Hallo,

Am 03.02.2011 08:11, schrieb André Schnabel:

> Am 02.02.2011 21:23, schrieb Gisbert Friege:

>> ich frage mich und Euch: wollen wir Nachrichten wie die folgende
>> http://www.pro-linux.de/news/1/16651/openofficeorg-bringt-freiburg-drei-bis-vierfachen-kostenvorteil.html
>> auf de.libreoffice.org erwähnen/verlinken/feiern/...?

> Meine Motivation, OOo zu bewerben hat in den letzten Wochen doch
> extrem nachgelassen

Das sehen wohl viele von uns so, ich auch. Aber Gisberts Frage habe
ich nicht in dem Sinne verstanden, dass wir Werbung für OOo machen,
sondern eher für LibreOffice. Denn im Grunde: Das, wofür sich die
Freiburger entschieden haben, heißt heute LibreOffice. Ich glaube
nicht, dass sich Freiburg für Oracle entschieden hat.

Freiburg ist ein Erfolg der Bewegung, der Menschen, von denen die
meisten heute den Aufdruck LibreOffice auf dem T-Shirt tragen.

Ich gebe allerdings zu, dass dieser Zusammenhang möglicherweise
schwer zu kommunizieren ist. Und bevor das nicht richtig rüber
kommt, sollten wir dann vielleicht doch davon Abstand nehmen, so
einen Erfolg wie Freiburg prominent in den Vordergrund zu stellen. :-/

Gruß

Stefan

-- 
LibreOffice - Die Freiheit nehm' ich mir!

-- 
Informationen zur Abmeldung: E-Mail an discuss+h...@de.libreoffice.org
Listenarchiv: http://listarchives.libreoffice.org/de/discuss/
Alle E-Mails an diese Liste werden unlöschbar öffentlich archiviert

Antwort per Email an