Moin,

passend zum Vortrag von gestern habe ich heute Darch entdeckt. Ich habe mich 
zwar noch
nicht groß damit beschäftigt, aber anscheinend ist das ein "bare-metal" Docker.
Auf der Webseite(https://godarch.com) heißt es: "Think Dockerfiles, but for 
bootable, stateless, 
graphical (or not) environments for your everyday usage."
Ein Darch-"Container" ist, wenn ich das richtig verstehe, nichts Anderes als 
ein aus einem Image 
generierten Live-System, was sich in die Grub-Config reinschreibt, weswegen es 
auch nur auf Systemen 
läuft, die grub2 als Bootloader verwenden.

Arch Linux-Benutzer finden Darch im AUR, Benutzer anderer Distributionen finden 
auf GitHub Binaries.
Die Einführung gibts hier: https://godarch.com/test-drive/

Vllt. ist das ja für den einen oder anderen interessant. Mich würde 
interessieren, in welchen Situationen
man lieber Darch verwenden sollte als Docker.

Kay
_______________________________________________
Trolug_trolug.de mailing list
trolug@trolug.de
https://ml01.ispgateway.de/mailman/listinfo/trolug_trolug.de

Antwort per Email an