Hallo Dieter,

Deine Idee finde ich gut! Ich habe diese Probleme schon selber gehabt und finde es gerade beieinem Upgrade Aufwendig.


Ich selber entwickle Extension und werde mal überlegen, ob ich Deinem Beispiel 
folge.

Es wäre doch eine gute Idee, dass hier in der Typo3-Mailingliste zu diskutieren und quasi einen "Standard" mal zu definieren.

Allerdings sehe ich hier auch Deine aufgeführten Nachteile.Code verschlanken ist gut, aber eine Abwärtskompatibilität genau so wichtig.

Werdemir hier auch mal Gedanken machen und bin gespannt, was die anderen sagen.

Viele Grüße und sonnigen Sonntag

Stefan (van Ree)

Am 08.04.2018 um 09:19 schrieb Dieter Porth:
TYPO3 favorisiert die Installation per Composer. Aktuell muss man bei jeder Extension raten, wie denn deren Versionsnummernlogik ist?.Warum gibt es dafür keine Standards?
Dies gilt selbst für das offizielle TYPO3-Distribution (The official 
Introduction Package)
https://extensions.typo3.org/extension/introduction/

Wie soll man bei solchen Versionswirrwarr eine einfache Migrations-Update-Logik im Composer abbilden? Version 2.2.3 - TYPO3 6-7
- besser Vorschlag: 7.0.x: Version 2.3.0 - TYPO3 7-8
- besser Vorschlag: 8.0.x: Version 3.0.0 - TYPO3 8-8
- besser Vorschlag: 8.1.x, 8.2.x, 8.3x, ...: Version 3.0.1 - TYPO3 8-9.0
- besser Vorschlag: 9.0.x (ein einfache Upgrade von 9.0 zu 9.1 scheint nicht einfach möglich zu sein.)
Version 3.1.1 - TYPO3 9.1-9.5
- besser Vorschlag: 9.1.x, 9.2.x, 9.3x, oder ...:
Versionsnummern-Regeln
Wenn eine TYPO3-Extension auf mindestens einer TYPO3-Version läuft, dann sollte es die Nummer der höchsten Version haben. Die zweite Nummer bleibt solange null, wie eine Extension auch auf älteren Versionen läuft. Bei der Null-Nummer-Version kann die dritte Nummer auch Major-Änderungen enthalten. Die zweite Nummer kennzeichnet immer Major-Änderungen, also strukturelle Änderungen bei der Extension, die bei der Nutzung zu Umbauten oder Datenumstellungen führen können. Die Dritte Nummer kennzeichnete immer Minor-Änderungen oder Bug-Fixes. Minor-Änderungen beinhalten Erweiterungen, die eine bestehende Anwendung nicht stören.
Vorteil der Nummerierung
- Update-Migration ist im Composer-File leicht abbildbar. - Extensionentwickler können nach Versionsupdate den überflüssigen Code wegschmeißen, was die Fehlerfreiheit fördert
Nachteil
- eine identische Extension, die zum Beispiel auf TYPO3-Version 6, 7, 8 und 9 funktioniert. würde im TYPO3-TER als Version 6.x,
Version 7.0.0,
Version 8.0.0 und Version 9.0.0
vorliegen. (Gibt es solche überhaupt?)

Über Kommentare werde ich mich freuen.
Dieter _______________________________________________
TYPO3-german mailing list
TYPO3-german@lists.typo3.org
http://lists.typo3.org/cgi-bin/mailman/listinfo/typo3-german

--
Stefan van Ree
_________________________________________________
        Der Mond - Aktuelle Monddaten, Mondtool,
        interaktive Mondkarte und mehr

        http://www.Der-Mond.org/
_________________________________________________

_______________________________________________
TYPO3-german mailing list
TYPO3-german@lists.typo3.org
http://lists.typo3.org/cgi-bin/mailman/listinfo/typo3-german

Antwort per Email an