Hallo Robert,

Ich wurde ja im Bug sanft gebeten mich raus zu halten. Grundsätzlich teile
ich deine Meinung. Laut Tamas sind Commits, die Views transferieren sollen
und mit Relationen zwischen Tabellen umgehen können dabei.

Wenn ich mich nicht verschrieben habe, habe ich mich deutlich für eine
experimentelle Funktion für die Konvertierung ausgesprochen (was aber
anscheinend überlesen wurde).

Meines Erachtens ist es eine große Stärke von LibreOffice, dass Base eine
integrierte Datenbank haben kann. JDBC ist nicht betroffen soweit ich das
erkennen kann.

Das wichtige ist: "Bald" (wenn die Commits durch sind) gibt es einen Build,
der mehr kann.


Dass der Dialog keine Lösung ist habe ich auch geschrieben. Wenn man die
experimentelle Funktion zur Konvertierung aktiviert, dann soll sie auch [so
wie es später sein sollte] automatisch und ohne zutun durchgeführt werden.

Ich empfinde es auch als Schade, dass die Auto increment Funktion der
Datenbank nicht geht. Eigentlich müsste es auch ohne einen Generator
gehen....

Ich würde besonders dich (weil keiner so gut sich in Base auskennt wie du)
Mal - entweder in Deutsch oder Englisch. Hab hier einmal begonnen (auf
Englisch) was es alles zu testen gibt:

https://pad.documentfoundation.org/p/Java_SI-GUI

LG

Florian

Robert Großkopf <rob...@familiegrosskopf.de> schrieb am Sa., 14. Apr. 2018,
22:35:

> Hallo Florian,
>
> ich lese das alles mit. Mir scheint, dass Tamas Bunth noch nicht so weit
> ist, auf die Migration zum Start von LO 6.1 zu verzichten.
>
> Da die Migration in höchstem Maße experimentell ist gehört so etwas
> nicht zum normalen Umfang eines neuen Releases. Über "Experimentelle
> Funktionen" sollte dann die Möglichkeit gegeben werden, die Migration
> mittels eines Buttons zu starten - nicht eine automatische Nachfrage,
> sondern z.B. ein Menüeintrag oder etwas ähnliches, so dass der User
> bewusst die Migration wählt, und nicht genervt irgendwann ja drückt und
> alle Daten sind im Nirwana - dann eine Wiederherstellung der Daten mit
> Hilfe eines Packprogramms ist ja wohl alles andere als Vertrauen erweckend.
>
> Zur Zeit klappt noch nicht einmal die Erstellung der Tabellen mit Inhalt
> ohne deklarierte Relationen einwandfrei. Die automatisch generierten
> Primärschlüssel werden zwar übernommen, aber bei Neueingaben kommen
> prompt Fehlermeldungen, da der Sequenzgenerator nicht auf den höchsten
> Primärschlüsselwert eingestellt ist sondern auf 0.
>
> Das ganze scheint mir so, als hätte der Autor noch nie mit einer HSQLDB
> gearbeitet und überhaupt einen Test vorher gemacht, ob das nicht nur
> theoretisch funktionieren könnte, sondern auch praktisch funktioniert.
> So etwas kann ich als Makro versuchsweise in einem Forum als
> Nichtprogrammierer anbieten und arbeite dann mit anderen die Fehler ab -
> aber doch nicht als Programmcode für eine Office-Version, die weiterhin
> bestrebt ist, auch benutzt zu werden.
>
> Gruß
>
> Robert
> --
> Homepage: http://robert.familiegrosskopf.de
> LibreOffice Community: http://robert.familiegrosskopf.de/map_3
>
>
> --
> Liste abmelden mit E-Mail an: discuss+unsubscr...@de.libreoffice.org
> Probleme?
> https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
> Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
> Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
> Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert
>
-- 

Mit freundlichen Grüßen, | Yours,
Florian Reisinger

-- 
Liste abmelden mit E-Mail an: discuss+unsubscr...@de.libreoffice.org
Probleme? 
https://de.libreoffice.org/hilfe-kontakt/mailing-listen/abmeldung-liste/
Tipps zu Listenmails: https://wiki.documentfoundation.org/Netiquette/de
Listenarchiv: https://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Antwort per Email an