikimedia Deutschland

* Lorenzo Losa, http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Laurentius
Sekretär und WCA-Ratsmitglied von Wikimedia Italia

(http://meta.wikimedia.org/wiki/Wikimedia_Chapters_Association/Elections/2013_Chair)

Ich würde von vier Vereinen mehrfach angefragt zu kandidieren, habe dies
aber aus verschiedenen Gründen abgelehnt: Meine eigenen Erwartungen an
den WCA-Vorsitzenden kann ich derzeit selbst nicht erfüllen, ich habe
derzeit bereits zu viele Projekte auf meiner Todo-Liste und denke, dass
ein österreichisches Ratsmitglied welches vom schweizerischen Verein
bezahlt wird und eigentlich Deutscher ist eine potentiell
konfliktträchtige Kombination ist.

Nun seid Ihr gefragt, bis nächsten Sonntag, 17. März müssen ich unsere
Stimme abgegeben haben.
Man kann Fragen an die Kandidaten stellen bzw. deren Antworten zu allen
Fragen nachlesen, um sich ein Bild von ihnen zu verschaffen:

http://meta.wikimedia.org/wiki/Talk:Wikimedia_Chapters_Association/Elections/2013_Chair#Questions_for_the_candidates

Ich bitte um Eure Rückmeldungen und gerne auch um Diskussion hier auf
der Liste oder auf Meta, an der ich mich gerne beteilige.

Dies leitet zu einem Thema über, welches in London erneut angeschnitten
wurde und zu dem ich gerne Stellen beziehen möchte: Die Pflichten der
WCA-Ratsmitglieder bzw. die Erwartungen an sie.
Es gibt Stimmen innerhalb der WCA die feste Amtszeiten für die
Ratsmitglieder in die Charta schreiben wollen, zB. zwei Jahre. Ziel soll
sein, die Ratsmitglieder unabhängiger von den Machtstrukturen ihrer
Vereine zu machen, sie sollen wie Abgeordnete nur ihrem Gewissen und dem
Vorteil der Wikimedia-Bewegung verpflichtet sein und müssen daher davor
geschützt werden, dass ein Vorstand sein Ratsmitglied nicht einfach
austauschen kann, wenn dieses nicht nach dem Gusto des Vorstandes handelt.

Ich finde das ein interessantes Konzept, stelle mir selbst aber einen
Mittelweg vor. Wo möglich ist bei wichtigen Entscheidungen die mit
entsprechendem Vorlauf geplant werden - wie diese Wahl - Rücksprache mit
dem Verein zu halten und sind möglichst viele Meinungen einzuholen.
Deren qualitative Bewertung und Interpretation behalte ich mir vor,
wobei bei einem klaren Votum dieses auch entsprechend berücksichtigt
werden muss. Es gibt darüberhinaus aber auch viele Situationen in denen
ein ständiges Rückfragen nicht möglich ist, bei Diskussionen in
Besprechungen zB. Daher sind diese Besprechungen möglichst transparent
und offen zu gestalten. Dies haben wir in und nach London nun auch
verbessert und umgesetzt:
* Das Treffen in London wurde offen per Videokonferenz übertragen, jeder
hatte die Gelegenheit sich selbst zuzuschalten und schriftlich oder
mündlich Kommentare abzugeben. Dies wurde von sieben Personen genutzt.
* Die Diskussionen rund um die WCA sind von privaten Verteilerlisten
(CC...) und der geschlossenen Chapters-Liste auf die öffentliche
Wikimedia-l Mailingliste verlagert worden.

Insgesamt hoffe ich, dass wir damit maximale Transparenz erreichen und
die Vereine, deren Mitglieder und Community sinnvoll einbinden können.
Daher erneut meine Bitte: Beteiligt Euch!

Das nächste Treffen der WCA findet im Rahmen der Wikimedia-Konferenz in
Mailand vom 18. bis 21. April statt. Ich werde Wikimedia Österreich als
Ratsmitglied in den WCA-Sitzungen vertreten, ausserdem werden Andrea,
Kurt und Claudia an der Konferenz teilnehmen.
In meiner zweiten Rolle als Techniker von Wikimedia CH werde ich dort
ein Videokonferenzsystem vorstellen, welches Wikimedia CH im Namen der
WCA betreiben wird. Im Gegensatz zu Skype oder Google Hangout ist das
System Open Source, der Benutzer benötigt keine zusätzliche Software
oder Konto bei einem Social Network-Anbieter, lediglich einem Browser
mit Flash-Player. Das System bietet ausserdem zusätzliche Funktionen wie
Moderation, Chat, Whiteboard, Aufzeichnung der Sitzungen etc.
Das System ist offen und wird der gesamten Wikimedia-Bewegung zur
Verfügung stehen.

Viele Grüsse,


Manuel
-- 
Manuel Schneider

Wikimedia Österreich - Gesellschaft zur Förderung freien Wissens
www.wikimedia.at



_______________________________________________
http://wikimedia.ch Wikimedia CH website
Wikimediach-l mailing list
https://lists.wikimedia.org/mailman/listinfo/wikimediach-l

Antwort per Email an