Moin Siegfried,

das ist allerdings merkwürdig; wenn das eine 64-bittige Windows 7 die unzip.exe ausführen kann, sollten es eigentlich alle können.

Ich kann mir Dein Problem zwar nicht erklären, aber ich glaube, es lösen zu können: Um die Bildschirmtastatur korrekt und vollständig darstellen zu können, lädt sich der NeoVars bei Ihrem ersten Aufruf eine Schriftfamilie herunter, die all die »ε×øṯıſęñ« Neo-Zeichen enthält. Da die Schriftdateien als gepackte .zip-Datei¹ vorliegt, lädt er sich zusätzlich noch die erwähnte .exe-Datei² fürs Enpacken herunter; gespeichert wird das ganze im Verzeichnis %temp%\Neo2\ (unter 7 kannst Du das einfach in den Explorer oder das Textfeld im Startmenü schreiben; ›ausgeschrieben‹ lautet der Pfad C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\Temp\Neo2\). In diesem Verzeichnis müssen auch die entpackten Schriften liegen; Du kannst die .zip-Datei ganz einfach manuell mit dem Programm Deiner Wahl auspacken (wenn sie fehlen sollte, kannst Du sie manuell herunterladen¹ oder alternativ auch das %temp%\Neo2\ Verzeichnis von Deiner funktionierenden Installation kopieren).

Nach einem Neustart des Neo-Vars sollte dann die Bildschirmtastatur funktionieren!

Bitte schreibe kurz zurück, ob Dir das geholfen hat oder ob es noch immer nicht funktioniert.


Noch viel Spaß mit der Bildschirmtastatur wünscht Dir
Dennis-ſ


¹ http://downloads.sourceforge.net/project/dejavu/dejavu/ -> dejavu-fonts-ttf-VERSIONSNUMMER.zip
² http://stahlworks.com/dev/unzip.exe -> unzip.exe

Antwort per Email an