Hallo Bernd,

> FRAGEN:
>
> Szenario 1: Unabhängig von den Sicherheitsbedenken gäbe es ja das Problem,
> dass zwei DHCP-Server im grünen Nezt hängen. Der lmn-DHCP und der
> chilli-DHCP. Da die DHCP-Anfragen ja per Broadcast rausgehen, ist ja nicht
> gewährleistet, dass die netzgebundenen Clients nur vom lmn-DHCP ihre IP
> bekommen. Wie ist das zu lösen?

Ich habe das so verstanden:
Die Clients sind nicht im Grünen Netz, sondern im, nennen wir es
"Transparenten Netz" der AccesPoints an der zweiten
Chilli-Netzwerkkarte. Aber der Chilli hängt mit seiner anderen
Netzwerkkarte im grünen Netz, die Clients kommen also an alle Dienste.

> Szenario 2: Zumindest die Lehrer-Tablets in den Klassenzimmern sollen ja
> auch ins grüne Netz zugreifen können. Wie kann das bewerkstelligt werden,
> wenn sie im blauen Netz hängen?

Welche Dienste brauchst Du denn im Grünen Netz?
Drucken? Geht, einfach die Drucker im IPFire per Firewallregel freischalten.
Dateien? Geht das auch über Horde?
Lässt sich der Dateiaustausch mit der OwnCloud lösen?
Du könntest auch den SAMBA-Share von Blau auf Grün im IPFire öffnen,
Also Regel von Blau auf 10.16.1.1 (wie sicher das ist, weiß ich
nicht).


LG
Max

-- 
Max Führinger

Eichendorff-Gymnasium Ettlingen
-------------------------------------------------------------------------
System:
- Virtualisiert mit KVM auf Ubuntu 12.04
- IPFire 2.19, Core 103 (linuxmuster-ipfire 1.2.6-0ubuntu0)
- linuxmuster.net 6.1.2-0ubuntu0
  mit Linbo 2.2.14-0 (für IBM T41) bzw. Linbo 2.2.16-0
Erweiterungen: Openschulportfolio, mrbs, apt-cacher, OwnCloud 9.1
Clients: Ubuntu 12.04 32bit, 14.04 und 16.04 64bit.
-------------------------------------------------------------------------
_______________________________________________
linuxmuster-user mailing list
linuxmuster-user@lists.linuxmuster.net
https://mail.lehrerpost.de/mailman/listinfo/linuxmuster-user

Antwort per Email an